Laufschuhe gesucht

Dieses Thema im Forum "Fussballschuhe" wurde erstellt von arnautovic, 11 Juli 2009.

  1. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Welche sind gut, für wenig Geld?

    Will eigentlich nicht mehr wie 40 Euro ausgeben....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Das Thema hatten wir auch schon mal...

    Daher noch mal: Für eine genauere Eingrenzung braucht man ein paar mehr Infos: Gewicht, Laufumfang, vorgesehene Strecke vom Untergrund, bekannte Fußfehlstellungen. Wohnort wäre auch noch nett wegen Bezugsquellen.

    Aus eigener Erfahrung: Unter 50,-€ wirds schwer. Aber gib mal die o. a. Infos dann sollte sich was genaueres sagen lassen.
     
  4. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    hey,

    50 kg, laufen 3-4 mal in der woche (vorbereitung), sonst höchst. 2-3 mal, untergrund: verschieden, stein, tartanbahn....

    keine fußfehlstellung...
     
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Gut. Dann - ohne richtige Analyse - würde ich nach einem s.g. Neutralschuh schauen, sprich ohne Stütze.

    Was man für den Preis finden kann wäre z. B. der Asics Gel Blackhawk, Nike Zoom Road Explosion, Reebok Runner und verschiiedene Adidas-Modelle, die in Verbrauchermärkten und Schuhketten angeboten werden. Deichmann hat ggf. noch den New Balance 701 für 39,90 €, den benutze ich selbst und komme sehr gut mit ihm zurecht.. Da könntest Du mit 40,- € hinkommen.

    Die Firma TTC verkauft momentan von Woolf den Jetstream für 29,- € zzgl. Versand. TCC Shop - Woolf Laufschuhe Jetstream
    Wollf ist in Läuferkreisen nicht unbekannt, machen für relativ kleines Geld brauchbare Asics-Nachbauten. Fallen etwas größer aus im Normalfall, also bei 41 in Adidas lieber 40 nehmen, so zumindest nach diversen Beiträgen in Laufsportforen. Sind auch teilweise bei Aldi bzw. Lidl zu finden, allerdings nicht unter dem Namen Woolf. Es gibt Läufer, die ihren Berlin Racer von Woolf bzw. den bei Lidl angebotenen baugleichen Schuh schon mehr als 1000 km im Gebrauch haben.

    Wenn es Strecken über 5 km sind lass die Finger von Nonames für unter 20,- €, die Führung und die Haltbarkeit speziell der Dämpfung kannst Du normalerweise vergessen. Wenn es regelmäßig über 5 km geht, ist bei dem Umfang von mehr als zweimal die Woche ein zweites Paar ratsam. Denn eine Dämpfung braucht etwa 24 Stunden Ruhezeit, um wieder voll wirksam zu werden. Optimal ist ein Modell einer anderen Marke, um einen anderen Trainingsreiz zu setzen.
     
  6. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Die Zoom Road Explesion nehme ich vermutlich, was hälste von denen Nike Air Zoom Limitless?
     
  7. chappo

    chappo Member

    Beiträge:
    59
    Likes:
    0
    ehrlich? spar das geld und leg 100euro mehr drauf für vernünftige schuhe... hast du eindeutig mehr von, und dein körper wirds dir danken!

    achso, geh zum runnerspoint oder nem anderen fachhandel und lass dein laufen analysieren... die suchen dir dann schon den passenden schuh raus!
     
  8. Peter_Lustig

    Peter_Lustig Fußball-Süchtiger

    Beiträge:
    206
    Likes:
    1
    Jo würd ich genauso machen, lieber einmal richtig investieren und dann nen paar Jahre was davon haben, als ständig neue Kaufen! Hab es auch so gemacht, meine haben damal 150 gekostet glaub ich und die hab ich bestimmt schon 4 Jahre und sind immer noch Top :)
     
  9. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    das problem daran ist, das ich 14 bin und meine füße somit noch nicht ausgewachsen sind. ;)
     
  10. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    @ chappo:
    Wie definiert man einen "vernünftigen" Schuh? Die Plazets "teuer gleich gut", "ist von Asics also kannst Du nichts falsch machen" oder "mit Analyse gekauft bekommst Du definitiv den richtigen Schuh" trifft es jedenfalls nicht.

    Dass eine Analyse (aber nicht nur ein Footscan, sondern zusätzlich eine Laufbandanalyse unter Berücksichtigung der Körperachse, was auch bei RP und Laufsportläden nicht immer der Fall ist) sinnvoll ist hatte ich in dem anderen Thread schon geschrieben und werde ich auch jederzeit bejahen.

    Allerdings ist auch eine Laufanalyse kein Garant dafür, daß man am Ende auch mit einem Schuh den Laden verlässt, der zum Laufstil passt, das kannst Du in diversen Laufsportforen nachlesen. Denn schlußendlich wird Dir der Verkäufer die Schuhe vorschlagen, die er verkaufen will. Wenn Du also nach einer bestimmten Marke fragst, kann es sein, daß sie Dir madig gemacht wird bloß weil sie nicht in dem Laden geführt wird (ist mir schon mehrfach mit Mizuno, Saucony und Puma passiert).

    @ Peter_Lustig: Welchen wöchentlichen Umfang trainierst Du denn, wenn ich fragen darf?

    Und ganz allgemein: Da hier gezielt nach Vorschlägen für Schuhe in einem Preisrahmen um die 40,- € gefragt wurde kann er sich den Weg zum RP bzw. einem Laufsportladen bis auf die Laufanalyse (und die trotz fehlender Beratung ohne Kauf dort zu schnorren finde ich nicht die feine englische Art) sparen. Was wesentlich anderes wie die von mir genannten Modelle wird er da zu dem Preis schwer finden. Welche Beweggründe diese Preisobergrenze hat ist seine Sache - man sollte sie aber bei den Antworten berücksichtigen und respektieren.

    @ XxRnB08Xx: Die Limitless sind etwas weicher gedämpft, ansonsten sollten sie vergleichbar sein. Sind beides Modelle, die vom Konzept in Richtung Free gehen.
     
  11. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Allesklar. Danke, werde ich mir dann höchtswahrscheinlich zulegen!
     
  12. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Wurde überboten.

    Naja, wie findest du/ ihr den NIKE FREE 7.0 oder Adidas SUPERNOVA CONTROL?

    Neupreis um die 80 Euro und der Adidas SUPERNOVA CONTROL gar um die 100 Euro...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juli 2009
  13. LionelL

    LionelL Member

    Beiträge:
    196
    Likes:
    0
    kauf dir sowas nicht bei ebay, geh in nen laden und such dir die ganzen modelle raus die in deinem preisrahmen liegen und lauf paar meter damit...
     
  14. Ricinho

    Ricinho Member

    Beiträge:
    436
    Likes:
    0
    Welche Größe hast du denn ?? Ich habe hier noch 1mal getragene Adidas Adistar Ride in Größe 42.6 ! Ich würde sie für 50€ verkaufen !
     
  15. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Nein, hab leider eine kleinere Größe...:rotwerd:
     
  16. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    XxRnB08Xx, ich gebe Lionel recht, wenn Du das Modell nicht genau kennst, bestell es besser nicht über Ebay. Teilweise findest Du den gleichen Schuh im normalen Handel sogar billiger wie da, umsehen lohnt sich also.

    Zu Deiner Frage bezüglich der Schuhe:
    Vom Supernova Control würde ich die Finger weg lassen, ist ein gestütztes Modell, das mir sogar einen Tick zu stark von der Stütze ist. Ohne Pronation und bei Deinem Gewicht machst Du Dir nur die Knochen damit kaputt.

    Nike Free sind gewöhnungsbedürftig, da sie wenig gedämpft und sehr direkt sind was den Laufeindruck anbelangt. Es gibt Leute, die damit zurecht kommen und eben auch welche, die nicht damit zurecht kommen. Sind mit Vorsicht zu genießen, als absoluter Anfänger würde ich sie für regelmäßiges Training eher nicht nehmen.

    Ich denke doch, daß Du einen Deichmann in Deiner Nähe hast. Die haben verschiedene NIke und Adidas in dem von dir anvisierten Preisbereich, z. B. den Air Skyraider oder Air N'sight.

    @Ricinho: Hätte evtl. Interesse, muß nur noch meine angepassten Einlagen und die neue Laufanalyse abwarten, ob ich mit denen auch ungestützt laufen kann. Kannst mir ja ggf. Bilder zukommen lassen.
     
  17. Ricinho

    Ricinho Member

    Beiträge:
    436
    Likes:
    0
    @jambala

    Alles klar ich werde im laufe des Tages mal ein paar Bilder machen !
     
  18. Mittelfeld17

    Mittelfeld17 New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    mizuno laufschuhe sind weltklasse, mit 40 euro kommst du zwar nicht hin, aber man sollte an den laufschuhen sowieso nicht sparen!!!!
     
  19. Suutsch

    Suutsch Member

    Beiträge:
    194
    Likes:
    0
    hilft dem themenersteller aber wohl auch nicht weiter... wird wohl auch schwierig in dem preislichen rahmen, was gutes zu finden. höre immer wieder von bekannten, dass deren knie von "billigen" modellen schmerzen oder ähnliches...
     
  20. Mittelfeld17

    Mittelfeld17 New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    mit falschen schuhen macht man sich knie und den rücken kaputt, das ist wohl wahr...
    kommt aber auch drauf an wie oft und wieviel man läuft, wenn man das etwas intensiver betreibt, dann würde ich das geld auf jeden fall investieren....
     
  21. Suutsch

    Suutsch Member

    Beiträge:
    194
    Likes:
    0
    das stimmt wohl. habe ich persönlich auch nie bereut. hatte adidas ozmosis, jetzt response control und fürs tägliche leben einen nike everyday+ 2.
     
  22. G.G.*9*Torres

    G.G.*9*Torres New Member

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Servus zusammen,

    als leidenschaftlicher Fussballspieler suche ich neue Laufschuhe zum Joggen (für die Winterzeit und die kommende Vorbereitung) und fürs Fitnessstudio.

    Was haltet ihr zum Beispiel vom "Nike Free Run 3"?
    Nike Free Run+ 3 Running Mens Schwarz F002

    Oder kann mir einer bessere Laufschuhe für Fussballspieler empfehlen? Welche Laufschuhe tragen eigentlich die Profi´s (zum vergleichen)?

    Ich hoff ihr könnt mir bei der Suche helfen...;-)
     
  23. marco11

    marco11 Active Member

    Beiträge:
    213
    Likes:
    7
    Hi,

    also der Nike Free ist für das Fitnessstudio sicherlich ein idealer Schuh, für das regelmäßige Joggen, vorallem im Winter würde ich andere Modelle empfehlen.
    Die Profis (je nach Ausrüster) tragen von Nike beispielsweise den Pegasus, Structure oder Lunar-Serie (Lunarglide vorzugsweise). Von Adidas gibt es eine ganze Palette von der Adizero-Serie. Aus meiner Erfahrung heraus würde ich jedoch entweder Asics oder wirklich mal Nike versuchen. Der Nike Lunarglide +4 ist super angenehm zu tragen, leicht, komfortable. Also auch perfekt für das Fitnessstudio. Dazu ist natürlich auch immer wichtig ob du einen neutralen Schuh oder einen stabilen Schuh benötigt, das wirst du aber nur bei einer Laufanalyse erfahren. Sonst gilt immer dass du dich erstmal mit einem neutralen Schuh versuchen solltest, ein solcher wäre beispielsweise der Nike Lunarglide.
    Hoffe ich konnte dir ein Stück weit helfen ;)
     
  24. G.G.*9*Torres

    G.G.*9*Torres New Member

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Danke, Marco, hast mir schon mal weitergeholfen...;-)

    Kannst du mir von Asics auch ein besonderes Paar empfehlen?

    Du würdest mir also am Besten den Nike Lunarglide raten?
     
  25. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Es gibt so viele Marken und Modelle - da geben Dir zehn Läufer zwanzig Meinungen zu. Und das trifft auch auf den Free zu, da gibt es einige Läufer, die die Aussage von marco11 argumentativ in Grund und Boden stampfen würden.

    Ganz wichtig ist erst mal, daß Du eine vernünftige Laufanalyse machen lässt, damit Du überhaupt weißt, welche Schuhe Du benötigst. Und dann schaut man, welcher Schuh zu einem passt.

    Die allgemeine Aussage Asics oder Nike will ich so nicht stehen lassen, es gibt genügend Alternativen, die bei geringerem Preis besser sein können bzw. sich angenehmer anfühlen. Ich persönlich bevorzuge mittlerweile Mizuno und New Balance, da mir Nike und Asics mittlerweile zu stark gedämpft sind. Und schau nicht darauf, was die Profis tragen, sondern darauf, was zu Dir passt. Und dazu gehört auch, daß Du Dir Gedanken machst, wo Du laufen willst und wie viel, denn darüber definiert sich der Schuh den Du brauchst. Nicht darüber, ob Ronaldo oder Messi das gleiche Modell im Training anhaben.

    Zum Nike Free sei zu sagen, daß er für das s. g. Free Running ausgelegt ist, also recht wenig Dämpfung, keine Stütze und insgesamt wenig Führung mitbringt - die schließlich vom Bewegungsapparat geleistet werden soll. Die Free waren die ersten Schuhe für s. g. Natural Running (also Laufen so nah wie möglich am natürlichen Bewegen und weg von gestützten Monstern wie dem Gel Kayano), die mit entsprechenden Werbeanstrengungen unter die Leute gebracht wurden, mittlerweile ist der Sektor im Laufsport schon extrem aufgebläht.
     
  26. marco11

    marco11 Active Member

    Beiträge:
    213
    Likes:
    7
    Also natürlich will ich mich auch nicht nur auf Nike und Asics beschränken. Wollte damit auch nicht sagen, dass diese Marken die besten sind, weil es meiner Meinung nach nicht "den besten Laufschuh" gibt. Außerdem gebe ich dir recht, dass der Sektor im Laufsport extrem viel hergibt... Aber wenn man sich hier beraten lassen möchte, dann sollte man jemanden nicht durcheinander bringen und sich womöglich nur auf 2-3 Marken und dann auf insgesamt 4-5 Modelle beschränken.
    New Balance, ähnlich wie Adidas, ist in der Regel sehr eng geschnitten, also nicht für denen Fuß bestimmt. Habe auch von Brooks immer gutes Feedback bekommen, egal ob der Ghost oder Glycerin. Aber wie gesagt, da die Frage ja auf kam, was die Profis so tragen, ging ich eher in die Richtung Nike... Und Nike Free ist für mich einfach kein Schuh, mit dem man ordentlich und intensiv laufen kann. Klar, für Distanzen bis hin zu 7/8km ist der Schuh ok, aber wenn man regelmäßig (2-3 die Woche) und dann auch mal über die 10km geht, ist der Schuh nicht ideal.

    Aber da scheiden sich halt die Gemüter.

    Und zum Thema Dämpfung... Der Mizuno Wave Rider ist von der Dämpfung her im Vergleich zum Gel Cumulus ähnlich hoch. Bei Asics eben mit dem speziellen Gel-System. Nur wenn man mal ehrlich ist... egal welchen Schuh man nimmt oder anbietet, einen Fehlgriff kann man nicht nehmen. Unterscheiden sich halt nur in der Stärke der Dämfung, im Außenmaterial und "kleineren Spielchen". Aber einen wirklich schlechten Laufschuh gibt es in der Form nicht.

    Zu deiner Frage G.G.*9*Torres:

    Asics arbeitet mit dem eben angesprochenen Gel-System, was zur erhöhten Dämpfung führt. Fast alle Modelle haben diese Gel-Pads an der Verse, das Modell Gel Kayano oder Gel Nimbus besitzt dieses System noch im Mittel-/bzw Vorderfuß. Das Merkt man auch schon wenn man mal zwei diese unterschiedlichen Schuhe anprobiert. Aber ob das wirklich so viel mehr bringt, bzw wichtig ist... lass ich mal dahin gestellt. Ein etwas schlichteres Modell wäre beispielsweise der Asics Excel33, welcher nicht mit diesem Gel-System arbeitet, dafür ein sehr flexibeler Schuh ist.

    Den Nike Lunarglide hab ich dir insofern empfohlen, weil er zum einen von Profis getragen wird, zum anderen, weil er für mich ein guter Laufschuh ist und vorallem auch so bequem ist, dass ich ihn gerne im Fitnessstudio trage und sogar auf der Arbeit (und ja.. ich arbeite in einem Schuhladen)

    Wozu ich dir jedoch raten kann, einfach mal eine Laufanalyse zumachen. Sowas bietet dir Runners Point (vorzugsweise Run2-Filialen), ansonsten kenne ich persnlich keine anderen Geschäfte wo sowas gemacht wird, aber vielleicht ist das von Stadt zu Stadt anders :)

     
  27. G.G.*9*Torres

    G.G.*9*Torres New Member

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Also möchte ja nicht Schuhe, mit denen ich einen (Halb-) Marathon lauf, sondern Jogging-Schuhe die für einen Fussballspieler gut geeignet sind (daher wollte ich auch mal wissen, was so die Profi´s tragen)

    Ich war ja erst im Juni 2012 bei einer Laufanalyse bei einem Schuh-Orthopäden in unserer Stadt, da ich eine Entzündung an der Ferse hatte. Es wurde festgestellt, dass ich einen Plattfuß habe und eine leichte Fußstellung nach innen (Fachbegriff fällt mir jetzt nicht ein). Dafür habe ich Einlagen bekommen!

    Werd mir den Nike Lungarglide auf alle Fälle mal genauer anschauen und testen...;-)
     
  28. sammler

    sammler New Member

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Ich bin mittlweile bei bei der Marke Asics hängen geblieben. Dadurch das ich schon alle großen Hersteller und verschiedene Modelle ausprobiert habe, bin ich von den Asics (Modell: Nimbus15) sehr zufrieden und kann damit am besten laufen gehen.
    http://www.online-laufschuhe.de/asics-nimbus-15/
    Auch von Preis her sind die Schuhe völlig akzeptabel!
     
  29. Aesthetiker

    Aesthetiker Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    2
    Für den Fussballer hier der neben dem Training seine 5-8 km oder so läuft würde ich auf Fälle einen gedämpften Schuh empfehlen.

    Am besten in ein FACHgeschäft gehen wo sich das Personal mit dem ganzen Bereich Jogging etc. auskennt.
    Laufbandanalyse und alle andere Analysearten sind sehr beeindruckend, aber auf dem Laufband laufe ich anders wie auf dem normalen Boden. Die beste Analyse die man einen bieten kann ist wenn der Verkäufer ein geschultes Auge auf den Kunden hat und auf sein Abrollverhalten/Fußstellung beim Laufen achtet. Laufbandanalyse etc. dient doch nur dazu um die Leute in ein Geschäft zu locken und dann stehen irgendwelche ahnungslosen Verkäufer da und sprechen das Ergebnis der Maschine aus und reden den jeweiligen Schuh gut.

    @G.G.*9*Torres: Du meinst warscheinlich pronieren.

    Nike Free bzw. Natural Running sollte man erstmal in den Schuhen spazieren gehen und sich wirklich sehr sehr langsam steigern damit sich der Körper erst daran gewöhnt.

    Desweiteren gibt es verschiedene Läuferarten. Der Wettkampfläufer ist z.B ein Vorfußläufer das heißt er läuft nur auf dem Vorderfuß. Deshalb haben Wettkampfschuhe wie z.B der Adidas Adios nur eine leichte Vorderfuß Dämpfung.

    Von uns laufen warscheinlich die meisten beim joggen über die Ferse und rollen nach vorne ab. Deshalb nimmt man eigentlich einen Schuh mit Dämpfung, der ist im hinterem Fußbereich mit einer Dämpfung ausgestattet die den "Aufprall" mindert. Im Vorderfußbereich findet man eine Dämpfung die Flummiballartig ist die einem eine Art Energierückgewewinnung liefert.

    Dieser Schuh deckt ein ziemlich breites Einsatzfeld ab. Ist auch wirklich sehr bequem :victory:
    NEUE adidas Boost Laufschuhe | adidas.de
    Wichtig natürlich hierbei wie stark man proniert oder besser gesagt wie allgemein meine Fußstellung ist.

    Am Laufschuh würde ich nicht sparen, euer Körper dankt es euch.

    Was vielleicht auch noch gesagt werden sollte wenn ihr jeden Tag joggt solltet ihr euch ein zweites Paar Laufschuhe zulegen den die Dämpfungselemente brauchen auch ihre Erholungsphase. Klingt vielleicht für den ein oder anderen komisch ist aber so.

    Der sammler hat z.B einen sehr gut gedämpften Comfort Schuh, den Asics Nimbus laufe ich auch. Allerdings in der 13er Version.
    Diese Serie ist sehr zu empfehlen aber geht bitte in ein Geschäft und lässt euch fachgerecht beraten.
     
  30. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Geb ich jetzt mal meinen Senf dazu:

    Zu allgemein gehalten. „Gedämpft“ heißt heute zumeist „überdämpft“ – mit allen Konsequenzen: Zu hohe Sprengung, daher Neigung zu einer gewissen Instabilität und dadurch Verschlechterung der Aufsatzphase.


    Das mit der Laufbandanalyse mag auf die ein oder andere Filiale einer Franchisekette wir Runners Point oder Karstadt Sport zutreffen. Es gibt aber einige Orthopädieschuhmacher, die keinerlei Laufschuhe verkaufen und dennoch gegen Bezahlung Laufbandanalysen anbieten. Ebenso gibt es Sportgeschäfte, die mit solchen Orthopädieschuhmachern kooperieren um eventmäßig Laufbandanalysen anzubieten. Eine richtige Analyse dauert mindestens 45 Minuten, kostet sofern man sie bezahlen muss mindestens 30,- € und beinhaltet eine ausführliche Erklärung und Empfehlung.

    Und was die andere Aussage anbetrifft: Gilt so auch für die Laufbandanalyse: Wer sich damit auskennt, kann eine vernünftige Empfehlung aussprechen. Meine eigene Erfahrung sowohl im Verkauf als auch als Kunde ist die, dass es mittlerweile wirklich gute Beratung nur in Ausnahmefällen gibt, u. a. auch deshalb, weil es immer mehr Kunden gibt, die eine Beratung abgreifen und dann im Internet bestellen. Da sinkt dann natürlich auch das Engagement des Beraters.


    Stimmt so auch nicht ganz, es gibt auch Schuhe für den Wettkampfeinsatz, die auf Mittelfußlaufen (Newton) oder auf Fersenlaufen ausgelegt sind (Gel Noosa z. B.)

    Die meisten Anfänger laufen eher über die gesamte Fußfläche, die Aufsetzphase beginnt zwichen Ferse und Mittelfuß aber nicht sauber über die Ferse. Deshalb wird ja in den meisten Laufvereinen erst mal mit den Anfängern das Lauf-ABC gemacht, um eben zu der sauberen Fußführung zu kommen.


    Schön die Werbung nachgesprochen. Hast Du den Schuh denn auch wirklich selbst im Gebrauch, also schon längere Strecken gelaufen oder bezieht sich Deine Empfehlung ausschließlich auf die Werbebotschaft und das kurze Probieren im Laden?


    Daher: Analyse und entsprechende Beratung durch einen Orthopäden bzw. Sportmediziner und anschließend in den Fachhandel.

    Unterschreib ich.

    Bei täglichem Training sind zwei Paar zu knapp gefasst, da einige Dämpfungssysteme bis zu 48 Stunden benötigen, um vollständig zu regenerieren. Daher benötigt man zur optimalen Ausstattung bei täglichem Training mindestens drei Paar.

    Hängt wieder vom eigenen Empfinden und Bedarf ab. Mir ist der Nimbus deutlich zu weich, nach zwei Läufen über je 6 km hab ich ihn in einen Mizuno umgetauscht, der deutlich straffer ist. Der Fachhandel wird in der Regel das empfehlen, was da ist und gut geht – häufig aber leider nicht das, was auch zum Läufer passt. In meinem Wohnumkreis kenne ich genau zwei Geschäfte von 15, die nicht so beraten. Und bei denen kaufe ich auch.

    Mit Laufschuhen kann man mehr kaputt machen als man denkt, daher sollte man mit Empfehlungen sehr vorsichtig sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  31. Aesthetiker

    Aesthetiker Member

    Beiträge:
    37
    Likes:
    2
    Auskennen tun sich vielleicht von 10 Geschäften vielleicht 1 richtig.
    Das Internet Problem so direkt haben wir eigentlich nicht so, da wir in keiner Großstadt sind mit dem Geschäft sondern eher auf dem Land.
    Aber solchen Leuten wird gern mal ne falsche Nummer mitgeteilt, habe ich aus anderen Geschäften auch schon erfahren.
    Die meisten haben doch schon Probleme das sie die 100% richtige Modellbezeichnung auf die Reihe bekommen.

    Den Schuh hatte vor ein paar Monaten schon mal an. War zu dem auch erst auf einem speziellen 3 Streifen Vortrag.
    Wenn die Konkurrenz am Teststand schon die ganze Zeit mit dem Boost läuft :D
    Wird sich in Zukunft für viele auch durchsetzen.

    "Daher: Analyse und entsprechende Beratung durch einen Orthopäden bzw. Sportmediziner und anschließend in den Fachhandel."
    Die Zeit hat doch kein Mensch mehr? Wenn die Leute nicht mal mehr zum Bäcker/Metzger und dann in den Supermarkt fahren?
    Ja Orthopäden sind in der Regel immer gut da immer alle den Nike Free empfehlen. 3 Monate später sind dann die Leute wieder bei uns und kaufen einen gedämpften Schuh weil sie mit sämtlichen Bändern etc Problemen haben. Genau so wenn man immer cm dicke Sohlen für Fussballschuhe macht wenn man nur 90 Minuten drin steckt und die Leute dann immer klagen "kein Schuh passt mir richtig"..

    Ich muss halt als EH mein Sortiment so planen das ich für meinen Kundenkreis das passende hab. Tests etc. soll man halt auch nutzen.
    Beim Deichmann oder anderen großen Ketten naja... kann auch nicht richtig funktionieren.
    Manchmal kommts mir einfach so vor das viele Surfboards und Skateboards im Winter bei meterhohen Tiefschnee in den Bergen verkaufen wollen, so gut sind viele Läden.

    Kaputt machen das stimmt aber bei vielen scheitert es ja schon oft neben bei an einem vernünftigen Straßenschuh.
    Viele sparen an den Schuhen wobei das eigentlich mein Fundament ist.
    Übers Inet Laufschuhe verkaufen geht sowieso nicht wenn man einigermaßen richtig denkt als Kunde.