Lieber FC Bayern, es ist aus mit uns

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 28 September 2015.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ein Bayernfan sagt - stellvertretend für viele - seinem Club adé.

    ... Ich bin länger als dreißig Jahre Fan des FC Bayern. Doch fällt es mir gerade in den letzten Monaten immer schwerer, die emotionale Verbindung zu meinem Verein aufrechtzuerhalten. Was es fast noch schlimmer macht: Ich weiß mich in dieser Krise nicht allein. Sie durchdringt derzeit weite und eingeschworene Kreise des Bayern-Kosmos. ...

    http://www.zeit.de/sport/2015-09/bayern-muenchen-fan-eilenberger-champions-league

    Der neue FCBayern vom in München verwurzelten Verein zum global Player hat seine Identität verloren. Und das liegt auch am neuen Führungs-Personal, an Sammer und an Guardiola.

    Und damit verliert der FCB viele alte Fans. Aber neue werden sicher hinzukommen. Die Eventis...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Der meint ernsthaft Effenberg sei charakterlich jetzt soweit und könne ins Zentrum des FC Bayern geführt werden. Ein Brüller der Mensch:lachweg:Vielleicht auch noch Matthäus....
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    In erster Linie sagt er halt, dass es ein Unterschied macht, ob man mit einem Fußballverein mitfiebert oder mit einer Fußball-AG, die sich gerade globalisiert.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ja, schon, aber nicht nur.

    Interessant auch die These, dass sich der FCB mit dem Triple-Gewinn quasi zu Tode gewonnen hat, weil danach nichts mehr kam, was die Große Erzählung FCB Bayern weitergeführt hat.

    Und das natürlich der Abgang von Uli Hoeneß für die Vereinsseele eine Katastrophe war, weil ihn niemand ersetzen konnte, was seine Rolle als identifikationsfigur für die Fans angeht.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Mei, wenn er solche Identifikationsfiguren braucht; das ist ja Geschmackssache.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Es geht ja hier um genau diese Sorte Fans und nicht so emotionslose wie Dich ;)

    Emotionen, Empathie, da braucht es eben auch ein entsprechendes Personal, eine Figur (oder mehrere), die den Verein verkörpert. Da war der FCB mit Hoeneß tatsächlich weltmeisterlich besetzt. Die Lücke ist riesengroß. Und dann auch noch der Schweinsteiger Abgang - der ja immerhin als FCB-Urgestein galt. Jetzt gibt es gerade noch den Müller.

    Wie heißt es in dem Text so schön:

    Manchmal, wenn es ganz schlimm wird, stelle ich mir vor, dass Hermann Gerland plötzlich aufhören muss und Thomas Müller kommende Saison "den Kroos macht" und woanders ein mindestens ebenso gutes Fußballerleben erkundet. Was sind meine Bayern dann noch? Ein Manchester City oder Paris St. Germain – nur dass der Scheich bei uns Audi heißt.


    Und klar: Es gibt auch noch Lahm usw., aber ein gewisses Charisma braucht es schon, um als Identifikationsfigur zu taugen. Und das haben nun mal die wenigsten.

    Hartes Fazit übrigens: Noch drei weitere Jahre mit Pep auf der Bank und Sammer am Mikro und dieser Verein ist emotional am Ende.

    Als Verschwörungstheoretiker würde ich hier die Vorbereitung von Ulis Rückkehr rauslesen! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 September 2015
  8. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.944
    Likes:
    1.651
    Tja, *schnief*, auch ich mag mich mit dem Stern des Südens nicht mehr so richtig identifizieren ...*flenn*
     
    theogBVB gefällt das.
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Während der fcbayrischen JHV kurz vor Ulis`Einberufung in die JVA waren die Bayernfans doch, lauthals :cool:, der Meinung, dass der Uli ihr bester Mann ist. Ausserdem sagte der Uli doch selber, dass es das noch nicht war.

    Worauf du einen lassen kannst. :top::D
     
  10. africup.net

    africup.net Active Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    5
    Beim Sieg der Champions League sind dann alle wieder zurück - und falls nicht, gibt es zumindest in Indien und China neue Fans dazu ("Wil lieben den FC Bayeln").
     
  11. Nicht_er_da

    Nicht_er_da Member

    Beiträge:
    19
    Likes:
    10
    Lustig! Ein bayrischer Erfolgsfan heult rum, geile Ironie.:lachweg:
     
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Nicht zu übersehen, er heult............
     
  13. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Was stört es eine Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt? Pfffft.

    Es gibt immer diejenigen, die bei Neuerungen aller Art erstmal "Verrat", "Zeter und Mordio" usw. schreien, einfach per se, weil es "ungewohnt" ist und man Gewohnheiten (zumal im zunehmenden Alter) nicht so ohne weiteres ablegen mag. Wenn es dann aber läuft, köcheln sich die meisten auch wieder runter und gut ist. Oder gehen dann eben in die 6.Liga zum TUS Hinterhupfingen und sehen dort den "wahren" Fußball (gähn)...

    Wie bei allen Erstligaclubs auch (auch international), ist der Fußball ein Business, mit dem Geld gemacht wird. Da braucht man nicht flennen, wenn die Spieler/Trainer ab und an die Vereine wechseln. Aufregen? Klar, logo, muss wohl temporär sein, nicht immer gefällt es einem, wenn "sein Lieblingsspieler" plötzlich den Verein verlässt...aber rumheulen, nein danke.

    Seit der WM 74 (ich war 6) bin ich Bayern-Fan und habe als Kind in der FCB-Bettwäsche geschlafen (fürchterliche Farben für 'nen Bettbezug)...ich wüsste nicht, warum ich mich entfremden sollte...nur weil das Business (wie der Rest der Welt auch) globaler und kommerzieller geworden ist? Wo ist es denn bitte anders? Und trotzdem haben sie sich in meinen Augen den bajuwarischen Charakter erhalten.

    Von daher, Reisende soll man nicht aufhalten... #wink#

    Ich liebe es, guten Fußball zu sehen und hatte als Kind das Glück, mich für den FCB entschieden zu haben (hat mir damals nicht nur Freunde gemacht...Gladbach und HSV waren damals bei meinen Schulkameraden höher angesiedelt)...da darf ich heute von "meiner" Truppe den allerfeinsten Fußball genießen und mich offiziell freuen.

    Der Gegenwind der Neidvollen stört mich dabei nicht im mindesten, scusi. :D Kein Feind, kein Ehr'! :D
     
    WMeisl, Marcos und uwin65 gefällt das.
  14. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Hallo Herr Eilenberger :)
    Wenn es bei Dir nicht mehr knistert, dann stell Dir doch einfach einen Kamin ins Wohnzimmer.
    Und das mit dem Höhepunkt am Samstag (nur) :weißnich: man hat ja auch noch den Dienstag oder Mittwoch.
    Zweimal Sex in der Woche für ein älteres Ehepaar ist einfach spektakulär :huhu:
    In diesem Sinne eine angenehme Zeit
    Die Urlaubmachendemiez :aetsch2:
     
    Marcos und uwin65 gefällt das.
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Huiuiui, warum seid Ihr denn alle so angepisst, wenn einer schreibt, dass ihm der FC Bayern so nicht mehr passt? :D
     
  16. africup.net

    africup.net Active Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    5
    In erster Linie weil der Mann in der Zeit schreibt, dass ihm der FC Bayern nicht mehr passt (ja, ich weiss, das war nun ein Kommentar Marke Scherz- :keks: )
     
  17. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Angepisst? Mitnichten. Wollte es nur nicht ohne "Gegendarstellung" so stehenlassen. :zahnluec:
     
  18. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Jetzt isses doch schon die eigene Brut, oder anders, es sind die eigenen Ferkel, die sich an der Eiche kratzen.
    Der ex:cool:-BayernFan spricht doch angeblich für viele Fans.
     
  19. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Und? Was ändert das?
     
  20. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Wenns nicht nur die Hasser und Neider sind, wenn sich schon die eigenen Fans an der Eiche kratzen, ändert das zumindest das Verhalten der eigenen Fans des fcBayern gegenüber dem FC Bayern.
    Insofern ändert das viel.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das wird hier so negativ dargestellt, dabei ist das doch genau was Vereine wie der FCB wollen: Kunden und keine emotionalen Fans, die iwie auch noch Einfluss auf den Verein nehmen wollen oder ähnliche Ansprüche haben.

    Bloß nicht! Die sollen Eintritt bezahlen und FCB-Bettwäsche kaufen und gern auch noch ein Sky-Abo, und noch ein Trikot für den Sohnemann usw.
     
  22. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.099
    Gibt es überhaupt Vereine in den Bundesligen die noch eine feste eigene Identität besitzen?

    Emotionale Verbindungen zum Lieblingsverein sind auch vollkommen überbewertet.
    Da verliert man schon mal ein wenig die Realität aus den Augen.
     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich würde das verneinen. Das ist durch "Marke" bzw. Image ersetzt worden. Das ist wohl auch Grund dafür, dass sich die verbliebenen emotionalen Fans - so nenne ich die jetzt mal - so an der "Tradition", also an der Vergangenheit, festhalten. Man brauch sich ja nur mal die Selbstdarstellungsfilme von Vereinen anschauen (ich hab grade erst BVB und Schalke gesehen). Da kommen keine aktuellen Spieler drin vor, auch nicht Trainer oder Manager. Höchstens welche von Annodunnemals.
     
  24. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.099
    Ich sach mal so - 90% aller Bundsligafans haben ja nix anderes als sich an Tradition/Vergangenheit fest zu halten!
    Davon ausgehend das man als Fan nicht ständig seinen Lieblingsverein wechselt.
    Man kann es auch so sagen, wenn würde Gladbach interessieren wenn es nicht die Zeit von 1970 - 1980 gegeben hätte?
    Wenn würde Schalke intressieren wenn es nicht den Kreisel und die Zeit zwischen 1934 u. 1942 gegeben hätte?
    Kann man mit Bremen, Dortmund etc. fortführen. Selbst bei Bayern - die ja bis Mitte der Siebziger selbst in München nur die Nr.2 hinter den Löwen waren.
     
  25. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.588
    Likes:
    414
    Und warum tun dann die Vereine alles dafür, dass die Fans auch Vereinsmitglieder werden? Ach so, gibt ja gar keine mehr, mein Fehler.

    Im übrigen, sollen die Fans etwa in Entscheidungen eingebunden werden ob der Spieler x oder y gekauft oder verkauft wird?
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    a) Die zahlen dann regelmäßig Mitgliedsbeiträge, also Kohle, Einnahmen! Kommt aber i.d.R. nur dem Verein zugute, die Profimannschaften sind in 17 von 18 Fällen ausgegliederte Kapitalgesellschaften.

    Daher ist viel wichtiger b) Kundenbindung. Mitgliedschaft ist wie Rabattmarken sammeln bzw. heute Treuepunkte.

    Deshalb wird ja auch ein Image/ eine Marke kreiiert. Mit der soll sich der Fußball-Kunde natürlich auch identifizieren, aber es mmn eben etwas anderes, ob sich ein Kunde mit einem virtuellem, künstlich erschaffenen Imgae identifiziert oder mit einem authentischen Verein.
     
  27. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Der Fan ist halt gegen die Kommerzialisierung des Fussballs. Und wendet sich deswegen sogar gegen seinen Verein, den FC Bayern. Nur isser da n bisschen spät wach geworden. Der FC Bayern ist da hellewach und will immer mehr Geld. Der will sogar die Eigenvermarktung.
    Und dies bekanntlich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln durchsetzen.
    Das alles werden auch die Fans, die sich gegen den FC Bayern gewendet habe nicht mehr aufhalten können.

    Die zunehmende Kommerzialisierung des Fussballs können auch diese ex-FCBayernfans nicht aufhalten.
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das meine ich ja. Daher ist der FCB wahrscheinlich froh, solche Fans so langsam los zu werden. Das sind auch die, die sich über irgendwas beschweren, was ihnen nicht passt, die irgendwelche Rechte in den Kurven haben wollen, die "Ärger" machen, wenn es mal nicht läuft.

    Dann lieber Kunden, die regelmäßig zahlen und nur eins wollen: das die Mannschaft gewinnt.
     
    WMeisl gefällt das.
  29. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    309
    Likes:
    30
    LOL. Wäre Schalke ähnlich hellwach, hätten sie wahrscheinlich keine 160 Mio. Euro Verbindlichkeiten.
    Wollte der Arbeiter und Malocherclub nicht von jedem Mitglied 1000 Euro extra zwecks Schuldenabbau?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Oktober 2015
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.177
    Likes:
    1.882
    Is schon recht. Schalke is mittlerweile wach geworden und ist dabei Schulden abzubauen. Und die Sache mit Toennies`Schnapsidee war schnellstens vom Tisch.
     
  31. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    309
    Likes:
    30
    Und das geht ganz ohne Kommerz? Gute, alte, heile Fußballwelt beim Arbeiterclub. Finde ich gut!