Lazio vs. VfB Stuttgart ist Geisterspiel - Wer übernimmt Stornokosten?

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 28 Februar 2013.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Wie soll dass denn bitte gehen bei personalisierten Tickets die nur in Deutschland über den VfB verkauft werden würden?

    Unsere Tickets in Rom waren auch schon personalisiert! :warn:

    Und alle die da waren, waren begeistert. Den 10.000 MG Fans wäre es wohl ziemlich latte gewesen ob in dem Stadion nun 60.000 oder 65.000 Plätze frei sind.

    Das was Du hier forderst ist ja Bevormundung. Du lässt sie lieber gar nicht erst ins Stadion, weil es ihnen in einem leeren Stadion vermutlich eh nicht gefallen würde ... :isklar:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    So und jetzt stell Dir mal vor, Du hättest Dir rechtzeitig Karten für das Spiel besorgt. Flug nach Teneriffa und Hotel gebucht und dann heisst es April, April ... es ist ein Geisterspiel.
    Na ja, Du kannst Dir ja immerhin noch die Insel angucken und dich an den Strand legen. ;)
     
    André gefällt das.
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Die hätten Rom rausschmeissen sollen. Und ich hätte bei Maxi ein gutes Wort eingelegt, die Stuggis zur Auswärtsfahrt einzuladen.
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Und draußen und in der Stadt warten dann die gefrusteten ROMFANS, die nicht reindurften, auf die Eindringlinge, die ihr Stadion bevölkert haben. Das riecht richtig nach Ärger.
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Ich war beim Rueckspiel, nicht beim Hinspiel. Das Hinspiel in Teneriffa fand uebrigens Anfang April statt, also sicher nicht in der schlechtesten Zeit, um ein bisschen am Strand abzuhaengen. Ein Feuerwerk gabs an dem Abend auch.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Och, ich kenn da ne Pizzeria-Imbiss, da ist alles orange-rot und sämtliche Gerichte heißen wie irgendwelche aktuellen oder ehemaligen Roma-Spieler - da dürfte man sicher.

    Dagegen kenne ich genügend Kneipen, da dürftest du weder - noch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Das Olimpico mutet auch mit 25.000 recht geisterhaft an.
     
  8. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Schwaben sind immer am sparen.
     
  9. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Und, was möchstest Du jetzt damit sagen?
    Das Du - mal angenommen Du wärst halt beim Hinspiel gewesen und beschriebens Szenario wäre eigetreten, dich einfach an den Strand gelegt hättest und eine Inselrundfahrt als Alternative zu Spiel akzeptiert hättest?

    - - - Aktualisiert - - -

    Das die Stimmung dann nicht so prickelnd ist, ist sicher richtig. Aber besser als gar nichts.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Da bleibt einem nix anders übrig als es zu akzeptieren. Klar kann man aufschreien aber ändern wird's nix - also heisst's das Beste draus machen.
     
  11. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Vermutlich. Ich verstehe halt nur Dettis Argumentation nicht ganz, das den Stuttgarter Fans "kein Schaden" entstanden dein sein soll.
    Also ich wäre ziemlich sauer!
     
  12. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ein Schaden ist den Fans sicher entstanden, aber nicht jeder Schaden wird ersetzt.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Erst recht, wenn der Schaden ideell ist.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Albern ist es nur, wenn es ohne Not auf den St. Nimmerleinstag verschoben wird. Es spricht doch nichts dagegen, Lazio mit einem Geisterspiel zu bestrafen bei dem noch keine auswärtigen Fans von dem angesprochenen Problem betroffen sind. Daran ist doch nix albern. Albern ist eher, auf Prinzipien zu reiten, wenn es nicht sinnvoll ist.

    Ich würde das allerdings ganz pragmatisch von der Anzahl der betroffenen Fans abhängig machen. Wenn es nur wenige sind, dann würde ich - wenn ich UEFA-Präsi wäre - die ganz unbürokratisch entschädigen und Lazio bestrafen. Und wenn es viele sind, Lazio erst beim übernächsten Spiel bestrafen.
     
    André gefällt das.
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Das ist es ja. Das Ding in Rom, wo wir mit 10.000 Fans waren, ist wohl für die meisten das Highlight der letzten 10 - 15 Jahre.
    Ein unvergessliches Erlebnis für jeden der dabei war. Wir haben ja immerhin 16 Jahre drauf warten müssen wieder international zu spielen und haben nicht einfach jedes Jahr aufs neue die Chance auf sowas.

    Wäre es ein Geisterspiel geworden, hätte man uns als Fanszene ein echtes Highlight verwehrt.

    Und wie gesagt wenn man es schon so machen muss, dann bitte so dass man es ankündigt bevor Fans Ihre Kohle ausgeben im Glauben das Spiel würde stattfinden.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Käme auf einen Versuch an.

    Die Frage ist halt, ob der gemeine Fan tatsächlich das Risiko, dass das Spiel a) stattfindet) und b) auch mit Zuschauern stattfindet gäntlich alleine tragen muss. Bei ersteres meine ich - ja, solche Fälle gibts - bei zweiterem bin ich mir da nicht sicher.

    Gut sind die dran, die das ganze Paket bei einem Reiseanbieter erworben haben. Also Fahrt/Flug, Hotel und Ticket. Die dürften fein raus sein.
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Also bei im letzten Moment abgesagt Konzerten wird, soweit ich weiß, nur die Eintrittskarte erstattet (und auch nur der Nennwert, ohne Vorverkaufsgebühr), aber keine Reisekosten.
    Allerdings ist das dann meistens höhere Gewalt, also Krankheit, Unwetter oder sowas. Wenn es aus einer FIFA-Entscheidung aufgrund eines Fehlverhaltens des Ausrichters begründet ist (das Spiel selbst findet ja statt), weiß ich nicht, ob man da nicht jemanden in Regress nehmen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2013
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Eigentlich müsste Lazio die Stornokosten tragen, die haben ihren Scheissladen schliesslich nicht im Griff. Die können die dann ja gern an die wahren Verursacher abwälzen, sofern die gefunden werden.

    Wenn man unter Bewährung steht und dann im ersten Spiel gleich wieder Mist passiert, sollte man nicht rumheulen wenn die Strafe auf dem Fusse folgt.
     
    André gefällt das.
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Wofuer und wen entschaedigen? Den Fan, dessen Hin- und Rueckflug auf den Tag des Spiels (Donnerstag, nehme ich an) gebucht waren? Den Fan, dessen Hinflug fuer Donnerstag gebucht war, dessen Rueckflug aber erst fuer den Sonntag geplant war, weil er sich ein schoenes langes Wochenende in Rom machen wollte? Den Fan, der mit Freundin fuer 3 Tage nach Rom fliegen und sich zwischendrin mal eben seinen Verein ansehen wollte? Den Fan, der eh gerade anderswo in Italien ist, aber zum Spiel nach Rom kommen wollte un dort ein Hotel fuer 2 Naechte gebucht hat? Und wie belegen alle diese Fans eigentlich, dass sie auch wirklich zum Spiel gehen wollten?

    - - - Aktualisiert - - -

    Wie schon mal geschrieben: Wieso sollte ein Veranstalter auch die Anreisekosten seiner Besucher uebernehmen muessen, wenn seine Veranstaltung ausfaellt? Muesste er das tun, dann haette das zwei Konsequenzen:

    1. Der Veranstalter muesste von jedem Besucher im Voraus Informationen ueber dessen Anreisekosten sammeln, was natuerlich ein ordentlicher Aufwand waere. Mal ganz davon abgesehen, dass das fuer Besucher, die ihre Tickets erst an der Abendkasse erwerben wollten und dann leider vor verschlossener Tuer stehen, gar nicht so recht geht: Solche Besucher muessten sich und ihren Anfahrtsweg dann noch vor Ort aufnehmen lassen.

    2. Die Konsequenz waere natuerlich, dass Veranstalter jeden Besucher ablehnen wuerden, dessen Anfahrtsweg dem Veranstalter zu lang resp. zu teuer ist. Ein Veranstalter waere ja bekloppt, seine 10 Euro-Karte an jemanden zu verkaufen, der ihn beim Ausfall der Veranstaltung Tausende von Euros kosten kann, wenn er das Ticket genausogut an einen Besucher los wird, der per S-Bahn anreist.
     
  20. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Indem sie eine Eintrittskarte für das Spiel vorweissen? :gruebel:

    Trotzdem wird es die UEFA nicht machen. ;)
     
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Was, wenn ein Fan seine Karte erst vor Ort kaufen wollte, weil das Spiel ja eh nicht ausverkauft sein wird? Und waren die Karten fuer das Spiel ueberhaupt schon im Verkauf?
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Wer kauft denn bei einem Europapokalspiel die Karten vor Ort?
    99,9% besorgen sich die über Ihren Verein.

    Ob der Verkauf hier schon lief, keine Ahnung.

    Bobic denkt drüber nach den Fans was gutes zu tun.

    VfB bei Lazio Rom: Labbadia ärgert sich über Geisterspiel - VfB Stuttgart - Stuttgarter Nachrichten

    Wer ist denn jetzt hier bestraft wurden? Die Stuttgarter Auswärtsfans, denen eine geile Tour genommen wird und denen unnötig Kosten entstehen oder die Lazio Fans, die eh nicht hingegangen wären?

    Da kann man hier nun auch argumentieren wie man will, die Art und Weise ist völlig daneben, und inakzeptabel.

    Ich wäre wegen meinem Verein hingefahren, klar hätte ich mir auch mal kurz die Stadt angeguckt. Aber jetzt zu sagen man kann sich die Stadt ja trotzdem angucken ist wohl völlig Banane ...
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Der Veranstalter müsste in 1. Linie mal dafür sorgen, das er nicht schuldhaft für den Ausfall der Veranstaltung ist (wobei sie in diesem Fall ja nicht ausfällt, es kommt nur keiner rein). Dann kann er sich den Rest sparen. Bei höherer Gewalt gibt´s den Eintrittspreis zurück und das war´s. Hier liegt aber ein Vergehen von Seiten Lazios vor, für das sie von der FIFA bestraft wurden. Das fällt dann nicht mehr unter "höhere Gewalt".

    Und wer eh 3 Tage mit seiner Freundin in Rom verbringen wollte, wird das auch ohne Fußball tun, und der hat dann auch keine Stornierungskosten, die er geltend machen könnte. Geht ja nur um die Stornokosten der Fans, die extra wegen Fußball anreisen würden und jetzt eben zuhause bleiben (müssen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2013
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Denjenigem der wegen des Spiels nach Rom reisen wollte wegen des "Ausfalls" des Spiels. "Korinthenkakerei" ist da kein Gegenargument. Für die UEFA wäre das ein leichtes, unbürokratisch zu entschädigen und gleichzeitig noch für Gute PR zu sorgen. Selbst Bobic hat das gleich erkannt.

    Das ist einfach nicht fanfreundlich und wäre leicht zu umschiffen, indem man Lazio einfach für das nächste Spiel bestraft. Aber der UEFA sind die Fans einfach mal wieder völlig egal, wie es scheint.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Naja, wenn die Reaktion auf ein Auswaertsspiel bei Lazio "Boah, Rom, geil!" und nicht "Boah, Lazio, geil!" ist, dann ist ja wohl klar, was die Attraktivitaet der Auswaertsfahrt ausmacht: Offenbar nicht der Verein, gegen den man antritt, sondern die Stadt, in welcher man spielen darf. Und diese Stadt steht ja weiterhin. Bloeder waere sowas, wenn man als Fan eines auslaendischen Klubs endlich mal gegen den Ueberklub Schalke gelost wuerde, dann aber nicht ins Stadion duerfte und in Gelsenkirchen abhaengen muesste...

    Finde ich uebrigens lustig, dass sich VfB-Verantwortliche ueber das Geisterspiel aergern, wo es doch nur ein weiterer Ausdruck Stuttgarter Losgluecks ist. Es sollte ja wohl einfacher sein, einen moeglichen Vorsprung aus dem Hinspiel in einem leeren Stadion zu verteidigen als in moeglicherweise aufgeheizter Atmosphaere. Sollte Stuttgart sich durchsetzen, dann stuerzt die Mannschaft des naechsten Gegners vermutlich mit dem Flugzeug ab oder sowas...
     
  26. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, aber hier hat Detti schon recht. Wenn es hier eine Rechtsgrundlage gäbe könnte das in anderen Fällen zum finanziellen Ruin des Veranstallers führen.
    Ist halt eine scheiss Situation und noch schlechter noch der UEFA gelöst. Wie gesagt Stadionverbot für die Lazio und nur Eintritt für die VFB Fans hätte ich als bestmögliche Lösung gehalten.
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Das ist ja genau mein Punkt: Was ist denn "extra wegen Fussball" anreisen? Wenn ich mir morgens den Vatikan angucke und abends zum Spiel gehe, reise ich dann immer noch extra zum Fussball an? Wer will denn da die Grenze ziehen, und wie will man diese belegen?

    Den Eintrittspreis fuers Spiel gibt es bei Lazio ja auch zurueck, wobei ich sogar glaube, dass man noch gar keine Tickets fuer das Spiel erwerben konnte. Trotzdem hat Lazio mit der Anreise der moeglichen Zuschauer natuerlich nichts zu tun. Wie gesagt, wieso sollte es auch?
     
  28. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Hmm, wie haben wohl die Lazio Fans reagiert: "Booh Stuttgart" oder "Boohh VfB" wie die Jungs von Donezk? "Uii, Dortmund" oder "Ohh, der BVB"?
    Ich glaube nicht, das jemand nach Rom fährt um den Vatikan inkl. dem neuen Papst zu besuchen.
     
    André gefällt das.
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ach, der Schaden den einzelne Besucher bei Stattfinden der Veranstaltung verursachen können, ist teilweise noch höher. Guck dir mal die Strafen für den dänischen Verband an, weil ein armer Irrer beim Länderspiel gegen Schweden auf´n Platz gerannt ist und daraufhin das Spiel abgebrochen wurde. Davon kannste alle betroffenen VfB-Fans für 1 Woche in Rom Urlaub machen lassen, inklusive Taschengeld.

    Und wie du gewährleisten willst, das dann auch nur VfB-Fans ins Stadion kommen, weiß ich auch nicht. Zur Not deckt sich halt hier ein italienischer Lazio-Fan mit Eintrittskarten für den Gästeblock ein und verkauft die dann an seine Kumpels in Italien. Oder noch schimmer: Die angereisten VFB-Fans werden von Lazialis beim Gang ins Stadion zur Übergabe der Tickets "überredet". Bei Abendkasse isses erst Recht unmöglich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn er den Vatikan besuchen will, wird er das auch ohne Fußball tun und hat entsprechend keine Stornokosten für Flug und Hotel etc.. Ganz einfach. Wenn er storniert, weil er aus Gründen, die der Veranstalter zu verantworten hat, nicht rein darf, wird er wohl auch extra wegen des Spiels gebucht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2013
  30. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Also so ueberraschend kommt diese Strafe der UEFA nun auch wieder nicht. Selbst die Gladbacher hatten doch schon weit vor ihrem Antritt in Rom die Befuerchtung das es hoffentlich nicht ihre Partie ist die betroffen ist von der Sanktion. Wenn dann finanziell eher bedacht kalkulierende Schwaben diesen Fingerzeig nicht verstehen, und kurz nach der Auslosung die Reisebuero's stuermen, ist das eher ungeschickt von den Fans. Aber der Fredi will sich fuer seine Fans ja eh was einfallen lassen. Bloed gelaufen.
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Bischen viele "Wenn", oder?

    Ichsachma ganz einfach: Wenn einer eine Reise incl. dem Besuch des Spieles gebucht hat, das bei einem Reiseveranstalter, und das Spiel kann er nun nicht besuchen, weil die UEFA das nicht getatten, dann kann (objektiv gesehen) der Reiseveranstalter seinen Teil des Vertrages nicht 100%ig erfüllen. Dies wiederum führt dazu, dass der andere Teil des vertrages seinen Teil des Vertrages mindestans auch nicht 100%ig erfüllen muss. Ggf. - im Worst Case müsste der gar zurücktreten können, was zur Folge hat,, dass der Reiseveranstalter keinen Anspruch auf die Vergütung hat, diese also nicht einfordern kann oder zurückzahlen muss.

    Spannend ist da nur noch, ob der Reiseveranstalter dies in seinen AGB ausschliesst und ob diese Klausel dann wirksam ist.

    Alle anderen Fälle sind in der Tat etwas tricky.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2013