Moderner Ablassbrief (Mannesmann)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 30 November 2006.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Wo leben wir eigentlich? :suspekt:

    Düsseldorfer Gericht stellt Mannesmann-Prozess ein | tagesschau.de
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Naja, wundert es dich? Schmiergeld in der Höhe von 60 Mio umsetzen, und sich dann mit etwa 6 Mio davon frei kaufen...
    Ist doch 'ne gute Bilanz...

    Dass das genau so laufen wird, war mir schon klar, als es zur Anklage kam.
     
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich bin entsetzt.
    die entscheidung der richter ist, sagen wir mal zurückhaltend, instinktlos.
     
  5. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    An sich wäre jetzt die einzig logische Konsequenz aus dem Urteil, die Richter und Staatsanwälte mal zu überprüfen, ob die nicht auch etwa von den 60 Mio 'profitiert' haben...
     
  6. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Für was muss man da noch überprüfen?

    Bei 60 Mio, 6 Mio Strafe und dann nochmal 4 Mio für Richter und Staatsanwälte.
    Macht ein Plus von 50 Mio. Dafür kann man sich dann schön zur Ruhe setzen. Selbst ich mit meinen knapp 22 Jahren müsste mit dem Geld nichts mehr arbeiten.
     
  7. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Naja, ohne Beweise zu behaupten, die Richter und Staatsanwälte hätten Gelder kassiert, wäre Rufmord und Verleumdung. Und das kann sehr teuer werden.
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Gesinnung und Instinkt sind glücklicherweise keine Vokabeln, auf deren Basis Gerichte heutzutage entscheiden sollten, Pauli. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei.

    Ich bin nicht entsetzt über die Einstellung. Was wäre nämlich gewesen, wenn hätte freigesprochen werden müssen? Wären wir dann mit dem scharfen Schwert der Gesinnung in Düsseldorf eingefallen?

    Siehste. War nämlich kein Kuhhandel.

    Ich bin aber auch entsetzt. Wie einige schon sachten: Sowas haben sie von vornherein geahnt. Und weil genau das so vorhersehbar war, frage ich mich, aus welchem Grund man nicht von Anbeginn an auf die Einstellung hingewirkt hat. Wenn ich der Sache insoweit etwas Positives abgewinnen soll, dann allenfalls, daß einige Kandidaten sich so eine Nummer in der Zukunft überlegen würden. Es kann ja nun keiner mehr sagen: Upps, ich könnte Gelder veruntreut haben? Hoppala!

    Auf der anderen Seite: Die Sache rechnet sich ja auch wieder: Kassierste 10 Mios, biste mit 3,2 anschließend dabei, vereinfacht nach Ackermann in vorliegender Konstellation. Dürfte also für Nachahmer ein Vabanque-Spiel werden. Immerhin etwas...

    Hier nun aber Staatsanwälte und Richter an den Pranger zu stellen, ist der Gipfel der Ge- bzw. Besinnungslosigkeit.
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Hat Ackermann nicht eh gezahlt? Ich meine, kassiert hätten nur die Mannesmänner. Zumindest offiziell...

    Oder hab ich das gerade falsch im Gedächtnis?
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978

    Hmmm, da könnten wohl die Gesinnungsteufelchen mit mir durchgegangen sein.

    Allerdings hatte ich ja verglichen und "vereinfacht nach Ackermann" als Sinnbild vorgegeben.

    Aber immerhin beruhigend, daß Du mich nicht in der Sache zerfleddert hast. NOCH nicht...
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ich muß sagen, leider gibt es solche Vorgänge noch viel zu selten, zumindest mit der Resonanz in der Öffentlichkeit. Denn wenn hier von Instinkt und Gesinnung die Rede ist, so darf dies nicht von Seiten des Gerichts eingefordert werden. Das Gericht muß nach geltendem Recht entscheiden, darin seinen Ermessensspielraum suchen. Alles darüberhinaus darf gar kein Thema sein. Da hat ISM absolut recht.

    Wo sind denn Gesinnung und Instinkt gefragt? Richtig, bei den "Tätern".

    Da muß ich dann leider die Werte- und Moralkeule auspacken. Letztlich ist im Falle Vodafone nur im Großen gelaufen, was im Kleinen gang und gäbe ist. Der Moral wurde einen geschissen, es ging für die Beteiligten ja um Kohle. Die Empörung der Meisten gründet sich ja nicht auf der grundlegenden Ablehnung solchen Tuns, sondern schlichtweg auf dem Neid, nicht die gleiche Chancen gehabt zu haben. Ich weiß auch von mir selbst nicht, ob ich bei Summen in der Größenordnung nicht auch korrumpierbar gewesen wäre.

    Ein Ackermann, der meines Wissens nach sowohl bezahlt als auch kassiert hat, wird seinen momentanen Job weiter ausführen dürfen. Getan hat er immer noch dasselbe, bei anderer Konsequenz hätte er schmeissen müssen. Auch darüber sollte man mal nachdenken.
    Ist das Gericht wirklich die letzte alles -auch in seiner Wertigkeit- bestimmende und entscheidende Instanz? Ist allein die Tatsache, ob das erwiesene Handeln einer Person die Konsequenz einer Verurteilung nach sich zieht, wirklich der Maßstab? Solange das und und der Mangel an Anstand und letztlich Respekt nicht überdacht werden, sollte man darüber nachdenken, ob der große Aufschrei gerechtfertigt ist. Das muß jeder für sich selbst.
     
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sachma, ichsachma, willste mich vera... ?

    von gesinnung und instinkt war nie die rede.

    ich meine, wenn jemand sich 25 mio unter den nagel reißt, dann sollte man das verfahren möglicher weise gegen zahlung von 30 mio einstellen, falls man sich seiner beweislage nicht ganz sicher ist.

    aber die hier in rede stehenden beträge sind aus der portokasse zu zahlen.
     
  13. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das hat HIER auch niemand eingefordert.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Da oben las ich doch, daß die Entscheidung der Richter "instinktlos" sei. Kann man da nicht auf den Schluß kommen, daß hier mehr Instinkt eingefordert worden war?
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    nein.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ahso - dann passt's ja.
     
  17. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    An dieser Stelle kann man auch ruhig mal drüber nachdenken, ob die RAF nicht auch ihr Gutes hatte...:weißnich:

    Kollege Herrhausen ist seinerzeit für "weniger" gestorben...:gruebel:
     
  18. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    :floet:
     
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    HALLO !

    ITCHY !
    PAULI !
    WORMI !

    Wo seid ihr denn alle?

    Gruß
    Schröder
     
  20. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.594
    Likes:
    414
    Ja ganz toll, die RAF, ich kann nicht verstehen wie man diese Terroristen heute teilweise glorifiziert. Mit Gewalt und Mord erreicht man nix.:motz:
     
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.893
    Likes:
    2.978
    Würd' ich nicht wagen.


    Muß ich mich wohl verlesen haben, als ein User irgendwo schrieb, daß die Entscheidung der Richter instinktlos sei.

    Pauli, haste zufällig mal gehört oder geguckt, wie hoch die höchste denkbare GeldSTRAFE im Falle der Verurteilung hätte ausfallen können?

    Laut dem Rechtsfuzzi der ARD hätte die bei 3,6 Mio. Euro gelegen. Ackermann zahlt nun 3,2 Mio. als Auflage. Sollte man sich auch einmal und gerade aus den von Itchy theoretisierend-selbstkritisch aufgeworfenen Fragen vor Augen halten.

    Die Strafzumessung, die ja überhaupt nur für den Verurteilungsfall relevant geworden wäre, sollte sich immer auch an anderen Faktoren als an der pekuniären Dimension und der darauf basierenden medialen Verwurstung orientieren.

    Wer hier aber vertritt: Ackermann hätte zwingend eine Freiheitsstrafe für den Fall der Verurteilung verdient, der könnte nach meinem Gefühl ein wenig die Relationen verloren haben oder ist nicht "nah genug dran".

    Ich gebe aber zu, daß die richtige Einordnung relativ schwer fällt angesichts der Kohle, die da geflossen ist.
     
  22. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Stimmt schon. Die französische Revolution hatte ja auch keinen Sinn...:lachweg:

    Im übrigen habe ich die RAF nicht glorifiziert. Ich habe nur die These in den Raum gestellt, dass sich die Herren Esser, Ackermann und Konsorten so etwas eventuell nicht getraut hätten. :weißnich:

    Es ist schon ein sehr bitterer Moment in der Geschichte meines Landes, wenn man bei der RAF heute über die Jahre so etwas wie eine reinigende Wirkung feststellen muss.

    Gesetzliche Regelungen scheinen ja nicht zu greifen. :weißnich:
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ui, die Bild hat auch schon Wind davon bekommen, Donnerwetter.
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Warum, hast du die angerufen?
     
  25. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Und genau das ist das traurige!

    Ehrlichkeit und Fleiß sind Schlagworte für Deppen, wer in Deutschland was erreichen will muss sich schon Worte wie: Dreistigkeit, Hinterlistigkeit, Ausnutzung, Verarschung etc. pp. zu Gewohnheit machen, dann klappts auch mit dem Wohlstand! :zwinker:


    Was für ein Scheiß Sytem, zumindest für die meisten von uns! :finger:
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Tja nun, nachdem jedes Wort der Kritik von vorneherein abgewürgt und sofort als Schlagwort der Gegenpartei benutzt wird, scheint mir das nurmehr grundsätzlich logisch.

    Gruß
    Schröder
     
  27. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Vor diesem Hintergrund ist es natürlich auch hochinteressant, wenn sich diese Leute dagenen verwehren "Heuschrecken" genannt zu werden und die "Freunde des brutalstmöglichen Wirtschaftsliberalismus" was von "Deutscher Leitkultur" faseln...:suspekt: