Max Murkel-Klicker: 1. Spieltag.

Dieses Thema im Forum "Premium Team Liga (PTL)" wurde erstellt von Dilbert, 20 August 2008.

  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    (Lang lang isset her, dass sowas das letzte mal getippt wurde. Da ich derzeit eh nix besseres zu tun habe (ausser meine Bude aufzuräumen, aber dazu hab ich keine Lust), lass ich mal einen Max Murkel-Gedächtnisklicker los.)


    Den Spieltag eröffnen wir in der "Gottes Plage Heuschreckenarena", wo die Grasshoppers D-I einen knappen (höhö, Wortspiel) Sieg gegen das Tippkommando 04 einfuhren. Wir schalten zu Heribert Fasstrinker.

    Gudn Aamt allerseits! In einem eher schwachen Spiel begeisterte allenfalls die Berlinergöre durch ihre frechen (höhö, Wortspiel) Vorstösse, während faceman sich lieber das Gesicht mit Sonnenmilch einschmierte und Basti dazu den Spiegel hielt. Fussballgott eierte auch wenig göttlich über den Platz, da halfen auch seine Gebete für eine bessere Note nichts, währen der 96er scheinbar von der Vergangenheit träumte. Einzig Supernase schien noch über ein halbwegs vernünftiges Ballgespür zu verfügen, und riss als Ersatztorwart bei den wenigen Angriffen der 04er die letzten Kohlen aus dem Feuer.
    Gegen diesen Gegner konnte man aber auch nicht verlieren. Kollege Ziege graste allenfalls im Abseits herum, lapede hielt seine Leine, und Käpt´n Huckiwanzel schiffte den Kahn völlig gegen´s Riff. 22:19 Abgesoffen.

    Wir schalten jetzt rüber zu Gerd Rübenacker, der aus dem altehrwürdigen Eck-Schreck-Stadion vom Spiel der Eckfahnen gegen Vorwärts RLP berichtet.

    Jo schönen guten Abend, Damunherrn. Ich freue mich ihnen von einem nicht gerade hochklassigen, aber immerhin sehr spannenden Spiel berichten zu dürfen. Auf Seiten der Gäste wusste vor allem Nairolf mit guten Flankenläufen zu überzeugen, wegen denen Dani und Feuerkerk vorn auch teilweise ganz gut einnetzen konnten. Ein Feuerwerk von Feuerkerk. Und das hätte vielleicht auch zum Sieg gegen keinesfalls überzeugende Eckfahnen gereicht, wenn nicht die Schalker Lady sich gleich zu Beginn wegen der zwei Tore ihrer Gelsenkirchener auch gleich zwei Kisten Bier gekippt hätte, und Sundance das Flutlicht nicht mit der Sonne verwechselt und die ganze Zeit im Mittelkreis Walzerübungen mit der strunzbesoffenen Lady aufgeführt hätte. Bei den Eckfahnen rissen komischerweise die beiden schlimmsten Graupen der letzten Saison die Partie an sich. Dilbert versperrte mit seiner Wacken-Bierplauze gleich mal 3/4 des Tores, und Verdandi folgte brav der Spur Haagen Daz-Eisbecher bis in den Strafraum der RLPler, wo zitteraal nach dem Umkurven des Gegner die Massen elektrisierte und der holden Maid die Bälle geschickt auflegte. Da viel es auch nicht weiter ins Gewicht, dass Kollege Gaviao nach diversen Kämpfen mit brasilianischen Kanalalligatoren nicht seinen besten Tag hatte, und Paule im Mittelkreis der Schalker Lady beim Leeren der Bierkisten half, sie aus Freude, er aus Frust. Am Ende stand ein knappes 26:25 für den Tabellenletzten des Vorjahres, der in dieser Form trotzdem Probleme kriegen dürfte, die Klasse zu halten.

    Es gab aber auch bessere Duelle an diesem Spieltag, und deshalb schalten wir nun zu Witz von Hirn und Kackbiss ins Schuttgarter Kleckerstadion.

    Ja, hallo aus Schuttgart. Die Checker von Neckar übezeugten heute mit einer verschlossenen Mannschaftsleistung, was bei nur drei Teammitgliedern aber auch nicht die grösste Kunst auf Erden ist. Trotzdem war es beeindruckend, wie VfBMundi von den Meidrichern nicht mundtot zu machen war, sondern seine Mitspieler Odie und Budmaster Bundi immer wieder mitriss, wenn auch teilweise am Ärmel wenn die beiden mal wieder zum Bierstand wollen. Bei den Meidrichern vormochte toto einfach nicht für Ordnung zu sorgen, da konnte Knuff ihn aufmunternd knuffen wie er wollte und auch ein paar sehr schöne Pässe auf den stürmenden Franken legen. Hessenzebra bügelte zwar im Mittelfeld aus was irgendwie ging, ins gesamt konnte er totos schwache Form aber nicht ausbügeln. Toto kennt sich halt in eigenen Stadion doch etwas besser aus. So mussten sich tapfere Meidricher am Ende mit 31:28 geschlagen geben, was ihnen aber keine Sorgen für den weiteren Saisonverlauf machen muss, wenn man den ganzen Spieltag und die Form der anderen Mannschaften betrachtet.

    Damit geben wir rüber zum Familientherapiecenter, wo sich im Innenhof die Big Family mit den Tippbazis ein ziemlich einseitiges Kräftemessen lieferte. Es berichten Jörg Valium und Günter Metzger.

    Jörg: Günna, das war ein sehr interessantes Spiel, das wir heute gesehen haben.
    Günter: Das können aber auch wirklich nur sie so sehen.
    Jörg: Warum?
    Günter: Weil sie die Kontaktlinsen drin haben und ich ´ne Sonnenbrille auf.
    Jörg: Aber seinen wir doch mal ehrlich, dem Kapitän R.v.N. der Big Family heute zuzusehen war doch ein Genuss. Aber da waren sie ja gerade auf dem Klo.
    Günter: Ja, seine drei Traumtore hab ich leider verpasst, aber ich musste auch erstmal Papier holen. Daran haben eh nur sie die Schuld, weil sie vor dem Spiel nochmal drauf waren.
    Jörg: Aber auch der Rest der Mannschaft machte einen guten Eindruck. Diego im Mittelfeld hatte alle Fäden in der Hand.
    Günter: Damit kann er dann ja die Trikots flicken, die AlexK bei seiner konsequenten Abwehrarbeit den Bazis zerrissen hat. Aber wo wir gerade bei den Bazis sind, wie konnten die eigentlich nur Didi vergessen.
    Jörg: Der sass vor dem Spiel neben mir auf dem Klo, und das hörte sich nicht gerade gesund an. Angeblich soll er mit seiner Magen-Dram-Grippe auch Murmel angesteckt haben, was so einiges erklären könnte.
    Günter: Zum Glück sassen uwin, Rika und Achim im Mannschaftsbus weit genug weg, aber die konnten in dieser Katastrophe auch nichts mehr retten.
    Jörg: Was aber auch an der tollen Leistung der Big Family lag. Auch wenn Soccer Meister keinesfalls meisterlich spielte, und fabsi nach der Halbzeit nur unterwegs war, um noch mehr Klopapier zu suchen.
    Günter: Hoffentlich haben die genug Loperamid im Erste Hilfe Koffer.
    Jörg: Wir geben also mit einem 32:25-Sieg der Big Family über die Bazis in die Werbung.

    "Wenn du ab deinem 60. Lebensjahr jeden Tag zwanzig Tafeln Joghurette und ein halbes Schwein frisst, spart Vater Staat an deiner Rente. Du bist Deutschland!"

    Eine üble Heimschlappe kassierte dagenen das Dreamteam gegen Uns Uwes Erben. Aus dem Dänischen Bettenlager berichtet jetzt Monika Bierhaus.

    Sitzen meine Haare richtig? Oh, ääh, Verzeihung. Ja, es war wirklich keine traumhafte Leistung des Dreamteams. Allenfalls WhiteEagle und BoardUser wirkten nicht flatterig, sondern rückten den Kick schon auf dem Platz mit klaren Analysen gegenüber ihren Mitspielern zurecht. Das brachte immerhin Holgy, Vinnie und pauli im Laufe der Partie zu einer halbwegs soliden Vorstellung. Völlig vergriesgnaddelt war allerdings 12:0, der schon nach 25 Minuten seinen eigenen Namen als Gegentore zu verzeichnen hatte.
    Ganz anders davor die Erben von Uwe. Abgesehen von Käpt´n Schröder, der nur biederen Durchschnitt bot, wusste da jeder wo er hinzulaufen hatte. So ballerte der Mann des Tages, Kaka, dem schlafenden 12:0 beherzt die Bude voll, Robin Hood war ebenfalls kaum zu stoppen vom farblosen Gegner, und girly sorgte mit ihren Cheerleadereinlagen an der Seitenlinie für genug Motivation und auch die eine oder andere Flanke. Insgesamt ein hochverdienter 32:25 Auswärtssieg der Erben, die in dieser Form auch wieder zu den Favoriten auf einen Platz unter den ersten drei gehören dürften.

    Kleinere Brötchen als eh schon müssen wohl auch in Schlumpfhausen gebacken werden. Wir geben zu unserem Gastkommentator Hans Schneckensauer.

    Ja gut, also herzliche Grüsse aus dem Schlumpfhausener Wienerwald-Stadion. An diesem Spieltag sind die Schlümpfe irgendwie zu kurz gekommen. Wirklich niemand genügte da grösseren Ansprüchen. Allenfalls solide traten nur Sebi, Busti und mit Abstrichen auch Heinrich auf, wohingegen eckham sich bei fast alles Bällen komplett verrechnete, Rheuma Kaiser sehr hüftsteif daherkam, und Monti hätte vorher wirklich lieber Monte essen sollen, um nicht ganz so kraftlos aufzutreten.
    Unglaublicherweise ging das alles noch schlimmer. Was Kuzze sich bei den Allstars als Mannschaftskapitän leistete, verdient schon fast seine Absetzung. Allerdings blieb Kuzze der einzige Totalausfall bei den Allstars, und seine Böcke wurden von Oldschool allesamt in Oldschool-Manier (wir schicken die erstmal inne Werbebande, mal gucken, ob die dann immer noch den Lauten machen) ausgebügelt, was gegen die blauen Giftzwerge eine äusserst effektive Methode war. Zudem spielte er etliche geniale Pässe auf die beiden stürmischen Zaubermäuse lori und Monika, die den Sockenmützen die Hütte nach allen Regeln der Fussballkunst vollballerten. Durch die engagierten Auftritte von NK@F und Michi konnten schliesslich noch die Schwächephasen von Feshi aufgehoben werden, weshalb die Blaublüter eine bittere 23:32 Heimklatsche gegen die Allstars hinnehmen mussten, und nach dem ersten Spieltag das Tabellenende zieren.

    Wir freuen uns auf die nächsten Spieltage, und verbleiben bis dahin, ihr Max Murkel.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Klasse, sowas ab jetzt bitte jeden Spieltag...:warn:
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Werd ich wohl kaum Zeit zu haben. Am Samstag beginnt für mich doch auch wieder die Tourbericht-Saison.
     
  5. Achim

    Achim Moderator Moderator

    Beiträge:
    7.660
    Likes:
    439
    Genial das macht Lust auf mehr!:top::top::zahnluec:
     
  6. zitteraal

    zitteraal Stromschläger

    Beiträge:
    1.209
    Likes:
    220
    Für derlei eindrucksvolle Beobachtungen könnte ich Dir zukünftig glatt wieder die Schnürsenkel zubinden.:prost:
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Stimmen zum DreamTeam Spiel von Käptn Holgy:

    Na gut, ich sag mal, klar 12:0 war heute nicht so überragend wie in der Vorbereitung, aber so ein Neuzugang, der brauch nun mal ein paar Spiele zur Eingewöhnung und wir werden ihm diese Zeit auch zugestehen. Und man hat die guten Ansätze gesehen, wie überhaupt bei der ganzen Mannschaft: Die Laufwege stimmen, der Teamspirit stimmt und unser agressive Leader WE, da brauch ich gar keine Worte verlieren, jeder weiß, jeder beneidet uns um ihn! BU der gewohnte Fels in der Brandung, Pauli mit den gefürchteten Pässen aus der Tiefe auf unseren Vinnie! Muss ich noch mehr sagen? Warum wir trotzdem verloren haben? Wohl zu viel Weizenbier getrunken, was? :hammer2:
     
  8. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Und selbst wenn ich die Normalleistung erbracht hätte, es hätte wohl auch dann nicht gereicht.
    Also schwach zum richtigen Zeitpunkt!

    Dilbert- :top: :hammer2:
     
  9. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    Schade, aber solch Texte hätten wir wohl hier alle gern öfter.
    Einfach nur :top:
     
  10. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Murkel ist wieder da! :hail: