Luftdruck Fußball

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Tobiashvili, 18 April 2010.

  1. Tobiashvili

    Tobiashvili New Member

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hi,

    vom dfb sind ja luftdrücke von 0,6-1,1 bar erlaubt. wird das von schiedsrichtern überprüft und wenn ja wie? wohl nur per hand oder?
    neuere fußbälle funktionieren doch bei einem bestimmten druck optimal.
    kann mir jemand sagen wie dieser druck bei vereinsmannschaften oder gar bei profimannschaften genau eingestellt wird? nur mit manometern die an den luftpumpen angebracht sind? (sind die nicht recht ungenau?)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Entweder per Hand oder mit einem Manometer. Und die sind schon recht genau
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Das nenn ich mal Redundanz :D

    Natürlich per Hand, oder glaubt ihr die messen die Höhe der Tore und den Durchmesser des Mittelkreises mit dem Zollstock nach?

    Ein Druck von 0,6 bis 1,1 bar kann übrigens nicht stimmen. So ein Ball wäre ziemlich platt. Vermutlich ist der Überdruck gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2010
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Nö, es gibt auch hier in D Kollegen, die einen Druckmesser in der Tasche haben und den auch regelmäßig nutzen. Ist auch im normalen Lieferprogramm von Allzweck. Und es gibt auch welche, die ein Rollmaßband dabei haben...
    In England haben sie diesbezüglich sogar einen richtigen Spleen - ist wohl ne Kompensation dafür, daß sie keine farbigen Trikots tragen dürfen... :D

    Wobei ich nicht dazu gehöre und mir bisher aber auch keine groben Abweichungen untergekommen sind, die ich nicht hätte vorher abstellen lassen. Normales Augenmaß reicht in den meisten Fällen schon.

    Und die Daten stimmen, ist übrigens keine Anweisung vom DFB sondern offizielle Richtlinie der FIFA, was auch im Approved / Inspected bei der Druckstabilität berücksichtigt wird.
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Das glaube ich, dass es solche Kollegen gibt, und dass das auch verkauft wird. Ich habe ja auch so eine Schiedsrichtermappe und darin erstmal ausgemistet :D
    Also bei mir reicht auch Augenmaß, ich mach mich doch nicht zum Horst. Man kann sich die Hose auch mit der Kneifzange anziehen.

    Dass die Daten nicht stimmen meine ich nicht, sondern dass es Überdruck sein muss. 0,6 bar Druck, da wäre ja im Ball weniger als draussen.
     
  7. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Steht aber so wirklich in den aktuell gültigen Regeln drin.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Da ist sogar von Atmosphären die Rede und von g/cm².

    Trotzdem glaube ich, dass 0,6 bar ungünstig wären. Da bräuchte man ja ein Unterdruckventil.
     
  9. Ha1

    Ha1 New Member

    Beiträge:
    22
    Likes:
    0
    Quatsch, Horatio, mit 0,6 bar ist in wirklichkeit der überdruck gemeint, also sind es im Ball 1,6 bar.