Meine Ambitionen als Fußballfan

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 14 August 2009.

?

Was ist für Dich wichtig als Fußballfan Deiner Mannschaft

  1. Für mich zählen nur Titel, egal welchen auch national

    2 Stimme(n)
    3,6%
  2. Wenn wir um Titel mitspielen, reicht mir eigentlich

    4 Stimme(n)
    7,3%
  3. internationaler Fußball muß drin sein, sonst Käse

    7 Stimme(n)
    12,7%
  4. ich will Party und Spaß, wenn wir gewinnen noch besser

    13 Stimme(n)
    23,6%
  5. nicht absteigen ist immer die erste Devise, jeder Punkt mehr ist ok

    7 Stimme(n)
    12,7%
  6. Schönen Fußball soll die Mannschaft spielen

    30 Stimme(n)
    54,5%
  7. Kämpfen sollen sie bis zum Umfallen

    34 Stimme(n)
    61,8%
  8. Sie sollen eine sympathische Mannschaft sein

    29 Stimme(n)
    52,7%
  9. Ich will stolz auf sie sein können....

    29 Stimme(n)
    52,7%
  10. ich bin eigentlich mehr wegen dem Außenrum dabei....

    2 Stimme(n)
    3,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Damit mir nicht wieder unterstellt wird, ich will irgendwelche post counts erhöhen erstelle ich diese Umfrage gleich im Spamforum.....hätte es eigentlich im normalen Fußballforum unterbringen wollen....aber irgendwie könnte es heute falsch verstanden werden.


    was ist Dir wichtig als Fußballfan mit Deiner Mannschaft ?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    hab für schönen fußball spielen gewählt, wir hoffentlich unter van Gaal besser:)
    sympathisch und kämpfen bis zu umfallen wären auch nicht schlecht:top:
     
  4. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Also stolz is dass wichtigste und wenn sie nicht kämpfen, wär ich beim falschen Club :top:
    und als hansafan natürlich Party bei den Aufstiegs und Klassenerhaltsfeirn :zahnluec:
     
  5. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Stolz, schöner Fussball, Kämpfen und Party :prost: Mit den Titeln dauert es noch;)
     
  6. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    wenn ich mich nach erfolg sehnen würde, wäre ich fan vom seitenstraßenverein geworden. darum erwarte ich von den spielern:

    1. rennen bis zum umfallen für die löwen
    2. kämpfen bis zum umfallen für die löwen
    3. sich mit dem arbeiterverein identifizieren

    wenn sich das noch - wie im moment - mit tollem fußball verbinden lässt, bin ich mehr als glücklich.
     
  7. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Ich habe mal nur allgemeine Punkte angekreuzt.
    1. Kämpfen bis zum Umfallen
    2. Schönen Fußball spielen
    3. stolz auf sie sein können (ist aber eh gegeben, wenn 1. und 2. erfüllt sind)
    4. Sympathische Mannschaft

    Alle tabellarischen Erfolge sind a) von der Ausgangssituation abhängig und stellen sich b) im Falle von 1. und 2. automatisch ein. Bis die Mannschaft auseinandergekauft wird und es von vorne losgeht.
     
  8. DavidG

    DavidG Guest

    Kämpfen sollen sie bis zum Umfallen
    Sie sollen eine sympathische Mannschaft sein
    Ich will stolz auf sie sein können....
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Ich mag schoenen Fussball und sympathische Leute (sonst waeren sie mir ja nicht sympathisch, is ja klar), also ergeben sich diese beiden Punkte von selbst. Ausserdem muss ich zugeben, dass ich mich inzwischen an internationale Spiele Schalkes gewoehnt habe und diese auch nicht missen will (aber manchmal muss). Titel sind natuerlich besonders nett, aber die Moeglichkeit gibt's fuer Schalker ja nicht oft genug, als dass man dauernd solche Ansprueche stellen koennte.

    Im Uebrigen finde ich Kaempfen ueberbewertet. Wenn ein Fussballer nix anderes kann, dann ist er eben fehl am Platz (bzw. er spielt in einer Liga oberhalb seines spielerischen Vermoegens).

    Kleiner Nachtrag: Fuer mich hat Fussball nichts mit Party und Spass zu tun.
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Für mich schon. Wenn ich dran denke, wie die Stimmung letzte Woche in Bochum beim Auswärtsspiel war, bekomme ich jetzt noch Pipi in die Augen so geil war das. Das sind Emotionen und Atmosphäre, die natürlich erst richtig gut werden, wenn die Mannschaft auch entsprechend spielt. Aber Support & Party macht mir schon richtig Spaß! :top:
    Ich fahre aber nicht nur deswegen auswärts, sondern in erster Linie natürlich um Fussball zu sehen, eine kämpfende leidenschaftliche Borussia, die alles gibt, auch wenns nur viel zu selten gelingt.
    In erster Linie fahre ich wegen dem Fussball und nicht wegen der Party, aber die Party nehme ich mir dann gerne mit. :top:
     
  11. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.100
    Meine Ambitionen - leiden bis der Arzt kommt und danach noch weiter.
    Fandasein hat weniger mit Hirn als mit Herz zu tun!
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Also für mich trifft da kein Punkt zu.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Was wäre denn ein Punkt, der auf Dich zutreffen würde?
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Das zu erklären führt jetzt zu weit und ist in diesem Forum inzwischen sowieso recht hoffnungslos. Aber ein Tipp, es fängt doch schon mit der Überschrift an: Ich bin gar nicht Fan einer Mannschaft. Sondern eines Vereins. Aber das ist ein Unterschied, den die wenigsten überhaupt als solchen erkennen.
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Ok, da bin ich bei Dir. Spieler kommen und gehen, nur der Verein bleibt bestehen. :top:
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Von welcher Mannschaft bist du eigentlich Fan, und wie machst du das, wenn da nächstes Jahr ne ganz andere Mannschaft auf dem Platz steht?
     
  17. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Eben. Das heißt doch, dass die Party Folge der Mannschaftsleistung war. Oder hättet ihr auch so eine Party gehabt, wenn die Mannschaft nicht so gut gespielt hätte? Also Party zum Selbstzweck? Das hätte für mich auch nichts mit Fußball zu tun. Das könnte man auch ohne Fußball haben. Wäre sogar billiger ;)
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    achso, definiere es wie Du willst....

    Du willst stolz auf Deinen Verein sein? Wer macht Dich stolz...? Die Mannschaft ist es ja nicht, sind doch eh austauschbar...

    Du willst, daß Dein Verein bis zum Umfallen kämpft, die Mannschaft ist es ja nicht....

    Dein Einwand hat meiner Meinung nach eine andere Motivation ...Du verstehst schon....
    die Protagonisten des Vereins so gering zu schätzen, daß ihnen die Ehre verwehrt wird als Mitgestalter des Ganzen zu gelten, auch wenn sie nur eine Zeitlang dabeiwaren, ist nicht fair, schon garnicht von einem Schiedsrichter !

    ich bin zum Beispiel von Magath ziemlich angetan, Fan wäre zuviel....und jedesmal wenn er eine Mannschaft trainiert, habe ich Spaß an deren Spiel....egal bei welchem Verein. Also bin ich für diese Zeit auch "Fan" von der Mannschaft.....das ist meine Einstellung. Ich bin auch jemand, der den Klopp mag, deshalb kann ich Dortmund nichts Schlechtes wünschen. Favre zum Beispiel mag ich nicht, seine Mannschaft ist mir relativ egal.
    Van Gaal kenne ich zuwenig, dafür seine Mannschaft besser, diese Mannschaft mag ich nicht, aber auch nicht so wenig, daß mich Bayern Ergebnisse ärgern können.
    Zur Zeit ist mein Verein nicht in der Bundesliga, aber wenn er wieder da ist, würde ich wahrscheinlich, egal welche Mannschaft und welcher Trainer da ist, für sie sein...die roten Teufel. Das hat Gründe, die in meiner Kindheit liegen. Bzw. ich war beim 7:4 mit meinem Onkel auf dem Betzenberg, seit dem, habe ich immer für die Lauterer mitgefiebert. Mehr als mit jedem anderen Verein, sogar der Waldhof Mannheim war mir nicht näher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 August 2009
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Da bin ich ganz bei dir. Reiner Kampf ohne spielerische Fähigkeiten ist stinklangweilig. Ganz ohne Kampf geht es natürlich auch nicht, wobei ich es einigen Spielern "verzeihe", wenn sie nicht bis zum Umfallen kämpfen, denn sie können es sich gewissermaßen leisten. Dazu gehört zum Beispiel jemand wie Andrea Pirlo.

    Naja, mich hat das schon beeindruckt, als ich z.B. Anfang der 80er im Betis-Stadion gesehen habe, wie die Leute trotz Niederlage gefeiert haben ("Viva el Betis, manque pierda" = es lebe Betis, egal ob sie verlieren). Und das zu einer Zeit, als es noch nicht diese perfekt durchorganisierten Super-Mega-Event-Parties gab.

    Inzwischen bin ich in einem Alter, in dem ich nicht mehr ständig zum Stadion renne, zumal mein eigentlicher Verein weit weg ist. Immerhin: bei WM-Spielen kann die Party bei mir auch schon mal im Wohnzimmer vor dem TV stattfinden...
     
  20. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Im Grunde habt ihr recht.Es gibt aber Tage,an denen spielerisch nix läuft.Und dann will ich wenigstens mein Team fighten sehen bis zum Umfallen.

    Die Pirlos dieser Welt sind dann natürlich die ersten,die den :hammer2: zu spüren kriegen.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Was denn jetzt, Protagonisten oder Mitgestalter? Ich sehe schon, du verstehst meinen Ansatz Null. Die Angestellten eines Vereins sind doch nicht seine Protagonisten. Allerhöchstens Mitgestalter. Allerhöchstens. In hundert Jahren die mancher Verein schon exisitiert :D gibt es doch insgesamt betrachtet sehr viel mehr Mitgestalter als Protagonisten.
    Es geht um das Trikot dass sie tragen, nicht um die Träger. Als Vereinsmtiglied vertrete ich den Standpunkt: Die Spieler tragen mein Trikot. Nicht ich ihres, wenn ich eins tragen würde. Was ich nicht tue, aber das hat wieder andere Gründe. Und das muss für die Spieler eine Verpflichtung sein, auch wenn ich weiß dass das im heutigen Profifußball ein grenzwertiger Ansatz ist. Spieler kommen und gehen, weswegen ich es immer recht lustig finde, wenn Leute mit einem Trikot mit dem Namen eines Spielers xy rumlaufen, der inzwischen bei der Konkurrenz anschafft. Die Mannschaft, welche auch immer gerade da kickt, hat die Aufgabe, den Ruhm des Vereins zu mehren, wenn man das pathetisch ausdrücken will. Heiner Stuhlfauth hat das man so ähnlich formuliert. Und ich unterstütze die Mannschaft in ihrem Streben nach Erfolg, wenn ich sehe dass sie ihr Bestes gibt. Jeden Spieler gleichermassen, da habe ich keine Favoriten. Finde ich fair.

    Und was den Stolz angeht: Ich kann stolz auf einen Verein sein, wenn ich ihm angehöre und er Werte vermittelt, die diesen Stolz rechtfertigen und die ich ebenso nach aussen vertrete. Oder wenn man als Gemeinschaft in diesem Verein Dinge erreicht auf die man stolz sein kann. Stolz kann man nämlich nur auf selber erreichtes sein. Auf den Sieg elf anderer Menschen in einem Fußballmatch kann ich doch nicht stolz sein, womöglich noch hunderte Kilometer entfernt auf dem Sofa. Ich weiß, gibt genug Leute die offenbar sonst recht wenig haben worauf sie stolz sein können, die rennen dann durch die Gegend und geben mit dem Sieg ihrer Mannschaft an als wäre es ihrer. Ganz schlimm, wenn es um Nationalmannschaften geht. Völlig lächerlich. Freude ist da gerechtfertigt, aber doch bitte kein Stolz.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ich kann mit Deiner Meinung gut leben und sie vielleicht sogar verstehen, aber da ich selbst noch nie ein richtiger Vereinsmensch war, fehlt mir dennoch der letzte Bezug um es wirklich nachzuvollziehen.

    Ich kann es vielleicht so formulieren, ich suche mir den Verein, für den ich fiebere an seiner momentanen Zusammensetzung aus...die besteht aus

    a) Management
    b) Trainerstab
    c) Mannschaft

    Beispiel Bremen

    dort mag ich den Manager und den Trainer und sehr häufig den Charakter der Mannschaft, ich mag den Fußball der gespielt wird und die Außendarstellung des Vereins...
    deshalb bin ich international immer für die Bremer, nur letztes Jahr hätte ich dem HSV
    es ebenfalls gegönnt, weil ich dort wiederum besonders die Mannschaft mochte....

    also ist für mich die momentane Mannschaft der Focus, stolz bin ich als Vereinsloser Mutant im Grunde genommen auf meine Wahl, also die richtige Wahl der Sympathie getroffen zu haben.

    Fan eines Spielers wie Diego zum Beispiel wurde ich auch nicht, aber ich war irgendwie stolz auf Bremen, daß es immer wieder gute Charakter einfügt, die dann noch zu den Besten der Bundesliga gehören.

    Beispiel Bayern, ich war emotional für Bayern im internationalen Geschäft immer dann, wenn die Spieler bei Bayern bei mir hoch im Kurs standen. Wenn ich mit den Spielern oder Leistungsträgern nicht anfangen konnte, interessierte mich Bayern überhaupt nicht.

    So eine Einstellung kann man natürlich nur haben, wenn man vereinslos ist, also ungebunden, dennoch hätte ich gerne so etwas erlebt wie ein historisch gewachsene Fankultur....Vater Schalker, Mutter Schalker, Opa Schalker, Oma Schalker und nichts anders usw. Kenne ich leider nicht....oder wenn ich die englischen Fans sehe, wie sie singen....sowas kenne ich nur als Außenstehender....deshalb muß ich anders sein als
    Leute die eine fankultur haben. Aber dennoch sauge ich die Atmosphäre gerne auf und
    freue mich irgendwie für die fans, leide mit ihnen oder schimpfe auf sie....:top:
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    das macht mich jetzt natürlich neugierig
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Hat sicher was mit Kommerz zu tun.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Na, das ist doch ganz einfach: man steht zu seinem Verein und unterstuetzt ihn ganz dolle, aber keinesfalls finanziell. Statt teuer Geld fuer Trikots auszugeben, von welchem moeglicherweise der Verein profitieren koennte, gibt man lieber - wenn ueberhaupt - Geld fuer "unabhaengig" produzierte Fanklamotten aus. Wer von diesen Ausgaben profitiert, ist egal - Hauptsache es ist nicht der Verein, denn der ist ja kommerziell und damit per se boese.
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Dummes Zeug, wie regelmäßig von dir in diesem Zusammenhang. Ich lasse viel Geld bei diesem Verein. Regelmäßiges Essen im Clubhaus, und ich kaufe durchaus offizielle Fanartikel. Allerdings keine mit EnBW-Logo. Fanz - Claaßen - Schmidt. Vielleicht geht dir jetzt ein Licht auf. Ausserdem laufe ich nicht Reklame für ein Unternehmen, dessen Politik ich ablehne. Das wäre bei der Citibank, der Telekom oder Gazprom nicht anders. Ich habe sogar mitgeholfen, die mit dem inzwischen wieder abgeschafften Logo zu verkaufen, um die Lager leer zu kriegen. Und um zu beweisen, dass man hinterher mit dem richtigen sehr viel mehr verkaufen kann, was von sogenannten Merchandising-Experten bestritten wurde. Was da für ein Mist dabei war, Junge Junge. Die verlosen z.B. immer noch Aufstiegs-T-Shirts, so viele haben die davon machen lassen. Sie sollten halt auch optisch einigermassen was her machen.
    "Unabhängige" Klamotten habe ich fast keine, bis auf einen Supporters-Schal und ein eine Jacke, die die gleiche ist wie die aus dem Fanshop, nur mit anderem Logo. Ansonsten gehe ich in bequemer Zivilbekleidung ins Stadion, nicht wie ein Clown. Bei diesen Ausgaben weiß ich übrigens sehr genau, wer da profitiert und es ist alles andere als egal. Ich kann nämlich im Kassenbericht der Supporters genau sehen, was eingenommen und was ausgegeben wird und wofür. Beim KSC ist das nicht dagegen nicht so ganz der Fall. Was irgendwelche sogenannten Marketing- und Merchandisingexperten für ihr Unwesen das sie zum Teil treiben kassieren, würde ich gerne mal wissen. Oder vielleicht auch besser nicht.
    Mitgliedsbeitrag zahle ich im Verein auch, er profitiert also durchaus von mir. Er ist nämlich ein Verein, und deswegen schon mal per se nicht kommerziell. Das zeichnet nämlich einen Verein aus.

    Aber Hauptsache, Detti hat mal wieder gedummschwätzt. Immer wieder lustig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 August 2009
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das mach im Falle "deines" Vereins so sein, ist aber nicht in jedem Falle so. "Per se" ist ein Verein mitnichten nicht-Kommerziell.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Du kannst mir glauben, dass ich mich in Sachen Vereinsrecht, e.V., Gemeinnützigkeit, Besteuerung, Gewinnorientierung etc. genügend Gedanken gemacht und mich informiert habe. Ist hier nämlich seit längerem Thema. Natürlich hätte ich die Antwort auch entsprechend ausführlicher formulieren können, aber für Detti reichts. Mehr muss der gar nicht wissen, mehr will der nämlich gar nicht wissen.
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun, wenn dem so ist, was ich dir durchaus abnehme, dann hättest du zumindest bemerken können, dass Verein, "e.V." und Gemeinnützigkeit völlig unterschiedliche Sachen sind. Eins ist ein stinknormales zivilrechtliches Standing, dan andere ein steuerrechtliches.

    Ansonsten magst du recht haben.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Das hätte ich machen können, wenn ich einen Sinn darin gesehen hätte. Aber es ging ja an Detti. Du antwortest ja auch mir, und nicht ihm auf seinen schwachsinnigen Satz: "Hauptsache es ist nicht der Verein, denn der ist ja kommerziell und damit per se boese." Ich nehme an, du erkennst ebenfalls dass das Unsinn ist, und du hättest es ja zumindest bemerken können.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ja, siehe mein letzter Satz.