Lokführerstreik

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Bonnie, 5 August 2007.

  1. Bonnie

    Bonnie Lady Confused

    Beiträge:
    1.245
    Likes:
    0
    Und wieder einmal stehen uns Streiks bevor. Gerade jetzt in der Ferienzeit. Ab Mittwoch soll es wieder losgehen. Wenn wenigstens nur die Züge davon betroffen wären.

    Aber nein, hier in HH fahren dann auch die S-Bahnen nicht mehr. Somit kam man auch zu spät zur arbeit. Soll das nun ein kollektives Streiken werden???:motz:

    Lokführer und Bahn steuern auf Streik zu

    Die letzten Hoffnungen der Bahn-Kunden auf einen Sommer ohne Streiks schwinden: Die Lokführer-Gewerkschaft GDL kündigte an, den Zugverkehr in ganz Deutschland lahmlegen zu wollen. Schon am Mittwoch könnte der Ausstand beginnen.

    Quelle
    Bahn-Tarifstreit: Lokführer und Bahn steuern auf Streik zu - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    recht so!

    im interesse der shareholder werden die lokführer mit hungerlöhnen abgespeist.
     
  4. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Für die Lohnforderung der Lokomotivführer habe ich ein gewisses Verständnis (auch in dieser Höhe, das sage ich auch als BWLer!). Ihr Ausgangsniveau ist einfach niedrig, ihre Verantwortung hoch und ihre Arbeitszeiten sind besch***.
    (Für einen Streik von Krankenschwestern und Pflegepersonal hätte ich auch Verständnis.)

    Für meine beiden geplanten Heimatfahrten buche ich vorerst nichts. Mal schaun.
     
  5. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    na toll, ab morgen muss ich 50 km jeden morgen zur schule, dann komm ich ab mittwoch regelmässig zu spät.
     
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    1.)Ich habe für die Lohnforderung der Lokführer absolut kein Verständnis.Das was von der Gdl gefordert wird ist nicht realisierbar.Falls die Bahn in die Knie geht und den Lokführern einen eigenen Vertrag gibt ist das nur ein kurzeitiger Gewinn.Danach werden nach und nach die Lokführer aus den Geschäftsbereichen ausgelagert und Leihkräfte genommen.Es gibt eine Menge arbeitslose Lokführer.

    2.)Die Gdl fordert momentan nur noch für die Lokführer und nicht mehr für`s Fahrpersonal einen neuen Tarifvertrag.Doch die Gdl hat alle Tarifverträge gekündigt.Also stehen die Zugführer,Lokrangierführer und weiteres Personal das in der Gdl organisiert ist ohne neuen Vertrag da.Von dem Abschluss den die TG Transnet/GDBA mit der Bahn gemacht hat bekommen diese nichts.

    3.)Jeder im Bahnkonzern sollte mehr Geld bekommen.Doch es kann nicht sein das die Lokführer den Hals nicht voll genug bekommen.Im Rangierdienst z.b. wird der Grossteil der Arbeit vom Rangierpersonal erledigt.Der Lokführer fährt nur.
    Ich beschreibe mal kurz meine Tätigkeiten als Rangierleiter:
    -Rangierarbeiten durchführen (Zugbildung)
    -Gefahrgutannahme
    -Zugprüfung (wagen und bremstechnische Untersuchung)
    -Kuppeln (Güterzüge kuppeln)
    -Ablaufprüfer im Ablaufbetrieb eines Rangierbahnhof`s
    -Gleissicherung im Ablaufbetrieb

    Der normale Streckenlokführer macht von alledem nichts und bekommt schon jetzt mehr als unser Einer.Sollte die Lohnschere bei der Bahn weiter ausseinander klaffen würde das Betriebsklima darunter leiden.Es ist eben nicht so das der Lokführer mehr Verantwortung als beispielweise ein Zugprüfer hat und deswegen mehr als die anderen verdient hätte


    Es ist ganz klar das wir alle im Bahnbetrieb verdient hätten.Aber damit meine ich alle im gleichen Rahmen.
     
  7. Bonnie

    Bonnie Lady Confused

    Beiträge:
    1.245
    Likes:
    0
    Also Grundsätzlich habe ich für die Lohnforderung der Lokführer Verständnis. Nur ärgert es mich, daß sie es auf dem Rücken der unbeteiligten austragen. Ich selbst habe von dem Streik auch nicht mehr Geld, dafür aber nur Nachteile:motz:

    Meines Erachtens sollten sie versuchen ihre Forderungen anders durchzubringen
     
  8. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ihr Bahner seid im Vergleich zur Luftfahrtbranche generell nicht gut bezahlt.

    Das Problem bei Euch ist, dass sich die Lokführer die Piloten-Gewerkschaft "Cockpit" zum Vorbild genommen haben und nun entsprechend selbständig vom Rest auftreten möchten.
    Über die Entwicklung des ganzen darf man gespannt sein.
    Klar, die anderen Bahner und das Unternehmen diese Entwicklung sicher nicht mit Freude sehen. Logisch.


    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Deutsche Bahn nur ohne Netz an die Börse sollte. Mehr Wettbewerb würde auch Euch gut tun.
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ein Streik im Dienstleistungsgewerbe wird immer auf dem Rücken der Kunden ausgetragen.Wie soll das auch sonst funktionieren?:suspekt:

    Solange ich meine Freifahrten behalte.:D
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Und auch dann nur unter der Prämisse, das auch die Bahn entsprechende Nutzungsgebühren bezahlt.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Streik. Haben mein vollstes Verständnis auch, nein, gerade weil ich oft mit der Bahn fahre. Wer 49% eines Konzerns, der geschätzte 180 Millarden wert ist, für 9 Millarden verschleudert um Reibach zu machen, den die Allgemeinheit sowieso wieder ausgleichen werden muß, kann auch gefälligst seine Angestellten ordentlich bezahlen.
     
  12. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Aber für alle das Gleiche.
    Keinen Sonderweg der Lokführer.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Um Himmels willen, bloß nicht.
    Das Gießkannenprinzip hat noch nie zu einer gerechten Entlohnung nach Leistung und Bedürfnis geführt.
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Täusche ich mich, oder ist gerade das Sinn und Zweck eines Streiks? Nur so kann der Arbeitgeber doch auch massiv unter Druck gesetzt werden. :weißnich:
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wie denn, zum beispiel?
     
  16. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Das erinnert mich aber schwer an irgendetwas, wo, unabhängig von Leistung und Verantwortung, allen das Gleiche bezahlt wird (werden sollte). Die Älteren im Board werden sich an unsere östlichen Rival"volksrepubliken" erinnern.


    Ist doch egal, was die Lokführer jetzt bekommen, spätestens in 3 Jahren geht auch die Bahn nach der Privatisierung den Weg der Post und der Telekom. Sprich: massive Stellenstreichungen, Lohn- und Sozialleistungskürzungen, längere Arbeitszeit, alles zum Wohle der Aktionäre.
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die Leistung eines einzelnen im Bahnverkehr ist kaum einzuschätzen,dafür sind die Tätigkeiten bei der Bahn zu verschieden und ändern sich von Tag zu tag.
     
  18. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Dann eher für die Lokführer weniger,weil die kaum was anderes machen als Fahren und für das Rangierpersonal mehr,weil dort die ganze Arbeit gemacht wird.Ich spreche hier nur vom Güterverkehr.
     
  19. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Unbestritten haben doch aber die Lokführer (evtl. neben den im Stellwerk beschäftigten, falls dort nicht schon alles automatisiert sein sollte) die größte Verantwortung.

    Ist was anderes wenn du für 300 Leute im Zug mitverantwortlich bist, als wenn du stupide nur Wagen an- und abkoppelst.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Ich kann die Lokführer immer besser verstehen, daß sie streiken wollen- wenn schon die eigenen Kollegen weniger Geld für sie fordern.
     
  21. manowar65

    manowar65 Benutzer

    Beiträge:
    2.131
    Likes:
    0
    Aha,DAS ist also der Streik-Grund.:D
    Mehr Geld zu fordern ist völlig legitim,dafür zu streiken natürlich auch.(Auch wenn uns das nun mal grad so gaaarnicht in die Planung passt).
    31 % halte ich aber denn doch für "leicht" überzogen.
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Mich stört unwahrscheinlich wie der GDL-Boss die Lokführer heraushebt.Es leistet in unserer Firma jeder seinen Beitrag und keiner hat verdient auf einen Schlag soviel mehr zu verdienen als die anderen.Nur darum geht es.
     
  23. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    :suspekt: Du schreibst wirklich Müll.Ich kuppele nicht nur.Wenn du meinen Post weiter oben gelesen hättest wüsstest du das.
    Ich bin auch Zugprüfer (Ich untersuche Züge bevor sie auf die Strecke dürfen),bin Bremsbeamter (Führe verschiedene Bremsproben an Zügen aus bevor sie auf die Strecke dürfen),bin Ablaufprüfer und Zerleger im Ablaufbetrieb,nehme Gefahrgut an und bin für die Zugbildung verantwortlich.

    Klar da habe ich natürlich sehr viel weniger Verantwortung als ein Lokführer :suspekt: :vogel:.
    Wenn ich meine Arbeit nicht richtig mache dann gibt es richtig Probleme.Der Lokführer kann relativ beruhigt losfahren solange ich meine Arbeit richtig mache und wenn nicht kann er auch nicht mehr viel ausrichten.

    Edit:Sorry für den Angriff zu Anfang.Du kannst ja wahrscheinlich nicht nachvollziehen wie das alles zusammen hängt.
     
  24. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Hab nie sowas in der Richtung behauptet.

    Du bist kein Kuppler, ich bin kein Lokführer (obwohl wohl jeder in jungen Jahren das, zumindest zeitweilig, als seinen Traumberuf angesehen hat), von daher sollte eigentlich klar gewesen sein, daß es sich hierbei um einen allgemeinen Vergleich gehandelt hat.


    Nur wenn du soviel Verantwortung hast, dann solltest du mal, wenn dem denn so ist, darüber nachdenken, warum du dann nicht entsprechend entlöhnt wirst.

    Angriff:Nö, ist halb so wild, solange es überhalb der Gürtellinie bleibt. Ein paar Emotionen gehören auch dazu, sonst könnte ich auch im Beamtenforum posten. Diskussionsforum der Sozialämter :: Index hier z.B. , das hab ich mir heute angetan, weil ich nen paar Infos brauchte bzgl. eines Mandanten von mir. Mich kann also vorläufig nichts mehr schocken :D
     
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Darüber nachdenken macht nur depressiv.Also Augen zu und durch.
    Fortbildung und weg vom Rangierdienst.Das ist zumindest die Zielsetzung für die nächsten 4 Jahre.
     
  26. Bonnie

    Bonnie Lady Confused

    Beiträge:
    1.245
    Likes:
    0
    Die Lokführer sind sich somit also einig: Ab Donnerstag gibt es laut heutigen Angaben definitiv neue Streiks
     
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich streike heut schon.Habe keine Lust zum Arbeiten.

    [​IMG]
     
  28. Bonnie

    Bonnie Lady Confused

    Beiträge:
    1.245
    Likes:
    0
    Naja, Lust hatte ich heute wahrlich auch nicht. Und? Streike ich deshalb gleich?:motz::D
     
  29. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Das Nürnberger Arbeitsgericht hat in einem Eilverfahren einen Streik der Lokführer bis zum 30. September untersagt. Zur Begründung hieß es, wenn es zu einem Streik käme, würde der deutschen Volkswirtschaft zur Hauptreisezeit ein enormer Schaden entstehen.


    Der Klassencharakter der Justiz wird mal wieder deutlich... :suspekt:
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Eine Frechheit, meiner Meinung nach, und ein ganz bitteres Zeichen wie es um die Mitbestimmung in der deutschen Wirtschaft mittlerweile bestellt ist.
    Ein Streik, der nach den festgelegten Regularien (Warnstreik -> Urabstimmung -> Streik) stattfindet, ist ein völlig legitimes Mittel in der Tarif-Findung. In diesem Ländchen hier gilt nachwievor die Tarifautonomie, die besagt, daß allein die Arbeitgeber zusammen mit den Arbeitnehmern, organisiert in Gewerkschaften, die Löhne aushandeln. Wenn nun schon die Arbeitgeber den Arbeitnehmern dabei die Wahl ihrer, ihnen gesetzmässig zugestandenen, Mittel, beschneiden können, indem sie gerichtlich gegen sie vorgehen, dann ist wirklich wirklich Feierabend.
     
  31. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Sensationell. Tarifautonomie auch ausgehebelt...geil.

    Willkommen in der Bananenrepublik Deutschland...:floet:

    Auch geil ist somit die Politik der Bahn: Ein Horrorszenario kann eigentlich nur entstehen, weil viel zu wenig Eisenbahner verbeamtet sind. Und da dem wohl so ist, muss sich die Bahn jetzt fragen ob es richtig war, in dieser Beziehung einen Sparkurs zu führen. Wenn dieser Sparkurs jetzt von der Politik gedeckelt wird, würde ich mir als Beamter im Umkehrschluss jetzt auch Streikrecht einräumen und sofort auf die Straße gehen...