Massenpanik bei der Loveparade

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 24 Juli 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
    Unfassbar!

    Bei jedem Bundesligaspiel mit 25.000 Besuchern gibt es mehr Sicherheitsmaßnahmen ...

    1,4 Millionen Leute durch ein Nadelöhr schicken, wer hat sowas genehmigt?

    Mein Beileid an alle die das miterlebt haben, alle Angehörigen etc.

    Eben bei den Tagesthemen: Auch der Kurznachrichtendienst Twitter reagierte sofort. Die haben aber eine schnelle Redaktion bei Twitter.

    Wer in den Medien sein Geld verdient, sollte schon wissen was Twitter ist. :rolleyes:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Haben auch schon an anderer Stelle geschrieben.

    Meine Leute sind zum Glück ok. Schwester eines Kollegen ist Krankenhaus, gehört aber nicht unter den Schwerverletzen.

    Warum sperren die Idioten für ein lächerliches "Längstes Frühstück der Welt" die A59 letztes Wochenende, dieses Wochenende aber nicht?
    Das hätte viel verhindert!!!

    Hier ein interessantes Foto, was aufzeigt, wie schlecht organisiert das war! #Loveparade - Ich bin so schockiert. Hier mal ein Vergleich: | TweetPhoto
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
    Adolf Sauerland verteidigte sich auf der Pressekonferenz im Rathaus gegen Vorwürfe, das Festival-Gelände sei nicht geeignet und die Stadt Duisburg nicht auf den Andrang und Engpässe vorbereitet gewesen:
    „Alle Sicherheitsvorkehrungen, die notwendig waren, sind von den Ordnungskräften eingeleitet worden. Es ist dafür gesorgt worden, dass nur die Größenordnungen in den Tunnel geleitet wurden, die der Tunnel verkraftet. Aber soweit wir das Szenario kennen, sind die Toten entstanden, weil man Sicherheitsvorkehrungen überklettert hat und dann abgestürzt ist.“


    Liveticker Loveparade - Kultur - DerWesten

    :suspekt:
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
    Und es ist ja nicht so, dass nicht schon einige vorher gewarnt hätten:

    Twitpic - Share photos on Twitter
     
  6. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Habs auch schon im 750.000er Thread geschrieben.
    Finde es unglaublich. UNd dann als Veranstalter noch zu sagen, es war eigentlich alles perfekt geplant, finde ich absolut unmenschlich. Von meinem Bruder habe ich immernoch keine Antwort.
     
  7. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    BILD zeigt Bilder von den Toten.
    Das gesamte Internet läuft Sturm dagegen, Beschwerden gehen ein.

    Unfassbar...
     
  8. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    Hatte Duisburg eigentlich zu wenig Geld ? Also das ein "reicher Mensch" die gesponsort hat ?
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
  10. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Mittlerweile sind es wohl 17 tote:(
     
  11. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Unfassbar!
    Mein Beleid.

    Eine grottenschlechte Organisation.
    Die Stadt Duisburg als Veranstalter darf sich auf was saftiges einstellen.
    Auch die Polizei muss sich Fragen stellen lassen.


    Generell meide ich solche Todesfallen wie Tunnels und enge Brücken, wenn Zehntausende oder gar Hunderttausende unterwegs sind.
    Nach den Spielen in der Allianz Arena meide ich die nördliche Fußgängerüberführung zur U-Bahnhaltestelle Fröttmannig. Das ist mir dort eindeutig zu voll.

    Auch die Massenpaniken in Mekka, wo es auch immer sehr viele Tote gab, sind bei mir in Erinnerung.

    Sowas wie die Love Parade gehört auf große Plätze/ Straßen (so wie in Berlin), aber so was wie in Duisburg geht gar nicht.

    Unfassbar.:nene:
     
  12. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Da muss man ja noch "froh" sein, dass der Tunnel nicht noch länger war.
     
  13. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Habe endlich eine Antwort von meinem Bruder. Ihm und seinen freunden ist nichts passiert. Sie waren schon vor dem geschehen auf dem Gelände.:) Zum glück.:hail:
    __
    mittlerweile sind es 18 tote
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
    Eben bei twitter:


    Laut SPON hat das Gelände 250000qm. Bei 1,4 Mil. Menschen hat jeder 0,17qm Platz. Riesen Idee.

    Mittlerweile schon 18 Tote. :-(
     
  15. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Mein Beileid...:(
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
  17. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Unfassbar. Wie borniert sich einige dahinstellen und trotz 1000-facher gegensätzlicher Berichte immer noch behaupten, alles richtig gemacht zu haben schlägt dem Fass den Boden aus. Dilettantismus pur nur aus dem Grunde zu verteidigen, um den eigenen unfähigen schmutzigen Arsch zu retten, ist das armseligste und feigste Verhalten, dass ich mir überhaupt vorstellen kann. Was haben wir nur alles für Schlappschwänze in der Politik... :frown::baseball:
    Ja klar, Tunnel steht ja noch... :vogel:
     
  18. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Das Areal kenn ich beruflich ganz gut und es ist tatsächlich alles andere als geeignet gewesen. Meines wissens sind es aber die Veranstalter der Love-Parade, welche an die Stadt Duisburg heran getreten sind. Inwieweit man aus Prestigegründen ob des Kulturhauptstadt-Jahres 2010 nicht willens war das alles abzublasen (wie Bochum im Vorjahr), muss nun natürlich ermittelt werden. Die Tatsache wie unkalkulierbar die Besucherzahlen einer Loveparade sind lagen aber auf der Hand - und da haben wohl vor allem die Veranstalter mal Fünfe gerade lassen sein. An einem Regen- oder Hitzetag wären es evtl. weit weniger als eine Millionen Besucher gewesen - nun kam aber ein gigantisches +X dazu. Ganz sicher darf man aber keine Tore zum Festival-Gelände absperren, wenn Menschenmassen von hinten nachdrücken und somit zwei Wellen von Zu- und Abfluss in diesem besagten Nadelöhr aufeinander prallen. An dem Punkt hätte man (und ich erinnere mich da ans Jubiläumskonzert der Toten Hosen samt Panik) die Veranstaltung/Musik erst einmal unterbrechen und die Fluchtwege frei geben müssen. Ein angrenzendes Autobahnteilstück war ja eh gesperrt und hätte Menschen und somit Druck abfangen können. Genau an diesem Punkt kommt aber der Teufel ins Spiel: Es geht nicht darum den Menschen ein Event zu bieten - es ist ein gnadenloser Kommerz, der auf Biegen und Brechen durchgedrückt wurde/werden sollte. Das beginnt mit den Vertragsstrafen die Veranstalter hätten geltend machen können, wenn Duisburg das kurzfristig abgeblasen hätte - das geht weiter über die Abhängigkeit einer solchen Veranstaltung, die im Grunde ein rein marketing-ökonomischer Moloch ist. Soweit ich weiß, wurde das Event in seiner Form von McFit erst finanziert, jeder der Partywagen "gehört" einem Sponsor... wenn man nun in Relation zu diesem Aufwand an kapitalistischen Mechanismen die Tatsache stellt, dass ganze 1200(!) Polizisten vor Ort waren - dann kann ja jeder abschätzen, auf welchem Schwerpunkt das Augenmerk der Planungen lag.
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
    Ich finde das auch unfaßbar. Vom Mitgefühl ist bei mir nichts rübergekommen, erstmal die eigene Haut retten.

    Schuld waren die Typen selbst, die Drogen, der Alkohol, die Sicherheitsbereich-Überkletterer .... :suspekt:

    Wieso wurden die Sicherheitsbereiche denn überklettert? Weil nichts mehr ging. Und dann zu behaupten die Toten seien beim hochklettern abgestürzt, ist ja wohl der Hammer. Auf den ganzen Videos sieht man doch wie die Toten mitten im Tunnel liegen.

    Wenn bei uns im Dorf die Kirmes veranstaltet wird, wo vielleicht mal 150 Gäste kommen, da bekommen wir Auflagen, wieviele Toiletten, Fluchtwege, Notausgänge etc. wir haben müssen.

    Bei so einer Großveranstaltung wird dann einfach gesagt, wird schon irgendwie schief gehen?

    Es war bekannt dass nur ca. 500.000 Leute auf das Gelände passen. Es war auch bekannt das 1 Million erwartet werden. Ergo war auch bekannt dass 500.000 Leute im Tunnel stehen und nach vorne drängen werden. Ebenso war bekannt das der Tunnel auch als Ausgang dient und die Leute dort aufeinander treffen.

    Da kann sich jedes kleine Kind ausmalen was passiert! Sicherheitskonzept? Dann legt mal schön offen, Euer Sicherheitskonzept.

    Euer Sicherheitskonzept besteht aus Zäunen und Barrikaden. Lächerlich, jeder Hauptschüler im fünften Schuljahr hätte erkannt dass das nicht gut geht.

    Ich hoffe die Verantwortlichen werden bis an das Ende Ihrer Tage von Alpträumen geplagt und bekommen Ihr Fett weg! Widerlich!!!
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.843
    Likes:
    2.739
    @Zerrwerk: Genau, Kommerz vor Menschenleben, und sowas ist höcht verachtenswert. Sind dann die Typen, die im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen gehen, hauptsache der Rubel rollt.

    Wer da genau verantwortlich war, kann ich natürlich nicht wissen, dafür bin ich viel zu weit weg, aber diese Typen sollten ermittelt werden und wegen 19 fachem Mord den Rest Ihres Lebens hinter Gittern verbringen, dann können die sich Ihre Kohle sonstwo hinschieben.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Was ich noch nicht verstehe, die Veranstalter haben sich sowohl einen Platz, als auch eine Route ausgesucht. Diese muss doch aber sowohl von der Stadt, als auch der Polizei und sonstigen Behörden genehmigt werden, oder? So sie denn genehmigt wurden, ist doch nicht der Veranstalter in der Verantwortung, sondern, diejenigen, die diese Konzeptionen begutachtet und befürwortet haben. Oder täusche ich mich da?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2010
  22. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Vielleicht hätte es geholfen, wenn die "Mörder" am Anfang des Tunnels Ampeln aufgestellt hätten, damit trotz 1000faches Gedrängel im Tunnel nicht noch Raver von vorne und hinten nachschieben.
    Die besten Sicherheitsvorkehrungen nutzen nichts, wenn man sich nicht dementsprechend benimmt. Was noch lange nicht heißen soll, dass man die Veranstalter/Verantwortlichen für diese Katastophe aus der Pflicht nehmen darf. Die möchte ich auf keinen Fall aus der Schußlinie nehmen. Wir werden sehen, was am Ende dabei raus kommt.
    Was du hier auffährst ist Bild Niveau.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Zitiert er ja auch regelmäßig.
     
  24. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    ich bin soooo sauer, so sauer auf die hirnlosen fritzen, die jetzt noch jede Schuld von sich weisen.X( Die Typen, die bei der PK vorne saßen, die Veranstalter, die Politiker die zustimmten und die Polizei gehören alle verklagt. Ich hoffe es kommt zum Gerichtsverfahren wegen "fahrlässiger Körperverletzung mit zum Teil Todesfolge" und wegen ignorierens mehrerer Warnungen.
    Unfassbar, dass die Penner sich trauen jegliche Schuld von sich zu weisen.
     
  25. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Der Veranstalter von Rock am Ring hat in einem SWR3-Interview von einem skandalösen Sicherheitskonzept gesprochen und dass es scharfe Konsequenzen für den Veranstalter der Love Parade und seinem Mitveranstalter der Stadt Duisburg geben muss.


    War es die letzte Love Parade? - Mit diesem Veranstalter sowieso. Die werden diese Katastrophe nicht finanziell überleben.
    Aber der Duisburger Bürgermeister ist auch ein A****. Der sollte zurücktreten!
     
  26. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    1. Da hat der Recht
    2.ja. Das war zu 99% die letzte Loveparade.
     
  27. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Mehrere Zivilklagen (auf Schadenserstatz und Schmerzensgeld) gegen die Stadt Duisburg wird es bestimmt geben.

    Ein Wahnsinn. Duisburg wollte aus dieser Veranstaltung (wegen hohen Schulden) mit plus-minus-null rausgehen. Jetzt haben sie ein Disaster.
     
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Tja, ich würde Dich gern in dieser Situation dort sehen. Selbstredend weist jeder die Schuld von sich, das ist weder etwas Neues, noch etwas Überraschendes. Erst in einem (oder gar mehreren) Gerichtsprozess(en), wird der oder die Schuldigen auch endgültig verurteilt werden. Dies bedarf jedoch eine konkreten Aufarbeitung der Ereignisse. Und diese wird noch Wochen dauern. Jetzt schon Schuldige an die Wand zu nageln, ist verfrüht und auch Fehl am Platz.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Oder auch nicht. Wäre auch nicht das erste Mal.

    Ansonsten wundert mich eh seit Jahren, dass nicht viel mehr passiert. Hab da unter anderem beim Fussball (aber auch anderswo) schon zu viele völlig hirnrissige Konzepte erlebt was "Sicherheit", Zu- und Abgänge und Fluchtwege angeht. Und eine ab einer gewissen Menge ist ein geschlossenes Gelände eh nicht mehr kontrollierbar.
     
  30. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Für mich sind die Schuldigen schon ausgemacht: Die veranstalter und Organisatoren, sowie der polizeichef, der diese ganzen "Sicherheitsmaßnahmen" genemigte und alles falsch machte. In Bochum hat die Polizei gesagt, dass es dort nicht möglich ist und in Duisburg war es genauso unmöglich, doch davon will jetzt kein Verantwortlicher was wissen, denn die Toten sind ja selber schuld:vogel:
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Genau desahlb bist Du auch Gott sei Dank kein Ermittler oder Richter. Wie kann ein Schuldiger denn feststehen, ohne dass dazu die Beschuldigten befragt wurden? Eigenartige Rechtsauffassung, die Du da immer wieder hervorbringst.