Michael Jackson tot!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 Juni 2009.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Unterhaltungen mit "De Wollä" über Metal erscheinen mir so sinnvoll wie eine Diskussion mit einer Ameise über das "Dritte Reich". Die wird nämlich nie verstehen, warum man seinen Befehlen nicht blind folgen sollte.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Klar, vorallem die Südamerikaner... :vogel:

    Bist du so bescheuert, oder tust du nur so?

    Sorry, aber zu Wacken auch nur einen rassistischen Gedanken zu verschwenden, ist komplett weltfremd. Da rennen 100000 Menschen rum, und nicht jeder gibt zu erkennen, wo er herkommt. Und irgendwie ist man auch mit etwas anderem beschäftigt als alle Leute danach zu fragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  4. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Ich sagte ja: Michael Jackson hätte seine Freude dran gehabt.

    http://www.wacken.com/de/woa2009/main-news/news/ansicht/article/-933284fba9/

    Und zu der gestellten Frage: Ich tu nur so und Du?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Und was soll dann bitte der Scheiss-Schnack von wegen "Hautsache Weiß"?
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    In Wacken werden hauptsächlich Weiße rumrennen - zumindest war das so auf allen Metalfestivals auf denen ich bisher war.
     
  7. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Damit ist wohl geklärt, wer der Bescheuerte ist.
     
  8. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Klar, weil der Hauptteil der Fans zu den deutschen Festivals eben doch aus Europa kommt. Die Anreise ist für die Fans von anderen Kontinenten eine grosse finanzielle Hürde. Umso erstaunlicher, dass da trotzdem etliche rumlaufen. Gerade die Asiaten und Südamerikaner sind sehr metalbegeistert. Deswegen wird / wurde (ich weiss nicht, ob es schon stattfand) ja auch "Wacken rocks Brazil" aus dem Boden gestampft, um den Leuten da die Möglichkeit eines Festivals zu geben, zu dem sie nicht um den halben Globus rattern müssen.

    (Edit: Missverständnis aufgeklärt)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Aha, der Schreiber fasst sich an die eigene Nase. :D

    Das Ironieschildchen hätte dem Schrieb in dem Fall ganz gut getan.

    So, Schwamm drüber (und ich lösch den letzten Satz weiter oben gleich).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Da is' kein Rassismusvorwurf.

    Der Unterschied zum Michael ist bloß folgender:
    Metal ist halt ganz einfach v.a. in der weißen Bevölkerung zuhause; Bands wie Zuschauer; während der Jackson von allen Hautfarben gehört wurde und überall eine breite Fanbasis hatte.

    Das andere war wohl ein kleiner Seitenhieb des Berliners auf die Änderung der Hautfarbe von Jackson über die Jahre.

    Mir fällt jetzt spontan gar keine Metalcombo ein, die aus schwarzen Musikern besteht. Living Color mit Vernon Reid vielleicht aber die sind viel mehr Crossover.
    In Brasilien drehte z.B. Sepultura (haben die noch den einen Schwarzen dabei?) auf, deswegen gibt's da halt auch mehr Fans.
     
  11. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    :aufgeb: Das war nur eine Anmerkung dazu, ausgerechnet eine Metal-Festival zum größeren Völkerverständigungsevent hochzusteriliesieren!

    Das ist ein bescheurter Kackschnack³! Um mal in Tonfall zu bleiben. :aetsch2:

    :WC:

    Rupert ist wirklich ein Held!

    Wie hieß die Metalband von Ice-T?
     
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ich ergebe mich ja schon!

    Ich fand halt den ganzen Rummel und das Geheule von wegen "Jacksons Lieder haben die Menschen miteinander verbunden" ziemlich albern, weil ich nicht glaube, dass deshalb auch nur einer zu einem besseren Menschen geworden ist. Jackson wird schon fast als Messias angepriesen, und als Gegendarstellung zur künstlich aufgeblasenen Jackson-Welt passte der "grobe Lärm" und der wilde, gemischte Haufen auf einem Metal-Festival eben prima.

    P.S.: Body Count
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  13. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Ich habe mich ja auch schon ergeben!

    Die einzige schwarze Metalband, die mir einfällt, ist die von Ice-T. Mir fällt der Name grade nicht ein. Das ist die Band mit dem berühmten Lied Copkiller.

    Bei Michael Jackson war Eddie van Halen mal dabei! (Beat it!)
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Verneigt Euch! :D

    Stimmt, Ice-T lärmte auch mal rum.
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nicht nur. Slash von Guns'n Roses hat sogar bei mehreren Titeln mitgemischt.
     
