Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Vergess die Jungspunde :floet::suspekt:

    HT Support ist eben Oldschool :prost::lachweg:



    KIGGGGGGGÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄS
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    uiuiui....

    der Bersch zwischen Hoffen und Bangen...:suspekt:
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Bete lieber zum Frankfurtgott.Denke an Reutlingen.:D
     
  5. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Wer ist die Macht vom Bieberer Berg ???
     
  6. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Nur der...?
     
  7. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    FC Gelsenkirchen 71 - Sportvereinigung Idar (47 Minute(n) gespielt) 0 - 2 [Löschen]
    47. Spielminute: Flach, hart und präzise war das Zuspiel von links, das Juho Jäppi mühelos zum 0 - 2 verwertete. Nach 47 Minuten machte sich bei den heimischen Fans zusehends Unmut breit.



    Ich bin so geil!!!!
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Eintrachtgott
     
  9. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    BFC äähhh


    O F C
     
  10. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Top !!! :top:

    OFC !!!
     
  11. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Die Achse dreht auf:

    [Öffnen!] FC Gelsenkirchen 71 - Sportvereinigung Ida (49 Minute(n) gespielt) 0 - 2 [Löschen]
    48. Spielminute: Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Spvgg idar, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen.

    [Öffnen!] Tipp-Kick Elsen - Phoenix Pieschen (89 Minute(n) gespielt) 2 - 2 [Löschen]
    89. Spielminute: Bernard Ágoston von Phoenix ist dafür bekannt, dass er zuweilen selbst glasklare Chancen nicht zu nutzen vermag. Die schwierigen Bälle verwandelt er aber in schöner Regelmäßigkeit. So wie in der 89. Minute einen Fallrückzieher aus eigentlich unmöglichem Winkel. Sein Trainer, dem Bernard Ágoston schon so manch graues Haar beschert hatte, tanzte ausgelassen auf dem Rasen. In der 89. Minute hieß es somit 2 - 2.

    [Öffnen!] SG Waldhessen 04 - TG Stockstadt (89 Minute(n) gespielt) 3 - 1 [Löschen]
    80. Spielminute: Nach 80 gespielten Minuten eröffnete sich für Luc Gagnon nach einem schönen Solo über die linke Seite eine gute Torgelegenheit, doch sein Schuss war ein kleines bisschen zu hoch. "Neiiiiiin", entfuhr es dem Waldhessen-Anhang!


    :prost::prost::prost::prost::prost:
     
  12. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    ROB IST GOTT :hail::hail::hail::hail::hail:

    [Öffnen!] Tipp-Kick Elsen - Phoenix Pieschen 2 - 3 [Löschen]
    90. Spielminute: BEENDET

    [Öffnen!] SG Waldhessen 04 - TG Stockstadt 3 - 1 [Löschen]
    90. Spielminute: BEENDET


    Die Achse des Bösen ist wieder zurück :top::top::finger:
     
  13. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Ja Danke Euch trotzdem. Hat wirklich schon mal geklappt...

    Hier die lächerlichen Fakten:


    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Othmar Butthoff (24)
    0-2 Klemens Leininger (27)
    0-3 Arbogast Scharfenort (74)
    1-3 Fernando Alarcón (78)
    2-3 Fernando Alarcón (79)

    [#] Tony Stumpf (77)

    BALLBESITZ
    50%
    50%
    50%
    50%
    BEWERTUNG

    Kiggäääs
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: passabel (tief)
    Abwehr rechts: großartig (tief)
    Abwehr zentral: großartig (tief)
    Abwehr links: hervorragend (min.)
    Angriff rechts: sehr gut (hoch)
    Angriff zentral: sehr gut (hoch)
    Angriff links: armselig (hoch)

    Krasshoppers Karlsruhe
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: brillant

    Mittelfeld: passabel (min.)
    Abwehr rechts: schwach (max.)
    Abwehr zentral: gut (max.)
    Abwehr links: gut (hoch)
    Angriff rechts: gut (hoch)
    Angriff zentral: gut (max.)
    Angriff links: durchschnittlich (hoch)

    :lachweg: :lachweg: :lachweg:
     
  14. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Absolut lächerlich. Nun hast du das Enginefickspiel aber schon hinter dir...
     
  15. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] 1.FC Trostlos - Safari Stylerz (72 Minute(n) gespielt) 1 - 2 [Löschen]
    71. Spielminute: Durch einen blitzartig vorgetragenen Konter über die linke Seite gelang Stylerz in der 71. Minute das 1 - 2. Torschütze war Rui Fermil.

    Endlich mal über die Flügel :hail: :hail: :hail:
    Und der Banause hat mit 1 Stürmer schon 5 Chancen erhalten...das muss klappen...bloß sein schneller, auf den Arm gefallener, Winger macht mir Angst :motz:
     
  16. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wie war das Wetter bei euren Partien?Bei mir ist wunderbares Fussballwetter.
     
  17. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - Kurze Hose Schenum 0 - 0 [HT Live] [Dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen.]





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 21.07.2007 um 18:00
    MatchID: 132097940
    Stadion: Kamikaze Kamele Arena
    Zuschauerzahl: 45191


    Kamikaze Kamele Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 45191 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Der Kamikaze-Trainer hatte sich für eine 4-4-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Röse - Marliring, Nachtigall, Lübbertsmeier, Horb - Estrela, Predota, Gernlinden, Gottardi - Odadjian, Chinea.

    Der Schenum-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. In der Start-Elf: Lanz - Randahl, Grāvītis, Schwaik, Glitza - del Campo, Lercier, Zvanītājs, Jurlina, Sharma - Albaret.

    Schenum spielte heute Pressing. Durch das Pressing von Schenum kam das Spiel nicht richtig in Gang. Abseits? Miķelis Grāvītis wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 17. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Schenum-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Schenum kam nach einem Konter durch die Mitte zu einer Torgelegenheit, die Miguel del Campo aber nicht nutzen konnte: Weit drüber! Der Spieler wollte scheinbar die ganze Höhe des Platzes nutzen. 38 Minuten waren absolviert. Das Schicksal meinte es eigentlich gut mit Schenum, als Aavudainayagam Sharma eine Ecke per Kopf vor die Füße von Henrihs Zvanītājs verlängerte und der am zweiten Pfosten nur noch einzuschieben brauchte. Doch - oh Schreck! - der Ball kullerte am Tor vorbei. Das war in der 40. Minute wahrlich keine Ruhmestat! Nach 41 Minuten führte ein Querpass von rechts zu einer guten Torgelegenheit für Simon Marliring, er schob den Ball am herausstürzenden Torwart vorbei, doch der Ball kullerte ärgerlicherweise neben das Tor. Das Spiel wurde immer ruppiger. Miķelis Grāvītis tat sich besonders hervor und langte - bereits verwarnt - in der 42. Minute erneut hin - Gelb-Rot! Wütend stapfte der Schenum-Akteur in die Kabine. Zur Halbzeit stand es 0 - 0. Kamikaze brachte den Ballbesitz auf 54 Prozent.

    In der 52. Spielminute hätte Anselm Randahl die Führung für Schenum erzielen können. Nach einem Angriff durch die Mitte ging sein spektakulärer Seitfallzieher nur knapp über die Latte. Kamikaze brachte den Ballbesitz auf 53 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Kamikaze eine "Günther Röse-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dafür schlich Karl-Ludwig Lübbertsmeier mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Schenum war die Leistung von Lauro Lanz bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Aavudainayagam Sharma mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 0 - 0.



    ZUSAMMENFASSUNG


    [#] Miķelis Grāvītis (17)
    [##] Miķelis Grāvītis (42)

    BALLBESITZ
    54%
    46%
    53%
    47%
    BEWERTUNG

    Kamikaze Kamele
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: passabel (max.)
    Abwehr rechts: brillant (hoch)
    Abwehr zentral: brillant (tief)
    Abwehr links: sehr gut (min.)
    Angriff rechts: passabel (hoch)
    Angriff zentral: durchschnittlich (tief)
    Angriff links: erbärmlich (tief)

    Kurze Hose Schenum
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Pressing
    Fähigkeit: passabel

    Mittelfeld: durchschnittlich (max.)
    Abwehr rechts: großartig (min.)
    Abwehr zentral: hervorragend (max.)
    Abwehr links: hervorragend (tief)
    Angriff rechts: armselig (tief)
    Angriff zentral: schwach (hoch)
    Angriff links: armselig (tief)


    Andersrum hätte ich das Spiel verloren.. 2 Punkte um den Aufstieg verschenkt :finger:
     
  18. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Och vergangene Saison dauerte es bis zum 7. Spieltag ehe ich das erste Spiel gewonnen habe. Nächste Woche mache ich auch nix...:weißnich:

    Bilanz letzte Saison:

    10 Punkte geklaut bekommen 4 geschenkt...damit wäre ich fast Meister gewesen...:weißnich:
     
  19. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Hihihi... Dem Meisterschaftsfavoriten auswärts mit PIC zwei Punkte geklaut... :D

    Herrlich! :auslach:
     
  20. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Naja - ist schon ein typisches 0:0-Spiel Kamel...:zwinker:
     
  21. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] 1.FC Trostlos - Safari Stylerz (81 Minute(n) gespielt) 2 - 2 [Löschen]
    81. Spielminute: Das Publikum war vollends aus dem Häuschen, als Sung-Hyeon Moon in der 81. Minute plötzlich völlig frei am linken Strafraumeck stand und ihm ein abgefälschter Schuss aus der zweiten Reihe direkt vor die Füße fiel. Ein Blick, ein Schuss - 2 - 2. Alles wieder offen.


    :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger:
     
  22. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] 1.FC Trostlos - Safari Stylerz (84 Minute(n) gespielt) 2 - 2 [Löschen]
    83. Spielminute: Ein spektakulärer Volleyschuss von Ignacio de los Bernardos nach einer Hereingabe von rechts hätte Trostlos nach 83 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden!


    loool...mit 4-5-1 gegen 5-3-2 7 Chancen zu bekommen - lächerlich :finger:
     
  23. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    1.FC Neubaublock - FC Stoppelhopser 2 - 1

    Datum: 21.07.2007 um 18:00
    MatchID: 132115909
    Stadion: 1.FC Neubaublock Arena
    Zuschauerzahl: 22583


    Im strömenden Regen fanden 22583 Zuschauer den Weg in Richtung 1.FC Neubaublock Arena. Die Aufstellung von Neubaublock ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Es liefen auf: Cretu - Łebek, Žigic, Saxl - van Holland, Eszes, Lane, Tamás, Lönnlund - Grétarsson, Di Domenico.

    Stoppelhopser wählte eine 5-3-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Frolja - Parigi, Shiao Chang, Pallauta, Starszak, Lama - Kluin, Brâncoveanu, El-Hamdan - Masson, Guerra.

    Stoppelhopser entschied sich für eine Kontertaktik. Bei einem Tempogegenstoß von Stoppelhopser wusste sich die gegnerische Verteidigung nur mit einem Foul zu helfen. Miguel Ángel Masson führte den Freistoß blitzschnell aus, der Ball flog am verdutzten Keeper vorbei ins Netz. Das war das 0 - 1 in der 2. Minute! Minute 8: Nach einer exzellenten Hereingabe von links war Aljoša Žigic von Neubaublock mit dem Kopf zur Stelle und wuchtete den Ball zum 1 - 1 ins Netz. Ein spektakulärer Volleyschuss von Ólafur Grétarsson nach einer Hereingabe von rechts hätte Neubaublock nach 30 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden! Weil Temiz El-Hamdan von Stoppelhopser in der 35. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Stoppelhopser-Spieler Vincent Kluin hatte es bei seiner Attacke in der 38. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Aljoša Žigic von Neubaublock hatte es bei diesem Foul so böse erwischt, dass er vom Platz getragen werden musste. Kristian Rogne kam für ihn ins Spiel. Zur Halbzeit stand es 1 - 1. Neubaublock brachte den Ballbesitz auf 74 Prozent.

    Der durchnässte, schlammige Platz war ganz nach dem Geschmack von Ilie Brâncoveanu. Begeistert warf er sich in die Zweikämpfe. Stuart Lane brachte die Platzherren in der 69. Minute nach einem Angriff über rechts in Führung. "Neubaublock 2! Gäste 1!", vermeldete der Stadionsprecher mit Unterstützung der Heimfans. Große Chance für Stoppelhopser, in der 74. Minute durch einen Konter über links zu einem Treffer zu kommen. Miguel Ángel Masson zielte aber nicht genau genug, er schoss über das Tor. Ein zügig vorgetragener Angriff auf der rechten Seite hätte in der 77. Minute fast zu einem weiteren Tor für die Heimmannschaft durch Michael van Holland geführt. Doch Vladimir Frolja konnte per Faustabwehr klären. Stoppelhopser trug in der 78. Minute einen Konter über die linke Seite vor, der mit einem Schuss von Aleks Starszak endete. Der Ball traf aber nur das Außennetz. 79. Minute: Regungslos blickte Vladimir Frolja beim Freistoß von Ólafur Grétarsson dem Ball nach, der erst an den Pfosten klatschte und ihm dann in seine Arme fiel. Kein Tor für Neubaublock. Der Torwart ballte seine rechte Faust und jubelte den Zuschauern zu! István Tamás von Neubaublock sah in der 81. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Neubaublock war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 70 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Neubaublock eine "István Tamás-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Kristian Rogne. Der beste Spieler von Stoppelhopser war ohne jeden Zweifel Chan Shiao Chang. Was Vladimir Frolja geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 2 - 1.


    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Miguel Ángel Masson (2)
    1-1 Aljoša Žigic (8)
    2-1 Stuart Lane (69)

    Temiz El-Hamdan (35)
    Vincent Kluin (38)
    István Tamás (81)


    BALLBESITZ
    74% 26%
    70% 30%

    BEWERTUNG

    1.FC Neubaublock
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: gut (tief)
    Abwehr rechts: gut (tief)
    Abwehr zentral: passabel (hoch)
    Abwehr links: gut (tief)
    Angriff rechts: passabel (tief)
    Angriff zentral: gut (min.)
    Angriff links: armselig (hoch)


    FC Stoppelhopser
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: hervorragend

    Mittelfeld: armselig (tief)
    Abwehr rechts: sehr gut (tief)
    Abwehr zentral: fantastisch (tief)
    Abwehr links: sehr gut (tief)
    Angriff rechts: erbärmlich (min.)
    Angriff zentral: schwach (min.)
    Angriff links: erbärmlich (min.)


    ZUSCHAUER

    Stehplätze: 14849
    Sitzplätze: 5225
    überdachte Sitzplätze: 2009
    VIP-Logen: 500


    Die ersten Punkte in Liga VI. eingefahren! :top::prost:
     
  24. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] 1.FC Trostlos - Safari Stylerz (85 Minute(n) gespielt) 2 - 2 [Löschen]
    85. Spielminute: Bastien Grondin verhielt sich wie ein unerfahrener Jugendspieler, als er in der 85. Minute den Ball direkt zu einem gegnerischen Spieler passte. Sein Glück war, dass Vebjørn Kilvær die plötzliche Chance für Stylerz nicht nutzen konnte.

    Idiot...:finger:
     
  25. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    1.FC Trostlos - Safari Stylerz 2 - 2 [HT Live]

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 21.07.2007 um 18:20
    MatchID: 132302344
    Stadion: 1.FC Trostlos Arena
    Zuschauerzahl: 13399


    Das schöne Wetter war einer der Gründe dafür, dass sich 13399 Zuschauer in Richtung 1.FC Trostlos Arena in Bewegung gesetzt hatten. Der Trostlos-Trainer hatte sich für eine 4-5-1-Formation entschieden. In der Start-Elf: Kammer - Pulay, Tarradell, Moon, Grondin - Limbrunner, Alessi, Armanski, Syskoplam, de los Bernardos - Prodanović.

    Die Aufstellung von Stylerz ließ auf eine 5-3-2-Formation schließen. Es liefen auf: Betancourt - Beringer, Félix, Rojas, Günal, Dunai - Gross, Hellwig, Kilvær - Fermil, Ştefan.

    Trostlos versuchte von Beginn an, über die Flügel zu spielen. Stylerz wartete weit in der eigenen Hälfte auf Kontermöglichkeiten. Lasches Zweikampfverhalten in der Gästeabwehr bescherte Trostlos in der 2. Minute eine gute Chance, in Führung zu gehen. Alois Syskoplam schlug eine Flanke von links scharf vor das Tor, wo es der Abwehr aber gelang, den Ball ins Aus zu köpfen. Es blieb zunächst beim Unentschieden. Nach einem gewonnenen Kopfballduell in der Verteidigung startete Stylerz in der 19. Minute einen blitzsauberen Konter durch die Mitte. Der Schuss von Simon Hellwig wurde jedoch vom Torwart abgewehrt. In der 28. Minute hatte Sung-Hyeon Moon aus halblinker Position eine Großchance, doch er vergab diese leichtfertig. Verärgert reagierten die Fans von Trostlos mit einem Pfeifkonzert. Stylerz kam nach einem Konter durch die Mitte zu einer Torgelegenheit, die Thorsten Gross aber nicht nutzen konnte: Weit drüber! Der Spieler wollte scheinbar die ganze Höhe des Platzes nutzen. 30 Minuten waren absolviert. Nach 35 Minuten fiel Jörg Limbrunner von Trostlos nach einem Kopfballduell unglücklich auf den Arm. Er biss aber die Zähne zusammen und spielte weiter. Jubelschreie brachen in der 44. Minute aus, nachdem Bastien Grondin zentral vor dem Tor abgezogen und einen Treffer für Trostlos markiert hatte. Es stand nun 1 - 0. Nach 45 Minuten fiel Ignacio de los Bernardos von Trostlos nach einem Kopfballduell unglücklich auf den Arm. Er biss aber die Zähne zusammen und spielte weiter. Thorsten Gross war wegen seiner Schnelligkeit schwer zu halten. Nach 45 Minuten überlief der Stylerz-Flitzer die gegnerische Abwehr und legte mit der Hacke auf Gicu Ştefan zurück. Dieser traf mit einem fulminanten Schuss zum 1 - 1. Mate Prodanović war in der 45. Minute der Abnehmer eines öffnenden Passes von der rechten Seite. Über den herausstürzenden Gästekeeper hinweg lupfte er den Ball, der aber vom Außenpfosten ins Aus prallte. Die Chance auf die Führung war vertan. Halbzeitstand 1 - 1. Trostlos hatte die größeren Spielanteile und kam auf 76 Prozent Ballbesitz.

    Lasches Zweikampfverhalten in der Gästeabwehr bescherte Trostlos in der 64. Minute eine gute Chance, in Führung zu gehen. Mate Prodanović schlug eine Flanke von links scharf vor das Tor, wo es der Abwehr aber gelang, den Ball ins Aus zu köpfen. Es blieb zunächst beim Unentschieden. Durch einen blitzartig vorgetragenen Konter über die linke Seite gelang Stylerz in der 71. Minute das 1 - 2. Torschütze war Rui Fermil. In der 73. Minute sah Simon Hellwig von Stylerz Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Das Publikum war vollends aus dem Häuschen, als Sung-Hyeon Moon in der 81. Minute plötzlich völlig frei am linken Strafraumeck stand und ihm ein abgefälschter Schuss aus der zweiten Reihe direkt vor die Füße fiel. Ein Blick, ein Schuss - 2 - 2. Alles wieder offen. Ein spektakulärer Volleyschuss von Ignacio de los Bernardos nach einer Hereingabe von rechts hätte Trostlos nach 83 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden! Bastien Grondin verhielt sich wie ein unerfahrener Jugendspieler, als er in der 85. Minute den Ball direkt zu einem gegnerischen Spieler passte. Sein Glück war, dass Vebjørn Kilvær die plötzliche Chance für Stylerz nicht nutzen konnte. Trostlos hatte die größeren Spielanteile und kam auf 76 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Trostlos war ohne jeden Zweifel Rango Armanski. Es war allerdings nicht der Tag des Ferenc Pulay. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Stylerz eine "Simon Hellwig-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dagegen war Fábio Félix heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 2 - 2.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Bastien Grondin (44)
    1-1 Gicu Ştefan (45)
    1-2 Rui Fermil (71)
    2-2 Sung-Hyeon Moon (81)

    [#] Simon Hellwig (73)

    BALLBESITZ
    76%
    24%
    76%
    24%
    BEWERTUNG

    1.FC Trostlos
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: hervorragend

    Mittelfeld: schwach (tief)
    Abwehr rechts: schwach (hoch)
    Abwehr zentral: schwach (max.)
    Abwehr links: schwach (max.)
    Angriff rechts: schwach (tief)
    Angriff zentral: armselig (max.)
    Angriff links: schwach (max.)

    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Kraft sparen
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: hervorragend

    Mittelfeld: katastrophal (max.)
    Abwehr rechts: passabel (max.)
    Abwehr zentral: durchschnittlich (max.)
    Abwehr links: passabel (max.)
    Angriff rechts: durchschnittlich (max.)

    Angriff zentral: armselig (min.)
    Angriff links: durchschnittlich (tief)

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht



    :lachweg: :lachweg: :lachweg:

    Hab ich das Spiel jetzt auch hinter mir? :finger:
    Armselig (max.) trifft gegen durchschnittlich (max.), aber armselig (min.) verschießt zwei Mal gegen schwach (max.) :lachweg:
     
  26. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    [Öffnen!] FC Gelsenkirchen 71 - Sportvereinigung Idar (71 Minute(n) gespielt) 0 - 3 [Löschen]
    69. Spielminute: In der 69. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 0 - 3 aus. Gan Tuong schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab.
     
  27. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Fussball Club Hinten (70 Minute(n) gespielt) 4 - 0
    69. Spielminute: Die Gastgeber erhöhten ihre Führung durch einen souverän verwandelten Foulelfmeter von Andrea Esposito nach 68 Minuten auf 4 - 0. Damit konnte sich Andrea Esposito als Hattrickschütze notieren lassen.


    Noch eine Standardsituation? :prost:
     
  28. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  29. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Ähm... Was erwartest du eigentlich bei 76% BB für den Gegner? :weißnich:
     
  30. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Naja, ich dachte eigentlich immer, dass auch Angriffe abgewehrt werden (also nicht einmal angezeigt werden), bei weit überlegener Abwehr, aber das waren ja immerhin 2 :hail:

    Zumindest kann man sich immer schön beklagen, das macht doch auch Spaß :D
     
  31. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Fussball Club Hinten (77 Minute(n) gespielt) 5 - 0
    77. Spielminute: Nach einem schönen Angriff über rechts baute Dirk Holzdörfer die Führung von Filder-Rocker aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 5 - 0 ins Tor verlängerte. 77 Minuten waren gespielt.

    unbelievable!!! :prost::prost: