Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    SG P`dorf - SV Wono 2 - 3
    Das Spiel ist momentan im Gange. 41 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Einen von Niklas Jansson getretenen Eckstoß drückte Kay Rottmanner für Wono per Flugkopfball über die Linie. Das war das 1 - 2 in der 82. Minute.P`dorf glich in der 85. Minute durch Ryan Mans per Freistoß zum 2 - 2 aus.Die Heimfans rüttelten an den Zäunen. Der Trainer ihrer Lieblinge riss sich die Jacke vom Leib und schmiss sie wutentbrannt auf die Tartanbahn, eine aufgebrachte Spielertraube bildete sich um den Schiedsrichter. Der zeigte nach einem undurchsichtigen Luftkampf im Strafraum der Gastgeber ungerührt auf den Elfmeterpunkt. Niklas Jansson ließ sich davon wenig beeindrucken und brachte Wono in der 86. Minute mit 2 - 3 in Führung.


    Zu geil, die 2. Halbzeit entschädigt für alles :lachweg:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Lucker :suspekt:
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="600"><tbody><tr><td colspan="2"> Hattrick » Sporting Ponyhof – Flak81Neunkirchen


    </td> </tr> <tr> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 100%;">
    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td style="width: 355px; vertical-align: top;"> <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"> <tbody><tr> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Sporting

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;"> 3 – 3

    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 10.05.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 163200449 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> Dressurviereck </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 20000 </td> </tr> </tbody></table>

    Dressurviereck - 20000 Zuschauer erschienen zu diesem Spiel und waren froh darüber, dass es nur bewölkt war und nicht regnete. Der Sporting-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Melogno - Vehviläinen, Henttu, Giménez - Lechniak, Aksentijevi&#263;, Lumma, Basso, Hallemeesch - Ruiz Díaz, Rothhardt.

    Die Aufstellung von Flak81Neunkirchen ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Folgende Spieler begannen: Burgener - Ladrón, Zambata, Requena - Ichim, Tjäder, Raps, Pérez, Nicolas - Cascarejo, Fridman.

    Flak81Neunkirchen vernachlässigte sein Sturmzentrum und setzte stattdessen konsequent auf den Angriff über die Flügel. In der 11. Minute brachen die Gäste auf der rechten Angriffsseite durch. Tamir Fridman erzielte per Dropkick das 0 - 1. Flak81Neunkirchen musste in der 12. Minute Cristof Harangus für Dimitri Burgener einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte. 20. Minute, Flak81Neunkirchen hätte beinahe ein weiteres Tor erzielt, als Tamir Fridman am rechten Strafraumeck einfach abzog. Aber der Winkel war zu spitz, und so traf er nur das Außennetz. Die Spieler von Sporting gaben bei einem Gestochere auf der rechten Seite keinen Ball verloren. Irgendwie landete der Ball dabei bei Walter Hallemeesch, der mit einem trockenen Schuss nach 21 Minuten zum 1 - 1 ausglich. Ein spektakulärer Volleyschuss von Peter Michael Rothhardt nach einer Hereingabe von rechts hätte Sporting nach 22 Minuten fast in Führung gebracht, doch der Ball ging nur an den Außenpfosten. Wäre er im Netz gelandet - der Treffer wäre bestimmt zum "Tor des Monats" gekürt worden! Kévin Nicolas beherrschte seine Seite nach Belieben und konnte immer wieder gefährliche Flanken vor das gegnerische Tor bringen. In der 23. Minute stand dann Tamir Fridman goldrichtig und stocherte den Ball zum 1 - 2 ins Netz. In der 24. Minute bauten die Gäste ihre Führung zum 1 - 3 aus. Loreto Pérez schloss einen Angriff über die linke Seite mit einem spektakulären Seitfallzieher ab. Danach nahm Flak81Neunkirchen das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Pause, Spielstand 1 - 3. Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 53 Prozent.

    Peter Michael Rothhardt drang in der 47. Minute über rechts in den Strafraum ein, sein Schuss wurde aber abgeblockt. Nichts war's mit einem Tor für Sporting, unveränderter Rückstand: 1 - 3. Bei den Fans der Heimmannschaft kam wieder Leben in die Bude, als Peter Michael Rothhardt sich zentral vor dem Tor durchsetzte und den Torwächter der Gäste mit einer Bogenlampe überraschte. 48. Minute, neuer Spielstand: 2 - 3. Was für ein hässliches Geräusch, als Walter Hallemeesch von seinem Gegenspieler am Knöchel getroffen wurde! Der Arme musste vom Platz getragen werden. Sporting wechselte in der 53. Minute Nils-Åke Johansson für ihn ein. 59 Minuten waren gespielt: Flak81Neunkirchen hatte dank zweier schöner Doppelpässe auf dem linken Flügel eine große Torchance, Matti Tjäder konnte diese jedoch nicht verwerten. Sporting-Spieler Niccolò Basso hatte es bei seiner Attacke in der 61. Minute nur auf die Beine des Gegenspielers abgesehen. Folgerichtig sah er die Gelbe Karte. Stanis&#322;aw Lechniak konnte in der 63. Minute für Sporting den Ausgleich erzielen. Der Torwart war gegen den direkten Freistoß machtlos. 3 - 3. Nachdem der Gegenspieler von Aníbal Ruiz Díaz dessen Mutter und Schwester übel beleidigt hatte, rammte ihm der Sporting-Akteur den Kopf gegen das Brustbein. Der vierte Offizielle hatte die Tätlichkeit gesehen und den Schiedsrichter informiert: Rot für Aníbal Ruiz Díaz in der 66. Minute. Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 80. Minute zunächst so aus, als sei Stanis&#322;aw Lechniak das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Sporting gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen. Manch einer im Publikum fand es doch sehr gnädig vom Schiedsrichter, dass dieser nach einer wüsten Grätsche von Matti Tjäder in der 82. Minute dem Flak81Neunkirchen-Spieler nur die Gelbe Karte zeigte. Das hätte durchaus auch Rot sein können! Flak81Neunkirchen war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 53 Prozent.

    Fabián Melogno war heute bei Sporting der herausragende Spieler. Dagegen war Stanis&#322;aw Lechniak heute eine echte Enttäuschung. Der beste Spieler von Flak81Neunkirchen war ohne jeden Zweifel Loreto Pérez. Was Cristof Harangus geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 3 - 3. </td> <td style="width: 10px;"> </td> <td style="width: 225px; vertical-align: top; position: relative;"> Zusammenfassung

    <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> 0 - 1 </td> <td> Tamir Fridman </td> <td style="width: 25px;"> (11) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 1 </td> <td> Walter Hallemeesch </td> <td style="width: 25px;"> (21) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 2 </td> <td> Tamir Fridman </td> <td style="width: 25px;"> (23) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 1 - 3 </td> <td> Loreto Pérez </td> <td style="width: 25px;"> (24) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 2 - 3 </td> <td> Peter Michael Rothhardt </td> <td style="width: 25px;"> (48) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> 3 - 3 </td> <td> Stanis&#322;aw Lechniak </td> <td style="width: 25px;"> (63) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Niccolò Basso </td> <td style="width: 25px;"> (61) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Aníbal Ruiz Díaz </td> <td style="width: 25px;"> (66) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Matti Tjäder </td> <td style="width: 25px;"> (82) </td> </tr> </tbody></table> <table style="margin-bottom: 10px; width: 100%;" cellpadding="2"> <tbody><tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Dimitri Burgener </td> <td style="width: 25px;"> (12) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Walter Hallemeesch </td> <td style="width: 25px;"> (53) </td> </tr> <tr> <td style="width: 40px;"> [​IMG] </td> <td> Stanis&#322;aw Lechniak </td> <td style="width: 25px;"> (80) </td> </tr> </tbody></table> Ballbesitz

    <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 47% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 53% </td> </tr> </tbody></table> <table width="210"> <tbody><tr> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 47% </td> <td style="width: 110px;"> <table class="possesionbar" cellpadding="0" cellspacing="0"> <tbody><tr> <td> [​IMG][​IMG] </td> </tr> </tbody></table> </td> <td style="text-align: center; width: 50px;"> 53% </td> </tr> <tr><td colspan="3" align="center">mehr Graphiken</td></tr></tbody></table>
    Abwehr
    Angriff


    55%
    R 6-


    5- L


    45%

    69%
    M 7-


    3++ M


    31%

    44%
    L 4++


    5++ R


    56%


    Angriff
    Abwehr


    50%
    R 3+


    3+ L


    50%

    52%
    M 3++


    3+ M


    48%

    45%
    L 3-


    3++ R


    55%


    Bewertung

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Sporting Ponyhof</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> (versteckt) </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> (---) </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> schwach (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> passabel (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> gut (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> schwach (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> armselig (tief) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">145</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>64 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>48 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>33 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">145</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">8.72</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">15.71</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">159</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    <table> <tbody><tr> <td colspan="2"> Flak81Neunkirchen</td> </tr> <tr> <td colspan="2"> zur Einzelbewertung der Spieler</td> </tr> <tr> <td> Einstellung </td> <td> Normal </td> </tr> <tr> <td> Spezialtaktik </td> <td> Angriff über die Flügel </td> </tr> <tr> <td> Fähigkeit </td> <td> hervorragend </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> </td> </tr> <tr> <td> Mittelfeld </td> <td> durchschnittlich (tief) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr rechts </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr zentral </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Abwehr links </td> <td> armselig (hoch) </td> </tr> <tr> <td> Angriff rechts </td> <td> durchschnittlich (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff zentral </td> <td> armselig (max.) </td> </tr> <tr> <td> Angriff links </td> <td> durchschnittlich (tief) </td> </tr> <tr><td>
    </td></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">138</td></tr><tr><td>Abwehr</td><td>34 </td></tr><tr><td>Mittelfeld</td><td>54 </td></tr><tr><td>Angriff</td><td>50 </td></tr><tr></tr><tr><td style="">HatStats</td><td style="">138</td></tr><tr></tr><tr><td style="">LoddarStats</td><td style="">9.23</td></tr><tr></tr><tr><td style="">PStats</td><td style="">15.95</td></tr><tr></tr><tr><td style="">GardierStats</td><td style="">166</td></tr><tr></tr></tbody></table>

    Supporter-Statistiken

    Direkter Vergleich
    </td></tr></tbody></table></td></tr></tbody></table>
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  5. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    P`dorf

    2 – 3

    Wono


    Datum : 10.05.2008 18:30
    MatchID: 163125071 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : SG P`dorf Arena
    Zuschauerzahl: 30774


    SG P`dorf Arena - Dichte Wolken verdunkelten den Himmel, als 30774 Zuschauer ihre Plätze einnahmen. P`dorf wählte eine 3-5-2-Formation. In der Start-Elf: Val Gómez - Mans, Peneda, Lonjak - Turban, Pilgerstorfer, Lia, Balslev, Budim&#269;evi&#263; - Roshult, Sonneveld.

    Wono wählte eine 5-4-1-Formation. Folgende Spieler begannen: Jansson - Talke, Zajda, Feuereis, Rottmanner, Kiekebarg - Nasser, Krieglstein, Zelnik, Arrivé - Roulier.

    P`dorf spielte heute Pressing. Wono verließ sich im heutigen Spiel auf die eigene Konterstärke. Durch das Pressing von P`dorf kam das Spiel nicht richtig in Gang. Bei P`dorf schien nach 31 Minuten keiner wirklich zu wissen, wo er zu stehen hat. Die Mannschaft war armselig organisiert. Halbzeitstand 0 - 0. Wono erreichte laut HT-Datenbank 52 Prozent Ballbesitz.

    Nachdem der Trainer von P`dorf seinen Spielern die Taktik in der Pause nochmals erklärt hatte, kamen sie besser zurecht. Die Mannschaft war nun passabel organisiert. Heulen und Zähneknirschen in den Reihen der heimischen Fans, als sich János Zelnik Haken schlagend auf dem linken Flügel durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel ins Tor ballerte. Neuer Spielstand nach 52 Minuten: 0 - 1 - die Führung für Wono. In der 69. Minute gab es bei den Fans der Gastgeber kein Halten mehr: Wunderbar, wie Kyle Lia auf rechts ein Zuspiel verarbeitete, eiligen Schrittes Richtung Tor stiefelte und dem Schlussmann der Gäste keine Chance ließ. Rückstand wettgemacht, nun stand es 1 - 1. Einen von Niklas Jansson getretenen Eckstoß drückte Kay Rottmanner für Wono per Flugkopfball über die Linie. Das war das 1 - 2 in der 82. Minute. P`dorf glich in der 85. Minute durch Ryan Mans per Freistoß zum 2 - 2 aus. Die Heimfans rüttelten an den Zäunen. Der Trainer ihrer Lieblinge riss sich die Jacke vom Leib und schmiss sie wutentbrannt auf die Tartanbahn, eine aufgebrachte Spielertraube bildete sich um den Schiedsrichter. Der zeigte nach einem undurchsichtigen Luftkampf im Strafraum der Gastgeber ungerührt auf den Elfmeterpunkt. Niklas Jansson ließ sich davon wenig beeindrucken und brachte Wono in der 86. Minute mit 2 - 3 in Führung. Statistiker im Stadion ermittelten 51 Prozent Ballbesitz für P`dorf.

    Bei P`dorf war die Leistung von Damian Sonneveld bewundernswert - da konnte keiner seiner Teamkollegen mithalten. Dafür schlich Erlantz Val Gómez mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Wono eine "János Zelnik-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dagegen war Louis Talke heute eine echte Enttäuschung. Die Begegnung endete 2 - 3.
    Zusammenfassung
    0 - 1 János Zelnik (52)
    1 - 1 Kyle Lia (69)
    1 - 2 Kay Rottmanner (82)
    2 - 2 Ryan Mans (85)
    2 - 3 Niklas Jansson (86)
    Ballbesitz
    48%
    52%
    51%
    49%
    Bewertung
    SG P`dorf
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Pressing
    Fähigkeit passabel

    Mittelfeld durchschnittlich (min.)
    Abwehr rechts durchschnittlich (tief)
    Abwehr zentral gut (max.)
    Abwehr links schwach (hoch)
    Angriff rechts schwach (min.)
    Angriff zentral passabel (hoch)
    Angriff links durchschnittlich (tief)


    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Kraft sparen
    Spezialtaktik auf Konter spielen
    Fähigkeit großartig

    Mittelfeld schwach (max.)
    Abwehr rechts gut (min.)
    Abwehr zentral brillant (min.)
    Abwehr links gut (tief)
    Angriff rechts katastrophal (max.)
    Angriff zentral erbärmlich (hoch)
    Angriff links passabel (tief)

    Supporter-Statistiken

    Naja gut,d ass ich gekontert hab.. :zahnluec:
    Wär das fast schiefgegangen, weil der Depp mit nem uneingespieleten 3-5-2 spielt :lachweg:

    EDIT: Endgültig, HO issn scheißtool, die Ratings stimmen sowas von gar nicht... :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Hmmm, hab ich echt schwein gehabt, der Gegner hat gleich mehrere dumme Aufstellungsfehler begangen, mit denen ich so nicht gerechnet hab. :floet:
     
  7. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Dynamo - F.C.Katalonia 5 - 0


    Datum : 10.05.2008 18:50
    MatchID: 163401720
    Stadion : Azraels Auslaufzone
    Zuschauerzahl: 10972


    Das Spiel ist momentan im Gange. 30 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Azraels Auslaufzone - Ein fast wolkenloser Himmel machte 10972 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Dynamo wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Queirós - Grugni, Jelin, Wesselbaum - Lohmühle, Kizel, Stahrenberg, Bedi, Quiñones - Jordal, Vandoninck.

    Der F.C.Katalonia-Trainer hatte sich für eine 4-4-2-Formation entschieden. Folgende Spieler begannen: Eisert - Dömland, Wisgrill, G&#322;&#281;bocki, Madaus - Paizs, Lobos, Heudecker, Jegerlehner - Wagenstaller, Kalk.

    Dynamo versuchte gar nicht erst, die Flügel einzusetzen, sondern spielte vornehmlich durch die Mitte. Dynamo ging in der 10. Minute mit 1 - 0 in Front, als Hallvard Jordal am Elfmeterpunkt elegant einen Pass mit der Brust annahm und den Ball dann direkt unter die Latte schoss. Eine wunderschöne Kombination durch die Mitte führte in der 17. Minute zum 2 - 0. Torschütze für Dynamo war Tvrtko Bedi. Gerrit Stahrenberg von Dynamo sah in der 18. Minute wegen absichtlichen Handspiels die Gelbe Karte. Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Yehoshua Kizel über das Feld. In der 31. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für F.C.Katalonia ohne Folge - Esteban Lobos rutschte an der Hereingabe vorbei. In der 32. Minute drang Tvrtko Bedi über links in den Strafraum der Gäste ein und traf per Aufsetzer in die kurze Ecke. Dynamo erhöhte die Führung damit auf 3 - 0. Dynamo musste in der 33. Minute Jannick Scavuzzo für Eduard Wesselbaum einwechseln, der mit lädiertem Oberschenkel vom Platz humpelte. Feiner Versuch von Kristian Lohmühle auf rechts, doch seine Direktabnahme in der 34. Minute verfehlte ihr Ziel um einen knappen Meter. Es blieb beim 3 - 0 für Dynamo. In der 35. Spielminute raste Gerrit Stahrenberg durch die Innenverteidigung und erhöhte die Führung von Dynamo auf 4 - 0. Danach nahm Dynamo das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Zur Halbzeit stand es 4 - 0. Dynamo brachte den Ballbesitz auf 73 Prozent.

    Yehoshua Kizel hatte in der 55. Minute zentral vor dem Tor eine gute Chance, die Führung seines Teams zu vergrößern, doch eine großartige Parade von Tino Eisert vereitelte diese Tormöglichkeit für Dynamo. In der 64. Spielminute raste Tvrtko Bedi durch die Innenverteidigung und erhöhte die Führung von Dynamo auf 5 - 0. Damit konnte sich Tvrtko Bedi als Hattrickschütze notieren lassen.
     
  8. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Mal davon abgesehen das du in Liga VI. sowieso untergehen würdest, du steigst e nicht auf. :zahnluec::auslach::D
     
  9. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Die Spieler von Dynamo konnten es nicht fassen! Ein gut geschossener Freistoß von Reimer Vandoninck brachte Dynamo in der 89. Minute mit 6 - 0 in Führung. Statistiker im Stadion ermittelten 73 Prozent Ballbesitz für Dynamo.

    Nach diesem Spiel forderten die Fans von Dynamo eine "Tvrtko Bedi-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Dagegen war Jannick Scavuzzo heute eine echte Enttäuschung. Bei F.C.Katalonia bekam Volker Heudecker nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Die Leistung von Victor Jegerlehner fiel jedoch im Vergleich zu seinen Mitspielern ab. Die Begegnung endete 6 - 0.
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Öhm :rotwerd:
    Also ich denke in meinem Team ruhen genug reserven für Liga VI. und das mit dem eh nich aufsteigen würd ich so auch nicht sagen, ich würd sogar meinen wenn ichs drauf anlegen würd als 2. aufzusteigen,d ann wärs sogar recht wahrscheinlich, aber entweder ganz oder gar nicht. :D
     
  11. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Lindenthal 4 – 2 Stylerz

    Datum : 10.05.2008 18:20
    MatchID: 163269727
    Stadion : Traktor Lindenthal Arena
    Zuschauerzahl: 21400


    Traktor Lindenthal Arena - Ein fast wolkenloser Himmel machte 21400 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Der Lindenthal-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Ahler - Goyke, Almási, Vágner - Mangiaratti, Ben Allal, Purtschert, Fierlings, Mückner - Reisinger, B&#281;gowski.

    Stylerz wählte eine 4-4-2-Formation. Es liefen auf: Fischergrube - Baumann, Richiger, Cousau, Baumann - Bronninger, Wortmann, Fenninger, Foag - Honrath, Sauders.

    Stylerz entschied sich für eine Kontertaktik. Wenn er ein wenig Platz hat, ist die Schnelligkeit von Marcus Honrath eine echte Waffe. So wie in der 11. Minute, als er seinen Gegenspieler wie eine lästige Stubenfliege abschüttelte und den Ball in aller Ruhe zu Olivier Sauders passte, der zum 0 - 1 einlochte. Die Fans von Stylerz waren begeistert. In der 16. Minute gab es bei den Fans der Gastgeber kein Halten mehr: Wunderbar, wie Paul Reisinger auf rechts ein Zuspiel verarbeitete, eiligen Schrittes Richtung Tor stiefelte und dem Schlussmann der Gäste keine Chance ließ. Rückstand wettgemacht, nun stand es 1 - 1. Eine derart schlecht postierte Mauer lud Olivier Sauders förmlich ein, per Freistoß in die kurze Ecke ein Tor zu erzielen. Damit führte Stylerz in Minute 26 mit 1 - 2. Nach 29 Minuten glich Jerzy B&#281;gowski nach einer schönen Kombination über rechts für Lindenthal aus - neuer Spielstand: 2 - 2! Nach einem Zweikampf auf Höhe der Eckfahne sah es in der 30. Minute zunächst so aus, als sei Caesar Fenninger das rechte Bein mit einer Grätsche sauber vom Rumpf getrennt worden. Es handelte sich aber nur um eine optisch fiese, jedoch nicht sehr tiefe Fleischwunde. Den Ärzten von Stylerz gelang es zügig, den Spieler wieder zusammenzuflicken. Er konnte weiterspielen. 32 Minuten waren gespielt, als Szabolcs Vágner eine Flanke von rechts zum 3 - 2 ins Tor spitzelte. Zur Halbzeit stand es 3 - 2. Lindenthal brachte den Ballbesitz auf 63 Prozent.

    Nach 63 gespielten Minuten eröffnete sich für W&#322;odzimierz Goyke nach einem schönen Solo über die linke Seite eine gute Torgelegenheit, doch sein Schuss war ein kleines bisschen zu hoch. "Neiiiiiin", entfuhr es dem Lindenthal-Anhang! Große Chance für Stylerz, in der 64. Minute durch einen Konter über links zu einem Treffer zu kommen. Caesar Fenninger zielte aber nicht genau genug, er schoss über das Tor. 76 Minuten gespielt. Paul Reisinger wusste genau, was er tat, als er geduldig auf die richtige Gelegenheit wartete, sich von seinem Gegenspieler zu lösen. Sein Schuss wurde vom Torwart aber geschickt abgeblockt - kein Treffer für Lindenthal. Paul Reisinger erhöhte für Lindenthal mit einem schönen Schuss halbrechts aus 20 Metern zum 4 - 2. 79 Minuten waren gespielt. Nach 84 Minuten versuchte es Ivan Fierlings für Lindenthal mit einem Schlenzer von der linken Seite, der Ball streifte jedoch nur die Latte. Stylerz-Spieler Caesar Fenninger sah in der 87. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Lindenthal hatte die größeren Spielanteile und kam auf 64 Prozent Ballbesitz.

    Der beste Spieler von Lindenthal war ohne jeden Zweifel Salvatore Mangiaratti. Dafür schlich Roni Purtschert mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Der beste Spieler von Stylerz war ohne jeden Zweifel Olivier Sauders. Es war allerdings nicht der Tag des Marcus Baumann. Die Begegnung endete 4 - 2. Zusammenfassung
    0 - 1 Olivier Sauders (11)
    1 - 1 Paul Reisinger (16)
    1 - 2 Olivier Sauders (26)
    2 - 2 Jerzy B&#281;gowski (29)
    3 - 2 Szabolcs Vágner (32)
    4 - 2 Paul Reisinger (79)
    Caesar Fenninger (87)
    Caesar Fenninger (30)

    Ballbesitz
    63%
    37%
    64%
    36%

    Bewertung
    Traktor Lindenthal
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung (versteckt)
    Spezialtaktik Normal
    Fähigkeit (---)

    Mittelfeld schwach (min.)
    Abwehr rechts durchschnittlich (min.)
    Abwehr zentral passabel (hoch)
    Abwehr links schwach (min.)
    Angriff rechts passabel (max.)
    Angriff zentral schwach (max.)
    Angriff links armselig (max.)


