Liga-Liveticker

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Kamel, 26 August 2006.

  1. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Jedi-Ritter - Kamikaze Kamele





    Date: 2006-11-04 18:00:00
    MatchID: 87446473
    Crowd: 49616


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 49616 Zuschauer in Richtung Jedi-Ritter Arena. Jedi-Ritter wählte eine 3-4-3-Formation. Es liefen auf: Vesterflod - Mallaghan, Fredriksson, Svensson - Grüneklee, Tarantini, Calazans, Krautsieder - Gurschler, Baltz, Prévost.

    Die Aufstellung von Kamikaze ließ auf eine 5-4-1-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Mangagá - Afik, Rorhring, Maraví, Saarnimo, Nachtigall - Cerick, Wieger-Dragschit, Rolandsson, Novak - Estrela.

    Die Heimfans rüttelten an den Zäunen. Der Trainer ihrer Lieblinge riss sich die Jacke vom Leib und schmiss sie wutentbrannt auf die Tartanbahn, eine aufgebrachte Spielertraube bildete sich um den Schiedsrichter. Der zeigte nach einem undurchsichtigen Luftkampf im Strafraum der Gastgeber ungerührt auf den Elfmeterpunkt. Asep Afik ließ sich davon wenig beeindrucken und brachte Kamikaze in der 12. Minute mit 0 - 1 in Führung.


    :hail: :hail: :hail: :prost: Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Jedi-Ritter - Kamikaze Kamele (14 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    12. Spielminute: Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 49616 Zuschauer in Richtung Jedi-Ritter Arena. Jedi-Ritter wählte eine 3-4-3-Formation. Es liefen auf: Vesterflod - Mallaghan, Fredriksson, Svensson - Grüneklee, Tarantini, Calazans, Krautsieder - Gurschler, Baltz, Prévost.

    Die Aufstellung von Kamikaze ließ auf eine 5-4-1-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Mangagá - Afik, Rorhring, Maraví, Saarnimo, Nachtigall - Cerick, Wieger-Dragschit, Rolandsson, Novak - Estrela.

    Die Heimfans rüttelten an den Zäunen. Der Trainer ihrer Lieblinge riss sich die Jacke vom Leib und schmiss sie wutentbrannt auf die Tartanbahn, eine aufgebrachte Spielertraube bildete sich um den Schiedsrichter. Der zeigte nach einem undurchsichtigen Luftkampf im Strafraum der Gastgeber ungerührt auf den Elfmeterpunkt. Asep Afik ließ sich davon wenig beeindrucken und brachte Kamikaze in der 12. Minute mit 0 - 1 in Führung.


    :prost: :prost: :prost:
     
  4. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Jedi-Ritter - Kamikaze Kamele (13 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    12. Spielminute: Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 49616 Zuschauer in Richtung Jedi-Ritter Arena. Jedi-Ritter wählte eine 3-4-3-Formation. Es liefen auf: Vesterflod - Mallaghan, Fredriksson, Svensson - Grüneklee, Tarantini, Calazans, Krautsieder - Gurschler, Baltz, Prévost.

    Die Aufstellung von Kamikaze ließ auf eine 5-4-1-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Mangagá - Afik, Rorhring, Maraví, Saarnimo, Nachtigall - Cerick, Wieger-Dragschit, Rolandsson, Novak - Estrela.

    Die Heimfans rüttelten an den Zäunen. Der Trainer ihrer Lieblinge riss sich die Jacke vom Leib und schmiss sie wutentbrannt auf die Tartanbahn, eine aufgebrachte Spielertraube bildete sich um den Schiedsrichter. Der zeigte nach einem undurchsichtigen Luftkampf im Strafraum der Gastgeber ungerührt auf den Elfmeterpunkt. Asep Afik ließ sich davon wenig beeindrucken und brachte Kamikaze in der 12. Minute mit 0 - 1 in Führung.


    :huhu:
     
  5. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Gleich 3 Mann :lachweg: :lachweg:
     
  6. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    :lachweg: :lachweg:



    :tanz:
     
  7. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    @Karl+Rest: Wie stehts eigentlich beim Kamel??? :lachweg:
     
  8. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Phoenix Pieschen - Shimbashi Stationeer (18 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    17. Spielminute: Kevin Kretschmayer brachte Phoenix in der 17. Minute mit 1 - 0 in Führung, als er erst in der Mitte zwei Verteidiger ausdribbelte und dann den Ball unerreichbar im Tor versenkte.

    :prost: :prost: :troet: :banane: :96: :kiffer:
     
  9. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    PIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEESCHEEEEEEEEEEEEEEEEEEN

    [Öffnen!] Phoenix Pieschen - Shimbashi Stationeer (24 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    24. Spielminute: Eine schöne Ballstafette auf dem rechten Flügel der Gastgeber konnte von der gegnerischen Abwehr nicht unterbunden werden. So gelangte das Objekt der Begierde schließlich zu Alex Mallernee, der ein weiteres Tor für Phoenix erzielte. Die Führung erhöhte sich dadurch in der 24. Minute auf 2 - 0.
     
  10. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    SV Erato - SG Waldhessen 04 (30 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    30. Spielminute: Nach einer Ecke war es Scott Harthof, der sehenswert mit dem Kopf auf Mario Kathan verlängerte. Dieser hielt einfach drauf und traf für Erato zum 1 - 0. 29 Minuten waren gespielt. Was für eine Kombination auf der rechten Angriffsseite! Sogar einige Fans der Heimmannschaft klatschten, als Luc Gagnon in der 30. Minute zum Ausgleichstreffer für Waldhessen traf. 1 - 1.

    [Öffnen!] Jazz From Hell - McBealismus (30 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    26. Spielminute: Jazz ging in der 26. Minute mit 1 - 0 in Front, als Nikolaj Kimose am Elfmeterpunkt elegant einen Pass mit der Brust annahm und den Ball dann direkt unter die Latte schoss.

    [Öffnen!] 1.FC Glubb - Kiggäääs (30 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    29. Spielminute: In Spielminute 28 erzielte Albuin Ehrtmann den Führungstreffer für Glubb zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft. Glubb hätte in der 29. Minute beinahe die Führung ausgebaut, als nach einer Flanke von rechts der Kopfball von Roland Lang gerade noch vom Torwart aus dem Winkel geboxt wurde. Die anschließende Ecke brachte nichts ein.
     
  11. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Jedi-Ritter - Kamikaze Kamele 0-1:
    Die Teams gingen mit einem 0 - 1 in die Kabinen. Kamikaze hatte die größeren Spielanteile und kam auf 55 Prozent Ballbesitz.
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    0-3 :prost:
     
  13. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Hattrick ist müll :fress:
     
  14. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Safari Stylerz - 1.FC eSKa (12 Minute(n) gespielt) 1 - 0 [Löschen]
    6. Spielminute: Safari Park - Unerschrocken trotzten 2740 Fans dem strömenden Regen. Stylerz wählte eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Kranhals - Schyrkamp, Hanner, Seider - Hjalmarsson, Ferraiuolo, Ragnarsson, Byrial Hansen, Odenbergas - Waldon, Sidor.

    1.FC wählte eine 4-4-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Moreno - Tarnow, Haubrich, Ballestrem, Fremer - Windberger, Schunack, Wilster, Filipović - Genç, Uslar.

    Die Heimmannschaft erzielte in der 6. Minute den Führungstreffer zum 1 - 0. Bosso Schyrkamp war es, der mit einer Einzelleistung über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball über den Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor lupfte.

    Jiiiiiiiiiiiiiiha :prost:

    Bei Kamel ist aber viel passiert:suspekt: :lachweg:
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    ThSv Dynamo Eisenach - SV Wono (45 Minute(n) gespielt) 3 - 0
    45. Spielminute: Zur Halbzeit stand es 3 - 0. Eisenach hatte die größeren Spielanteile und kam auf 70 Prozent Ballbesitz.

    Gewinn ich noch :floet:
     
  16. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Jedi-Ritter - Kamikaze Kamele 0-1:
    Hätte Asep Afik in der 59. Minute ein paar Zentimeter weiter nach rechts gezielt, wäre das ein weiterer Treffer für Kamikaze gewesen. So aber flog sein Freistoß am Tor vorbei, es stand weiter 0 - 1.

    Meine Nerven :motz:
     
  17. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Schließen!] Safari Stylerz - 1.FC eSKa (29 Minute(n) gespielt) 2 - 0 [Löschen]
    Safari Park - Unerschrocken trotzten 2740 Fans dem strömenden Regen. Stylerz wählte eine 3-5-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Kranhals - Schyrkamp, Hanner, Seider - Hjalmarsson, Ferraiuolo, Ragnarsson, Byrial Hansen, Odenbergas - Waldon, Sidor.

    1.FC wählte eine 4-4-2-Formation. Die Startformation umfasste folgende Spieler: Moreno - Tarnow, Haubrich, Ballestrem, Fremer - Windberger, Schunack, Wilster, Filipović - Genç, Uslar.

    Die Heimmannschaft erzielte in der 6. Minute den Führungstreffer zum 1 - 0. Bosso Schyrkamp war es, der mit einer Einzelleistung über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball über den Schlussmann der Gäste hinweg ins Tor lupfte. Stylerz baute die Führung in der 22. Minute auf 2 - 0 aus, als Hermis Odenbergas einen Angriff durch die Mitte erfolgreich abschloss. Danach nahm Stylerz das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Jerzy Sidor schien heute irgendwie verloren auf dem Spielfeld. Wegen des durchweichten Bodens agierte sein Team vor allem mit langen Bällen. Daher kamen seine technischen Stärken kaum zur Geltung. Jan Byrial Hansen hätte den Vorsprung für Stylerz ausbauen können, traf aber nach 27 Minuten aus halblinker Position nur das Außennetz.


    :zahnluec: :zahnluec: :zahnluec: Ich MOTS ja auch:huhu:
     
  18. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    ThSv Dynamo Eisenach - SV Wono (78 Minute(n) gespielt) 5 - 1
    78. Spielminute: Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Piergiorgio Beltramme über das Feld. In der 77. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Eisenach ohne Folge - Kristian Erik Geuder rutschte an der Hereingabe vorbei. Die Gäste witterten Morgenluft, als Peter Krolik nach einer Flanke von rechts zum 5 - 1 verkürzte. Es lief die 78. Spielminute.


    :prost: :prost: :prost: :prost: :prost:
     
  19. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    Witterte Morgenluft :vogel: :lachweg:



    Stylerz erhöhte den Vorsprung nach 50 Minuten um ein weiteres Tor, als Hermis Odenbergas einen Angriff über den linken Flügel mit dem 3 - 0 abschloss. In der 51. Minute sah Ulf Hjalmarsson von Stylerz Gelb, weil er seinen Gegenspieler umgemäht hatte. Aufregung im Abwehrzentrum der Gäste: Cyprian Waldon traf den Ball bei seinem Schuss in der 52. Minute optimal - nur die Querlatte verhinderte eine höhere Führung für Stylerz.

    :top:
     
  20. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Jedi-Ritter - Kamikaze Kamele 0 - 1 [HT Live] [dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen]





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 04.11.2006 um 18:00
    MatchID: 87446473
    Stadion: Jedi-Ritter Arena
    Zuschauerzahl: 49616


    Ein Wetter wie fürs Fußballspielen geschaffen lockte 49616 Zuschauer in Richtung Jedi-Ritter Arena. Jedi-Ritter wählte eine 3-4-3-Formation. Es liefen auf: Vesterflod - Mallaghan, Fredriksson, Svensson - Grüneklee, Tarantini, Calazans, Krautsieder - Gurschler, Baltz, Prévost.

    Die Aufstellung von Kamikaze ließ auf eine 5-4-1-Formation schließen. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: Mangagá - Afik, Rorhring, Maraví, Saarnimo, Nachtigall - Cerick, Wieger-Dragschit, Rolandsson, Novak - Estrela.

    Die Heimfans rüttelten an den Zäunen. Der Trainer ihrer Lieblinge riss sich die Jacke vom Leib und schmiss sie wutentbrannt auf die Tartanbahn, eine aufgebrachte Spielertraube bildete sich um den Schiedsrichter. Der zeigte nach einem undurchsichtigen Luftkampf im Strafraum der Gastgeber ungerührt auf den Elfmeterpunkt. Asep Afik ließ sich davon wenig beeindrucken und brachte Kamikaze in der 12. Minute mit 0 - 1 in Führung. Die Teams gingen mit einem 0 - 1 in die Kabinen. Kamikaze hatte die größeren Spielanteile und kam auf 55 Prozent Ballbesitz.

    Hätte Asep Afik in der 59. Minute ein paar Zentimeter weiter nach rechts gezielt, wäre das ein weiterer Treffer für Kamikaze gewesen. So aber flog sein Freistoß am Tor vorbei, es stand weiter 0 - 1. Kamikaze war in dieser Halbzeit die dominierende Mannschaft - die Spieler brachten den Ballbesitz auf 56 Prozent.

    Der beste Spieler von Jedi-Ritter war ohne jeden Zweifel Higinio Tarantini. Es war allerdings nicht der Tag des John Mallaghan. Bei Kamikaze bekam Rasmus Wieger-Dragschitz nach dem Abpfiff viele Schulterklopfer von den Kameraden - er war der beste Spieler seiner Mannschaft gewesen. Dafür schlich Itamar Mangagá mit einer Grabesmiene vom Platz - seine Leistung war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Begegnung endete 0 - 1.



    ZUSAMMENFASSUNG

    0-1 Asep Afik (12)


    BALLBESITZ
    45%
    55%
    44%
    56%
    BEWERTUNG

    Jedi-Ritter
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: gut (max.)
    Abwehr rechts: sehr gut (min.)
    Abwehr zentral: sehr gut (hoch)
    Abwehr links: sehr gut (hoch)
    Angriff rechts: passabel (min.)
    Angriff zentral: hervorragend (hoch)
    Angriff links: armselig (max.)

    Kamikaze Kamele
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Spiel des Jahres
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: hervorragend (tief)
    Abwehr rechts: schwach (max.)
    Abwehr zentral: großartig (tief)
    Abwehr links: gut (tief)
    Angriff rechts: katastrophal (min.)
    Angriff zentral: katastrophal (tief)
    Angriff links: gut (hoch)



    :hammer2: :hammer2: :hammer2: :hammer2: :hammer2: :hammer2: :prost: :prost: :prost: :prost: :prost:
     
  21. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Geil, aber wenigstens mein Sturm ist Top :zahnluec:

    mo Eisenach - SV WonoCHPP




    ThSv Dynamo Eisenach - SV Wono 5 - 1





    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 04.11.2006 um 18:20
    MatchID: 87649762
    Stadion: Wartburg-Stadion Eisenach
    Zuschauerzahl: 14700


    Wartburg-Stadion Eisenach - Ein fast wolkenloser Himmel machte 14700 Zuschauern so richtig Lust aufs Spiel. Eisenach entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler standen in der Anfangsformation: El-Jamal - Ballis, van den Ham, Heidecker - Haberkern, Geuder, Katzenmeier, Karlsson, Backfisch - Arkesteijn, Wegers.

    Wono wählte eine 3-4-3-Formation. Folgende Spieler begannen: Eigl-Schreitl - Krolik, Scheidekoppel, Kattash - Schmidt, Beltramme, Consani, Kitur - Trojak, Ptak, Morina.

    Eisenach-Spieler Benedik Backfisch sah in der 3. Minute nach einem harten Einsteigen gegen seinen Gegenspieler völlig zu Recht die Gelbe Karte. Leidtragender dieses Fouls war Oshri Kattash, der von zwei Wono-Betreuern gestützt vom Platz geführt werden musste. Brisko Weilnhamer ersetzte ihn. In Spielminute 7 erzielte Ulrik Karlsson den Führungstreffer für Eisenach zum 1 - 0. Da hatte ein großes Loch auf der rechten Verteidigungsseite geklafft. Jubel erfüllte das Stadion, als Sjef van den Ham nach 21 Minuten die Innenverteidigung der Gäste überwand und die Führung von Eisenach auf 2 - 0 ausbaute. Nach 30 Minuten versuchte es Marc Arkesteijn für Eisenach mit einem Schlenzer von der linken Seite, der Ball streifte jedoch nur die Latte. Nach einem schönen Angriff über rechts baute Andreas Heidecker die Führung von Eisenach aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 3 - 0 ins Tor verlängerte. 31 Minuten waren gespielt. Danach nahm Eisenach das Tempo aus dem Spiel und konzentrierte sich auf das Verhindern von Toren. Zur Halbzeit stand es 3 - 0. Eisenach hatte die größeren Spielanteile und kam auf 70 Prozent Ballbesitz.

    Nach einem schönen Angriff über rechts baute Bonifaz Haberkern die Führung von Eisenach aus, als er einen angeschnittenen Flankenball mit dem Hinterkopf zum 4 - 0 ins Tor verlängerte. 62 Minuten waren gespielt. Eisenach erhöhte den Vorsprung nach 76 Minuten um ein weiteres Tor, als Wilfried Wegers einen Angriff über den linken Flügel mit dem 5 - 0 abschloss. Unerfahren wie eine Erstklässlerin im katholischen Mädcheninternat stolperte Piergiorgio Beltramme über das Feld. In der 77. Minute trat er seinem Gegner völlig unmotiviert in die Beine. Zum Glück für ihn blieb der anschließende Freistoß für Eisenach ohne Folge - Kristian Erik Geuder rutschte an der Hereingabe vorbei. Die Gäste witterten Morgenluft, als Peter Krolik nach einer Flanke von rechts zum 5 - 1 verkürzte. Es lief die 78. Spielminute. Bonifaz Haberkern hatte in der 79. Minute nach einem Angriff durch die Mitte eine vorzügliche Chance, einen weiteren Treffer für Eisenach zu erzielen, schoss aber deutlich über das Tor. Eisenach brachte den Ballbesitz auf 72 Prozent.

    Der beste Spieler von Eisenach war ohne jeden Zweifel Ulrik Karlsson. Es war allerdings nicht der Tag des Fabian Ballis. Nach diesem Spiel forderten die Fans von Wono eine "Dawid Ptak-Straße" - die Leistung des Spielers war herausragend gewesen. Was Brisko Weilnhamer geboten hatte, war dagegen nicht so berauschend! Die Begegnung endete 5 - 1.



    ZUSAMMENFASSUNG

    1-0 Ulrik Karlsson (7)
    2-0 Sjef van den Ham (21)
    3-0 Andreas Heidecker (31)
    4-0 Bonifaz Haberkern (62)
    5-0 Wilfried Wegers (76)
    5-1 Peter Krolik (78)

    Benedik Backfisch (3)


    BALLBESITZ
    70%
    30%
    72%
    28%

    BEWERTUNG

    ThSv Dynamo Eisenach
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: (versteckt)
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: gut (max.)
    Abwehr rechts: durchschnittlich (tief)
    Abwehr zentral: passabel (tief)
    Abwehr links: durchschnittlich (max.)
    Angriff rechts: armselig (hoch)
    Angriff zentral: schwach (tief)
    Angriff links: schwach (min.)


    SV Wono
    zur Einzelbewertung der Spieler
    Einstellung: Normal
    Spezialtaktik: Normal
    Fähigkeit: (---)

    Mittelfeld: armselig (max.)
    Abwehr rechts: armselig (max.)
    Abwehr zentral: armselig (tief)
    Abwehr links: erbärmlich (min.)
    Angriff rechts: sehr gut (hoch)
    Angriff zentral: passabel (min.)
    Angriff links: erbärmlich (max.)
     
  22. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz [HT Live] [dieses Spiel zu deinen Favoriten hinzufügen] [Erinnerung einrichten!]


    Spiel anschauen: HT-Live
    Datum: 11.11.2006 um 18:00
    MatchID: 87446478
    Stadion: Kamikaze Kamele Arena


    Das Spiel hat noch nicht stattgefunden.

    Heute gehts in die vorletzte Runde und es bleibt spannend :hail: :hail:
     
  23. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    [Schließen!] Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz (13 Minute(n) gespielt) 0 - 0 [Löschen]
    45245 Zuschauer pilgerten trotz bewölkten Himmels in Richtung Kamikaze Kamele Arena. Kamikaze wählte eine 5-4-1-Formation. Es liefen auf: Röse - Nachtigall, Afik, Besancon, Saarnimo, Rorhring - Estrela, Cerick, Wieger-Dragschit, Novak - Rolandsson.

    Gockels entschied sich für eine 3-5-2-Formation. Es liefen auf: Lobo - Norton, Stoian, Weszka - Lunis, Hulleman, Pechtold, Huber, Duque Campayo - Adán, Nüzhet.

    Für das heutige Spiel hatte der Trainer von Kamikaze eine Kontertaktik ausgetüftelt.
     
  24. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    He, ich konter heut auuch:fress: :lachweg:
     
  25. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    :top:
     
  26. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    [Schließen!] Polk High FC - Hochhemmer Chaosclub (20 Minute(n) gespielt) 1 - 1 [Löschen]
    Herbert-Binkert-Arena - 41961 Fans ließen sich auf den Tribünen von der Sonne braten. PHFC wählte eine 3-5-2-Formation. Folgende Spieler begannen: Kramp - Fjällby, Anagnostopoulos, van der Kaay - Serban, Holland, Aumann, Haldon, Roswald - Møllebjerg, Rothleitner.

    Die Aufstellung von Hochheim ließ auf eine 3-5-2-Formation schließen. Es liefen auf: Roon - Knöldahl, Kluft, Bogart - Hökland, Landshuter, Zaczkowski, Gruben, Igonin - Brox, Jobs.

    Die Gäste standen in der 7. Minute dicht vor dem Führungstreffer, als Berro Kluft nach einem Angriff über rechts per Flachschuss nur den Pfosten traf. Ein raffiniert angeschnittener Eckstoß von Hein van der Kaay und ein blitzsauberer Kopfball durch Herbert Rothleitner führten zum 1 - 0 für PHFC in der 17. Minute. Boris Igonin wurde mustergültig von links bedient und traf in der 19. Minute mit einem schönen Heber über den Keeper der Heimmannschaft. 1 - 1.


    Sauber DaKar :top:


    Aber ich bin nur mit meiner Abwehr seinem Sturm überlegen, sonst nix :lachweg: :lachweg: Außerdem werd ich eh abgschossen, da trainier ich lieber noch 4-5-1 ein:top:
     
  27. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz (21 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    20. Spielminute: Ein Fehler im Abwehrzentrum der Heimmannschaft war der Grund für den Führungstreffer von Gockels. Francisco Adán konnte sich in der 20. Minute als Torschütze feiern lassen. Neuer Spielstand 0 - 1.

    :hammer: :aua: :aua: :aua: :aua:
     
  28. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    NEIN 0-1 Kamel:finger:
     
  29. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz (22 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    21. Spielminute: Was hatte sich Rudi Pechtold bei diesem Querpass nur gedacht? Er gab Diogo Estrela in der 21. Minute damit eine optimale Vorlage, doch dieser zögerte zu lange, so dass der Ball in höchster Not durch einen Abwehrspieler abgegrätscht werden konnte.

    :aua: :aua: :aua:
     
  30. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz (33 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    31. Spielminute: Bei dieser rüden Attacke zog sich Diogo Estrela eine schmerzhafte Verletzung zu und musste in der 31. Minute ausgewechselt werden. Mübarek Güler nahm fortan bei Kamikaze seine Position ein.

    mein AV edeltrainee :finger:
     
  31. Kamel

    Kamel www.hattrick.org

    Beiträge:
    1.693
    Likes:
    0
    [Öffnen!] Kamikaze Kamele - SV Gockels Föritz (36 Minute(n) gespielt) 0 - 1 [Löschen]
    35. Spielminute: Francisco Adán hätte nach 35 Minuten beinahe die Führung der Gäste ausgebaut, als er völlig frei vor dem Tor zum Schuss kam. Er lupfte den Ball über Günther Röse, traf aber nur die Latte.

    :gruebel: