Mourinho: Wechselgerüchte zu Real Madrid nach Kerner Interview

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 23 Mai 2010.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Mourinho kündigt Wechsel an: Bin dann mal weg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport


    So wie es aussieht stimmt das sogar, direktere Quelle gibts wohl nicht....ein komischer Typ dieser Mourinho....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pupsi007

    pupsi007 New Member

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Verstehe das langsam auch nicht was der Typ so macht !

    Was er dieses Season geleistet hat mit seinen Team , und dann nach MAdrid geht hmmm einfach komisch.

    Naja dann wird er nächstes Season mit Madrid auf die schnauze fliegen .

    Freue mich schon * hehe *
     
  4. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Heißt es nicht immer man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist? Was soll er denn noch erreichen, er hat das Triple gewonnen. Wenn es ihm nicht gefällt in Mailand soll er gehen, der Fußball ist eh unansehnlich.
     
  5. pupsi007

    pupsi007 New Member

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Hey, das Stimmt mehr kann er nicht gewinnen.

    Aber ich finde Real wird noch weniger sein ding sein...

    Real ist einer der Besten Clubs auf der Welt , aber wenn man nur paar spiele verliert oder mal eine Season nichts gewinnt dann kann man wieder gehen.

    Und deswegen finde ich diesen Schritt sehr schlecht von ihn , das war vor paar Jahren ja auch so wo er zu Chelsea gegangen ist.

    Dort wurder auch verjagt , nach einer oder 2 schlechten Season´s ...

    Meiner meinung nach hätte er sich ein anderes Team ausuchen sollen ( Fragt mich aber nicht welchen ) oder bei Inter bleiben und die die nächsten Jahre noch stärken machen als Sie es schon sind . Das Inter zu den besten der Welt gehört für eine Lange zeit.


    Ist aber nur meiner meinung.
     
  6. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Blödsinn. Mourinho wurde in drei Spielzeiten zwei Mal Meister und ging, weil er sich mit Abramowitsch nicht mehr richtig verstand. Nachdem er ging ist Chelsea vier Jahre lang nicht mehr Meister geworden, erst dieses Jahr hat es wieder geklappt.
     
  7. pupsi007

    pupsi007 New Member

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Sag ich doch , 2 mal meister geworden das ist für Chelsea in wirklichkeit nur zweitrankig !!!

    Aber gleich so aggro reagieren :D
     
  8. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Tja wie heißt es?
    Wenn man keine Ahnung hat, ... ;)
     
  9. pupsi007

    pupsi007 New Member

    Beiträge:
    25
    Likes:
    0
    Was das jetzt mit keiner ahnung zutun haben soll ?

    :D :p
     
  10. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Hab ich ja nicht, aber du hast geschrieben, dass Mourinho verjagt wurde, was schlichtweg falsch ist, weil er auf Grund von Meinungsverschiedenheiten mit dem Club-Boss selbst gegangen ist. So ist das halt mit Mourinho, wenn er nicht so arbeiten kann, wie er will. Dass die Meisterschaft für Chelsea nur zweitrangig ist, ist genauso falsch. Chelsea ist in der Vereinsgeschichte vier Mal Meister geworden. Mourinho hat den ersten Meistertitel nach 50 Jahren geholt und diesen im Folgejahr sogar verteidigt. Seit seinem Abgang hat es wie gesagt wieder vier Jahre gedauert, bis ein Trainer mit Chelsea die Meisterschaft holen konnte. Erfolglos war er da sicher nicht.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Auf der Pressekonferenz nach dem Interview hat Mourinho das ja dann ein wenig relativiert. Offiziell sei noch nichts, vielleicht werde er auch bei Inter bleiben. Denke aber, Madrid hat ihn jetzt an der Angel. Es ist von einem Dreijahresvertrag für 10 Mio pro Saison die Rede.

    Ich weiß ja nicht, ob sein Fußball in Madrid ankommen wird. Denn mehr als anderswo kommt es dort auch auf attraktives, offensives Spiel an - das ist es, was die Zuschauer sehen wollen. Unter Capello waren sie auch in der Liga erfolgreich, aber die Fans wollte seinen Fußball nicht mehr. Die einzige Chance, die Mourinho hat, ist in der CL weit zu kommen. Das wäre nach 9 Jahren immerhin mal was Neues im Verein...
     
  12. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Ist doch logisch wenn er wechselt was soll er noch erreichen mit Inter.
    Er hat in kurzer Zeit Inter zu einer Topmannschaft geführt mehr geht nicht.
     
  13. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Wo waren die Angriffe von Inter denn unatraktiv????
    Inter war blitzschnell vorne.
    Auch technisch waren sie den Bayern überlegen.
    Gerade Milito,Sneyder etc.
    Bei Pellegrini war doch gar kein System zu erkennen.
    Im Gegenteil es wurde zu wenig gemacht deswegen ist man rausgeflogen.
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Mir als altem Inter-Fan brauchst du das nicht zu sagen. Aber in Madrid will man dominierenden Fußball sehen, keinen Konterfußball.
    Wobei ich Mourinho erfolgsmäßig sicher mehr zutraue als Pellegrini, das ist klar.
     
  15. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Man hat Barca ,Chelsea und die Bayern klar dominiert.Es ist immer Ansichtssache was man unter Offensiv Fussball versteht.
     
  16. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Klar dominiert ist eine Lüge, nicht mehr. Keine Ansichtssache, einfach gelogen.
     
  17. Prayz

    Prayz New Member

    Beiträge:
    21
    Likes:
    0
    Ich sehe die Zukunft für Madrid mit Moruinho echt stabil. Wenn sie ihn bekommen, kann es eigentlich nur gut werden, da er bei Inter nur wenige Topstars hatte.
    Real Madrid ist eine andere Dimension, da wird er nicht so auf Taktik gehen, sondern mal die Stürmer freien Lauf lassen. Gestern war's ja nur Konterfußball.
     
  18. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    So ein Quatsch nur Konterfussball.
     
  19. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Aber hallo. Bei 31 % Ballbesitz kann man nunmal nicht von Dominanz sprechen.
     
  20. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Was heisst das Ballbesitz wenn man im Kreis mit dem Ball läuft ist das auch Ballbesitz.
    Inter hat die Bayern einfach von vorne bis hinten verarscht.Planloses drauflosrennen und Verzweifelungsschüsse abzugeben alla OLic kann nicht als moderner Fussball angesehen werden. Ich wette mit dir das Gaal mit der Zunge geschnalzt hat wie blitzschnell Inter in Bayerns Strafraum kam.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Mit 69 % allerdings auch nicht oder ich habe ein anderes Spiel gesehen. Ergo, was bedeutet eine solche statistische Grösse?
     
  22. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Genau totaler Schwachsinn.
    Der typische Anker wo sich gewisse Fans dran festhalten.
    Es hört sich blöd an aber ohne Robbens Sonntagsschüsse müsste Bayern schon längst rausgeflogen sein.
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Jaja und ohne Milito wäre Inter nichts.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Barça klar dominiert? Naja. Da muss sogar ich als Inter-Fan Protest einlegen.

    Aber ist ja auch egal, es ging darum, welchen Stil man in Madrid bevorzugt. Und der beinhaltet eben Dominanz durch Ballbesitz, die Leute wollen, dass ihre Mannschaft aktiver ist als der Gegner - man ist schließlich Real Madrid!

    Natürlich sind Erfolge wichtig, aber wenn es nicht der ganz große Wurf ist, und der Stil des Trainers den Fans und der Vereinsführung nicht in die Philosophie passt, dann ist ganz schnell Sense für einen Trainer in Madrid.
     
  25. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    1. Hatte Mourinho bei Inter massenhaft Topstars.
    2. Wird Mourinho immer "auf Taktik gehen" wie du es so schön sagst und nichts dem Zufall überlassen.
     
  26. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Klar hatte er bei Inter Topstars.
    Was heisst das auf Taktik gehen.
    Die Defensive muss Robust sein .Aber er will auch das seine Spieler Blitzschnell nach Vorne spielen das hat Inter mehrfach gezeigt.
    Inter hatte die perfekte Mischung von Kampf Taktik und Technik. Inter hat jahrelang international das Selbstvertrauen gefehlt und das hat Mou ihnen auch beigebracht. Vom Kader her waren sie oft genug einer der Stärkeren
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wieso nicht? Nur weil man den Ball nicht 20 Minuten lang hinten rum spielt? Oder andere Frage? Wat is denn in deinen Augen sonst dominant, wenn nicht, die eigene Taktik erfolgreich (mit eigener Leistung) durchzubringen?
     
  28. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wenn man dominant ist agiert man. Und reagiert nicht mit 10 Mann im eigenen Strafraum. Das ist keine Dominanz. Das ist eine Abwehrschlacht.
     
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Demzufolge haben die Mailänder gegen die Bayern eine Abwwehrschlacht gekämpft?

    Schonmal etwas von kontrollierter Spielweise gehört? Ich frage daher nochmal, welchen Wert, in Verbindung mit einer solchen Spielart, eine solche statistische Grösse hat?
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Eine gut gestaffelte Abwehr, den Spielmacher ausschalten, hinten dicht stehen, nix, aber auch gar nix zulassen, ist demnach keine Dominanz?

    Da frag ich glatt mal weiter: Wann agiert man denn? Wenn man den Ball hat und "angreift", bzw. ihn sich im Mittelfeld mangels Lücken nur hin- und herspielt, oder vielleicht doch eher, wenn man dem Gegner seine Defensivtaktik aufzwingt?
     
  31. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465

    Was denn sonst? Zwei Kontertore und sonst Gefahr durch Standarts oder eben Konter. Spielerisch war da gar nichts, wenn man Dominant ist spielt man Bayern an die Wand wie Barca letzte Saison. Oder wie Barca diese Saison gegen Inter.