Nach Sturz: Skispringer ringt mit dem Tod

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Budmaster_Bundy, 21 Januar 2007.

  1. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Beim gestrigen Skispringen in Zakopane (Polen) hat sich der Tscheche Jan Mazoch bei einem Sturz lebensgefährliche Verletzungen zugezogen und liegt im künstlichen Koma.
    Während des gesamten Springens soll der Wind ein Problem gewesen sein, doch die Jury entschied sich trotzdem nicht zum Abbruch. Selbst nach Mazochs Sturz, nachdem dieser bewusstlos im Schanzenauslauf lag, entschied sich die Jury nicht zum Abbruch und lies weitere vier Springer springen.


    Skispringen: Mazoch ringt mit dem Tod
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Skispringen ist für mich diese Saison kaum noch anzusehen.
    Durch die milden Witterungsverhältnisse sind die Windbedingungen an kaum einer Schanze kalkulierbar.
    Auf der einen Seite kann man die FIS verstehen, dass sie nicht jedes Springen absagen bzw. nach dem 1. Durchgang abbrechen wollen, dennoch sollte an die Grenzen der natürlichen Verhältnisse nicht überstrapazieren. Ich habe das Springen gestern teilweise gesehen und da lagen die Flugzeuge bei Kyrill noch ruhig in der Luft...

    Ich hoffe natürlich, dass der Tscheche wieder auf die Beine kommt.
    Aber dieser Vorfall wird dem Walter Hofer & Co. hoffentlich zu denken geben!!
     
  4. Achim

    Achim Moderator Moderator

    Beiträge:
    7.659
    Likes:
    439
    Skispringen ist im diesen Jahr eine bessere Lotterie, hab das Springen gestern gesehen,aber warum wurde das Springen nich sofort abgesagt bei den genannten Verhältnissen?

    Ich hoffe nur das der Springer wieder auf die Beine kommt!

    Heute soll es in Polen ja schon weitergehen:gruebel:
     
  5. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Mittlerweile ist er wenigstens außer Lebensgefahr!
     
  6. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wenigsten etwas. Ich hab das Springen gestern gar nicht gesehen, aber gerade im ZDF gab's ein ausführliches Interview mit dem Gesamtverantwortlichen, Walter Hofer.
    Dieser bereut seine Entscheidung nicht wirklich, er würde beim nächsten Mal genauso handeln. Ausserdem war auch durchzuhören, das Hofer der Meinung ist, es könnte auch am Springer und nicht am Wind gelegen haben. Das finde ich schon etwas - um's mal milde auszudrücken - merkwürdig...:gruebel:
     
  7. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Klar, er muss ja seinen Arsch retten... :hammer2:
     
  8. Monty

    Monty Active Member

    Beiträge:
    146
    Likes:
    0
    Nur weil der Wettkampf nicht abgebrochen wurde, heißt es ja nicht das der Springer springen muss!!!
    Bei schwierigen Verhältnissen kann immernoch der Trainer und natürlich auch der Springer selber sagen, das er nicht springt....
    Sprich es wird ja niemand dazu gezwungen und deshalb ist so herbe Kritik vielleicht nicht umbedingt so angebracht...
    Es haben schon öffters mal andere Nationen gezeigt, das sie die Gefahr erkannt haben und nicht gesprungen sind!!!
     
  9. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Na fein. Ich dachte eigentlich, der ist sofort hinüber. Hab den Sturz gesehen, der ist mit`m Gesicht aufgeschlagen, war sofort bewusstlos und ist dann wie so`n Crash-Dummi den Abhang runter.

    Starker Wind ist eigentlich weniger ein Problem, wenn er immer aus der selben Richtung kommt. Aber bei dem "Wettkampf" hat er sich dauernd auch während der Sprünge gedreht. Sowas ist unverantwortlich, da noch Springer runter zu lassen. :motz:
     
  10. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.588
    Likes:
    414
    Ich versteh da aber auch die Athleten und Trainer nicht, spätestens nach dem Sturz von Mazoch hätten denen doch klar sein müssen dass das Springen nicht nur irregulär sondern auch lebensgefährlich ist. Warum ist man sich da nicht einig dass es besser ist aufzuhören und schickt die Athleten von der Anlage? Die Aussage von Hofer, es könnte am Springer gelegen haben ist ne Frechheit, jeder Laie konnte sehen dass ihn da ne Böe erwischt hat.
     
  11. Letowski

    Letowski Alda panier

    Beiträge:
    375
    Likes:
    0
    Zumal Lappi und noch ein Springer nach dem Sturz noch sprangen, bevor es dann abgesagt wurde.
     
  12. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Wie gehts dem Tschechen eigentlich inzwischen?
    Nach ein paar Tagen kam ja eine leichte Entwarnung, seit dem hab ich nichts mehr gehört... :weißnich:

    Sch... Sensationsberichterstattung (wenns älter als zwei Tage ist, ist das Thema wieder vom Tisch) :motz:
     
  13. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Hier kannste ein bisschen was über seinen Zustand lesen!

    Schaut also ganz gut aus!

    Und genau deswegen gibt es z.B. in BLÖD davon auch nichts mehr zu lesen.
    Skispringer Mazoch: «Es geht mir gut»
     
  14. Gaylord_McGay

    Gaylord_McGay !Chelsea!

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Ich habe gehört das er sich fast an nichts mehr erinnern kann. Ihm ist mehr passiert als die Medien behaupten. Er muss das meiste neu lernen. Auser beim Zuschauen werden wier ihn auf der Schanze nicht mehr sehen.:huhu: