Max Eberl

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von Zerrwerk, 1 November 2010.

  1. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich denke schon dass ich dir die Frage beantwortet habe. Indirekt... ;)

    Aber ich geb dir trotzdem zumindest 2 Namen: Jordan und, jetzt kannst du wieder nen Anfall kriegen, Rüssmann... :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Angewidert bin ich nicht. Dafür bin ich auch insoweit nicht nahe genug dran. Ich kenne (soll ich sagen: leider?) niemanden der aktuellen Diskutanten aus der Anhängeschaft persönlich und glaube, dass die Allermeisten, wenn nicht alle, nette Kerle sind, die mich niemals anwidern würden.

    Aber ich finde, dass viele hier total stur argumentieren, weil sie nicht zu erkennen vermögen, dass das was Rupert z.B. und ich über unseren Verein meinen, nämlich dass ein glücklicher, mehr zufälliger Befreiungsschlag uns (dauerhaft) in die obere Tabellenhälfte befördern würde oder allenfalls noch planvolle Arbeit im Rahmen einer ganzheitlichen (oooommmmm) Lösung unter Einbindung der Jugendarbeit, richtig und die einzige Wahrheit ist.

    Ansonsten ist die Leistungsfähigkeit des Vereines erschöpft mit einem Platz in der unteren Hälfte, mit Abstiegsangst und Abstieg, Wiederaufstieg und dann alles wieder von vorne.

    So geht es Vereinen wie Köln, Hannover, Frankfurt, St. Pauli, auch Mainz, Bochum, Freiburg, Duisburg, sogar Berlin, Lautern und einigen anderen typischen Fahrstuhlmannschaften oder solchen, die nicht weit entfernt sind, nämlich auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2010
  4. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Danke! Das Kompliment geb ich dir zurück!! :D
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Stimmt. Die hatte ich bei meiner Aufzählung über die Fahrstuhlmannschaften noch vergessen.
     
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Dich ausgenommen.




















    Mua.

    War'n Chertz ;) .
     
  7. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Das würde ich immer unterschreiben. Ich hatte ja auch nicht geschrieben, dass mich die Leute persönlich anwidern, sondern nur deren Schlaumeiergehabe. So nach dem Motto, ich hab ne Oma, deren Haushälterin jemand kennt, der bei Borussia putzt. Nichts ist einfacher bei Mißerfolg als auf alles draufzuschlagen, was sich bewegt. Und wenn man feststellt, dass Leute jahrelang, um nicht zu sagen jahrzehntelang , immer nach dem gleichen Strickmuster verfahren und "argumentieren" - und zwar ohne Ausnahme, welche sie noch nicht mal bereit sind zuzugeben und stattdessen lieber drumrum schreiben, dann spricht das Bände. Hier würde ein Klopp, ein Tuchel oder sonstwer bei Mißerfolg ebenfalls gnadenlos zur Flasche mutieren. Das ist das eigentliche Problem. Der Druck der Straße wird irgendwann so groß, das man dem nahezu zwangsläufig nachgeben muß und dann kommt halt ein neuer Messias. Wenn es bei dem dann auch schlechtlaufen sollte, haben es diese Leute doch eh schon immer gewusst...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2010
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Genau das isses.

    Ich setze die Schwelle für Erfolg mittlerweile aufgrund der 'Marktsituation' in der Liga in etwa da an, wo man die letzten Saison beendet hat. Im Pokal hätte mein weiterkommen können, ok, aber die Leistung war so, wie ich das leider mittlerweile akzeptieren muß. Die 80er sind vorbei, die 90er auch, jetzt sind Vereine einfach besser, die immer aus dem Volleren schöpfen können.

    Das muß in den Kopf und dann sieht man die Dinge einfach anders.

    Und man komme mir nicht mit Mainz. Sowas ist die absolute unwahrscheinliche Sonderausnahme, die einmal alle 15 Jahre vorkommt (wie z.B. vorher das letzte Mal in Lautern, vom Aufsteiger zum Meister).
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Kurzer und fast schon trolliger Einwand: Mit den meisten der aufgezaehlten Mannschaften sollte sich ein 5-maliger deutscher Meister nicht messen muessen. Schon gar nicht, wenn diese Meisterschaften vor "nur" 30-40 Jahren erreicht wurden und nicht z.B. vor dem 2. Weltkrieg, wie das bei anderen mehrmaligen deutschen Meistern der Fall ist...
     
  10. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Entweder so, man ändert nix und ist mit der Situation zufrieden,das wäre dann die Vogel-Strauß-Politik...

    Oder man versucht Dinge anzupacken und zu ändern, um uns wieder da hinzubringen, wo wir hergekommen sind. Mir ist der Anspruch Klassenerhalt bei unseren Voraussetzungen im Vergleich zu den anderen Vereinen absolut zu wenig, ohne dass ich ein erhöhtes Anspruchsdenken hätte...
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.830
    Likes:
    2.737
    Genau das meine ich mit Duckmäuser Mentalität. Mein Gott, wir müssen uns doch nicht immer kleiner machen als wir sind. Deshalb habe ich ja vor paar Tagen mal geschrieben ein Neururer könnte uns gut tun, auch wenn ich den nicht wirklich will, aber einfach mal einer, der sich was vornimmt und dann auch was einfordert und der auch öffentlich mal nen Spruch ablässt.

    Wir fahren als 5 maliger Deutscher Meister mit einem der größten Auswärtsmobs nach Hoffenheim in ein Dorf mit 3.000 Einwohnern, die seit 2 Jahren in der Bundesliga spielen. Ok die haben Hopp und Kohle, na und?

    Wir sagen, Oh gott die sind verdammt stark, dass wird so schwer, spielen dann und machen uns dabei fast in die Hose.

    Da wünsche ich mir mal ein arrogantes Ar**** als Trainer der sagt, wir sind Borussia Mönchengladbach, hinter Bayern München, der zweite Rekordmeister in Deutschland, und wer oder was bitteschön ist Hoffenheim? Kann man das essen, oder bekommt man davon Ausschlag?

    Auch wenn es mal nicht klappt, aber man muss auch mal selbst Ansprüche und Ziele definieren und nicht immer andere groß und sich selbst klein machen. Wir stellen uns dar, wie TuS Koblenz es machen würde, wenn die in der Bundesliga wären.
     
  12. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Sorry Andre, aber das ist Wunschdenken und hat nichts mit den Realitäten zu tun.

    Zu Peterchens Mondfahrt sage ich nichts, denn dann bekomme ich wieder schlimmes Augenzucken.

    Nur so viel: Hatten wir genau die von dir geforderte Arroganz nicht noch vor wenigen Jahren?

    Zu Zeiten eines Managers, der den Leuten hier keinen 10. Platz mehr verkaufen konnte,

    bevor er Köppel rausgeschmissen hat?

    Oder hab ich diese gnadenlose Arroganz der damaligen Verantwortlichen (inklusiv Königs hochgeschwollener Möchtegerngroßreden), die uns zur absoluten Lachnummer in ganz Deutschland mutieren liess, seinerzeit nur geträumt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2010
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.830
    Likes:
    2.737
    Ist es wirklich, leider. Selbst ein Tuchel in Mainz erzählt, dass er nach Bayern fährt um dort zu gewinnen. Und gewinnt dort auch.
    Wir hätten ja sogar Angst wenn wir nach Koblenz oder Burghausen fahren. Zumindest wüssten unsere Verantwortlichen schon, wie man die Clubs entsprechend gut präsentiert, während man sich selbst eigentlich als Außenseiter mit ohne Chance darstellt. Ein Patriot würde uns wirklich gut tun.
    Ist nicht genau das, was ich meine. Ein Präsident hat ja kaum Einfluß auf sportliche Belange. Das passte halt damals nicht.
    Es müsste schon jemand aus dem sportlichen Bereich sein, Trainer, Sportdirektor, oder ein Spieler, aber die bekommen ja direkt ne Geldstrafe wenn sie bei uns was sagen.
    Es geht ja auch nicht darum zu erzählen wir wollen Meister werden, sondern den Spielern klar zu machen, dass sie nicht für Kleinkleckersdorf spielen, sondern für einen großen Club, der aber momentan sportlich leider nicht mehr groß ist. Den Jungs erzählen, dass genau sie dafür verantwortlich sind und es in der Hand haben den großen Club wieder zu erwecken.
    Das fehlt mir völlig. Oder mal ne verrückte Aktion, über Scherben laufen, oder von mir aus mal Paintball spielen, ein Zeltlager mit einem Saufgelage, und dann sollen die sich im Suff mal ordentlich auf die Binse hauen und alle Probleme ausräumen. Zuckerbrot und Peitsche halt, mal nachts trainieren, freien Tag streichen, oder nach nem guten Spiel mal nen extra freien Tag.

    Es gibt tausend Möglichkeiten Feuer zu entfachen, wir nutzen keine einzige. Jeden Montag gibts frei, egal ob die 7:0 verlieren oder gewinnen (was ja so gut wie nie vorkommt). Täglich grüßt das Murmeltier immer weiter, wir laufen singend in die Kreissäge und wundern uns anschließend wieso wir uns geschnitten haben.
     
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Was willste mir jetzt sagen? Dass ich richtig liege und diejenigen mit höheren Ansprüchen falsch?

    Oder meinste das wirklich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2010
  15. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    @Andre,

    mein Hinweis wegen fehlender Realität, bezog sich eigentlich mehr auf Hoffenheim, Dorf etc. Du hast ja selbst geschrieben, dass die mehr Kohle haben. Wir sollten es lieber so wie Freiburg sehen, die sich innerhalb der Top 25 Deutschlands wähnen. Wieviel der ehemals großen Traditionsvereine sind denn dauerhaft da, wo wir gerne hin möchten? Bayern, Hamburg, Bremen, Dortmund. Danach wirds schon dünn. Und selbst Dortmund wäre heute nicht das was es ist, wenn es in der Liga fair zugehen würde. Schalke darf und kann man wegen deren aktuellen Überschuldung auch nicht dazu zählen. Was bleibt denn noch? So eine Nummer wie derzeit in Mainz passiert - wie hier von einem User richtig erwähnt wurde - doch nur zwei, dreimal in einem Jahrhundert. Die könnten selbst die Omma aufstellen - und würden gewinnen.

    Dass alle enttäuscht sind, ist angesichts des Tabellenplatzes und der Punktausbeute völlig nachvollziehbar. Aber wir alle sollten nicht vergessen, wie einige Ergebnisse zustande gekommen sind. Das, was bei Mainz rundläuft, läuft bei uns eben ins genaue Gegenteil. Frontzeck hat doch Recht wenn er sagt, dass wir bis auf das Stuttgartspiel eigentlich alle Begegnungen auf Augenhöhe absolviert haben. Gut, nehmen wir das Lauternspiel von mir aus auch noch raus, aber wenn Mo den 1000 Prozentigen macht, weiss auch kein Mensch, wie das Spiel am Ende ausgegangen wäre.

    Und nicht zuvergessen: Uns hat es auch sonst dieses Jahr noch schwer getroffen. Ein ehemals guter Keeper ist derzeit nur ein Schatten seiner selbst. Seit Wochen fällt die komplette Innenverteidigung aus. Neuzugang De Camargo ist aufgrund seiner Verletzung selbst im November noch nicht richtig angekommen. Und die Stürmer bringen vorne noch nicht mal mehr die Dinger im leeren Tor unter. Das alles soll jetzt ernsthaft an Frontzeck und Eberl liegen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2010
  16. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Irgendwann ist aber auch der größte Topf mit den "hätte´s", "wenn´s" und "aber´s" leer...

    Edith sacht mir gerade, dass in ihrem Bekanntenkreis keiner ist, der sich nur über das Stuttgart-Spiel geärgert hat. Aber man kann ja auch nich alle kennen... ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 November 2010
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Hört in den Topp auch dat "würde" von "würde anders alles besser?" rein?
     
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Öwrigens: 'sch hab da nowatt für die ganz Enttäuschten:

    Ich bin schwarzgelb
     
  19. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Nö! Haben komplett andere Wertigkeiten. Das eine ist der Vergangenheitstopf, wo man nix mehr ändern kann. Der andere ist der Zukunftstopf, wo noch alle Möglichkeiten offen sind. Man müsste sie halt nur ergreifen (wollen)... ;)

    P.S.: Hör mir auf mit Schwarz-Gelb - da leide ich lieber...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 November 2010
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.830
    Likes:
    2.737
    Ne so tief kann man ja gar nicht sinken. ;-)

    @Bökelberger: Du siehst uns auf einer Stufe mit Freiburg? Ich nicht!

    Sportlich sind wir das derzeit nicht. Unser Ziel und Anspruch sollte es aber sein, dass Freiburg nicht unser Maßstab ist, natürlich langfristig gesehen, in dieser Saison würde ich glatt noch unterschreiben. Die haben noch nichtmal die Hälfte unseres Zuschauerschnitts, wesentlich weniger Merchandising Umsätze und auch sonst sind die nicht mit uns vergleichbar. Bei uns fahren auswärts regelmäßig 5-7.000 mit, bei denen vielleicht 1.500?

    Ich sag mal so:

    Goliath vs. David

    Bayern -> Gladbach
    Gladbach - > Freiburg

    Mein Anspruch ist es Vereinen wie Werder und Stuttgart Paroli zu bieten, natürlich sehr langfristig, aber dass muss das Ziel sein. Finanziell sind wir gesund wie kaum ein zweiter Club, das Stadion gehört uns, wir zahlen keine Miete, bekommen die Erlöse der Werbebanden etc.
    Das sind Vorraussetzungen von denen etliche Clubs in der Liga träumen.

    In dieser Saison wäre ja jeder hier mit Platz 10 -12 zufrieden gewesen. Wenn wir langfristig mit Eberl und Frontzeck das gleiche erreichen wollen wie Freiburg, sollten wir die beiden aber ganz schnell rausschmeißen, Dutt und Freiburgs Manager verpflichten, und jedes Jahr 20 Millionen für nen guten Zweck spenden.

    Ich sag bewusst auch keinen Zeitraum, weil mir das Ergebnis eher zweitrangig ist. Wie das Ergebnis zustande kommt ist mir wichtiger, lieber werde ich 12.ter mit 90:130 Toren, als 8.ter mit 35:29 Toren.

    Aber ich will ne heiße Truppe sehen, die auch einen Anspruch hat, und nicht eine die sagt, wären wir so wie Freiburg wäre das schon toll.
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.139
    Likes:
    3.169
    Das Tuchel-Beispiel trifft ja genau das was ISM und ich immer sagten: Bei Mainz lief es da so aussergewöhnlich gut, dass es doch gar verwundert, dass der genau in dieser Situation: Tabellenführer, alle Spiele bisher gewonnen, Bayern mit x Verletzten und sowieso stotternd, mit dem Anspruch zu gewinnen anreist. Warte mal ab, wie die nächste Saison in München anreisen.

    Fändest Du es tatächlich gut, wenn BMG vor einem Spiel gegen Bayern oder Werder die Devise ausgibt: Wir gewinnen. Warum? Weil wir der zweite Rekordmeister sind.

    Ich würde mich ja schon schief lachen.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.139
    Likes:
    3.169
    ... und können gut Fußballspielen. Auch mit nur 3 Auswärtsfans. Was hat denn der BMG-Auswärtsmob in Sinsheim mit dem Leistungsvermögen von Gladbach auf dem Platz zu tun?
     
  23. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ja, das meine ich (zum Teil) wirklich. Wenn Gladbach sich - sagenwamal - mit Freiburg oder St. Pauli vergleicht, gesteht es sich per se ein, dass im eigenen Verein viel schlechter gearbeitet wird als bei Freiburg und St. Pauli. Gladbach hat so deutlich bessere Voraussetzungen als diese viel kleineren Klubs, dass ein gleich gutes Arbeiten zu deutlich mehr Erfolg (also besseren Tabellenplaetzen) fuehren muesste, als solche kleinen Klubs in aller Regel erreichen koennen.

    Schalke hat sich jahrzehntelang selber mit genau solchen Klubs vergleichen muessen, weil man ja jahrzehntelang erst Abstiegskandidat und danach Fahrstuhlmannschaft war. Was hab ich mich geaergert, wenn Schalke auf- und abstieg und zwischendurch bestenfalls mal mit Mueh und Not die Liga hielt - jahrzehntelang war es mein Wunsch, mal eine Buli-Saison mit positiver Bilanz zu beenden! (Der Hoehepunkt zwischen Schalkes 2. Platz 76/77 und dem 3. Platz 95/96 war Platz 8 84/85 mit 34:34 Punkten und +(!) 1 Tor. Hurra!) Gleichzeitig tauchten in diesen jahren die letzten Luschenklubs in der Buli auf, hingen da ein paar Jahre rum und qualifizierten sich womoeglich fuer den UEFA-Pokal (Uerdingen! - Karlsruhe! - Und dann, am Schllimmsten von allen, weil eigentlich typischer Zweitligaklub - Freiburg!). Du kannst Dir nicht vorstellen, wie mich das genervt hat, denn es war ja offensichtlich, dass Schalkes Kokurrenzunfaehigkeit zu diesen von den Voraussetzungen her viel schlechteren Klubs der eigenen Unfaehigkeit geschuldet war. Beispiele brauche ich da gar nicht erst aufzuzaehlen, denn die gab es auf Schalke in den 70-ern, 80-ern und fruehen 90-ern ja zuhauf.
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Aehm, ihr habt 4 eurer bisherigen 10 Saisonspiele mit einer Tordifferenz von 3 oder mehr Toren verloren: 0:4 gegen Frankfurt, 0:7 in Stuttgart, 1:4 gegen Bremen und 0:3 in Lautern. Es faellt mir schwer, da an Augenhoehe zu glauben. Nur zum Vergleich: Die hoechsten Saisonniederlagen der anderen Mannschaft mit nur 6 Punkten, also meiner Jungs, waren ein 1:3 gegen Dortmund und ein 0:2 in Hoffenheim.

    Wenn man quasi in Serie solche Pruegel einsteckt wie Gladbach in dieser Saison bisher, dann heisst das genau eines: man steht absolut zu recht unten. Wer was anderes glaubt, macht sich was vor.
     
  25. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Danke Detti!
    Bis auf das Leverkusen-Spiel was das doch alles totaler Käse:

    Die Heimauftritte gegen Nürnberg und Wolfsburg waren durch die Gladbach-Brille betrachtet einigermaßen okay, die restlichen 3 Auftritte unter aller Sau. Auswärts war bis auf das Leverkusen-Spiel, die erste HZ in Sinsheim und Schalke ganz ordentlich, der Rest war oberpeinlich. Und mit einer Halbzeit kann man keinen Blumentopf gewinnen. Das wäre dann Berti-Voigts-Niveau. ("von der 12. bis zur 49. Minute war wir klar besser")
    Augenhöhe kann ich wirklich nirgendwo erkennen. Wer nach 10 Spieltagen 6 Punkte sowie 14:30 Tore auf dem Komto hat, der steht völlig zu Recht da unten.

    Der Eberl sollte sich schleunigst selber feuern, der Typ ist als Manager genauso unfähig wie damals als Rechtsverteidiger. Wieso kann bei uns nie etwas fähigeres landen als diese Ansammlung von Superstümpern. Vorraussetzungen wie in Bremen, Stuttgart oder Dortmund, aber es gibt nur Ausschläge nach unten. Dank totaler Versager an allen Ecken sind wir auf Augenhöhe mit Klubs wie Köln, Freiburg und Bochum. Und das kotzt mich total an. Kein Spiel, bei dem man von einem Sieg ausgehen kann oder nicht befürchten muss, dass man wieder die Kiste vollkriegt.

    Seit Jahren wird das Geld zum Fenster rausgeschleudert, hin und wieder ist mal ein Zufallstreffer Marke Reus dabei, ansonsten kaufen wir totalen Schrott (Bobadilla, Meeuwis, Idrissou, Jaures, Murx, Arrango, Callsen-Bracker, etc.) ein bzw. die Jungs spielen bei uns totalen Schrott.
     
  26. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ebenfalls meinen Dank an Detti für diesen klasse Beitrag!

    Das mit Eberl seh ich genauso. Aber: Ziege ist schon als Eigengewächsversuch gescheitert, und Königs konnte sich nur noch durch Installation von Bonhof auf seinem Stuhl halten. Und zog prompt den nächsten Eigengewächs-Joker aus dem Ärmel, obwohl er zuvor mit genau dieser Taktik gescheitert ist. Von daher wird es Zeit, dass man diesen Mann endlich auch mal etwas konkreter hinterfragt...

    Und ankotzen tut mich, dass wir ständig die Spiele sehen, die du beschrieben hast, aber diejenigen, die vielleicht nicht gerade live gucken konnten, von unserer Power-Quasselstrippe Marke Kalaschnikov mit soviel gequirlter Scheiße zugequatscht werden, dass die nachher, völlig gehirngewaschen, selbst sagen, dasses ja eigentlich ein gutes Spiel war... Ommmmmmhh...

    Und sorgen tu ich mich um diejenigen, die die Spiele wirklich alle gesehen haben und trotzdem der Ansicht sind, etwas gutes geboten bekommen zu haben... ;)
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.139
    Likes:
    3.169
    Dann braucht's also ein neues Mgmt. in Gladbach, das eben auch risikofreudiger Geld besorgt und ausgibt?

    Wenn nun der Schalke-Way herangzogen wird.

    Oder täuscht das nun auch?
     
  28. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Mal abgesehen davon, dass niemand explizit von etwas Gutem, sondern nur von "Spielen auf Augenhöhe" gesprochen hat, musst du dir deshalb keine Sorgen machen. Ich mache mir schließlich auch keinen Kopp ggü. denjenigen Usern, die von sich selbst behaupten, in den letzten zehn, zwölf Jahren nicht einen einzigen Trainer bei uns konsequent verteidigt zu haben. Angesichts der hohen Anzahl unserer Übungsleiter in diesem Zeitraum, wäre das aber eigentlich viel eher ein Grund, um sich Sorgen zu machen.
     
  29. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.830
    Likes:
    2.737
    Mir würde es schon langen wenn wir das gegen Lautern oder Freiburg sagen. Aber selbst wenn wir im Pokal gegen einen Drittligist spielen stellen wir uns selbst als Außenseiter hin.
    Ich meine damit eher unsere Vorraussetzungen die Detti ansprach. Wie dem auch sei, Hoffenheim spielt ja gut, das sage ich ja nicht, aber man muss sich doch nicht vor den 90 Minuten schon in die Hosen scheißen, oder?

    Und wenn es auf Dauer unser Anspruch sein soll mit Freiburg mitzuhalten, dann läuft aber komplett was falsch bei uns.

    Max Eberl:

    „Die Mannschaft ist ja kein heilloser Haufen, der durcheinander läuft, nein, die Jungs spielen Fußball, und sie wollen auch.”


    Komplettes IV:

    Fußball-Bundesliga: Eberl dementiert Ultimatum für Frontzeck - Gladbach - DerWesten

    Was waren wir denn bitte in Lautern, gegen Stuttgart, gegen Frankfurt, gegen Bremen? Genau das!

    Wieviel Dioptrin muss so eine Gladbach Brille eigentlich haben, damit man sowas nicht sieht? Vielleicht wäre so ein Teil ja die Rettung für mich, und ich würde auch schönen Fußball sehen. Ich geh gleich mal zum Augenarzt, und frag mal wat dat Ding kostet.
     
  30. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Mal etwas aus berufenem Munde, nämlich aus dem Munde eines erfolgreichen, seit ewig und 3 Jahren im Fuppesmanagement Sitzenden zu all dem Kokolores, der von der Mehrheit von wegen "Der Anspruch eines 5-maligen Deutschen Meisters..." oder "Wir sind Gladabch und hauen Hopp's Dorftruppe wech..." vertreten wird:

    Bruchhagen: Erfolg von Frankfurt und Mainz nur Momentaufnahme | RP ONLINE

    Brandneu und heute veröffentlicht.

    Wer also behauptet, die Minderheit wäre mit der Klassifizierung unserer Mannschaften als Fahrstuhltruppen auf dem Holzweg, sollte sich mal mit dem kurzen Statement von Bruchhagen auf's stille Örtchen zurückziehen und mal gepflegt darüber nachdenken.
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.891
    Likes:
    2.978
    Welche, außer dem größeren Stadion? Etwa den abgeblätterten Ruf?

    Wie Du argumentierst, Detti, mag zwar aus Deiner Sicht in Ordnung sein, es mag ein Körnchen Wahrheit darin liegen, weil die finanziellen Voraussetzungen tatsächlich ein Stück weit besser sein dürften, aber gefühlt spielt Gladbach eben auch häufiger oberklassig als Freiburg und sicher in jedem Fall als Pauli.

    Das ist das Resultat der besseren finanziellen Ausstattung, das man erwarten kann.

    Man kann aber nicht erwarten, dass man mit der weitaus schlechteren finanziellen Ausstattung und einem SOLVENTEN Geschäftsgebahren mit den Großen mithalten und sich zu ihnen gesellen kann.

    Leider hast Du Wasser auf die Mühlen unserer Unbelehrbaren gegossen. Und dieses Wasser stinkt.

    Offen gestanden: Das ärgert mich wirklich ein wenig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2010