Löw erhält Innenraumverbot

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 18 Juni 2008.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Jogi Löw darf im Spiel gegen Portugal nicht auf der Bank sitzen (Innenraumverbot ). So entschied es die Kontroll- und Disziplinar-Kommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA).

    naja, ist für mich abteilung kindergarten.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Tut mir Leid, wenn es keine Zeugen gibt, die belegen, dass Löw jemanden beleidigt hat, dann hat die UEFA die Sperre aufzuheben! Da soll der 4te Mann sich mal nicht so aufregen, wie ich es hier mache!!!!
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    War ja auch zu erwarten.

    Das ist einerseits dem sturschädligen Löw geschuldet, der ja unbedingt eine Debattierrunde mit dem UEFA-Typen anfangen mußte, andererseits der Wischwaschi-Regelung, daß die Trainer bis zur Grenze des Coachingraumes vor Laufen dürfen um ihre Anweisungen zu geben und sich dann wieder zurück zur Bank begeben zu haben.
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Jop, für dich und mich und viele andere auch. Die UEFA aber, sowie die FIFA, das IOC und einige andere Organisationen sind kein Kindergarten. Da sie überhaupt keine demokratischen, menschlichen Strukturen vorweisen können, verfahren sie immer nach dem selben Muster: Demonstration der Macht als für mich erste und fast alleinige Daseinsberechtigung.
    Würden sie diesen Bagatellfall nach menschlichen Gesichtspunkten behandeln, wären sie nicht mehr das Kontrollorgan der UEFA, es muss eine Strafe her, schliesslich gibt es in den Statuten einen Strafenkatalog, wo kämen wir da hin ! :suspekt: :vogel:
    Nachsicht gibt es nicht, schliesslich hat die UEFA einen autoritären Ruf zu verlieren, ich bin geneigt zu sagen, ein faschistoiden. X(
     
  6. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    absoluter kinderkram.
    dudu! hast du nicht auf den onkel gehört, musst du in die ecke.
    wie können sich erwachsene männer einem solchen regelscheiß unterwerfen?!

    alte opas bewahren sich ihre autorität mit disziplinarregeln aus der kaiserzeit!

    und rechtsmittel sind nicht möglich?
    ich fass es nicht.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    nee, deswegen gab es ja auch nur ein spiel "sperre".

    "Bei einem Spiel Sperre besteht laut UEFA keine Möglichkeit, in Berufung zu gehen." Quelle: Löw für ein Spiel gesperrt - Fußball - EM - kicker online

    gefickt eingeschädelt! :D
     
  8. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    rechtsfreier raum?
    ein fall für die europäische gerichtsbarkeit.
    löw soll mit ner einstweiligen verfügung gegen das berufsverbot vorgehen.

    noch besser: die ganze mannschaft reist ab.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Ein Cannae, es bahnt sich ein Cannae an! Trotz glasklarer Überlegenheit drohen Jogis Buben doch nun ante portas viennae zu verhungern.
     
  10. DavidG

    DavidG Guest

    Die UEFA macht sich immer lächerlicher!

    Erst heißt es Porto darf nicht an der CL teilnehmen, jetzt dürfen sie es doch.
    Dann werden Trainer gesperrt und bekommen Innenraumverbot weil sie sich gegenseitig etwas angemacht haben.

    Einfach nur Kindergarten und lächerlich sowas!
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich wette, da stecken die Italiener dahinter! :D

    EM-Boykott jetzt! Free Jogi Löw!
     
  12. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Und für mich war es Kindergarten, wie sich Hieckersberger und Löw vor dem 4. Offiziellen aufgeführt haben.
    Bei so einem Debattierclub braucht man sich nicht wundern, wenn man auf die Tribüne verwiesen wird. Während man dort in Ruhe weiter debattieren kann, kann unten wenigstens weiter gespielt werden.

    Und wenn ich so einen Schwachsinn höre, dass es Zeugen für das geben soll, was Löw gesagt hat. Dann gibt es beim Fußball nie mehr sperren, weil auf und neben dem Feld auf einmal alle taub werden. Der Schiri ist plötzlich der Einzige, der hören kann.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Bei soviel Latein ganz bestimmt... :zahnluec:
     
  14. darkviruz

    darkviruz Eintracht Frankfurt

    Beiträge:
    1.096
    Likes:
    0
    voll bescheuert löw zu "verbannen"

    der 4. mann hat total überreagiert (wie jetzt die ueafa)
     
  15. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Komisch. Ich muss ganz spontan an zwei Spiele denken.
    An das hier und an ein anderes, zu dem ich keinen Direktlink finde, weil zu alt. Ichsachma so: Schade, dass wir nicht gegen Russland spielen. Aber vielleicht reicht der iberische Gegner ja auch :floet:
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Löw darf also auch nicht in die kabine und muss sich auch vor dem Spiel von den spielern fernhalten. vielleicht hat hansi flick ja auch schon einen wäschekorb besorgt...

    Hier noch die offizielle Mitteilung an den DFB:

    `Joachim Löw darf das Spiel nur von der Tribüne aus verfolgen. Vor und während des Spiels ist seine Anwesenheit in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel sowie in der technischen Zone untersagt. Weder vor noch während des Spiels darf er mit der Mannschaft in Kontakt treten.´

    `Gemäß den im Bericht des Schiedsrichters wiedergegebenen Ausführungen des Vierten Offiziellen verhielten sich die beiden Trainer sehr nervös. In der 35. Minute kam es zu einem Wortgefecht zwischen den beiden Teamverantwortlichen in dessen Verlauf sie sich gegenseitig anschrien. Als der Vierte Offizielle die Situation beruhigen wollte, wurde er von den beiden Teamverantwortlichen angeschrien.´ `Es besteht kein Anlass an der Richtigkeit des Schiedsrichterberichtes zu zweifeln, als ein unkorrektes Verhalten von Löw beschrieben wird. Dieses bestand darin, dass der fehlbare Trainer in Richtung seines österreichischen Kollegen beziehungsweise des Vierten Kollegen schrie. Die Intensität dieses Verhaltens war offensichtlich derart, dass der mit der Erfahrung aus zahlreichen Spielen einer europäischen Profiliga bestückte Schiedsrichter keinen Augenblick zögerte, Joachim Löw aus der technischen Zone zu verweisen. Für den im Schiedsrichterbericht dargestellten Sachverhalt spricht auch der Umstand, dass sich beide Trainer beim Verlassen der technischen Zone die Hand reichten.´
    zitiert nach: 11 FREUNDE - Das Löw-Urteil im Wortlaut: - UEFA glaubt ihrem Schiedsrichter