Luhukay

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Zerrwerk, 25 April 2008.

  1. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    222
    Weil´s sonst nirgendwo so recht hinpasst, möchte ich an dieser Stlle mal eine Lanze für den Trainer bzw. Menschen Luhukay brechen. In der Abstiegssaison war wohl nichts mehr zu retten - obwohl das (individuelle) Spielermaterial auf dem Papier doch gut war. Skeptisch war ich da schon - auch was die Transfers anging - und nach den ersten drei Spieltagen dieser Saison... oha!

    Aber! Luhukay hat da echt klasse Leute geholt (bei allem Respekt: Auch Ziege wird da mächtig vom Knowhow des Trainers profitiert haben) und man erkennt deutlich eine Handschrift und endlich mal wieder sowas wie Spielfreude/Spielkultur

    Doch der eigentliche Anlass für dieses Posting: Am Mittwoch war ich bei den Amateuren im Grenzlandstadion. Luhukay saß mit dem Sohnemann direkt vor mir. Klar war er da auch aus beruflichen Aspekten - um so bemerkenswerter sein Auftreten. Natürlich wurde er von einigen Seiten angesprochen und selbst wenn das Spiel lief, nahm er sich alle Zeit und fachsimpelte in aller Höflichkeit und Ruhe mit den Leuten. Klingt eigentlich nach einer Selbstverständlichkeit - ist es aber im heutigen Profifußball m.M. nach kaum noch (Der liebe Herr Doll, der einen altgedienten BVB-Profi vom Vereinsgelände wirft...).
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. sporti007

    sporti007 Active Member

    Beiträge:
    429
    Likes:
    0
    Es passt einfach im Moment alles zusammen.
    Klar ist aber auch,dass die sportliche Situation enorm beiträgt.
    Man kann nur hoffen,dass es in der 1 Liga so weitergeht.
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Aufstieg und dann Meister?! :prost:

    Im Ernst, wenn er nächste Saison (falls wir aufsteigen, was aber (Danke, Aue) nicht sooo unwahrscheinlich erscheint) den Klassenerhalt schafft, dann hat er seinen Job gut gemacht. Um was anderes wird es mindestens zwei Jahre in der Bundesliga nicht gehen. Mit drei bis fünf Niederlagen kommen wir dann jedenfalls nicht mehr durch. Wenn wir dann am Ende mit zehn Siegen und zehn Remis dastehen, können wir zufrieden sein.

    Ich fände es jedenfalls furchtbar, wenn wir so wie in dieser Saison schon nach drei oder vier Spielen wieder die grosse Traineriskussion haben würden. Das würde nämlich mal wieder beweisen, dass einige Leute komplett lernresistent sind.

    Gruss
    Dilbert