Mügeln - oder Faschos seid Ihr eigentlich noch zu retten?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 21 August 2007.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Na wer zitiert denn hier den Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland und lenkt Richtung Ost-West-Diskussion, die bisher hier sinnvollerweise überhaupt nicht geführt wurde?

    Und solange nach Stadt und Staat gerufen wird und dem Privatmenschen es egal ist was um ihn rum passiert (zum Einschreiten ist ja der Staat da), wird mal gar nix passieren. Zum was tun ist nämlich immer jemand anderes da.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Nun, anscheinend haben sich noch etliche andere Besucher diesem 50-Mann-Mob angeschlossen und wollten "live" dabei sein (Wenn auch nur als "Zuschauer"). Scheint den Mügelnern also gefallen zu haben. :suspekt: Und in einem Ort, wo nur Rechte rumlaufen, ist das dann schon die politische Mitte. Da muss man dann schon noch weiter nach Rechts abdriften, um rechtsextrem zu sein.

    Wieso wundert es mich eigentlich nicht, das sowas wieder in Sachsen passiert ist? :floet:
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Haben wir nicht, weil es eben keine "übertriebene Härte" seitens der Polizei gab. Wären die da wirklich massiv mit Gewalt eingeschritten, kämen hier wieder die ersten aus den Löchern, die eine solche Diskussion angefängen hätten. Da bin ich mir 100% sicher. Hatten wir bei den Fanausschreitungen in Paris ja schon mal.
     
  5. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ich könnte dazu was sagen, aber das würde in einer Massenossiverfolgung quer durch die SB-Zone enden, weil ich mich dann in Rage reden würde. ;)



    Aber so unrecht hat man nicht: Die momentane Bekämpfung der braunen Brut zeigt wenig Wirkung, da muss man wirklich mal zusehen, das man die Bekämpfung anders gestaltet, zur Not auch durch härtere Strafen. Verstehe eh nicht, dsa es keine 50 Festnahmen gibt wenn der 50 Mann mit verfassungsfeindlichen Symbolen irgendwo aufmarschieren. Verstehe eh nicht, warum vom §323c StGB bei den Gaffern und Sympatisanten kein Gebrauch gemacht wird (würde wohl eh nichts werden, aber ein Denkzettel wäre es allemale, obwohl , Pizzeria?Straße? §315b wäre auch ok).

    Aber wie gesagt, liegt ja nicht an mir, die vorhandenen Rchtsmöglichkeiten auszuschöpfen, dafür sind ja unsere ach so schlauen Politiker und Richter da, wenn du da was sagst, wirste eh nur als dummer unmündiger Bürger abgetan.
     
  6. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Hat den jemand die Kommentare der Müglner Bürger in den Nachrichten gesehen? Einer war der Meinung, daß vorher wohl was vorgefallen sein müsse, mit den Indern. Ansonsten könne er sich nicht vorstellen warum es zu so einer Jagt auf Ausländer kommen sollte.
    Also auf die Idee, das die Inder selber Schuld sind, weil sie böse waren, bin ich nun gar nicht gekommen.
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Gibt es denn eine Bekämpfung und wenn ja wie sieht die denn z.B. in ländlichen Gegenden aus? :gruebel:
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    So wie immer in solchen Situationen gibt es leider immer wieder solche Meinungen. Wieso aber wird denn nicht vermeldet, das sich viele Bürger Mügelns über diesen Angriff empören? Das es gar eine unangemeldete spontane Demo gegen Rechts und gegen die Vorfälle gegeben hat, die man gewähren liess? Wieso werden immer wieder einzelne medienwirksame Stimmen laut?
     
  9. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nicht die einzelnen stimmen sind medienwirksam, die medien sind wirksam, indem sie nach belieben einzelne stimmen exponieren.

    wer gibt denn etwas auf eine äußerung, "es müsse etwas vorgefallen sein, sonst könne man sich eine solche jagd nicht vorstellen" ?

    was sollte denn vorgefallen sein, das rechtfertigt, dass eine 50 köpfige meute 8 inder jagt, ohne dass auch nur ein einziger bürger (die beiden pflichtbewussten polizisten ausgenommen) versucht, die inder zu schützen?
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Schäuble wollte ja die Bundeswehr einsetzen, aber die Sozen lassen ihn ja nicht! :nene: So wird das nie was!
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Sorry für meine Wortwahl, natürlich das meinte ich. ;)
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Die Tornados bleiben drin, da gab es erst zuletzt Ärger. :D
     
  13. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Es geht doch gar darum, daß ich so eine Aussage ernst nehme, sondern eher darum, daß es Typen gibt die tatsächlich so einen Gedankengang haben und dies auch so meinen wie sie es sagen.
     
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nein, das glaube ich nicht!

    ich glaube, es ist viel schlimmer.
    der typ weiß genau, dass es keinen vorfall gab.
    da er aber das vorgehen der 50 gutheißt, will er ablenken.
     
  15. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Tja,das ist leider zu befürchten.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das ist doch schon immer Teil der antisemitischen und rassistischen "Argumentation" gewesen: Schuld am Antisemitismus/Ausländerfeindlichkeit ist der Jude/der Ausländer selber. Insofern überraschen solche Aussagen gar nicht, sondern gehören dazu wie das Amen in der Kirche.
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    keine Ahnung, aber die liegt wohl (wenn ich es richtig gelesen habe) in den Händen unserer Bundesfamilienministerin und ihrem Ministerium . Warum auch immer?

    Nur das da wohl was schief läuft zeigt sich ja immer wieder.

    Und die Ausrede, mangelnde Jugenarbeit etc. pp. kann ich nicht gelten lassen. Da gehört schon ne gewsisse Grunddummheit dieser Leute dazu. Und dann wundern sie sich wohl noch warum es da immer weiter bergab geht. Was soll ich irgendwo ne Firma aufmachen, wo ich meine Leute nicht nach fachlichen Qualifikationen aussuchen kann, sondern diese nach der arischen Blutlinie einstellen muss? Dann kann ich es gleich lassen. Und so läuft es ja auch, wobei das niemand so sagen wird.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    ... und wie verändert man eine Grunddummheit?
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Wieso, hat er doch. Gegen Globalisierungsgegner. Die fallen nämlich in sein Ressort, weil es Terroristen sind.

    Rechtsextremismus ist dagegen ein Jugendphänomen, und dafür ist Frau von der Leyen zuständig. Und die hat keine Tornados.
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    geht nicht, die schlauen machen ja in Westen rüber und was übrig bleibt sind die nicht so schlauen.
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    naja, beim innenministerium wären die aber auch nicht gut aufgehoben.
     
  22. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Öhm ja. Also ungefähr so wie sich beim Flatratesaufen zu dumm anzustellen?

    Ich weiß nicht, ob die von selbst auf die Ideen kommen, denen wird schon jemand nen paar Geschichten erzählen,damit er wieder nen paar Mitläufer, die zwar marodierend durchs Land ziehen, aber dann doch wenig Ahnung davon haben, was sie denn da treiben, hat.

    Und wenn nicht von den Alten im Dorf, dann schnappen die das von Opa, Vater oder den Kameraden von der NPD auf.
    Mag nen Jugendphänomen sein, aber nicht ausschließlich.

    Der schwarze Block hat auch nen Durschnittsalter von 20 Jahren, wäre also auch nen Fall fürs Familienministerium. Aber die passen ja nicht ins Weltbild unser Regierung. Umkehrschluß: das Nazipack schon....
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Ich sage ja nur wie es ist, nicht wie ich das finde.
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Da müssen die aber ziemlich viele Jugendliche in Mügeln haben. Lt. MoPo-Interview mit einem Einheimischen greifen zwar die meisten nicht tätlich an, allerdings würden 50 % der Bevölkerung aber; Zitat: "Rechte Parolen wie `Ausländer raus` und `Deutschland den Deutschen`" begrüßen.

    Da es sich dabei wohl auch um Wähler handelt, ist die Aussage des BM nur verständlich...:suspekt:
     
  25. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Naja, ist ja nicht nur so das nur die Kiddies Nazis sind.

    Im Hintergrund agieren andere, daß sind auch die, die die Trupps rekrutieren, die dann marschieren und für Schlagzeilen sorgen.

    Wäre zu einfach zu sagen, ist nur nen Jugendproblem.
    Das die Jugendlichen, nachdem sie indoktriniert wurden, dann auf der Straße den dicken Maxen machen wollen ist verständlich, obwohl 90% davon eh nicht wissen was Sache ist und sie nur nachäffen bzw nachplappern.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun kommen wir wenigstens mal zum eigentlichen Kernproblem des Themas: Wie kann der latente Ausländerhass und der Rechtsextremismus nun tatsächlich wirksam bekämpft werden?

    Was mir nämlich immer auffällt, ist die schiere Ohnmacht der Politik und der Öffentlichkeit, wenn es zu Übergriffen gekommen ist. Dabei überlassen genau diese, Politik und Öffentlichkeit, den Rechten in "ruhigeren" Zeite oftmals freiwillig Entwicklungsterrain. Rechte Ortsgruppen rekrutieren Kinder und Jugendliche, zunächst um Hausaufgabenhilfe, Omas die Tasche tragen, Volksfeste organisieren und andere soziale Dienste zu organisieren, und damit diese Rekrutierten langsam aber sicher zu beeinflussen oder durch ihr Engagement Wahlstimmen zu gewinnen.

    Dabei haben die etablierten Parteien mindestens die gleichen Mittel und möglichkeiten dazu, von der öffentlichen Hand mal ganz zu schweigen. Aber genau hier ist scheinbar das Problem: Das kostet Geld, Engagement, Durchhaltevermögen, ein gewisses Maß an Authentitzität, und das will einfach keiner ausgeben, aufbringen oder leben.

    Da ist es einfacher, mit dem Finger auf andere Leute, Orte, Gegenden oder Landstriche zu zeigen und zu brüllen: Dort ist er, fasst ihn.

    Noch was zur öffentlichen Wahrnehmung: Es ist bei weitem nicht so, dass in Zeiten ohne Meldungen nix passiert. Bei Fussballausschreitungen nicht, und bei radikalen Übergriffen irgend welcher politischer Randgruppen auch nicht. Es ist nur offenbar so, dass - wie immer - die öffentliche Wahrnehmung gezielt gesteuert wird. Und auch hier wird dann immer fleissig be- und geurteilt, und dass mit dem Halbwissen der Bild-Zeitung, SZ oder der Tagesschau.

    Ebenso ist natürlich völlig klar, dass Meldungen über einen erfolgreichen Polizeieinsatz gegen Rechts- oder Linksradikale keinen Platz in der Tagesschau finden werden, einfach, weil das zur erwarteten "Normalität" gehört, und keine Zuschauer anlockt, ebenso wie eine Meldung, dass heute 145 Millionen Fahrzeuge unfallfrei in Deutschland unterwegs waren, keinen interessiert. Was interessiert, sind die Katastrophen, Schreckensmeldungen, Un- und Zwischenfälle, Scheidungen, Skandale und andere negative Begleiterscheinungen der Gesellschaft.

    Ich will damit nicht fordern, die Berichterstattung über solche Übergriffe einzustellen, aber vielleicht auch mal darüber nachzudenken, warum so eine Meldung gerade jetzt wieder so einen Rummel macht.

    Kleine Parallelfrage am Rande, um das Problem zu verdeutlichen: Wer weiss, ob es vergangenen Samstag in Halle/Salle Ausschreitungen von Fussballfans bzw. Hooligans gegeben hat?
     
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    und der Mügelner Bürgermeister im TV zu Prime Time meint: "Das ist normal. Das passiert überall. Das ist alles nicht so wild" So kurz den Inhalt sinngemäß zusammengefasst.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das komische daran ist: Bezogen auf das Ereignis UND mit dem Rummel, welcher darum gemacht wird, mag er vielleicht sogar z.T. recht haben...zumindest was das Ziel seines Statements betrifft.

    In der Tat gibt es ziemlich häufig Übergriffe. Interessanterweise findet aber nichtmal annähernd so häufig solche eine Berichterstattung statt, wie diesmal.

    Ungeachtet dessen, ist die Bezeichnung "normal" und "alles nicht so wild" in diesem Zusammenhang völlig unangebracht.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Und was heißt das jetzt? Macht mal was? Du gibst ja ne tolle Analyse der Lage ab, aber einen Lösungsansatz kann ich keinen erkennen.
     
  30. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Mal ganz davon abgesehen, dass man dazu doch tatsächlich mal an den Ursachen arbeiten muss statt an den Symptomen.
     
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die nach dem krieg im osten versäumte entnazifizierung nachholen.