Lesegeschwindigkeit CD-ROM Laufwerk

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 4 Februar 2007.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Hallo Leute,

    mein CD-ROM Laufwerk liest nur mit maximal 5facher Geschwindigkeit. Wieso das denn? Kaputt? Was kann man da machen? wer weiß was?

    Danke schon mal im Vorraus!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Bei jeder eingelegten CD? Oder nur bei bestimmten (gebrannten bspw.)? Und woher weißt du, dass es 5-fache Geschwindigkeit ist?
     
  4. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Ähhh, dein Laufwerk kann normal also schon schneller, oder?:gruebel:

    Hast du denn vielleicht irgendwo aus Versehen ne Bremse reingehauen?:gruebel:

    Vielleicht isses ja einfach kaputt, und du musst dir eben ein neues kaufen. Wäre aber jetzt auch gar nicht sooo schlimm, CD-ROM Laufwerke kosten heute nur noch um die 15,-Euro.:warn:
     
  5. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    die sogenannte Lesegeschwindigkeit, die angegeben wird, hat mit der effektiven Lesegeschwindigkeit eigentlich nur in so fern was zu tun, dass siie die maximale Rotationsgeschwindigkeit der eingelegten Scheibe angibt, bezogen auf die Rotation einer Audio CD.
    Damit gibt sie natürlich für die Lesegeschwindigkeit einen rein utopischen Maximalwert an, der aber nie erreicht wird.
    Bei welcher maximalen Drehzahl noch korrekt Daten gelesen werden können, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

    * Der Oberfläche der CD ( dem Acryl) - ist die verschmutzt oder verkratzt, kommt es zu Lichtbrechung und Beugungseffekten, die die Fehlerrate anheben

    * Der Ausprägung der Pits und Lands im Alu - wenn die nicht sauber ausgeprägt sind, kommt es ebenfalls zu einer höheren Fehlerrate
    Das tritt auch dann auf, wenn man Rohlinge mit minderer Qualität zu schnell brennt, oder gebrannte CDs zu lange gelagert wurden.

    * der Präzision des Laufwerks selber - besonders die Track to Track Positionierung so wie der Focus - manche Hersteller verwenden dort z.B. reibgelagerte Kunststoffschlitten auf Metallschinen - das ist dann natürlich nur eine reine Zeitfrage, bis die Präzision nach lässt

    * der Qualität der Fehlerkorrektur des Laufwerks
    * Ablagerungen im Laufwerk (aber NIE das Laufwerk mit so 'ner Bürstencd quälen!)
    Weiterhin lesen viele der Laufwerke auf den inneren (kürzeren) Spuren langsamer als weiter aussen.

    Generell kann man also sagen: die Lesegeschwindigkeit, die angegeben wird, ist nichts weiter als ein toller Marketinggag, gibt über die Geschwindigkeit eigentlich gar nichts an, sondern wenn, dann höchstens über die Lautstärke eines Laufwerks.
    Ein gutes 16 fach Laufwerk kann durchaus schneller Daten lesen als ein 48-fach Laufwerk.

    Um das Laufwerk zu testen, gibt's diverse Programme, die die Qualität des Laufwerks prüfen können - ein Vertreter davon unter Windows ist z.B. Nero CD-DVD Speed, das man sich AFAIK im Netz kostenlos runter laden kann.

    BTW:
    Bei der Entwicklung der CD ist Phillips übrigens davon ausgegangen, dass es die CD Scheiben bei einer Rotation von 50x durch die auftretenden Fliehkräfte auseinander reisst. Wie sich manche Hersteller da trauen können, guten Gewissens ein 52x Laufwerk auf den Markt zu bringen, ist mir schleierhaft...
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Äh...also das ist so. Wenn ich früher Audio-CDs gebrannt habe, dann ging das ziemlich fix. Und seit einiger Zeit dauert das ewig! Besonders das einlesen! Und da hab ich so ein Testprogrann genommen und das mal gemessen, deshalb weiß ich, das mein Laufwerk AudioCDs nur noch mit 5facher liest. So dauert das einlesen einer CD schon mal 30-40 Minuten!

    Wie gesagt, das ging schon mal schneller, woran kann das liegen?
     
  7. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    das kann man so nur mit einer sehr guten Kristallkugel beantworten...

    Wenn du auf die Fragen der Postings aus diesem Thread eingehst, kann man evtl. auch so der Ursache näher kommen.

    das Brennen dauert länger, als früher?
    da sehe ich genau zwei plausible Möglichkeiten:
    * häufiger Buffer Underrun verzögert das Schreiben, und durch Burnproof/Just Link/etc klappt das Schreiben trotzdem noch
    * die Rohlinge, die du verwendest, haben eine deutlich schlechtere Qualität als die, die du früher verwendet hast - die verwendete Brenngeschwindigkeit (nicht die gewünschte!) wird vom Brennprogramm normalerweise irgendwo angezeigt.

    sehr unwahrscheinliche Möglichkeit: Bus Fehler auf dem IDE oder SATA, bzw. auf dem Bus, an dem Brenner und Platte hängen. Ursachen könnten ein defekter Controller, ein geschädigtes oder nicht richtig sitzendes Kabel, ungünstige Kabelführung etc sein... aber wie gesagt: ohne Input kein Output...

    oder dauert nur das Einlesen der gebrannten CD länger? Dann wäre die Ursache am Rohling oder am Brenner zu suchen. Lies mal eine möglichst neue Original Audio CD ein - aber nimm keine mit Kopierschutz, sondern eine, die das "Compact Disk Digital Audio" Emblem zu Recht trägt.
    Dauert das auch lange? Wenn ja, dann liegt's am Brenner, und er ist entweder altersschwach oder verunreinigt.
    Wenn nein: braucht die gebrannte CD an einem anderen Rechner auch ewig?
    Wie viele C1 bzw. C2 Fehler treten auf?
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nur das Einlesen einer Original CD dauert länger. und auch nicht nur eine bestimmte, sondern alle, auch völlig unzerkrazte, nicht kopiergeschützte (geschüzte würde ich ja sowieso nicht brennen).
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    :lachweg:
    Bei der Entwicklung der Bahn ist man auch davon ausgegangen, dass der Mensch oberhalb einer Geshwindigkeit von 50 km/h bleibende Schäden erleidet.
     
  10. Ilai

    Ilai Well-Known Member

    Beiträge:
    1.362
    Likes:
    1
    Du weißt aber schon, dass es gar nicht so selten vor kommt, dass es eine CD in den aktuellen Laufwerken zerreißt?
    Der Ausgangspunkt war keine Schätzung, sondern eine Berechnung... das ist wohl ein Unterschied zur Bahn... :nene: