Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0

    TS Brilliant und ps Großartig? :auslach:

    Naja dachte an TS großartig und ps durch, der kostet doch nur 600k :zwinker: und ts brilli und ps durch kostet 800k :weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Da musst du aber schon ein Weilchen suchen für. Und vielleicht ein bisschen Flügelspiel wäre sicher auch nicht schlecht.
     
  4. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Ja, da muss man lange suchen, für einen mit geeigneter Spezialität noch länger.
    Edit lernt Deutsch.
     
  5. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Seit nicht so wählerisch :klatsch :
     
  6. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (0 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    Datum: 07.10.2006 um 18:00
    MatchID: 87469809

    Aufgrund der hohen Benzinpreise entschloss sich der Reporter, mit dem Fahrrad zum Spiel zu fahren. Mit einem Ausflug des Senioren-Radsportvereins hatte er allerdings nicht gerechnet...
     
  7. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (7 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    1. Spielminute: Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 41752 Zuschauer in Richtung Germanen Arena. Die Spieler von Germania standen in einer 3-5-2-Formation auf dem Platz. Folgende Spieler begannen: Dobrogeanu - Palik, Maciupiec, Slager - Tamm, Topcu, Harpe, Krückl, Dūkstenieks - Broekhuizen, Malcherczyk.

    Lokomotive entschied sich für eine 5-3-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Manrique - Boklius, Ulsenheimer, Rühl, Pürşan, Cingel - Rokkas, Markert, Salman - Krenski, Schiefner.

    Lokomotive entschied sich für eine Kontertaktik.
     
  8. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 0-0:
    Kamikaze Kamele Arena - Unerschrocken trotzten 32101 Fans dem strömenden Regen. Kamikaze wählte eine 5-4-1-Formation. Es liefen auf: Röse - Afik, Oerlemans, Besancon, Casale, Nachtigall - Cerick, Wieger-Dragschit, Rolandsson, Jensen - Estrela.

    Die Spieler von Raschke standen in einer 3-4-3-Formation auf dem Platz. Es liefen auf: Hundseder - Lukovšek, Eichelbaum, Eigenmann - Ruhm, Wiesböck, Blaich, Olijve - Renhardt, Fredriksson, Schravendijk.

    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 0-0:
    Gut anderthalb Meter fehlten zur Führung von Kamikaze: Asep Afik setzte einen Freistoß in der 7. Minute neben das Tor. Die heimischen Fans waren nicht gerade begeistert.

    Ein Dreier wäre heute Gold Wert
     
  9. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 0-0:
    Atemberaubend, wie Günther Röse in der 17. Minute den Schuss entschärfte, den Božo Lukovšek am Elfmeterpunkt abgefeuert hatte. Führung für Raschke vereitelt!
     
  10. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (19 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    19. Spielminute: Nach einem Angriff von Germania über rechts war Martin Felix Harpe nach 19 Minuten plötzlich völlig alleine vor Felipe Manrique. Der warf sich todesmutig in den Schuss. Kein Tor.

    :gaehn: :floet:
     
  11. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    SV Niederbayern - 1 FC Groß Thondorf (24 Minute(n) gespielt) 1 - 0
    23. Spielminute: Niederbayern ging in der 23. Minute nach einem herrlichen Freistoß von Oddvin Hansen in Führung. Somit stand es 1 - 0.

    Seh wichtig für mich, da Thondorf 1 Punkt hinter mir auf ´nem Abstiegsplatz steht :top:
     
  12. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Viel Erfolg Curva :zwinker:


    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 0-0:
    Raschke-Spieler Hylke Schravendijk sah in der 26. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte.
     
  13. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Schwarz-Weiss Mainz - MDCCCLX (28 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    26. Spielminute: Nach 26 Minuten versuchte es Hannes Jakob Goldstein für Schwarz-Weiss mit einem Schlenzer von der linken Seite, der Ball streifte jedoch nur die Latte.

    [Öffnen!] Phoenix Pieschen - 1. FC Gomorrah (28 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    2. Spielminute: Phoenix ging in der 2. Minute mit 1 - 0 in Front, als Rini Lousma am Elfmeterpunkt elegant einen Pass mit der Brust annahm und den Ball dann direkt unter die Latte schoss.

    [Öffnen!] Eintracht Zwist - SG Waldhessen 04 (28 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    26. Spielminute: Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Tino Ackermann, der ein weiteres Tor für Eintracht erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 26. Minute auf 2 - 0.

    [Öffnen!] FV Maradona - Jazz From Hell (28 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    27. Spielminute: Doru Dincã versuchte wirklich alles, aber er kam einfach nicht an der rechten Außenverteidigung der Gäste vorbei. Sein Verzweiflungsschuss in der 27. Minute blieb in der Abwehr hängen, aus der Traum vom Ausgleich für FVM.

    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. (28 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    26. Spielminute: Raschke-Spieler Hylke Schravendijk sah in der 26. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte.

    [Öffnen!] Kiggäääs - Allblacks Aalen (28 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    0. Spielminute: Folgende Spieler begannen: Andreasson - Schotte, Olmedo, Wickell - Slade, Mossner, Decarme, Urbansson, Dozier - Maiello, Katsanikos.



    [Öffnen!] Freibier-Kicker - 1.FC Blue Magic 04 (28 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    24. Spielminute: In der 24. Minute gab es einen indirekten Freistoß im Strafraum der Gäste. Der Ball wurde zu Esko Skytte gespielt, doch dessen Schuss drehte Manuel Rochhausen gerade noch um den Pfosten.
     
  14. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 0-1:
    Das Spiel war 30 Minuten alt, als der wieselflinke David Fredriksson mühelos Hylke Oerlemans stehen ließ und zum 0 - 1 traf. Freudestrahlend lief der Torschütze an die Außenlinie und klatschte den kompletten Trainerstab von Raschke ab.

    :suspekt:
     
  15. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 1-1:
    Das Publikum war vollends aus dem Häuschen, als Håkan Rolandsson in der 32. Minute plötzlich völlig frei am linken Strafraumeck stand und ihm ein abgefälschter Schuss aus der zweiten Reihe direkt vor die Füße fiel. Ein Blick, ein Schuss - 1 - 1. Alles wieder offen.

    :hail: :hail:
     
  16. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (32 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    32. Spielminute: Ein Konterangriff über links führte beinahe zu einem Tor für Lokomotive. Der Schuss von Ole Schiefner ging in der 32. Minute jedoch knapp am Tor vorbei.

    :motz:

    Watt is´ nu los?

    Germania 04 - Lokomotive Häger (34 Minute(n) gespielt) 1 - 1
    34. Spielminute: Lokomotive ging in der 32. Minute mit 0 - 1 in Führung. Nach einigen eleganten Spielzügen in der Mitte war es Karl-Dietrich Krenski, der traf. Horst Cingel von Lokomotive sah in der 33. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. In der 34. Minute schaffte es Zbyszek Palik, über links seine Gegenspieler zu überlaufen und frei vorm Tor zum Schuss zu gelangen. Das war der Ausgleich für Germania zum 1 - 1.

    Dafür klappt´s aber in Niederbayern :zahnluec:

    SV Niederbayern - 1 FC Groß Thondorf (34 Minute(n) gespielt) 2 - 0
    34. Spielminute: 34. Minute: Nach einem Freistoß von Oddvin Hansen zappelte der Ball im Netz. Niederbayern führte damit mit 2 - 0.
     
  17. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Scheiße :motz:

    Germania 04 - Lokomotive Häger (38 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    38. Spielminute: In Spielminute 38 erzielte Jan Maciupiec den Führungstreffer für Germania zum 2 - 1. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft.
     
  18. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. 1-1:
    Pause, Spielstand 1 - 1. Kamikaze war die dominante Mannschaft in dieser Halbzeit - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 55 Prozent.
     
  19. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (45 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    45. Spielminute: Pause, Spielstand 2 - 1. Germania hatte die größeren Spielanteile und kam auf 61 Prozent Ballbesitz.

    :nene: :nene:
     
  20. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Schwarz-Weiss Mainz - MDCCCLX (45 Minute(n) gespielt) 4 - 0 [Löschen]
    45. Spielminute: Die Teams gingen mit einem 4 - 0 in die Kabinen. Schwarz-Weiss hatte die größeren Spielanteile und kam auf 81 Prozent Ballbesitz.



    [Öffnen!] Phoenix Pieschen - 1. FC Gomorrah (45 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    45. Spielminute: Die Teams gingen mit einem 1 - 1 in die Kabinen. Phoenix brachte den Ballbesitz auf 74 Prozent.



    [Öffnen!] Eintracht Zwist - SG Waldhessen 04 (45 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    45. Spielminute: Die Teams gingen mit einem 2 - 0 in die Kabinen. Eintracht brachte den Ballbesitz auf 54 Prozent.



    [Öffnen!] FV Maradona - Jazz From Hell (45 Minute(n) gespielt) 3 - 2 [Löschen]
    45. Spielminute: FVM ging in der 45. Minute mit 3 - 2 in Front, als Helmut Gasteiger am Elfmeterpunkt elegant einen Pass mit der Brust annahm und den Ball dann direkt unter die Latte schoss. In der 45. Minute sah Bogusz Karlikowski von FVM Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Zur Halbzeit stand es 3 - 2. Jazz erreichte laut HT-Datenbank 51 Prozent Ballbesitz.



    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. (45 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    45. Spielminute: Pause, Spielstand 1 - 1. Kamikaze war die dominante Mannschaft in dieser Halbzeit - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 55 Prozent.



    [Öffnen!] Kiggäääs - Allblacks Aalen (45 Minute(n) gespielt) 1 - 2 [Löschen]
    45. Spielminute: In der 44. Minute knickte Eike Moré unglücklich um. Sein Knöchel schwoll sofort dick an, an ein Weiterspielen war nicht zu denken. Kiggäääs musste Alexander Brüder für ihn einwechseln. Marino Maiello legte eines seiner gefürchteten Dribblings hin. Zu allem Überfluss tunnelte er an der Strafraumgrenze auch noch Hildebert Herberg, der seine Stärken eher in der Luft hat, und platzierte den Ball in den Torwinkel. 44. Minute, Tor für Allblacks zum 1 - 2. Nach 45 Spielminuten war es Yiannis Katsanikos, der eine große Torgelegenheit für Allblacks hatte. Einen Pass von rechts nahm er volley, aber Ruben Cutler stand genau richtig und klärte zur Ecke. Die Teams gingen mit einem 1 - 2 in die Kabinen. Allblacks brachte den Ballbesitz auf 52 Prozent.



    [Öffnen!] Freibier-Kicker - 1.FC Blue Magic 04 (45 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    45. Spielminute: Mit einem 1 - 1 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Statistiker im Stadion ermittelten 64 Prozent Ballbesitz für Freibier-Kicker.









    Boah was Ergebnisse. Wer was richtig postives sieht darf es gelb markieren :motz:
     
  21. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (66 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    60. Spielminute: Ein Konter von Lokomotive in der 60. Minute war nicht von Erfolg gekrönt. Der Schuss von Cafer Salman aus dem linken Halbfeld verfehlte das Tor denkbar knapp.

    Jetzt hau endlich die Asse rein! :motz:
     
  22. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Dat Kamel mal wieder

    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - Elf Für Raschke e.V. (71 Minute(n) gespielt) 2 - 1 [Löschen]
    70. Spielminute: In der 70. Minute bekam das Heimteam einen Strafstoß zugesprochen. Die Gäste protestierten aufs Wildeste, aber der Schiedsrichter blieb unnachgiebig. Asep Afik traf locker zum 2 - 1 für Kamikaze.

    :hail:
     
  23. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (73 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    73. Spielminute: Obwohl bereits verwarnt, stellte sich Zbyszek Palik in der 73. Minute einfach vor den Ball, um eine schnelle Freistoßausführung zu unterbinden. Der Schiedsrichter zeigte ihm Gelb-Rot. Germania spielte von nun an mit einem Mann weniger.

    Jetzt aber! Auf geht´s Jungs!
     
  24. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (84 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    84. Spielminute: Mit einer spektakulären Parade vereitelte der Torwart der Gastgeber in der 84. Minute den Ausgleichstreffer. Karl-Dietrich Krenski hatte per Freistoß aus 18 Metern draufgehalten.
    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
     
  25. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    SV Wono - 1ATHHOLZHAUSEN (65 Minute(n) gespielt) 5 - 0
    Stadion am Meer - 10251 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Wono entschied sich für eine 3-4-3-Formation. Es liefen auf: Dudziak - Samuely, Walenta, Scheidekoppel - Schmidt, Fitzner, Beltramme, Consani - Ptak, Morina, Mazzeo.

    Die Spieler von 1ATHHOLZHAUSEN standen in einer 4-4-2-Formation auf dem Platz. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Poscher - Zeltner, Kircheisen, Schlebrügge, Wasmundt - Strandt, Kobs, Vatter, Spieß - Rorrison, Corman.

    Fiorenzo Mazzeo brachte Wono in der 8. Minute mit 1 - 0 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte. Wono erhöhte den Vorsprung nach 24 Minuten um ein weiteres Tor, als Herrmann-Josef Samuely einen Angriff über den linken Flügel mit dem 2 - 0 abschloss. Jubel erfüllte das Stadion, als Dawid Ptak nach 25 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Wono auf 3 - 0 ausbaute. Wono zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, um den Vorsprung zu halten. Jörg Vatter von 1ATHHOLZHAUSEN sah nach 27 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. Was für ein hässliches Geräusch, als Danklef Kobs von seinem Gegenspieler am Knöchel getroffen wurde! Der Arme musste vom Platz getragen werden. 1ATHHOLZHAUSEN wechselte in der 30. Minute Horst-Friedrich Metzger für ihn ein. Wono hätte in der 32. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Reinhold Schmidt gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. In der 33. Spielminute raste Felix Scheidekoppel durch die Innenverteidigung und erhöhte die Führung von Wono auf 4 - 0. Pause, Spielstand 4 - 0. Wono war die dominante Mannschaft in dieser Halbzeit - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 85 Prozent.

    Nach einem schönen Angriff über rechts baute Piergiorgio Beltramme die Führung von Wono aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 5 - 0 ins Tor verlängerte. 56 Minuten waren gespielt.
     
  26. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Das war´s:

    Germania 04 - Lokomotive Häger (87 Minute(n) gespielt) 3 - 1
    87. Spielminute: Ein schnell vorgetragener Angriff von Germania über die linke Seite des Feldes wurde in der 87. Minute mit einem weiteren Tor zum 3 - 1 gekrönt. Jan Maciupiec hatte aus spitzem Winkel abgezogen.

    So ´ne Scheiße!!! :motz:
     
  27. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Phoenix Pieschen - 1. FC Gomorrah (89 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    89. Spielminute: Nach 89 Minuten hielten die Phoenix-Fans den Atem an, als Bernard Ágoston sich auf der linken Seite durchsetzte und die Gastgeber durch einen platzierten Schuss mit 2 - 1 in Front brachte.


    Glückwunsch Rob :top:
     
  28. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Germania 04 - Lokomotive Häger (89 Minute(n) gespielt) 3 - 1
    89. Spielminute: Das Spiel wurde immer ruppiger. Christoph Michael Ulsenheimer tat sich besonders hervor und langte - bereits verwarnt - in der 89. Minute erneut hin - Gelb-Rot! Wütend stapfte der Lokomotive-Akteur in die Kabine.

    Vollidiot!
     
  29. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Phoenix Pieschen - 1. FC Gomorrah (90 Minute(n) gespielt) 4 - 1
    90. Spielminute: Bert Jan Duijsenberg hatte in der 90. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Joël Léo vereitelte diese Tormöglichkeit für Phoenix. Jubel erfüllte das Stadion, als Bernard Ágoston nach 90 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Phoenix auf 3 - 1 ausbaute. Gomorrah-Spieler Lars Plünnen hatte es bei seiner Attacke in der 90. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. In der 90. Minute drang André Davidsson über links in den Strafraum der Gäste ein und traf per Aufsetzer in die kurze Ecke. Phoenix erhöhte die Führung damit auf 4 - 1. Das Spielgeschehen änderte sich, als Phoenix entschied, sich auf die Verteidigung der Führung zu konzentrieren.


    :lachweg: :lachweg: :lachweg:
     
  30. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221

    Na nicht schlecht :lachweg:
    Die Laune des ohnehin gereizten Gäste-Trainers wurde noch mieser, als Reinhold Schmidt in der 72. Minute das 6 - 0 für Wono schoss. Da war die rechte Abwehrseite nicht im Bilde gewesen. Wono-Spieler Herrmann-Josef Samuely hatte es bei seiner Attacke in der 73. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Leidtragender dieses Fouls war Friedrich Strandt, der von zwei 1ATHHOLZHAUSEN-Betreuern gestützt vom Platz geführt werden musste. Peyami Nevai ersetzte ihn.
     
  31. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Glück in der Liebe... I) :floet: