Max Eberl

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von Zerrwerk, 1 November 2010.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Also es haben sich ja schon vor ein paar Jahren etliche kleinere Vereine aus der "Region" beschwert, das Hopp in deren Jugendkadern wildert und die Spieler eben auch mit Ausbildungsverträgen in seinem Unternehmen ködert. Und ob Borussia wirklich so einfach Jugendspieler bei Sponsoren unterbringen kann, weiß ich nicht. Ich hab noch nie von einem Unternehmen in HH z. B. gehört, das damit wirbt, Talenten des HSV einen Ausbildungsplatz zu geben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Wieso sollten die auch damit werben? Kommt ja eh nur für paar auserwählte in Frage. Ist selbst hier beim TUS Mayen in der Oberliga völlig normal, dass Vereine Ihren Spielern Ausbildungsplätze besorgen.

    Das war vielleicht mal vor 30 Jahren was besonderes. ;)
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Ja watt denn nu? Verpennenses oder nicht? Oder ist Eberl, seit er Mänätscher ist, überhaupt nicht mehr verantwortlich für die Jungs?

    Reus ist von Dortmund nach Ahlen, weil man ihm offenbar nicht zugetraut hat, sich durchzusetzen. Malli geht von Gladbach nach Tupfing, weil er sich zutraut, in Tupfing wat Grosses auffe Beine zustellen, was er in Gladbach vielleicht meint, nicht hinzubekommen (wobei ihm die letzten Jahre mit Jansen, Marin und Reus, die allesamt in schlechten Jahren ihren Weg genommen und ans "große" Geld gekommen sind, eine Lehre hätten sein müssen).

    Das gibt es bei jedem Verein alle Nase lang, dass hoffnungsvolle Spieler eigene Wege gehen. Ich mache ihm auch keinen Vorwurf, wenngleich ich meine, ohne sein Ziel zu kennen, der Weg der kleinen Schritte sei der bessere. Aber was genau wirft man denn da jetzt wieder Eberl vor? Weil ER es in dieser Saison nicht geschafft hat, eine Perpektive zu bieten, die in der letzten Saison sehr wohl irgendwie gegeben schien?

    Das ist doch hanebüchen. Der wollte entweder sofort mehr Geld oder meint, er sei ein Großer oder hatte vielleicht wirklich vor, zum Pizzabrötchen ins Kraichgau zu wechseln.

    Auch Jugendherbergsreisende soll und kann man nicht aufhalten.
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Schröder, wenn Du das nächste Mal in Gladbach bist, und ich hoffe, das wird in der nächsten Saison so sein, bringe ich Dir das Fohlenecho und zeige Dir, dass nahezu jede Branche vertreten ist.

    Und wenn man da irgendwen anruft und sacht: "Der Yunus will Bankkaufmann werden", dann hat der den Ausbildungsvertrag schneller inner Tasche als ein Normalsterblicher den Weg zum dem Ausbildungsbetrieb fände. Da läuft es dann nämlich so: Vorstand, Geschäftsführung etc. arrangieren Termine mit der örtlichen oder überörtlichen Presse, setzen sich mit dem "hoffnungsvollen Talent", dem "kommenden Nationalspieler" ins Bild und haben einen Werbeeffekt, der alleine die gesamte Ausbildungsentschädigung für den Azubi aufwiegt.

    Ich kenne es vom Betrieb meiner Frau. Da waren schon mehrfach Spitzensportler in der Ausbildung und die Sache wird derartig "vermarktet", dass alle etwas davon haben: Der Azubi die Ausbildung und der ausbildende Betrieb die gute Publicity.
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Mag sein, das es so läuft. Aber von Malli hab ich noch nie was gehört, scheint also kein Kaliber Thomas Müller zu sein.
    Also "Spitzensportler" ist für mich was anderes.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Von Thomas Müller hat man doch vorher auch noch nie was gehört. Aber Mali muss erstmal den Schritt gehen, und sich seinen Namen machen.

    Es gibt ja auch genug andere Beispiele: Eugen Polanski. Der neue Superstar, wurde erzählt seit er 15 ist. Für uns war er zu schwach nun spielt er immerhin bei Mainz als Stamm, aber Superstar?
     
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Ich glaube im Moment ist jedes Mittel Recht um Frontzek oder Eberl was anzukreiden.
    Was hat Eberl denn genau falsch gemacht? Wenn er verhandelt, der Jugendspieler nicht unterscheibt, was soll er denn machen? Die Kalaschnikow rausholen?
    Immer wenn es beschissen läuft ist immer alles falsch bei uns.
    Spieler kommen, Spieler gehen das gilt genauso für den Jugendbereich. Und wenn ein "hoffnungsvoller Spieler **** hüstel***" meint er hätte in Hoffenheim, Bayern oder Hintertupfingen besseres Chancen? Dann soll er halt gehen.

    Wieviel hoffnungsvolle Spieler haben wir denn schon abgegeben, bei denen wir angeblich etwas falsch gemacht haben, weil das waren ja alles kommende Nationalspieler.....

    Ein Superstar war nu nicht dabei. Die einzigen die heute noch Nationalspieler sind, sind Jansen und Marin. Beide aber keine Stammspieler in der Nationalelf.
    Dann hätten wir da noch Commper, Polanski und Schlaudraff. Auch hochgelobte Jugendliche die wir abgegeben haben
    Ach ja den kommenden Nationalmanschafts Sturmführer hab ich noch vergessen Benjamin Auer.

    Also, dat ist halt einfach so.
     
  9. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Mir isses zu ruhig um den Herrn "Hängt auch mein Kopf mit dran". Ich verlinks einfach nur, brauch ichs nicht selber zu schreiben... :D

    Borussia: Rücktritt Sportdirektor Eberl unausweichlich ?
     
  10. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Zunächst mal Foren als Quelle benutzen, na ich weiß nicht......

    Zum Inhalt nur ein Satz: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?"
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.881
    Likes:
    2.974
    Und noch ein fast biblischer Satz:

    Wer frei von Fehlern ist, der werfe den ersten Stein.
     
  12. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Geil! Gib mir Steine... :D
     
  13. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Warum nicht? Aus Fohlenhautnah stammen viele Inhalte so mancher Beiträge hier und es wird immer wieder als Quelle herangezogen. Was also ist daran so verwerflich?

    Und fürs Geschriebene dort braucht man glaube ich keine Quelle mehr. Wir wissen alle dass das so gesagt wurde...
     
  14. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Nein Du bekommst keine Steine, nacher verletzt Du dich noch :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Februar 2011
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Ist eine persönliche Meinung von mir, das ich Foren nicht als Quelle benutzen würde ist mir zumeist nicht sachlich genug. Da fällt zB auch die Bild oder der Express drunter.

    Zum Thema: das Eberl das gesagt hat, dafür benötigt man tatächlich keine Quelle das ist hinreichend bekannt.
    Nu mal ne ketzerische Frage, wenn Du davon ausgehst, das man keine Quelle braucht, weils eh jeder weiß, was war dann der Sinn deines Posts?
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Bonhoff hat dazu eben auf Borussia.de klar Stellung bezogen: Manchmal sind es nur Details - Borussia Mönchengladbach

    Eberl hat in der Tat viele Fehler gemacht. Der größte war so lange an Frontzeck festzuhalten, und seine Aussage von damals war einfach dumm.

    Bei den Neueinkäufen sehe ich das ein wenig anders. Bzw. sollten wir mal schauen was die unter Favre jetzt bringen, Arango soll ja gestern richtig abgegangen sein, war zwar nur ein Training, aber überall liest man nur, dass der wie befreit gespielt hat, und auch Matmour von dem ich gar nichts mehr hielt, soll wirklich gut gewesen sein.

    Frontzeck, ein echter Borusse und netter Kerl, ist für mich der größte Anti-Trainer, mit Fußball hatte das alles nichts zu tun, und ich hatte das Gefühl einige haben resigniert. Das sagten auch die Spieler gestern, die meisten sind froh über den Neuanfang, und Daems sagte: Wir haben sogar taktisch trainiert. Klingt dann so als hätte es das unter MF nicht gegeben.

    Es hat sich weder ein System entwickelt noch ein Spieler weiter entwickelt, über Monate wurde an einer Doppel-Sechs und Außenverteidigern festgehalten, die nie harmonierten.

    Ok jetzt mal andersrum: BVB kauft Barrios, wir kaufen Bobadilla. Wäre es jetzt umgekehrt gewesen, wir hätten Barrios geholt unter MF und der BVB hätte unter Klopp Bobadilla geholt. Glaubt Ihr dann immer noch dass Boba nur 1 Tor gemacht hätte und Barrios bei uns 14? Ne, niemals.

    Ich bin mir fast sicher dass ein Favre das Potential ganz anders aus den Spieler kitzeln kann, wie es Frontzeck nicht konnte. Dann bin ich mir sicher, wenn die Spieler klare Aufgaben haben, es ein System gibt, das die ganze Qualität der Mannschaft anheben wird.

    Also bei den Neuverpflichtungen würde ich mir gerne Zeit lassen. Unter MF wären hier auch ein Ronaldo und ein Messi untergegangen.

    Ok, bleibt trotzdem der Fehler, sich die Situation viel zu lange angeschaut zu haben. Das war aus meiner Sicht blauäugig, aber Eberl hat ja sogar Recht, wenn er sagt, zur Halbzeit gegen den VfB waren wir das beste Rückrundenteam. Auch wenn Frankfurt und Nürnberg wirklich glücklich gewonnen wurden, zeigt das aber, das wirklich nicht fehl gefehlt hätte. Es wäre natürlich alles sehr glücklich gewesen keine Frage, aber es wäre so gewesen.

    Folgende Punkte sehe ich als Schwachpunkt an:



    • Vorzeitig unnötig Vertrag mit Frontzeck verlängert
    • zu lange an Frontzeck festgehalten
    • keinen Druck auf Mannschaft und Frontzeck aufgebaut
    • vorzeitige Vertragsverlängerungen mit Spielern wie Daems
    • Teilweise unglückliche Aussagen und Dinge schöngeredet
    Eberl ist aber jung, und wenn er seine Fehler nun einsieht und an denen arbeitet, dann will ich keine Hetzjagd auf Ihn starten.

    Was Bohnhof sagt ist ja nicht ganz unerheblich, die Nachwuchsabteilung und das Internat hat er gut aufgestellt.
    Außerdem hat er nun mit Favvre mal jemanden geholt, der nicht aus dem Kreis der üblichen Verdächtigen kommt.

    Ich bin zwiegespalten, sehe viele Fehler und Schwachstellen, aber die sind zum Teil auch der sportlichen Situation geschuldet. Hätten wir wie letzte Saison auf Platz 12 gestanden, würde kaum jemand den Eberl kritisieren.

    Ein Pander war trotz Erfahrung auch nicht besser, und im Gegensatz zu dem ist der Eberl mir zumindest noch symphatisch.

    Ich würde ihn jetzt mal in Ruhe lassen, jetzt haben wir seit langem mal nen Trainer, der Ahnung hat, der Spiele lesen kann, und was von Taktik versteht. Wenn das sportlich jetzt aufwärts geht, wird sich alles einspielen. Ich bin mir auch sicher, dass Favre ein Typ ist, der genau weiß, welcher Spieler bei ihm reinpasst. Der sagt dann: Maxi hol mir den xyz von xy. Dann holt Maxi den und dann passt das.

    MF hat gesagt hol mal den Hanke, der hat dann aber gar nicht ins Konzept gepasst. Da kann man als Sportdirektor nur dumm aussehen.

    Man siehts ja in Köln, gewinnen paar mal, und plötzlich ist alles tutti, Overath ist ein toller Hecht usw.

    Am wichtigsten ist mir, dass ich mit Favre eine Perspektive sehe, die ich mit MF nicht gesehen habe. Die Probleme die MF den Job kosteten habe ich und einige andere bereits am 3. ten Spieltag gesehen und bemängelt. Ich verstehe nach wie vor nicht, wieso das 19 Spieltage braucht, bevor auch die Verantwortlichen gesehen haben.

    Ich verstehe auch nicht, wie man den Fussball den wir teilweise spielten, im TV schönreden kann. Da hätte ich mir mehr Selbstkritik gewünscht. Mit Fußball hatte das größtenteils nichts zu tun. Das mache ich an 2 Punkten fest:


    • Nebenher laufen und den Gegner bis zum eigenen 16 er kombinieren lassen. Das geht mir nicht in den Kopf. Sowas muss man doch sehen und ansprechen. Selbst in der Kreisliga D würde sowas nicht durchgehen.
    • Zu tief stehen und zu passiv agieren. Wenn man 90 Minuten hinterher läuft, ist nicht verwunderlich dass ab der 70. Minute die Puste weg bleibt.

    Wenn der Trainer das nicht sieht ist das schon schlimm genug, aber sowas kann man nicht über fast ein ganzes Jahr dulden und immer wieder an den gleichen Fehlern scheitern.

    Von mir aus, bekommt der aber nochmal ne zweite Chance. Mit nem Favre an der Seite, wird Eberl es einfacher haben, desweiteren hoffe ich dass er seine Fehler bewusst wahrgenommen hat, und nun versucht diese in Zukunft nicht mehr zu machen.

    Ein Hetzjagd auf ihn finde ich jetzt unangemessen. Wir haben einen neuen Trainer und noch eine Minimalchance, da sollte sich nun alles drauf konzentrieren. Wir brauchen jetzt keine Nebenkriegsschauplätze.

    Und wenn wir endgültig abgestiegen sein sollten, dann ist noch genug Zeit sich mit Königs und Eberl zu beschäftigen. Jetzt aber sollten wir nicht zuviele Löcher aufreißen und den Favre erstmal machen lassen.
     
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Sehe ich grundsätzlich genauso. Ich halte die Manschaft für besser als Platz 18. Fronzek hat nur nichts daraus gemacht. Ich bin überzeugt, das wir nach 2 bis 3 Wochen Training unter Favre zwar immer noch die selben Spieler sehen (mit ein paar Ausnahmen natürlich) aber eine Manschaft die sich komplett anders präsentiert.
    Somit wäre dann klar woran es gelegen hat.

    Zu deinen Schwachpunkten vom ME:

    zu1. Kann man so sehen, unter dem Kontinuitätsgedanken aber nicht ganz abwegig
    zu2. dito
    zu3. Konnte er das überhaupt?
    zu4. Daems hat auch schon gute Saisons abgeliefert. Fehler liegt hier ev an MF der nichts aus dem Spieler rausgeholt hat?
    zu5. Eberl ist kein Hoeness, der auch mal auf die eigenen Spieler losgeht.

    Letztendlich hat Du mit deinen Kritikpunkten nicht unrecht, man kann es nur auch aus einem anderen Blickwinkel sehen.

    Ausserdem muß man Eberl gerade bei Punkt 1, 3 und 4 seine Unerfahrenheit zu Gute halten. Hat er aus den Fehlern gelernt ist das OK. Fehler darf man machen, aber nicht zweimal
     
  18. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Definitiv, das war auch nur meine subjektive Meinung dazu.
    Sehe ich auch so, und ich denke wenn er das nochmal zu tun hätte, würde er nun einige Dinge anders machen.

    Ich schätze Favre aber so ein, dass der die Zügel in der Hand hat und bestimmt wo es hingeht, dass Eberl alleine aus dem Grund schon gar nicht mehr viele Fehler machen kann. Sein Job ist es dann, die Wünsche von Favre zu erfüllen, und das traue ich ihm durchaus zu.
     
  19. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Sei mir bitte nicht böse, aber ich bin gerade schockiert... :staun:

    Oder ich verstehe deine Frage, nein die Aussage deines kompletten Beitrages nicht...
     
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Bin dir nicht böse, habs ev auch etwas blöd formuliert meine Frage war: Warum Du etwas wiederholst, was jeder schon weiß?

    Und zu den Quellen: Ich persönlich finde sachliche Quellen passender und Foren sind zumeist nicht sachlich. Deshalb nehme ich keine Foren als Quelle.
    Sollte dein link aber nicht als Quelle sindern als Hinweiß gemeint sein, vergiss mein Gelaber, dann hab ich Dich falsch verstanden.
    war auf Eberls Aussage bezugen, das sein Kopf mit am Frontzek hängt.
     
  21. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Nein, DAS sollte gewiss NICHT die Quelle sein... ;)
     
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Heute steht ein schöner Artikel in der RP:

    Borussia Mönchengladbach: Bleibt Arango beim Abstieg? | RP ONLINE

    Alle Spieler haben wohl wirklich einen Vertrag für die zweite Liga, ausnahme hier ist Arango, der aber ev auch bei Abstieg bleiben will. Auch das die Gehälter um 40 - 60% gekürzt werden in der zweiten Liga ist wohl korrekt.

    Da hat unser "Lehrling" doch wohl nicht so viel Mist gebaut. Oder?
    Und ganz so ein "Söldner" scheint Arango ja auch nicht zu sein, wenn er bleiben will.

    Ein Manager, der solche Verträge aushandelt, kann kein Vollpfosten sein.
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Naja ich bleib dabei, sein größter Fehler war so lange an einem nicht funktionierenden Trainer festzuhalten. Genau das, kostet uns nun möglicherweise die Klasse. In Liga 2 gehen etliche Millionen flöten. Er ist für den bereich Sport verantwortlich, also gibts auch keine Ausreden.

    Da wurde meiner Meinung viel zu lange blauäugig auf ein Wunder gehofft, anstatt tatsächlich mal die Fehler zu sehen, bzw. sehen zu wollen.

    Vertragsmäßig, was er verpflichtet etc, finde ich ja ganz ok, aber das hier ist ein großer Fehler, der uns im Falle eines Abstiegs richtig weh tut. Aber ich sag mal so Eberl ist noch jung, und vielleicht hat er ja jetzt kapiert, dass Kontinuität nur funktionieren kann, wenn man einigermaßen Erfolg hat, und nicht weil man einem Trainer einen Rentenvertrag gibt.

    Ein Allofs hat sicher auch mal einen Fehler gemacht, selbst ein Hoeneß, aber Eberl sollte den Fehler nun nicht nochmal machen. Das mit den Verträgen ist natürlich klasse, und das ist kaum bei einem anderen Bundesligisten so. Die meisten haben Verträge für Liga 2, aber ohne Gehaltseinschränkung, heißt, die müssen dann Spieler verkaufen, weil sie sonst die Gehälter nicht mehr bezahlen könnten.

    Aber wenn das ist halt der Vorteil einer Fahrstuhlmannschaft, man weiß halt was in Liga 2 auf einen zukommt. ;)

    Als großes Plus rechne ich Eberl an, dass er Favre geholt hat. Ich denke Favre wird auch Eberl stabilisieren. Der sucht sich seine Spieler aus, und weiß auch das die in sein System passen. Die Gabe hatte Frontzeck leider gar nicht. Ich frage mich bis heute wieso wir einen Hanke verpflichtet haben?

    Wichtig ist, dass Favre in Ruhe bei uns arbeiten kann. Notfalls auch ein Jahr in Liga 2. So einen Trainer mit solchem Fußballverstand hatten wir schon lange nicht mehr, bzw. noch nie. Wenn Favre langfristig bei uns arbeiten kann, Eberl nur die Spieler verpflichtet die Favre will, und sich sonst zurückhält, dann glaube ich, dass wir es mit Favre tatsächlich schaffen können uns langfristig im Mittelfeld der Bundesliga zu etablieren, und vielleicht auch mal, wenn es richtig gut läuft weiter nach oben schielen zu dürfen.

    Favre ist der Weg, und ich hoffe für uns, dass der lange bestehen bleibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2011
  24. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Sorry wenn ich dir da wiederspreche, ein "Manager", der mit einer solchen Sturheit trotz himmelschreiender Leistungen an einem Abstiegstrainer festgehalten hat, der kann nur ein Vollpfosten sein. Wenn nicht gar Schlimmeres... ;)

    Außerdem bitte ich dich mal nachzudenken:

    "Wir nehmen das Wort Abstieg nicht mehr in den Mund" oder ähnlich hat es zu Anfang der Saison geheißen. Entweder er hat uns angelogen, weil er doch mit dem Abstieg gerechnet hat, oder der hat Standardverträge. Sogar bei den Bremern haben fast allemann einen Vertrag für die 2. Liga. Wieso sollte man jemanden für etwas feiern, was im Geschäft Standard ist?

    Du bist mir irgendwie zu sehr in Feierlaune. Es gibt dafür überhaupt keinen Anlass!!!
     
  25. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Genau wie hier...

    Er wird für Dinge in den Himmel gehoben, für die er wahrscheinlich nicht mal was für kann. Wer sagt denn, dass Eberl da nach dem Scheitern mit seinem Busenfreund überhaupt noch irgendwie mitreden durfte? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass eventuell unser Rainer Bonhof da seine Finger mit im Spiel hatte, bevollmächtigt von unserem König? ;)

    P.S.: Wir sind zwar mit unserem neuen Einkäufer komplett an die Wand gefahren, aber schöne rote Stifte hadder uns besorgt... :weißnich:
     
  26. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Nur wegens Dir hab ich das gepostet :) Du bist mir in den letzten Wochen zu sehr in Feierlaune, hatte gar keine Gelegeheit mich mit Dir zu prügeln ;)

    Im Bezug auf MF gebe ich Dir ja mittlerweile vollkommen Recht.
    Meiner Meinung nach sind Verträge für beide Liegen keineswegs Standart und schon gar nicht mit 40-50% Lohnkürzungen

    Ich bin zwar nicht in Feierlaune, aber ich bin der meinung, das wir nun einen Trainer mit Sachverstand haben, der taktisch was drauf hat und das auch der Manschaft erklären kann.

    Ich bleib bei meiner Meinung, die ich zur RR vertreten habe. Trainer wechseln (ist geschehen) und Eberl einen guten Trainer geben der Ihm sagt, kauf den Spieler.
    So funst es!
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Sorry, aber wofür braucht ihr dann einen Sportmanager? Seit wann macht der Vorgesetzte (und Eberl ist nun mal Vorgesetzter von Favre) was sein Untergebener sagt und hält sonst die Klappe?

    Da is Max in Gladbach ja nicht besser dran als Reinhardt in Hamburg.
     
  28. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    @KGB: Naja, Feierlaune...

    Ich bin einfach nur überzeugt von diesem Trainer. Immer noch nicht vom Sportdirektor. Und da wir ja z.B. an LeckimichiamArschi schon länger dran sind, spricht Favre in dieser Beziehung auch nicht unbedingt mit... ;)
     
  29. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    @GGBorusse aka Machtjanix. Wie kommt es, dass du dich hier weitesgehend sachlich zum Thema Eberl äußerst und in einem anderen Forum Eberl sogar mit der aktuellen Lage Japans in Verbindung bringst ?
     
  30. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    GG äussert sich nie sachlich über Eberl :).
     
  31. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Doch, immer... ;)