Laufschuhe für Herbst/Winter gesucht

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 24 August 2011.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Heute habe ich die Meldung bekommen, dass meine aktuellen Laufschuhe ihre sportliche Lebenszeit von 1000 km überschritten haben. Um mich vor Verletzungen beim Laufen zu schützen müssen demnach neue Schuhe her. Ich muss nun nichts überstürzen, aber so langsam kann man ja mal schauen, gerade dann wenn es um das Laufen (5 - 30 km) in den bevorstehenden herbstlichen bzw. winterlichen Zeiten geht.

    Wer hat hier Erfahrungen mit Trialschuhen gemacht? Sind die zu empfehlen? Was sind die Nachteile an diesen Schuhen? Kann mir jemand auch anderes Schuhwerk für diese Jahreszeit empfehlen? Oder ist das alles gar nur ein PR-Gag und die normalen Laufschuhe machen es auch?

    Bisher habe ich die Adidas Galaxy Boost (Kaufdatum 06.08.2010) genutzt. Eigentlich hatte ich mit denen keine Probleme, vielleicht hole ich mir die auch wieder, vielleicht gibt es ja aber auch etwas, was ich noch gar nicht entdeckt habe. Bin mal gespannt, was ihr so nutzt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. tipperella

    tipperella Guest

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0
    Welche Laufschuhe geeignet sind hängt eher davon ab, wo du lang läufst (Gelände, Straße oder ebene Waldwege) und weniger von der Jahreszeit.
    Außerdem spielt dein Laufstil eine Rolle. Für "Normalläufer" empfehlen sich Neutralschuhe, für Leute mit "krummen Füßen" sogenannte Stabilitätsschuhe.
    Ob du Stabilitätsschuhe brauchst kannst du am besten aufm Laufband in deinem Sportfachgeschäft feststellen.
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Danke für die Antwort, letzteres benötige ich nicht, diese Tests habe ich bereits gemacht, um es genau zu nehmen bei meinem Hausorthopäden. Ansonsten laufe ich höchst abwechselhaft, mal Wald, mal Straße (Gehwege). Nur reines unebenes Gelände kann ich ausschliessen.
     
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Hallo.

    Wenn der Asphaltanteil mehr als 40% der gelaufenen Strecke beträgt, würde ich von extremen Trailschuhen die Finger lassen. Das aus mehreren Gründen:
    - Die reinen Trailschuhe sind meist relativ schwer, daher läuft man sich bei einem gewissen Umfang einen Wolf.
    - Die Profile sind recht grob, daher kann man auf nassem Asphalt schon mal nen Adler machen. Auf Eis hat man meist genau so schlechte Karten wie mit nem normalen Schuh.
    - Der Sohlenaufbau ist meist im Verhältnis höher, daher hat man ein indirekteres Laufgefühl und eventuell auch ein höheres Risiko was Umknicken anbelangt.
    Es gibt ganz gute Zwischenmodelle, die etwas stärker profiliert sind, um auf feuchtem, tiefem Untergrund genug Grip zu geben. Spontan fallen mir ein paar Modelle ein.
    Da der Galaxy ein Neutralschuh ist, würde ich mir mal den Pegasus anschaun, den gibt es auch in einer wasserdichten Version. Das würde ich je nach Strecke ins Auge fassen, ich persönlich hab ne Strecke, die ich nicht ohne Membranschuh laufen wollte.