Max Eberl

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von Zerrwerk, 1 November 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Die stehen ja auch in den Top 5, was hier ja niemand ernsthaft fordert. Es geht ja erstmal drum, sich zu stabilisieren. Das Saisonziel war Platz 9 -12 ordentlicher Fuppes, und kein Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag, und da wäre auch jeder hier zufrieden gewesen. Ich zumindest.

    Mit dem Aufwand den wir betreiben und das Geld, welches wir investieren sollte Platz 9-12 auch locker machbar sein, ist es aber nicht, da 17 andere Vereine, teils mit erheblich weniger Geld und Aufwand, wesentlich bessere Leistungen bringen als wir. Ergo muss bei uns doch ganz schön was verkehrt laufen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Kann man DAS einrahmen und irgendwo hinheften, damit man nie vergisst, wie DEIN, also SUBJEKTIV DEIN Anspruch ist, damit Dich daran binden kann ;) ?

    Ich hätte gesagt: Das ist mein Wunsch. Aber woher soll denn der Anspruch kommen?

    Der A-N-S-P-R-U-C-H?

    Woher?

    Und vergesse bitte bei allem nicht, dass den Einnahmen auf ca. noch ein 3/4-Jahrzehnt Zins und Tilgung in einer jährlichen Größenordnung von 8-10 Mio. gegenüberstehen.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    • größeres Stadion = mehr Ticketeinnahmen
    • Stadion Eigentum des Vereins = keine Stadionmiete, + Geld aus Bandenwerbung, Vermarktung Konzerte, Stadionnamen gehen zu 100% an den Verein
    • Merchandising Verkauf (Trikots, Fanartikel) liegt Borussia Deutschlandweit in den Top 5 (zumindest war es im letzten jahr noch so, Quelle: focus oder spiegel print), bringt sicher auch ein paar Millionen, unser Katalog ist ja mittlerweile dicker als der otto Katalog ;-)
    • Fanbasis - Bei Heimspielen 45 - 54.000 , auswärts meist 5.-7.000 Fans die den Verein lautstark unterstützen, davon träumen viele andere
    • Trainingsbedingungen - Die Trainingsbedingungen im und um den Borussen Park sind auf aller höchstem Niveau, mittlerweile 11 Rasenplätze, etliche davon behizt, direkt am Stadion, Reha Zentrum, Massageräume, Sauna, es fehlt an nichts. Ruben, den wir mal von Real ausgeliehen haben, hat mal gesagt, dass er sowas noch nie gesehen hätte, und das Real von diesen Bedingungen nur träumen könne
    • Durch mehr Fans, Zuschauer im Stadion haben wir auch wesentlich höhere Sponsoreneinnahmen als ein Club wie Freiburg
    • durch die ganzen Punkte ergibt sich ein wersentlich höherer Etat
    Das sind Punkte, die mir spontan einfallen. Jetzt fang doch nicht noch an, die zweifelsfrei vorhandenen Möglichkeiten weg zu diskutieren.

    Das Freiburg und andere im Verhältnis zu Ihren Möglichkeiten wesentlich mehr rausholen als wir, wirst wohl auch Du nicht übersehen können. ;)
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Was denn genau?

    Qualifizieren die sich international?

    Spielen die häufiger und länger im Oberhaus?

    Oder meinste jetzt gerade mal?
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Weil ich immer etwas vom ach so großen finanziellen Aufwand in Gladbach lese.

    Laut transfermarkt.de - es möge sich jeder den Einwand "Scheißseite", "Fantasiezahlen", etc. sparen, solange er mir keine andere Quelle für den Marktwert der Spieler nennen kann - steht BMG mit dem Marktwert seines Kaders auf Platz 10 der Liga mit 22 Mio. € Abstand zu Platz 9. SGE, 1. FC und FSV folgen dicht auf. Zieht man bei BMG 22 Mio. € ab, also den Abstand zu Platz 9, landeten sie auf Platz 17.
    Sollte also schon mal von den finanziellen Aufwänden her klar sein, dass Platz 10 für BMG richtig, richtig gut wäre und ein Platz 14 oder 15 auch nicht sehr überraschen sollte.

    Will Gladbach also mal länger oben mitmischen, dann werden gleich mal um die 30 Millionen für den Kader fällig. 50% mehr als heute.

    Ich vermute mal: Da wird's knapp um auch noch die Raten für's Stadion abzuzahlen.
     
  7. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich denke eher nicht, Bökelberger. Und ich sag dir auch warum... ;)

    Ich behaupte schon seit Langem, dass wir immer das falsche "Kaliber" angestellt haben. Der Präsident und mit ihm seine Fans behaupten, dass alles an Trainern ausprobiert wurde. Dann wird aber zeitgleich im Moment des größten Absturzes gepredigt, dass wir nicht schon wieder mit nem neuen Trainer wollen, weil das ja ERWIESENERMAßEN (ich pinkel mir gerade in die Bux:)) mit ALLEN MÖGLICHEN Trainertypen nicht geklappt hat? Hey, ist es nicht viel wahrscheinlicher anzunehmen, dass der, der schon seit so langer Zeit für unsere Personalentscheidungen verantwortlich ist, einfach ein scheiß Händchen hat, was dieses Thema betrifft? ;)
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Nein, das ist der Anspruch den der Verein haben sollte. Ich spreche ja von langfristig, aber da sollte schon das Ziel sein, da mal hinzukommen.
    Ich habe da was von 4-6 Millionen in Erinnerung, und es hieß damals die Raten finanzieren sich komplett durch die VIP Logen. Also das Stadion macht sich von selbst bezahlt.

    Noch ein paar Fakten:

    • 42.000 Mitglieder (Freiburg: 2.900)
    • Merchandising-Erlöse 7,2 Millionen Euro
    • Sponsoring-Einnahmen 21,5 Millionen Euro
    • Keine Genußscheine, nix verpfändet, alle Rechte liegen komplett beim Verein, im operativen Geschäft schuldenfrei
    Zu Freiburg habe ich nicht viel gefunden, nur dass deren Hauptsponsor etwa die Hälfte zahlt, wie unser Hauptsponsor uns zahlt.

    Umsatzmäßig schätze ich die mal auf die Hälfte von uns. Also da sind schon deutlich bessere Vorraussetzungen bei uns gegeben, aus denen man einfach mehr machen muss.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wegen der Finanzzahlen Gladbachs:
    Ich las was von 70 Mio. Euro Umsatz in 2009. Stuttgart, Werder, BVB, HSV, Schalke lagen bei teilweise weit über 100 Mio.€ und die spielen so gut wie immer international. Wie der Anspruch da sein kann es gerade mit denen aufzunehmen, frage ich mich schon. Wunsch mag's ja gerne sein - aber Anspruch? V.a. den Verweis auf "langfristig" ohne eine Zahl zu nennen, finde ich leicht seltsam. Also doch eher: Wunsch
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Also 30-35 Millionen €; ich kenne die Freiburg Zahlen auch nicht.
    Das dürfte auch so in etwa der Abstand von BMG zum VfB sein.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ich sag mal so: Mit dem zehnt teuersten Kader der Liga, sollte auch Platz 10 das Ziel sein, oder? Wenns mal ein Platz besser oder 2 schlechter wird, sagt auch keiner was. Da man aber mit dem zehnt teuersten Kader der Liga, quasi chancenlos ist, in jedem zweiten Spiel abgeschossen wird, muss man doch was falsch gemacht haben, denn das hätte man ja auch mit dem 18. teuersten Kader der Liga geschafft.

    Zur Kohle: 254.000 m² Land und somit das komplette Areal inklusive dem Stadion, den Trainingsplätzen etc. gehören Borussia. Zusätzlich hat man jetzt nochmal 54.000 m² Land gekauft und investiert jetzt nebenbei einen zweistelligen Millionenbetrag ins Stadiongelände. Gebaut wird:


    • eine Soccerhalle
    • ein repräsentatives Vereinsmuseum
    • ein Mega-Store für Fan-Artikel (der jetzige ist nach 7 Jahren Schauder Fussball zu klein geworden)
    • größeres Reha-Zentrum
    • größerer Gastronomiebereich
    • Ärztehaus
    • Vier-Sterne-Hotel mit 100 bis 120 Betten
    Das ganze machen wir 7 Jahre nachdem wir unser Stadion gebaut haben. Rechnet man dazu mal die ganzen Ablösesummen für ca. 100 Spieler und 20 Trainer in den letzten 5 Jahren ... ne laqssen wir das lieber.

    Ich sehe den Ausbau mit gemischten Gefühlen, langfristig haben wir bessere Ausgangsmöglichkeiten. Einige der Top 7 haben ja heute bereits Ihre Gelder von morgen verpfändet und leben nur auf Pump, da wird sicher noch das ein oder andere Kartenhaus zusammenbrechen.

    Langfristig generieren wir durch den Ausbau der Infrastruktur noch bessere Umsätze und neue bzw. zusätzliche Einnahmemöglichkeiten. Wenn dass mal alles steht, sind wir sicher froh dass wir es haben, und die Einnahmen daraus, unser Wettbewerbvorteil auf Vereine wie Freiburg etc. wird dann noch größer, wenn dann das Stadion in 7 Jahren bezahlt ist und das Gelände ausgebaut ist, können wir pro Jahr nochmal 10 Millionen mehr in Beine investieren.

    Aber: Wenn man jetzt absteigt, hat man trotzdem nichts verdient. Und deshlab frage ich mich ob man die Kohle nicht besser in die Mannschaft gesteckt hätte.

    Nürnberg und Köln machen Schulden um Ihre Mannschaft zu verstärken, wir haben das Geld liegen, investieren es aber lieber ins Umfeld, und da frage ich mich ob das nicht der falsche Weg ist, vor allem wenn die Vereine, die sich verschulden die Klasse halten, während wir dann absteigen.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wie ich sagte: der Abstand zu den hinteren Plätzen ist aber marginal. 3, 4 Millionen verteilt auf einen Kader von über 20 Mann machen das Kraut echt nicht fett. 22 Millionen hingegen schon und das stemmt BMG sicher nicht einfach so, denn die teuren Kicker wollen auch mehr Asche. Ergo, kann sich Gladbach dann schon mal auf die Suche nach neuen Geldquellen machen, die schnell 30, 40 Millionen abwerfen oder sie gehen den kontinuierlichen Weg und setzen auf ihre Vorteile in 5, 6 Jahren.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ja VfB um die 100 Millionen wobei da aber die Kohle von der Champions League mit drin, war. Lass die mal weg, ist der Unterschied nicht mehr so groß. Die Zahlen der nächsten Saison kann man da wohl besser vergleichen. ;-)
    Aber ich sag ja auch nur, das Stuttgart unser Ziel sein muss. (langfristig)
    Ebenso sage ich, dass Freiburg nicht unser Ziel sein darf.
    @Ichsachma: Andersurm: Wo war Freiburg denn die letzten Jahre schlechter als wir? Die haben über die letzten 5 Jahren sportlich dasselbe vorzuweisen wie wir, aber dafür 100 Millionen Euro weniger ausgegeben. (auf 5 Jahre gesehen)
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Genau das ist der Punkt. Eigentlich die einzige Chance für den Verein, die Einnahmenseite auszubauen, während andere Vereine sich immer mehr verschulden und mehr verpfänden.
    Nur wenn man jetzt absteigt, weil man das Geld in Steine statt in Beine investiert, dann weiß ich nicht, ob das die richtige Entscheidung ist. Vom Prinzip würde ich ja sagen, ob wir 15 oder 20 Jahre Scheißfußball zu sehen bekommen, macht eigentlich keinen Unterschied, wenn ich wüsste, dass es nach den 20 Jahren dann wirklich besser wird.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Stimmt nicht, 145 Mio. € Umsatz machte der VfB in 2009, zieh meintwegen 30Mio. wegen der CL ab - und ich glaube nicht, dass soviel der CL geschuldet war - und sie stehen bei 115 Mio.
    Die Saison davor lag der VfB-Umsatz bei 100 Mio.

    --> Weitaus größere Nummer als BMG
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    32 Millionen Euro durch einmalige Spielerverkäufe, Rest durch CL.

    In diesem Jahr plant man, trotz EUROPA League mit 90 Millionen Umsatz.

    Verband: VfB Stuttgart steigert wieder Umsatz - Fußball - FOCUS Online

    Zieh für die EL 10 Millionen ab, und es bleiben vielleicht noch 10 Mio Unterschied.

    --> Doch keine so große Nummer. ;-)
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    10 Millionen für EL? Nie im Leben, das kriegt vielleicht der EL-Sieger.
    Warum soll ich die EL auch noch abziehen? Ist doch klar, dass ein Team, das regelmässig unter die ersten 5, 6 kommt, dieses Geld zur Verfügung hat.
    Der FC Bayern würde auch keine 300 Millionen Umsatz machen, endete er auf Platz 15 und spielte dann die nächste Saison gar nicht international. Aber: Er spielt halt so gut wie immer international.

    Es bleibt also: der VfB über die letzten Jahre immer 30 Millionen und teilweise weit mehr in Front. Das ist nun mal die Realität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2010
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Auch hieraus spricht ganz eindeutig Dein - wie ICH finde (das ist also meine Meinung und die könnte ich auch exklusiv haben oder ich könnte auch falsch liegen) - nicht angemessenes Anspruchsdenken.

    Ich habe nämlich das, was ich als "gefühlt" behauptet habe, bestätigt gefunden:

    Freiburg war in den letzten 5 Jahren exakt 4 Jahre zweitklassig, Gladbach exakt 1 Jahr.

    Und Du kannst das nur einfach nicht als Unterschied erkennen, weil es Dir im Grunde Latte ist, ob man unten in Liga 1 oder oben in Liga 2 platziert ist, weil genau DAS Deinem Anspruch, den Du für Dich und stellvertretend für den Verein formulierst, eben nicht genügt.

    Ich sehe schon einen gewaltigen Unterschied.
     
  19. luckie

    luckie Active Member

    Beiträge:
    322
    Likes:
    0
    Eberl Erfolg als Spieler 5 Platz mit VfL Bochum
    Jugend und Amateuerkoordinator Umsetzung des vorgegebenen Konzept des DFB anhand von 5 Ordner
    Zudem hat er kein Studium sondern eine Weiterbildung zum Sportfachwirt (IHK) auch wenn er dies als Studium bezeichnet ist die nichts anderes als ein Abendlehrgang.

    Wie ihm das für die Verantwortung eines Etat von 30 Mio qualifizieren soll ist mir fraglich. Kenne kein Industrieunternehmen, welches den Leiter der Ausbildungsabteil auf einmal in solch eine Führungsposition einsetzten würde, ohne wenigsten 1-2 Jahre Einarbeitung und schrittweise Übergabe durch einen Profi. Komischerweise sind die Top Manager in der Liga Allofs - Lemke, Nerlinger - Hoeness, der Schwaab hatte, Völler - Calmund eingearbeitet worden, oder haben sich hochgearbeitet bzw mit der von Mannschaft unter Ligen entwickelt (Mainz/Hoffenheim etc), oder haben 7 Jahre lang nichts zu sagen und aus Fehlern lernen können Zorc Dortmund - Meier/Nienbaum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2010
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Versuche erst gar nicht, mit Inkompetenz zu argumentieren:

    zu Hoeness: Den Beruf des Managers hat Uli Hoeneß im Job gelernt - Nachrichten DIE WELT - WELT ONLINE

    Allofs ist ausgebildeter Versicherungskaufmann.

    zu Reinhardt: Bastian Reinhardt: Der zweite Bildungsweg - Fußball 1. Bundesliga - Sportnachrichten - Sport Live bei sportal.de

    Guckse Dir alle an. Guck Dir an, ob sie am Anfang gleich wie Phönix aus der Asche dastanden.

    Nimm Preetz. Nimm Magath am Anfang. Lies mal was über Bobic. Und nimm Dir erst Recht solche Kollegen wie Meier vor.

    Und dann schau mir dann in die Augen, denke kurz an unsere wohlkoordinierte Jugendabteilung und sach mir: Eberl issne Wurst.

    Das wird ja immer abenteuerlicher.
     
  21. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Naja bei der EL hast Du ja mal 6 garantierte Gruppenspiele, viel weniger wirds nicht sein. (Prämien + TV Gelder)
    Jo wenn Gladbach in die EL käme, hätten sie das Geld auch zur Verfügung, ergo ist der VFB von Haus aus keine wirklich so viel größere Nummer.

    Aber mir gehts ja auch weniger um den VfB als um Frieburg, denn bevor wir nicht an Freiburg vorbei kommen, müssen wir an den VfB noch gar keine Gedanken verschwenden. Ich wollte damit nur aufzeigen, dass wir von Haus aus, ähnliche Möglichkeiten wie der VFB mitbringen.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ok dann warten wir noch 2 Jahre und schauen halt dann auf die letzten 5 Jahre, dann wird es in etwa ausgeglichen sein. Das sportliche meine ich.
    Unser Zweitliga Etat war im übrigen dann noch nahezu doppelt so hoch wie der Freiburger Erstliga-Etat!

    Aber bei Freiburg sieht man eine Entwicklung, und bei uns eben nicht, bzw. eine Entwicklung in die falsche Richtung, und das ist für mich entscheidender als die Tatasache wieviele der letzten 5 Jahre man zweitklassig war. Freiburg geht diese Entwicklung mit viel weniger Geld, was würden die wohl erst für ne Entwicklung machen, wenn die noch mehr Kohle hätten?

    Sind die in Freiburg, denn jetzt dumm, und haben jetzt einfach mal nur Glück, während wir einfach Pech hatten, oder könnte es nicht vielleicht auch sein, dass die wirklich besser und effektiver arbeiten als wir?
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich denke, dass es eine Frage der Relationen ist, die die Freiburger, wie es Ru gestern schrieb, verinnerlicht haben könnten.

    Sie sehen sich unter den TOP 25 in der Republik.

    Ganz oben sind etwa 9 1/2, in deren Phalanx man mal, aber nicht regelmäßig, einbrechen kann. Darunter sind 15, die nicht in nackten Umsatzzahlen gemessen ebenfalls in etwa auf Augenhöhe liegen, von denen nämlich wiederum manche häufiger und andere weinger häufiger den Fahrstuhl betreten.

    Danach folgen wieder so ungefähr 9 1/2, die dauerhaft in der 2. Liga "gebucht" sind.

    Hiernach folgen die, die zwischen Zweit- und Drittklassigkeit pendeln.

    Noch ein Beispiel für die Richtigkeit dieser Annahme, auf die ich vor Monaten schomma in folgendem Zusammenhang hingewiesen habe:

    Fussball Tabelle Championship England - Fussball Statistiken Wettpoint

    In der 2. englischen Liga spielen Vereine, die in meiner Jugendzeit sogar das europäische Maß der Dinge waren, und überdies Vereine, die in dieser Zeit ganz klar zur 1. Liga gehört haben.

    Ich zähle sie auf:

    Nottingham Forrest, Ipswich Town, Leeds United.

    Dazu die schlechtestenfalls "Wanderer zwischen den Ligen" Norwich City, Derby County, Coventry City, Chrystal Place, Middlesbrough, Millwall.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass bei denen allen einfach nur schlecht gearbeitet wird. Immerhin sind unter denen zwei ehemalige EC der Landesmeister-Sieger.

    Ma ehrlich: Was sollen die denn sagen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2010
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Ich weiss zwar gerade nicht, worum es Dir bei Deiner Argumentation geht, aber ich hoffe mal, Du siehst Nottingham Forest nicht als traditionell grossen Klub an. Nottingham hat zwar 2-mal den Cup der Landesmeister gewonnen, aber nur die dazu erforderliche 1 mickerige Meisterschaft; ueber die meiste Zeit seiner Existenz war Forest Zweitligist. Fuer Forests Erfolge und gut 15-jaehrige Zugehoerigkeit in der 1. Liga gibt es einen Namen: Brian Clough.

    Dass in Leeds schlecht gearbeitet wurde und man sich finanziell uebel uebernommen hatte, duerfte ziemlich bekannt sind. Deswegen musste Leeds ja alles verkaufen, was nur irgendwie Fussball spielen konnte, und stieg so ab bis runter in die 3. Liga (League 1) - wo man dann im uebrigen Nottingham wiedertraf.
     
  25. luckie

    luckie Active Member

    Beiträge:
    322
    Likes:
    0
    Komisch, zur Jugendabteilung habe ich etwas gesagt, ebenso zu Allofs und auch zu Hoeness - da können sogar über eine Wurstchen rede Etat zu seinem Managerbeginn (6 Mio, davon 85% Zuschauereinnahmen) Wurstfabrik aufgebaut mit 300 Mitarbeiter.Wie die zutreffende Überschrift hier Manager, Visionär Macher FC Bayern München AG Eberl ist max ein Macher und hat auch wie Preetz, Bobic oder Reinhardt bisher nix gerissen bzw erkennen lassen, daß er nicht nur ein Macher es, der ein vorgegbenes Jugendkonzept des DFB umsetzten kann. 4 Transferperioden unter ihn und trotz Millionenausgaben weniger Punkt als zum 10 Spieltag unter Jos,Ziege, Meyer, 11 Spieler aussortiert und abgefunden, Jansen Millionen verbraten, kein Ausleihmanagment zur Weiterentwicklung der Jugend, Verbrennen von Transferausgaben bei Spieler U25, Verlängerungen mit Spieler U30, die einem Ziel Borussia nach oben zu bringen entgegenstehen, weil ihre Klasse schon jetzt nicht für einen Kader eines Top7 Teams ausreichen, Verlängerungen von Verträgen von Spieler und Trainer, obwohl es zu diesem Zeitpunkt keinerlei Notwendigkeit gab, Scouting wie vor 10 Jahre etc. Das es nicht funktioniert mit Phönix haben ich oben dargelegt, du scheinst es aber so zu sehen, daß Borussia für Eberl die Ausbildungskosten dafür in Millionenhöhe und mit sogar mit Abstieg zahlen soll Genau da bin ich andere Meinung, den erkennbar ist es leider nicht, daß er aus Fehlern lernt. Wenn schon es schon ein Borusse sein sollte hätte man einen Thomas Eichin nehmen können, der seine Erfahrungen bei den Kölner Haien in keinen leichten Umfeld und nicht wenige Problem in der DFL gesammelt hat und sich dort erfolgreich bis zum GF gearbeitet hat.
     
  26. luckie

    luckie Active Member

    Beiträge:
    322
    Likes:
    0
    <cite>Alios effugere saepe, te numquam potes
    Na Max
    </cite>Anderen kannst du oft entfliehen, dir selbst nie.

    Oder ein etwas drastischeres Zitat

    Die Argumente, mit denen wir unser Verhalten rechtfertigen, sind normalerweise dümmer als unser Verhalten selbst.

    Borussia Mönchengladbach: Meeuwis rückt wohl auf die "Sechs" | RP ONLINE

    Bank Meeuwis, Neustädter, Wissing, Bäcker, ter Stegen, Stuckmann alle unter ihm mit Verträgen ausgestattet. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2010
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Naja, Du hast ja damit angefangen, Gladbach mit Freiburg und St. Pauli zu vergleichen, indem Du alle drei unterschiedslos in den Topf "Fahrstuhlmannschaft" geworfen hast. Ich hab nur gesagt, dass, sobald man das tut, man sich von vorneherein eingesteht, dass auf Gladbach schlechter gearbeitet wird als in den beiden anderen Klubs. Mach doch einfach mal folgendes Gedankenexperiment: Frag Dich, welcher Manager der von Dir in Deinem Fahrstuhlmannschaften-Posting aufgezaehlten Klubs seine finanziellen Voraussetzungen gegen die der Borussia tauschen wuerde. Alle ausser vielleicht Koeln, Frankfurt und Hannover? Eben. Mal ganz davon abgesehen, dass Gladbach schon lange sportlich mit Hannover nicht mehr mithalten kann: Wenn man von der letztjaehrigen erklaerbaren Ausnahme absieht, dann war Hannovers schlechteste Saison nach dem letzten Aufstieg eine Saison mit 37 Punkten - also satten 2 Punkten weniger als die als Erfolg verbuchte letzte Saison Gladbachs. Und ich denke, dass auch Frankfurt euch langsam davon laeuft.
     
  28. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Und genau das ist die Tatsache, die mir erschreckend viel Angst macht:

    Vielleicht wissen das ja die Verantwortlichen und versuchen sich in genau diesem Freiburger Modell. Um in den nächsten 5 Jahren die 100Millionen Eus zu sparen, die man gerade dringend für infrastrukturelle Maßnahmen benötigt. Dass die 2. Liga preiswerter zu haben ist, weiß auch unser "Finanzgenie"...

    Ich hoffe nicht, dass das die verfolgte Taktik hinter Allem ist, fürchte es aber aufgrund offensichtlicher und trotzdem nicht abgestellter Mängel aber langsam immer mehr... :staun::staun::staun:

    Unter dieser Annahme hoffe ich, der entdeckt nicht irgendwann auch die 3. Liga für sich und sein Konzept... :suspekt:
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    :lachweg:Super, vielen Dank! Nicht, dass ich irgendwas gegen Eberl haette (Ich kenn ihn ja kaum, wobei: hiess er als Spieler nicht immer Maxi Eberl? Musste das -i der Serioesitaet wegen weichen?), aber das mit dem Studium kam mir doch sehr spanisch vor, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass er richtiggehend an die Uni gegangen ist. Sehr, sehr huebsch, das. Und passt auch zu meiner Meinung, dass in der Buli insgesamt so unfassbar unprofessionell gearbeitet wird wie in keiner anderen Branche sonst.
     
  30. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Und da isser wieder, der Schlag in unsere Fresse...

    Wenn die Jungs, die da auf der Bank saßen, der Mannschaft in keinem Fall helfen konnten (obwohl wir ja in der Breite gut aufgestellt sind und auf keinen Fall im Winter Verstärkungen brauchen), dann frage ich mich ernsthaft, warum man denn nicht einfach deren Gehalt spart... :vogel:

    So viel Dünnbrettbohrerei hab ich noch nie in der Konzentration erfahren. Ein schreckliches Erlebnis. Glauben die ihren Mist eigentlich noch selber, den die da in immer schneller werdenden Intervallen absondern, oder sind die in ihrer Existenzebene mittlerweile schon eine Stufe höher gestiegen? :staun:

    Das schlimmste für mich ist: Jeder siehts, und keiner tut was dran... :schlecht:
     
  31. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Hier wird darüber fabuliert, dass Freiburg bei nahezu den gleichen sportlichen Ergebnissen im Vergleich zu uns viel weniger Geld ausgegeben hätte. Ja, das stimmt. Aber die haben in den letzten 10 Jahren auch nur zwei Trainer beschäftigt und demzufolge auch keine Abfindungen aus dem Fenster schmeissen müssen. Wie viel Trainer hatten wir in dieser Zeit? Es fällt mir schon schwer, die alle halbwegs unfallfrei zusammen zu bekommen. Und es waren natürlich nicht nur die Abfindungen, die wir im Gegensatz zu Freiburg haben zahlen müssen, sondern wir hatten auch erheblich mehr Fluktuation im Kader. Denn jeder Trainer hat ja so seine Vorstellungen. Man erinnere sich nur mal an den Kaufrausch unter Herrn Advokaat. Im Prinzip kann man also sagen, dass unser finanzieller Vorteil ggü. Freiburg zum größten Teil genau in diesen Punkten pulverisiert wurde. Und wenn ich das richtig verstehe, möchten einige genau diesen Unfug weiter fortsetzen.

    Mal ganz abgesehen davon, ist es weitestgehend unerheblich, ob man nun Stadionmiete oder Zinsen an die Bank zahlt. Jedenfalls so lange nicht ein erheblicher Teil einer Schuld getilgt ist. Weil hier ein paar mal davon gesprochen wurde, dass das Stadion uns gehören würde. Das stimmt ja nicht, es gehört zum größten Teil den Banken und nicht uns. Insofern führt dieser Punkt ins Leere. Ich bleibe dabei: Der erheblich größere finanzielle Aufwand ggü. Freiburg erklärt sich in erster Linie durch unsere vielen Trainerwechsel, den damit verbundenen Abfindungszahlungen und der erheblich größeren Fluktuation im Kader.

    Beispiel: Luhukay konnte Spieler wie Baumjohann oder Polanski noch nicht mal in der 2. Liga gebrauchen, die deshalb den Verein verliessen. Für Polanski hätte man sich bsw. den Haufen Ablösekohle für einen Bradley locker sparen können, denn sportlich ist Bradley nicht einen Cent besser als unser Eugen. Man könnte jetzt zahllose Beispiele dieser Art aus den letzten 10 Jahren anführen, aber ich hab jetzt keine Zeit mehr, weil ich Kaffee trinken muß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2010