Lucien Favre neuer Trainer bei Borussia Mönchengladbach!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 14 Februar 2011.

  1. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Ist ja unglaublich, dann kannst Du ja jetzt den von Dir entführten Bock wieder freilassen, den MF die ganze Zeit gesucht hat.... :floet:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    :D

    Da isser nun:

    News Detailansicht - Borussia Mönchengladbach

    »Neuer Trainer, neue Wege«: TORfabrik.de | Das Web-Magazin

    Eberl stand nie zur Diskussion. Dann hoffe ich mal für die Zukunft, dass der Favre sich wie bei Hertha durchsetzt und dem Eberl sagt, was er machen soll, und wen er verpflichten soll.

    Zumindest klingt das mal danach dass wenigstens einer mal sowas wie einen Plan hat.

    Und täglich 2 mal Training, ist auch viel besser als bloß 1 mal pro Tag. ;)

    Ich bin gespannt wie er am Sonntag aufstellt, wie er spielen lässt, wen er spielen lässt, und ob sich in den wenigen Tagen schon wirklich was verändert.

    Er könnte ja z.b. Stalteri zurückholen, mal so als Idee. Weiß ja bis heute noch keiner, was der verbrochen hat. Links setzt er hoffentlich auf den jungen und viel agileren Wissing. Ach was laber ich, ich denke jetzt haben wir mal einen der weiß was er tut.

    Zu Frontzeck sage ich auch nochmal gerne. Menschlich fand ich den immer gut und auch symphatisch, aber Trainer ist meiner Meinung nach der falsche Beruf für Ihn. Das ist nicht böse gemeint, aber irgendwas passt halt nicht zusammen.

    So und jetzt freue ich mich auf Favre und hoffe die Spieler kapieren schnell was er von Ihnen will. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2011
  4. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Endlich! Die arme Sau. War verdammt dunkel in der Garage... :D
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Und hat Dir mittlerweile wohl auch die ganzen Haare vom Kopp gefressen, oder? ;)

    Hier nochmal Favres Erfolge als Trainer:

    1994 : Aufstieg NLB (Échallens)
    1999 : Aufstieg NLA (Yverdon)
    1999 : Trainer des Jahres (Umfrage Blick)
    2001 : Schweizer Pokalsieger (Servette)
    2001 : Trainer des Jahres (Umfrage Blick)
    2005 : Schweizer Pokalsieger (FC Zurich)
    2006 und 2007 : Schweizer Meister (FC Zürich)
    2006 und 2007 : Trainer des Jahres (Schweiz)
    2008/09 : Trainer der Saison (Deutschland)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Februar 2011
  6. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Also ich bin froh, dass ich nochn Friseur brauch... ;)
     
  7. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Fragt sich nur wie lange...

    Bei manch einem scheint sich der "Segen" schnell zu verflüchtigen.

    Oder wäre das jetzt etwa dein erster Trainer in 10 Jahren, den du tatsächlich unterstützen möchtest?
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Komm jetzt...

    Aufbruchstimmung. Alles iss pink und wir haben uns lieb.
     
  9. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Komm, ich antworte dir mal, damit du nicht wieder mal irgendwas "verzerrst":

    Frontzeck hatte nie meinen Segen! Genausowenig wie Luhukay, Heynckes, Advocaat und Fach!

    Favre hat ihn... ;)
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Hört, hört.

    Gebookmarkt.
     
  11. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Kann man das irgendwo auf die Startseite pinnen?
     
  12. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Ja, mal sehen wie lange du tatsächlich nicht zum Umkehrschwinger mutierst.

    Was war noch mit Meyer, Lienen und Köppel? Die hatten doch auch keinen Segen von dir, oder?

    Favre wär also jetzt der erste seit mehr als 10 Jahren. Es gibt sie also doch noch..., die Wunder. :zahnluec:
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Von den Vorraussetzungen her ist Favre für mich von der Einschätzung her aber auch das beste der letzten 10-15 Jahre.

    Obs so kommt, weiß man nicht, aber Fach, Frontzeck und Co. hatten wahrlich nicht gerade die beste Vita als Trainer. ^^

    Wie Detti hier sagte, endlich mal wieder ein Fussballtrainer.

    Hier die Pressekonferenz:

     
    Zuletzt bearbeitet: 9 September 2013
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Gefunden bei TM, klingt fast zu schön um wahr zu sein:

    Mensch, was ist das noch lang bis Sonntag!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2011
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    @ André: Erinnert fast an heldenhafte youtube-Videos, die Kommentare. ;)

    Nicht übel nehmen, ich wünsche Favre von Herzen und noch mehr wirklich viel Glück, und ich hab bei ihm auch kein übles Gefühl. Ob wir den Klassenerhalt nun schaffen oder nicht, nach seinen Leistungen bei seinen bisherigen Vereinen scheint er der richtige Mann zu sein. Bei Hertha hat man ihm die halbe Stammelf wegverkauft.

    Er scheint eine Perspektive mitzubringen. Hoffen wir, dass er diese Perspektive auch erfüllt.
     
  16. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Bisher hatte ich von Favre eine anständige Meinung... das gibt zu denken... ;)
     
  17. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Komm, aber nich jetzt schon draufkloppen, wo er noch kein einziges Training geleitet hat... :zahnluec:
     
  18. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Hoffentlich hat er seinen Defibrilator im Gepäck um die Toten wieder aufzuwecken :D

    Ich glaube nicht an die Rettung.
     
  19. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    ...dem 06.05.2012, an dem die Aufsteiger in die 1. Bundesliga feststehen.
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Also grundsätzlich halte ich Lucien Favre für einen durchaus sympathischen Trainer. Er hat eine Philosophie und versucht die auch umzusetzen. In Berlin hat er für mich damals einen Satz gesagt, der mir zu denken gab:
    Nun ist es ja so, dass sicherlich kaum ein Trainer zu 100% seine Vorstellung in einen Verein einbringen kann. Mal scheitert es am Geld oder mal an unzureichenden Absprachen oder Strukturen. Richtig erfolgreich hingegen sind jene, die Ihre Vorstellungen vom Fussball von Beginn an nahezu kompromissfrei darstellen und auch umsetzen (können). Ob das in Gladbach der Fall sein wird, da bin ich mir noch nicht sicher. Ich bin mir jedoch halbwegs sicher, dass mit Lulu der Abstieg nicht zu verhindern sein wird. Er ist kein Mann für die brenzligen Situationen. Er ist nicht der grosse Motivator. Im Gegenteil, ich hatte mehrfach das Gefühl, dass die Gegner stark geredet wurden. Lulu lebt den Systemfussball. Der will Spielweisen in die Köpfe zementieren. Das kostet Zeit (die Gladbach, so sie denn den Abstieg ernsthaft noch verhindern wollen, eigentlich nicht haben). Klappt das, dann kommt auch der Erfolg. Das setzt voraus, dass er die polyvalenten (universell einsetzbaren) Spieler zur Verfügung hat bzw. bekommt, die er sich stets vorstellt. Die Frage an die Gladbacher, denn das kann ich nicht einschätzen, habt ihr zumindest ein Stamm solcher Spieler? Denn wenn nicht, dann wird im Sommer ein grosser Austausch des Personals folgen (mal unabhängig davon, dass der meistens nach einem Abstieg kommt) müssen. Dessen müssen sich die Verantwortlichen jetzt bereits im Klaren sein, denn das kostet Geld, was man in Liga 2 wiederum eigentlich nicht hat. Sind sie sich darüber nicht im Klaren, dann wären beide Seiten wieder bei Kompromissen. Dann wären wir wieder beim obigen Zitat. In der Summe stellt sich mir dann die Frage, ob ein Trainer, der Systemfussball spielen lassen will in Gladbach zu dieser Zeit und bei diesen Umständen richtig ist. Ich bezweifele das mal vorsichtig. Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren. Ich wünsche Lulu jedenfalls viel Erfolg. Den ersten Erfolg einer möglichst kompromissfreien Zusammenarbeit hat er bereits erlangt. Er hat sich nicht auf einen Vertrag bis Jahresende eingelassen, sondern mit 2,5 Jahren aus meiner Sicht einen ungewöhnlich langen Vertrag erhalten. Ich kann mir vorstellen, dass das der Wunsch oder gar die Bedingung von Favre war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2011
  21. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Doch denn mMn hat er gerade die Zeit. Das wir nur noch eine klitzekleine theoretische chance auf den Klassenerhalt haben weiß jeder. Auch jedem Fan ist klar, das wir höchstwahrscheinlich nächstes Jahr in Liga 2 spielen. Somit hat er mindestens ein Jahr Zeit, bis die automatismen wieder greifen. Wenn dann die Führung wieder Kontinuität lebt, wie im Falle Frontzek, hat er mindesten eineinhalb Jahre. Ich denke in dieser Zeit muß ein Trainer es schaffen, sein Konzept umzusetzten.
    Somit ist der Zeitpunkt des Wechsels für den Klassenerhlt wahrscheinlich zu spät, für einen Neuaufbau aber gut.
    Wenn dem nicht so wäre, hätte man einen Feuerwehrmann geholt.
    Also wird es auch im Falle des Abstieges ruhig bleiben. Wer nicht ruhig bleibt, der hat den Knall nicht gehört.
    Welches Spielermaterial Favre benötigt kann ich nicht sagen. Sollten wir absteigen wird der eine oder andere Spieler uns verlassen, lt Aussage unserer Führung gelten aber alle Verträge, bis auf einen die bis 2009 geschlossen wurden auch für die 2te Liga. Sprich wer weg will kostet Ablöse.

    Je mehr ich über favre höre, desto mehr glaube ich das er genau der Richtige ist um unser eigentliches Vorhaben langfristig zu planen umzusetzten.

    Natürlich wird er Kompromisse eingehen müssen, diese werden sich aber auf finanzielle Kompromisse beschränken. Ich glaube nicht das Eberl, Bohnhoff oder Königs Ihm ins Training reinreden werden.
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Genau da bin ich mir noch nicht sicher. Emotional wie Gladbacher Fans nunmal (auch hier) reagieren, würde mich nicht wundern, wenn nicht wenige nach der Verpflichtung jetzt eine Erwartungshaltung haben, die am Abstieg vorbeigeht. Aber warten wir es ab.
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Nun bei uns ist man durchaus gewillt Kontinuität zu leben. Wenn man sich mal anschaut wie lange Frontzeck weiter machen durfte und die volle Rückendeckung genoss, dann frage ich mich obs das so in der Form woanders schonmal gegeben hat? Fast 1 Jahr kein Heimsieg und bis vor 2 Wochen das volle Vertrauen.

    Gladbach wollte bewusst keinen Feuerwehrmann holen, denn was bringt das denn wirklich? Dann steht man vor der kommenden Saison vorm nächsten Problem.

    Irgendwo hats jemand schön gesagt: In erster Linie steht, nun endlich mal ein harmonierendes Team mit Spielkultur aufzubauen, denn das gabs seit Jahren nicht mehr. Weit dahinter ist das Ziel sich in dieser Saison noch zu retten. Letzteres finde ich auch gar nicht wichtig, wenn die Perspektive stimmt.

    Ich hatte mich eh schon mit Liga 2 abgefunden, sollte Favre nun das Wunder gelingen, macht er sich direkt zum Held, gelingt es nicht, wovon ich ausgehe, dann wird ihm niemand den Abstieg anlasten. Dann dürften Eberl und Königs nochmal eine Breitseite abbekommen.

    Wir haben pro Jahr ca. 10 Millionen in den Kader investiert, und seit Jahren verpufft das wie Wasser auf einem heißen Stein. Wenn nun jemand kommt und es schafft, die richtigen Leute zu holen, dann hätten diese Investitionen wenigstens mal einen Sinn.

    Ich persönlich bin gerne bereit den Umweg über die zweite Liga zu gehen, ich habs ja schon damals geschireben, ich bin kein Modefan, aber wenn es scheiße läuft, sollte zumindest eine Perspektive auf Besserung da sein, und die hat mir bei Frontzeck völlig gefehlt.

    Wenn da nun jemand kommt, der akribisch arbeitet, und der Spieler weiter bringt, der nach und nach ein System umsetzt, dann ist das genau das, was ich mir seit Jahren wünsche.

    Ganz so einfach wird es aber nicht. Wir haben einige faule Eier im Kader, Arango, Bailly, Bobadilla etc. und da sehe ich die größte Gefahr. 1. Kann er mit Ihnen umgehen, was MF wohl nicht konnte? 2. Bringt er die dazu endlich Ihre Leistung abzurufen? Weckt er das Potential? 3. Wenn das nicht gelingt, greift er rigoros durch, wenn die anfangen Stimmung zu machen oder Nebenkriegsschauplätze zu eröffnen?

    Ähnlich wie die Hertha damals, gilt Gladbach aufgrund der Kaderzusammenstellung bei vielen als untrainierbar. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat er das bei Euch damals in den Griff bekommen, oder? Ich hoffe, er hat bei uns auch so ein glückliches Händchen.

    Desweiteren haben wir einige junge Talente im Kader, die technisch sehr versiert sind. Ich denke da an Patrick Herrmann, Marco Reus, Nordtveit, der universell einsetzbar ist, Roman Neustädter, Fabian Bäacker, aber auch an einen Jens Wissing, der bisher kaum eine Chance erhalten hat.

    Unser Kapitän Daems, ist für mich technisch einer der schwächsten Spieler bei uns, zudem ist er langsam und spielte ständig als Kapitän auf LV: Nachdem was ich alles so gelesen habe über Favre, wird der wohl über kurz oder lang auf der Tribüne sitzen, was ich eigentlich begrüsse. Charakterlisch, scheint der Daems aber wirklich in Ordnung zu sein. Ist dann die Frage, wie die Mannschaft sowas aufnimmt, also da sind schon ein paar Nebenkriegsschauplätze vorprogrammiert.

    Ich denke mal wenn wir besser organisiert sind, bekommen gerade die ganzen Jungen Spieler mehr Sicherheit, als wenn man, wie unter Frontzeck 90 Minuten hinterher rennen muss.

    Wie gesagt, Favre hat das Zeug was wir brauchen, die Frage ist nur, ob er es bei uns und mit diesem Kader auch umsetzten kann.

    Eine Rettung wäre schön, ist aber absolut zweitranging.

    Eine Perspektive, die wirklich drauf hoffen lässt über Jahre den jetzigen Teufelkreis zu durchbrechen, das wärs, dafür würde ich auch bei allem anderen zurückstecken und auch gerne für ein Jahr in die zweite Liga gehen!

    Ich bin froh, dass Eberl und Co. diesmal keinen Feuerwehrmann geholt haben, Meyer zum dritten wäre unter den Stammtischbrüdern wohl besser angekommen, und endlich mal einen Trainer geholt haben, der bereits mehrfach genau das getan hat, was uns seit Jahren fehlt: Eine Mannschaft geformt!

    Ich bin sehr zuversichtlich, und hoffe Favre bekommt mindestens die Zeit die ein Frontzeck hier bekommen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2011
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich denke, dass wir - sollten wir absteigen - in der nächsten Saison sicher oben mitspielen werden, selbst wenn ich Trainer und HansWurst Spochtdirektor würden.

    Daher denke ich, wir steigen ziemlich sicher auf, wenn das Duo Favre und Eberls heißt.

    Da ich das relativ vorhersehbar finde, steht das Duo nach dem Aufstieg wieder da und muß eine konkurrenzfähige Erstligamannschaft zusammen bringen. Denn - seien wir ehrlich - wer glaubt im Abstiegsfalle daran, dass die werthaltigen Leistungsträger uns in die 2. Liga begleiten? Und wer glaubt bei entsprechenden Transfererlösen daran, dass annähernd namhafte oder adäquate Spieler in Liga 2 anheuern werden?

    Das ist also sowas mit dem Konzept. Das Konzept eines Trainers baut auf Kontinuität auf, wie die meisten Konzepte. Die haben wir bei Ligenwechseln nicht. Also ist fraglich, ob er diese Situation meistert oder ob er zu viele Kompromisse eingehen muß.

    Und dann ist fraglich - den optimalen Zweitligaverlauf vorausgesetzt - wie lange es dann in Liga 1 ruhig bleiben wird. Das wären bis dahin gute 1 1/2 Jahre. Bei uns wollte man schon Trainer nach zwei Einheiten wieder inne Wüste schicken...

    Was mich an ihm fasziniert, kann ich eigentlich nicht sagen. Was mich irritiert ist aber die durchweg absolut positive Einstellung der Fans in sämtlichen Foren ihm gegenüber. Das hat es seit meiner Internetpräsenz noch nie gegeben. Er versteht offenbar etwas von Fußball, wirkt nach seinem Wesen sympathisch und eignet sich daher als Hoffnungsträger, egal in welcher Liga.

    Könnte er noch die Klasse halten, dann ginge ich mittlerweile nach dem, was aus Hertha-Kreisen zu lesen ist, fast von einem Glücksgriff aus.

    Im Übrigen:

    Bevor es bekannt wurde, schrob ich: "Für mich das zweitbeste Steak..." und habe damit unbewußt den Nagel auf den Kopf getroffen, jedoch anders, als ich dachte: Wenn Maxi wirklich IHN im Sommer 2009 schon wollte, wie es ja verschiedentlich kolpotiert wurde, dann HATTEN wir eventuell das zweitbeste Steak schon...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2011
  25. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Die Entscheidung Favre kann eigentlich nur bedeuten, dass man den Klassenerhalt so gut wie aufgegeben hat und man eher schon jetzt die Zeit danach plant. Angesichts des 7-Punkterückstandes auf den Relegationsplatz, der eigentlich aufgrund des Torverhältnisses ein 8-Punkte-Rückstand ist, ist das auch irgendwo nachvollziehbar.

    Ausserdem wird der nun doch erfolgte Trainerwechsel nicht zuletzt deshalb erfolgt sein, damit man was zur Jahreshauptversammlung "in der Hand" hat und angesichts der "Gegen"Initiative", die just gerade dann um die Ecke kam, wo es dem Verein richtig schlecht geht. Es ist jetzt auch müssig darüber zu streiten, ob der Zeitpunkt des Wechsels schlecht ist. Ja, das ist er sicher. Aber man hat es selbst im Winter und angesichts mickriger 10 Pünktchen noch versucht mit Frontzeck zu schaffen. Wie rasierklingendünn "Wohl und Wehe abhängig ist, hat gerade die Rückrunde gezeigt:

    Ein unterlassener statt falscher Pfiff beispielsweise gegen Stuttgart beim korrekt erzielten 3-2 von Dante und man wäre womöglich bis zu dem Zeitpunkt die beste Rückrundenmannschaft geworden. Mit nem Sieg gegen den VFB, der durchaus möglich war, hätte man womöglich tatsächlich noch die Kurve bekommen. Der endgültige Genickbruch kam dann im folgenden Spiel auf Pauli mit der haarsträubenden Aktion von de Camargo und bei eigener Führung. Dessen rote Karte war zwar unberechtigt aber nicht allein auf den Schiri zurückzuführen. Und so ist es dann eben ein sehr schmaler Grad zwischen gutem und schlechtem Trainer. Aber das sehen auch freilich nur Leute, die das auch sehen wollen und nicht nur billigste Polemik verbreiten. Michael Frontzeck wird immer einer von uns bleiben.
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Das glaube ich ausnahmsweise wirklich nicht, wenn ich auch Deine grundsätzliche Ansicht zur Erwartungshaltung teile.

    Aber die Erwartungshaltung für Liga 2 und dann für Liga 1 liegt schon sehr hoch, wie man beispielsweise an der Veröffentlichung seines bisherigen Lebenswerks hier erkennen kann.

    Ich persönlich hätte von jedem Trainer in Liga 2 erwartet, dass er uns sofort zurück bringt. Von ihm jetzt ganz sicher. Aber in Liga 1 danach erwarte ich, dass die Wunschmechanismen vieler - nicht meine - exakt so funktionieren, wie sie es immer taten:

    Erstes Jahr Klassenerhalt und dann angreifen. Und wenn das Angriffsjahr da ist, wäre Favre schon 2 1/2 Jahre Trainer bei uns gewesen. Um ehrlich zu sein: Irgendwie ist kaum zu glauben, dass sich ein Trainer durch steten "Erfolg" im Rahmen der Möglichkeiten (2012 Aufstieg, 2013 Klassenerhalt) so lange bei uns halten kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2011
  27. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    799
    Wer diese Erwartung hat, der hat absolut keine Ahnung vom Fuppes, und sollte zum hallenhalma wechseln.
    Natürlich hofft man auf den Klassenerhalt, aber erwarten????
     
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nun er hat sich nicht gescheut, auch gegen den Willen der Fans vermeintliche Publikumslieblinge zu degradieren. In Berlin war es kein Geheimnis, dass Pantelic und Favre nicht passten. Und das hat Favre wiederum kompromisslos durchgezogen.

    Tja hier bin auch ich gespannt. Systemfussball heisst eigentlich, dass die Einzelkomponenten funktionieren müssen. Für Entwicklung bleibt da nicht viel Zeit. Auch in Berlin konnte er mit dem Nachwuchs eigentlich gar nicht umgehen. Ich wüsste ad hoc jetzt nicht, wen Favre aus den Junioren in den Kader geholt hat. Ich denke er setzt hier eher auf gestanden, so genannte fertige Spieler. Mal schauen, ob er das in Gladbach auch so macht.
     
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Vorsicht, erstens seit ihr noch nicht abgestiegen und zweitens darf man gespannt sein, wer noch mit absteigt. Habt doch mal ein solches Pech, dass Stuttgart und Bremen oder Wolfsburg mit runter gehen. Sicherlich irgendwie kaum vorstellbar, aber wenn ich mir derzeit die Tabelle anschaue und dann die Spielweise der Teams dazu ansehe, dann ist das nicht abwegig. Und dann wäre ich mal gespannt. Denn würden genauso wieder zurückdrängen. Von den anderen Protagonisten in Liga 2 will ich dan gar nicht auch noch schreiben.
     
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nun davon gibt es aber eben nicht wenige. Und das schlimme ist, das jene dann durchaus auch noch eine solche Polemik betreiben (können), dass sie mit dem was sie schreiben auch noch andere anstecken. Das liest man zu unterschiedlichsten Themen ja leider auch in unserem Forum.
     
  31. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Nach meiner Meinung ist das völlig unstreitig, aber wir haben jetzt eben eine andere Situation. Es hilft nichts:

    Wir müssen nach vorne schauen.

    Mein Hinweis auf das zweitbeste Steak, dass wir möglicherweise gehabt haben, war auch nicht direkt auf Frontzeck gemünzt, sondern darauf, Eberl aus der Schußlinie zu nehmen: Denn wenn er damals im Sommer 2009 tatsächlich versucht hat, Favre zu verpflichten, dann kann man ihm eventuell ankreiden, dessen damalige finanzielle Forderungen nicht erfüllt haben zu wollen, aber ansonsten - so muß ich das heute nach dem allgemeinen Echo in einschlägigen Foren sehen - hätte sich damals weder jemand beschweren können, im Gegenteil:

    Er hätte auch damals als Heilsbringer abgefeiert werden müssen.

    Und daher sage ich: Wenn er das hält, was uns andere versprechen oder zumindest in Aussicht stellen, dann hätte die Wahl für ihn im Jahre 2009 uns (vielleicht) vor manchem bewahrt.

    Und Eberl hätte das so gewollt.