MTV Music Awards 2011 = lächerlich

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Layard, 29 August 2011.

  1. Layard

    Layard Dschungel-Kronprinz 2014 Moderator

    Beiträge:
    1.734
    Likes:
    5
    Hi!
    Vor ein paar Tagen wurden die MTV Music Awards vergeben. Wie man es nicht anders von diesem Preis gewöhnt ist, waren viele Preisvergaben einfach lächerlich.
    Beispiele: Justin Bieber als "bester männlicher Künstler" oder die Auszeichnung zum Lebenswerk für Britney Spears mit gerade einmal 29 Jahren:staun:
    Es waren aber auch ein paar vertretbare Entscheidungen dabei wie zb. die Preise "bester Schnitt" und "beste Kinematografie" für Adeles "Rolling in the Deep".
    Quelle
    Was haltet ihr von der Verleihung?

    Grüße,
    Layard
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Sorry, aber Britney Spears für ihr Lebenswerk zu adeln, ist in etwa so wie Lemmy Kilmister zum Ehrenvorsitzenden der Anonymen Alkoholiker zu machen.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    MTV ist meiner Meinung nach mausetot und in Sachen Musik inzwischen völlig irrelevant.
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Eben, Musik lief da doch fast nur noch im Spätnachtprogramm, der Rest war mit dusseligen Shows in Wiederholungs-Endlosschleife zugemüllt.

    Seit Jahresbeginn isset ja Pay-TV. Ich hab keinen Sender jemals so wenig vermisst.