Magath macht den van Gaal... - Rangnick übernimmt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von TRK, 9 März 2011.

  1. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Quelle: Trennung im Sommer: Magath wird die nächste lahme Ente - Bundesliga - FOCUS Online

    Wird also der Felix nun der neue Bayern Trainer ? :rotwerd:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wenn Felix Magath wirklich seine Sachen packt, wäre das sehr, sehr schade für den Verein. Ganz egal, welches Verhältnis in dieser Saison zu den Fans besteht ist doch Tatsache, dass Magath ein großartiger sportlicher Leiter auf Schalke ist und mit der Planung verpflichtet wurde, langfristig auch auf nationaler Ebene erfolgreich zu sein. Im vergangenen Jahr war Schalke 04 die zweitstärkste Mannschaft, sie qualifizierten sich für den höchsten internationalen Wettbewerb, in dieser Saison werden sie den DFB-Pokal gewinnen und nächste Saison dem internationalen Wettbewerb erhalten bleiben. Ganz ehrlich - Das wäre der größte Fehler, den Schalke 04 machen könnte. Dann steht eben nächste Saison jemand in der Coaching-Zone, der in zigfach anderen (deutschen) Vereinen schon als Trainer gescheitert ist. So würde der Kreis wieder von vorne losgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2011
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Schalke steht im Pokalfinale, ist in der Champions League so weit wie noch nie, Magath rauszuschmeißen halte ich auch für einen großen Fehler. Ich bin mir sicher, dass er über kurz oder lang Erfolg gehabt hätte.

    Würde mich nicht wundern, wenn Schalke dann richtig abstürzt, so erging es ja auch Wolfsburg als Magath weg war.
     
  5. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Einerseits, weil Magath ein Fachmann im Fußball ist.
    Andererseits weil es ein ebenso großer Fehler ist, einen Mann mit sämtlichen Kompetenzen eines sportlichen Leiters auszustatten. Damit läuft ein Verein eindeutig die Gefahr, Nachfolgeregelungen zu verkomplizieren. Dieser Punkt kritisiert aber nicht die Arbeit eines Felix Magaths in Wolfsburg und nun auf Schalke. Es ist schlichtweg ein Fehler des Vereinspräsidenten, seinen Verein von einer einzigen Person abhängig zu machen, um sich damit aus der Schussbahn zu bringen.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Ist das mehr als ein Gerücht? Scheint mir nicht so...
     
  7. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Fehler bei Trainerentscheidungen sind bei uns nix neues. :suspekt:

    Erst wird der Kopf des Trainers gefordert, kaum läuft es unter dem Nachfolger nicht gut, wollen ihn alle Zurück.

    Aber bei diesem ganzen Theater würde es mich nicht wundern, wenn wir heute Abend est einmal einen auf den Sack kriegen und aus der CL fliegen. :floet:
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Noe, Schalke stand schliesslich schon mal im Viertelfinale der CL. Aber unabhaengig bleibt den Schalker Cheffes da nur zu sagen, was ich frueher oft im Stadion gehoert hab:

    "Ihr seid
    zu bloed,
    ihr seid
    zu bloed"

    Nett fand ich ja auch die Formulierung im spiegel-online Artikel zum Thema:

    "[...] als Zehnter der Bundesliga liegt die Mannschaft weit hinter den eigenen Ansprüchen. Einzig in der Champions League und im DFB-Pokal, in dem Schalke ins Finale einzog, bestätigte das Team bisher ab und an seine Klasse. "

    Genau, nur das Pokalfinale erreicht und die CL-Gruppenphase als Gruppensieger ueberstanden, das sind natuerlich keine Erfolge. Ist ja Standardprogramm auf Schalke; das sind schliesslich Ziele, die jedes Jahr erreicht werden.
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    :danke:

    Ich habe noch immer gedacht, dass sich FM´s Verhältnis zu den Fans zum Guten wenden wird und Tünnes und co Magath den Rücken stärken.

    Leider ist es so..........und bleibt wahrscheinlich auf ewig so, dass es bei uns zu schnell unruhig wird.:rolleyes:

    Auf Sport1 sagte Magath, dass noch niemand mit ihm darüber gesprochen hat.:suspekt:
     
  10. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Glaube ich nicht, Schalke ist dann doch ne andere Hausnummer als Wolfsburg.

    Das Problem dürfte - wenn ich das richtig sehe - gar nicht mal nur das sportliche Abschneiden in dieser Saison sein. Immerhin steht man im ChampionsLeague Achtelfinale und hat durch die Teilnahme am DFB-Pokal gegen einen zweitklassigen Gegner höchste Chancen, nächstes Jahr wieder international vertreten zu sein. Die Situation in der Tabelle ist zwar alles andere als zufriedenstellend, aber anscheinend schätzt man diese auf Schalke noch nicht als gefährlich ein, sonst würde man den Trainer wohl sofort wechseln und nicht erst im Sommer.

    Magaths Problem ist viel mehr er selbst. Nur kann man ihm deshalb keine Vorwürfe machen. Dass er ein kühler, nach außen hin scheinbar emotionsloser Charakter ist, der zum Erreichen seiner Ziele vor keinem Schritt haltmacht und dabei ohne Wenn & Aber die Zügel selbst in den Händen halten möchte war den Schalker Oberen schon vor seiner Verpflichtung klar. Oder hätte ihnen zumindest klar sein müssen. Ein solcher Charakter auf der einen, der spezielle Schalker Anhang (im positiven Sinne) auf der anderen - dass da früher oder später Differenzen auftauchen war vorprogrammiert.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Ja habe ich auch gerade gelesen, dass er von nichts weiß. Wenn der Club mit sowas an die Öffentlichkeit geht, bevor man mit Maqgath selbst drüber spricht, dann ist Euch wirklich nicht mehr zu helfen.

    Ich hoffe mal für Schalke dass es sich lediglich um ein Gerücht handelt, wobei man das bis jetzt längst hätte widerrufen können.
     
  12. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Gibt's denn von Schalke schon was Offizielles? Ich meine nein... :gruebel:
     
  13. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nöö, aber auch kein Dementi - das ist ja das Problem. Grade vor so einem wichtigen Spiel :suspekt:
     
  14. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Natürlich sind das keine Erfolge, denn sowas hat man dann nicht auf dem Briefkopf stehen oder es würde in der FolgeSaison irgendetwas bringen.

    Stimmt, denn die Millionen die Schlake als Schulden ausweist, bekommt man in Golfsburg von VW in den Hintern geschoben.

    Beide Vereine waren aber total auf das "System Magath" ausgelegt und beide werden ohne den grossen Zampano nicht funktionieren.
    Ausserdem hinterlässt Magath (sollte er wirklich den Verein verlassen) eine bei weitem nicht so harmonische Mannschaft wie die, die er damals übernommen hat.

    Einfach wird es ein Nachfolger von Magath sicher nicht haben und was sein Abgang in Punkto "Verkauf von Neuer" angeht, kann man derzeit auch nicht abschätzen.

    Mit dem Geld eines Neuer Transfers (wobei es imho völlig unerheblich ist ob dieser nach München oder Manchester wechselt), hätte der neue das Geld das er benötigt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2011
  15. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Genau das ist das größte Problem, welches da auf Schalke zukommen dürfte.

    Wenn man einem Trainer eben solch große Freiheiten lässt und ihm praktisch eine Vollmacht für alle Bereiche ausstellt wird es umso schwerer, dieses System wieder aus dem Verein zu schaffen. Ist ja nicht nur die Mannschaft. Ich habe heute morgen einen Artikel gelesen, dass sich das durch den ganzen Verein zieht. Magath hat in beinahe allen Bereichen Mitarbeiter installiert, die von der bisherigen Belegschaft als "Staat im Staat" gesehen werden soll. Einfach wirds für einen neuen Trainer also wirklich nicht.

    Allerding sehe ich da auch gewisse Chancen. Sollte die Trennung von Magath zum Sommer hin schon wirklich beschlossen sein, kann ein neuer Trainer (wenn er den schnell gefunden werden kann) schon mit einem gewissen Vorlauf an die Planungen der neuen Saison gehen. Zudem hat man mit Horst Heldt einen zur Zeit quasi arbeitslosen (bzw. anderweitig eingesetzten), aber hervorragenden Sportdirektor, der dann erst wieder dafür eingesetzt werden könnte, wofür er eigentlich da ist.
    Ausserdem hat die aktuelle Mannschaft durchaus Qualität, auch wenn sie eventuell eine etwas zu deutliche Handschrift von Magath trägt. Der neue Mann an der Seitenlinie muss also eigentlich nicht auf große Shoppingtour auf dem Transfermarkt gehen. Und mit Neuer hat man ja auch noch einen Goldesel in den eigenen Reihen, der vielleicht für das nötige Kleingeld sorgen wird.
     
