Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (27 Minute(n) gespielt) 0 - 0
    24. Spielminute: Dirk Holzdörfer von Filder-Rocker hatte es bei diesem Foul so böse erwischt, dass er vom Platz getragen werden musste. Halil İbrahim Gedik kam für ihn ins Spiel.


    :heul:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0

    Du hast schon auch die Seuche am Fuss :lachweg:
     
  4. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Sechste vergebene Chance vom Gegner...
     
  5. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Toooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooorrrrrrrrrrrr
     
  6. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (35 Minute(n) gespielt) 0 - 1
    35. Spielminute: Nach 35 Minuten fiel ein Tor für Longbong, als Cristof Heusweiler den Ball vom Flügel geschickt zu Ralph Heisterbusch spitzelte. Der vollendete zum 0 - 1.


    Mit dieser Mannschaft kann man nicht mehr gewinnen :motz:
     
  7. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    :prost:
     
  8. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    [Öffnen!] ich putz euch weg - SV Wono (62 Minute(n) gespielt) 5 - 2 [Löschen]
    62. Spielminute: Nach einem schönen Angriff über rechts baute Manuel Palau die Führung von putz aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 5 - 2 ins Tor verlängerte. 62 Minuten waren gespielt.


    :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: Scheiß Spiel I)
     
  9. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (37 Minute(n) gespielt) 1 - 1
    37. Spielminute: Nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel traf Halil İbrahim Gedik in der 37. Minute zum Ausgleich für Filder-Rocker. Der neue Spielstand war 1 - 1.

    :top:
     
  10. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0


    Bitte nichts unterschlagen :lachweg:

    [Öffnen!] ich putz euch weg - SV Wono (65 Minute(n) gespielt) 6 - 2 [Löschen]

    65. Spielminute: Nach 65 Minuten kam es für die Gäste noch schlimmer, als Robin van de Beek es ohne große Widerstände durch die Abwehrmitte vor das Tor schaffte und zum 6 - 2 traf.



    Achja, Stümper :motz:
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1.FC Trostlos (65 Minute(n) gespielt) 5 - 1 [Löschen]
    63. Spielminute: Jerzy Sidor setzte sich in der 63. Minute auf beeindruckende Weise in der Mitte durch und hätte ein Tor für Stylerz erzielen können, doch sein Schuss ging nur an den Pfosten.
     
  11. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Scheiße. :(
     
  12. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    @DaKar: Du hast scho auch echt nur Pech :vogel:
     
  13. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Was ist los...zweite Halbzeit insgesamt nur 1 Chance, sonst nichts :floet:

    Kommt wieder alles auf einander :suspekt:
     
  14. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Ich hasse solche Gegentore... :finger:

    Sieben Chancen hatte der Gegner, die siebte hat er genutzt... Ich hatte alle drei Konter. Die ersten beide kamen über meine schwache linke Seite, der dritte Konter endete in einem Freistoß, der zum Tor führte.

    Insgesamt geht das Ergebnis aber in Ordnung, nur der Zeitpunkt war mal wieder bitter.
     
  15. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - 1.FC Trostlos (85 Minute(n) gespielt) 6 - 1 [Löschen]
    85. Spielminute: Stylerz baute die Führung in der 84. Minute aus, als Fernando Peruch auf der rechten Seite durchbrach und die gesamte Verteidigung hinter sich ließ. In aller Ruhe konnte er sich die Ecke aussuchen und traf zum 6 - 1. Das dritte Tor von Fernando Peruch - Hattrick!

    Ja, endlich :hail:
     
  16. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1.FC Trostlos (89 Minute(n) gespielt) 6 - 1 [Löschen]
    89. Spielminute: In der 89. Minute verschoss Francisco Betancourt einen Handelfmeter - sehr zum Missfallen der heimischen Fans.

    Üüüüübernatürlicher Standardschütze mit bisher:
    1x verschossener Elfmeter
    1x verschossener Freistoss

    Zum Glück hab' ich mir den geholt :hail:
     
  17. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (51 Minute(n) gespielt) 1 - 1
    45. Spielminute: Zur Halbzeit stand es 1 - 1. Statistiker im Stadion ermittelten 75 Prozent Ballbesitz für Filder-Rocker.


    Kann mir mal einer sagen, warum ich keine Chancen habe? :motz: :motz:
     
  18. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - 1.FC Trostlos 6 - 2





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 21.04.2007 um 18:20
    MatchID: 117203591
    Stadion: 罗马竞技场的好勇敢
    Zuschauerzahl: 8189


    罗马竞技场的好勇敢 - 8189 Zuschauer blickten angesichts der dunklen Wolken besorgt in den Himmel, aber der befürchtete Regen blieb aus. Stylerz wählte eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Betancourt - Baumann, Gulyás, Gomide - Bayındır, Hrafnkelsson, Hjalmarsson, Sidor, August - Peruch, Fermil.

    Trostlos wählte eine 4-5-1-Formation. In der Start-Elf: Kammer - Pflugk, Pulay, Tarradell, Grondin - Limbrunner, Stasiński, Armanski, Syskoplam, Argiolas Porru - Prodanović.

    Trostlos vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. Die Heimmannschaft erzielte in der 5. Minute den Führungstreffer zum 1 - 0. Rui Fermil war es, der mit einer Einzelleistung über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball über den Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor lupfte. Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Bastien Grondin über das Feld. In der 13. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Stylerz ohne Folge - Nail Bayındır rutschte an der Hereingabe vorbei. Jubel erfüllte das Stadion, als Fernando Peruch nach 26 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Stylerz auf 2 - 0 ausbaute. Jubel erfüllte das Stadion, als Birkir Hrafnkelsson nach 39 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Stylerz auf 3 - 0 ausbaute. In der 42. Minute brachte Philip August eine exzellente Flanke in die Mitte. Fernando Peruch verwertete diese mustergültige Vorlage mit einem perfekten Kopfball zum 4 - 0. Der für seine Schnelligkeit bekannte Nail Bayındır nahm in der 43. Minute seinem Gegenspieler auf zehn Metern fünf ab und passte den Ball wunderschön auf Rui Fermil, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Tor für Stylerz, 5 - 0! Das Spielgeschehen änderte sich, als Stylerz entschied, sich auf die Verteidigung der Führung zu konzentrieren. Trostlos kämpfte weiter und wurde in der 44. Minute mit dem Treffer zum 5 - 1 belohnt. Rango Armanski konnte nach einem schönen Dribbling auf der rechten Seite den Ball geschickt im Tor unterbringen. In der 45. Spielminute hatte Francesc Tarradell eine große Möglichkeit, den Rückstand der Gäste zu verkürzen, er traf allerdings nur das Außennetz. Pause, Spielstand 5 - 1. Statistiker im Stadion ermittelten 54 Prozent Ballbesitz für Stylerz.

    Jerzy Sidor setzte sich in der 63. Minute auf beeindruckende Weise in der Mitte durch und hätte ein Tor für Stylerz erzielen können, doch sein Schuss ging nur an den Pfosten. Stylerz baute die Führung in der 84. Minute aus, als Fernando Peruch auf der rechten Seite durchbrach und die gesamte Verteidigung hinter sich ließ. In aller Ruhe konnte er sich die Ecke aussuchen und traf zum 6 - 1. Das dritte Tor von Fernando Peruch - Hattrick! Weil Birkir Hrafnkelsson von Stylerz in der 88. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. In der 89. Minute verschoss Francisco Betancourt einen Handelfmeter - sehr zum Missfallen der heimischen Fans. Kai Pflugk hatte in der 90. Minute eine gute Chance, für Trostlos zu verkürzen, aber der Torwart der Hausherren, Francisco Betancourt, hatte beschlossen, heute nicht mehr hinter sich zu greifen. In der 90. Minute verkürzte Trostlos auf 6 - 2. Jörg Limbrunner traf nach einem traumhaften Querpass von der linken Seite. Stylerz war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 53 Prozent.

    Bei Stylerz bekam Philip August nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Guilherme José Gomide. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Trostlos eine "Rango Armanski-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dafür schlich Ferenc Pulay mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 6 - 2.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Rui Fermil (5)
    2-0 Fernando Peruch (26)
    3-0 Birkir Hrafnkelsson (39)
    4-0 Fernando Peruch (42)
    5-0 Rui Fermil (43)
    5-1 Rango Armanski (44)
    6-1 Fernando Peruch (84)
    6-2 Jörg Limbrunner (90)

    Birkir Hrafnkelsson (88)


    BALLBESITZ
    54%
    46%
    53%
    47%

    BEWERTUNG

    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: armselig (max.)
    Abwehr rechts: armselig (tief)
    Abwehr zentral: erbärmlich (max.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: schwach (max.)
    Angriff zentral: schwach (tief)
    Angriff links: durchschnittlich (min.)


    1.FC Trostlos
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: hervorragend

    Mittelfeld: armselig (tief)
    Abwehr rechts: schwach (min.)
    Abwehr zentral: armselig (tief)
    Abwehr links: armselig (max.)
    Angriff rechts: schwach (hoch)
    Angriff zentral: armselig (hoch)
    Angriff links: schwach (max.)

    Supporter-Statistiken
    Spielbericht




    ZUSCHAUER

    Stehplätze: 5536
    Sitzplätze: 1974
    überdachte Sitzplätze: 679
    VIP-Logen: 0


    Naja, ein bisschen übertrieben :zahnluec:
     
  19. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (66 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    66. Spielminute: Nach 66 Minuten hielten die Filder-Rocker-Fans den Atem an, als Halil İbrahim Gedik sich auf der linken Seite durchsetzte und die Gastgeber durch einen platzierten Schuss mit 2 - 1 in Front brachte.


    JAWOLL!! :prost:


    Warum halten meine Fans eigentlich den Atem an, wenn die Mannschaft ein Tor schießt?? :vogel:
     
  20. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (70 Minute(n) gespielt) 2 - 1
    70. Spielminute: Nach 70 Minuten fiel Halil İbrahim Gedik von Filder-Rocker nach einem Kopfballduell unglücklich auf den Arm. Er biss aber die Zähne zusammen und spielte weiter.


    Eieiei!!! *schwitz*
     
  21. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (72 Minute(n) gespielt) 3 - 1
    72. Spielminute: Filder-Rocker ging in der 72. Minute mit 3 - 1 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Guntram Hermann Krokus verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie.

    JAAAAA!!! :prost:
     
  22. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong (80 Minute(n) gespielt) 3 - 1
    79. Spielminute: Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 79. Minute zunächst so aus, als sei Sascha Friedrich Reichwein das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Filder-Rocker gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen.

    Was ist mit der Engine heute los?
    Ich steh hier kurz vorm Herzinfarkt... :motz:
     
  23. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Filder-Rocker - Arsenal Longbong 3 - 1

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 21.04.2007 um 19:00
    MatchID: 117487622
    Stadion: Filderstadion
    Zuschauerzahl: 7034

    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Ralph Heisterbusch (35)
    1-1 Halil İbrahim Gedik (37)
    2-1 Halil İbrahim Gedik (66)
    3-1 Guntram Hermann Krokus (72)

    Nikolas Kokotoulis (23)
    Sascha Friedrich Reichwein (38)
    Nikolas Kokotoulis (79)


    BALLBESITZ
    75%
    25%
    92%
    8%

    BEWERTUNG

    Filder-Rocker
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Angriff über die Flügel
    Fähigkeit: gut

    Mittelfeld: erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: armselig (hoch)
    Abwehr links: schwach (hoch)
    Angriff rechts: schwach (min.)
    Angriff zentral: erbärmlich (max.)
    Angriff links: durchschnittlich (min.)


    Arsenal Longbong
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: katastrophal (hoch)
    Abwehr rechts: erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral: armselig (max.)
    Abwehr links: armselig (min.)
    Angriff rechts: armselig (min.)
    Angriff zentral: erbärmlich (max.)
    Angriff links: armselig (min.)


    ZUSCHAUER

    Stehplätze: 4447
    Sitzplätze: 1912
    überdachte Sitzplätze: 675
    VIP-Logen: 0
     
  24. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    18 Jahre alt, max. 5000 Euronen teuer, SA passabel, PS schwach, sollte normalerweise drin sein, teilweise sogar kopfballstark möglich.
    Genau kenne ich den Transfermarkt nicht momentan, aber das da dürfte drin sein.
    Sobald die auf hervorragend sind, ist der Verein für immer aus dem Gröbsten raus.
     
  25. bvbfanberlin

    bvbfanberlin Moderator

    Beiträge:
    1.164
    Likes:
    0
    SV Nordisch - 1.FC Neubaublock 0 - 3

    Datum: 21.04.2007 um 18:30
    MatchID: 117074056
    Stadion: SV Nordisch Arena
    Zuschauerzahl: 18800


    SV Nordisch Arena - 18800 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Nordisch entschied sich für eine 5-3-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Xinos - Appel, Decock, Advíncula, Iijima, Beldam - Costa, Sundal, Nehlsen - Rønnov, Gustavsson.

    Die Aufstellung von Neubaublock ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Cretu - Łebek, Saxl, Śmiechowski - van Holland, Viladoms, Ekell, Eszes, Lönnlund - Grétarsson, Di Domenico.

    Für das heutige Spiel hatte der Trainer von Nordisch eine Kontertaktik ausgetüftelt. Der Trainer von Neubaublock hatte seinen Spielern eingeimpft, vor allem durch die Mitte anzugreifen. Cédric Decock setzte sich in der 4. Minute in der Mitte durch, aber sein Schuss ging rechts über das Tor – sehr zum Ärger der Fans von Nordisch. Nach 12 Minuten knickte Leonard Cretu um und musste vom Platz getragen werden. Manfred Steinbauer wurde für ihn eingewechselt. In der 14. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Oronzo Di Domenico erzielte per Dropkick das 0 - 1. "Ab durch die Mitte", schien sich Stefan Lönnlund gedacht zu haben, als er sich gegen die Innenverteidigung der Platzherren durchsetzte und seinen am Trikot ziehenden und zerrenden Gegenspielern zum Trotz zum 0 - 2 traf. Nach 34 Minuten roch es damit einen Hauch strenger nach einem Sieg für Neubaublock. Die Teams gingen mit einem 0 - 2 in die Kabinen. Neubaublock erreichte laut HT-Datenbank 58 Prozent Ballbesitz.

    Die Gäste trugen in der 55. Minute einen Angriff durch die Mitte vor. Jan Ekell zog nach einem Rückpass von der Strafraumgrenze ab und ließ dem Heimtorwart keine Chance. Somit stand es 0 - 3 für Neubaublock. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Neubaublock, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Nach 60 Minuten knickte Michael van Holland um und musste vom Platz getragen werden. László Novák wurde für ihn eingewechselt. Rodrigo Costa hatte in der 67. Minute im Sturmzentrum eine gute Chance für Nordisch, agierte aber zu hektisch. Sein Schuss ging in die Wolken. László Novák spielte seine ganze Erfahrung aus, als der Spieler von Neubaublock in der 77. Minute einen Querpass abfing und den Ball direkt aufs Tor schoss. Doch der Ball klatschte ans Aluminium. Ohne das entschlossene Eingreifen der linken Außenverteidigung hätte Neubaublock in der 78. Minute die Führung wohl noch deutlicher gestaltet. So aber wurde die Chance, die László Novák hatte, vereitelt. Nach einem schönen Konter über links hatte Steen Rud Rønnov in Minute 81 eine große Torchance, sein Schuss war jedoch eine leichte Beute für den Torwart. Kein Tor für Nordisch! Neubaublock war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 58 Prozent.

    Bei Nordisch war die Leistung von Fritz Nehlsen bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Die Leistung von Esperos Xinos fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Neubaublock eine "Kurt Saxl-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Was Manfred Steinbauer geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 0 - 3.


    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Oronzo Di Domenico (14)
    0-2 Stefan Lönnlund (34)
    0-3 Jan Ekell (55)



    BALLBESITZ
    42% - 58%
    42% - 58%

    BEWERTUNG

    SV Nordisch
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: auf Konter spielen
    Fähigkeit: großartig

    Mittelfeld: schwach (hoch)
    Abwehr rechts: sehr gut (min.)
    Abwehr zentral: großartig (min.)
    Abwehr links: gut (hoch)
    Angriff rechts: erbärmlich (tief)
    Angriff zentral: durchschnittlich (min.)
    Angriff links: erbärmlich (hoch)


    1.FC Neubaublock
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit: großartig

    Mittelfeld: durchschnittlich (max.)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (tief)
    Abwehr zentral: passabel (min.)
    Abwehr links: schwach (max.)
    Angriff rechts: gut (hoch)
    Angriff zentral: sehr gut (min.)
    Angriff links: schwach (min.)

    Der Sieg wurde mit der Verletzung meines Goalies und meines einzigsten Wingers teuer bezahlt! :motz:
     
  26. CurvaMonasteria

    CurvaMonasteria Lokomotivführer

    Beiträge:
    2.439
    Likes:
    0
    Souveräner Sieg:

    Lokomotive Häger - Kleine Pandas 4 - 0





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 21.04.2007 um 18:00
    MatchID: 117010275
    Stadion: Abstellgleis
    Zuschauerzahl: 30177


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 30177 Zuschauer in Richtung Abstellgleis. Alle erwarteten voller Ungeduld das bevorstehende Nordrhein-Westfalen-Derby. Beide Teams konnten viele ihrer Anhänger für dieses Spiel mobilisieren. Lokomotive entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Meisterfeld - Grönemeyer, Ulsenheimer, Artner - Klamm, Jellen, Haumann, Katterloher, Jean - Schiefner, Albora.

    Die Aufstellung von Pandas ließ auf eine 4-5-1-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Heyngenstaedt - Reiriz, Andrade, Fundo, Le Priol - De Fazio, Ötting, Goodey, Kwade, Göransson - Gur.

    Manuel Klamm brachte die Platzherren in der 3. Minute nach einem Angriff über rechts in Führung. "Lokomotive 1! Gäste 0!", vermeldete der Stadionsprecher mit Unterstützung der Heimfans. Pandas hätte in der 4. Minute den Ausgleich erzielen müssen, als sich Henning Kwade nach einem öffnenden Pass von der linken Seite nur noch dem gegnerischen Torwart gegenübersah. Heiko Meisterfeld bewies in der Eins-gegen-Eins-Situation aber Nervenstärke und blockte den Schuss ab. Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Murat Albora, der ein weiteres Tor für Lokomotive erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 20. Minute auf 2 - 0. Hans Ulrich Haumann von Lokomotive sah in der 27. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. In der 28. Minute konnte Manuel Klamm seinen deutlich langsameren Gegenspieler abschütteln. Doch Ole Schiefner verstolperte seine schöne Hereingabe. Kein Tor für Lokomotive. Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 30. Minute zum 3 - 0. Torschütze für Lokomotive war Erwin Artner. Die Teams gingen mit einem 3 - 0 in die Kabinen. Lokomotive war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 52 Prozent.

    Die Chance für die Gäste, in der 50. Minute zurückzuschlagen, entstand durch einen Fehlpass in der Innenverteidigung. Henning Kwade kam so völlig frei zum Schuss. Dieser war aber erschreckend harmlos und wurde vom Torwart sogar mit dem Fuß (!) gestoppt. Nach einem schönen Angriff über rechts baute Erwin Artner die Führung von Lokomotive aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 4 - 0 ins Tor verlängerte. 53 Minuten waren gespielt. Tobias Katterloher hatte vor einigen Minuten einen Schlag auf das Knie erhalten, aber tapfer versucht, durchzuhalten. Jetzt musste er einsehen: Es ging nicht mehr. (--> zum Glück nur +1) Lokomotive wechselte in der 54. Minute Rolf-Peter Scherhammer für ihn ein. Lokomotive hätte in der 61. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Manuel Klamm gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. Lokomotive kam nach einem Konter durch die Mitte zu einer Torgelegenheit, die Erwin Artner aber nicht nutzen konnte: Weit drüber! Der Spieler wollte scheinbar die ganze Höhe des Platzes nutzen. 68 Minuten waren absolviert. Pandas war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 55 Prozent.

    Bei Lokomotive bekam Christoph Michael Ulsenheimer nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Gerard Jean. Der beste Spieler von Pandas war ohne jeden Zweifel Henning Kwade. Dafür schlich Egidio De Fazio mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 4 - 0.
     
  27. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    1. FC Nager 05 (2.) - Safari Stylerz (3.) [HT Live]

    Spiel anschauen: HT-Live Hattrick Today hattriX-Ray live!
    Datum: 28.04.2007 um 18:20
    MatchID: 117203595
    Stadion: 1. FC Nager 05 Arena

    Durchschnittliches Mittelfeld und durchschnittlich (max.) Sturmseite gegen erbärmliches Mittelfeld, passabler Abwehrseite, restlicher Überlegenheit außer dem Sturmzentrum. Außerdem kontert und PIC't die Auswärtsmannschaft :hail:
     
  28. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    *JoKeRs-PoKeRtown* - Optimales Fußballwetter hatte 12000 Zuschauer ins Stadion gelockt. JoKeRs* wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Tobiasson - Ziemba, Visjager, Torrijos - Doe, Tschannerl, Rönnander, Dober, Coso - Wettig, Hammeren.

    Bankov wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Meyer - Rodríguez, Schwarting, Liorentas - Lanouguere, Middenmeer, Dillen, van der Haar, Ciani - Schmadel, Woelfl.

    JoKeRs* vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. Bankov versuchte gar nicht erst, die Flügel einzusetzen, sondern spielte vornehmlich durch die Mitte. Nach einem Handspiel auf der Strafraumlinie entschied der Schiedsrichter in der 23. Minute auf Elfmeter für JoKeRs*. Jesús Torrijos ließ nichts anbrennen und brachte seine Elf mit 1 - 0 in Führung.

    Keine Chance, ein Tor :top: :fress:
     
  29. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (29 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    26. Spielminute: In Spielminute 26 erzielte Piotr Machniewski den Führungstreffer für Nager zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft.

    Ich hasste Kontern, ich hasse Kontern und ich werde in Zukunft kontern immer noch hassen :motz:
     
  30. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0

    1. FC Nager 05 - Safari Stylerz (29 Minute(n) gespielt) 2 - 1

    In der 32. Minute schien Birkir Hrafnkelsson außen eigentlich gut gedeckt, aber irgendwie schaffte er es, den Ball von der Eckfahne aus in den Rücken der Abwehr zu spielen. Dort zog Rui Fermil ab. Tor zum 1 - 1! In Spielminute 33 erzielte Arnold Iffländer den Führungstreffer für Nager zum 2 - 1. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft.

    Das gibt's ja wohl echt nicht...2 Chancen bisher für den, 2 Mal über seine einzige annähernd gleichstarke Sturmseite :finger:

    Naja, das 1-1 war zumindest kein Konter, was mich bei meinen möglichen 25% Ballbesitz etwas überrascht...:weißnich:
     
  31. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    1.FC Krummekicker (4) - Filder-Rocker (2)

    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 28.04.2007 um 19:00
    MatchID: 117487626
    Stadion: Swing Arena

    Das Spiel hat noch nicht stattgefunden.


    Bin gespannt wie das heute ausgeht.
    Laut HO hab ich 70% Siegchance... :suspekt: