Luuk de Jong wechselt zu Borussia Mönchengladbach

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von André, 17 Juli 2012.

  1. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Und er hätte einen Elfer bekommen müssen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Er wirkt bei Abspielen nicht routiniert, übermotiviert oder nervös. Noch.

    Wurde aber wenigstens gesucht und mehrfach gefunden.

    Ausser Arango ne Jungspundoffensive. Ich finde das höchsterfreulich. Ich hoffe nur, dass sie nicht zwanghaft treffen müssen. Aber danach sieht es nun auch nicht unbedingt aus. Abstiegskampf schließe ich eigentlich aus.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Genau er wurde gefunden und wusste auch schwere Bälle zu verwerten. Er hätte 3 Buden machen können, und stand endlich mal da wo ein Stürmer stehen muss. Denke das hat ihm gut getan da jetzt die blöde Diskussion beendet ist. Und somit hat die Niederlage gegen den Club tatsächlich was gutes. LdJ und Xhaka sind jetzt voll da.

    Interviews gibt er jetzt schon in deutsch, und es klingt gut, wenn er sagt: Das war scheiße!

    ARD Mediathek: Sportschau - Stimmen zum Spiel Gladbach - Nürnberg - Samstag, 15.09.2012 | Das Erste
     
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    na so viel scheisse am Schuh wie Samstag LdJ kann man eigentlich nicht haben. Da war ne gehörige Portion Pech dabei. Sieht doch sonst schon ganz gut aus
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
  7. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Allerdings!

    Sehr geil finde ich aber folgendes Zitat immernoch: :D

     
  8. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
    De Jong fehlt auf Grund seiner Knieverletzung nun doch länger.


    De Jong fehlt länger - Borussia Mönchengladbach
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Offene Kapselverletzung mit Knochenödem - mindestens 6 Woche Pause.

    Da hat Joey Barton mal wieder ganze Arbeit geleistet ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Oktober 2012
  10. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405

    Das ist natürlich richtig bitter, grad wo man so das Gefühl hatte es läuft so langsam bei ihm und das ganze spielt sich etwas ein.

    MIt ein bißchen "Pech" (für Luuk) läuft's dann so wie jetzt (hoffentlich) ein bisserl besser und er wäre ggf. aussen vor. Was wiederum dazu führen könnte, dass er erstmal nur von der Bank kommt da aber vllt. noch befreiter aufspielen kann. :weißnich:
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Genau, was im ersten Moment ein Nachteil scheint, könnte ein Vorteil sein. Habe ich mir gesten schon bei Xhaka gedacht, der ist erstmal außen vor. Niemand sieht ihn mehr als Säule, ergo lastet auch kein Druck mehr auf dem Jungen. Gestern funktionierte das Team und er wurde eingewechselt, und das Team blieb trotzdem stabil und könnte sogar noch das Siegtor erzielen. So hat er auch ein positives Gefühl, und er kann sich in Ruhe einspielen und entwickeln. Ist jedenfalls besser als die andere Variante.

    Dominguez hat seit meinem Anderson Vergleich nun 2 Bombenspiele in Folge gemacht und ich denke wir werden die neuen jetzt von hinten nach vorne integrieren. Dazu auch Mlapa der in Fahrt kommt und einen guten Eindruck macht.

    Stellt Euch mal vor: de Jong wäre voll eingeschlagen, wir hätten unser System komplett nach ihm ausgerichtet und er hätte 90% unserer Tore gemacht und würde nun den Rest der Hinrunde ausfallen. Dann hätten wir jetzt ein Problem.

    Vielleicht ist es wirklich ganz gut wie es gerade so läuft. Ich denke für Xhaka war es auf jeden Fall das richtige ihn erstmal aus der Schußlinie zu nehmen und ihm einen Maulkorb zu verpassen. Jetzt kann er sich nach und nach an die Buli gewöhnen und auch das System Favre verinnerlichen.

    de Jong wäre sicher auch geholfen wenn das Team stabil ist und funktioniert und er dann ohne Druck nach und nach zeigen kann was er drauf hat.
     
  12. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.100
    Fehleinkauf oder was?

    Eher was.

