Málaga CF

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von huelin, 15 Februar 2009.

  1. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Nabend huelin, warum spielt eigentlich der dos Santos noch net in der portugiesischen NM? Überschätzt oder übersehen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Du meinst Eliseu? Musste nämlich erst mal googeln, hier weiß kein Mensch seinen Nachnamen, außerdem heißt eh jeder zweite Portugiese Santos... ;)

    Jou, der Mann von der Azoreninsel Terceira ist schon ein guter Spieler, technisch gut und schnell. Schätze, nächste Saison ist er hier weg. Aber obwohl er auch schon 25 ist, hat er bisher nur in kleinen Clubs gespielt. Vielleicht wird er ja bald nominiert, so gut steht Portugal in der WM-Quali ja im Moment nicht da.
     
  4. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Dann bin ich mal gespannt. Meinst du an den "kleinen Clubs" ändert sich in nächster Zeit was?
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Hoffe nicht, und hab eigentlich bisher auch noch nichts gehört. Aber ausschließen kann man es sicher nicht. Nach 10 Jahren Anhängerschaft habe ich nämlich eines bei diesem Verein gelernt: sobald sich ein Spieler besonders auszeichnet, dauert es nicht mehr lange, bis er weg ist. :rolleyes:
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Heute nur eine kurze Vorschau, denn das Spiel gegen Depor beginnt bereits in anderthalb Stunden, aber ich war bis jetzt auf einem Kindergeburtstag...

    Dabei ist das Spiel enorm wichtig, weil es gegen einen direkten Rivalen um die Uefacupplätze geht. Bei Málaga sind Calleja und Weligton zurück, aber es fehlen der gesperrte Jesús Gámez und Stürmer Adrián, der von Depor ausgeliehen ist.

    Aber auch bei Deportivo fehlen fünf Mann, der bekannteste davon Mista, Ex-Valencia. Depor müsste Málaga eigentlich liegen, denn sie spielen eher offensiv und sind auswärts bisher schwächer als zu Hause. Aber bei Málaga weiß man irgendwie nie, da bin ich aus Prinzip skeptisch...
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Na, das war ja ein munteres Spiel mit vielen Torchancen, hart umkämpft und mit beachtlichem Tempo. 1:1 ging es am Ende aus, und das ist im Grunde ein gerechtes Ergebnis.

    In der ersten Halbzeit war Depor zwar häufiger am Ball, aber Málaga war zielstrebiger und hatte nach dem 1:0 durch Luque (32.) kurz vor der Halbzeit noch eine Riesenchance auf das 2:0. Depor kam aber wie verwandelt aus der Pause und igelte die Hausherren auf einmal minutenlang ein. Da hatten wir Glück, dass nicht mehr als das 1:1 von Sergio nach einer wunderschönen kollektiven Aktion heraussprang. Danach kam Málaga wieder besser ins Spiel, allerdings vor allem durch Konter, weil nun bei den weiterhin aktiveren Galiziern die Kräfte nachließen. Am Ende gab es noch zwei riesige Konterchancen für Málaga, und zudem einen (allerdings zweifelhaften) Elfmeter, den Apoño verschoss.

    Trotzdem gefiel mir Depor sehr gut, sie sind spielstark und technisch hervorragend, nur im Angriffszentrum fehlt es an Durchschlagskraft. Bester Mann auf dem Platz war für mich der Mexikaner Guardado, der mit seinen präzisen Pässen und Flanken immer wieder für Gefahr sorgte. Bei Málaga gefielen mir vor allem Torwart Goitia und Torschütze Luque, der gefährlichste Mann bei den vielen hervorragenden Kontern.

    Nun hat also man den Vorsprung von einem Punkt auf Depor halten können, aber da Atlético morgen ein Heimspiel gegen Sporting hat, könnte man trotzdem wieder auf den undankbaren 7. Platz zurückfallen. Immerhin: nach einem 1:1 zu Hause gab es zuletzt einen Auswärtssieg, so wie in der Rückrunde überhaupt wesentlich mehr Punkte auswärts heraussprangen. Es bleibt also weiter spannend im Kampf des Málaga CF um einen Platz in Europa.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Nach dem begeisternden clásico spielte gestern abend auch noch Málaga, aber ich hab's mir dann doch erspart. War auch besser so, denn man verlor beim Tabellenletzten Numancia mit 0:2. Kaum hatte das Spiel begonnen, war Málaga auch schon im Rückstand, und obwohl Numancia (das übrigens seit zehn Jahren eine herzliche Fanfreundschaft mit Málaga pflegt) fast die ganze zweite Halbzeit zu zehnt auskommen musste, gelang an diesem Abend so gut wie nichts.

    Dazu verletzte sich noch Salva, und nun hat man nach Atléticos Sieg immerhin schon 5 Punkte Rückstand auf die Uefapokal-Plätze. In vier Spieltagen an sich schon ein schwieriges Unterfangen, und wenn man dann noch danach geht, wie sie zuletzt gespielt haben, ist das in meinen Augen so gut wie aussichtslos. Schade, aber das war als Aufsteiger halt auch nicht zu erwarten. Die Mannschaft hat im Grunde über lange Strecken der Saison über ihre Verhältnisse gespielt.
     
  9. goalkeeper

    goalkeeper Active Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    0
    Wie Hoffenheim, sie werden vllt. auch abstürzen, wenn sie keine neuen guten Spieler holen.
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Nur dass sie lange nicht die Kohle der Hoffenheimer haben... Neue Spieler zu holen, ist für Málaga seit Jahren ein Geschicklichkeitsspiel, denn eines dürfen sie auf keinen Fall sein, nämlich teuer. Immerhin waren in diesem Club schon häufig preiswert geholte Spieler oder Spieler aus der eigenen Jugend so erfolgreich, dass man sie später teuer verkaufen konnte.

    In dieser Saison hat man ja bis zu der Niederlage vorgestern die Erwartungen weit übertroffen. So hält sich die Enttäuschung darüber auch in Grenzen, dass die Hoffnungen auf einen Uefapokalplatz seit diesem Wochenende nur noch minimal sind. Dies gilt um so mehr, da man leider für den Rest der Saison ohne den verletzten Torjäger Salva Ballesta auskommen muss.
     
  11. goalkeeper

    goalkeeper Active Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    0
    Respekt, du weisst echt Bescheid =)
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Das Spiel gegen Racing habe ich nur phasenweise im Strandkiosk mitgekriegt, heute war einfach zu schönes Wetter, und mein Sohn wollte lieber selber Fußball spielen...

    Und was ich mitbekommen habe, animierte einen auch nicht dazu, sich das ganze Spiel reinzuziehen. Málaga mühte sich 90 Minuten lang, aber wenn die Mannschaft das Spiel machen muss, hat sie ja immer so ihre Schwierigkeiten.

    Kurz vor Schluss erzielte dann Luque per (berechtigtem) Elfmeter das einzige Tor, das die Hoffnung auf Europa am Leben hält. Leider hat Depor in Huelva gewonnen, aber wenigstens Villarreal wird ja wohl heute verlieren.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Heute um 17 Uhr steigt im "El Molinón" von Gijón - das vielen deutschen Fans von dem berühmten Nichtangriffspakt gegen Österreich bei der WM 1982 noch bestens bekannt ist - das Duell zwischen den beiden Aufsteigern Sporting und Málaga, die beide noch hart um ihre Saisonziele (Klassenerhalt bzw. Europa League) kämpfen.

    Bei Málaga fehlen Linksverteidiger Calleja, der wieder durch Nacho ersetzt wird, und Mittelfeldmotor Lolo. Dafür ist Apoño nach seiner Sperre wieder dabei. Im Angriff kann der verletzte Salva nicht eingesetzt werden, und in der Anfangsself wird wahrscheinlich Luque statt Adrián stehen, der in den letzten Auswärtsspielen immer von Anfang an aufgelaufen war.

    Die Konstellation ist eigentlich günstig für Málaga. Sporting spielt einen eher offensiven Stil und hat seine Schwächen in der Abwehr. Das zeigt schon das Torverhältnis von 41:76 (schlechteste Abwehr) sowie die Tatsache, dass die Asturier erst vorletzte Woche, nach 34 Spielen, ihr erstes Remis erzielten. In 17 Heimspielen gab es immerhin schon 10 Niederlagen. Zudem müssen sie auf Sieg spielen, da bleibt also viel Raum für Málaga zum Kontern.

    ¡Vamos Boquerones! :top:
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Machen wir's kurz, denn leider wurde das Spiel nicht gezeigt. Málaga verlor durch ein Eigentor mit 1:2 in Gijón und hat damit praktisch alle Hoffnungen auf eine Teilnahme am Europapokal verloren. Jetzt sind es schon vier Punkte bis zum 6. Platz, und wenn Atlético heute abend nicht verliert, werden es sogar 5 sein - in zwei Spieltagen nur durch ein Wunder aufzuholen. :(
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Trotz Konferenzschaltung wurde gestern abend kaum etwas von Málaga-Betis gezeigt. Málaga, das praktisch in Bestbesetzung antrat, hätte mit einem Sieg seine letzte Europa-Chance wahren können, die allerdings sehr gering gewesen wäre.

    Betis dagegen, mein "historisches" Lieblingsteam in Spanien, kämpft noch gegen den Abstieg und ging auch kurz vor der Pause durch einen herrlichen Schuss von Edu in Führung. Durch einen Sieg wären sie vorzeitig gerettet gewesen.

    Aber Málaga kämpfte, leider mehr als die anderen Gegner der abstiegsgefährdeten Teams (wie z.B. Barça), und so erzielte Luque 10 Minuten vor Schluss noch den für Málaga unbedeutenden Ausgleich. Musste das denn unbedingt sein? :(
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    So, eine überraschend positive Saison ging für Málaga mit einem bedeutungslosen 0:3 im Olympiastadion Montjuïc zu Ende, bei dem viele Ersatzleute zum Einsatz kamen. Für Espanyol war es das letztes Spiel in dem Stadion, wo sie seit 12 Jahren spielen. Im Vorort Cornellá wurde ein modernes Stadion gebaut, das sie ab der nächsten Saison "beziehen". Die drei Tore schoss Raúl Tamudo, der schon länger nicht mehr getroffen hatte und Espanyol am Saisonende verlassen wird.

    Mit einem Sieg hätte Málaga sogar seinen Punkterekord von 2000/01 (57 Punte) übertroffen, aber auch so kann man sehr zufrieden sein mit der Saison. Leider werden wieder viele Spieler den Verein verlassen. Bei einigen läuft die Leihfrist ab, und andere wird es zu lukrativeren Verträgen andernorts hinziehen. Man weiß also wie üblich nicht, was auf einen zukommt. Angesichts dieser Tatsache hat die Mannschaft allerdings meist besser gespielt, als man vor Saisonanfang befürchten musste. Irgendwen zaubern sie immer aus dem Hut...
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ich habe es ja schon öfters geschrieben: der Málaga Club de Fútbol muss jedes Jahr seine Stars verkaufen, um finanziell am Leben zu bleiben - und schuldenfrei, worauf im Verein viel Wert gelegt wird.

    Zudem sind zum Ende der letzten Saison einige Ausleihverträge ausgelaufen, so dass von der Stammelf nicht einmal die Hälfte in Málaga bleibt - bisher, denn man weiß nicht, wen sie noch alles verkaufen... :rolleyes:

    Hier mal die letztjährige Stammelf plus die drei wichtigsten Ersatzspieler, wobei die abgegebenen Spieler in rot erscheinen:

    Goitia - J.Gámez, Cuadrado, Weligton, Calleja - Apoño, Eliseu, Lolo - Duda, Baha - Luque. (Nacho, Adrián, Salva)
    Trainer: Tapia.

    Davon waren ausgeliehen: Duda und Lolo (Sevilla), Luque (Ajax), Adrián (Depor) und Nacho (Getafe).

    Eliseu geht für 1 Mio zu Lazio (für mich viel zu billig :suspekt: ), während Goitia (Betis) und Calleja (Osasuna) ablösefrei sind.

    Große Transfereinnahmen gibt es also nicht, aber es werden Gehaltskosten gespart.

    Immerhin kommen auch die bisherigen vier Neuzugänge ablösefrei, nämlich der Däne Patrick Mtiliga (28, Abwehr links) von NAC Breda, Xavi Torres (22, defensives Mittelfeld) von Barcelona B und der Uruguayer Gustavo Munúa (31, Tor) von Deportivo. Außerdem kehrt der ausgeliehene Innenverteidiger Álvaro Silva (25) von Aufsteiger Xerez zurück.

    Bisher natürlich noch viel zu wenig, vor allem im Mittelfeld. Aber da kommen sicher noch ein paar Talente oder Ersatzspieler von besseren Vereinen dazu. Schließlich ist es trotz massiver Verluste an Spielern in Málaga ja noch (fast) immer jut jejangen... ;)
     
  18. goalkeeper

    goalkeeper Active Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    0
    Ist den der alte Keeper weg das sie einen von Depor holen?
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ja, Goitia geht zu Betis, hab ich doch geschrieben.

    Übrigens prügelten sich im Januar die beiden Depor-Torhüter Munúa (der jetzt zu Málaga geht) und Aouate. Munúa wurde damals von einem Zivilgericht sogar zu sechs Monaten Bewährung verurteilt.
     
  20. goalkeeper

    goalkeeper Active Member

    Beiträge:
    1.183
    Likes:
    0
    Ja, das habe ich auch mitbekommen;)

    Hoffentlich pasiert mir das nicht:rotwerd::hail::D:D:D:zahnluec:
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Bin zwar noch in Deutschland und konnte daher nichts davon sehen, aber der Saisonauftakt der "Boquerones" ist vom Ergebnis her fast schon spektakulär: 3:0 gegen Atlético mit Forlán und Agüero! Und mit Xavi Torres traf gleich ein Neuzugang. Das geht ja gut los! :top:
     
  22. RickySportivo

    RickySportivo Active Member

    Beiträge:
    3.159
    Likes:
    0
    klasse dein Stadtverein...mein Stadtverein Palermo hatte viel pesch dieses Weekend !!
     
  23. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Glückwunsch Málaga! :top:
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Tja, das 3:0 gegen Atlético am 1. Spieltag war bisher auch der einzige Sieg der Malagueños. Ihnen geht es da fast wie dem Club meines vorherigen Wohnortes, der zur Zeit das Tabellenende der Bundesliga ziert.

    Seitdem gab es nämlich nur Niederlagen – bis auf das 1:1 bei Aufsteiger Xerez vor 14 Tagen. Nach der erneuten Heimniederlage gegen Almería heute (1:2) ist Málaga nun Tabellenvorletzter.

    Einen Punkt dahinter steht Villarreal, vorletzte Saison noch Zweiter mit 10 Punkten vor Barcelona. Beide wurden heute von Xerez überholt, das Villarreal mit 2:1 schlug. Und nächstes Wochenende muss Málaga nach Villarreal...

    Die Gründe sind ziemlich eindeutig: die Mannschaft wurde völlig auseinandergerissen, und die vielen Neuen haben nicht sonderlich gut eingeschlagen. Etwas Pech kam auch hinzu – und schon steckt man mitten im Abstiegskampf. Das verflixte zweite Jahr eben...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Inzwischen sieht es nicht viel besser aus, die Mannschaft ist immer noch Letzter, und auf den ersten Sieg seit dem 1. Spieltag wartet sie immer noch vergebens. Seitdem wurden nur vier Unentschieden geholt - seltsamerweise alle gegen Aufsteiger. Das 2:2 auf Teneriffa am letzten Wochenende (nach 0:2-Rückstand) ließ immerhin leichte Anzeichen der Besserung erkennen.

    Gestern abend beim 0:0 zu Hause gegen Zaragoza lieferte man allerdings wieder eine unterirdische Leistung ab. Dennoch konnte man einen Erfolg feiern, namlich den Einzug ins Pokal-Achtelfinale, da das Hinspiel 1:1 ausgegangen war. Aber dazu brauchte man sehr viel Glück, denn es spielte eigentlich nur eine Mannschaft, nämlich die Gäste.

    Man muss allerdings dazusagen, dass neben den ganzen Umstellungen durch Verkäufe und Neueinkäufe zur Zeit auch noch viele Verletzte zu beklagen sind. So kann sich natürlich kein Team einspielen. Immerhin kämpfen sie jetzt wieder mit mehr Leidenschaft, habe ich das Gefühl, selbst gestern - zumindest in der Defensive.
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Und wieder ein Unentschieden gegen Zaragoza - das dritte innerhalb von ein paar Wochen. Nur das man diesmal nichts zu feiern hatte, man bleibt Tabellenletzter, und die Leistung war wieder mal grauenvoll. So konnten die Gäste Anfang der zweiten Halbzeit auch die verdiente Führung erzielen. Eine Viertelstunde vor Schluss traf dann Nachwuchs-Innenverteidiger Iván González in seinem ersten Einsatz für die A-Mannschaft per Kopf zum glücklichen 1:1.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Am Wochenende bot Málaga die beste Saisonleistung seit dem 3:0 gegen Atleti am ersten Spieltag. Zur Halbzeit führte man gar mit 2:0 beim ewigen Rivalen und Tabellendritten Sevilla, musste sich allerdings zum Schluss mit einem 2:2 zufriedengeben, dem vierten Unentschieden hintereinander, einschließlich des Pokalrückspiels gegen Zaragoza. Immehrin ist man damit seit einem Monat ungeschlagen...

    Langsam findet der neue Trainer Muñiz auch zu seiner Stammformation, nachdem er in den bisherigen 12 Ligaspielen bereits 26 Spieler eingesetzt hatte! Hier mal eine Übersicht über die einzelnen Mannschaftsteile:

    TOR
    Der Uruguayer Munúa findet sich nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser zurecht, wobei er allerdings noch nicht ganz das Niveau seines abgewanderten Vorgängers Goitia erreicht.

    ABWEHR
    Letztes Jahr eine der Stärken des Teams, gab es in diesem Bereich viele Probleme zu Saisonbeginn. Aus der Stammabwehr des letzten Jahres sind rechts Jesús Gámez und im Zentrum der Brasilianer Weligton geblieben. An dessen Seite spielt immer häufiger das Eigengewächs Manu, während auf links der Däne Mtiliga den abgewanderten Calleja noch nicht vollständig ersetzen konnte.

    MITTELFELD
    Hier gingen mit Lolo (Sevilla) und Eliseu (Lazio) zwei wichtige Spieler, und zudem war Apoño in den ersten 7 Spielen noch verletzt. Gerade die defensiven Lolo und Apoño fehlten sehr, doch nach einigen Experimenten kommen der junge Xavi Torres und der erfahrene Juanito zuletzt immer besser in Form, und legten gestern die Schaltzentrale der Sevillistas eine Stunde lang völlig lahm.
    Der Portugiese Duda, der inzwischen auch in der Nationalmannschaft spielt, war ja lange nur ausgeliehen und wurde zu Saisonbeginn definitiv von Sevilla gekauft. Auch er drückt dem Spiel über die linke Seite immer mehr seinen Stempel auf, während die rechte Seite noch ein Problem ist, denn der Brasilianer Valdo oder der Marokkaner Benachour haben hier noch nicht überzeugt.

    ANGRIFF
    Der Marokkaner Baha, ein emsiger Arbeiter, ist geblieben, aber mit Nacho, Adrián und Salva gingen gleich drei Angreifer, die durch den Argentinier Forestieri, den Brasilianer Edinho und die Inter-Leihgabe Obinna aus Nigeria noch nicht vollwertig ersetzt werden konnten. Wobei Letzterer sich wohl im Kampf um einen Stammplatz durchzusetzen scheint. Zudem hatte Ex-Nationalspieler Albert Luque noch physische Probleme.


    Erfreulich ist, dass wieder einige viel versprechende Talente nachwachsen, was in Málaga ja Tradition hat. So konnten die jungen Manu, Iván und Javi López, obwohl eher defensiv orientiert, sich bereits in die Torschützenliste eintragen, und besonders der kopfballstarke Innenverteidiger Iván zeigt vielversprechende Anlagen.

    Während ich im letzten Jahr eher skeptisch war, als man um einen EL-Platz kämpfte, bin ich mittlerweile überzeugt, dass Málaga diese Saison den Klassenerhalt schafft. Da steht inzwischen eine Mannschaft auf dem Platz, die mit Herzblut spielt, und vor allem auch langsam zu einem akzeptablen Mannschaftsspiel findet.

    Bis zum Spiel bei Real Madrid am letzten Hinrundenspieltag stehen jetzt 6 Spiele gegen eher schwächere Gegner auf dem Programm. Das müsste die Mannschaft doch nutzen können, um sich aus der Abstiegszone wieder herauszukämpfen. Und im nächsten Heimspiel gegen die Treter von Osasuna sollte dann endlich auch der zweite Saisonsieg klargemacht werden! :hammer2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2009
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Mist, wurde doch nichts mit dem ersten Sieg seit August! Immerhin wurde das Spiel klar dominiert, Osasuna schoss insgesamt nur zweimal aufs Tor, ging aber nach der Pause überraschend in Führung, bis Apoño 7 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielte.

    Wenigstens war spielerisch schon mal eine klare Steigerung zu erkennen. Und ein Novum war auch, dass der Trainer zum ersten Mal in dieser Saison zweimal hintereinander die gleichen elf Spieler aufs Feld schickte.

    Letzter sind wir jetzt nicht mehr, nach den beiden Heimniederlagen von Xerez, aber auch schon 4 Punkte vom rettenden 17. Platz entfernt. Trotzdem, wenn die Mannschaft weiter so beherzt auftritt, wird der zweite Saisonsieg zwangsläufig kommen. Vielleicht schon nächsten Sonntag in Valladolid...
     
  29. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Patrick Mtiliga spielt in der Primera División? Wow... ob er sich das selbst hätte träumen lassen?
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Und schon wieder Unentschieden! Jetzt das sechste hintereinander, so dass man Vorletzter bleibt - schon 3 Punkte hinter dem rettenden 17. Platz.

    Aber in Valladolid konnte es auch gar nicht anders kommen, denn der Gastgeber war ebenfalls seit Oktober sieglos und spielt vorzugsweise remis...

    Málaga beherrschte allerdings die erste Hälfte klar, ging auch durch Duda in Führung, ließ aber daneben unzählige Chancen aus, was sich dann in Hälfte 2 mit dem Ausgleich rächte.

    Ein Sieg im letzten Spiel vor Weihnachten zu Hause gegen Mallorca wäre jetzt dringend vonnöten, um nicht den Anschluss zu verlieren. Mallorca ist allerdings seit 5 Spielen ohne Niederlage...
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Endlich der zweite Saisonsieg! :top:

    Das 2:1 gegen Mallorca war verdient, und die Mannschaft bestätigte die Fortschritte, die sie zuletzt gemacht hat. Durch die Niederlagen von Racing, Almería und Zaragoza sind die Nichtanstiegsplätze jetzt nur noch einen Punkt entfernt.

    Wenn man weiter so konzentriert spielt wie heute, dürfte man gegen die nächsten Gegner Sporting, Athletic und Getafe gute Chancen auf weitere wertvolle Punkte gegen den Abstieg haben.