Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Fritz Bart schlug sich in der 63. Minute durch die Verteidigung und hätte fast für Flak81Neunkirchen getroffen, doch der linke Verteidiger kratzte den Ball gerade noch von der Linie.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Harxheim baute die Führung in der 46. Minute auf 3 - 1 aus, als Oscar Rotebühl einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss. In der 50. Minute sah Otmar Peifer von Harxheim Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.
     
  4. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Weltklasse IM tot :prost:
     
  5. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    In der 50. Minute sah Otmar Peifer von Harxheim Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Trotz einer Achillessehnenverletzung in der 62. Minute weigerte sich Stolzenfels-Spieler Hans Georg Lich, das Feld zu verlassen. Leif Kohrgruber drehte jubelnd ab, nachdem er in der 68. Minute über den linken Flügel ein Tor für die Gäste erzielt hatte. Damit verkürzte Stolzenfels den Rückstand auf 3 - 2.
     
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Här auf zu Jammern, ich habe diese Saison auch schon 7 oder 8 Verletzungen gehabt.
    Das trotz 6 Physios und 8 Ärzte sind mittlerweile Standard. :motz:
     
  7. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Ich jammer doch nicht, nur hindert mich diese ( +3 beim 27-jährigen) Verletzung an meiner Mission :(
     
  8. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Feiner Versuch von Sergio Castaldo auf rechts, doch seine Direktabnahme in der 72. Minute verfehlte ihr Ziel um einen knappen Meter. Es blieb beim 3 - 2 für Harxheim. In der 76. Minute glichen die Gäste zum 3 - 3 aus, als Birger Hirschheydt ein wunderschönes Zuspiel vom linken Flügel ins Tor verlängerte. Die Stolzenfels-Fans waren aus dem Häuschen!
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"><table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td style="width: 18px;">[​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Sporting

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 0 – 4

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 26.07.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 178917623 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Dressurviereck </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 11254 </td> </tr> </tbody></table>

    Dressurviereck - 11254 Fans ließen sich auf den Tribünen von der Sonne braten. Der Sporting-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Melogno - Vehviläinen, Henttu, Giménez - Lechniak, Linder, Aksentijevi&#263;, Lesourd, Hallemeesch - Ruiz Díaz, Rothhardt.

    Flak81Neunkirchen entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Pauchet - Requena, Gelinski, Ladrón - Ichim, Tjäder, Raps, Pérez, Cuccuru - Fridman, Sorbian.

    Flak81Neunkirchen konzentrierte seine Angriffsbemühungen verstärkt auf die Flügel. Sporting hatte in der 2. Minute eine gute Gelegenheit in Führung zu gehen. Aníbal Ruiz Díaz legte auf der linken Seite ein blendendes Solo hin, sein anschließender Schuss war brandgefährlich - für einen Kranich, der in 15 Metern Höhe über dem Gästetor kreiste. Weit drüber, weiter Remis. In der 11.Minute visierte Stanis&#322;aw Lechniak bei einem Freistoß das Torwarteck an, doch Jean-Thomas Pauchet meisterte diese Situation und verhinderte ein Tor für die Heimelf. Abseits? Lothar Gelinski wollte es nicht wahrhaben, dass er in der 17. Minute zurückgepfiffen wurde, und drosch wutentbrannt den Ball auf die Tribüne. Klarer Fall: Der Flak81Neunkirchen-Akteur sah dafür die Gelbe Karte. Ein zügig vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte dazu, dass die Gäste in der 18. Minute mit 0 - 1 in Führung gingen. Gustav Raps war mit einem satten Schuss der Torschütze - die Anhänger von Flak81Neunkirchen feierten ihn mit Sprechchören. Rafel Ladrón hatte vor einigen Minuten einen Schlag auf das Knie erhalten, aber tapfer versucht, durchzuhalten. Jetzt musste er einsehen: Es ging nicht mehr. Flak81Neunkirchen wechselte in der 23. Minute Fritz Bart für ihn ein. Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Tamir Fridman, in der 24. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 2 für Flak81Neunkirchen. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Flak81Neunkirchen, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Ein genialer Pass von Tudor Ichim in die Spitze ermöglichte Flak81Neunkirchen in der 38. Minute, das Tor zum 0 - 3 zu erzielen. Torschütze war Cecylian Sorbian. Nach 39 Spielminuten war es Pietro Cuccuru, der eine große Torgelegenheit für Flak81Neunkirchen hatte. Einen Pass von rechts nahm er volley, aber Fabián Melogno stand genau richtig und klärte zur Ecke. Halbzeitstand 0 - 3. Flak81Neunkirchen erreichte laut HT-Datenbank 62 Prozent Ballbesitz.

    Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 55. Minute auf 0 - 4 erhöhten. Torschütze Tudor Ichim ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten. Welch eine Gelegenheit für Flak81Neunkirchen! Tudor Ichim überraschte Freund und Feind mit einem völlig unerwarteten Volleyschuss in der 56. Minute. Der Ball klatschte an den Pfosten, direkt vor die Füße von Pietro Cuccuru, dem das Ganze aber zu schnell gegangen war. Der Torwart fischte ihm den Ball vom Fuß. 60 Minuten waren gespielt, als Tamir Fridman beinahe einen Treffer für Flak81Neunkirchen erzielt hätte. Er zog kurz vor der Strafraumgrenze ab, aber sein Schuss zischte ganz knapp über die Latte. Sergio Giménez war keine Verstärkung für die eigene Verteidigung. Seine schnellen Vorstöße forderten bei der Hitze ihren Tribut. Fritz Bart schlug sich in der 63. Minute durch die Verteidigung und hätte fast für Flak81Neunkirchen getroffen, doch der linke Verteidiger kratzte den Ball gerade noch von der Linie. Flak81Neunkirchen brachte den Ballbesitz auf 63 Prozent.

    Bei Sporting war die Leistung von Fabián Melogno bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Was Horst Linder geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Bei Flak81Neunkirchen bekam Loreto Pérez nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dagegen war Fritz Bart heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 0 - 4. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 229px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Gustav Raps </td> <td style="width: 25px;"> (18) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 2 </td> <td> Tamir Fridman </td> <td style="width: 25px;"> (24) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 3 </td> <td> Cecylian Sorbian </td> <td style="width: 25px;"> (38) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 4 </td> <td> Tudor Ichim </td> <td style="width: 25px;"> (55) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Lothar Gelinski </td> <td style="width: 25px;"> (17) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Rafel Ladrón </td> <td style="width: 25px;"> (23) </td> </tr> </tbody></table> <table style="width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td colspan="3">
    </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px; vertical-align: middle;" rowspan="2"> [​IMG] </td> <td> [​IMG] Rafel Ladrón </td> <td rowspan="2" style="width: 25px;"> (23) </td> </tr> <tr> <td> [​IMG] Fritz Bart </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 38% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 62% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 37% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 63% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    51%
    R 5++


    5+ L


    49%

    67%
    M 6+


    3++ M


    33%

    45%
    L 4-


    5-- R


    55%


    Angriff
    Abwehr


    48%
    R 3++


    4-- L


    52%

    57%
    M 4-


    3+ M


    43%

    48%
    L 3+


    3++ R


    52%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Sporting Ponyhof</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> passabel (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">130</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>57 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>36 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>37 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">130</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">6.75</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">13.79</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">140</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> hervorragend </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> durchschnittlich (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">141</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>36 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>57 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>48 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">141</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">9.58</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">16.35</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">169</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    Supporter-Statistiken


    </td></tr></tbody></table>
     
  10. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das kenne ich.
    Lass uns nach Schweden fahren.
    Ich hätte da auch ne tolle Mission. :D
     
  11. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Harxheim hatte die größeren Spielanteile und kam auf 64 Prozent Ballbesitz.

    Otmar Peifer war heute bei Harxheim der herausragende Spieler. Es war allerdings nicht der Tag des Jürgen Szymanek. Bei Stolzenfels bekam Joachim Hoefer-Jani nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dagegen war Hansheinz Lewenbauer heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 3 - 3.
     
  12. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Harxheim

    3 – 3

    Stolzenfels


    Datum : 26.07.2008 18:50
    MatchID: 179157807 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Stadion am Weinberg
    Zuschauerzahl: 11729


    Stadion am Weinberg - 11729 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Die Aufstellung von Harxheim ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Szymanek - Stoyhe, Woelbitsch, König - Castaldo, Schiller, Krijger, Peifer, Landa - Dangels, Rotebühl.

    Die Aufstellung von Stolzenfels ließ auf eine 4-4-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Türky&#305;lmaz - Hambeck, Wessles, Ingwersen, Lewenbauer - Hoefer-Jani, Weberstetter, Kohrgruber, Kopetzky - Vrubelevsky, Hirschheydt.

    Was hatte sich Herbert König bei diesem Querpass nur gedacht? Er gab Joachim Hoefer-Jani in der 5. Minute damit eine optimale Vorlage, doch dieser zögerte zu lange, so dass der Ball in höchster Not durch einen Abwehrspieler abgegrätscht werden konnte. Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich Hansheinz Lewenbauer Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 15 Minuten: 0 - 1 - die Führung für Stolzenfels. Ausgleich! Eindrucksvoll, wie Olivier Woelbitsch den Ball zentral vor dem Tor zunächst mit der Brust annahm, um ihn dann nach einer blitzschnellen Drehung ins Tor zu wuchten. Tor für Harxheim, das war das 1 - 1 in der 24. Spielminute. Harxheim-Spieler Herbert König sah in der 32. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. 33 Minuten waren gespielt, als Cristoph Dangels eine Flanke von rechts zum 2 - 1 ins Tor spitzelte. Es wird wohl eine Weile dauern, ehe die Fans von Stolzenfels Stephan Vrubelevsky wieder auf dem Platz sehen werden. Vor Schmerzen schreiend wurde er mit dem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Hans Georg Lich kam in der 34. Minute für ihn ins Spiel. Die Teams gingen mit einem 2 - 1 in die Kabinen. Harxheim erreichte laut HT-Datenbank 67 Prozent Ballbesitz.

    Harxheim baute die Führung in der 46. Minute auf 3 - 1 aus, als Oscar Rotebühl einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss. In der 50. Minute sah Otmar Peifer von Harxheim Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Trotz einer Achillessehnenverletzung in der 62. Minute weigerte sich Stolzenfels-Spieler Hans Georg Lich, das Feld zu verlassen. Leif Kohrgruber drehte jubelnd ab, nachdem er in der 68. Minute über den linken Flügel ein Tor für die Gäste erzielt hatte. Damit verkürzte Stolzenfels den Rückstand auf 3 - 2. Feiner Versuch von Sergio Castaldo auf rechts, doch seine Direktabnahme in der 72. Minute verfehlte ihr Ziel um einen knappen Meter. Es blieb beim 3 - 2 für Harxheim. In der 76. Minute glichen die Gäste zum 3 - 3 aus, als Birger Hirschheydt ein wunderschönes Zuspiel vom linken Flügel ins Tor verlängerte. Die Stolzenfels-Fans waren aus dem Häuschen! Harxheim hatte die größeren Spielanteile und kam auf 64 Prozent Ballbesitz.

    Otmar Peifer war heute bei Harxheim der herausragende Spieler. Es war allerdings nicht der Tag des Jürgen Szymanek. Bei Stolzenfels bekam Joachim Hoefer-Jani nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dagegen war Hansheinz Lewenbauer heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 3 - 3.
    Zusammenfassung
    0 - 1 Hansheinz Lewenbauer (15)
    1 - 1 Olivier Woelbitsch (24)
    2 - 1 Cristoph Dangels (33)
    3 - 1 Oscar Rotebühl (46)
    3 - 2 Leif Kohrgruber (68)
    3 - 3 Birger Hirschheydt (76)
    [1 Gelbe Karte] Herbert König (32)
    [1 Gelbe Karte] Otmar Peifer (50)
    Stephan Vrubelevsky (34)
    Hans Georg Lich (62)
    < > + < Stephan Vrubelevsky (34)
    > Hans Georg Lich
    Ballbesitz
    67%
    33%
    64%
    36%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    44%

    R 3--

    3+ L
    56%
    67%

    M 5--

    3-- M
    33%
    40%

    L 3--

    4-- R
    60%
    Angriff
    Abwehr
    50%

    R 3-

    3- L
    50%
    46%

    M 3++

    4- M
    54%
    42%

    L 3--

    3++ R
    58%
    Bewertung
    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld schwach (hoch)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral durchschnittlich (min.)
    Abwehr links armselig (min.)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral armselig (max.)
    Angriff links armselig (min.)
    HatStats 111
    LoddarStats 6.14
    PStats 12.94
    GardierStats 131


    FC Stolzenfels
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts armselig (max.)
    Abwehr zentral schwach (tief)
    Abwehr links armselig (tief)
    Angriff rechts schwach (min.)
    Angriff zentral armselig (min.)
    Angriff links armselig (hoch)
    HatStats 93
    LoddarStats 3.64
    PStats 9.82
    GardierStats 98
    Zuschauer

    Stehplätze : 7729
    Sitzplätze : 3000
    überdachte Sitzplätze : 1000
    VIP-Logen : 0
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  13. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    :weißnich:
     
  14. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wono

    6 – 1

    Glandorf


    Datum : 26.07.2008 18:30
    MatchID: 178842248 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Stadion am Meer
    Zuschauerzahl: 29418


    Stadion am Meer - 29418 Zuschauer wollten sich das Spiel an diesem ganz besonders sonnigen Tag nicht entgehen lassen. Wono wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Jansson - Rottmanner, Zajda, Kiekebarg - Feuereis, Nasser, Kolitsch, Berthge, Arrivé - Godel, Roulier.

    Glandorf entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Lechleitner - Larsson, Englisch, Wolber - Barrevoets, Borz&#281;cki, Dybdahl, Speiser, Jovan&#269;evi&#263; - Quigley, Schoierer.

    Glandorf war bemüht, wann immer es ging, durch die Mitte anzugreifen. Kornelije Jovan&#269;evi&#263; sprühte angesichts des schönen Wetters nur so vor Spielfreude. Ein ums andere Mal packte er seine feinen Tricks aus, um die gegnerische Verteidigung zu narren. Nach einem Handspiel auf der Strafraumlinie entschied der Schiedsrichter in der 23. Minute auf Elfmeter für Wono. Niklas Jansson ließ nichts anbrennen und brachte seine Elf mit 1 - 0 in Führung. Theo Barrevoets rauschte wie eine Dampflok durchs Abwehrzentrum der Platzherren und hämmerte den Ball für Glandorf zum Ausgleich ins Tor. 1 - 1! Man notierte die 28. Spielminute. Tor für Wono! Ein akkurat getretener Eckstoß von Niklas Jansson setzte in der 29. Minute Kay Rottmanner perfekt in Szene. Sein Timing beim Kopfball war schulmäßig, als er den Ball zum 2 - 1 in die Maschen wuchtete. Nach 30 gespielten Minuten eröffnete sich für Volker Berthge nach einem schönen Solo über die linke Seite eine gute Torgelegenheit, doch sein Schuss war ein kleines bisschen zu hoch. "Neiiiiiin", entfuhr es dem Wono-Anhang! Volker Berthge erhöhte für Wono mit einem schönen Schuss halbrechts aus 20 Metern zum 3 - 1. 36 Minuten waren gespielt. In der 39. Spielminute raste Wlaaeldin Nasser durch die Innenverteidigung und erhöhte die Führung von Wono auf 4 - 1. Halbzeitstand 4 - 1. Statistiker im Stadion ermittelten 61 Prozent Ballbesitz für Wono.

    Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 46. Minute zum 5 - 1. Torschütze für Wono war Igor Godel. Alexandre Arrivé war keine Verstärkung für die eigene Verteidigung. Seine schnellen Vorstöße forderten bei der Hitze ihren Tribut. Nach 76 Minuten kam es für die Gäste noch schlimmer, als Oskar Feuereis es ohne große Widerstände durch die Abwehrmitte vor das Tor schaffte und zum 6 - 1 traf. Wono legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. Timo Noah Kolitsch hatte in der 78. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Guenther Lechleitner vereitelte diese Tormöglichkeit für Wono. In der 83. Minute humpelte Niklas Jansson von Wono nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 58 Prozent.

    Bei Wono war die Leistung von Igor Godel bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dagegen war Niklas Jansson heute eine echte Enttäuschung. Bei Glandorf war die Leistung von Maximilian Speiser bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Es war allerdings nicht der Tag des Guenther Lechleitner. Die Begegnung endete 6 - 1.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Niklas Jansson (23)
    1 - 1 Theo Barrevoets (28)
    2 - 1 Kay Rottmanner (29)
    3 - 1 Volker Berthge (36)
    4 - 1 Wlaaeldin Nasser (39)
    5 - 1 Igor Godel (46)
    6 - 1 Oskar Feuereis (76)
    Niklas Jansson (83)
    Ballbesitz
    61%
    39%
    58%
    42%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    NaN%

    R NaN--

    NaN-- L
    NaN%
    NaN%

    M NaN--

    NaN-- M
    NaN%
    NaN%

    L NaN--

    NaN-- R
    NaN%
    Angriff
    Abwehr
    NaN%

    R NaN--

    NaN-- L
    NaN%
    NaN%

    M NaN--

    NaN-- M
    NaN%
    NaN%

    L NaN--

    NaN-- R
    NaN%
    Bewertung
    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld sehr gut (min.)
    Abwehr rechts schwach (max.)
    Abwehr zentral gut (tief)
    Abwehr links passabel (max.)
    Angriff rechts armselig (max.)
    Angriff zentral passabel (tief)
    Angriff links gut (min.)


    Glandorf Kickers 02
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Angriff durch die Mitte
    Fähigkeit hervorragend

    Mittelfeld durchschnittlich (hoch)
    Abwehr rechts durchschnittlich (min.)
    Abwehr zentral durchschnittlich (max.)
    Abwehr links schwach (max.)
    Angriff rechts passabel (tief)
    Angriff zentral passabel (tief)
    Angriff links gut (min.)
    Zuschauer

    Stehplätze : 18000
    Sitzplätze : 7050
    überdachte Sitzplätze : 3618
    VIP-Logen : 750

    Supporter-Statistiken
    Direkter Vergleich

    :D
     
  15. Karlthegreat

    Karlthegreat Lëtzebuerger

    Beiträge:
    1.900
    Likes:
    0
    Geile Leistung von meinen Jungs heute.. meine Fans sind völlig ausgeflippt.. :prost:
     
  16. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td style="width: 18px;">[​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;">


    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Wolonien

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 02.08.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 178917626 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Harangus-Gedenk-Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 18775 </td> </tr> </tbody></table>

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 6 Minuten absolviert.

    Harangus-Gedenk-Arena - Optimales Fußballwetter hatte 18775 Zuschauer ins Stadion gelockt. Flak81Neunkirchen wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Pauchet - Ladrón, Bart, Airinei - Nicolas, Miinalainen, Tjäder, Pérez, Cuccuru - Fridman, Sorbian.

    Die Aufstellung von Wolonien ließ auf eine 5-3-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Claesson - Curval, Hacour, Calderini, Ensing, Behnisch - Metschke, Prokip&#269;ák, Yngvesson - Hölzig, Karleuša.

    Die Strategie von Flak81Neunkirchen sah vor, dass Angriffe vor allem auf den Flügeln vorgetragen werden.
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ein umstrittener Strafstoß in der 22. Minute brachte das Heimteam mit 1 - 0 in Führung. Der Torhüter der Gäste hatte nicht den Hauch einer Chance gegen den Schuss von Mircea Airinei. Kurt Hacour von Wolonien sah in der 23. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte.
     
  18. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ein zügig vorgetragener Angriff auf der rechten Seite hätte in der 27. Minute fast zu einem weiteren Tor für die Heimmannschaft durch Matti Tjäder geführt. Doch Martin Claesson konnte per Faustabwehr klären.
     
  19. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Flak81Neunkirchen ging in der 34. Minute mit 2 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Matti Tjäder verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie.
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    1 Spiel(e) ausgewählt


    <table cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td style="width: 20px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butExpand" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butExpand" src="http://www93.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=open.gif" style="border-width: 0px;" type="image"> </td> <td style="width: 516px;"> Flak81Neunkirchen - 2.FC Wolonien</td> <td style="width: 40px;"> 2 - 0</td> <td style="width: 16px;"> <input name="ctl00$CM$repM$ctl00$butRemove" id="ctl00_CM_repM_ctl00_butRemove" src="http://www93.hattrick.org/Common/Img.axd?res=Icons&img=remove.gif" style="border-width: 0px;" type="image"></td> </tr> </tbody></table>
    <table> <tbody><tr> <td> Das Spiel befindet sich momentan in der Halbzeitpause.

    Halbzeitstand 2 - 0. Statistiker im Stadion ermittelten 77 Prozent Ballbesitz für Flak81Neunkirchen.

    </td> <td id="ctl00_CM_repM_ctl00_cellHideShow" style="width: 3px;">
    </td></tr></tbody></table>
     
  21. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Matti Tjäder in der 50. Minute dem Flak81Neunkirchen-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Kurt Hacour ging nach dieser Aktion angeschlagen zu Boden. Doch zum Glück für Wolonien spielte er - dick bandagiert - tapfer weiter.
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Flak81Neunkirchen hätte in der 55. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Cecylian Sorbian gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein.
     
  23. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Die anschließende Ecke brachte nichts ein. In der 59. Minute verkürzte Wolonien auf 2 - 1. Falko Hölzig traf nach einem traumhaften Querpass von der linken Seite.
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    :prost: :lachweg:
     
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"> <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 3 – 1

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Wolonien

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 02.08.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 178917626 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Harangus-Gedenk-Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 18775 </td> </tr> </tbody></table>

    Harangus-Gedenk-Arena - Optimales Fußballwetter hatte 18775 Zuschauer ins Stadion gelockt. Flak81Neunkirchen wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Pauchet - Ladrón, Bart, Airinei - Nicolas, Miinalainen, Tjäder, Pérez, Cuccuru - Fridman, Sorbian.

    Die Aufstellung von Wolonien ließ auf eine 5-3-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Claesson - Curval, Hacour, Calderini, Ensing, Behnisch - Metschke, Prokip&#269;ák, Yngvesson - Hölzig, Karleu&#353;a.

    Die Strategie von Flak81Neunkirchen sah vor, dass Angriffe vor allem auf den Flügeln vorgetragen werden. Ein umstrittener Strafstoß in der 22. Minute brachte das Heimteam mit 1 - 0 in Führung. Der Torhüter der Gäste hatte nicht den Hauch einer Chance gegen den Schuss von Mircea Airinei. Kurt Hacour von Wolonien sah in der 23. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Ein zügig vorgetragener Angriff auf der rechten Seite hätte in der 27. Minute fast zu einem weiteren Tor für die Heimmannschaft durch Matti Tjäder geführt. Doch Martin Claesson konnte per Faustabwehr klären. Flak81Neunkirchen ging in der 34. Minute mit 2 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Matti Tjäder verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie. Halbzeitstand 2 - 0. Statistiker im Stadion ermittelten 77 Prozent Ballbesitz für Flak81Neunkirchen.

    Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Matti Tjäder in der 50. Minute dem Flak81Neunkirchen-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Kurt Hacour ging nach dieser Aktion angeschlagen zu Boden. Doch zum Glück für Wolonien spielte er - dick bandagiert - tapfer weiter. Flak81Neunkirchen hätte in der 55. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Cecylian Sorbian gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. In der 59. Minute verkürzte Wolonien auf 2 - 1. Falko Hölzig traf nach einem traumhaften Querpass von der linken Seite. In der 65. Minute verschoss Mircea Airinei einen Handelfmeter - sehr zum Missfallen der heimischen Fans. Flak81Neunkirchen baute die Führung in der 66. Minute aus, als Cecylian Sorbian auf der rechten Seite durchbrach und die gesamte Verteidigung hinter sich ließ. In aller Ruhe konnte er sich die Ecke aussuchen und traf zum 3 - 1. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 78 Prozent.

    Loreto Pérez war heute bei Flak81Neunkirchen der herausragende Spieler. Dagegen war Fritz Bart heute eine echte Enttäuschung. Magnus Yngvesson war heute bei Wolonien der herausragende Spieler. Es war allerdings nicht der Tag des Martin Claesson. Die Begegnung endete 3 - 1. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 229px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 0 </td> <td> Mircea Airinei </td> <td style="width: 25px;"> (22) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 0 </td> <td> Matti Tjäder </td> <td style="width: 25px;"> (34) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 1 </td> <td> Falko Hölzig </td> <td style="width: 25px;"> (59) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 3 - 1 </td> <td> Cecylian Sorbian </td> <td style="width: 25px;"> (66) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Kurt Hacour </td> <td style="width: 25px;"> (23) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Matti Tjäder </td> <td style="width: 25px;"> (50) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Kurt Hacour </td> <td style="width: 25px;"> (51) </td> </tr> </tbody></table> <table style="width: 100%;" cellpadding="2"> </table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 77% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 23% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 78% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 22% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    52%
    R 4--


    3++ L


    48%

    50%
    M 3+


    3+ M


    50%

    45%
    L 3+


    4-- R


    55%


    Angriff
    Abwehr


    42%
    R 6--


    8-- L


    58%

    24%
    M 3++


    9+ M


    76%

    44%
    L 6++


    8- R


    56%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> großartig </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> passabel (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> passabel (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">152</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>35 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>60 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>57 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">152</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">11.03</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">17.61</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">188</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> 2.FC Wolonien</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> erbärmlich (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> sehr gut (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> hervorragend (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> sehr gut (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">148</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>94 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>18 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>36 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">148</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">4.5</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">13.54</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">138</td></tr><tr></tr></tbody></table>
    Zuschauer


    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Stehplätze : </td> <td> 11413</td> </tr> <tr> <td> Sitzplätze : </td> <td> 4470</td> </tr> <tr> <td> überdachte Sitzplätze : </td> <td> 2416</td> </tr> <tr> <td> VIP-Logen : </td> <td> 476</td> </tr> </tbody></table>

    </td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  26. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    eitsbronn

    3 – 4

    Wono


    Datum : 02.08.2008 18:30
    MatchID: 178842249 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Zockarena Veitsbronn in meinem Kinderzimmer
    Zuschauerzahl: 28962


    Es hatte den ganzen Tag wie aus Kübeln gegossen - was aber 28962 hartgesottene Fans nicht davon abhielt, sich auf den Weg in Richtung Zockarena Veitsbronn in meinem Kinderzimmer zu machen. Die Aufstellung von Veitsbronn ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Buchheit - Rasmussen, Cuhaven, Karlsson - Rykkje, Gehlen, Karlsson, Tyas, Mannerheim - Lebecq, bin Ismail.

    Der Wono-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Es liefen auf: Jansson - Rottmanner, Zajda, Kiekebarg - Arrivé, Nasser, Kolitsch, Berthge, Feuereis - Godel, Roulier.

    Diesen Ball hätte die Innenverteidigung der Gäste einfach nur auf die Tribüne dreschen müssen. Stattdessen landete er bei James Gehlen, der mit einem satten Flachschuss das Führungstor zum 1 - 0 erzielte. 4 Minuten waren gespielt. Ein raffiniert angeschnittener Eckstoß von Niklas Jansson und ein blitzsauberer Kopfball durch Fridolin Roulier führten zum 1 - 1 für Wono in der 21. Minute. In Minute 22 konnte Zdzisiek Zajda einen schönen Angriff über die linke Seite verwerten. Wono ging damit mit 1 - 2 in Führung. Wlaaeldin Nasser schlug sich in der 27. Minute durch die Verteidigung und hätte fast für Wono getroffen, doch der linke Verteidiger kratzte den Ball gerade noch von der Linie. Die heftigen Regenfälle schienen wie geschaffen für den durchsetzungsstarken Zdzisiek Zajda. Minute 31: Nach einer exzellenten Hereingabe von links war Mohd Farid bin Ismail von Veitsbronn mit dem Kopf zur Stelle und wuchtete den Ball zum 2 - 2 ins Netz. Wono griff in der 33. Minute durch die Mitte an und wäre nach einer herrlichen Kombination fast in Führung gegangen. Bodo Buchheit verhinderte das mit einer prächtigen Parade gegen Fridolin Roulier. Zur Halbzeit stand es 2 - 2. Veitsbronn erreichte laut HT-Datenbank 53 Prozent Ballbesitz.

    Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Zdzisiek Zajda über das Feld. In der 66. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Veitsbronn ohne Folge - Mohd Farid bin Ismail rutschte an der Hereingabe vorbei. In der 70. Minute versuchte Veitsbronn einmal mehr, durch die Mitte zum Erfolg zu kommen. Immanuel Mannerheim blieb aber in der Gästeabwehr hängen. Einige schöne Spielzüge auf der linken Seite brachten Veitsbronn in der 75. Minute mit 3 - 2 in Front. Torschütze war James Gehlen. Trotz einer Achillessehnenverletzung in der 83. Minute weigerte sich Wono-Spieler Volker Berthge, das Feld zu verlassen. Es wurde sehr still im Stadion, als Igor Godel in der 84. Minute nach einem Pass von links das Tor zum 3 - 3 schoss. Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich Fridolin Roulier Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 89 Minuten: 3 - 4 - die Führung für Wono. Veitsbronn erreichte laut HT-Datenbank 52 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Veitsbronn war ohne jeden Zweifel James Gehlen. Die Leistung von Mohd Farid bin Ismail fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Igor Godel war heute bei Wono der herausragende Spieler. Es war allerdings nicht der Tag des Kay Rottmanner. Die Begegnung endete 3 - 4.
    Zusammenfassung
    1 - 0 James Gehlen (4)
    1 - 1 Fridolin Roulier (21)
    1 - 2 Zdzisiek Zajda (22)
    2 - 2 Mohd Farid bin Ismail (31)
    3 - 2 James Gehlen (75)
    3 - 3 Igor Godel (84)
    3 - 4 Fridolin Roulier (89)
    Volker Berthge (83)
    Ballbesitz
    53%
    47%
    52%
    48%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    NaN%

    R NaN--

    NaN-- L
    NaN%
    NaN%

    M NaN--

    NaN-- M
    NaN%
    NaN%

    L NaN--

    NaN-- R
    NaN%
    Angriff
    Abwehr
    NaN%

    R NaN--

    NaN-- L
    NaN%
    NaN%

    M NaN--

    NaN-- M
    NaN%
    NaN%

    L NaN--

    NaN-- R
    NaN%
    Bewertung
    FC Bayern Veitsbronn
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld gut (hoch)
    Abwehr rechts schwach (min.)
    Abwehr zentral schwach (hoch)
    Abwehr links schwach (min.)
    Angriff rechts gut (hoch)
    Angriff zentral durchschnittlich (max.)
    Angriff links großartig (tief)


    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld passabel (hoch)
    Abwehr rechts schwach (min.)
    Abwehr zentral gut (hoch)
    Abwehr links sehr gut (max.)
    Angriff rechts durchschnittlich (min.)
    Angriff zentral durchschnittlich (hoch)
    Angriff links durchschnittlich (max.)


    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
     
  27. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Lucker -.-
     
  28. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    unschlagbare 1 – 5 Harxheim

    Datum : 02.08.2008 18:50
    MatchID: 179157810
    Stadion : Der Himmel auf Erden
    Zuschauerzahl: 3882


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 3882 Zuschauer in Richtung Der Himmel auf Erden. Die Aufstellung von unschlagbare ließ auf eine 4-3-3-Formation schließen. Es liefen auf: Carmo - Breubeck, Auerberg, Saphir, Ruff - Nachtrab, Weiwadel, Trumm - Haimberger, Wangener, Bernard.

    Harxheim wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Szymanek - Woelbitsch, Stoyhe, Vierth - Kopp, Schiller, Krijger, Peifer, Castaldo - Rotebühl, Hollinger.

    Nur das beherzte Eingreifen des Kapitäns der Heimelf konnte die Spielertraube wieder auflösen, die nach dem Elfmeterpfiff auf den Schiedsrichter einredete. Der Unparteiische hatte in der 11. Minute ein Handspiel gesehen. Olivier Woelbitsch brachte die Gäste per Strafstoß mit 0 - 1 in Führung. Die Gäste setzten noch einen drauf und erhöhten die Führung auf 0 - 2! Olivier Woelbitsch war es, der in der 28. Minute per Foulelfmeter für Harxheim traf. Harxheim legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. Bertrand Hollinger spielte gegen Claus Josua Saphir seine Schnelligkeit aus und erzielte für Harxheim das 0 - 3. 38 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Um ein Haar hätte Oscar Rotebühl in der 39. Minute nach einem Angriff durch die Mitte ein weiteres Tor für Harxheim erzielt. Sein traumhafter Flugkopfball wurde durch eine grandiose Parade von Adelício Carmo abgewehrt. Erich Schiller verhielt sich wie ein unerfahrener Jugendspieler, als er in der 40. Minute den Ball direkt zu einem gegnerischen Spieler passte. Sein Glück war, dass Xaver Weiwadel die plötzliche Chance für unschlagbare nicht nutzen konnte. Raimar Ruff schien doch noch sehr grün hinter den Ohren zu sein, als er sich in der 41. Minute den Ball abnehmen ließ, so dass Michael Kopp ein Tor erzielen konnte. Neuer Spielstand 0 - 4. Ohne das entschlossene Eingreifen der linken Außenverteidigung hätte Harxheim in der 42. Minute die Führung wohl noch deutlicher gestaltet. So aber wurde die Chance, die Oscar Rotebühl hatte, vereitelt. Wilhelm-Leo Haimberger von unschlagbare sah in der 43. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Die Teams gingen mit einem 0 - 4 in die Kabinen. Harxheim brachte den Ballbesitz auf 67 Prozent.

    60. Minute, Harxheim hätte beinahe ein weiteres Tor erzielt, als Otmar Peifer am rechten Strafraumeck einfach abzog. Aber der Winkel war zu spitz, und so traf er nur das Außennetz. 62 Minuten gespielt: Seine Mannschaftskameraden schauten ungläubig bis entsetzt, als Cornelis Krijger - scheinbar mit den Gedanken woanders - den Ball völlig unbedrängt direkt vor die Füße von Wilhelm-Leo Haimberger passte. Der sagte artig danke und erzielte mit einem herzhaften Schuss das 1 - 4. Fast hätte Harxheim in der 66. Minute über den linken Flügel einen weiteren Treffer erzielt, doch Cornelis Krijger brachte den Ball nicht am Torhüter vorbei - Erleichterung bei den heimischen Fans. Der Effet eines raffinierten Eckstoßes überforderte den Torwart, der den angeschnittenen Ball durch die Hände rutschen ließ. So kam Blasius Vierth an die Kugel und legte sie zurück auf Bertrand Hollinger, der mühelos für Harxheim einschieben konnte - zum 1 - 5 in der 83. Minute. Harxheim brachte den Ballbesitz auf 64 Prozent.

    Bei unschlagbare war die Leistung von Andreas Nachtrab bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dagegen war Boris Breubeck heute eine echte Enttäuschung. Otmar Peifer war heute bei Harxheim der herausragende Spieler. Dafür schlich Jürgen Szymanek mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 1 - 5. Zusammenfassung
    0 - 1 Olivier Woelbitsch (11)
    0 - 2 Olivier Woelbitsch (28)
    0 - 3 Bertrand Hollinger (38)
    0 - 4 Michael Kopp (41)
    1 - 4 Wilhelm-Leo Haimberger (62)
    1 - 5 Bertrand Hollinger (83)
    Wilhelm-Leo Haimberger (43)

    Ballbesitz
    33%
    67%
    36%
    64%

    Bewertung
    Das unschlagbare team
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts armselig (hoch)
    Abwehr zentral schwach (min.)
    Abwehr links armselig (hoch)
    Angriff rechts schwach (tief)
    Angriff zentral schwach (min.)
    Angriff links schwach (tief)


    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts erbärmlich (max.)
    Abwehr zentral schwach (max.)
    Abwehr links armselig (min.)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral armselig (max.)
    Angriff links armselig (min.)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  29. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Verdient :gruebel:
     
  30. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Harxheim 6 – 0 unschlagbare


    Datum : 09.08.2008 18:50
    MatchID: 179157814
    Stadion : Stadion am Weinberg
    Zuschauerzahl: 10434


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 10434 Zuschauer in Richtung Stadion am Weinberg. Harxheim entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Szymanek - Stoyhe, Woelbitsch, Vierth - Kopp, Krijger, Goerz, Peifer, Castaldo - Rotebühl, Hollinger.

    Der unschlagbare-Trainer hatte sich für eine 4-3-3-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Carmo - Breubeck, Auerberg, Saphir, Ruff - Nachtrab, Weiwadel, Trumm - Wangener, Haimberger, Bernard.

    1 Minuten waren gespielt, als Blasius Vierth eine Flanke von rechts zum 1 - 0 ins Tor spitzelte. Harxheim-Spieler Otmar Peifer sah in der 3. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Andreas Nachtrab von unschlagbare hatte es bei diesem Foul so böse erwischt, dass er vom Platz getragen werden musste. René Schwenter kam für ihn ins Spiel. Xaver Weiwadel wurde der neue Spielführer bei unschlagbare. Cay Auerberg fehlte es einfach an Erfahrung, als er einen aufprallenden Ball unterlief, so dass Oscar Rotebühl auf und davon ziehen konnte. Der hatte keine Mühe, in der 15. Minute das 2 - 0 zu erzielen. Foulelfmeter in der 27. Minute! Olivier Woelbitsch ließ sich von den Mätzchen des Gästetorwarts nicht beeindrucken und verwandelte überlegt zum 3 - 0. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Harxheim, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Wenn man schon Gelb hat, darf man doch nicht so in einen Zweikampf gehen! Da half kein Bitten und kein Betteln: Gelb-Rote Karte für Otmar Peifer nach einer ungestümen Attacke in der 28. Minute. Harxheim musste mit einem Mann weniger auskommen. Ein Foul mit Folgen: René Schwenter wurde dabei so schwer verletzt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. unschlagbare wechselte Nikola Popovi&#263; für ihn ein. Zur Halbzeit stand es 3 - 0. Harxheim erreichte laut HT-Datenbank 66 Prozent Ballbesitz.

    Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 51. Minute zum 4 - 0. Torschütze für Harxheim war Olivier Woelbitsch. Harxheim ging in der 63. Minute mit 5 - 0 in Führung, nachdem ein Verteidiger der Gäste den Ball auf der rechten Abwehrseite an Bertrand Hollinger verloren hatte. Dieser spielte dann noch gekonnt den Torwart aus und schob das Leder lässig über die Linie. Boah, welch ein Pass von Sergio Castaldo! Ansatzlos, aus dem Fußgelenk, genau in den Lauf von Michael Kopp. Der war von so viel Genialität dermaßen überrascht, dass er den Ball in aussichtsreicher Position gleich wieder verstolperte. 64 Minuten waren gespielt, Spielstand immer noch 5 - 0. Nach einigen durchdachten Spielzügen auf der linken Seite hätte unschlagbare ein Tor redlich verdient gehabt, doch Fabien Bernard scheiterte in der 69. Minute aus kürzester Distanz. Sergio Castaldo schlug den Ball aus vollem Lauf in Richtung Strafraum. Die gegnerische Verteidigung rechnete damit, dass die Flanke wie die vielen Male davor wieder auf dem Stadiondach landen würde. In der 75. Minute traf Sergio Castaldo das Leder jedoch perfekt und Bertrand Hollinger musste es nur noch zum 6 - 0 einschieben. Harxheim hatte die größeren Spielanteile und kam auf 62 Prozent Ballbesitz.

    Niklaus Goerz war heute bei Harxheim der herausragende Spieler. Die Leistung von Jürgen Szymanek fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Nach diesem Spiel forderten die Fans von unschlagbare eine "Fabien Bernard-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Die Leistung von Boris Breubeck fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 6 - 0.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Blasius Vierth (1)
    2 - 0 Oscar Rotebühl (15)
    3 - 0 Olivier Woelbitsch (27)
    4 - 0 Olivier Woelbitsch (51)
    5 - 0 Bertrand Hollinger (63)
    6 - 0 Bertrand Hollinger (75)
    [1 Gelbe Karte] Otmar Peifer (3)
    [im nächsten Spiel gesperrt] Otmar Peifer (28)
    Andreas Nachtrab (4)
    René Schwenter (29)
    < > + < Andreas Nachtrab (4)
    > René Schwenter
    < > + < René Schwenter (29)
    > Nikola Popovi&#263;
    Ballbesitz
    66%
    34%
    62%
    38%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    38%

    R 3--

    4- L
    62%
    54%

    M 4+

    4-- M
    46%
    42%

    L 3--

    3++ R
    58%
    Angriff
    Abwehr
    53%

    R 3+

    3- L
    47%
    50%

    M 4--

    4-- M
    50%
    47%

    L 3-

    3+ R
    53%
    Bewertung
    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts armselig (min.)
    Abwehr zentral schwach (hoch)
    Abwehr links armselig (min.)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral schwach (min.)
    Angriff links armselig (tief)
    HatStats 103
    LoddarStats 5.16
    PStats 11.71
    GardierStats 118


    Das unschlagbare team
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (tief)
    Abwehr rechts armselig (hoch)
    Abwehr zentral schwach (min.)
    Abwehr links armselig (tief)
    Angriff rechts armselig (max.)
    Angriff zentral schwach (min.)
    Angriff links schwach (tief)
    HatStats 91
    LoddarStats 2.96
    PStats 9.45
    GardierStats 95
    Zuschauer

    Stehplätze : 6528
    Sitzplätze : 2906
    überdachte Sitzplätze : 1000
    VIP-Logen : 0
     
  31. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wono

    7 – 0

    Veitsbronn


    Datum : 09.08.2008 18:30
    MatchID: 178842254 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Stadion am Meer
    Zuschauerzahl: 30000


    Stadion am Meer - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 30000 Zuschauer ihre Plätze einnahmen. Wono entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Jansson - Rottmanner, Zajda, Kiekebarg - Arrivé, Nasser, Kolitsch, Berthge, Feuereis - Godel, Roulier.

    Der Veitsbronn-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Buchheit - Rasmussen, Cuhaven, Karlsson - Rykkje, Gehlen, Karlsson, Tyas, Mannerheim - Lebecq, bin Ismail.

    Veitsbronn vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. Tor für Wono! Ein akkurat getretener Eckstoß von Niklas Jansson setzte in der 16. Minute Wlaaeldin Nasser perfekt in Szene. Sein Timing beim Kopfball war schulmäßig, als er den Ball zum 1 - 0 in die Maschen wuchtete. Veitsbronn hatte in der 27. Minute im Angriffszentrum eine gute Möglichkeit, durch James Gehlen auszugleichen. Er fand sich plötzlich völlig frei vor dem Torhüter wieder, aber sein Schuss krachte an die Latte. Nach einem schönen Angriff über rechts baute Fridolin Roulier die Führung von Wono aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 2 - 0 ins Tor verlängerte. 29 Minuten waren gespielt. Wono-Spieler Fridolin Roulier sah in der 31. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Elfmeter! Nach 32 Minuten bekam Veitsbronn die Chance wieder ranzukommen. Zur Verzweiflung seiner Teamkameraden schoss Karl Rasmussen aber den Ball über das Tor. Wono erhöhte den Vorsprung nach 33 Minuten um ein weiteres Tor, als Kay Rottmanner einen Angriff über den linken Flügel mit dem 3 - 0 abschloss. Mit einem 3 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 58 Prozent.

    Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 72. Minute zum 4 - 0. Torschütze für Wono war Zdzisiek Zajda. In der 78. Spielminute raste Yoda Kiekebarg durch die Innenverteidigung und erhöhte die Führung von Wono auf 5 - 0. Wono zog sich weit in die eigene Hälfte zurück, um den Vorsprung zu halten. Nach 79 Minuten kam es für die Gäste noch schlimmer, als Yoda Kiekebarg es ohne große Widerstände durch die Abwehrmitte vor das Tor schaffte und zum 6 - 0 traf. Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Volker Berthge, der ein weiteres Tor für Wono erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 84. Minute auf 7 - 0. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Patrick Tyas in der 86. Minute dem Veitsbronn-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Zdzisiek Zajda setzte sich in der 87. Minute auf beeindruckende Weise in der Mitte durch und hätte ein Tor für Wono erzielen können, doch sein Schuss ging nur an den Pfosten. Wono brachte den Ballbesitz auf 59 Prozent.

    Bei Wono bekam Igor Godel nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Kay Rottmanner mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Veitsbronn eine "James Gehlen-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Mohd Farid bin Ismail. Die Begegnung endete 7 - 0.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Wlaaeldin Nasser (16)
    2 - 0 Fridolin Roulier (29)
    3 - 0 Kay Rottmanner (33)
    4 - 0 Zdzisiek Zajda (72)
    5 - 0 Yoda Kiekebarg (78)
    6 - 0 Yoda Kiekebarg (79)
    7 - 0 Volker Berthge (84)
    [1 Gelbe Karte] Fridolin Roulier (31)
    [1 Gelbe Karte] Patrick Tyas (86)
    Ballbesitz
    58%
    42%
    59%
    41%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    NaN%

    R NaN--

    NaN-- L
    NaN%
    NaN%

    M NaN--

    NaN-- M
    NaN%
    NaN%

    L NaN--

    NaN-- R
    NaN%
    Angriff
    Abwehr
    NaN%

    R NaN--

    NaN-- L
    NaN%
    NaN%

    M NaN--

    NaN-- M
    NaN%
    NaN%

    L NaN--

    NaN-- R
    NaN%
    Bewertung
    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld gut (tief)
    Abwehr rechts schwach (tief)
    Abwehr zentral sehr gut (min.)
    Abwehr links hervorragend (min.)
    Angriff rechts schwach (max.)
    Angriff zentral durchschnittlich (hoch)
    Angriff links durchschnittlich (max.)


    FC Bayern Veitsbronn
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Angriff über die Flügel
    Fähigkeit Weltklasse

    Mittelfeld durchschnittlich (hoch)
    Abwehr rechts schwach (min.)
    Abwehr zentral schwach (min.)
    Abwehr links armselig (max.)
    Angriff rechts gut (max.)
    Angriff zentral durchschnittlich (max.)
    Angriff links hervorragend (max.)
    Zuschauer

    Stehplätze : 18000
    Sitzplätze : 7050
    überdachte Sitzplätze : 4200
    VIP-Logen : 750

    Supporter-Statistiken
    Direkter Vergleich

    OMG so ne Fumpe, hät ick doch picen können.