Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wono musste in der 74. Minute Ota Žitňan für Wlaaeldin Nasser einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte.

    ebenfalls brilli IM auf der Transe :rolleyes:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Fridolin Roulier verwertete diese mustergültige Vorlage mit einem perfekten Kopfball zum 5 - 0.

    Torschützenkönig, auch wenner direkt danach noch eine vergeben hat, egal :prost:
     
  4. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    In der 82. Minute gab es einen direkten Freistoß kurz vor dem Strafraum der Gäste. Die Ausführung wurde Niklas Jansson überlassen, doch dessen Schuss drehte Michaël Apcher gerade noch um den Pfosten."Zieh dich aus, du kommst rein", bekam Harald Ranta-aho in der 83. Minute vom Kiekebusch-Trainer zu hören. Marek Gromko war so übel mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte.Die Laune des ohnehin gereizten Gäste-Trainers wurde noch mieser, als Alexandre Arrivé in der 84. Minute das 6 - 0 für Wono schoss. Da war die rechte Abwehrseite nicht im Bilde gewesen.
     
  5. alexcl

    alexcl New Member

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Iserlohn Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 8173 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel.Sportidole wählte eine 3-5-2-Formation.Es liefen auf: Antonijević - Battut, Krapfl, Betten - Christinat, Piombo, Mostert, Lecis, Mitscha - Alzey, Buecher.

    Surfers wählte eine 4-3-3-Formation.Es liefen auf: Bartık - Barbarossa, Hendriks, Sensenau, Grangl - Knabb, Waschitzki, Polsterer - Haddad, Krogh, Ellenrieder.

    Sportidole versuchte von Beginn an, über die Flügel zu spielen.Der Trainer von Surfers hatte seinen Spielern eingeimpft, vor allem durch die Mitte anzugreifen.In der 3. Minute sah Jamal Betten von Sportidole Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.Ole Mitscha war in der 4. Minute der Abnehmer eines öffnenden Passes von der rechten Seite. Über den herausstürzenden Gästekeeper hinweg lupfte er den Ball, der aber vom Außenpfosten ins Aus prallte. Die Chance auf die Führung war vertan.Nach 42 Minuten ging Surfers mit 0 - 1 in Führung. Constantin Grangl vollendete einen Angriff von links mit einem knallharten Schuss, der vom Innenpfosten ins Tor sprang.Pause, Spielstand 0 - 1.Statistiker im Stadion ermittelten 67 Prozent Ballbesitz für Sportidole.

    Sportidole machte mächtig Druck auf die Innenverteidigung der Gäste. Der Schuss von Bernie Krapfl wurde in der 64. Minute aber abgeblockt

    ahh was n ranz spiel ^^
     
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Wono

    6 – 0

    Kiekebusch


    Datum : 31.05.2008 18:30
    MatchID: 163125091 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Stadion am Meer
    Zuschauerzahl: 23000


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 23000 Zuschauer in Richtung Stadion am Meer. Wono entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Jansson - Feuereis, Rottmanner, Kiekebarg - Arrivé, Zelnik, Nasser, Krieglstein, Krolik - Godel, Roulier.

    Der Kiekebusch-Trainer hatte sich für eine 4-4-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Apcher - Montvilas, Lanzinger, Ducharme, Otzenberger - Riera, Stuettler, Bosvelt, Jaeger - Kohlmeyer, Gromko.

    Wono konzentrierte seine Angriffsbemühungen verstärkt auf die Flügel. Kiekebusch entschied sich für eine Kontertaktik. Einige schöne Spielzüge auf der linken Seite brachten Wono in der 14. Minute mit 1 - 0 in Front. Torschütze war Volker Krieglstein. Ein schnell vorgetragener Angriff von Wono über die linke Seite des Feldes wurde in der 21. Minute mit einem weiteren Tor zum 2 - 0 gekrönt. Peter Krolik hatte aus spitzem Winkel abgezogen. Horst-Uwe Kohlmeyer von Kiekebusch sah in der 23. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite segelte der Schuss von Wlaaeldin Nasser an Freund und Feind vorbei vors Tor, wo er dem bemitleidenswerten Schlussmann der Gäste durch die Beine ins Netz rutschte. Wono führte so nach 33 Minuten mit 3 - 0. In der 39. Minute drang Volker Krieglstein über links in den Strafraum der Gäste ein und traf per Aufsetzer in die kurze Ecke. Wono erhöhte die Führung damit auf 4 - 0. Mit dieser Führung im Rücken entschloss sich Wono, auf Nummer sicher zu gehen und defensiver zu spielen. Die Teams gingen mit einem 4 - 0 in die Kabinen. Statistiker im Stadion ermittelten 73 Prozent Ballbesitz für Wono.

    Kiekebusch kam nach einem Konter durch die Mitte zu einer Torgelegenheit, die Alexander Bosvelt aber nicht nutzen konnte: Weit drüber! Der Spieler wollte scheinbar die ganze Höhe des Platzes nutzen. 52 Minuten waren absolviert. Wono musste in der 74. Minute Ota Žitňan für Wlaaeldin Nasser einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte. In der 76. Minute brachte Alexandre Arrivé eine exzellente Flanke in die Mitte. Fridolin Roulier verwertete diese mustergültige Vorlage mit einem perfekten Kopfball zum 5 - 0. Nach 78 gespielten Minuten eröffnete sich für Fridolin Roulier nach einem schönen Solo über die linke Seite eine gute Torgelegenheit, doch sein Schuss war ein kleines bisschen zu hoch. "Neiiiiiin", entfuhr es dem Wono-Anhang! In der 82. Minute gab es einen direkten Freistoß kurz vor dem Strafraum der Gäste. Die Ausführung wurde Niklas Jansson überlassen, doch dessen Schuss drehte Michaël Apcher gerade noch um den Pfosten. "Zieh dich aus, du kommst rein", bekam Harald Ranta-aho in der 83. Minute vom Kiekebusch-Trainer zu hören. Marek Gromko war so übel mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Die Laune des ohnehin gereizten Gäste-Trainers wurde noch mieser, als Alexandre Arrivé in der 84. Minute das 6 - 0 für Wono schoss. Da war die rechte Abwehrseite nicht im Bilde gewesen. Wono war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 70 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Wono eine "János Zelnik-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Die Leistung von Ota Žitňan fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Horst-Uwe Kohlmeyer war heute bei Kiekebusch der herausragende Spieler. Es war allerdings nicht der Tag des Michaël Apcher. Die Begegnung endete 6 - 0.
    Zusammenfassung
    1 - 0 Volker Krieglstein (14)
    2 - 0 Peter Krolik (21)
    3 - 0 Wlaaeldin Nasser (33)
    4 - 0 Volker Krieglstein (39)
    5 - 0 Fridolin Roulier (76)
    6 - 0 Alexandre Arrivé (84)
    [1 Gelbe Karte] Horst-Uwe Kohlmeyer (23)
    Wlaaeldin Nasser (74)
    Marek Gromko (83)
    Ballbesitz
    73%
    27%
    70%
    30%
    Bewertung
    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Spiel des Jahres
    Spezialtaktik Angriff über die Flügel
    Fähigkeit sehr gut

    Mittelfeld sehr gut (tief)
    Abwehr rechts durchschnittlich (max.)
    Abwehr zentral durchschnittlich (min.)
    Abwehr links durchschnittlich (max.)
    Angriff rechts gut (min.)
    Angriff zentral schwach (max.)
    Angriff links passabel (tief)


    Wacker Kiekebusch
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik auf Konter spielen
    Fähigkeit hervorragend

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts schwach (max.)
    Abwehr zentral sehr gut (max.)
    Abwehr links passabel (max.)
    Angriff rechts armselig (max.)
    Angriff zentral durchschnittlich (hoch)
    Angriff links schwach (min.)
    Zuschauer

    Stehplätze : 14375
    Sitzplätze : 5750
    überdachte Sitzplätze : 2300
    VIP-Logen : 575

    Supporter-Statistiken
    Direkter Vergleich

    :rolleyes:
     
  7. alexcl

    alexcl New Member

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Sportidole machte mächtig Druck auf die Innenverteidigung der Gäste. Der Schuss von Bernie Krapfl wurde in der 64. Minute aber abgeblockt.In der 70. Minute gab es bei den Fans der Gastgeber kein Halten mehr: Wunderbar, wie Bernie Krapfl auf rechts ein Zuspiel verarbeitete, eiligen Schrittes Richtung Tor stiefelte und dem Schlussmann der Gäste keine Chance ließ. Rückstand wettgemacht, nun stand es 1 - 1.In der 73. Minute sah Constantin Grangl von Surfers Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte.Einige schöne Spielzüge auf der linken Seite brachten Sportidole in der 76. Minute mit 2 - 1 in Front. Torschütze war Gert Mostert.79 Minuten waren gespielt, als Burkhard Ellenrieder ein Loch im gegnerischen Abwehrzentrum fand. Drin das Ding - neuer Spielstand 2 - 2!Sportidole brachte den Ballbesitz auf 66 Prozent.

    naja noch halbwegs versöhnlich, pic, 2 neue und andre taktik .... nächste saison werd ich hoffentlich nich 4.er ^^
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"> <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> calcio

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 4 – 4

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 31.05.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 163200463 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> stadio finalborgo </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 17625 </td> </tr> </tbody></table>

    stadio finalborgo - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 17625 Zuschauer ihre Plätze einnahmen. calcio wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Bulgak - Laubegast, Bissig, Mazarakis - Estelli, Pnyango, Biduedo, Villafuentes, Wicher - Muschketat, Tvedsborg.

    Die Aufstellung von Flak81Neunkirchen ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Burgener - Zambata, Gelinski, Ladrón - Cuccuru, Pérez, Raps, Tjäder, Ichim - Fridman, Sorbian.

    Es war offensichtlich, dass die Spieler von Flak81Neunkirchen heute vor allem über die Flügel angriffen. Flak81Neunkirchen ging in der 4. Minute mit 0 - 1 in Führung. Nach einem Angriff über links landete der Schlenzer von Loreto Pérez unerreichbar für den gegnerischen Torhüter im Netz. Nach einem Foul konnte Mehmet Estelli in der 10. Minute den anschließenden Freistoß direkt zum 1 - 1 Ausgleichstreffer verwandeln. Ein zügig vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte dazu, dass die Gäste in der 29. Minute mit 1 - 2 in Führung gingen. Gustav Raps war mit einem satten Schuss der Torschütze - die Anhänger von Flak81Neunkirchen feierten ihn mit Sprechchören. Weil Lothar Gelinski von Flak81Neunkirchen in der 30. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Einen von Darko Zambata getretenen Eckstoß drückte Loreto Pérez für Flak81Neunkirchen per Flugkopfball über die Linie. Das war das 1 - 3 in der 31. Minute. Danach nahm Flak81Neunkirchen das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Flak81Neunkirchen nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Tamir Fridman zum 1 - 4 in der 34. Minute aus. Weil Matti Tjäder von Flak81Neunkirchen in der 35. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Nach 37 Minuten Spielzeit setzte sich Tellis Mazarakis auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte einen Treffer für calcio. Damit stand es nur noch 2 - 4. Zur Halbzeit stand es 2 - 4. Flak81Neunkirchen erreichte laut HT-Datenbank 51 Prozent Ballbesitz.

    In der 55. Minute humpelte Andrey Bulgak von calcio nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. 61. Minute: Kjeld Muschketat dribbelte sich durch das Abwehrzentrum der Gäste und wollte den Ball elegant durch die Beine des Torwarts schieben. Der hatte den Braten aber gerochen und schlug geistesgegenwärtig die Hacken zusammen. Kein Tor für calcio! Ein Trost für die Gastgeber war das schöne Tor von Ulrik Tvedsborg nach einer brillanten Kombination durch die Mitte. Somit stand es nach 69 Minuten nur noch 3 - 4. In der 75. Minute humpelte Pietro Cuccuru von Flak81Neunkirchen nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 79. Minute zunächst so aus, als sei Dimitri Burgener das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Flak81Neunkirchen gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen. Das Publikum war vollends aus dem Häuschen, als Ulrik Tvedsborg in der 81. Minute plötzlich völlig frei am linken Strafraumeck stand und ihm ein abgefälschter Schuss aus der zweiten Reihe direkt vor die Füße fiel. Ein Blick, ein Schuss - 4 - 4. Alles wieder offen. calcio erreichte laut HT-Datenbank 51 Prozent Ballbesitz.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von calcio eine "Santos Biduedo-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dafür schlich Andrey Bulgak mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Flak81Neunkirchen war die Leistung von Loreto Pérez bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Darko Zambata mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 4 - 4. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Loreto Pérez </td> <td style="width: 25px;"> (4) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 1 </td> <td> Mehmet Estelli </td> <td style="width: 25px;"> (10) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 2 </td> <td> Gustav Raps </td> <td style="width: 25px;"> (29) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 3 </td> <td> Loreto Pérez </td> <td style="width: 25px;"> (31) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 4 </td> <td> Tamir Fridman </td> <td style="width: 25px;"> (34) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 4 </td> <td> Tellis Mazarakis </td> <td style="width: 25px;"> (37) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 3 - 4 </td> <td> Ulrik Tvedsborg </td> <td style="width: 25px;"> (69) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 4 - 4 </td> <td> Ulrik Tvedsborg </td> <td style="width: 25px;"> (81) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Lothar Gelinski </td> <td style="width: 25px;"> (30) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Matti Tjäder </td> <td style="width: 25px;"> (35) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Andrey Bulgak </td> <td style="width: 25px;"> (55) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Pietro Cuccuru </td> <td style="width: 25px;"> (75) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Dimitri Burgener </td> <td style="width: 25px;"> (79) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 49% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 51% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 51% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 49% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    38%
    R 3++


    5+ L


    62%

    62%
    M 5+


    3++ M


    38%

    50%
    L 5--


    5-- R


    50%


    Angriff
    Abwehr


    46%
    R 4-


    4++ L


    54%

    45%
    M 3+


    4-- M


    55%

    73%
    L 5++


    2++ R


    27%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> calcio finale ligure</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> durchschnittlich (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">153</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>48 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>60 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>45 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">153</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">10.28</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">17.46</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">174</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Spiel des Jahres </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> großartig </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> schwach (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> durchschnittlich (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">145</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>37 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>60 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>48 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">145</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">10.09</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">16.92</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">177</td></tr></tbody></table>
    </td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tbody><tr><td style="width: 355px; vertical-align: top;"> <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> calcio

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 4 – 4

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 31.05.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 163200463 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> stadio finalborgo </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 17625 </td> </tr> </tbody></table>

    stadio finalborgo - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 17625 Zuschauer ihre Plätze einnahmen. calcio wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Bulgak - Laubegast, Bissig, Mazarakis - Estelli, Pnyango, Biduedo, Villafuentes, Wicher - Muschketat, Tvedsborg.

    Die Aufstellung von Flak81Neunkirchen ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Burgener - Zambata, Gelinski, Ladrón - Cuccuru, Pérez, Raps, Tjäder, Ichim - Fridman, Sorbian.

    Es war offensichtlich, dass die Spieler von Flak81Neunkirchen heute vor allem über die Flügel angriffen. Flak81Neunkirchen ging in der 4. Minute mit 0 - 1 in Führung. Nach einem Angriff über links landete der Schlenzer von Loreto Pérez unerreichbar für den gegnerischen Torhüter im Netz. Nach einem Foul konnte Mehmet Estelli in der 10. Minute den anschließenden Freistoß direkt zum 1 - 1 Ausgleichstreffer verwandeln. Ein zügig vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte dazu, dass die Gäste in der 29. Minute mit 1 - 2 in Führung gingen. Gustav Raps war mit einem satten Schuss der Torschütze - die Anhänger von Flak81Neunkirchen feierten ihn mit Sprechchören. Weil Lothar Gelinski von Flak81Neunkirchen in der 30. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Einen von Darko Zambata getretenen Eckstoß drückte Loreto Pérez für Flak81Neunkirchen per Flugkopfball über die Linie. Das war das 1 - 3 in der 31. Minute. Danach nahm Flak81Neunkirchen das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Flak81Neunkirchen nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Tamir Fridman zum 1 - 4 in der 34. Minute aus. Weil Matti Tjäder von Flak81Neunkirchen in der 35. Minute nach einem Freistoßpfiff den Ball nicht herausrücken wollte, hielt ihm der Schiedsrichter die Gelbe Karte unter die Nase. Nach 37 Minuten Spielzeit setzte sich Tellis Mazarakis auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte einen Treffer für calcio. Damit stand es nur noch 2 - 4. Zur Halbzeit stand es 2 - 4. Flak81Neunkirchen erreichte laut HT-Datenbank 51 Prozent Ballbesitz.

    In der 55. Minute humpelte Andrey Bulgak von calcio nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. 61. Minute: Kjeld Muschketat dribbelte sich durch das Abwehrzentrum der Gäste und wollte den Ball elegant durch die Beine des Torwarts schieben. Der hatte den Braten aber gerochen und schlug geistesgegenwärtig die Hacken zusammen. Kein Tor für calcio! Ein Trost für die Gastgeber war das schöne Tor von Ulrik Tvedsborg nach einer brillanten Kombination durch die Mitte. Somit stand es nach 69 Minuten nur noch 3 - 4. In der 75. Minute humpelte Pietro Cuccuru von Flak81Neunkirchen nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 79. Minute zunächst so aus, als sei Dimitri Burgener das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Flak81Neunkirchen gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen. Das Publikum war vollends aus dem Häuschen, als Ulrik Tvedsborg in der 81. Minute plötzlich völlig frei am linken Strafraumeck stand und ihm ein abgefälschter Schuss aus der zweiten Reihe direkt vor die Füße fiel. Ein Blick, ein Schuss - 4 - 4. Alles wieder offen. calcio erreichte laut HT-Datenbank 51 Prozent Ballbesitz.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von calcio eine "Santos Biduedo-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dafür schlich Andrey Bulgak mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Flak81Neunkirchen war die Leistung von Loreto Pérez bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Darko Zambata mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 4 - 4. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Loreto Pérez </td> <td style="width: 25px;"> (4) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 1 </td> <td> Mehmet Estelli </td> <td style="width: 25px;"> (10) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 2 </td> <td> Gustav Raps </td> <td style="width: 25px;"> (29) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 3 </td> <td> Loreto Pérez </td> <td style="width: 25px;"> (31) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 4 </td> <td> Tamir Fridman </td> <td style="width: 25px;"> (34) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 4 </td> <td> Tellis Mazarakis </td> <td style="width: 25px;"> (37) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 3 - 4 </td> <td> Ulrik Tvedsborg </td> <td style="width: 25px;"> (69) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 4 - 4 </td> <td> Ulrik Tvedsborg </td> <td style="width: 25px;"> (81) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Lothar Gelinski </td> <td style="width: 25px;"> (30) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Matti Tjäder </td> <td style="width: 25px;"> (35) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Andrey Bulgak </td> <td style="width: 25px;"> (55) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Pietro Cuccuru </td> <td style="width: 25px;"> (75) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Dimitri Burgener </td> <td style="width: 25px;"> (79) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 49% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 51% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 51% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 49% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    38%
    R 3++


    5+ L


    62%

    62%
    M 5+


    3++ M


    38%

    50%
    L 5--


    5-- R


    50%


    Angriff
    Abwehr


    46%
    R 4-


    4++ L


    54%

    45%
    M 3+


    4-- M


    55%

    73%
    L 5++


    2++ R


    27%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> calcio finale ligure</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> durchschnittlich (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> schwach (tief) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">153</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>48 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>60 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>45 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">153</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">10.28</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">17.46</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">174</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Spiel des Jahres </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> großartig </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> erbärmlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> schwach (min.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> schwach (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> durchschnittlich (min.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> durchschnittlich (hoch) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">145</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>37 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>60 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>48 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">145</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">10.09</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">16.92</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">177</td></tr></tbody></table>
    </td></tr></tbody></table>
     
  10. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Stolzenfels

    0 – 0

    Harxheim


    Datum : 31.05.2008 18:50
    MatchID: 163440651 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : Stolzenfels Arena
    Zuschauerzahl: 9739


    Stolzenfels Arena - Optimales Fußballwetter hatte 9739 Zuschauer ins Stadion gelockt. Stolzenfels entschied sich für eine 4-4-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Türky&#305;lmaz - Hambeck, Wessles, Ingwersen, Lewenbauer - Hoefer-Jani, Röpenack, Kohrgruber, Kopetzky - Vrubelevsky, Hirschheydt.

    Die Aufstellung von Harxheim ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Szymanek - Woelbitsch, König, Stoyhe - Castaldo, Krijger, Peifer, Schmalzl, Landa - Ba&#322;azy, Rotebühl.

    "Zieh dich aus, du kommst rein", bekam Leon Vachtel in der 25. Minute vom Stolzenfels-Trainer zu hören. Joachim Hoefer-Jani war so übel mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Alexander Ingwersen von Stolzenfels sah in der 28. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. Die Gäste standen in der 31. Minute dicht vor dem Führungstreffer, als Albert Landa nach einem Angriff über rechts per Flachschuss nur den Pfosten traf. Die Teams gingen mit einem 0 - 0 in die Kabinen. Harxheim erreichte laut HT-Datenbank 58 Prozent Ballbesitz.

    57 Minuten waren gespielt, als Knut Schmalzl aus halblinker Position beinahe die Führung für Harxheim erzielt hätte. Aber auch die Leistung von Meriç Ça&#287;r&#305; Türky&#305;lmaz, der den Schuss entschärfte, war bemerkenswert. Nach 66 Minuten verletzte sich Otmar Peifer leicht am Fuß, konnte aber zur Erleichterung der Trainerbank von Harxheim weiterspielen. Eine schöne Passkombination aus der Abwehr von Stolzenfels führte in der 71. Minute zu einem schnellen Tempogegenzug über rechts und einer Großchance für Birger Hirschheydt. Doch der gegnerische Torwart verhinderte mit einer grandiosen Fußabwehr den Torjubel. Leon Vachtel von Stolzenfels sah in der 77. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Die heimischen Fans atmeten erleichtert auf, als Herbert König es in der 79. Minute nach einem Angriff über links an der nötigen Konsequenz im Abschluss vermissen ließ. Es stand weiterhin 0 - 0. Harxheim war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 55 Prozent.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Stolzenfels eine "Harri Kopetzky-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Es war allerdings nicht der Tag des Hansheinz Lewenbauer. Bei Harxheim bekam Knut Schmalzl nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dagegen war Jürgen Szymanek heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 0 - 0.
    Zusammenfassung
    [1 Gelbe Karte] Alexander Ingwersen (28)
    [1 Gelbe Karte] Leon Vachtel (77)
    Joachim Hoefer-Jani (25)
    Otmar Peifer (66)
    Ballbesitz
    42%
    58%
    45%
    55%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    61%

    R 3++

    2++ L
    39%
    57%

    M 4-

    3+ M
    43%
    53%

    L 3+

    3- R
    47%
    Angriff
    Abwehr
    50%

    R 3+

    3+ L
    50%
    36%

    M 3-

    5-- M
    64%
    55%

    L 3++

    3- R
    45%
    Bewertung
    FC Stolzenfels
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (min.)
    Abwehr rechts armselig (max.)
    Abwehr zentral schwach (tief)
    Abwehr links armselig (hoch)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral armselig (tief)
    Angriff links armselig (max.)
    HatStats 97
    LoddarStats 4.1
    PStats 10.38
    GardierStats 104


    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld armselig (max.)
    Abwehr rechts armselig (tief)
    Abwehr zentral durchschnittlich (min.)
    Abwehr links armselig (hoch)
    Angriff rechts armselig (tief)
    Angriff zentral armselig (hoch)
    Angriff links erbärmlich (max.)
    HatStats 103
    LoddarStats 5.1
    PStats 11.54
    GardierStats 117



    das wars dann mim aufstieg -.- punktgleich aber das schlechtere Torverhältnis. Ein Tor hätte doch gereicht :motz:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  11. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    @NK: In welcher Liga spielt deine Mannschaft? 17k Zuschauer, das erscheint mit schon relativ weit oben zu sein.
     
  12. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Mein Team ist 8.Ligist.

    Mein Stadion fasst nach dem 05.06. 19k Zuschauer und ich beabsichtige in Liga 7 aufzusteigen.

    2x mal stieg ich ohne Punktverlust auf was mir insgesamt 31 Siege am Stück brachte.

    Ich hoffe sehr stark das meine knapp 1000 Fans das neue Stadion gut annehmen werden.
     
  13. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Noch mal ein Schützenfest zum Abschied. :prost:
     
  14. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td style="width: 18px;">[​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Bayern

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;">


    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 21.06.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 178917602 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> FC Bayern Demmin Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 14476 </td> </tr> </tbody></table>

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 5 Minuten absolviert.

    FC Bayern Demmin Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 14476 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Die Aufstellung von Bayern ließ auf eine 2-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Palmares - Garamella, Nijenhuis - Moguer, Niedbalski, Puscas, Vihar, Kutzer - Rossi Nicolino, Alinari.

    Flak81Neunkirchen wählte eine 4-5-1-Formation. Es liefen auf: Burgener - Wickborn, Gelinski, Bart, Rivera - De Muelenaere, Danda, Miinalainen, Badea, Nicolas - Cascarejo.

    Es war offensichtlich, dass die Spieler von Flak81Neunkirchen heute vor allem über die Flügel angriffen. Spielminute 4: Bei Bayern herrschte ein ziemliches Durcheinander auf dem Feld - die Spieler hatten Probleme, ihre Positionen zu halten, und waren armselig organisiert.



    Na toll und ich habe die B-Elf aufgestellt.
     
  15. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 22 Minuten absolviert.

    Das schöne Wetter war einer der Gründe dafür, dass sich 15362 Zuschauer in Richtung *JoKeRs-PoKeRtown* in Bewegung gesetzt hatten. Der JoKeRs*-Trainer hatte sich für eine 3-4-3-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Nyholm - Doe, Ziemba, Torrijos - Bercianos, Effenberger, Albrighton, Myklebust - Radulovi&#263;, van der Vlies, Braghini.

    Die Aufstellung von FSV ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Barias - Kányádi, Rousing, Dalblad - Möwen, Eich, Rolinck, Ayberk, Glasmacher - Arenas, Rochas.

    Radojica Radulovi&#263; setzte sich nach 2 Minuten in der Mitte durch und stand völlig frei vor dem Tor. Die Führung für JoKeRs*? Nein! Leopold Barias parierte den Schuss grandios

    Das ding muss rein. :hammer2:
     
  16. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Juha Doe brachte die Platzherren in der 27. Minute nach einem Angriff über rechts in Führung. "JoKeRs* 1! Gäste 0!", vermeldete der Stadionsprecher mit Unterstützung der Heimfans.Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 30. Minute zunächst so aus, als sei Timme van der Vlies das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von JoKeRs* gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen.31. Minute: Mit einem tollen Antritt schüttelte Timme van der Vlies von JoKeRs* seinen Gegenspieler ab und passte den Ball zum freistehenden Radojica Radulovi&#263;, der mühelos zum 2 - 0 einschob.Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 32. Minute zum 3 - 0. Torschütze für JoKeRs* war Timme van der Vlies.

    Dreifachschlag Schalalala. :prost::zahnluec:
     
  17. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    So, neben dem fantastischen Verteidiger nun noch der übernatürliche IM verletzt, währenddessen mein hervorragender Stürmer noch halb tot ist :lachweg:

    Der Kader der Safari Stylerz (-Alexander Baumann) wird sich demnächst noch auf der TL finden :prost:
     
  18. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Jorge Arenas konnte nach einem Missverständnis in der Innenverteidigung den Rückstand von FSV verringern. Neuer Spielstand nach 33 Minuten: 3 - 1.


    Nicht nachlassen! :suspekt:
     
  19. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Hattrick, war schön mit Dir :top:


    P.S Falls jemand Spieler sucht oder Gebote auf solche braucht, meldet Euch :D
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ist das dein Ernst?
     
  21. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Dass ich aufhöre oder, dass ich Spieler verkaufe/Gebote aufgebe :lachweg:

    Beides ist mein Ernst ;)
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Ich meinte das mit dem Aufhören.
    Gibt doch immer mal eine Zeit in der, der Wurm drin ist.
     
  23. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Mauwiee X(



    Kamikaze Kamele - TuS Haste 01 1 - 0
    Das Spiel ist momentan im Gange. 8 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Kamikaze Kamele Arena - 23859 Zuschauer wollten sich das Spiel an diesem ganz besonders sonnigen Tag nicht entgehen lassen.Kamikaze wählte eine 5-4-1-Formation.Folgende Spieler begannen: Lorenc - Schnöller, Hartmeyer, Schuchter, Zawadzki, Tarradell - Julien, Norwegen, Rake, Philips - Valten.

    Haste wählte eine 3-5-2-Formation.Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Ruesch - Engele, Roef, Palomino - Schweinoch, Lukele, Romero, Direnzo, Plazaola - Lützel, Bäckbeck.

    Nach einem schönen Konter über links hatte Egoitz Plazaola in Minute 20 eine große Torchance, sein Schuss war jedoch eine leichte Beute für den Torwart. Kein Tor für Haste!Mit seinem Elfmeterpfiff in der 27. Minute löste der Referee bei den Gästen lautstarke Proteste aus. Diese gingen im tosenden Jubel der Kamikaze-Fans unter, als Bogdan Zawadzki die Platzherren mit 1 - 0 in Führung brachte.Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 32. Minute zunächst so aus, als sei Kazimir Valten das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Kamikaze gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen.Ein Anfängerfehler von Hanjo Rake führte in der 36. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Julián Andrés Direnzo am Tor vorbei – Glück für Hanjo Rake, Pech für Haste.Zur Halbzeit stand es 1 - 0.Haste hatte die größeren Spielanteile und kam auf 59 Prozent Ballbesitz.


    Zusammenfassung
    1 - 0 Bogdan Zawadzki (27)
    Kazimir Valten (32)
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Hochhemmer Chaosclub (7.) - Torpedo Sulzthal (8.)

    Gehälter: 377.590 gegen 930.170
    Team-TSI: 807.740 gegen 1.555.100
    Top 11-TSI: 745.870 gegen 1.431.050
    Durchschnittsform: 6,1 gegen 6,7

    Ergebnis: 2:2 :auslach:

    Muharharhar! :floet:
     
  25. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    OGame Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 3935 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel.Bronnbach wählte eine 4-4-2-Formation.Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Vollmar-Boguschewski - Kathan, Buhlinger, Trieb, Griess - Reber, Weisgerber, Schöbinger, Franzke - Zarges, Kobel.

    Harxheim wählte eine 3-5-2-Formation.In der Start-Elf: Szymanek - Stoyhe, Woelbitsch, Schindele - Castaldo, Landa, Krijger, Peifer, Kopp - Rotebühl, Tauletz.

    Sergio Castaldo versuchte es nach 2 Minuten einfach einmal mit einem Heber von der Mittellinie, doch der Ball ging um Haaresbreite am Gehäuse vorbei. Kein Tor für Harxheim.Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich Sergio Castaldo Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 5 Minuten: 0 - 1 - die Führung für Harxheim.Die Gäste trugen in der 25. Minute einen Angriff durch die Mitte vor. Albert Landa zog nach einem Rückpass von der Strafraumgrenze ab und ließ dem Heimtorwart keine Chance. Somit stand es 0 - 2 für Harxheim.Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 27. Minute dafür, dass Frederic Tauletz gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 3 ins Netz.Harxheim legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung.Harxheim nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Frederic Tauletz zum 0 - 4 in der 29. Minute aus."Ab durch die Mitte", schien sich Oscar Rotebühl gedacht zu haben, als er sich gegen die Innenverteidigung der Platzherren durchsetzte und seinen am Trikot ziehenden und zerrenden Gegenspielern zum Trotz zum 0 - 5 traf. Nach 40 Minuten roch es damit einen Hauch strenger nach einem Sieg für Harxheim.Bronnbach musste in der 41. Minute Paul Amon für Ernst Buhlinger einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte.Pause, Spielstand 0 - 5.Harxheim erreichte laut HT-Datenbank 76 Prozent Ballbesitz.

    Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Michael Kopp, in der 53. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 6 für Harxheim.
    Zusammenfassung
    0 - 1 Sergio Castaldo (5)
    0 - 2 Albert Landa (25)
    0 - 3 Frederic Tauletz (27)
    0 - 4 Frederic Tauletz (29)
    0 - 5 Oscar Rotebühl (40)
    0 - 6 Michael Kopp (53)
    Ernst Buhlinger (41)
    < > + < Ernst Buhlinger (41)
    > Paul Amon
     
  26. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Bayern

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 0 – 2

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 21.06.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 178917602 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> FC Bayern Demmin Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 14476 </td> </tr> </tbody></table>

    FC Bayern Demmin Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 14476 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Die Aufstellung von Bayern ließ auf eine 2-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Palmares - Garamella, Nijenhuis - Moguer, Niedbalski, Puscas, Vihar, Kutzer - Rossi Nicolino, Alinari.

    Flak81Neunkirchen wählte eine 4-5-1-Formation. Es liefen auf: Burgener - Wickborn, Gelinski, Bart, Rivera - De Muelenaere, Danda, Miinalainen, Badea, Nicolas - Cascarejo.

    Es war offensichtlich, dass die Spieler von Flak81Neunkirchen heute vor allem über die Flügel angriffen. Spielminute 4: Bei Bayern herrschte ein ziemliches Durcheinander auf dem Feld - die Spieler hatten Probleme, ihre Positionen zu halten, und waren armselig organisiert. Ein zügig vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte dazu, dass die Gäste in der 17. Minute mit 0 - 1 in Führung gingen. Faudel Rivera war mit einem satten Schuss der Torschütze - die Anhänger von Flak81Neunkirchen feierten ihn mit Sprechchören. Bei Bayern schien nach 24 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war erbärmlich organisiert. Ein noch höherer Rückstand blieb den Gastgebern in der 26. Minute erspart: Ihr Keeper war bei einem Getümmel zentral vor seinem Tor auf der Hut und meisterte den Schuss von Faudel Rivera mit einer sehenswerten Parade. Foulelfmeter für die Gastmannschaft in der 31. Minute. Jarno Miinalainen verwandelte ihn sicher zum 0 - 2. Mit einem 0 - 2 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Flak81Neunkirchen hatte die größeren Spielanteile und kam auf 65 Prozent Ballbesitz.

    Ein erneuter Blick auf die Taktiktafel in der Halbzeit sorgte dafür, dass die Spieler von Bayern nun durchschnittlich organisiert waren. Bei Bayern schien nach 47 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war durchschnittlich organisiert. Mit den Fingerspitzen kam Servílio Palmares noch an den Schuss, den Jarno Miinalainen aus halblinker Position abgegeben hatte. Damit verhinderte der Keeper in der 69. Minute einen noch höheren Rückstand der Heimmannschaft. Lothar Gelinski von Flak81Neunkirchen sah in der 69. Minute wegen Meckerns die Gelbe Karte. Um ein Haar hätte Mário Cascarejo in der 71. Minute nach einem Angriff durch die Mitte ein weiteres Tor für Flak81Neunkirchen erzielt. Sein traumhafter Flugkopfball wurde durch eine grandiose Parade von Servílio Palmares abgewehrt. Sebastian Niedbalski von Bayern sah nach 72 Minuten wegen eines Fouls die Gelbe Karte. Ein Foul mit Folgen: Mário Cascarejo wurde dabei so schwer verletzt, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Flak81Neunkirchen wechselte Soenke Keiling für ihn ein. Fortan übernahm Fritz Bart die Rolle des Spielführers von Flak81Neunkirchen. Flak81Neunkirchen brachte den Ballbesitz auf 58 Prozent.

    Dirk Garamella war heute bei Bayern der herausragende Spieler. Dagegen war Andrutã Puscas heute eine echte Enttäuschung. Jarno Miinalainen war heute bei Flak81Neunkirchen der herausragende Spieler. Dagegen war Soenke Keiling heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 0 - 2.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  27. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    FC Finn e.V - Dynamo Schlümpfe


    Datum : 21.06.2008 18:50
    MatchID: 179118865
    Stadion : Magic Merlyn Stadion
    Zuschauerzahl: 6143


    Das Spiel ist momentan im Gange. 38 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Das schöne Wetter war einer der Gründe dafür, dass sich 6143 Zuschauer in Richtung Magic Merlyn Stadion in Bewegung gesetzt hatten. Die Aufstellung von Finn ließ auf eine 3-4-3-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Askenskog - Adli, Malkasalo, Steven - Wehmeyer, Knüppeldick, Zab&#322;otna, Savvaidis - Mão Negra, Hazard, Justesen.

    Die Aufstellung von Dynamo ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. In der Start-Elf: Queirós - Dworczyk, Anuchkin, Wesselbaum - Loeser, Quiñones, Zerkall, Bedi, Kizel - Jelin, Temelkov.

    Finn vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. Dynamo versuchte von Beginn an, über die Flügel zu spielen. Bojan Jelin von Dynamo sah in der 22. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. In der 26. Minute knickte Isay Anuchkin unglücklich um. Sein Knöchel schwoll sofort dick an, an ein Weiterspielen war nicht zu denken. Dynamo musste Mathew Lyons für ihn einwechseln. Ein Anfängerfehler von Heikki Malkasalo führte in der 29. Minute zu einer Großchance. Dass man vor dem Strafraum nicht quer spielt, lernt man eigentlich in der D-Jugend! Nur um Zentimeter ging der Schuss von Spas Temelkov am Tor vorbei – Glück für Heikki Malkasalo, Pech für Dynamo. Azrael Loeser markierte mit dem 0 - 1 in der 34. Minute die Führung für Dynamo. Das war ein toller Angriff über rechts. Das Spiel befand sich in der 36. Minute, als ein weiteres Tor für Dynamo fiel. Azrael Loeser brach auf rechts durch und erzielte das 0 - 2. Danach nahm Dynamo das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Spas Temelkov, in der 38. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 3 für Dynamo. Die Teams gingen mit einem 0 - 3 in die Kabinen. Dynamo hatte die größeren Spielanteile und kam auf 65 Prozent Ballbesitz.

    54 Minuten waren gespielt, als Rafael Mão Negra von Finn auf der linken Außenbahn zu einem eindrucksvollen Sololauf ansetzte, den er mit einem platzierten Schuss zum 1 - 3 abschloss. Nach 57 Minuten konnte Spas Temelkov nach einer Kombination in der Mitte die Führung von Dynamo zum 1 - 4 ausbauen. Dynamo nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Bojan Jelin zum 1 - 5 in der 60. Minute aus. In der 62. Minute sah Jakub Dworczyk von Dynamo Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Nach 69 Minuten fiel Tvrtko Bedi von Dynamo nach einem Kopfballduell unglücklich auf den Arm. Er biss aber die Zähne zusammen und spielte weiter. Nach 71 Minuten konnte Azrael Loeser nach einer Kombination in der Mitte die Führung von Dynamo zum 1 - 6 ausbauen. Mit seinem dritten Tor markierte Azrael Loeser einen Hattrick. Bratwürste und Bierbecher segelten in Richtung Eckfahne, als die Gäste in der 73. Minute auf 1 - 7 erhöhten. Torschütze Bojan Jelin ließ sich nach seinem Alleingang auf dem linken Flügel von seinen Kameraden feiern - glücklich hechelnd, wie es auch die Hunde der Ordner angesichts der unverhofften Zwischenmahlzeit taten.
     
  28. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Bronnbach-Spieler Jaromir Reber hatte es bei seiner Attacke in der 61. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte.74 Minuten waren gespielt, als Kurt Kobel an der Mittellinie den Ball erhielt. Jeder andere hätte wohl einen Sicherheitspass gespielt. Nicht so Kurt Kobel! Er hatte bemerkt, dass der gegnerische Torwart weit vor seinem Tor stand. Die Zuschauer hielten den Atem an, als er aus 50 Metern einfach abzog. Dieser Treffer wird bei der Wahl zum Tor des Jahres bestimmt gute Chancen haben. Der neue Spielstand war 1 - 6.Bei einem viel versprechenden Schuss vom über rechts gekommenen Oscar Rotebühl deutete in der 77. Minute alles auf ein weiteres Tor für Harxheim hin. Die Verteidigung konnte aber auf der Torlinie klären.Ein Zuckerpass in die Sturmmitte war ein gefundenes Fressen für Michael Kopp. Mühelos vollstreckte er in der 79. Minute für Harxheim und baute die Führung der Gäste damit auf 1 - 7 aus.Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 80. Minute dafür, dass Albert Landa gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 1 - 8 ins Netz.Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 81. Minute dafür, dass Albert Landa gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 1 - 9 ins Netz.Mit seinem dritten Tor markierte Albert Landa einen Hattrick.
     
  29. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Datum : 21.06.2008 18:50
    MatchID: 179157784 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : OGame Arena
    Zuschauerzahl: 3935


    OGame Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 3935 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Bronnbach wählte eine 4-4-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Vollmar-Boguschewski - Kathan, Buhlinger, Trieb, Griess - Reber, Weisgerber, Schöbinger, Franzke - Zarges, Kobel.

    Harxheim wählte eine 3-5-2-Formation. In der Start-Elf: Szymanek - Stoyhe, Woelbitsch, Schindele - Castaldo, Landa, Krijger, Peifer, Kopp - Rotebühl, Tauletz.

    Sergio Castaldo versuchte es nach 2 Minuten einfach einmal mit einem Heber von der Mittellinie, doch der Ball ging um Haaresbreite am Gehäuse vorbei. Kein Tor für Harxheim. Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich Sergio Castaldo Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 5 Minuten: 0 - 1 - die Führung für Harxheim. Die Gäste trugen in der 25. Minute einen Angriff durch die Mitte vor. Albert Landa zog nach einem Rückpass von der Strafraumgrenze ab und ließ dem Heimtorwart keine Chance. Somit stand es 0 - 2 für Harxheim. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 27. Minute dafür, dass Frederic Tauletz gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 0 - 3 ins Netz. Harxheim legte nun das Hauptaugenmerk auf die Verteidigung der Führung. Harxheim nutzte einen Fehler auf der rechten Abwehrseite der Heimmannschaft und baute den Vorsprung durch Frederic Tauletz zum 0 - 4 in der 29. Minute aus. "Ab durch die Mitte", schien sich Oscar Rotebühl gedacht zu haben, als er sich gegen die Innenverteidigung der Platzherren durchsetzte und seinen am Trikot ziehenden und zerrenden Gegenspielern zum Trotz zum 0 - 5 traf. Nach 40 Minuten roch es damit einen Hauch strenger nach einem Sieg für Harxheim. Bronnbach musste in der 41. Minute Paul Amon für Ernst Buhlinger einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte. Pause, Spielstand 0 - 5. Harxheim erreichte laut HT-Datenbank 76 Prozent Ballbesitz.

    Eine Stolper-Einlage auf der linken Abwehrseite der Platzherren ermöglichte es Michael Kopp, in der 53. Minute alleine auf das gegnerische Tor zuzulaufen. Er verlud den Keeper lässig zum 0 - 6 für Harxheim. Bronnbach-Spieler Jaromir Reber hatte es bei seiner Attacke in der 61. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. 74 Minuten waren gespielt, als Kurt Kobel an der Mittellinie den Ball erhielt. Jeder andere hätte wohl einen Sicherheitspass gespielt. Nicht so Kurt Kobel! Er hatte bemerkt, dass der gegnerische Torwart weit vor seinem Tor stand. Die Zuschauer hielten den Atem an, als er aus 50 Metern einfach abzog. Dieser Treffer wird bei der Wahl zum Tor des Jahres bestimmt gute Chancen haben. Der neue Spielstand war 1 - 6. Bei einem viel versprechenden Schuss vom über rechts gekommenen Oscar Rotebühl deutete in der 77. Minute alles auf ein weiteres Tor für Harxheim hin. Die Verteidigung konnte aber auf der Torlinie klären. Ein Zuckerpass in die Sturmmitte war ein gefundenes Fressen für Michael Kopp. Mühelos vollstreckte er in der 79. Minute für Harxheim und baute die Führung der Gäste damit auf 1 - 7 aus. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 80. Minute dafür, dass Albert Landa gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 1 - 8 ins Netz. Ein fabelhafter Doppelpass auf der linken Seite sorgte in der 81. Minute dafür, dass Albert Landa gänzlich frei von Gegenspielern auf das Tor der Gastgeber zulaufen konnte. Souverän spielte er den Torwart aus und schob den Ball zum 1 - 9 ins Netz. Mit seinem dritten Tor markierte Albert Landa einen Hattrick. Harxheim hatte die größeren Spielanteile und kam auf 77 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Bronnbach war ohne jeden Zweifel Helmut Zarges. Dagegen war Agimo Kathan heute eine echte Enttäuschung. Der beste Spieler von Harxheim war ohne jeden Zweifel Cornelis Krijger. Dagegen war Jürgen Szymanek heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 1 - 9.
    Zusammenfassung
    0 - 1 Sergio Castaldo (5)
    0 - 2 Albert Landa (25)
    0 - 3 Frederic Tauletz (27)
    0 - 4 Frederic Tauletz (29)
    0 - 5 Oscar Rotebühl (40)
    0 - 6 Michael Kopp (53)
    1 - 6 Kurt Kobel (74)
    1 - 7 Michael Kopp (79)
    1 - 8 Albert Landa (80)
    1 - 9 Albert Landa (81)
    [1 Gelbe Karte] Jaromir Reber (61)
    Ernst Buhlinger (41)
    < > + < Ernst Buhlinger (41)
    > Paul Amon
    Ballbesitz
    24%
    76%
    23%
    77%
    mehr Graphiken
    Abwehr
    Angriff
    38%

    R 2+

    3+ L
    62%
    37%

    M 2++

    4-- M
    63%
    38%

    L 2+

    3+ R
    62%
    Angriff
    Abwehr
    44%

    R 2++

    3- L
    56%
    33%

    M 3--

    5-- M
    67%
    53%

    L 3+

    3- R
    47%
    Bewertung
    TSV Bronnbach
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld erbärmlich (min.)
    Abwehr rechts erbärmlich (hoch)
    Abwehr zentral erbärmlich (max.)
    Abwehr links erbärmlich (hoch)
    Angriff rechts erbärmlich (max.)
    Angriff zentral armselig (min.)
    Angriff links armselig (hoch)
    HatStats 65
    LoddarStats 1.78
    PStats 6.9
    GardierStats 69


    Turbine Harxheim
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Normal
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld schwach (min.)
    Abwehr rechts armselig (tief)
    Abwehr zentral durchschnittlich (min.)
    Abwehr links armselig (tief)
    Angriff rechts armselig (hoch)
    Angriff zentral schwach (min.)
    Angriff links armselig (hoch)
    HatStats 111
    LoddarStats 5.87
    PStats 12.57
    GardierStats 127


    War ja ein enges Ding :prost:
     
  30. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Dynamo hatte die größeren Spielanteile und kam auf 65 Prozent Ballbesitz.

    Bei Finn bekam Aris Savvaidis nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Ulf Knüppeldick mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Bei Dynamo war die Leistung von Tobias Zerkall bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dagegen war Mathew Lyons heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 1 - 7.


    Zusammenfassung

    0 - 1 Azrael Loeser (34)
    0 - 2 Azrael Loeser (36)
    0 - 3 Spas Temelkov (38)
    1 - 3 Rafael Mão Negra (54)
    1 - 4 Spas Temelkov (57)
    1 - 5 Bojan Jelin (60)
    1 - 6 Azrael Loeser (71)
    1 - 7 Bojan Jelin (73)

    [1 Gelbe Karte] Bojan Jelin (22)
    [1 Gelbe Karte] Jakub Dworczyk (62)

    Isay Anuchkin (26)
    Tvrtko Bedi (69)

    < > + < Isay Anuchkin (26)
    > Mathew Lyons

    Bewertung
    FC Finn e.V
    Spezialtaktik Angriff über die Flügel
    Fähigkeit sehr gut

    Mittelfeld erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts armselig (tief)
    Abwehr zentral schwach (tief)
    Abwehr links armselig (tief)
    Angriff rechts schwach (min.)
    Angriff zentral schwach (hoch)
    Angriff links schwach (hoch)


    Dynamo Schlümpfe
    Spezialtaktik Angriff über die Flügel
    Fähigkeit hervorragend

    Mittelfeld schwach (min.)
    Abwehr rechts armselig (max.)
    Abwehr zentral armselig (hoch)
    Abwehr links schwach (min.)
    Angriff rechts schwach (tief)
    Angriff zentral armselig (tief)
    Angriff links schwach (max.)
     
  31. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Na, du als mein großes Vorbild :D