Mario Götze beim FC Bayern München

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von André, 1 Juli 2013.

  1. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Dann hast du meine Aussage offenbar nicht richtig gelesen oder verstanden. Ich bin seit 40 Jahren Fan des FC Bayern. Nun haben sich aber alle Profiklubs mittlerweile in eine Firma verwandelt. Ohne Ausnahme. So gesehen ist jeder Fan eines Profiklubs auch Fan einer Firma. Rein sachlich gesehen. Emotional sieht das anders aus, auch wenn das vielleicht nicht für jeden zu verstehen ist. Macht ja nix.;)
     
    TRK gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    :D

    Möööp - Fehler- Ihr seid schon um einiges drunter was dieses Forum betrifft, denn hier in diesem Forum hat theos obiger Beitrag ein Alleinstellungsmerkmal unter den (Stamm)usern - kein Einziger aus der Schalkefraktion blubberte so rum.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.006
    Likes:
    3.751
    Naja, ich will jetzt nicht alle Schalker Foren durchwühlen, aber da stand schon einiges, was dem recht nahe kam. Abgesehen davon: Südländer neigen halt zu Übertreibungen, und die haben wir ja unter unseren Schalkefans nicht. ;)
     
  5. theog

    theog Guest


    Das verhalten von Kotze gehört eigentlich in die unterste Schublade, der rest hier seien normale reaktionen darauf, die verständlicherweise nicht nett sind...:isklar: Kötzes verhalten ähnelt dem von Neuer, der von Schalke echte Liebe tra lala schwärmte, bevor er zum "Verein" da im Sueden wechselte. Was am schluss zählt, ist NUR Geld, und nix weiter. Das Weitere Gelaber von denen ist nur blabla...:isklar:
     
  6. theog

    theog Guest

    Da wäre ich mir nicht so sicher...Des Weiteren ist dieses Forum nicht repräsentativ für alle BVB oder Schalker Fans; sprich: was damals in social media über Neuer geschrieben wurde bzw. was für Nettigkeiten in der "Nordkurve" präsentiert wurden, war auch toll...;) (andere würden es nennen: brutal-unterste Schublade).
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Interessanter Ansatz. Da frage ich mich nur: Was ist denn dann "der Verein"?
     
  8. theog

    theog Guest

    BVB, FCB, S04, Bremen, Köln, 1860, Duseldorf, Hannover, Gladbach, Stuttgart, Freiburg, Nürnberg, von mir aus die Pillen, Hertha...:huhu:
     
  9. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Rede dir das nur weiter ein. Es kann natürlich nur das Geld sein, warum einer von deinem ach so geliebten BVB weggeht. Der Rest passt halt nicht in dein schwarz-gelbes Weltbild. Immer fest dran glauben:lachweg:Und unterste Schublade war hier nur eins, nämlich jemanden Verletzungen zu wünschen. Du bist echt eine Schande für alle normal denkenden BVB Fans hier im Forum.
     
  10. theog

    theog Guest

    Für solche heuchler hab ich kein verständnis...:huhu: Das hat übrigens nix mit dem BVB zu tun; Bei neuer habe ich damals auch so ähnlich reagiert. Die echte Schande ist dein Drecksverein, der der Konkurenz (egal wie diese heissen mag) kaputt macht...:huhu:
     
  11. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Der Klub mit dem man mitfiebert. Die Historie. Das was man über die Jahrzehnte mit ihm erlebt hat. Das große Ganze halt. Nenn es wie du willst. Würde mein Herz für einen Spieler schlagen müsste ich ja bei jedem Wechsel auch den Verein wechseln.
     
  12. theog

    theog Guest

    Da gehen wir konform...:herz:

    --> Frag die Prinzessin, sie hat da Erfahrung...:D
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Aber was soll denn das sein, "das große ganze"? Feuerst du im Stadion die Historie an? Was ist denn "der Klub", wenn nicht die Personen, die spielen, trainieren, managen, anfeuern usw.?
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Es geht um dieses Forum und seine User - schrieb ich doch rein - brauchst also gar nicht anfangen auf die weite Welt zu verweisen :)
     
  15. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Genau, jetzt auch noch ein Drecksverein. Och du armer, kleiner, vor Hass zerfressener BVB Fan. Haben die bösen Bayern dir den Götze geklaut? Und auch noch den Champ-League Sieg? Und bald auch noch den Lewandowski? Für Leute wie dich freut mich das ja mal so richtig:zahnluec:
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Ein weiteres Sahnestückchen - weiter so :lachweg:
     
  17. klopp <3

    klopp <3 Active Member

    Beiträge:
    541
    Likes:
    116
    Wer die Täuschungen sind, die für ein besseres Angebot von einem besseren Verein den BVB verlassen würden ist ganz einfach herauszufinden: Die Namen der entsprechenden Spieler und des Trainerstabs findest du hier (sortiert nach Mannschaften):

    Borussia Dortmund
     
  18. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Die handelnden Personen repräsentieren doch auch nur den Klub. Und klar feuert man auch die Spieler an, die für den jeweiligen Verein antreten. Letzten Endes ist das natürlich was Emotionales. Und das ist immer schwer zu beschreiben.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Naja, mir ist das "Konzept" nicht ganz klar, ehrlich gesagt. Man ist also Fan von etwas Abstraktem, weil von den Personen geht ja nicht mehr, weil die so oft wechseln. Das hört sich für mich eher nach "Verdrängung" oder "Schönreden" (vor sich selbst) der Verhältnisse an.

    Was ist denn das, was die Personen repräsentieren?

    Insbesondere wenn man der Ansicht ist, dass es sich um "Unterhaltung, Spektakel und Show" handelt, ist mir nicht mehr klar, was denn dann der Unterschied zwischen der Bayern-Show und BVB-Show ist, wenn von den Personen abgesehen wird. Auf der abstraktem Ebene ist da doch überhaupt kein Unterschied.
     
  20. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Tja Holgy, ist nicht immer alles rational zu erklären. Es gibt Leute die fahren nur VW, andere glauben an Gott und wieder andere an Buddha. Wenn die Bayern spielen bin ich angespannt, aufgeregt, fiebere mit. Und das seit Jahrzehnten. Ist halt einfach so, egal wer da auf dem Platz steht oder auf der Bank sitzt. Frag mal meine Frau nach meinem "Konzept" dabei:D Die schüttelt auch nur immer den Kopf.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich denke nur, dass Du eben doch mit den Spielern mitfieberst und nicht mit irgendwas Abstraktem. Auch wenn die Spieler mal gehen. Man muss ja auch nicht so einen Film davon machen, wenn mal einer woanders hinwechselt, wie das manche so machen. ;)

    Oder auch nicht. Also ersteres. Ich bin mir da auch noch nicht ganz schlüssig. Letzteres ist dann eher so ein überkommenes oldschooliges Vereinsbild: Spieler als Vereinsidentitäten.

    Allerdings hat dieses "Gewechsel" und Eventisierung schon Folgen. Dass so viel Wert auf Symbolik (Vereinsfarben, Wappen, etc. pp.) gelegt wird, dass "der Verein" sozusagen als Idee (re)konstruiert wird, dass sich "die Kurve" bzw. bestimmte Fangruppen als das eigentliche des Vereins sehen (dies scheint mir besonders bei den Ultras so zu sein), liegt wohl schon auch daran. Das ist quasi die Verdrängung dieser Entwicklungen oder die Konstruktions eines Wesenskerns, der bestehen bleibt, und von diesen Entwicklungen nicht betroffen ist.

    Eine andere Reaktion, quasi die andere Seite der Medaille, ist wohl die Entfremdung vom Verein, eine zunehmende emotionale distanzierung oder Erkaltung.


    Ganz interessantes Thema...
     
  22. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    In meinen Augen ist eher der "die Schande", der alles was er nicht versteht/akzeptiert mit Unrat bewirft.
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Die Marke natürlich, mit der man sich "identifiziert".

    http://www.gestaltung.hs-mannheim.de/designwiki/files/4402/ifam sinnstiftung_kolaschnik_april06.pdf

    Hab ich aber nie verstanden. Deshalb hatte ich immer schon Probleme nachzuvollziehen, wie jemand, der in Berlin wohnt (nur als Beispiel) und vielleicht zwei mal pro Saison ein Spiel "seines" FC Bayern sieht sich als Fan bezeichnet.

    Für mich ist nicht die Marke entscheidend und deren Slogan "Mia san mia", sondern die Leute, die für mich den Verein prägen. Die Leute, mit denen ich Kontakt habe. Das sind dann in erster Linie andere Besucher der Spiele, Freunde. Ganz weit entfernt dann die Spieler, Trainer, Verantwortlichen, die Repräsentanten also. Aber die Marke an sich, die juckt mich doch nicht.:weißnich:

    Vielleicht sehe ich das zu rational?
     
  24. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Ich verstehe ja was du meinst und kann das durchaus nachvollziehen was du sagst. Ist interessant wenn man das selber mal für sich hinterfragt. Bei mir ist es halt schon so, dass wenn z.B. Müller ein Tor macht mein erster Gedanke "Tor für Bayern" ist und nicht "schön für Müller". Andererseits prägt natürlich einer wie Müller den Verein. Es ist ja auch interessant zu beobachten, wie sich das Image des Vereins durch die Repräsentanten ständig verändert. Heynckes z.B. hat denke ich schon die Bayern ein Stück weit sympathischer gemacht. Generell der Auftritt der Mannschaft kam in der Öffentlichkeit gut an. Dennoch sind das alles für mich nur Dinge die eben Teil des FC Bayern sind. Vielleicht ist es einfach auch nur eine Leidenschaft die einen mal gepackt hat und nicht mehr los lässt.
     
  25. theog

    theog Guest

    ich hatte schon xxx-mal diesbezueglich argumentiert, aber so was interessiert dich wohl nicht...:huhu:
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754

    Zu rational? :weißnich: Beim FCB kann ich mir das ja noch am einfachsten rational erklären, warum sich viele mit dem identifizieren: Die wollen einfach auch mal zu den Gewinnern gehören, das Leben ist ja nun für meisten schon mal schlimm genug und eine einzige Aneinanderreihung von Niederlagen, Demütigungen, Entäuschungen und Unsicherheiten. Da sucht und findet man eben einen/etwas, das für Gewinnen und Erfolg steht: Schumi, Boris Becker oder ebend den FCB. Daher auch die überregionale Gefolgschaft. (Gilt natürlich nicht für jeden, will sagen: nicht jeder Bayernfan ist ein Loser, der sich so seine Erfolgs-/Überlegenheitsgefühle holt). Und so trifft es auch immer wieder mal andere Vereine, die ab und zu von solchen Fans als Identifikationsobjekt gewählt werden. Aber eben meist nur temporär, da es der (relative) Erfolg auch ist. Insofern ist wohl tatsächlich das Image maßgeblich.

    Schwieriger wird es da natürlich schon, wenn man selbiges für -ichsachma- Werderfans erklären will. Da ist dann wohl doch einfach was regionales oder (soziales) umweltbezogenes. Aber Werder hatte ist seiner Erfolgsphase natürlich auch mehr Fans und Sympathisanten als jetzt.
     
  27. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Das meinte ich ja z.B. mit dem was man erlebt hat. Gemeinsam mit Freunden gucken und anschließend feiern, die Stadionbesuche inkl. der Touren dorthin. z.B. die Tour nach Hamburg 2001 inkl. der Meisterschaft in letzter Sekunde, das sind doch Dinge die man nie vergisst und die ich mit dem FC Bayern "erlebt" habe.
     
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Du argumentierst nicht, du beleidigst. Nur mal so, falls dir das nicht auffällt. :zahnluec:
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich sehe das grade eher akademisch als selbstreflexisiv. Damit könnte man vielleicht auch die ein oder andere Entwicklung (bzw. Folgen von Entwicklungen) im Fußball, sowol auf Vereinsseite als auch auf Fanseite, erklären.
     
  30. theog

    theog Guest

    [​IMG]begreif einfach, dass es andere Meinungen zum Thema Kötze gibt, welche sogar mit Argumenten manifestiert wurden...[​IMG] Aber wenn man hier Argumente Kontra Kötze bringt, kommt einer mit Animationsfragen wie "Darf bei einem verein eine Position nicht 100-mal besetzt werden?" (oder so ähnlich)...[​IMG] Und dann ist dann natuerlich jegliche Diskussion unmöglich, verstehste? [​IMG]
     
  31. theog

    theog Guest

    Jezt, hier und heute äussere ich mein Unmut über Kötze (oder Kotze), aber was für Beleidigungen meinst du denn?:gruebel:. Argumente wurden vor 100 jahren gebracht, ohne wahrgenommen zu werden...:huhu: