Laufen, Jogging, Hardcorerunning

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 14 November 2010.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Fahradfahren verbessert auch die Kniemuskulatur, das kann dann auch für's Laufen nicht schaden.

    Ich hab mich zur Zeit bei 3 mal die Woche 30-45 Minuten Joggen eingependelt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ok, werde ich halt mehr radeln. :top:
    In ner Woche werde ich dann langsam nochmal mit dem Laufen probieren. Heute merke ich es nicht mehr so sehr wie gestern, ich vermute dass ist einfach Überlastung, hoffe es zumindest. Wenn es bis nächste Woche nicht besser ist, werde ich zum Arzt gehen.

    Meine Frau brauchte die Tage auch nen Termin beim Orthopäden, da wurde Ihr gesagt, eineinhalb Jahre Wartezeit für nen Termin. Bis dahin wird sich das Problem dann auch von selbst erledigt haben. :D
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Man soll halt sehr langsam anfangen und sich sehr langsam steigern, damit sich Gelenke und Muskulatur der neuen Belastung anpassen können. Die sind nicht so fix. ;)

    Noch ein Tipp: Guten Sport-Physiotherapeuten suchen. Das ist meist besser als ein Orthopäde...
     
    André gefällt das.
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ich hab ja langsam angefangen. 2 Minuten laufen, 2 Minuten walken. ;)

    Ich hatte vor paar Wochen aber mal Kniebeugen mit Gewichten gemacht, und vermute dass ich damals etwas überreizt habe. Habe dann vor ca. 3 Wochen Fußball gespielt und mir ein wenig das Knie verdreht. Also nicht schlimm, aber so dass ich es 2 -3 Tage gespürt habe.

    Ist also schwierig einzuschätzen ob es jetzt wirklich vom laufen kommt, vom Fußball oder vom Krafttraining. Nasja, mal schauen wie es jetzt auf paar Tage Ruhe reagiert.

    Mit dem Sport-Physio ist ein guter Tipp! :top:
     
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Gilt auch fürs Laufen, aber besonders für die Kniebeuge, wenn du die falsch machst gehen die auf die Gelenke. Du musst dabei drauf achten, dass die Knie nicht weiter nach vorn kommen als deine Füße. Das fühlt sich zwar bissl komisch an am Anfang, so wie Hinsetzen und man kommt natürlich nicht so weit runter ohne umzufallen, aber es ist auch effektiv und deutlich Gelenkschonender.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Wer Lust hat sich auch übers Laufen auszutauschen und außerdem die neue Forensoftware kennenlernen möchte, die wir bald auch bei Soccer-Fans.de einsetzen, der ist herzlich eingeladen:

    Lauf & Running-Forum | run.de

    :top:
     
  8. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Neue persönliche Bestzeit (Marathon & Halbmarathon) gelaufen und gleich mal disqualifiziert worden. Ein Traum! :D
     
    André gefällt das.
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Dopingkontrolle wegen zu krasser/schneller Steigerungen?
    Habe ich vor kurzem schon mal gehört, mit dem einreichen von diversen Zeiten war es aber dann erledigt.

    Meine Karriere bekommt gerade nen schönen Knick. Shin Splints seit 7 Wochen. Nahezu alles probiert und keine Besserung. Letzte Hoffnung: Natural Running.

    Wenns das auch nicht ist, werde ich das Laufen wohl an den Nagel hängen müssen. :-(
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nö, keine Dopingkontrolle, die wäre kein Problem.
    Ich war außerhalb einer Feedzone mit Flaschen unterwegs. :D

    Pace von 3:58, Marathon in 2:48 h, Halb in 1:16 h und dann die erste DQ meiner Laufkarriere...


    Probleme am Schienbein hatte ich nur, als ich noch Fußball gespielt habe. Jetzt gar keine, obwohl ich rechts mit Metall im Bein laufe. Hoffe es wird bei dir!
     
    André gefällt das.
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Wow starker Run!:eek:

    Naja für Dich weißte ja was Du kannst. ;-)

    Ich wäre schon froh ich könnte einfach nur 3 mal die Woche 5 Kilometer laufen. (für den Anfang)
     
  12. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Die anderen Läufer wussten es auch und haben brav zum dritten Platz gratuliert. :D

    Was meinst du denn mit natural Running? Den Laufstil ohne Ferse?
     
  13. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Permanentes Laufen ist doch bewiesenermaßen Wahnsinn., im halb Senkundentakt Schläge auf die Knochen und Gelenke. Wer es für das Ego macht, bitte schön, aber Abnehmen tut man davon auch nicht effektiv, kaum Fettverbrennung.
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Was ein Unfug den Du da schreibst. Laufen ist die natürlichste aller Fortbewegungen. Ungesund ist, falsches Training, falsche Lauftechnik, falsche Schuhe oder auch falsche Ziele, aber mitnichten das Laufen an sich.

    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk 2
     
  15. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wahnsinn? Wahnsinn ist, wenn man Spaß daran hat, Personen aus der Öffentlichkeit zur Zielschiebe der eigenen Unzufriedenheit zu machen. Wahnsinn ist, wenn man alles über diese Person aufsaugt, um sich dann darüber aufzuregen. Das ist Wahnsinn. ;)

    Davon abgesehen gibt es bei der richtigen Lauftechnik auf richtigem Untergrund und mit richtigem Schuhwerk so gut wie gar keine "Schläge".

    Fürs Abnehmen würde ich aber auch was anderes machen, als Laufen.
     
  16. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Du läufst noch keine 10 Jahre, oder?
    Deine ganzen Parameter musst du
    a) erst einmal erfüllen
    b) dich damit abfinden, dass jedes Jahr eine neue Technik als richtig gilt, ein neuer Schuh als der Schuh schlechthin gepriesen wird. Ein Megabusiness, was sich dahinter verbirgt. Die Verkäufer lachen sich tot in den Hinterzimmern. Wie heißt der neue Trendsetter? Nike free?
     
  17. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384

    Dann bin ich gerne wahnsinnig! Oh man, der Philosoph, der Allesmoderierer des Forums hat mir jetzt ein schlechtes Gewissen gemacht, mit dem ich jetzt weiter leben muss.

    Bei dir das gleiche mit deinen Parametern. Und nicht vergessen, beim orthopädischen Einlagenexperte, sozusagen beim Meister Gipetto, sich noch ein Einlagenpaar zimmern zu lassen. Einlagen, das ist so ein Fetzen Leder, das dann aber nach der Arbeit des Meister Gipetto 200 Euro kostet. Maßarbeit, in nächte langer Handarbeit gefertigt.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Was soll denn daran schlecht sein, dass man einen Sport macht, der einem gefällt?

    Es ist nun mal so, dass Sport auch Verletzungs- und Abnutzungsrisiken für den Sportler mit sich bringt; gerade, wenn man ihn intensiver betreibt.

    Das schmälert aber doch nicht den Spaß am Sport.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Und wieder Käse. Business muss ich nicht mitmachen. Das Du dem ausgesetzt bist ist klar, wie dieses Forum übrigens auch Business ist und Du dem beiwohnst. Meine Parameter erfülle ich seit vielen Jahren verletzungsfrei. Die Parameter meiner Laufpartner werden seit den 70ern und 80ern erfolgreich erfüllt. Nicht einer dabei, der Schäden aufzuweisen hat und da sind Leute bei, die Ultras laufen. Die natürlichste Lauftechnik hat sich zudem seit der Urgesellschaft nicht verändert. Jeder der sich nur ein bissl damit beschäftigt wird das erkennen. Laufen war näml8ch schon immer DAS Fortbewegungsmittel. Das Du aus Deinem Sessel heraus keinen Marathon verletzungsfrei laufen kannst ist hingegen klar.

    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk 2
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ich kenne in meinem Bekanntenkreis auch niemanden, der durch's Laufen Schäden davon getragen hätte und da sind einige recht intensive Läufer dabei.

    Schäden, im Sinne von Verletzungen, die teilweise lange dauerten bis sie auskuriert waren, kamen v.a. durch Fußball, Basketball, etc. also Sportarten in denen man sich v.a. in Zweikämpfen verletzt.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Mach Dich doch einfach mal schlau bevor Du was schreibst. Frag mal die Langstreckenläufer. Wirste kaum einen finden, der mit Einlagen läuft, warum das so ist erkläre ich Dir nicht, bei Interesse wirste das rausfinden. Nur soviel, verschrieben werden die in der Tat bei nahezu jedem orthopädischen Problem, sie sind aber im seltensten Fall die Lösung des Problems. Ich fürchte aber, dass Du Dein Urteil auch ohne die entsprechenden Informationen bereits gebildet hast.
     
  22. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Dann sind wir uns ja einig! :)
     
  23. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das ist ja selbsredend oder gab es Alternativen? Und welche conclusio ziehts du da raus? Schon immer= gut oder wie?

    Willst du mir also erzählen, dass die Evolution den menschlichen Körper auf das Laufen angepasst hat?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Mai 2014
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Komisch ich kenne da gleich mehrere, aber alle zwischen 50 und 60, es dauert natürlich ein paar Jahre, bis man sich Knie und Minisken verschlissen hat. Wenn die heute zum Joggen losgehen, tragen die einen Haufen Bandagen mit sich herum. Sieht nur lächerlich aus, so wie das "Letzte Aufbäumen".
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    ... und da haste mal genauer hingeschaut weshalb die diese Beschwerden haben oder passt das gerade in Deine Argumentation?
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nuja, zumindest ist die orthopädische Einlage ne neumodische Erfindung. Warum das so ist, kannste ja mal drüber nachdenken. Laufen hat sich über Jahrmillionen etabliert und ja, dann dürfte es gut sein. Kaum etwas, was sich über diesen Zeitraum "gehalten" hat. Und kurioseweise sind genau jene, die läuferisch aktiv sind in der Regel die gesünderen und das nicht nur aus orthopädischer Sicht.

    Fakt ist, dass das Dauersitzen die weitaus ungesündere (Fortbewegungsvariante (Bsp. Auto) ist, als das Dauerlaufen/-stehen. Und das ist wiederum im Gegensatz zu Deinem eingangs geposteten "bewiesenen Wahnsinn" nunmal belegt.
     
  27. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Was denn?
     
  28. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Naja , eine orthopädische Einlage ist auch nichts anderes als ein Lattenrost, eben eine neumodische Erfindung. Hast du einen Lattenrost?

    Nochmal die Evolution hat nicht den menschlichen Apparat an das Laufen angepass/ optimiert.

    Dauersitzen ist richtig, nicht das gesündeste, Fahrradfahren als fortgesetztes Sitzen ist sicher auch nicht optimal, aber in der Summe immer noch gesünder als Laufen, wenn man die Gesamtschäden am Körper betrachtet.( Verschleiss).

    Läuferisch aktiv = gesund halte ich für einen Mythos, grade wo man jetzt weiß, dass ein bisschen Bauchfett sogar der Gesundheit förderlich ist. Und dann schau sie dir die abgemagerten Hungerhaken. Kein Gramm fett:
     
  29. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Den größten Mythos (und den plappert dir heut noch jeder vor) , den die Laufindustrie vor x Jahren in die Welt gesetzt hat ist folgender: " Wenn man moderat läuft und sich unterhalten kann und dies 40 Minuten macht, dann ist die Fettverbrennung am größten".
    Hier hat man wohl bewußt Ergebnisse einer Studie unklar umformuliert.
     
  30. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Trotzdem verbrennt man dabei Kalorien. Was wäre denn ne bessere Strategie zum Abnehmen? Ernährung ist klar, aber das ist ja klar, dass man sich parallel sowieso vernünftig ernähren muss, wenn man abnehmen will.
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Aber du willst doch Fett verbrennen. Und in dem Bereich, den ich oben beschrieben habe, hast du relativ gesehen eine hohe Fettverbrennung, d.h ca 90 der Energie wird aus dem Fettdepot geholt. Hört sich gut an, oder ? Nur: Absolut ist dieser Fettanteil minimal. d.h. wenn du in einem stärkeren Belastungsniveau trainierst, wird zwar relativ weniger aus dem Fettdepot geholt, aber absolut ist das wesentlich mehr als wenn du im unteren Niveau trainierst.

    Du musst also Gas geben, um abzunehmen, auf der Joggingstrecke ist das schwer zu realsieren. Das beste ist auf dem Laufband Intervalltraining. 2 oder 3 Minuten moderates Tempo und dann 1 Minuten Gas geben und immer soweiter, Das ganze 20 Minuten und du bist gut dabei. Was auch gut ist ist ein Zufallsprogramm am Laufband oder Hügel, dann musst du nicht immer wie beim Intervall manuell umstellen.