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    mehr kann man auch nicht....denn Stil sehe ich auch keinen.....




    und diesen Vergleich verstehe ich auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  17. s2ily

    s2ily Member

    Beiträge:
    101
    Likes:
    0
    ich hatte nur noch auf die nachricht gewartet, denn ehrlich gesagt, als ich den mann im fernsehen ab und zu gesehen habe, fragte ich mich wie lange er denn noch macht. was dieser körper in der zeit erleben musste und der mensch selbst der darin steckte ist phänomenal und diese dauerüberlastung, unfassbar. er wird uns skurril aber für immer in erinnerung bleiben, mit all seinen taten, auch mit denen, bei welchen wir nie genau erfahren werden, was wahr war, ist und nicht.

    auf utube hat sich jemand darüber ausgelassen, dass nun alle trauern aber wir ihn früher als kinderschänder beschimpften usw. recht interessant. einfach suchen, link darf man ja nicht posten
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Vor Dir :hail::hail: aber immer :hail::hail:
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Auch hier helfe ich gerne vermittelnd :)
    Du sagtest ja bezüglich des Metalintros von Wacken: "sind das jetzt die guten Musiker ? Für mich ist das einfach nur Krach, laute Geräusche ...."

    Das macht halt eine Unterhaltung über Metal mit Dir recht sinnfrei - is' ja bloß Krach und Geräusche ohne erkennbaren Stil für Dich.
    Was übrigens die Generation Großeltern auch über Jimi gesagt haben dürfte - welcome to the club :D

    Das ist alles, was der Vergleich sagen soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2009
  20. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Body Count war übrigens Ice-T's Lärmcombo, liegt hier noch rum.
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Wie man sich so schnell aufregen kann, wenn jemand sich unbegeistert über seine Musik äußert...ts ts ts....unter uns, es gibt immer gute und schlechte Sachen, auch im Metal, aber es wäre mir nicht wert darauf Zeit zu investieren.

    Ich schätze mal, daß ich quer Beet etliches im Plattenschrank habe, was im Metal Rang und Namen hat, von den späten `80 ern bis späte `90 er, weil ein Freund von mir, Metal Drummer, mir die Sachen gegeben hat um es in ebay zu versteigern....war aber zu faul dazu und hab ihm einfach nur das Geld gegeben, das er erwartete...

    hat wer Interesse ? Ich verkaufe so ca. 100 Metal Platten....Ist nicht meine Musik, ich brauche den Platz für die Michael Jackson Sammlung....:D
     
  22. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Und warum fährste dann nach Wacken ?
     
  23. theog

    theog Guest

    Nur dort gibts ja die echten Musiker...:lachweg: :zahnluec:
     
  24. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Fans sind immer so schnell beleidigt, wenn man nicht fan ihrer einzigen geilen Sache auf Erden ist...

    Meine Lieblingsband....

    YouTube - Dream Theater - Pull me under (studio version) - with lyrics


    das wohl bekannteste Lied für den Mainstream "Pull me under..."

    eine Bemerkung eines Hörers...

    kann ich nur beipflichten, selbst Leute, die nicht wissen wie gut diese Musiker an ihren Instrumenten sind, hören zumindest
    im größten Chaos das Genie.


    aber ich stehe mehr auf solche Sachen



    YouTube - Dream Theater - Panic Attack


    ganz in der Tradition von Steamhammer, Armageddon usw. ( obwohl sie natürlich auch Deep Purple und Led Zeppelin hörten )


    YouTube - Dream Theater-- Metropolis (Pt. 1 of 8)

    am Tag als meine Mutter starb hörte ich das da.....hat mir irgendwie geholfen...:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2009
  25. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Weil ich da fünf Tage absolut NICHTS von Michael Jackson hören werde. :D
     
  26. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ich habe gehört dort werden Videos von ihm gezeigt.
     
  27. theog

    theog Guest

    wacken2009 ist Michael Jackson gewidmet...:D
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Jede Band bringt ihre eigene Version von Dirty Diana und Thriller.....den ganzen Tag Jackson Metal Medley`s .... dann kannst Dilbert in die geschlossene Anstalt einweisen....:zahnluec:
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Dille, mal was anderes:
    Wer läuft denn dieses Jahr als Headliner? Sprich wer dudelt denn am Fr./Sa. auf der Hauptbühne zuletzt bzw. am längsten?

    Motörhead? Anthrax?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Juli 2009
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Donnerstag ist der Farewell-Gig von Running Wild, die sich nach dem W:O:A zur Ruhe setzen werden (jedenfalls vorläufig, vielleicht bekommt Rolf ja in ein paar Jahren ´nen Rappel und wir sehen das Comeback beim Wacken 2012).

    Freitag dürfen sich Motörhead 75 Minuten austoben, und Samstag spielt ausser Saxon (90 Minuten) irgendwie keine Band länger als ´ne Stunde. Den Finalen Arschtritt verpassen einem von 2.00 Uhr bis 3.00 Uhr Subway to Sally.