    Favre wollte als Neuverpflichtungen Spieler die ins System passen. Wer LdJ so lange beobachtet hat wie die Verantwortlichen von MG hätte sehen müssen dass Luuk nicht dazu gehört.
    Favre ist scheinbar nicht gewillt sein System umzubauen um die Stärken von dJ zum Tragen zu bringen. Stattdessen versucht Favre dJ ein Spiel aufzudrängen was der Strafraumstürmer gar nicht spielen kann. dJ ist nun mal nicht diese Laufwunder dass man für ein Spiel ohne Stürmer benötigt. 4 3 3 oder 4 4 2 hört sich ja alles ganz gut an wird aber bei Borussia nicht praktiziert. Unser Spielsystem ist ein 4 5 1 oder gar ein 4 6 0. Das passt nicht für dJ wie es auch schon nicht für dC gepasst hat.
    Der Fehler liegt eindeutig nicht bei Luuk der sich stets bemüht seine Aufgaben zu erfüllen, der Fehler liegt bei der Verpflichtung des falschen Spielers.
    Mit hoch und weit alla Koller kommen wir nicht weiter auch wenn es am Sonntag mal geklappt hat.

    Leider sehe ich momentan aber auch keine Spieler die bei uns zum Flankengott mutieren können um dJ mit Bällen zu versorgen.
    Ist wie beim Kegeln, wenn man keine Kugel hat kann kein Holz fallen!
     
    André, Raul Marcelo und frnky gefällt das.
  13. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.641
    Likes:
    754
    genau das sag ich auch, wieso holt man einen der von vorne rein nicht passt?

    versteh ich nicht, wieso will man den um biegen und brechen ändern, wenn seine bisherigen stärken doch gold wert sind?

    Da kann DJ nichts dafür, wie auch, nur muss man favre und eberl ankreiden das dieser transfer nich der beste ist, weil einfach system nicht auf ihn passt.
    Bei jedem anderen system, wo es über flanken geht, würde er auch einschlagen, bin ich von überzeugt!

    nur was nun tun? wieder verkaufen, weil der trainer doch nicht so gut ist, wie alle denken und das system nicht ändern kann? oder der trainer weg das ein anderer die fähigkeit hat, das system anzupassen?

    ich finde aus Luuk nen laufwunder zu machen, ist auch für favre zuviel!

    Kann keine Giraffe zum Leopard formen ...
     
  14. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    LDJ ist in Straufraumnähe ein guter Vorbereiter und Knipser.Seine stärken liegen ganz klar im Abschluss.
    Technisch kann er nicht viel.Das wird auch Favre nicht mehr hinbekommen.Bis der den Ball außerhalb des 16er verwurschtelt hat
    ist die Messe gelesen.Aber abschreiben würde ich den Jungen noch lange nicht.Immerhin hat er in den letzen beiden Spielen 2 mal gut abgelegt und Räume für Turbo Patrick geschaffen.
    Ich denke der brauch wie all die anderen ein gewisse Zeit bis es flutscht.Er konnte die Vorbereitung nicht mitmachen und verletzte sich als es zu laufen schien.
    Lasst mal die Saison vorrüber gehen und schaut einfach wie sich die Dinge bis dahin entwickeln.
     
  15. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Hübsch: LdJ = Guter Spieler LF = Guter Trainer LdJ Ungleich guter Spieler unter LF ME am Ende Schuld, garantiert. Mathematisch und empathisch scheiße das.
     
    André gefällt das.
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Genau das konnte ich eben bei FB lesen. Eberl sei ein Depp, Sven Michel hat im ersten Spiel gleich ein Tor gemacht. Also hatten wir ihn holen sollen und nicht LdJ. :)
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Eben, ich bin nach wie vor der Überzeugung, das Beste, was der Borussia seit Helmut Grashoff passiert ist, heißt Maxi Eberl. Wenn etwas oder wer den Weg der Borussia bestimmen kann, dann er. Um mit Peter Gabriel zu sprechen: "He has the Touch".
     
    André und KGBRUS gefällt das.
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Am Ende wird ME bei LdJ als gottgleich angesehen werden.

    Ich kann es nämlich nach wie vor nicht fassen: selbst erfahrene oder namhafte Stürmer brauchen ihre Zeit, immer wieder gesehen. Die anderen, die sofort, also in der ersten Halbserie, einschlagen, sind oft One-Hit-Wonder, zumindest gefühlt.

    Der Typ spielt noch U21. Wie kann man da einen Stab über ihn, Favre und Eberl brechen?

    Wenn der nach 2 1/2 Jahren immer noch 'ne Torquote von 5 1/2 bis 6 in der Liga hat, ok, dann schließe ich mich an, dass sich ggf. irgendeiner oder zwei oder alle drei hinterfragen müssen, woher das rührt.

    Aber nach gerade einmal etwa 12 Ligaspielen (oder so)?

    Ich glaube, mein Schwein pfeift.
     
    walter1603 und Rezo gefällt das.
  19. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Da pfeife ich mit dem selben Schwein.

    Über solche Vollpfosten kann ich mich aufregen. Die haben immer noch nicht eines kapiert: Wir sind im Aufbau!
    Umso lächerlicher wird das ganze wenn man die Zeit zwischen 97 und 2011 betrachtet. In den letzten 15 Jahren konnten wir von 29 Punkten nach 20 Spielen in der ersten Buli nur träumen.

    Was erwarten Fan?
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Ich kritisiere hier ja auch immer was mir nicht gefällt und was nicht klappt, das heißt aber natürlich nicht das ich von irgendwem die Arbeit ernsthaft in Frage stelle.

    De Jong ist für mich eine Granate, ich wollte ihn unbedingt und hatte Pipi in die Augen als er kam, und müsste ich mir aktuell ein Trikot beflocken lassen, wäre definitiv de Jong.

    Ich habe auch noch Hoffnungen dass wir ihn besser einbinden können, insbesondere hoffe ich hier aus Younes, dass sah in Istanbul sehr gut aus, auch wenn es kein Gradmesser war.

    Wer ernsthaft an Eberl zweifelt dem ist wohl wirklich nicht zu helfen, und bei Favre ja da hab ich zwar oft andere Ansichten und kann nicht alles so garn nachvollziehen was er macht, oder ich würde mir manchmal wünschen das er es ein wenig anders macht. Aber unter ihm haben wir im letzten Jahr eine Saison gespielt wie es sie hier fast 30 Jahre nicht mehr gab.

    Dann werden die Säulen der Mannschaft weg gekauft und nach 20 Spieltagen stehen wir schon wieder im oberen Mittelfeld. (So wie aktuell standen wir in den letzten 25 Jahren wohl nur letzte Saison)

    Dass alleine sagt ja schon fast alles. Also ich finde Kritik immer gut und klar ist auch dass die beiden nicht alles richtig machen, denn jeder macht halt Fehler, die Kritik ist aber nicht so, dass ich ernsthaft behaupten würde einer von beiden würde seinen Job nicht gutmachen. Im Gegenteil, dafür weiß ich viel zu sehr das 99,9 % der letzten 30 Jahre viele scheißerer waren als nu.
     
  21. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698

    Ja, ja und ja und trotzdem ein kleines "Aber". Wenn ich 12-14 Mios für einen Stürmer hinlege und mir die ganze Latte von einzubeziehenden Faktoren aufliste, dann ende ich da, daß ich von so einem jungen Kerl bei allem Potential nicht erwarte, daß er die Liga nach Belieben beherrscht, aber -da isses- es muß da etwas Zählbares sein, daß diese Verpflichtung zumindest ansatzweise rechtfertigt. Tore, Scorerpunkte, Chancen, alles zählt. Wenn nicht, isses die Frage, was nicht stimmt. Potential (mag auch ich nicht glauben) oder System. Irgendwo hapert das. So platt das klingt: Blick nach Hessen und Lakic. Paff. War zumindest ein Marker.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Warum wusste ich, dass irgendwer diese Bratwurst anschleppt?

    Onehitdingens. Nachhaltigkeit wird gegen Frost tendieren.

    Nur das Argument, de Jong auf Teufel komm raus verpflichtet zu haben, lasse ich gelten. Alles andere wird die Zukunft zeigen.
     
  23. propolis

    propolis Active Member

    Beiträge:
    716
    Likes:
    28
    Was letztendlich zählt ist der Mannschaftliche Erfolg,das erreichen der gesteckten sportlichen Ziele und nicht die Einzelquote eines Spielers.
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Bratwurstiges Onehitdingens, mag durchaus sein. Aber genau diese "Paff" hammwa bei uns seit Jahr und Tag einfach zu wenig. Bei allen Mühen. So dann und wann leitet auch ein Königstransfer seine Existenz mit einem Knall ein, allen möglicherweise notwendigen Hungerzeiten zum Trotz. Ich bin nach wie vor von LdJ's Qualitäten überzeugt/erhoffe sie mir (Nichtzutreffendes bitte streichen). Aber da muß ein "Hallohierbinich" mal da sein, kein vordefiniertes "Systemrulez" in se.
     
  25. frnky

    frnky Public Pervert

    Beiträge:
    636
    Likes:
    79
    Genau. Vergiss nicht, dass er erst 22 Jahre alt ist.

    Ich hab ihn oft mit KJ Huntelaar verglichen und Huntelaar spielte in diesem Alter noch in der Niederlandische zweite Liga.
     
  26. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Aktuelles Beispiel: Gündogan. Nach seinem Wechsel nach Dortmund im ersten Jahr eher schwächer, aber jetzt?

    Mal ganz davon abgesehen das er mir durchaus gefällt, hab es beim vorletzten Spiel ja schon erwähnt - Hanke-mässig. Da seh ich nichts falsches dran.

    Nicht das es bei jedem der im ersten Jahr nicht einschlägt im zweiten klappt - aber bei de Jong, auch wenn ich seiner Verpflichtung eher skeptisch gegenüberstand, sehe ich keinen Grund sich Sorgen zu machen.

    Mal ganz davon abgesehen das er aus meiner Sicht ohnehin schon recht gut klappt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Februar 2013
    Ichsachma gefällt das.
  27. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
    Evt. müssen wir da diese Saison wirklich erst mal abwarten. Es wird doch immer wieder von einer "ÜbergangsSaison" geredet. Wenn das so stimmt, und die Verantwortlichen in Gladbach das auch so sehen, dann müßte es doch soetwas wie ein Fahrplan geben (Hoffe ich zumindest). Wenn das so sein sollte, müßte man das in der nächsten Saison aber auch sehen können (Hoffe ich ebenfalls). Unter den Strich, wenn man die gewaltigen Investitionen mal nicht berücksichtigt, bin auf jeden Fall erstmal zufrieden. Platz 7 in der Tabelle und immer noch in der Euroleauge vertreten zu sein das ist doch was.

    Über die Abgänge im Sommer ist ja eigentlich genug drüber geredet worden. Aber wenn man bedenkt das mit Dante, Reus und Neustetter uns Spieler verlassen haben die eingespielt waren und laut Transfermarkt jetzt einen Wert von zusammen ca. 45 Mio haben und mitlerweile auch alle Nationalspieler sind, sollte man den Neuen bei uns und den Verantwortlichen die Zeit noch geben. Das Beispiel von Rezo mit Gündogan ist da denke ich ein gutes Beispiel. Obwohl man da sicherlich auch erwähnen sollte, das da die Dortmunder insgesamt qualitativ etwas (so ne Spur, so`n Ideechen) weiter sind.
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Und sogar bei einer besseren Mannschaft schafft Gündogan den Durchbruch im 2. Jahr.
     
  29. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32

    Nicht besser... nur weiter. ;)
     
  30. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Was alles schön und gut, aber nur bedingt vergleichbar. Gündogan nimmt in Dortmund eine ganz andere Position ein, denn de Jong in Gladbach. Wenn Gündogan bei Dortmund über das gewohnte Zerstören und schlichte Spiel konstruktiven Fussball von der 6 aus erlernen musste, was durchaus eine Leistung ist, wird de Jong in 25 Jahren kein Reus werden, da ihm dafür schlichtweg die Voraussetzungen fehlen.

    Ergo müsste der Fußball die Gestalt eines de Jong und keines Reus auf dem Platz annehmen, so langsam vielleicht. Wär schön.
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Bei Gündogan hieß es auch schon, der kann keinen Ball geradeaus spielen etc. Man stellte sich ernsthaft die Frage: Kann der Junge denn alles verlernt haben?

    Die Frage stellen sich bei Luuk aktuell ja auch viele.

    Ich hoffe dass man in einem Jahr genau wie bei Gündogan antworten kann: Natürlich nicht, er musste sich erst nur eingewöhnen.

    Ob es so kommt weiß ich nicht, aber ich bin auch bei Itchy, der Trainer macht die Integration für Luuk auch nicht gerade einfach. ;-)