    Safari Stylerz
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung Kraft sparen
    Spezialtaktik auf Konter spielen
    Fähigkeit gut

    Mittelfeld erbärmlich (max.)
    Abwehr rechts schwach (max.)
    Abwehr zentral passabel (tief)
    Abwehr links passabel (min.)
    Angriff rechts passabel (hoch)
    Angriff zentral armselig (max.)
    Angriff links gut (hoch)


    4 Kisten über rechts bekommen und meinen Konter über links vergeben :hammer2:

    Aber macht nix, mit der Niederlage hab ich gerechnet, hauptsache gute Stimmung gegen Strelitz, die werden weggemotst (die haben 3 Spieler mit +2 :auslach: )
     
  12. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    AUFSTIEG oder NICHTAUFSTIEG :huhu: :hammer2:

    Heute zählt's!

    Stylerz - Mc-Strelitz


    Datum : 17.05.2008 18:20
    MatchID: 163269737
    Stadion : &#3626;&#3605;&#3640;&#3621;&#3649;&#3621;&#3619;&#3660;&#3595; &#3626;&#3605;&#3634;&#3648;&#3604;&#3637;&#3618;&#3617;
     
  13. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    <table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%"><tbody><tr><td style="width: 18px;">[​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Bayern

    </td> <td style="text-align: center; width: 80px;">


    </td> <td style="text-align: center; width: 117px;"> Flak81Neunkirchen

    </td> <td style="width: 18px;"> [​IMG][​IMG][​IMG]



    </td> </tr> </tbody></table>
    <table cellpadding="2"> <tbody><tr> <td> Datum : </td> <td colspan="2"> 17.05.2008 18:15 </td> <td rowspan="4" style="vertical-align: bottom;"> [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> MatchID: </td> <td> 163200454 </td> <td> [​IMG] [​IMG]</td> </tr> <tr> <td> Stadion : </td> <td colspan="2"> FC Bayern Demmin Arena </td> </tr> <tr> <td> Zuschauerzahl: </td> <td> 23600 </td> </tr> </tbody></table>

    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 23 Minuten absolviert.

    FC Bayern Demmin Arena - 23600 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen. Der Bayern-Trainer hatte sich für eine 3-5-2-Formation entschieden. In der Start-Elf: Palmares - Nijenhuis, Garamella, Moguer - Kulka, Herrebrugh, Suresh, Brosi, Nödler - Kattash, Alinari.

    Flak81Neunkirchen wählte eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Harangus - Ladrón, Zambata, Rivera - Miinalainen, Tjäder, Raps, Pérez, Nicolas - Fridman, Cascarejo.

    Flak81Neunkirchen versuchte von Beginn an, über die Flügel zu spielen. Nach 2 Minuten führte ein Querpass von rechts zu einer guten Torgelegenheit für Zsolt Kulka, er schob den Ball am herausstürzenden Torwart vorbei, doch der Ball kullerte zum Ärger der Bayern-Fans neben das Tor. Zsolt Kulka von Bayern sah in der 11. Minute nach einer dreisten Schwalbe die Gelbe Karte. Massimiliano Alinari brachte Bayern in der 12. Minute mit 1 - 0 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte. In der 14. Minute humpelte Zsolt Kulka von Bayern nach einem Zweikampf leicht, konnte aber weiterspielen. 21. Minute: Regungslos blickte Cristof Harangus beim Freistoß von Esteban Moguer dem Ball nach, der erst an den Pfosten klatschte und ihm dann in seine Arme fiel. Kein Tor für Bayern. Der Torwart ballte seine rechte Faust und jubelte den
     
  14. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - FC Mc-Strelitz 1 - 0
    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 21 Minuten absolviert.

    Einige schöne Spielzüge auf der linken Seite brachten Stylerz in der 8. Minute mit 1 - 0 in Front. Torschütze war Olivier Sauders.

    Geht gut los! :prost:
     
  15. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite segelte der Schuss von Guschti Endress an Freund und Feind vorbei vors Tor, wo er dem bemitleidenswerten Schlussmann der Gäste durch die Beine ins Netz rutschte. Stylerz führte so nach 34 Minuten mit 2 - 0.

    :prost: :hail:
     
  16. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Tabelle vor diesem Spieltag:

    1. Hochheim, 28 Punkte, +35
    2. Hoffeld, 25 Punkte, +17
    3. Heideblümchen, 25 Punkte, +13

    Zumindest für mich eine sehr überraschende Führung. Kurz vor Aufstellungsdeadline noch die Aufstellung geändert und damit eventuell die Meisterschaft entschieden. :hail:

    Tabelle zur Halbzeitpause:

    1. Hochheim, 31 Punkte, +37
    2. Hoffeld, 25 Punkte, +15
    3. Heideblümchen, 25 Punkte, +12

    :banane: :banane: :banane:
     
  17. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Themba Lenshina drehte jubelnd ab, nachdem er in der 36. Minute über den linken Flügel ein Tor für die Gäste erzielt hatte. Damit verkürzte Mc-Strelitz den Rückstand auf 2 - 1.

    :suspekt: :hammer2:
     
  18. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Es war ein unglücklicher Zusammenprall, kein Foul, aber Mc-Strelitz-Spieler Felipe Alaminos erwischte es dabei so übel, dass er den Platz nur noch auf einer Trage verlassen konnte. Gonçalo Dias kam nach 38 Minuten für ihn ins Spiel.

    6k TSI Mann in guter Form raus (Torwart), dafür 1k TSI Mann rein :prost:

    Nun darf er keine Konter bekommen und meine Chancen müssen rein :motz:
     
  19. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Dynamo Schlümpfe - Daisn Elite Truppe 08 1 - 0


    Das Spiel läuft gerade. In der ersten Halbzeit sind bereits 10 Minuten absolviert.

    Azraels Auslaufzone - 9983 Zuschauer waren gekommen, um das Spiel bei diesem schönen Fußballwetter zu genießen.Dynamo wählte eine 3-5-2-Formation.In der Start-Elf: Queirós - Grugni, Jelin, Anuchkin - Schippers, Bedi, Stahrenberg, Zerkall, Quiñones - Vandoninck, Jordal.

    Truppe wählte eine 4-4-2-Formation.Folgende Spieler begannen: Korschann - Lumda, Filz, Hinterhölzl, Pöting - Staudacher, Boeswart, Xarchakos, Sauerbruch - Metzech, Gerbeth.

    Diesen Ball hätte die Innenverteidigung der Gäste einfach nur auf die Tribüne dreschen müssen. Stattdessen landete er bei Gerrit Stahrenberg, der mit einem satten Flachschuss das Führungstor zum 1 - 0 erzielte. 8 Minuten waren gespielt.
     
  20. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Mit einem 1 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Beide Teams hatten laut HT-Datenbank die gleichen Anteile am Spielgeschehen.
     
  21. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Mc-Strelitz konnte in der 41. Spielminute zum 2 - 2 ausgleichen. Ein Freistoß von Jack Ardill ging mitten durch die schlecht aufgestellte Mauer.In der 42. Minute versuchte Stylerz einmal mehr, durch die Mitte zum Erfolg zu kommen. Marcus Honrath blieb aber in der Gästeabwehr hängen.

    Meine Güte X( X( X(
     
  22. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Halbzeitstand 2 - 2.Stylerz erreichte laut HT-Datenbank 62 Prozent Ballbesitz.

    38% und 2 Chancen hatte er schon bekommen, ob er noch Konter bekommt... :suspekt:
     
  23. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 3426 Zuschauer in Richtung Lessingring Arena.Lessingring wählte eine 4-4-2-Formation.In der Start-Elf: Wickin - Hübner, Angen-Meldynski, Tulin, Scheffer - Lieber, Herrsching, De León Zitto, Arroio - Leitl, Größ.

    Harxheim wählte eine 3-5-2-Formation.In der Start-Elf: Szymanek - Woelbitsch, König, Vierth - Castaldo, Schiller, Krijger, Schmalzl, Peifer - Rotebühl, Dangels.

    Nach 7 Minuten ging Harxheim mit 0 - 1 in Führung. Sergio Castaldo vollendete einen Angriff von links mit einem knallharten Schuss, der vom Innenpfosten ins Tor sprang.



    Geile Sache! Der Tabellenführer liegt 1:0 hinten. Somit wäre ich momentan mit 2 Punkten Vorsprung Tabellenerster!!
     
  24. DaKar

    DaKar Mainzelbabe

    Beiträge:
    1.661
    Likes:
    0
    Leck mich fett, is dat geil! :zahnluec: :zahnluec: :zahnluec:

    Das Tor durch die Mitte ist geil. Ich spiele nur mit einem Stürmer und der spielt nach außen. Gleichzeitig spielt der Gegner mit zwei Innenverteidigern und zwei Außenverteidigern zur Mitte. :floet:
     
  25. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    JoKeRs*


    Division


    Datum : 17.05.2008 18:20
    MatchID: 163248952 Zu deinen Favoriten hinzufügen HT Live
    Stadion : *JoKeRs-PoKeRtown*
    Zuschauerzahl: 27377


    Das Spiel ist momentan im Gange. 1 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    *JoKeRs-PoKeRtown* - 27377 Zuschauer blickten angesichts der dunklen Wolken besorgt in den Himmel, aber der befürchtete Regen blieb aus. Die Aufstellung von JoKeRs* ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Devos - Servino, Torrijos, Doe - Albrighton, Dobra, van Dantzig, Myklebust, Bercianos - Radulovi&#263;, Ebels.

    Division wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Hjertstad - Buchleitner, Muska&#322;a, Thion - Cadiot, Pinto, Fariñas, Tinchant, Bansa - Soja, Richter.

    Da die Spieler von JoKeRs* den Gegner anfänglich unterschätzten, blieben sie unter ihren eigentlichen Möglichkeiten. Division entschied sich für eine Kontertaktik. Edmund Buchleitner war gedanklich einfach schneller als sein Gegenspieler, als er in der 2. Minute einen aufprallenden Ball in der Nähe der rechten Eckfahne mit der Brust mitnahm, in den Strafraum eindrang und mit einem Schlenzer ins lange Eck Division mit 0 - 1 in Führung brachte. Die Hände in den Himmel gereckt ließ er sich vorm Gästeblock feiern. Florent Thion hätte nach 11 Minuten beinahe die Führung der Gäste ausgebaut, als er völlig frei zentral vor dem Tor zum Schuss kam. Er lupfte den Ball über Arnould Devos, traf aber nur die Latte. Nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel traf Topou Albrighton in der 18. Minute zum Ausgleich für JoKeRs*. Der neue Spielstand war 1 - 1. In der 26. Minute sah Jorge Luís Pinto von Division Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. "Miguel Servino, schalalalala", sangen die Fans der Heimmannschaft, nachdem ihr Liebling in der 30. Minute nach einem Angriff durch die Mitte für die Führung zum 2 - 1 gesorgt hatte. In Minute 36 trug Division einen schulmäßigen Konter über links vor. Die Flanke konnte Krystian Soja am Torwart vorbeispitzeln. 2 - 2! Mit einem 2 - 2 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions. Statistiker im Stadion ermittelten 53 Prozent Ballbesitz für JoKeRs*.


    Team-Informationen
    *Da JoKeRs*9 Division
    Zusammenfassung
    0 - 1 Edmund Buchleitner (2)
    1 - 1 Topou Albrighton (18)
    2 - 1 Miguel Servino (30)
    2 - 2 Krystian Soja (36)
    [1 Gelbe Karte] Jorge Luís Pinto (26)
    Zuschauer

    Stehplätze : 16626
    Sitzplätze : 7001
    überdachte Sitzplätze : 3000
    VIP-Logen : 750

    Sieg, dann hätt ich den Aufstieg sicher, Niederlage dann sinds nur 4 Punkte. :suspekt:
     
  26. Rooney

    Rooney göttlich (max)

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Der Flügelspieler Topou Albrighton flankte bei einem seiner stets gefährlichen Vorstöße in die Mitte. Dort war ausgerechnet der kopfballstarke Adolfo Bercianos frei und traf per Kopf zum 3 - 2. 49 Minuten waren gespielt.JoKeRs* erhöhte den Vorsprung nach 53 Minuten um ein weiteres Tor, als Topou Albrighton einen Angriff über den linken Flügel mit dem 4 - 2 abschloss.


    :hail::hail::hail::hail::hail::prost::prost::prost::prost:
     
  27. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Nach 40 Minuten hatte Donato Grugni eine gute Gelegenheit für Dynamo, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Er zog vom linken Flügel ab, die Gästeabwehr konnte aber klären.
     
  28. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Safari Stylerz - FC Mc-Strelitz 2 - 3
    Das Spiel ist momentan im Gange. 11 Minuten sind in der zweiten Halbzeit vorüber.

    Unglaublich, welch ein Schuss aus der zweiten Reihe von Jack Ardill! Der Torwart blieb bei diesem Hammer wie angewurzelt stehen und hatte nicht den Hauch einer Chance. Tor für Mc-Strelitz in der 56. Minute, es stand 2 - 3.

    Wieder eine Saison VIII - ick freu mir :prost: :D :zahnluec:

    Weitschuss SE :lachweg:
     
  29. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    43 Minuten lief das Spiel bereits, als der Schiedsrichter einen Elfmeter für Dynamo pfiff. Reimer Vandoninck legte sich den Ball zurecht und schoss problemlos zum 2 - 0 ins Tor.Dynamo baute die Führung in der 43. Minute aus, als Randy Schippers auf der rechten Seite durchbrach und die gesamte Verteidigung hinter sich ließ. In aller Ruhe konnte er sich die Ecke aussuchen und traf zum 3 - 0.


    Zwei Tore in einer Minute :hail:
     
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Scheissendreck.X(:motz::aua::kotzer::heul: :schlecht: :frown::schock:
     
  31. Schlumpf

    Schlumpf Pinguinklatscher

    Beiträge:
    642
    Likes:
    0
    Mit einem 3 - 0 schlurften die Spieler in die Katakomben des Stadions.Dynamo hatte die größeren Spielanteile und kam auf 80 Prozent Ballbesitz.