  16. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich verstehe das Problem nicht.
    Felix Magath wurde als sportlicher Leiter auf Schalke (Cheftrainer, Manager, Vorstandsmitglied) engagiert, dem alle Kompetenzen zugeschrieben wurde, um seinen Weg reibungslos einzuschlagen und Grundbausteine für nachhaltigen Erfolg, wie schon in Wolfsburg, zu legen. Der Erfolg baut sich doch im Moment auf! Zweitplatzierter in der Saison 2009/10. Pokalsieger in der Saison 2010/11. Schalke 04 wird in der nächsten Saison sich erneut mit der europäischen Konkurrenz messen können! Das die Saison in der Bundesliga erfolgslos war, ist unbestritten. Aber dafür ist Schalke 04 auch in drei verschiedenen Wettbewerben aktiv.

    Währenddessen versucht Magath aber auch einen Kader zusammenzustellen, der wettbewerbsfähig ist und in der Lage ist, einen attraktiven und souveränen Fußball zu spielen. Im Unterschied zu seiner Tätigkeit beim FC Bayern und dem VFL Wolfsburg hat er aber in Gelsenkirchen nicht die Möglichkeit, in junge, noch relativ unverbrauchte Topstars zu investieren. Dafür ging Magath eben das Risiko ein und engagierte Spieler, die in ihren Vereinen auch gescheitert waren, aus Alters- und Konkurrenzgründen: Raul und Metzelder.

    Was ich damit sagen will: Magath wurde nicht als Kumpel-Typ der Fans verpflichtet, sondern als Analytiker, der emotionslos agieren muss, um das gemeinsame Ziel zu erreichen: Erfolg. Und wenn er gegen die Wand laufen soll. Egal. Der Verein wollte einzig und allein Erfolg. Ich nehme an, dass sich diese Zielsetzung ("Titel, Titel, Titel") mit Robin Dutt oder Otto Rehagel nicht ändern würde, oder liebe Fans? :floet:
     
  17. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Punktuell sogar mehr als in der "vor-Magath-Ära", aber insgesamt imho weniger.
    Nicht auf grosse Shoppingtour und zuerst auf Entschlackung, aber so einige neue Spieler wären schon angebracht.

    Und das nötige Kleingeld könnte eben (wie schon angemerkt) ein Neuer Verkauf bringen...
    Ich halte Neuer für einen WK Keeper, evtl. sogar DEN zukünftigen Keeper überhaupt, aber eben bitte bitte nicht im Bayern Dress.
    Das hat rein keinerlei Vernunftsgründe (ich halte ich für einen 100% Profi der im letzten Saisonspiel "Bayern vs. Schlake" wenn es für die Bayern um nichts, für Schlake aber um den Abstieg gehen würde, den entscheidenden Elfer gegen Bayern hält), aber dafür jede Menge emotionaler.
     
  18. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    und nachdem ich das geschrieben habe merke ich langsam, das ich diese Überzeugung gar nicht habe...
     
  19. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Auf Schalke geht eben das Eine nicht ohne das Andere.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Logisch nicht. Weil:
    du ja auch nicht verstehst, was "nachhaltig" bedeutet. Nämlich genau nicht das, was in Wolfsburg gemacht wurde.

    Magath steht für einiges, aber bestimmt nicht für Nachhaltigkeit. Sonst würde er ja nicht alle 2 Jahre den Verein wechseln.
     
  21. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Er hat in Wolfsburg Grundbausteine des Erfolges aufgebaut. Er hat eine Mannschaft konstruiert und taktisch aufeinander eingestellt. Logisch, dass es irgendwann dazu kommt, dass ein Manager oder Trainer adäquat ersetzt gehört. Das wurde und konnte nicht so umgesetzt werden, wie geplant. Weil es einfach unmöglich ist, zwei zentrale Vereinsfunktionen von heute auf morgen neu zu besetzen. Aber diese Schuld trifft nicht Magath, sondern generell die Vereinsführung, dass sie sich nicht mit Nachfolgeregelungen intensiv genug beschäftigt hat.

    Genau auf dieses Problem könnte es auf Schalke nicht hinauslaufen, weil vor einigen Monaten Horst Heldt dazugestoßen ist, um den Manager Magath in Marketing-Angelegenheiten zu entlasten. Es ist ein offenes Geheimnis, dass er ihn als Manager ersetzen würde, wenn Magath Schalke 04 verlässt.
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Dann glaub meinetwegen an deine Nachhaltigkeit.
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Das ist aber eine ziemlich einzigartige Aufassung von Nachhaltigkeit. :D
     
  24. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Moment, Jogi-Fan schreibt etwas von den "Grundbausteinen für nachhaltigen Erfolg". Und die hat Magath in Wolfsburg auf jeden Fall gesetzt. Er hat aus einer mittelmäßigen Mannschaft eine Meistermannschaft geformt. Ein idealer Grundbaustein, um darauf dann nachhaltigen Erfolg aufzubauen. Zumindest in Wolfsburg ist er nicht Schuld dass dies bisher nicht gelungen ist, da er sich nach dem Titelgewinn nach Gelsenkirchen davon geschlichen hat.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Finde ich nicht. Er hat den Kader auf Meisterschaftsniveau gepimpt, ohne Rücksicht auf Verluste. Und meiner Meinung nach in dem vollen Bewusstsein, dass es danach wieder bergab gehen muss. Und dann geht er nach - für ihn und seinen Briefkopf - getaner Arbeit. In Schalke - das gleiche.

    Der weiß selber am besten, dass es besser ist zu gehen, bevor ihm der Laden um die Ohren fliegt. Denn das tut er, siehe Wolfsburg. Nur fliegt er eben anderen um die Ohren.
     
  26. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Nur wem will er in Zukunft noch um die Ohren fliegen? Beim Wechsel von Wolfsburg nach Schalke war ja noch ein Schritt nach vorne erkennbar, und nun? Bei Bayern war er schon, und ob diverse Spitzenclubs im europäischen Ausland ihn aktuell aufm Zettel haben mag ich mal bezweifeln, sollte er nicht noch die ChampionsLeague gewinnen... :floet:
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Das heisst aber sehr wenig in punkto Nachhaltigkeit: Siehe VfB und Veh 06/07
    Vielleicht ist es sogar kontraproduktiv gleich überraschend Meister zu werden, weil alle gleich durchdrehen...
     
  28. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Naja, er wäre ja ab der kommenden Saison für Hamburg frei :)
     
  29. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Wenn man den VfB schon zum Vergleich heranzieht, kann man gerade daran sehen, dass Magaths Arbeit durchaus auf längere Zeit Früchte trägt. In Stuttgart hat er den Verein praktisch am Tiefpunkt übernommen, noch als Feuerwehrmann den Klassenerhalt geschafft und in den kommenden drei Jahren den Verein umgekrempelt. Die Strukturen (zwangsweise) in Richtung Jugendarbeit verändert, daran mitgewirkt dass sich auch im Vorstand einiges geändert hat und alte Hierarchien gelockert wurden.
    Zwei Jahre später erreichte man als Vizemeister die Champions League, wo man in der kommenden Saison bis ins Achtelfinale kam und auch in der Liga wieder weit vorne landete (vierter Platz). Magath ging, Sammer kam. Und wieder wurde man am Saisonende Fünfter, spielte lange um den Titel mit. Selbst die schlechte Trapattoni-Saison schloss man als Neunter ab, im Jahr darauf wurde man Meister, in den folgenden Jahren zweimal Sechster und einmal Tabellendritter.

    Fazit: Magaths Arbeit in Stuttgart trägt noch immer Früchte. Die Jugendarbeit ist noch immer Aushängeschild des Vereins, die zu Magaths Zeiten veränderten Strukturen mit neuem Präsidium/Vorstand haben sich enorm positiv auf die Entwicklung des Vereins ausgeübt und man gehörte im letzten Jahrzehnt eigentlich durchgängig zu den Topteams der Liga. Daran ist Magath natürlich nicht alleine "Schuld", aber es ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch Magath nachhaltige Arbeit leisten kann.
     
  30. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hab ich das Finale verpasst?!? :gruebel:
     
  31. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Mittlerweile gibt es eine online Petition Pro Magath