Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    :lachweg::lachweg::lachweg::lachweg:

    Das ist geil. :lachweg::lachweg::lachweg:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    [Öffnen!] TSV Kropp - SV Wono (62 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    61. Spielminute: In Spielminute 61 erzielte Conrad Alexander Räumer den Führungstreffer für Kropp zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft.

    nuja, war zu erwarten...
     
  4. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1. FC Nager 05 (63 Minute(n) gespielt) 1 - 2 [Löschen]
    63. Spielminute: Die gegnerische Abwehr hatte sich noch nicht wieder formiert, als Stylerz einen Konterangriff über die rechte Seite vortrug. Gicu Ştefan traf in der 63. Minute zum 1 - 2.

    3 Konter über rechts...naja, auf den Stefan ist eben Verlass :hail:


    AUF GEHT'S STYLERZ FANGT NOCH EIN TOOOOOOOR :hail: :hail: :hail:
     
  5. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1. FC Nager 05 (65 Minute(n) gespielt) 1 - 2 [Löschen]
    65. Spielminute: Rui Fermil hatte in der 65. Minute den Ausgleich für Stylerz auf dem Fuß, doch Kálmán Hamvasi konnte mit einem unglaublichen Reflex zur Ecke abwehren.


    ...und schöööö :finger: :huhu:

    Wo war denn die Chance? Mitte? Flügel? :weißnich:
     
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    TSV Kropp - SV Wono (65 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    65. Spielminute: Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von William Hansson in der 65. Minute dem Kropp-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können!

    Wär eh zu spät gewesen...
     
  7. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [Öffnen!] VFL Grand Theft Auto - SV Werder Bremen 189 (41 Minute(n) gespielt) 0 - 4 [Löschen]
    25. Spielminute: Ein Zuckerpass in die Sturmmitte war ein gefundenes Fressen für Kazimierz Gosiewski. Mühelos vollstreckte er in der 25. Minute für Werder und baute die Führung der Gäste damit auf 0 - 4 aus.

    Mein Rivale.Ich glaube der pict nie.:vogel:
     
  8. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - 1. FC Nager 05 (67 Minute(n) gespielt) 1 - 3 [Löschen]
    66. Spielminute: In der 66. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 1 - 3 aus. Robert Burtscher schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab.

    Das ist doch sowas von witzlos :finger:
    Der bekommt 3 Chancen - 3 über links...ich bekomme 3 Konter, alle über rechts :lachweg:
     
  9. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    TSV Kropp - SV Wono (68 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    68. Spielminute: Die Gastgeber erhöhten ihre Führung durch einen souverän verwandelten Foulelfmeter von William Hansson nach 68 Minuten auf 2 - 0.

    Gut, reicht...
     
  10. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1. FC Nager 05 (70 Minute(n) gespielt) 1 - 4 [Löschen]
    69. Spielminute: Nager nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Laviniu Usurelu zum 1 - 4 in der 69. Minute aus.

    4 Chancen - 4 über links :hail: :lachweg:

    Ich glaube, ich will absteigen, diese Saison...aber nicht mal das würde mir wohl gelingen :lachweg:
     
  11. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [Öffnen!] Flak81Neunkirchen - TSV Financedepartmen (45 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    45. Spielminute: Zur Halbzeit stand es 2 - 0. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 81 Prozent.


    und wieso nur 2:0 :suspekt:
     
  12. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1. FC Nager 05 (73 Minute(n) gespielt) 1 - 4 [Löschen]
    73. Spielminute: Ein Anfängerfehler von Firmin Baty führte in der 73. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Rui Fermil am Tor vorbei – Glück für Firmin Baty, Pech für Stylerz.

    :prost: :prost: :prost:
     
  13. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Fc Heide-Waldbröl (53 Minute(n) gespielt) 0 - 1
    52. Spielminute: Eckball für Filder-Rocker in der 52. Minute: Wunderbare Hereingabe, wunderbar von Christian Didriksen verlängert, wunderbare Direktabnahme von Lonnie Dube, die aber auf wundersame Weise nur am Pfosten landete. Es blieb beim 0 - 1.

    Schei.... :suspekt:
     
  14. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Du meinst den übernatürlichen IM, der mir im Pokal rausgetreten wurde und der gerade im Krankenhaus verweilt? Ich weiß ja nicht, wie es bei dir aussieht, aber ich kann mir keine zwei-drei halbwegs gleichwertige Ersatzspieler pro Position leisten... :zwinker:
     
  15. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - 1. FC Nager 05 1 - 4 [HT Live]

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 04.08.2007 um 18:20
    MatchID: 132302350
    Stadion: 罗马竞技场的好勇敢
    Zuschauerzahl: 12000


    罗马竞技场的好勇敢 - Optimales Fußballwetter hatte 12000 Zuschauer ins Stadion gelockt. Das Derby war seit Tagen DAS Gesprächsthema in Bayern, Anhänger beider Vereine säumten die Ränge des Stadions. Stylerz entschied sich für eine 5-3-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Betancourt - Baumann, Dunai, Rojas, Alexandru, Félix - Kilvær, Hellwig, Gross - Fermil, Ştefan.

    Der Nager-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Hamvasi - Baty, Langnau, Usurelu - Burtscher, Machniewski, Blohm-Voss, Lengyel, Hoeffleur - Blumenberg, Boissel.

    Stylerz wartete weit in der eigenen Hälfte auf Kontermöglichkeiten. Vebjørn Kilvær von Stylerz war nach einem Konter über rechts plötzlich völlig frei vor dem Tor, doch sein Schuss segelte in der 8. Minute weit vorbei. In der 11. Minute sah Harold Blumenberg von Nager Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. 21 Minuten gespielt. Nach einem Konterangriff über die rechte Angriffsseite von Stylerz hatte Rui Fermil ein sicheres Tor auf dem Fuß. Doch er kam nicht richtig hinter den Ball, und das Leder trudelte in die Arme des Torwarts. Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich Harold Blumenberg Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 24 Minuten: 0 - 1 - die Führung für Nager. Flach, hart und präzise war das Zuspiel von links, das Harold Blumenberg mühelos zum 0 - 2 verwertete. Nach 25 Minuten machte sich bei den heimischen Fans zusehends Unmut breit. Wenn man schon Gelb hat, darf man doch nicht so in einen Zweikampf gehen! Da half kein Bitten und kein Betteln: Gelb-Rote Karte für Harold Blumenberg nach einer ungestümen Attacke in der 26. Minute. Nager musste mit einem Mann weniger auskommen. Bei Nager streifte sich Firmin Baty die Spielführerbinde über den Arm. In der 27. Minute knickte Simon Hellwig unglücklich um. Sein Knöchel schwoll sofort dick an, an ein Weiterspielen war nicht zu denken. Stylerz musste Jean Baumann für ihn einwechseln. Die Teams gingen mit einem 0 - 2 in die Kabinen. Nager brachte den Ballbesitz auf 74 Prozent.

    Die gegnerische Abwehr hatte sich noch nicht wieder formiert, als Stylerz einen Konterangriff über die rechte Seite vortrug. Gicu Ştefan traf in der 63. Minute zum 1 - 2. Rui Fermil hatte in der 65. Minute den Ausgleich für Stylerz auf dem Fuß, doch Kálmán Hamvasi konnte mit einem unglaublichen Reflex zur Ecke abwehren. In der 66. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 1 - 3 aus. Robert Burtscher schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab. Nager nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Laviniu Usurelu zum 1 - 4 in der 69. Minute aus. Nager zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, um den Vorsprung zu halten. Ein Anfängerfehler von Firmin Baty führte in der 73. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Rui Fermil am Tor vorbei – Glück für Firmin Baty, Pech für Stylerz. Nager war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 73 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Stylerz eine "Vebjørn Kilvær-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dagegen war Jean Baumann heute eine echte Enttäuschung. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Nager eine "Roman Blohm-Voss-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dafür schlich Viktor Boissel mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 1 - 4.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Harold Blumenberg (24)
    0-2 Harold Blumenberg (25)
    1-2 Gicu Ştefan (63)
    1-3 Robert Burtscher (66)
    1-4 Laviniu Usurelu (69)

    [#] Harold Blumenberg (11)
    [##] Harold Blumenberg (26)

    BALLBESITZ
    26%
    74%
    27%
    73%
    BEWERTUNG

    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: hervorragend

    Mittelfeld: erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: durchschnittlich (tief)
    Abwehr links: gut (min.)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: schwach (max.)
    Angriff links: durchschnittlich (min.)

    1. FC Nager 05
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: durchschnittlich (max.)
    Abwehr rechts: erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral: armselig (max.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: katastrophal (max.)
    Angriff zentral: erbärmlich (tief)
    Angriff links: passabel (min.)

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht


    ZUSCHAUER

    Stehplätze: 8000 (44 000 €)
    Sitzplätze: 3000 (24 000 €)
    überdachte Sitzplätze: 1000 (11 000 €)
    VIP-Logen: 0 (0 €)

    Das ist doch behindert; der Kerl loggt sich anderthalb Monate nicht mehr ein, spielt HT-Jahre lang nur mit der rechten Angriffsseite und logged sich genau vor unserem Spiel wieder ein und stellt um :finger:
    Gut, dass dann die Buden reingehen, ist so i.O; Chancenverteilung ist auch egal, man darf ja nicht erwarten, dass die Konter mal richtig kommen :D

    Der 27y auch noch sehr schön +2 verletzt, damit er schön Samstag nicht spielen kann :top:

    ICH WILL IN DIE IX. :lachweg: :hail:
     
  16. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [Öffnen!] Flak81Neunkirchen - TSV Financedepartmen (53 Minute(n) gespielt) 3 - 0 [Löschen]
    52. Spielminute: Flak81Neunkirchen ging in der 52. Minute mit 3 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Gábor Csordás verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie.

    Neulingtor.
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [Öffnen!] Flak81Neunkirchen - TSV Financedepartmen (75 Minute(n) gespielt) 3 - 0 [Löschen]
    71. Spielminute: Ein Anfängerfehler von Loreto Pérez führte in der 71. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Sturmius Heynats am Tor vorbei – Glück für Loreto Pérez, Pech für Financedepartment.

    Mein bester Mittelfeldspieler machte den Fehler.:suspekt:
     
  18. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Fc Heide-Waldbröl 0 - 1


    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 04.08.2007 um 18:45
    MatchID: 132429693
    Stadion: Filderstadion
    Zuschauerzahl: 12000


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 12000 Zuschauer in Richtung Filderstadion. Filder-Rocker wählte eine 5-4-1-Formation. Folgende Spieler begannen: Hentze - Dube, Pattschull, Körtig, Didriksen, Gaspar - Holzdörfer, Le Joncour, Bozza, Bohlkamp - Omerzu.

    Heide-Waldbröl entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Stavarache - Tartaglia, Pilz, Casty - Robertsson, Heinzl, Kaly, Faure, Porceddu - Bak Jensen, Cenador.

    Heute war Filder-Rocker darauf erpicht, mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Die Partie war 8 Minuten alt, als Claus Bo Bak Jensen eine ausgezeichnete Chance zur Führung für Heide-Waldbröl hatte. Sein Schuss aus halblinker Position brachte das Tor der Gastgeber aber nicht in ernsthafte Gefahr. Ein Konter von Filder-Rocker in der 14. Minute war nicht von Erfolg gekrönt. Der Schuss von Dirk Holzdörfer aus halblinker Position verfehlte das Tor denkbar knapp. Das Gastteam hatte eine gute Gelegenheit, in Führung zu gehen. Nach 23 Minuten schlängelte sich Claus Bo Bak Jensen um den linken Verteidiger und versuchte es mit einem Schlenzer. Doch Hans Erling Hentze streckte sich und kam noch mit den Fingerspitzen an den Ball. Kein Tor! Als die Abwehr von Filder-Rocker in der 24. Minute einen gegnerischen Angriff abfing, ging alles ganz schnell: Mittelfeld überbrückt, Pass ins Sturmzentrum auf Lonnie Dube, doch der konnte den Konter nicht erfolgreich abschließen. Nunzio Porceddu von Heide-Waldbröl sah in der 25. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Gäste-Spieler Moussa Kaly wurde von den Fans der Heimmannschaft übel beschimpft, als er ihnen nach seinem Führungstor zum 0 - 1 in der 31. Minute Kusshände zuwarf. Er hatte zentral vor dem Tor einfach mal draufgehalten - und der Ball war drin! Halbzeitstand 0 - 1. Heide-Waldbröl brachte den Ballbesitz auf 69 Prozent.

    Ein noch höherer Rückstand blieb den Gastgebern in der 50. Minute erspart: Ihr Keeper war bei einem Getümmel zentral vor seinem Tor auf der Hut und meisterte den Schuss von Michel-Ange Faure mit einer sehenswerten Parade. Eckball für Filder-Rocker in der 52. Minute: Wunderbare Hereingabe, wunderbar von Christian Didriksen verlängert, wunderbare Direktabnahme von Lonnie Dube, die aber auf wundersame Weise nur am Pfosten landete. Es blieb beim 0 - 1. Bei einem viel versprechenden Schuss vom über rechts gekommenen Nunzio Porceddu deutete in der 70. Minute alles auf ein weiteres Tor für Heide-Waldbröl hin. Die Verteidigung konnte aber auf der Torlinie klären. Um ein Haar hätte Moussa Kaly in der 84. Minute nach einem Angriff durch die Mitte ein weiteres Tor für Heide-Waldbröl erzielt. Sein traumhafter Flugkopfball wurde durch eine grandiose Parade von Hans Erling Hentze abgewehrt. 85 Minuten gespielt: Nach einer schönen Flanke von links kam Moussa Kaly im Strafraum völlig frei zum Schuss. Aber bei dieser Schusshaltung war es nicht verwunderlich, dass der Ball gut 5 Meter über den Querbalken ging. Kein Tor für Heide-Waldbröl. Filder-Rocker-Spieler Aleksander Omerzu sah in der 85. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Heide-Waldbröl hatte die größeren Spielanteile und kam auf 72 Prozent Ballbesitz.

    Bei Filder-Rocker bekam Lonnie Dube nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Die Leistung von Christian Didriksen fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Der beste Spieler von Heide-Waldbröl war ohne jeden Zweifel Nunzio Porceddu. Die Leistung von Bernhard Pilz fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 0 - 1.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Moussa Kaly (31)

    Nunzio Porceddu (25)
    Aleksander Omerzu (85)


    BALLBESITZ
    31%
    69%
    28%
    72%

    BEWERTUNG

    Filder-Rocker
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Spiel des Jahres
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: sehr gut

    Mittelfeld: erbärmlich (hoch)
    Abwehr rechts: gut (tief)
    Abwehr zentral: passabel (max.)
    Abwehr links: gut (hoch)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: katastrophal (max.)
    Angriff links: schwach (max.)


    Fc Heide-Waldbröl
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: schwach (tief)
    Abwehr rechts: schwach (min.)
    Abwehr zentral: armselig (min.)
    Abwehr links: armselig (tief)
    Angriff rechts: durchschnittlich (tief)
    Angriff zentral: durchschnittlich (min.)
    Angriff links: passabel (tief)

    -----------------------------

    Meine schöne Serie... :heul:
     
  19. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [Öffnen!] Flak81Neunkirchen - TSV Financedepartmen (82 Minute(n) gespielt) 4 - 0 [Löschen]
    82. Spielminute: In der 82. Minute sah Ilario Scatozza von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.

    2 Stürmer 2mal Gelb.Habe ich schon erwähnt das ich insgesamt nur 2 etatmässige Stürmer habe.Die sollen sich benehmen.
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [Öffnen!] Flak81Neunkirchen - TSV Financedepartmen (84 Minute(n) gespielt) 4 - 0 [Löschen]
    83. Spielminute: In der 83. Minute machte sich die Schnelligkeit von Per Wickborn erneut bezahlt, als er auf dem Flügel durchbrach. Seine Hereingabe konnte Ilario Scatozza jedoch nicht verwerten. Verärgert schmiss der Trainer von Flak81Neunkirchen eine unschuldige Getränkeflasche auf den Boden.

    Da muss sich was ändern.Scheiss Chancenauswertung.
     
  21. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ilario Scatozza hatte in der 87. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Steven Ferscha vereitelte diese Tormöglichkeit für Flak81Neunkirchen

    Wie kann der 3 Chancen pro Spiel vergeben.:motz::motz::motz:
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Flak81Neunkirchen - TSV Financedepartment 5 - 0 [HT Live] Hattrick Today (played matches) hattriX-Ray live! (played matches) hattriX-Ray head to head (played matches) Hattrick Hall of Fame (match) [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





    Spiel anschauen: HT-Live Hattrick Today (played matches) hattriX-Ray live! (played matches) hattriX-Ray head to head (played matches) Hattrick Hall of Fame (match)
    Datum: 04.08.2007 um 19:00
    MatchID: 132582288
    Stadion: Saarlandstadion in BW
    Zuschauerzahl: 3656


    Das schöne Wetter war einer der Gründe dafür, dass sich 3656 Zuschauer in Richtung Saarlandstadion in BW in Bewegung gesetzt hatten. Flak81Neunkirchen entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Bermúdez - Kuhn, Johansson, Büchler - Ekstrøm, Mocciolo, Pérez, Csordás, Wickborn - Wurzenberger, Scatozza.

    Financedepartment entschied sich für eine 4-4-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Ferscha - Schöniger, Welzel, Mommsen, Toma - Belyaev, Heynats, Offinger, Neuwiedenthal - Ruess, Fick.

    Flak81Neunkirchen konzentrierte seine Angriffsbemühungen verstärkt auf die Flügel. Eine schöne Passkombination aus der Abwehr von Financedepartment führte in der 8. Minute zu einem schnellen Tempogegenzug über rechts und einer Großchance für Luitger Schöniger. Doch der gegnerische Torwart verhinderte mit einer grandiosen Fußabwehr den Torjubel. In der 9. Minute sah Mark Wurzenberger von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. 18. Minute: Schöner Flankenlauf von Gian Luigi Mocciolo über links, doch sein Schuss landete in den Armen von Torsteher Steven Ferscha. Kein Treffer für Flak81Neunkirchen. Einige schöne Spielzüge auf der linken Seite brachten Flak81Neunkirchen in der 26. Minute mit 1 - 0 in Front. Torschütze war Ilario Scatozza. Ein schnell vorgetragener Angriff von Flak81Neunkirchen über die linke Seite des Feldes wurde in der 28. Minute mit einem weiteren Tor zum 2 - 0 gekrönt. Mark Wurzenberger hatte aus spitzem Winkel abgezogen. Zur Halbzeit stand es 2 - 0. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 81 Prozent.

    Flak81Neunkirchen ging in der 52. Minute mit 3 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Gábor Csordás verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie. Ein Anfängerfehler von Loreto Pérez führte in der 71. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Sturmius Heynats am Tor vorbei – Glück für Loreto Pérez, Pech für Financedepartment. Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Gábor Csordás, der ein weiteres Tor für Flak81Neunkirchen erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 79. Minute auf 4 - 0. Flak81Neunkirchen legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. 81. Minute: Welch eine Parade von Steven Ferscha! Er lag geradezu in der Luft, als er den fulminanten Schuss von Per Wickborn von der linken Seite mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten drehen konnte. Die Spieler von Flak81Neunkirchen konnten es nicht fassen! In der 82. Minute sah Ilario Scatozza von Flak81Neunkirchen Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. In der 83. Minute machte sich die Schnelligkeit von Per Wickborn erneut bezahlt, als er auf dem Flügel durchbrach. Seine Hereingabe konnte Ilario Scatozza jedoch nicht verwerten. Verärgert schmiss der Trainer von Flak81Neunkirchen eine unschuldige Getränkeflasche auf den Boden. Flak81Neunkirchen ging in der 86. Minute mit 5 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Gian Luigi Mocciolo verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie. Ilario Scatozza hatte in der 87. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Steven Ferscha vereitelte diese Tormöglichkeit für Flak81Neunkirchen. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 92 Prozent.

    Bei Flak81Neunkirchen war die Leistung von Martín Bermúdez bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Die Leistung von Glenn Ekstrøm fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Financedepartment eine "Philipp Toma-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Die Leistung von Kai Ruess fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 5 - 0.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Ilario Scatozza (26)
    2-0 Mark Wurzenberger (28)
    3-0 Gábor Csordás (52)
    4-0 Gábor Csordás (79)
    5-0 Gian Luigi Mocciolo (86)

    [#] Mark Wurzenberger (9)
    [#] Ilario Scatozza (82)

    BALLBESITZ
    81%
    19%
    92%
    8%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    69%

    R 3-

    2-- L
    31%
    77%

    M 3+

    1++ M
    23%
    75%

    L 4--

    2-- R
    25%
    Angriff
    Abwehr
    52%

    R 4--

    3++ L
    48%
    35%

    M 2+

    3++ M
    65%
    64%

    L 4+

    3-- R
    36%
    BEWERTUNG

    Flak81Neunkirchen
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: gut

    Mittelfeld: erbärmlich (hoch)
    Abwehr rechts: armselig (tief)
    Abwehr zentral: armselig (hoch)
    Abwehr links: schwach (min.)
    Angriff rechts: schwach (min.)
    Angriff zentral: erbärmlich (hoch)
    Angriff links: schwach (hoch)
    HatStats 90
    Abwehr 34
    Mittelfeld 21
    Angriff 35
    HatStats 90
    AH-poeng 90
    Abwehr 34
    Mittelfeld 21
    Angriff 35
    LoddarStats 3.43
    PStats 9.29
    GardierStats

    TSV Financedepartment
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: katastrophal (tief)
    Abwehr rechts: armselig (min.)
    Abwehr zentral: armselig (max.)
    Abwehr links: armselig (max.)
    Angriff rechts: erbärmlich (min.)
    Angriff zentral: katastrophal (max.)
    Angriff links: erbärmlich (min.)
    HatStats 53
    Abwehr 33
    Mittelfeld 6
    Angriff 14
    HatStats 53
    AH-poeng 53
    Abwehr 33
    Mittelfeld 6
    Angriff 14
    LoddarStats 0.67
    PStats 4.83
    GardierStats 49

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  23. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Oo.. der smkoch...
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Jetzt weiß ich auch, woher mir der Name bekannt vorkam... :suspekt:
     
  25. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    TSV Kropp - SV Wono 3 - 0 [HT Live] Hattrick Today (played matches) hattriX-Ray live! (played matches) hattriX-Ray head to head (played matches) Hattrick Hall of Fame (match) [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





    Spiel anschauen: HT-Live Hattrick Today (played matches) hattriX-Ray live! (played matches) hattriX-Ray head to head (played matches) Hattrick Hall of Fame (match)
    Datum: 04.08.2007 um 18:20
    MatchID: 132288972
    Stadion: TSV Kropp Arena
    Zuschauerzahl: 16100


    TSV Kropp Arena - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 16100 Zuschauer ihre Plätze einnahmen. Der Kropp-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Toennieshen - Hansson, Kosałka, Strzeszyński - Korycki, Tischowitz, Bach, Schurr, Žlogar - Räumer, Metzinger.

    Der Wono-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Eigl-Schreitl - Kalkowski, Krolik, Kattash, Schmandra - Rudolf, Tomasoni, Sica, Kremer, Werner - Godel.

    Der Trainer von Wono ließ heute Pressing spielen. Mit der Pressing-Taktik gelang es Wono, einige Angriffe des Gegners zu unterbinden. Andre Schmandra hatte in der 30. Minute nach einem Angriff über links eine gute Torgelegenheit, aber er schoss den Ball neben das Tor. Kein Tor für Wono. Mit einem 0 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Kropp brachte den Ballbesitz auf 64 Prozent.

    In Spielminute 61 erzielte Conrad Alexander Räumer den Führungstreffer für Kropp zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von William Hansson in der 65. Minute dem Kropp-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Die Gastgeber erhöhten ihre Führung durch einen souverän verwandelten Foulelfmeter von William Hansson nach 68 Minuten auf 2 - 0. Calvin Kremer war sehr nervös und muss noch einiges lernen! Halbherzige Pässe direkt vor Willhelm Tischowitz sollte man besser nicht spielen. Dieser nutzte diese Chance in der 72. Minute unbarmherzig aus und traf für Kropp zum 3 - 0. Das Spielgeschehen änderte sich, als Kropp entschied, sich auf die Verteidigung der Führung zu konzentrieren. Kropp hätte in der 76. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Marcin Kosałka gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. Wono-Spieler Oshri Kattash hatte es bei seiner Attacke in der 83. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Ein zügig vorgetragener Angriff auf der rechten Seite hätte in der 89. Minute fast zu einem weiteren Tor für die Heimmannschaft durch Christian Schurr geführt. Doch Philipp Christoph Eigl-Schreitl konnte per Faustabwehr klären. Kropp erreichte laut HT-Datenbank 63 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Kropp war ohne jeden Zweifel Christian Schurr. Die Leistung von Bardo Metzinger fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Wono eine "Rudolf Kalkowski-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Was Peter Krolik geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 3 - 0.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Conrad Alexander Räumer (61)
    2-0 William Hansson (68)
    3-0 Willhelm Tischowitz (72)

    [#] William Hansson (65)
    [#] Oshri Kattash (83)

    BALLBESITZ
    64%
    36%
    63%
    37%
    BEWERTUNG

    TSV Kropp
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: durchschnittlich (tief)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: passabel (tief)
    Abwehr links: passabel (min.)
    Angriff rechts: passabel (max.)
    Angriff zentral: armselig (min.)
    Angriff links: passabel (tief)

    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Pressing
    Fähigkeit: schwach

    Mittelfeld: armselig (tief)
    Abwehr rechts: passabel (tief)
    Abwehr zentral: durchschnittlich (min.)
    Abwehr links: passabel (tief)
    Angriff rechts: schwach (tief)
    Angriff zentral: erbärmlich (min.)
    Angriff links: erbärmlich (min.)

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht


    Nuja, Angriffseite nicht getroffen, schlechte Defensivleistung (Form bedingt)... aber Niederlage war eh unumgänglich.
     
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ja, nee, das kann ich mir auf nicht-Traineepositionen auch nicht leisten... das ja krank.
     
  27. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Kennst du ihn näher?
    Ich bin halt in seiner Föd...

    :D

    Er ist abgestiegen :floet:
     
  28. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Du auch.:D
    Ich spiele im Cup mit.
     
  29. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ich nicht :floet:
     
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich denke das ich trotzdem am soccer-fans Cup teilnehmen kann.
    Die erste Runde ist am 21. und ich werde wohl direkt ausscheiden.:floet:
     
  31. Spitze

    Spitze Draußen is er

    Beiträge:
    1.179
    Likes:
    0
    Sicher eins meiner "besten" Spiele.. :D

    Fc Alex 03 - SG Waldhessen 04 2 - 2

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 04.08.2007 um 18:00
    MatchID: 132098276
    Stadion: Jonny Arena
    Zuschauerzahl: 32476


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 32476 Zuschauer in Richtung Jonny Arena. Der Alex-Trainer hatte sich für eine 3-4-3-Formation entschieden. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Stangl - Wisserburg, Hasselborn, Dyjas - Wolfersdorff, Stary, Loeprecht, Fröhlich - Moebus-Rapp, Rülke, Grassl.

    Die Aufstellung von Waldhessen ließ auf eine 4-3-3-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Stillman - Dabija, Gomez, Mpozidis, Pointeau - From Nielsen, Wilshaw, Lindhbo - Maletić, Sastre, Leeuwerik.

    Waldhessen spielte heute Pressing. Jonny Lindhbo markierte mit dem 0 - 1 in der 11. Minute die Führung für Waldhessen. Das war ein toller Angriff über rechts. Mit der Pressing-Taktik gelang es Waldhessen, einige Angriffe des Gegners zu unterbinden. Timo Moebus-Rapp nutzte in der 38. Minute seine Schnelligkeit, um Constantin Dabija zu entwischen und das 1 - 1 zu erzielen. Hartwig Grassl setzte sich in der 39. Minute in der Mitte durch, aber sein Schuss ging rechts über das Tor – sehr zum Ärger der Fans von Alex. Simon Rülke war in der 40. Minute der Abnehmer eines öffnenden Passes von der rechten Seite. Über den herausstürzenden Gästekeeper hinweg lupfte er den Ball, der aber vom Außenpfosten ins Aus prallte. Die Chance auf die Führung war vertan. Ein Konterangriff von Waldhessen konnte in der 41. Minute nur durch ein Foul gestoppt werden. Laurent Pointeau verwandelte den Freistoß unhaltbar zum 1 - 2! Mit einem 1 - 2 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Alex war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 78 Prozent.

    Eine Direktabnahme von Felix Loeprecht zentral vor dem Tor wäre in der 56. Minute sicher unhaltbar gewesen. Aber im letzten Moment warf sich noch ein Feldspieler in den Schuss und lenkte den Ball ab. Kein Tor für Alex. Abseits? Thomas Stary wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 57. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Alex-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Was für ein hässliches Geräusch, als Romain Fröhlich von seinem Gegenspieler am Knöchel getroffen wurde! Der Arme musste vom Platz getragen werden. Alex wechselte in der 67. Minute Cockatoo Woodhouse für ihn ein. Nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel traf Timo Moebus-Rapp in der 71. Minute zum Ausgleich für Alex. Der neue Spielstand war 2 - 2. In der 74. Minute führte ein feiner Freistoßtrick fast zur Führung durch Oscar Wolfersdorff, aber John Stillman konnte gerade noch für die Gastmannschaft klären. Alex brachte den Ballbesitz auf 79 Prozent.

    Bei Alex bekam Bernd Hasselborn nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Will Dyjas mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Waldhessen bekam Ysmael Wilshaw nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Jonny Lindhbo mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 2 - 2.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Jonny Lindhbo (11)
    1-1 Timo Moebus-Rapp (38)
    1-2 Laurent Pointeau (41)
    2-2 Timo Moebus-Rapp (71)

    Thomas Stary (57)


    BALLBESITZ
    78%
    22%
    79%
    21%

    BEWERTUNG

    Fc Alex 03
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: gut (hoch)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (max.)
    Abwehr zentral: hervorragend (max.)
    Abwehr links: gut (hoch)
    Angriff rechts: hervorragend (min.)
    Angriff zentral: hervorragend (min.)
    Angriff links: armselig (hoch)


    SG Waldhessen 04
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Pressing
    Fähigkeit: passabel

    Mittelfeld: erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (max.)
    Abwehr zentral: brillant (max.)
    Abwehr links: großartig (max.)
    Angriff rechts: sehr gut (tief)
    Angriff zentral: großartig (tief)
    Angriff links: armselig (max.)


    :prost: