Lehmann: Bayern-Spiele ein bisschen langweilig

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von André, 11 März 2014.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    „Ihnen zuzuschauen ist schon ein bisschen langweilig. Sie ziehen das Spiel immer von hinten auf, für den Fall, dass sie unter Druck gesetzt werden. Und dann geht´s langsam nach vorne.“

    „Das ist kein schnelles Spiel nach vorne. Sie gehen Schritt für Schritt nach vorne, bis sie im letzten Drittel sind. Dann haben sie großartige Spieler, die den Unterschied ausmachen.“

    http://www.bild.de/sport/fussball/jens-lehmann/bayern-spiele-sind-langweilig-35020124.bild.html

    Was ähnliches hatte Elber auch in Stuttgart gesagt, er bezog es aber auf die Nationalmannschaft von Spanien die beim Confed Cup ausgepfiffen wurde, weil der Brasilianer nicht so auf komplexen Rasenschach stehe.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Wennse dann Titel gewinnen interessierts eh kaum einen mehr. Immer wunder-, wunderschön und erfolgreich wäre zwar super, ist vllt. aber auch mit zu hohem Risiko behaftet.

    Wobei ich Lehmann insofern zustimme, dass die Bazis letztes Jahr etwas zügiger nach vorne gespielt haben.

    Andererseits: was die zB zum Teil mit Schalke gemacht haben, sprich mit welcher Präzision die da in des Gegners Hälfte Doppelpass miteinander spielen ist schon krass.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ich bin sicher kein Bayernverteidiger, aber wie man sein Spiel aufbaut hängt ja auch vom Gegner ab. Und wenn der tief steht, wird halt von hinten aufgebaut und die Lücke gesucht.
    Steht er hoch, kannste kontern. Das machen die Bayern auch, wenn sich die Gelegenheit bietet. Aber meistens will der Gegner das ja verhindern.

    Dass es recht langweilig ist anzuschauen liegt an der fehlenden Spannung für den Nichtanhänger. Es ist hübsch anzuschauen, aber nicht sehr spannend.
     
    uwin65 und Chris1983 gefällt das.
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.494
    Likes:
    2.488
    Wolfsburg hat ja versucht, gg. Bayern hoch zu stehen. Bis zum 1:0 hatte das ja auch ganz gut gefunzt. Eigentlich hätten sie nach dem 1:3 umstellen müssen, um Schaden zu begrenzen. Ist doch harakiri, wenn man seine Abwehr gg. Bayern zu hoch stellt. Ma gucken, was Arsenal heute abend einfallen wird. Wahrscheinlich nix besonderes. :weißnich:
     
    Chris1983 gefällt das.
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Scheise, ich muss Lehmann recht geben. Ja, das ist tatsächlich langweilig. Jedenfalls meistens. Spannung kommt idR nur auf, wenn es gegen sehr starke Gegner geht. Darum: Raus mit Bayern aus der BuLi und rein in die Europaliga, in der Vereine auf Augenhöhe (Jarow) spielen.
     
    theog gefällt das.
  7. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Jep. Selbst Neuer sagte meine ich nach dem Spiel, dass sie (die Bazis) sich bewusst waren, dass WoBu das wohl nicht das ganze Spiel durchhält.
     
  8. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Tja, schön anzusehen sind die Bayernspiele, das kann man nicht bestreiten, denn sie spielen maximalpräzisen Kombinationsfussball auf technisch höchstem Niveau. Spannend ist ein Spiel bei dem nach 24 Minuten 0:4 steht aber logischerweise nicht.

    Aber ein wirklich neutraler Fan will guten Fussball sehen, denn Spannung gibt es nur dann wenn man für eine Mannschaft mitfiebert und der Spielverlauf eng ist.

    Bei Bayern ist halt fast niemand neutral. Die einen wollen einen Sieg sehen und die anderen eine Niederlage. Letztere werden zuletzt halt bitterlich enttäuscht und beklagen sich über die fehlende Spannung. Das schlägt dann halt wieder in die gleiche Kerbe wie zuletzt alles: Bayern ist zu gut. Und meine Erwiederung ist dann auch die gleiche, nämlich dass Bayern versuchen muss den bestmöglichen Fussball zu spielen und ende.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    ja und als neutraler fan ist dann man dann angeschissen. man will ja kein rasenschach sehen, sondern ein spannendes spiel. aber immerhin waren es ein paar spannende minuten wie gegen arsenal :D

    aber hätten die wolfsburger trainiert, als wenn es kein morgen... :undwech:
     
    Chris1983 gefällt das.
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Also alles was Recht ist, aber ich habe selbst von den Bayern-Gegnern noch nie gehört, das die freiwillig schlecht spielen sollen.
     
  11. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    @ Holgy Du kleiner Schelm! ;) :top:

    Wobei ich sagen muss, dass ich die Partie gegen Schalke (gut war nur mehrfache Zusammenfassung) schon unterhaltsam fand. :weißnich:
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Das Spiel hab ich nicht gesehen. Wenigstens schießen die bazis aber heutzutage viele tore. Früher war das ja noch schlimmer, da haben die nach einer 1:0 führung diese ja nur noch verwaltet und nur unterzwang noch ein weiteres tor geschossen.
     
    Chris1983 gefällt das.
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Ich würde sagen, oder. Ich finde ein Spiel auch zwischen Mannschaften spannend, die mich beide nicht interessieren. Wenn es eng ist.
    Typisches Weltbild eines Bayernfans.
    Es gibt tatsächlich Leute, denen ist das völlig egal. Deswegen bin ich mitnichten bitterlich enttäuscht, ich schalte dann einfach ab.

    Zum Beispiel schaue ich mir das Spiel heute abend sicher an, aber ob ich es zuende schaue werde ich sehen. Und hinterher bin ich im einen Fall so wenig enttäuscht wie im anderen.
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Wundert das jemanden? Wer Tikitaka-Pep holt, der bekommt eben Tikitaka. ;)

    Als unattraktiv würde ich das Bayern-Spiel aber nicht bezeichnen. Eher als nervig - weil immer die Falschen gewinnen... :isklar:
     
  15. theog

    theog Guest


    Tiki-maka zwischen abwehr und keeper kann auch der fc lupup spielen...:fress:
     
  16. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Tja, Geschmäcker sind wohl unterschiedlich.
    Ich schaue mir Fussballspiele nicht an, wenn mir beide Mannschaften egal ist. Mir ist es dann auch egal wie eng das Spiel ist.
    Ausnahme sind Mannschaften die für ein besonders schönes Spiel bekannt sind. Da bin ich dann zwar auch neutral, kann mich aber am schönen Spiel erfreuen.


    Ja, aber deswegen schrieb ich ganz bewusst: fast niemand.
    Bevor wir uns jetzt darüber streiten wie viel Prozent der Fussballfans dem FCB neutral gegenüberstehen: Ich habe keine Ahnung. Meinem Gefühl nach sind es wenige, ein Gefühl kann aber täuschen.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Nur der BVB nicht - bei dem fehlt's sozusagen vom Bein weg.
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    was denn?
    hat bayern gespielt?
    wie aufregend!
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Nö, wundern nicht. Am anfang war es ja auch interessant zu sehen, ob Pep es schafft den Bazis das tatsächlich beizubringen. Das ist ja nun q.e.d. Nun wird es langsam öde. Wäre halt toll, wenn sich Pep da was einfllen ließe, angeblich isser doch der beste Trainer der Welt. Aber klar, Pep hat natürlich kein Motiv da was dran zu ändern solange er mit der Nummer gewinnt. Aber für den neutralen Fan ist das halt öde.

    Wie war das doch schön als der FCB munter nach vorne spielte mit der Torfabrik Elber... die gute alte Zeit! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2014
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Jetzt stimmt selbst der Kaiser mit ein:

    "Dann werden sie wahrscheinlich irgendwann so spielen wie Barcelona, wo du nicht mehr hinschauen kannst, weil sie auch auf der Torlinie den Ball noch rückwärts spielen."

    http://sportbild.bild.de/bundesliga...-an-pep-guardiolas-taktik-35036444.sport.html
     
    Holgy gefällt das.
  21. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.494
    Likes:
    2.488
    Pep hat Schweini angeblich Weitschussverbot auferlegt. Daraufhin angesprochen, gab Franz dieses bonmot zum Besten. Was ich mir allerdings nicht denken kann, dass Pep ein generelles Verbot von Weitschüssen ausgesprochen hat, sonst dürfte Kroos ja eine seiner Stärken genommen worden sein. Das Verbot galt sicher nur für das Spiel gg. Arsenal. :gruebel: :weißnich:
     
  22. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Natürlich hat er das nicht.
    In der fraglichen Szene hat Schweinsteiger einen Ball völlig nutzlos versemmelt anstatt ihn auf den exzellent postierten Mandzucik abzulegen. Das das totaler Schrott war ist ihm selbst auch aufgefallen und in der Folge hat er dann auffällig oft versucht einen besser postierten Gegenspieler zu finden. Das war dann auch nicht optimal, aber es ist Schweinsteigers Problem eine vertretbare Linie zu finden. Da kann ihm weder Guardiola und der alte Sack gleich garnicht bei helfen.

    Sowas kommt in jeder x-beliebigen Mannschaft in jedem dritten Spiel vor und hat nun wirklich überhaupt kein Potential für irgendwelche unsinnigen Rückschlüsse à la "Weitschußverbot" o.ä.
     
  23. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Jaja, die gute alte Zeit - in welcher Bayern im Schnitt 2 Tore/Spiel erzielte statt der aktuellen 3 Tore/Spiel. In den meisten Jahren mit Torfabrik Elber hatten die Bayern am Ende der Saison uebrigens weniger Tore erzielt, als sie bisher in dieser Saison, also nach 24 Spieltagen, geschossen haben.

    Die Gleichung Langeweile = wenig Tore ist naemlich falsch. Die Bayern werden naemlich gerade deswegen als langweilig empfunden, weil sie viele Tore schiessen und damit (sowie mit den extrem wenigen Gegentoren) ihre Spiele frueh entscheiden koennen. Schiesst man dagegen wenig Tore, dann bleibt ein Spiel eben laenger offen. Wer Spannung will, der sollte sich wuenschen, dass in einem Spiel im Schnitt so wenig Tore wie moeglich fallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 März 2014
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Jau, das unerbitterliche Vorwärtsspiel unter Hitzfeld - eine Schau war's im 4-4-2 :lachweg:
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Ich vergaß Fußballgott Jancker zu erwähnen :hail: Nicht umsonst hieß das Team des FCB damals Weißes Ballet! Sie tanzten geradezu über den Rasen, immer Richtung Tor!

    Drei Treffer in Belgrad (3:0), sechs gegen Bielefeld (6:2), drei beim Hamburger SV (3:0) und nun erneut drei Tore im Rückspiel gegen die Jugoslawen - der Bayern-Express kommt schneller als erwartet ins Rollen. "Es schaut gut aus", freute sich Beckenbauer auf rosige Zeiten in der Bundesliga und Champions League: "Ich hoffe, dass man diese Spielfreude weiter entwickeln kann."

    Fußball-Liebhaber Franz Beckenbauer macht der neue FC Bayern München "einfach wieder Spaß", und für Karl-Heinz Rummenigge gibt es spätestens nach dem mühelosen 3:1-(1:0)-Erfolg gegen Partizan Belgrad keine Zweifel mehr: "Es ist wirklich ein weißes Ballett", meinte der Vorstands-Chef euphorisch.


     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Das war doch das Jahr wo die in der Gruppenphase rausgeflogen sind oder?! :gruebel:
     
  27. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Tja Detti, wie man es auch macht, es ist halt immer verkehrt;) Du hast natürlich Recht. Der Blick auf die Vergangenheit verklärt auch vieles. Da gab es natürlich mal sehr gute Spiele, aber Bayern hat doch eher Ergebnisfußball gespielt. Nach der Führung wurde verwaltet. Da haben sich auch alle drüber aufgeregt. Jetzt ackert ein Robben selbst bei hoher Führung noch in der letzten Minute mit nach hinten um den nächsten Angriff einzuleiten. Das ist ein ganz anderes Niveau und deutlich besser anzusehen. Nur halt selten Spannend.
     
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Aber schön gespielt hamse:D
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Hauptsache gut gespielt! Außerdem war das ne Todesgruppe: http://www.fussballdaten.de/championsleague/2003/vorrunde/gruppeg/
     
  30. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Ach ja. Aber da war Depor auch noch ne Top-Adresse und hatte den Rheuma Kay!! :opa:
     
  31. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.172
    Likes:
    1.882
    Das schnelle Umschalt-Spiel des BvB, Ruckzuck nach vorne, finde ich gut. Der Gegner wird regelrecht überrumpelt.
    Die Bayern machens halt etwas langsamer und mit ihrem TackaTucka. So kommen sie immer zu ihrem Ziel.
    Das Spiel gegen Schalke - Schalke hat nur tief gestanden, ist kaum nach vorne gegangen, kein pressing versucht und die Bayern machen lassen, was sie wollen.
    Schlechter kann man es kaum machen.

    http://spielverlagerung.de/2014/03/01/fc-bayern-munchen-fc-schalke-04-51/
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2014
    Holgy gefällt das.