    Freitag weiss ich eh nicht, wo ich da hinlaufen soll. Airbourne und Dragonforce spielen beide gleichzeitig, genau wie Epica und In Flames, die ich mir beide gern ansehen würde. Donnerstag spielen Anthrax und Stefan Weidner gleichzeitig, was ehrlich gesagt ziemlicher Schwachsinn ist, da am Donnerstag nur zwei der drei grossen Bühnen bespielt werden, und man die Bands also durchaus hätte nacheinander losklampfen lassen können (geht vielleicht wegen der Lärmbelästigung und dem anschliessenden Werktag nicht).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2009
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Mit der Musik der 80 er konnte ich nichts anfangen, nichts als Störgeräusche bei Parties(Toto, Opus usw).Vamos a la playa war da sogar der Lichtblick :lachweg:

    Bei Jackson habe ich kurz aufgehorcht, aber leider auch nicht näher hingehört. Irgendwie war er dann für Jahre für mich sowie für viel andere so ein Halbäffchen mit viel Zirkus. Jetzt wo er tot ist und man seiner Musik nicht mehr ausweichen kann, merke ich erst ich was ich damals verpasst habe. Der Tanz, die präzisen Songs, kein Song wirklich schlecht, und alle auch heute noch taufrisch (z.B. die Ballade: "You are not alone") dazu eine atemberaubende Show und Aura, verkörpert von einer einzigen Person. Jedes Video jeden Cent wert besonders " They dont care about us" , was für ein Video!! Jackson war ein Genie, wahrscheinlich immer noch maßlos unterschätzt. In einer Linie mit Lennon-Elvis-Sinatra-(Cash)-. Nach Jackson kam keiner mehr, der alle vereinte. Er hat all die, die nach ihm kamen beeinflußt von Madonna über B. Spears, Timberlake, Aguilera auch wenn sie alle nie Jacksons Klasse erreichten. Man vergleiche nur z.B. das sexuelle "billige" offene Gehabe von Madonna gegen den sublimen Stil Jacksons. Wenn man hört, was für gräßliche Songs mit noch gräßlichen Texten heute als die Spitze des Pops gelten z.B. " Lovegame " von Lady Gaga , dann wird einem die Größe von Jackson erst bewußt.
    "Ich mag Jacksons Musik nicht!", hört man oft. Dies ist nur eine Meinung , aber keine Kategorie. Jeder, der sich mit Musik ein wenig auskennt und oder Musikempfinden hat, muß seiner Musik zumindest die Qualität zusprechen.

    Jedes Genie hat auch etwas "krankhaftes ", sonst gäbe es das Genie ja nicht. Jackson ein Kind, das Peter Pan sein wollte. Jackson war eine Seele von Mensch, ein Kind mit eigenem Zoo, eigenem Kirmes, der nachts alleine Kinderkarusell fuhr.

    Der Rest ist Boulevard und Tratsch: Die Missbrauchsvorwürfe. Nichts, wurde bewiesen. Den zweiten Prozess gewann er, den ersten hätte er gewonnen. Jackson war erfolgreich und vermögend deswegen hat man ihn mit allen Mitteln fertiggemacht.

    Michael Jackson sagte freimütig und arglos in einer Dokumentation : "Wenn meine Kinder bei guten ehrlichen Freunden, die nicht absonderlich sind, übernachten, dann könne sie auch in deren Bett übernachten, so tun sie dies z.B. bei den Gibbs, wenn meine Kinder bei guten Freunden übernachten, die nicht absonderlich sind, ist das auchkein Problem." Wer diese Zeilen so nimmt wie sie nunmal sind, kann darin nichts anrüchiges sehen. Nur kleingeistige Alltagsselen konstruieren sich in ihrer zivilsierten Heuchelei das hinzu was ihnen ihr Voyeurismus befiehlt:" Pfui: Ein Phädophiler."

    Jackson hatte keine Kindheit, aber er liebte deshalb Kinder umso mehr. Er sagte, wenn morgen die Nachricht käme, es gäbe keiner Kinder mehr, würde er vom Balkon springen."Das wäre es für mich gewesen", so Jackson. und man glaubt ihm. Auch hier: Nur Kleingeistigkeit und gelebtes Spießertum können in diesen Worten allein den Skandal wittern. Nach meiner festen Überzeugung war es so,dass Jackson auf eine heilige Art und Weise Kinder liebte, und zwar alle und nicht nur egoistisch seine eigenen, wie es die meisten Menschen zu tun pflegen. Ein Familienbegriff, der über das spießige egomanischen Einzelfamiliendenken mit eingezogenen moralischen und vermögensabsicherden Betonwänden hinaus geht. Nur deshalb war es auch so leicht ihn und sein Vermögen anzugreifen. Ich bin ich der festen Überzeugung ( da kann man mir kommen, mit was man will) , dass M.J. von seinem ganzen zarten Wesen her, nicht ansatzweise mit Pädophilie in Verbindung gebracht werden kann. Wäre er pädophil gewesen, hätte es ganz andere Wege gegeben dies auszuleben, anstatt sich öffentlich und täglich mit tausenden von Kindern zu umgeben und an sich auch noch an krebskranke Kinder "ranzumachen." Das ist absurd.

    Das schönste Bild von Michael Jackson ist das Bild mit dem fröhlichen Bild des Kindes Michael Jackson mit der lila Franzenjacke und dem pinkfarbigen Bowler mit dem gewinnenden Lächeln. Jackson war ein richtig guter Mensch, und davon gibt es leider nicht viele im Showbiz. Keiner hat so viel für gute Zwecke gespendet wie er!

    Das Video von seinen letzen Probe zeigt überraschenderwiese, dass Jackson für einen 50 jährigen fit war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2009