Mi 13.06. 18:00 Dänemark - Portugal

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 13 Juni 2012.

  1. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Ich bleibe dabei: Wenn Ronaldo nicht unter absoluten Tpo-Weltstars sondern "nur" mit guten Fußballern spielt, ist er auch alles andere als Überragend. Er kommt einfach nicht damit klar, wenn er alleine der einzige absoluten Weltklassestar in einer Mannschaft sein soll :D

    Scheiß Arroganz :engel2:

    Gruß FG
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    1994 waren sie aber nahe dran. ;)

    Zum Spiel: ich fand den Sieg trotz allem verdient. Die Portugiesen schossen mehr aufs Tor und hatten die besseren Chancen. Aber die Dänen haben erneut ein gutes Spiel gemacht und werden auch für uns kein Kanonenfutter sein.

    Bei den Dänen gab es zwei verletzungsbedingte Auswechslungen, die beide einen Knackpunkt darstellten. Nach einer Viertelstunde musste Nico Zimling raus, der zusammen mit dem überragenden Kvist schon gegen Holland eine starke Barriere im defensiven Mittelfeld bildete. Danach kamen die Portugiesen auf einmal besser ins Spiel und erzielten zwei Tore. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit wurde der dänische Defensivverbund wieder sicherer, denn der technisch beschlagene, aber offensiv relativ harmlose Jungstar Eriksen half nun etwas weiter hinten aus.

    Als dagegen nach einer Stunde Veteran Rommedahl rausmusste, der bei dieser EM kaum auffiel, ging ein Ruck durch die Mannschaft, denn insbesondere sein Ersatz Mikkelsen sorgte für mächtig Dampf über die rechte Seite. Nach dem Ausgleich wurde es dann ein offener Schlagabtausch, und die Dänen standen in der Nachspielzeit kurz vor dem erneuten Ausgleich.

    Krohn-Dehli war diesmal nicht ganz so effektiv, dafür sprangen zwei Haudegen aus der PL ein: Bendtner mit seiner Kopfballstärke, und Agger, der keinen Ball verloren gab. Stark aber auch die beiden Außenverteidiger Jacobsen und Simon Poulsen, die sich trotz ihrer prominenten Gegenspieler immer wieder nach vorne einschalteten, wobei Jacobsen mit Ronaldo besser klarkam als Poulsen mit Nani. Und auch Ersatztorwart Stephan Andersen wirkte erneut sicher.

    Bei den Portugiesen war die Abwehr größtenteils solide, allerdings klappte beim ersten Gegentor die Abseitsfalle nicht, und auch beim zweiten ließ man Bendtner sträflich alleine. Trotzdem lieferten vor allem Pepe und Coentrão eine starke Leistung, und auch João Pereira machte seine Sache auf rechts gut. Nicht zu vergessen der ebenfalls sichere Torwart Rui Patrício.

    Das Mittelfeld besteht aus Dauerrennern, unter denen auch diesmal Veloso durch seine Defensivstärke glänzte. Moutinho und Meireles versuchten es zwar immer wieder, das Spiel aufzubauen, aber es fehlt beiden etwas an Kreativität, so dass das wirksamste Mittel im Endeffekt die langen Pässe in die Spitze waren - von denen viele auch aus Abspielfehlern der Dänen resultierten.

    Hélder Postiga nahm ebenfalls eine Art Mittelfeldrolle ein, mit ein paar Offenvivvorstößen, bei denen er diesmal einen schönen Treffer erzielte. Die Hauptlast im Angriff lastete also auf den schnellen Nani und Ronaldo. Über den peinlichen Auftritt des Superstars aus Madeira wurde ja schon viel geredet, aber auch Nani gelang nicht alles, wobei er immerhin mal einen guten Pass spielte.

    Der junge Nelson Oliveira, der nach einer guten Stunde für Postiga kam, brachte zwar viel Schwung, aber wenig Genauigkeit im Passspiel und im Abschluss. Dies wurde erst besser, als gegen Ende Varela für Meireles kam, und schließlich auch den Siegtreffer erzielte. Schon gegen Deutschland fiel er mir positiv auf, und ich verstehe nicht, warum Bento ihn nicht schon früher gebracht hat.

    Gegen Holland wird das aber nochmal eine schwere Partie für die Portugiesen, die mit einem Unentschieden qualifiziert sind, falls Dänemark Deutschland nicht schlägt. Bei einer Niederlage mit mehr als einem Gegentor dagegen sind sie draußen, aber wenn Dänemark gegen Deutschland verliert, würde ihnen ein 1:2 reichen. Knapp wird es bei einem 0:1, denn dann zählt die Tordifferenz zwischen DK und P.

    Und die Dänen? Verlieren sie gegen Deutschland, sieht es schlecht aus, aber es bestünde trotzdem noch eine Chance bei einem holländischen Sieg. Bei einem Unentschieden müssen sie ebenfalls auf einen holländischen Sieg hoffen; gewinnen die Holländer nicht, sind sie in dem Falle draußen. Aber auch ein Sieg gegen Deutschland bedeutet noch nicht das Weiterkommen, falls Portugal gewinnt, weil dann drei Mannschaften 6 Punkte hätten, und wieder der Rechenschieber entscheiden müsste...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juni 2012
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Offenbar isses aber so, dass nicht wta ICH die Spiele sehe, wo er schlecht spielt, sondern ER schelcht spielt, wenn ich zugucke.

    Scheint mir so.