Löw raus!

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von André, 28 Juni 2012.

  1. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ein möglicher neuer Bundestrainer ja, Jogi sicher nicht.
    Der braucht Spieler die fragen "wie hoch?" wenn er sagt: "spring!". Ein Oli Kahn z.b hätte bei ihm 2 Möglichkeiten gehabt, entweder die Banane aus der Hand Fressen oder aus dem Kader fliegen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Legende, bei allen großen Worten, die Kahn je geschwungen hat, unbequeme in Richtung Vorgesetzte haben nie dazu gehört. Das ging immer in Richtung Mitspieler, meist jedoch gegen die höheren Gewalten.

    @diamond, ich fürchte Wunschdenken. Sammer hat wohl eher gegenüber diesem Puhl der Konformität resigniert. Da gilt Schweinis Deo-Werbung schon als verwegen. Nivea rulez.
     
  4. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Der Niersbach kam mir nach dem Sammerabgang im Interview ziemlich resigniert vor, fast schon wie ein Mann, dem die Frau weggelaufen ist und nicht mal am Kühlschrank war ein Zettel. Was ich sagen will, ich glaube, dass der Niersbach froh war auch einen Sammer im Haus zu haben, auch wenn der mit Löw nicht konform ging. Aber Kompetenz schadet nicht. Irgendwann merkt auch der Niersbach, dass es sich bei Löw und Co um ein Kartell der Mittelmäßigkeit handelt. Es kann ganz schnell ruhig und einsam werden, auch für Löw, der zwar seinen Widersacher los ist, aber nun auch nicht mehr der Mann ist, der seinen Widersacher an der Kette hält.
    Hinzu kommt, dass Sammer nicht einfach irgendwo hingeht, sondern zum Branchenprimus Bayern München. Von dort hat er die Position auch Einfluß auf die NM zu nehmen und die ganzen Granden wie UH, KHR stehen direkt hinter ihm.

    Und wenn dann noch der Bierhoff ( der weiß, wann er von Bord gehen muss) z.B. als Manager beim HSV anheuert, dann heißt es :" Jogi ( Kevin) allein zu Hause".

    --Nur eine Prognose, aber nicht so ganz illusorisch---
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2012
  5. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    da bin ich ja voll auf Weisse Milch Tour, aber wie peinlich ist das Werbedingsbums. Wodrums gehts hier Plaste oder Elaste ? , ach nee Fussi:huhu:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2012
  6. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Vielleicht nicht ganz illusorisch, aber doch sehr optimistisch. Lassen wir uns mal von der Besetzung der Nachfolge Sammers überraschen und dann weitersehen. Denke, das wird richtungsweisend.
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wieviele Titel haben Effenberg und Jeremies doch gleich mit der Nationalmannschaft gewonnen? Wie hilfreich war Effe doch gleich noch bei der WM 1994? Und seit wann war Jeremies, der brave Kaempfer, nicht pflegeleicht?
     
  8. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich vergaß den Zwanzigerrücktritt, der geräuschlos von Statten ging, aber der sicher auch teilweise mit diesen ominösen Vertragsverhandlungen Löw/ Bierhoff zu tun hatte.

    Neubesetzung: Der Niersbach hat schon angekündigt, dass man sich Zeit lassen will.
    Ein Typ Effenberg oder Kahn kann man ausschliessen, da
    a) nicht von Löw präferiert und Vertreter der deutschen Mentalität, die sie im deustchen Fussball vermissen, so ihre öffentliche Auftritte
    b) auch nicht qualifiziert. Auch wenn Kahn sich ja öffentlich beworben hat mit der Feststellung, dass er durch seinen Expertenjob nahe am Fussball sei. Alleine diese Aussage disqualifiziert ihn schon. Vielleicht will er die Kathrin MH auch noch mit nehmen.

    Namen mit mittelmäßigen Klang wird man auch ausschliessen, weil sonst der Vergleich mit Sammer angestellt wird.

    Was bleibt ist eine interne Lösung, ein Mann, den man nicht kennt, dem die Insider aber herausragende Qualifikation bescheinigen werde.

    Oder es wird der große Wurf Klinsmann, und der Kreis von 2006 schliesst sich wieder. Halte ich für unwahrscheinlich, weil Klinsmann im Unfrieden gegangen ist.

    Lehmann wäre noch einer, aber sehr unbequem und besserwisserisch, obwohl er die Dinge eigentlich von der Sache her auf den Punkt bringt.
     
  9. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Darum geht es doch nicht, es geht darum wofür sie stehen.

    Titel haben sie übrigens genug geholt und ein Jeremies wurde 2002 Vizeweltmeister und CL-Sieger 2001 (wer kann das von den aktuellen Nationalspielern behaupten?) und vielleicht wäre er Weltmeister geworden, wenn der Kader nicht so eine erbärmliche Substanz gehabt hätte. Und

    Dass Effenberg nach Hause geschickt wurde, ging auf die Kappe von Egidius Braun, der sehr ehrenhaft war. Heute wäre das eine Lapalie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Juli 2012
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wuerde einer der aktuellen Spieler den deutschen Fans den Stinkefinger zeigen, waere er sicher auch heute schnell zuhause.

    Was die Vize-Weltmeister von 2002 angeht, da muss ich hier wohl nicht nochmal auf Losglueck, Schiriblindheit usw. usf. eingehen. Abgesehen davon: Von 1997-2002 standen deutsche Vereinsmannschaften 4-mal (!) im CL-Finale und holten dabei immerhin 2 Titel - da muessen also jede Menge guter deutscher Spieler vorhanden gewesen sein. Im selben (bzw. sogar etwas laengeren) Zeitraum, also vom Ender der EM 96 bis zum Gruppenspiel gegen Polen bei der WM 2006, gewann die deutsche NM bei Turnieren nicht ein einziges Spiel gegen europaeische Gegner - woran das wohl lag? An den Spielern kann es kaum gelegen haben, denn diese gewannen mit ihren Klubs ja ganz offensichtlich andauernd gegen europaeische Gegner.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.180
    Likes:
    1.882


    Immer noch besser als die willenlosen Weicheier, die beim Spiel gegen Italien keinen Arsch in der Hose hatten und keinen Willen zu Siegen gezeigt haben. Die Körpersprache sagte alles. Und dann noch einen Trainer, der verletzte Spieler und Spieler, die nicht in Form sind, auf dem Feld den Rasen kaputt trampeln lässt und unfähig ist zu reagieren.

    Klar sind solche Typen wie die genannten auch mal unbequem und fahren mal aus der Haut. Vielleicht isses auch mal der Stinkefinger. Aber sie haben immer eine positive Körpersprache und Kampfeswillen gezeigt.
    Unsere jetzige NM incl. Trainer hat, als es mal wirklich um Sieg oder Niederlage ging, und dann auch noch gegen die Italiener, von denen Löw gewusst haben muss, dass sie sich den Arsch aufreissen, fussballtechnisch aber nicht gerade die besten sind, total versagt.
    Der Mannschaft fehlte ein Leader. So einer wie Kahn oder Effenberg. Von mir aus auch Jeremies.

    Und, wie schon gesagt, sowieso einen Trainer der sich mal in der Bundesliga umschaut. Nicht hauptsächlich beim FC Bayern. Es müssten und sollten nicht immer Kopfnicker sein.

    Edit.
    Sammer. Der konnte es bekanntlich auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2012
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Was willst denn mit dem Kommentar bezwecken? :gruebel: Richtung Effe vollkommen fehl am Platz. Keine Frage, Stinkefinger zeigen gehört sich nicht, aber ihm dann den Vorwurf zu machen er habe nix mit der N11 gewonnen?! :weißnich:

    Dir dürfte auch bekannt sein, dass man um Titel zu holen schon mit dabei sein muss. Seine beste Zeit hatte Effe mMn in seiner zweiten Bayern-Phase und da war er nicht dabei.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Kannst Du Dich an Effenbergs Comeback 1998 erinnern und wie beschissen er da gespielt hat? Da war er nach 2 Spielen gleich wieder raus aus der NM (und/oder wieder zurueckgetreten), weil die Leistung einfach nicht ausreichte. Und so ein Spieler soll jetzt herhalten als Beispiel eines Spielers, welchen die NM heute braeuchte? Das finde ich ziemlich daneben.

    Ebenso unsinnig finde ich den Verweis auf Jeremies als "Spieler, der Arsch in der Hose hatte", weil ich ihn als Mitlaeufer in Erinnerung habe. Ich kann mich nicht erinnern, dass Jeremies mal derjenige gewesen waere, zu dem seine Mitspieler geschaut oder an dem sie sich orientiert haetten. Jeremies war meiner Meinung nach ein normaler Zerstoerer im Mittelfeld, sonst nix, zumindest nicht bei den Bayern. In seinem besten Jahr bei und mit der Nationalmannschaft - 2002 - war Jeremies uebrigens meistens Wechselspieler.
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    zu 1) Mit Sicherheit nicht, weil es sich auch nicht um Fans sondern um pöpelnde und beleidigende Deutsche handelte. Effenberg wurde nach Hause geschickt, weil er eine Vorgeschichte hatte und weil Braun es so wollte.

    zu 2 ) zu 2002: Da kann sich jeder seine Welt zu Recht biegen, von wegen Losglück etc. Damit kannst du jeden Erfolge jeder Mannschafft auf der Welt desavouieren, man muss nur lange genug suchen.

    zu 3) Ich verstehen das nicht ganz, worauf die hinaus willst. Was soll alleine der Ausdruck " gegen europäische Gegner". Das sieht mir wieder sehr "zusammengesucht aus". Außerdem verstehe ich auch nicht, wieso hier Vereinserfolge 1:1 auf die NM übertragen werden können. Ausländische Spieler in den Vereinen können nun mal nicht in der deutschen NM spielen.

    Die Tendenz ist doch aufgenfällig, dass man wieder Spieler braucht die nicht nur spielerische Qualitäten, sonder auch Mentalität mitbringen. Das haben die Bayern aus dem CL-Finale gelernt und das wird auch bei der deutschen NM sichtbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2012
  15. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Er hat bei der WM 2002 ALLE SPIELER gemacht! Nicht schlecht für einen Wechselspieler!
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Mentalität ja aber keine platten Prolo-Attitüden.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Was nix dran ändert, dass Jeremies keiner war, der das Spiel in irgendeiner Weise gestaltete (wenn's nicht lief schon gar nicht) sondern schlicht ein verlässlicher Zerstörer im defensiven Mittelfeld war, der anderen Spielern eben auf die Socken ging, wenn die nicht zu gut waren.
     
  18. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das hat ja auch keiner behauptet. Spricht ja auch nichts dagegen, dass technisch hochwertige Spieler, die wir haben, eben diese "Jeremies-Qualitäten" einsetzen. Anschauungsunterricht gibt es bei Ramos und Busquets.

    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass UH den Namen Jeremies nach dem verlorenen CL-Endspiel in den Ring warf und jetzt Sammer bei den Bayern ist.
     
  19. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich bin kein Effenbergfan, aber Bayern hätte die CL ohne Effenberg und auch ohne Kahn nicht gewonnen. Dass die beiden jetzt prolomäßig rüberkommen im TV ist richtig, aber die suchen eben ne Festanstellung.

    Und ich erinnere mich noch gut, als die Bayern 2001 das 0:1 durch Barbarez in Hamburg in der letzten Minute gefangen haben, wie der Kahn höchstpersönlich quasi den Ball aus dem Netz geholt hat und auf den Anstosspunkt gelegt hat und alle Spieler noch mal heiß gemacht hat für die Mini-Mini-Malchance noch das Tor zu machen, das dann tatsächlich noch fiel. Ich will das nicht überwerten, aber so etwas hat Einfluß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2012
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Scusi aber Hoeness würde auch noch den Namen Katsche Schwarzenbeck in den Raum werfen ;)
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Toll. Die Bayern hätten 2001 auch nicht ohne Bixente Lizarazu gewonnen oder ohne Elber.
     
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384

    Dann nehmen wir das Endspiel. Da war Effenberg überragend, verwandelte eine Elfer nachdem Scholl schon einen vergeben hatte und 120 Minuten dominiert.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Ja und? Die anderen 10 Mann liefen ihm dann nur blind hinterher?
    Genauso gut kann ich schreiben: Da räumte Liza alles auf links weg und leitete jeden 3. Angriff ein.

    Worauf ich raus will: Es ist eine Riesenlegende, die sich da ein paar zusammengebastelt haben um den Effenberg. Klar, war der gut - aber das waren in der Mannschaft so einige und rausnehmen brauchste da keinen.
     
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Sehe ich komplett anders! Warum verfällst du in ein Extrem ? Hat jemand gesagt, dass die anderen alle blind waren? Natürlich braucht man 11 Spieler, manche sind gut, manche sehr gut und manche machen in entscheidenden Momenten den Unterschied, so wie Effenberg (vielleicht auch aufgrund seiner Spielposition) und Kahn im Endspiel. So sehe ich das eben, obwohl mir beide immer total unsympathisch waren.

    Den Busfahrer nicht vergessen, ohne den hätte es auch nicht geklappt!;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2012
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Mach es mir doch nicht so einfach, diamond, denn zum Beweis muss ich ja nur die Daten von fussballdaten.de kopieren. So sah Jeremies' WM-Bilanz aus:

    [TABLE="class: Spiele"]
    [TR="class: new"]
    [TD="class: Liga"]WM 2002 Finalrunde Gr. E[/TD]
    [TD="class: WT"]Sa[/TD]
    [TD="class: Tag"]01.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]13:30[/TD]
    [TD="class: Heim b"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast"]Saudi-Arabien[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]8:0 (4:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR="class: Spielerinfo"]


    [TD="class: Gast, colspan: 3"]eingewechselt (46.)[/TD]
    [TD="class: Heim, colspan: 2"][/TD]
    [TD="class: Gast, colspan: 2"][/TD]
    [/TR]
    [TR="class: alt"]
    [TD="class: Liga"]WM 2002 Finalrunde Gr. E[/TD]
    [TD="class: WT"]Mi[/TD]
    [TD="class: Tag"]05.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]13:30[/TD]
    [TD="class: Heim"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast"]Irland[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]1:1 (1:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR="class: Spielerinfo alt"]


    [TD="class: Gast, colspan: 3"]eingewechselt (90.)[/TD]
    [TD="class: Heim, colspan: 2"][/TD]
    [TD="class: Gast, colspan: 2"][/TD]
    [/TR]

    [TD="class: Liga"]WM 2002 Finalrunde Gr. E[/TD]
    [TD="class: WT"]Di[/TD]
    [TD="class: Tag"]11.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]13:30[/TD]
    [TD="class: Heim"]Kamerun[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast b"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]0:2 (0:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]

    [TR="class: Spielerinfo"]


    [TD="class: Gast, colspan: 3"]eingewechselt (80.)[/TD]
    [TD="class: Heim, colspan: 2"][/TD]
    [TD="class: Gast, colspan: 2"][/TD]
    [/TR]
    [TR="class: alt"]
    [TD="class: Liga"]WM 2002 Achtelfinale[/TD]
    [TD="class: WT"]Sa[/TD]
    [TD="class: Tag"]15.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]08:30[/TD]
    [TD="class: Heim b"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast"]Paraguay[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]1:0 (0:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]
    [/TR]

    [TD="class: Liga"]WM 2002 Viertelfinale[/TD]
    [TD="class: WT"]Fr[/TD]
    [TD="class: Tag"]21.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]13:30[/TD]
    [TD="class: Heim b"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast"]USA[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]1:0 (1:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]

    [TR="class: Spielerinfo"]


    [TD="class: Gast, colspan: 3"]eingewechselt (60.)[/TD]
    [TD="class: Heim, colspan: 2"][/TD]
    [TD="class: Gast, colspan: 2"][/TD]
    [/TR]
    [TR="class: alt"]
    [TD="class: Liga"]WM 2002 Halbfinale[/TD]
    [TD="class: WT"]Di[/TD]
    [TD="class: Tag"]25.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]13:30[/TD]
    [TD="class: Heim b"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast"]Südkorea[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]1:0 (0:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]
    [/TR]
    [TR="class: Spielerinfo alt"]


    [TD="class: Gast, colspan: 3"]eingewechselt (85.)[/TD]
    [TD="class: Heim, colspan: 2"][/TD]
    [TD="class: Gast, colspan: 2"][/TD]
    [/TR]

    [TD="class: Liga"]WM 2002 Finale[/TD]
    [TD="class: WT"]So[/TD]
    [TD="class: Tag"]30.06.[/TD]
    [TD="class: Uhrzeit"]13:00[/TD]
    [TD="class: Heim"]Deutschland[/TD]
    [TD="class: vs"]-[/TD]
    [TD="class: Gast b"]Brasilien[/TD]
    [TD="class: Ergebnis"]0:2 (0:0)[/TD]
    [TD="class: Kurzinfo"][​IMG][/TD]

    [TR="class: Spielerinfo"]


    [TD="class: Gast, colspan: 3"]ausgewechselt (78.)[/TD]
    [TD="class: Heim, colspan: 2"][/TD]
    [TD="class: Gast, colspan: 2"][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    5-mal eingewechselt, 1-mal ausgewechselt, genau 1-mal durchgespielt - sowas nenne ich Wechselspieler. Seine komplette Einsatzzeit ergibt knapp 3 volle Spiele. Das volle Spiel im Achtelfinale hat Jeremies vermutlich nur deshalb gemacht, weil der Kokurrent und Stammspieler auf seiner Position - ein gewisser, von den Fans als Oberlusche verachteter Carsten Ramelow - rotgesperrt war.
     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
    Kann ich, hab mich damals eigentlich ziemlich gefreut nach der nicht ganz so erfreulichen WM 98. (Verdammt, der Suker :hammer2:)

    Ich hab's so in Erinnerung, dass er doch zu dieser komischen Malta(?)-Reise mitgefahren ist und danach quasi direkt wieder zurückgetreten ist weil das aus seiner Sicht (nach meiner Erinnerung) totaler Käse war.

    Paule Beinlich dazu, leider aber auch nix konkretes:
    Das kurze Comeback Wie Beinlich und Effenberg in der Nationalelf spielten - Sport - Tagesspiegel

    Einen weiteres Comeback 2000 lehnte er ab lt. Wiki. Vllt. ähnlich wie mit Bernd Schuster. :weißnich:

    Ah, hier ist was dazu: http://www.rp-online.de/sport/fussball/verwirrspiel-um-stefan-effenberg-1.1534657

    jetzt erinnere ich mich auch da wieder dran. Nachher wollte der Rudi dann meine ich auch nicht mehr. Halt ganz der alte Sturkopf. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2012
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Hatte Kahn nicht nochmal so eine Aktion gegen eine spanische Mannschaft?
    Welchen aktuellen Nationalspieler könnte man hoffnungsvoll als neuen Querdenker und Antreiber erkennen wollen? Heute hatte ich kurzen Dialog mit einem Gast, der sagte:" Klose ist der älteste Spieler, aber hält die Klappe, Ja und Amen, der darf noch bleiben und auch spielen"....

    Ich denke mir, der Rest hat einfach nicht den Mumm, nicht richtig im Sattel und ständig im Kampf um die Plätze....die einzelnen Stammspieler sind stille Zeitgenossen, vom Charakter her und vielleicht auch nicht unbedingt 100% willig alles zu geben, bzw. mehr Risiko zu gehen als Notwendig um dem Trainer zu gefallen. Alles in Allem glaube ich echt, wir haben ein Führungsproblem innerhalb der Mannschaft, denn der Lahm isses mmn nicht wirklich und Schweinsteiger vom Charakter her nicht. Dieses ganze flache Hierarchie Gelaber ging mir persönlich noch nie richtig rein, wo hätte das schonmal Erfolg gehabt? Nichtmal in der Frauen Nationalmannschaft, schätze ich.
     
  28. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Ziemlich genau so wie Du hab ich das auch in Erinnerung. Ich erinnere mich auch, dass ich mindestens eines dieser beiden Spiele gesehen habe (vermutlich das gegen Malta) und dass dieses Spiel ganz fuerchterlich war. Effes Leistung selber war ebenso fuerchterlich, und das sollte dann das grosse Comeback sein? Ich fand damals schon: Wenn das die Leistung ist, die Effe in einem fuer ihn besonderen Spiel bringt, dann kann man es auch gleich bleiben lassen.

    Um klar zu machen, was ich sagen wollte: Weder Effe noch Jeremies waren je die Art Spieler, die eine ohnehin schon starke (National-)Mannschaft entscheidend weitergebracht haben oder haetten. Beide konnten in einer solchen wohl mitspielen, machten aber nicht den Unterschied aus. Wenn Schalke-Koenigsblau geschrieben haette, dass man Spieler wie Sammer oder Matthaeus (zu dessen besten Zeiten) braeuchte, also Spieler, welche, wenn sonst nix geht und das Spiel irgendwie verfahren ist, einfach mal selber mit Wucht und Schwung mit Ball am Fuss von hinten durch das Mittelfeld donnern, so wie Matthaeus das bei der WM 90 tat oder Sammer bei der EM 96 - dann haette ich ihm da durchaus zugestimmt. Nur gibt es solche Spieler eben nicht immer. Abgesehen davon hat Spanien auch keinen Spieler von der Sorte und zeigt dem Rest der Fussballwelt trotzdem, wo der Frosch die Locken hat.
     
  29. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich weiß doch, dass du es so liebst Zahlen, die in deine Argumentation passen, zusammen zu suchen.;)

    Sei es drum: Es geht hier doch darum, dass bestimmte Tugenden wieder eingefordert werden, wie sie eben ein Jeremis ( O-Ton UH) oder Effenberg verkörpert haben. Es ist doch völlig uninteressant, ob diese Spielertypen in der NM erfolgreich waren oder weniger. Dies ist abhängig von vielen Faktoren und der damaligen Zeit. In ihren Vereinen waren sie es zweifellos.

    Die von dir zitierten Matthäus und Sammer verkörpern dies auch, keine Frage. Deren Erfolge könnte ich aber auch zerreden. Ich mach es mal:

    Die EM 1996 war nämlich alles andere als ein gutes Turnier der deutschen Mannschaft. Katastrophale Gruppenspiele gegen Tschechien und Italien( O-Ton Scholl) , gegen England mit viel Dusel am Aus vorbei, als Gascoine in der Verlängerung am langen Pfosten um einen Milimeter vorbeischlitterte und ein Endspiel, dass man erst durch Golden Goal und gleichzeitigem Katastrophenfehler des Torhüters gewann. Der hatte den Ball schon in der Hand. Also von Sammer würdest du dann auch nicht mehr reden dürfen, wenn man das Endspiel nicht gewonnen hätte.
    Gleiches 1990: Viertelfinale gegen Tschechien mit 1:0 nach Klinsmannschwalbe, Halbfinale erst im Elfmeterschiessen gegen bessere Engländer und im Endspiel half eine Völlerschwalbe. In der k.o. Runde hat man kein einziges Feldtor geschossen. Zwei zweifelhafte Elfmeter und ein Freistoss gegen England a9 abgefälscht und b) trotzdem klarerTorwartfehler durch Shilton.
    Wer würde noch von Matthäus Gewaltmarsch durchs Mittelfeld gegen Jugoslawien reden, wenn man ausgeschieden wäre?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Juli 2012
  30. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Die Spanier haben z.B. Ramos, der sehr resolut ist, konnte man bei der EM gut beobachten. Dagegen ist Boateng ein Waisenknabe.
    Dann Busquet, auch ein radikaler Abräumer, auch wenn er technisch sehr versiert ist. So einen Typ gibt es bei uns nicht im Mittelfeld. Bei den Spaniern täuscht es, weil sie alle technisch gut sind und der Fokus der Berichterstattung auf diesem Merkmal liegt.
    Auch ein Pique kann sehr unangenehm werden, wenn es drauf ankommt. Von Alonso mal ganz zu schweigen. Auf den ersten Blick der geniale Passgeber und auf den zweiten Blick auch kompromisslos in der Zweikampfführung.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Öhm, Busquets, Ramos, Alonso und Co. würde ich aber nicht mit Jens Jeremies oder Stefan Effenberg vergleichen.
    Zumal es auch recht wurst wäre: Die dt. Mannschaft hat ja solche Spieler aktuell nicht in ihren Reihen und sie wären auch nicht da, würde man eben die Reihen mit Spielern wie Jeremies und Co. ergänzen.