Ligasystem seit 08/09

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von alditüte, 13 November 2008.

  1. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Jetzt mal Hand aufs Herz. Was haltet ihr vom neuen Ligasystem im deutschen Vereinsfußball?

    Ganz ehrlich: Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich wieder das alte System nehmen (und vielleicht einige Teile des neuen mit einbauen). Größtenteils halte ich von dem neuen Etwas, das sich der DFB und die Landesverbände da ausgedacht hat, aber absolut nichts.

    1. Bundesliga: Hier hat sich ja nix verändert, bis auf die unnötige Relegation. Und dieser Punkt ist für mich auch der beschissenste Akt im ganzen neuen System. Eine Mannschaft, die in der 1. Bundesliga nach einer schlechten Leistung in 34 Punktspielen am Ende nur 16. wird, kann das in 2 Spielen wieder gut machen. Oder andersrum: Der Dritte der zweiten Liga wird in zwei Spielen darum gebracht, was sie in 34 Spielen zuvor erreicht haben. Es ist pure Wettbewerbsverzerrung, dass zwei Spiele über Auf- und Abstieg entscheiden, während die 34 Matches zuvor mehr oder minder für die Katz sind.
    Meine Meinung: Diesen kommerziellen DFL-Müll ganz schleunigst wieder abschaffen! Drei Regelabsteiger.

    2. Bundesliga: Hier ist's mit den Relegationen natürlich noch extremer, da es sie sowohl oben als auch unten gibt. Dazu kommt die mögliche geringe Vereinsfluktuation: In einer Saison könnte es dank Relegationsspiele dazu kommen, dass nur vier Vereine die Liga wechseln. Zudem wird das Mittelfeld größer (was ja allein schon durch den - zugegebenerweise verständlichen - Wegfall des vierten Abstiegsplatz passiert). Ansonsten kann man natürlich das Gleiche wie zur 1. Liga sagen.
    Meine Meinung: Die unnötigen und dämlichen Relegationen abschaffen. Drei Regelaufsteiger und drei Regelabsteiger.

    3. Liga: Grundsätzlich habe ich ja nichts gegen die 3. Liga, aber einiges stinkt mir auch an ihr: Erstmal die Relegation. Zweitens: Die Zweitmannschaften, die den Wettbewerb uninteressanter gestalten. Und Drittens die Anzahl der Absteiger (eine Zwanzigerliga, in der am Saisonende nur fünf oder sechs Vereine die Liga wechseln, ist besonders zur Saisonmitte uninteressant (Mittelfeld)).
    Meine Meinung: Relegation abschaffen, drei Regelaufsteiger, (eventuell) vier Regelabsteiger, wenn möglich Zweitmannschaften vom Wettbewerb ausschließen (Reserveliga?).

    Regionalligen: Die Sache, die mir am besten gefällt, ist die Aufstockung der Regionalliga auf drei Staffeln. Auch die Einteilung ist gut (Nord/Nordost, West/Südwest, Süd). Aber auch hier gibt es einige Dinge, die mir nicht sonderlich gefallen: Dass nur eine Mannschaft pro Liga aufsteigt, ist zum Beispiel nicht umbedingt mein Geschmack (wieder aufgrund des breiten Mittelfelds und der Vereinsfluktuation), zudem ist es etwas unglücklich, dass in den Staffeln eine unterschiedliche Anzahl Mannschaften absteigen (vier im Norden, je drei im Westen und Süden). Auch hier nerven mich natürlich auch die Zweitvertretungen.
    Meine Meinung: Höchste Priorität hat das Ausschließen der Zweitmannschaften, was jedoch wohl nie passieren wird. Zudem würde ich eine angepasste Anzahl Absteiger begrüßen (vier), und eine Relegation der Zweiten aller Regionalligen in einer Gruppenphase (Relegationen zwischen Vereinen der selben Ligatiefe sind okay, im Gegensatz zu welchen aus unterschiedlichen Ligen!).

    Oberligen: Hier gibt es eine Sache, die mich recht aufregt am neuen System. Bislang gab es neun Oberligen - exakt drei pro "Regionalliga-Gebiet". Wäre also perfekt mit Auf- und Abstieg gewesen, wenn es eine identische Anzahl Oberligen unter den jeweiligen Regionalligen gäbe. Nun wurde - absolut unverständlicherweise - die Oberliga Nord abgeschafft und in die Niedersachsenligen (von denen der Osten in der Breite kaum konkurrenzfähig ist), die Bremen-Liga (die in keinster Weise konkurrenzfähig ist), die Hamburg-Liga und die Schleswig-Holstein-Liga (die beide etwa die Stärke der niedersächsischen Oststaffel haben, SH etwas schwächer) zersplintert, und zudem die Oberligen Nordrhein und Westfalen zur NRW-Liga zusammengefasst. Ergo: Im Norden liegen unter der Regionalliga sieben Staffeln (wo das Bild dann auch noch durch die Rele-Spiele im Norden verzerrt wird), im Westen zwei und im Süden drei. Wo da der Sinn liegt, schließt sich mir ehrlich gesagt nicht, auch wenn da eher die Landesverbände dran "Schuld" haben.
    Meine Meinung: Die Oberliga Nord wieder einführen und die NRW-Liga in die altbekannte Nordrhein- und Westfalen-Staffel aufsplittern. Wie bei den Regionalligen die Ersten aufsteigen lassen und die drei Zweiten des jeweiligen Gebietes (z. B. im Westen die Vizemeister aus Nordrhein, Westfalen und Südwest) einen vierten Aufsteiger stellen lassen. Die unterschiedliche Anzahl Absteiger ist jedoch okay, da diese der Anzahl der Landesverbände des dementsprechenden Gebiets geschuldet ist, und die Oberligen gefühlsmäßig den Übergang zwischen Amateur- und Profiligen bilden.

    Reserveliga: Zwölf bis 16 Mannschaften, aufgeteilt wie die früheren Regionalligen; mit Finalrunde der jeweils ersten vier (also der 8 besten Vereine)?

    Was haltet ihr vom neuen System? Fandet ihr das alte besser oder das neue?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Was die Relegationen angeht, kann ich dir nur zustimmen.
    Ich finde diese auch schwachsinnig und völlig unnötig. Aus heiterem Himmel plötzlich wieder Relegation. Warum? :weißnich:

    Und auch was Du zu der 3. Liga geschrieben hast, mit den Zweitmannschaften, sehe ich auch so.
    Eine Reserveliga sollte her!

    PS: Gibts das eigentlich in anderen Ligen in Europa, dass es dort Zweitmannschaften gibt? Ist mir nämlich bis jetzt nich aufgefallen.
     
  4. DarkGiant

    DarkGiant Active Member

    Beiträge:
    587
    Likes:
    0
    Soweit ich weiß gibts nur in England ne Reserveliga. Bei Frankreich und Italien bin ich mir nicht ganz sicher.

    In Spanien aber, koennen die Zweitvertretungen sogar bis in die zweite Liga aufsteigen!

    Achja: Ich finde das Ligensystem auch absolut scheiße :) Erst recht die Relegation...wie bereits gesagt wurde, bringt das moeglicherweise eine Mannschaft um den ganzen Lohn einer hervorragenden Saison, nur weil man dann vllt in 2 Spielen den Kuerzeren zieht. Das kanns IMO nicht sein.

    In der Regionalliga stoert es mich z.B. extrem, dass Cloppenburg im Westen spielt. Das kanns auch nicht sein.

    Und die Niedersachsenligen werden ja wahrsl bald wieder zusammengelegt. Gott sei Dank.
     
  5. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    mich stört v.a. die geringe Fluktuation. 3 feste Wechsler zw. 2. und 3.Liga hättens auch getan, zumal die 3.Liga eh schon 38 Spieltage hat. Zudem wärs nich verkehrt, auch den Zweitplatzierten aus der Regionalliga zumindest die Option auf einen Aufstieg zu geben, auch wenn ne Dreiergruppe immer ein wenig doof ist.

    Ja, und die Oberligazerklüftung im Norden, was war deren Beweggrund? Zumindest max. zwei Oberligen im Norden, da dieser doch ein recht großes Gebiet umfasst wären nich verkehrt.
    Wo sich die NRW-Liga wesentlich besser vermarkten lässt als die Oberligen NR und WF weiß ich auch nicht, außer das viell. der Anreiz über diese Liga zu berichten ein klein wenig höher liegen könnte; aber der WDR spricht Amateurfußball glaub ich kaum an.

    Ob jetzt 3 oder 4 Absteiger aus den Regionalligen halte ich für weniger problematisch. Frag mich bloß, ob Klubs zwischen den Regionalligen verschoben werden, wenn dann mal aufgrund der Drittligaabsteiger Über- und Unterkapazitäten in den Ligen herrschen.

    Ja, und die II.Mannschaftenzahl in den Regionalligen ist deutlich zu hoch. 6 sehe ich persönlich rein subjektiv als Maximum, wenigstens auf diesem Spielklassenniveau. Zumindest besteht die Hoffnung, dass sich die Zahl im Süden auch auf dieses Niveau noch einpendeln wird.
     
  6. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    In Italien gibt es (laut jedoch zweifelhafter Quelle = anderes Forum) keine Zweitmannschaften. Ich weiß, dass es in den ersten fünf Leveln keine Zweiten gibt, das sind knapp 15 Staffeln. In Frankreich gibt es Zweitmannschaften: laut Wikipedia gewannen einige dieser Teams schon die Championnat de France Amateurs, die französische Amateurmeisterschaft. Kombiniere: Dementsprechend spielen auch Reservemannschaften im Ligabetrieb. Bis wo die aufsteigen können, weiß ich nicht.

    Die Oberliga Nord wurde aufgesplittert, weil die Vereine 'es so wollten', was das genau bedeutet, weiß ich aber nicht. Letzte Saison bei dem Heimspiel von Altona gegen Kiel hab ich mit einem Kieler Scout darüber gesprochen (da stand das Ableben der Nord-Liga ja schon fest), dieser sagte mir, dass die Vereine größtenteils sich gegen die Oberliga ausgesprochen haben. Nun ja, kann ich wie gesagt nicht nachvollziehen.

    Die NRW-Liga ist nicht halb so attraktiv, wie sie publik gemacht wird, die beiden zuvorigen Staffeln waren interessanter.

    Was die Ligeneinteilung in den Regionalligen betrifft, steht in der Wikipedia, das es nie zusätzliche Absteiger aus den RL geben wird (auch wenn z. B. zwei Drittligisten in den Süden absteigen würden). Die Mannschaften würden dann 'manuell' auf die Gebiete verteilt (wie es schon diese Saison der Fall war). Cloppenburg, falls sie die Klasse halten, wird nächste Saison also wohl nicht der einzige Verein sein, der wider der geographischen Grenzen in eine andere Staffel eingegliedert wird.
     
  7. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    in Frankreich dürfen die II. bis Liga 4 aufsteigen. Ist also ähnlich wie bei uns diesbezüglich, halt eben das die 3.Liga verschont bleibt und die 4.Liga glaub ich nicht ganz so von II. überschwemmt ist in F.

    Das die Ol Nord aufgesplittet wurde, ist auch verständlich. Aber die zwei ehemaligen Oberligen aus früheren Tagen hätten es auch getan statt diese 5 Staffeln.
     
  8. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Zumal bei der derzeitigen Regelung (2 Aufsteiger im Norden) dann die Relegation wegfallen würde (in HH/SH ein Aufsteiger, in NS/HB ein Aufsteiger).
     
  9. Freisinger

    Freisinger Member

    Beiträge:
    33
    Likes:
    0
    3. Liga: (...)Zweitens: Die Zweitmannschaften, die den Wettbewerb uninteressanter gestalten

    hier muss man mal sagen das stimmt nur bedingt...schau dir die bayern amateure an die sind ohne frage eine bereicherung für die 3.Liga heimspiele sind sie nicht bei den schlechtesten dabei und auswärts stets rekordkulisse...

    bei den anderen wie stuttgart(stuttgarter derby) und Bremen 2 kann ich dir größten teils zu stimmen. naja aber die frage ist ob vereine die jetzt teilweise in der regionalliga oben stehen besser sind *rolleyes*
     
  10. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ändert nichts daran, dass Zweitmannschaften den Wettbewerb verzerren. Und die Bayern-Amateure haben für mich auch zehntausendmal weniger Reiz als zum Beispiel der SSV Reutlingen (die aufgrund der Zweitmannschaften nicht den Aufstieg in Liga 3 packten) oder meinetwegen auch ein Kreisklassenverein aus Südbaden.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.734
    Likes:
    2.753
    Ich bin ein großer Anhänger der Reserveligaidee! Wo ist da das Problem, wenn der Nachwuchs der Proficlubs gegeneinander spielt? Man könnte diese Spiele sogar ganz einfach als Vorspiel der Bundesligabegegnungen austragen! Dann hätten die Spiele sogar viel Publikum und die Fans könnten immer sehen, wer und wie da eigentlich gerade beim nachwuchs kickt. Lauter Vorteile gegenüber der jetzigen Praxis!
     
  12. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Das ist überhaupt eine wirklich tolle Idee, sollte man mal drüber nachdenken (man = der DFB), bin ich selbst noch nicht drauf gekommen!
    Allerdings würde nicht an jedem Spieltag die Erste und die Zweite zu hause spielen (außerdem halte ich eine 18er-Reserveliga aufgrund der Leistungsdichte für unwahrscheinlich).
     
  13. Freisinger

    Freisinger Member

    Beiträge:
    33
    Likes:
    0
    reutlingen hat nich wirklich bessere zuschauerzahlen als die bayern amas oO
     
  14. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Das hat nichts mit den Zuschauerzahlen zu tun (die ist bei Bayern-Auswärtsspielen nur deswegen so hoch, weil jeder die Bayern gerne verlieren sieht), sondern viel mehr mit der Attraktivität der Mannschaft an sich. Die eben von mir erwähnte 'südbadische Kreisklassenmannschaft' hat auch weniger Zuschauer als Bayern II, ist aber dennoch IMHO attraktiver, da es keine Zweitvertretung ist.
    Ich seh halt viel lieber z. B. das Spiel Dynamo Dresden gegen SSV Reutlingen als Dynamo Dresden gegen Bayern II.
    Außerdem: Bayern II ist nur eine deiner Meinung nach attraktive Zweitmannschaft. Was ist mit Stuttgart II oder Bremen II (Ich bin sogar Sympathisant vom VfB, finde die Zweite von denen aber trotzdem beschissen)? Oder dem ganzen Haufen im oberen Tabellendrittel der Regionalligen - Wolfsburg II, Frankfurt II, Wehen II, Köln II, Lautern II, blablabla II? Nein, bloß nicht.
    Da spiel ich lieber gegen Reutlingen oder einen südbadischen Kreisklassenverein.
     
  15. zeet

    zeet Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
    Also mich Stören die II. Liga Mannschafften nicht(keine Diskussionen Bitte meine Meinung)
    Zu Wettbewerbsverzerrung kann ich nicht folgen, denn die 3 II. Mannschafften in der 3. Liga wird sich nur von BAyern II dauernd halten können, Bremen II und Stuttgart II werden sich wohl nicht halten Können, da es in Regionalligen nur jeweils 1 Aufstiegsplatz gibt, wird es kaum II. Mannschafften in 3. Liga Schaffen

    Momentan sieht es in der RL Nord so aus, das keine II. Mannschafft Aufsteigen wird

    Bei den Anderen schon.

    Aber Ich sag mal, das am Ende der Sasion keine II. Mannschafft aus der Regionalliga aufsteigt.



    Naja an der Regionalliga stört mich die hohen Anforderungen. Denn das gibt Probleme für den Norderband(bremen/hamburg/schleswig-Holstein/nidersachsen West/Ost)

    Da kann man hell sehen das aus Bremen/Hamburg/s-H) wohl eher nur Bremen und Hamburg mannschafften aufsteigen werden(Ausnahme wenn Kiel in 3. Liga aufsteigt Kiel II auf den 1. Platz steht)
     
  16. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Kleine Frage im eigenen Interesse.
    Was würdet ihr von einer Zersplinterung der Nord-Regionalliga halten?

    Ich würde da 3 Vorteile sehen:
    1) Die Anzahl der Landesverbände in den Regionalligen wäre ausgeglichen (Nord 4, Ost 6, West 6, Süd 5)
    2) Der Norden wäre nicht mehr mit Abstand die beste Regionalliga - alle Ligen wären in etwa gleichstark
    3) In der 3. Liga würden 4 Vereine absteigen, was der Vereinfluktuation in der 20er-Liga nur gut täte!
     
  17. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    das würde nicht geschehen, da es dann eher auf ein Relegationsspiel Nord vs. Nordost hinauslaufen würde
     
  18. support1988

    support1988 Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Och nööö, so wie ist jetzt ist, ist zwar schwul aber noch besser als das oben genannte..
    Dann würden man ja gegen noch mehr Dorfclubs spielen und gegen noch mehr zweitmannschaften. SO wie ich dein posting jetzt interpretiere
     
  19. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich weiß nicht recht, im Norden und Osten gibt es kaum starke Zweitmannschaften, da wären nur Kiel und Lübeck (die nicht dabei sein könnten, weil ja die Erste schon dabei wäre), St. Pauli II und Braunschweig II. Man müsste allerdings Angst wegen Werder III haben.
    Im Osten spielt auch keine Zweitmannschaft in den aktuellen Oberligen vorne mit, ich glaub, am besten ist Aue II.
    Das mit den Dorfclubs stimmt natürlich, aber auch nur bedingt: Oldenburg, Meppen, Nordhorn, Goslar, Lüneburg, Neumünster, Berlin, Greifswald, Leipzig, Zwickau, et cetera sind nicht gerade klein.

    War ja auch eher ein interessehalber Vorschlag, kein ernst gemeinter. :top:

    Aber wie kann ein Ligasystem 'schwul' sein? :hammer2:
     
  20. support1988

    support1988 Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    recht hast du, oldenburg, neumünster meppen sind auch interessante Gegner.
     
  21. zeet

    zeet Member

    Beiträge:
    67
    Likes:
    0
     
  22. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Und wo steht das geschrieben?

    Soweit ich weiß (bzw. es mir denken kann), könnte Werder III in die Regionalliga - ob nun dreistafflig oder vierstafflig - aufsteigen.
     
  23. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Tja. Derzeit sieht es so aus, als würde das Gegenteil eintreffen. Sowohl im Westen als auch im Süden ist eine dieser unattraktiven Zweitvertretungen mit relativ hohem Abstand auf dem ersten Platz (ich glaube jeweils 4 Punkte; Lautern II bzw. Frankfurt II). Nächste Saison werden wohl 4 Zweitteams in der 3. Liga spielen - und das auch nur, wenn Werder II absteigt.
    Zumindest würden wir dann in der Nord von Werder III verschont bleiben.
     
  24. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich leg mich fest, sowohl im Westen als auch im Süden wird eine Zweite aufsteigen.
     
  25. DarkGiant

    DarkGiant Active Member

    Beiträge:
    587
    Likes:
    0
    Das sehe ich leider sehr aehnlich..