Málaga CF

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von huelin, 15 Februar 2009.

  1. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    So wie Schuster sich öffentlich verhalten hat, ist eine weitere Zusammenarbeit nicht möglich. Ich fand es auch positiv, das man etwas langfristiges schaffen wollte, aber irgendwie hat Schuster alles dafür getan, dass das nicht möglich ist.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Das war doch von Anfang an klar. Schuster hat für Barça, Madrid und Atlético gespielt, der kennt keine Vereinsverbundenheit.
    Wahrscheinlich kennt er jetzt schon alle Golfplätze hier und will einfach mal wieder neue kennenlernen... :isklar:
     
  4. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich kann mich noch gut erinnern, wie hier viele user diese 5 jährige Zusammenarbeit als vorbildlich lobten.
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Heute steht in unserer Lokalzeitung, dass Schuster überlegen soll, auf die 4 Jahre Restvertrag und die Abfindung zu verzichten und stattdessen einen neuen Vertrag über ein Jahr zu unterschreiben... Fänd ich gar keine schlechte Lösung - wenn's denn stimmt.
     
  6. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Da fühle ich mich doch glatt angesprochen ;)
    Wie gesagt, den Grundgedanken fand ich auch sehr positiv, mind. genauso das er mit Flávio, Sergi Darder, Juanmi und Samu ein paar junge Spieler integriert hat.
    Das er an der Seite meist nur als Ölgötze und auf taktische Veränderungen selten reagiert hat, sich bei Pressekonferenzen als den unschuldigen ausgegeben hat, während er die Mannschaft immer wieder kritisiert hat, sprechen deutlich gegen ihn.
    Huelin hat das Szenario ja schon quasi kommen sehen, während andere (wie meine Wenigkeit) sich das Dilemma erst anschauen mussten.
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Schuster ist immer auf dem Sprung und dann reicht es doch wieder nicht für Eintracht Frankfurt.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    So, anlässlich des verdienten 0:0 gegen Barça gestern - der erste Punktverlust des Tabellenführers - könnte ich ja mal wieder etwas über meinen Heimatverein schreiben.

    Zunächst einmal: der Scheich wird immer geiziger, und so musste der Verein vor der Saison mit Supertorwart Caballero (Man City, 8 Mio), Urgestein Jesús Gámez (Atlético 2,5 Mio) und dem "schlampigen Genie" Eliseu (Benfica, 1,5 Mio) erneut drei wichtige Spieler abgeben.

    Gekommen sind dafür wieder ziemlich unbekannte preiswerte, ablösefreie oder geliehene Spieler. Wichtig war dabei vor allem die Verlängerung der Leihe von Amrabat (Gala), eindeutig dem technisch stärksten Spieler, den Málaga in seinen Reihen hatte und hat.

    In die (erweiterte) Stammelf haben es von den Neuzugängen geschafft: die Abwehrspieler Rosales (25, Venezolaner, Twente, ablösefrei) und Miguel Torres (28, Spanier, Olympiakos, ablösefrei) sowie die Mittelfeldspieler Luis Alberto (21, Spanier. Liverpool, Leihe), Recio (23, Spanier, Granada, war ausgeliehen) und Ricardo Horta (19, Portugiese, Vit. Setúbal, 800T Euro).
    Die Neuzugänge Arthur Boka (Stuttgart) und Ochoa (Ajaccio, mexikanischer Nationaltorwart, der bei der WM geglänzt hat) haben sich dagegen noch nicht durchgesetzt.

    Im Tor steht also der ehemalige Ersatztorwart Kameni, und weitere Stammplätze haben von den "Alten" Weligton, Sergio Sánchez, Camacho und auch Duda. Dazu kommen die Jungen Samu, Juanmi und Juanpi, die immer besser einschlagen.
    Dennoch liegt die Stärke der Mannschaft, die bisher einen Sieg, drei Remis und eine Niederlage auf dem Konto hat - eindeutig in der Defensive.

    Der neue Trainer Javi Gracia, der letzte Saison mit Osasuina abgestiegen ist, scheint also da weiterzumachen, wo Schuster aufgehört hat: Einbau von jungen Spielern und starke Defensive. Immerhin sind ihm Fans und Meiden bisher (noch) wohlgesinnt, da er im Gegensatz zu Schuster eher diplomatisch und besonnen in seinen Äußerungen ist.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Und wieder gab es ein Erfolgserlebnis gestern abend, das sogar live im Free-TV gezeigt wurde. Das 1:0 bei der Real, insgesamt schon der vierte Sieg hintereinander, war kein grandioses Spiel, aber es war doch typisch für diese Saison, wie souverän man vor allem in der Abwehr gespielt hat. Allerdings war die Chancenauswertung auch gestern wieder ausbaufähig. gerade bei den vielen Kontergelegenheiten zum Schluss...

    Javi Gracia hat inzwischen auch seine Stammelf gefunden, nämlich:
    Kameni - Rosales, Sergio Sánchez, Weligton, Antunes - Camacho, Darder - Samuel, Juanmi,. Samu Castillejo - Arabat.
    Als wichtigste Ersatzspieler fungieren Miguel Torres, Duda, Recio, Horta, Luis Alberto und Santa Cruz.

    Beachtlich vor allem, dass die gesamte offensive Mittelfeldreihe aus Leuten aus dem eigenen Nachwuchs besteht. Leider ist kein ausgesprochener Torjäger dabei, aber sie sind alle drei - ebenso wie die nominelle Sturmspitze Amrabat - sehr beweglich und oft verwirrend in ihrem Kombinationsspiel. Im Grunde spielt man mit einem 4-2-4, denn auch Amrabat - der gestern mal wieder stärkster Mann in der Offensive war - rochiert über die ganze offensive Spielhälfte.

    Kleiner Wertmutstropfen gestern: die beiden Außenverteidiger Rosales und Antunes zogen sich Muskelverletzungen zu, über deren Tragweite heute noch nichts im Netz zu finden war.
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    JAAAA! :laola: :laola:
    1:0 im Camp Nou gewonnen!
    :prost:
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Gestern wurde in der Rosaleda ein Tag der offenen Tür beim Training angesetzt, bei dem einige tausend Fans ihre “Helden vom Camp Nou” gebührend feierten.

    Denn Málaga erreichte den verdienten Sieg (wie auch Luis Enrique anerkannte) nicht etwa mit Glück und nur durch Mauern. Es war eine taktische Meisterleistung von Trainer Javi Gracia, bei der Torwart Kameni sogar kaum etwas zu tun hatte, und auch Málaga seine Konterchancen hatte.

    Die Katalanen zeigten sich zum Schluss leider als schlechte Verlierer, besonders durch die rotwürdigen Tritte bzw. Fouls von Jordi Alba und Neymar, die der Schiri unverständlicherweise nur mit Gelb ahndete:
    Jordi Albas Tritte gegen einen am Boden liegenden Gegner
    Neymars zweimaliges wildes Einsteigen

    Für Málaga, das die Saison überraschend stark begann, in den letzten 7 Ligaspielen aber nur einmal gewinnen konnte, war es ein Erfolgserlebnis, das zur rechten Zeit kam. Damit konnte der 7. Platz gefestigt werden, der ja wahrscheinlich für die EL-Teilnahme reichen würde.

    Insgesamt überwieg in dieser Saison also das Positive. Wie ich schon mal schrieb, führt der neue Trainer Javi Gracia in einigen Punkten die von Bernd Schuster begonnene Arbeit fort, nämlich bei der Konsolidierung der Abwehr und der Weiterentwicklung von jungen Spielern. Allerdings ist sein ganzes Auftreten wesentlich angenehmer und souveräner als das von Schuster.

    So möchte ich den historischen Sieg mal zum Anlass nehmen, den Kader etwas näher zu beleuchten. Nach der Zahl der gespielten Minuten ergibt sich folgende Stammelf:
    Kameni – Rosales, Sérgio Sánchez, Weligton, Antunes – Camacho, Sergi Darder – Samu, Amrabat, Samu Castillejo – Juanmi.
    Weitere wichtige Spieler des Kaders: Ochoa – Angeleri, Torres, Boka – Recio, Duda – Horta, Luis Alberto, Juanpi – Javi Guerra.

    Von den genannten Spielern stammen immerhin sechs (Samu, Samu Castillejo, Juanmi, Recio, Juanpi und Javi Guerra) aus Málaga, wobei der 32jährige Javi Guerra erst jetzt in seine Heimatstadt zurückgekehrt ist.
    Zudem sind einige Spieler, wie etwa Kapitän Duda (mit Unterbrechungen seit 2001) und Vizekapitän Weligton (seit 2007) schon recht lange beim Verein.

    Aus der Stammelf wurde zum Ende der Wintereinkaufsperiode der Portugiese Victorino Antunes für 6 Millionen an Dynamo Kiew verkauft. Für ihn rücken Boka oder Torres in die Stammelf. Zuvor wurden schon Roque Santa Cruz nach Mexiko abgegeben und der ebenfalls als Málaga stammende Francisco Portillo an Betis verliehen.

    Nur von anderen Vereinen ausgeliehen sind derzeit Luis Alberto (von Liverpool) und der Marokkaner Nordin Amrabat (von Galatasaray), der als der technisch stärkste Spieler des Kaders gilt.

    Trainer Javi Gracia, ein Nordspanier aus Pamplona, setzt wie gesagt auf eine solide Abwehr und das berühmte schnelle Umschaltspiel. Wirklich gemauert wird aber selten, und meist kommt sogar ein ziemlich attraktives Spiel zustande.

    Die Begeisterung für den Verein ist in der Stadt jedenfalls ungebrochen und wäre sicher nochmal um einiges größer, wenn das Saisonziel Europa League erreicht werden könnte – was alles andere als unrealistisch ist, wenn der derzeitige Kurs beibehalten werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2015
  12. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Man muss den scheich danken. Er war die rettung von malaga. Er hat sie nach oben gebracht obwohl er weg ist.

    Danke scheich
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Er ist doch gar nicht weg, er ist weiterhin Eigentümer und Präsident - er macht halt nur kaum noch Kohle locker.
    Aber es stimmt, er hat damals die Schulden abbezahlt, beim Aufbau der Jugendakademie geholfen und durch die Erfolge (vor allem in der CL) neue Begeisterung entfacht. Das überraschend gute Abschneiden in dieser Saison ist aber kaum auf ihn zurückzuführen, denn viel Geld hat die jetzige Mannschaft nicht gekostet.
     
  14. hamad138

    hamad138 Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    1
    Und wieso heulen und watzke und co und weisen immer auf malaga wenn sie die dumme 50+1 regel diskutieren
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Hab noch nie gelesen, dass Watzke auf Málaga hinweist... :weißnich:
    Das ist aber eh eine ganz vertrackte Geschichte mit unserem Scheich. Der hat irgendwann plötzlich alle Zahlungen eingestellt, und bis heute weiß keiner genau weshalb. Daraufhin hat die Uefa Málaga ja auch vom Europapokal ausgeschlossen, weil sie die Steuern nicht rechtzeitig gezahlt haben.
    Wie gesagt, inzwischen ist der Scheich zwar noch Eigentümer und Präsident, macht aber kaum noch Kohle locker.
    Find ich persönlich aber auch besser so, zumal die neue, "preiswerte" Mannschaft aus Jugendspielern und altgedienten Recken sehr gut zusammenpasst und alle Erwartungen übertrifft.
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Gestern ein hochverdientes 3:2 gegen Getafe. Besonders der Weitschussknaller von Darder zum 2:1 (ab 0:35) und der Fallrückzieher von Horta zum 3:1 (ab 0:55) waren wunderschön.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Lange nichts über Málaga geschrieben. Die Rückrunde war eher mau, und der 7. Platz wurde bald verspielt.
    Doch das dicke Ende kam noch: obwohl der Scheich weiterhin Präsident ist, scheint der Verein wieder Schulden angehäuft zu haben... und verkaufte in den letzten Tagen innerhalb von wenigen Stunden sein Tafelsilber! :(

    Will heißen, die drei aus dem eigenen Kader stammenden jungen Offensivspieler: Juanmi (22, für 7 Millionen nach Southampton) sowie die "beiden Samus" Samu García (24) und Samu Castillejo (20), die für zusammen 17 Millionen nach Villarreal gehen.

    Weiterhin verlassen den Club Sergio Sánchez (auslaufender Vertrag) sowie die beiden ausgeliehenen Luis Alberto und Javi Guerra. Immerhin wurde der bisher von Gala ausgeliehene Amrabat für 3,5 Millionen fest verpflichtet. Ansonsten ist der Club zur Zeit wieder traditionell auf Schnäppchensuche...
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Meine Borussia spielt bisher eine glänzende Saison, die Preußen sind immerhin Tabellenzweiter, Inter führt die Tabelle in der Serie A an, und auch Betis macht seine Sache als Aufsteiger sehr ordentlich... Ich könnte also rundum zufrieden sein, wenn da nicht der Verein der Stadt wäre, in der ich wohne. :suspekt:

    Ich hatte ja schon berichtet, dass Málaga drei seiner viel versprechenden Offensivspieler aus der eigenen Jugend verscherbelt hat. Und das macht sich bisher deutlich bemerkbar. Nach 4 Spieltagen liegt man mit 2 Punkten auf dem drittletzten Platz und hat noch kein einziges Tor geschossen! Immerhin auch erst 2 kassiert (selbst gegen Barça nur eines), so dass klar ist, wo der Schuh drückt.

    Die Spieler, die man im Sommer geholt hat, sind aber auch wirklich alles andere als Knaller. Dabei war der teuerste Einkauf mit 3,5 Mio ein Spieler, der bereits auf Leihbasis im Verein spielte, nämlich der Marokkaner Amrabat. Für 1,2 Mio kam für das linke offensive Mittelfeld ein weiterer Marokkaner namens Tighadouini von NAC Breda, der bisher noch wenig gebracht hat, aber er ist immerhin erst 22.

    Für den Angriff wurden der 31jährige Brasilianer Charles für 0,5 Mio von Celta geholt und der 25jährige Kroate Cop von Cagliari ausgeliehen. Beide haben bisher noch wenig gezeigt. Dazu kommen noch ein paar weitere Leihgaben – unter anderem wurde der 34jährige Santa Cruz aus Mexiko zurückgeholt. In der Summe wurden knapp 6 Mio ausgegeben, bei 37 Mio Einnahmen – die wohl alle in die Schuldendeckung flossen. Und das, obwohl man immer noch einen Scheich als Präsidenten hat! :vogel:

    Die Begeisterung in der Stadt hat denn auch insbesondere wegen der Verkäufe der Kronjuwelen deutlich nachgelassen. Trotzdem lag der Zuschauerschnitt in den ersten beiden Spielen weiter bei 25.000 Zuschauern – wobei allerdings das wichtige Spiel gegen den verhassten Sevilla FC dabei war. Und das ist auch der einzige Trost für die Malaguistas zur Zeit: man liegt in der Tabelle immerhin noch vor dem sehr schwach in die Saison gestarteten Erzfeind! :top:
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Nach 4 Siegen in den letzten 6 Hinrundenspielen hat sich Málaga inzwischen ins Mittelfeld abgesetzt. Leider gingen die ersten beiden Rückrundenspiele bei Sevilla und gegen Barça knapp mit 1:2 verloren - wobei man besonders in Sevilla extrem vom Schiri benachteiligt wurde. :suspekt:

    Die 16 Tore und 19 Gegentore in 21 Spielen lassen auf eine sehr defensive Spielweise schließen, aber dies ist beileibe nicht der Fall. Die Mannschaft spielt ein starkes Pressing, ist aber auch im Spielaufbau nicht schlecht - nur der Angriff ist personell halt einfach zu schwach. Trotzdem ist der Optimismus in der Stadt zurückgekehrt, denn die Mannschaft hat in den letzten Monaten absolut nicht wie ein Absteiger gespielt.
     
    Holgy gefällt das.
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Gestern beendete Málaga die Saison mit einem 4:1-Heimsieg gegen Las Palmas. Eine Saison, in der man praktisch nie in Abstiegsgefahr geriet um am Ende auf Platz 8 landete – nur 4 Punkte hinter EL-Finalist Sevilla und 4 Punkte vor einem so ambitionierten Team wie Valencia.

    Das ist mit diesem Kader schon eine erstaunliche Leistung. In der Hinrunde war es vor allem die Abwehr, die glänzte, während die Spiele der Rückrunde etwas torreicher wurden. Erwähnenswert vor allem das Abschneiden gegen die Großen Drei: 1:0 und 0:1 gegen Atlético, 0:0 und 1:1 gegen Madrid, und 0:1 und 1:2 gegen Barça, und das sogar eher mit Pech als mit Glück.

    Im Laufe der Saison liefen ganze 30 Spieler für Málaga auf, denn es gab u.a. einige Verletzungssorgen, so dass kein Spieler mehr als 35 der 38 Spiele machte. Stärkste Akteuere waren wohl Torwart Kameni (wobei auch sein Ersatzmann Ochoa einige Male glänzte), die Abwehrspieler Weligton und Rosales, im Mittelfeld Recio und Camacho, und im Angriff der 31jährige Charles.

    Insgesamt kann man also mit der Saison sehr zufrieden sein, die Mannschaft spielte ein gutes Pressing und lieferte einige wirklich attraktive Spiele. Trainer Javi Gracia hat sicher einen erheblichen Anteil an dem Erfolg und erfreut sich großer Beliebtheit.

    Ganz im Gegensatz zu dem Scheich, der sich gestern mal wieder im Stadion zeigte, und von einem Teil der Zuschauer, auch wegen seiner undurchsichtigen Kommunikationsstrategie, heftig ausgepfiffen wurde.
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Vorgestern hat Trainer Javi Gracia überraschend seinen Abschied verkündet. Er geht für eine festgeschriebene Ablöse von 1,2 Millionen zu Rubin Kasan. Schade, denn er hat aus einem mittelmäßigen Kader das Beste rausgeholt...

    Aus dem Osten kommt auch sein Nachfolger Juande Ramos, ein alter Bekannter, der vor 12 Jahren schon einmal Málaga trainiert hat, und unter anderem bei Real Madrid und Tottenham auf der Bank saß.

    Ich bin nicht unbedingt ein Fan von ihm. Immerhin war er jetzt 6 Jahre beim gleichen Club (Dnjepr) und erreichte dabei u.a. das EL-Finale - nachdem er zuvor jahrelang praktisch jede Saison den Club gewechselt hatte.
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Nach 4 Spielen hat Málaga nur 2 Punkte auf dem Konto, und es deutet sich schon an, dass es diese Saison schwierig wird, einen Mittelfeldplatz wie in den letzten Jahren zu erreichen. Allerdings wurde die Mannschaft mit 13 Abgängen und 10 Neuzugängen auch kräftig durcheinander gewürfelt.

    Wobei die Abgänge nicht unbedingt wichtige Spieler betrafen: im Gegenzug holte man aber auch mal wieder viele unbekannte Akteure, von denen die Bekanntesten vielleicht Bakary Koné (Lyon, Abwehr) und Keko (Éibar, rechts offensiv) sind, der immerhin 5 Millionen gekostet hat.

    Es ist natürlich noch früh für ein aussagekräftiges Statement, aber irgendwie habe ich das Gefühl, Juande Ramos ist nicht der richtige Trainer und wird nicht mehr sehr lange auf der Málaga-Bank sitzen. Die Defensive wirkt nicht so stark wie letzte Saison, aber auch im Aufbauspiel ist keine Verbesserung zu erkennen. Hoffen wir mal einfach, dass dieser Eindruck falsch ist...
     
  23. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.051
    Likes:
    2.098
    Ich glaube gegen Villarreal und in Las Palmas kann man verlieren.
    Der Punkt auswätrs bei Espanyol war doch auch ok.
    Nur das Unentschieden zu Hause gegen Aufsteiger Osasuna erscheint zu wenig.

    Alles nur aus Sicht der Ergebnisse ohne was davon gesehen zu haben - da bist Du näher dran.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    Ja, es war definitiv auch die Art, wie man sich präsentiert hat. Hab nicht alles gesehen, außer gegen Villarreal, und da ließ man sich schon recht widerstandslos abschießen.
     
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.001
    Likes:
    3.749
    "Heroischer Punkt im Camp Nou" titelt heute die Lokalzeitung SUR. Barça liegt den Malaguistas irgendwie, man konnte in den letzten Jahren öfters zu null gegen sie spielen. Zwar fehlten bei den Katalanen Messi und Luis Suárez, aber auch Málaga lief ersatzgeschwächt auf, und musste das Spiel zudem am Ende zu neunt beenden, nach einer etwas harten roten Karte (68. Min) und einer Gelbroten wegen Meckerns in der Endphase. Aber besonders Torwart Kameini war nicht zu überwinden.

    Nun steht Málaga mit 16 Punkten nach 12 Spielen im Mittelfeld, mit 4 Siegen, 4 Remis und 4 Niederlagen, Die Mannschaft spielt bisher meist einen ansehnlichen Fußball, auch wenn das Personal nicht wirklich für höhere Aufgaben reicht. Aber es sind wieder viele junge interessante Spieler dabei, die preiswert geholt wurden, und von denen einige sicher wieder mit Gewinn verkauf werden. So wie es eben in Málaga schon immer war - bis auf die verrückte Phase vor ein paar Jahren, als der Scheich mal spendabel war...