Laufen, Jogging, Hardcorerunning

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 14 November 2010.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Welche hast Du gekauft? Ich nutze die Adidas Galaxy Boost und hatte noch nie irgendwelche Schwierigkeiten. Die sind wie angewachsen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Katniss

    Katniss Member

    Beiträge:
    144
    Likes:
    0
    ich bin bisher nur in asics gelaufen. meine alten schuhen waren ein eher billiges modell, mit dem ich jetzt zum chluss ziemliche probleme hatte. jetzt hab ich mir die Asics GT 2150 gekauft, und mein erster eindruck von heute: null probleme! leider gab es keine damenversion in dem geschäft und so hab ich das herrenmodell, aber gut, habe heute beim laufen keinen unterschied gemerkt....
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Nu denne, auf viele gute Läufe. 1000 km sollten sie durchhalten.
     
  5. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Im Juni kam ich auf 86,51km. Für Juli sind nun 100km angepeilt, aber es sollten mind. 80km werden.

    Laufe derzeit noch mit Nike+Vomero 2, aber wenn ich dauerhaft 80-100km laufe, benötige ich diesen Sommer/Herbst ein paar Neue.

    Tendiere derzeit sehr zu BROOKs, Ghost, Dyad oder Glycerin. Aber aus Kostengründen eher zum Vorjahresmodell.

    Läuft hier zufällig jemand mit Runtastic PRO ?
    Wüsste gerne ob man bei der App die Min/Max HF eingeben kann und dann bei Über/Unterschreitung eine Warnung erhält.
     
  6. theog

    theog Guest

    In 2 Wochen werde ich mich hier auch fachlich melden...:fress: denn dann werde ich wie ein Delfin schwimmen, und hier über meine Schwimmstrecken (natuerlich: Streckenangaben in Km, Geschwindigkeitsangaben in Km/sec) berichten... 93.gif
     
  7. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Besser wie ein Delphin statt wie ein Amboss ;)
     
  8. Gonzo

    Gonzo 1274

    Beiträge:
    442
    Likes:
    0
    So, ich bin euch nochwas schuldig...

    Das war ein Tag - der Wahnsinn!
    Seit Freitag war ich schon total hibbelig und konnte den Startschuss gar nicht erwarten :) Dann war es endlich soweit und ich reihte mich zusammen mit einem Mannschaftskammeraden in die Startreihe ein. Das Ziel war klar: 3 Stunden und 30 Minuten sollten unterboten werden!
    Die ersten Kilometer noch zusammen bestreitend ging es dann in den Kampf gegen die Strecke. Relativ schnell wurde jedoch deutlich, dass sich der Trainingszustand der SVL-Athleten doch etwas unterschiedlich darstellte und so entwickelten sich dann auch die verschiedenen "Rennstrategien" ;)
    Am Bruno-Plache-Stadion (ca. KM 8) erreichte ich dann die Gruppe mit der Zielzeit 3:14 und dieses Tempo wurde dann auch erstmal eine ganze Weile beibehalten... Die ersten 21 km liefen wie am Schnürchen und ich war auch noch ziemlich frisch. Auf der (ewig langen) Prager Straße (ca. KM 24 - 30) merkte ich dann doch langsam wie Tempo, Strecke und das immer wärmer werdende Wetter (für die Zuschauer wunderschön, als Läufer doch eher suboptimal) ihren Tribut forderten. Trotzdem: Anschluss an die Gruppe halten und die Sehenswürdigkeiten weiter "genießen". So gings dann auch weiter am Völki vorbei und wieder am blau-gelben Stadion vorbei. Bei der Richard-Lehmann-Straße (KM 35) angekommen musste ich die schnelleren Läufer dann doch endgültig ziehen lassen. Schmerzduchflutet die Semmelweißstraße entlang rennend und nur noch das Ziel herbeisehnend erwartete mich dann noch etwas Support und mein persönlicher Wasserträger. In Begleitung also durch die Südvorstadt und am Sportbad an der elster vorbei - gefühltes Schneckentempo - und endlich auf die letzten Kilometer vor Augen. Die Wahnsinns-Athmosphäre am Sportforum setzte zum Schluss nocheinmal letzte Kraftreserven frei und das Tempo ließ sich plötzlich nocheinmal verschärfen und im Zielsprint - ja, der war wirklich möglich :) - noch an zwei Mitstreitern vorbeigezogen konnte ich dann - zwar erschöpft, aber in absoluter Glückseligkeit - meine Finisher-Medaille in Empfang nehmen!
    Zitternde Beine und Schmerzen in der Brust - alles halb so wild. Ein unfassbares Gefühl diese 42 Kilometer "bezwungen" zu haben!
    Bis Kilometer 35 glaubte ich ernsthaft an das "Wunder" von 3:15, aber die anschließende Reststrecke von 7 km bin ich glaube ich noch nie so langsam gelaufen (10km/h). Dennoch 3:23 - anständige Marathonpremiere, ABER: da geht noch mehr!

    Beste Grüße
    :huhu:
     
  9. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Gratulation.

    Ob ich mir das jemals antun werde ? Eher nicht.
    Deswegen umso mehr Hochachtung von meiner Seite !
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Boah, was ne Zeit. Respekt. Absolut toll. Wenn ich da mal irgendwann bin ...
    Ich bin jetzt die Tage für 10,5 km um die 55 Minuten unterwegs gewesen. Damit war ich schon zufrieden, das macht einen Schnitt von 5:18 min/km. Bei Deiner Zielzeit nimmst Du mir da in der Summe ja zwischen 40 und 45 Minuten ab, immer unter der Voraussetzung, dass ich das Ziel überhaupt nur sehe. Also ehrlich, Klasse Leistung. Wie lange hast Du benötigt, um grundsätzlich einen Marathon zu laufen?
     
  11. Gonzo

    Gonzo 1274

    Beiträge:
    442
    Likes:
    0
    Hallo und danke erstmal :rotwerd:

    Den Marathon wollte ich eigentlich schon letztes Jahr bestreiten, da kam ich aber arbeitsbedingt kaum zum (Extra-) Training - Fußball musste natürlich immernoch irgendwie gehen :)
    So richtig mit dem Laufsport hab ich vor 5 Jahren begonnen, nur ließen die Wettkämpfe auf sich warten, war eher Ausgleich bzw. für mich selbst. Der "Kampf gegen die Uhr" spielt aber seit Anfang an eine Rolle für mich. Den Halbmarathon hab ich vor 1,5 Jahren dann in 1:30 geschafft und das war für mich so der Moment um zu sagen "die 42 packst du auch!"
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Boah, bei diesen Zahlen wird mir ganz schummrig. Darf ich fragen wie alt Du bist?
     
  13. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Derzeit habe ich 2 Paar Laufschuhe: Nike Vomero und Nike Pegasus Trail GTX.

    Die Pegasus sind eigentlich für kälteres und nasseres Wetter gedacht, da ich aber bei den Vomeros in der letzten Zeit Schmerzen in den Fersen hatte (nix dolles, kannte ich aber eben so noch nicht), bin ich gestern doch mit den Pegasus gelaufen und zu sehen, ob die Vomeros evtl. schon runtergelaufen sind (habe leider keine Ahnung wieviele KM die Vomero schon auf dem Buckel haben)
    Ich habe keine Schmerzen, aber hier und da zwickt und zwackt es etwas, vor allem in den Waden und wieder den Fersen.

    Läuft wohl auf das Thema: Unterschiedliche Schuhe = unterschiedliche Belastungen hinaus ?
     
  14. Katniss

    Katniss Member

    Beiträge:
    144
    Likes:
    0
    ja denk schon. bin ja am montag das erste mal mit meinen neuen schuhen gelaufen, und leider kamen kurz nach dem lauf die schmerzen im fuß. :( habe jetzt echt heftige schmerzen im bereich des mittelfußes, die leider nicht weggehen...am freitag beginnt aber meine fußball saisonvorbereitung. ich könnt heulen....
     
  15. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    So etwas ähnliches hatte ich auch mit einem neuen Schuh... waren die NB 749 und lt. Verkäufer für mich geeignet, aber ich hatte schon während dem Lauf Schmerzen an beiden Knöcheln, innenseite.
    Am Ende blieb mir nichts anderes übrig, als die Teile zurück zu geben und mir ungestützte Schuhe (laufe mit orthop. Einlagen) zu kaufen.
     
  16. Gonzo

    Gonzo 1274

    Beiträge:
    442
    Likes:
    0
    Beim Marathon (April) waren es noch 23 Lenzen - nun geh ich schon deutlicher auf die 30 zu ;)

    zum Thema Schmerzen im Fuß bei neuen Schuhen:
    das kenne ich leider auch, manchmal hab ich im Mittelfußbereich auf der Innenseite des Fußes etwas komische Schmerzen. Bei mir kommt das meistens nach Trainingsläufen mit meinem Asics DS Trainer. Der ist lauf Verkäufer auch sehr gut für mich geeignet, aber ich lauf lieber ganz ungestützte Schuhe. Mein Favorit: Mizuno - die sind auch im Vorfuß etwas breiter :)
     
  17. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    trackt ihr eure Läufe ?

    Habe das zuerst (mehr PixDaumen...) mit Nike+ via iPod gemacht, inzwischen mit einem Android Handy, GPS und diversen Apps (meistens bzw. aktuell: Endomondo) und sogar nem Pulsgurt.

    Das Problem bei den Handies: die GPS Messung ist arg ungenau und es gibt bisher kaum Apps die eine HF Überwachung ermöglichen.

    Aber irgenwie widerstrebt es mir auch, auf eine teure Pulsuhr von z.b. Garmin umzusteigen: mind. 150 € und nichtmal nen Musikplayer dabei... dafür gibts zu dem Preis meist einen Pulsgurt inklusive und das GPS Signal soll schon sehr genau sein, beim Garmin FR 610 (kostet auch 349 €...) sogar auf den Meter.
     
  18. Gonzo

    Gonzo 1274

    Beiträge:
    442
    Likes:
    0
    anfangs hab ich meine strecken auch eher so geschätzt, aber mittlerweile nehm ich einfach mein htc (app: runtastic, aber die kostenlose variante)- geht schon so ungefähr mit der genauigkeit. so ne tolle pulsuhr mit gps wäre natürlich was feines, aber die dinger sind mir dann doch zu teuer.
     
  19. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Garmin Forrunner 305 mit Pulsgurt: 135 € derzeit da wohl ein Auslaufmodell.
    Nike+ GPS Sportswatch ohne Pulsgurt soll ab dem 16.07. auch in Deutschland erhältlich sein, kostet derzeit in UK 200 €... + 50 € für den Pulsgurt ?
    Autsch...
     
  20. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Hallo.

    Das Gerücht, daß der Forerunner 305 ausläuft gibt es mittlerweile seit über zwei Jahren - und er ist immer noch da. Die Preise haben sich successive nach unten verändert. Ändert aber nix daran, daß er für den durchschnittlichen Hobbyläufer in mehreren Punkten schlicht die optimale Wahl ist.

    Ich hab auch lange mit der Kombi aus GPS-Handy, billiger Pulsuhr trainiert. Bin dann nach einigem Zaudern auf den FR umgestiegen und hab die Wahl aus mehreren Gründen nicht bereut:
    1. Puls und GPS sind sehr genau, wesentlich genauer als in den bisherigen Smartphone-Apps.
    2. Das Handling ist denkbar einfach: Einloggen, ans Handgelenk, Loslaufen. Man kann die Datenfelder bis zu 4 Stück frei definieren und kann so auf drei Fenster verteilt alle notwendigen Daten auf einen Blick finden. Das ist bei den meisten Apps so nicht einstellbar und auch umständlicher.
    3. Die Auswertung kann offline am PC erfolgen und man kann die Daten so aufbereiten, wie man sie braucht, um seinen Trainingsverlauf und -Erfolg nachvollziehen zu können. Das geht bei den meisten Apps und vielen anderen Uhren wie z. B. Polar ausschließlich online und man muß die Daten auf irgend einem Server hinterlegen. Man gibt so zum einen einige Daten von sich preis und man gibt die Daten auch noch in die Hände von Leuten, wo man sich nicht sicher sein kann, wie man im Zweifelsfalle ran kommt.
    4. Die bessere Wasserfestigkeit als bei Smartphones.

    Eine der für mich mittlerweile liebsten Funktionen ist aber das Aufspielen und Ablaufen von Routen. Nie mehr in fremden Terrain verlaufen - das hat was. Und man kann bestimmte Trainings voreinstellen (Intervall z. B.).

    Ich möchte ihn nicht mehr missen und da ich sowieso immer auch ein Handy zum Laufen mitnehme, hat sich das Thema fehlende Musik dahingehend erledigt. Und wenn man regelmäßig trainiert lohnt sich die Anschaffung meiner Erfahrung nach.
     
  21. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Ich hatte das nur vermutet, nicht irgendwo übernommen.
    Ein Grund für meine Annahme war eben der Preis: Geräte mit weniger Funktionen kosten (beim selben Hersteller) mehr als der FR 305 ! Und dann eben noch die Tatsache, das es einen FR 310 gibt.
    Aber gut zu wissen das es sich nicht um Restbestände handelt.

    Das ist einer der Punkte die mich reizen :)
    Und vor allem: wer lässt sein Smartphone die ganze Zeit mit eingeschaltetem und erhelltem Display als MEGA-AKKU sauger an ?
    Und wer das nicht tut (wie ich...) sieht im Sommer nix.

    Bei den von mir getesten Apps fehlt bei den Stats zum Lauf so einiges wenn man es nicht auf deren Webpage hochlädt, aber mit dem hochladen habe ich kein Problem.

    Hat sich bei mir noch nicht als Problem dargestellt, da mein Nexus One in eine Neopren iPhone Tasche passt.

    Kannst Du die 2 Dinge evtl. mal etwas genauer beschreiben ?
    Kenne beide Funktionen nicht und kann mir deshalb darunter mom. so rein gar nix vorstellen.
    Pulsuhr + Handy schreckt mich derzeit ein wenig ab, aber darauf wird es bei mir wohl auch hinauslaufen, sobald ich mir den FR305 leisten kann :)

    Zu Garmin scheint es keine wirklichen Alternativen zu geben, weder Polar noch Suunto und Co haben mich überzeugt. Bei Garmin finde ich die Webpage (Garmin Connect) nicht schlecht :) Und das Programm das Du zur Aufbereitung meinst, ist das "Sportracker" ? Welchen Vorteil bietet das ggü. Garmin Connect ?

    Was mich nervt: gestern funktionierte mein Polar (...) Pulsgurt NICHT. Habe es ca. 30 Minuten versucht: es ging einfach nicht. Heute hat er anstandslos funktioniert, aber der Ladestand der Batterie (gestern: 96%) war heute auf 63% gefallen... Und die Garmin Uhr verfügt über Akkus, oder ?

    Derzeit hat meine Version nur 2 Vorteile ggü. dem FR305:

    1. ich habe alles: Handy, App, Pulsgurt
    2. ich kann nur mit Musik laufen...
    2b: denke das mir die Ansagen der App fehlen würden :) Ist immer ne schöne
    Kontrolle.

    *grummel*

    Naja, bald kommt die Nike+ GPS Sportswatch raus (16.07.), mal sehen wie teuer die wird... ist aber OHNE !!! Pulsgurt und der von Nike+ freigegebene Gurt ist von: Polar...

    Wird wohl am Ende die Qual der Wahl:

    Nike+ GPS Sportswatch oder
    Garmin FR305

    Wenn es allerdings bei den Preisen für Nike+ bleibt (UK: 200 € für die Uhr + 60 € für den Gurt), wird die Entscheidung einfach :)
    Wird der Preis in D aber unter dem UK Preis und eher auf US Niveau (= 140 €) und kann ich meinen Polar Pulsgurt verwenden... wirds schwer.
     
  22. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Also, zur Beantwortung der Fragen:
    Man kann.gpx-Dateien auf den FR hochladen. Die findet man z. B. auf der Seite GPSies.com oder aber auch z. B. auf verschiedenen Seiten von Touristenverbänden. Diese Dateien beinhalten Trackpoints, die im FR hinterlegt werden. Dann kann man eine Route aufrufen, diese laden und ablaufen. Entweder man läuft von einem bekannten Einstiegspunkt los - der FR lotst einen aber auch mittels GPS zum Einstiegspunkt. Dann hat man mittels Kursanzeige bzw. Pfeikompaßanzeige die Möglichkeit, die Strecke genau abzulaufen.
    Beim Intervalltraining kann man verschiedene Varianten nehmen, von Zeit auf Strecke über Pace gibt es einige Möglichkeiten. Man gibt vor, was man trainieren will (z. B. 2 km mit 5:00-Schnitt, dann zwei km mit 8:00 Schnitt), startet das Programm und bekommt mittels Signalton die Infos. Parallel kann man noch einen Virtual Partner gegen sich laufen lassen.
    Vor allem die erste Funktion ist genial, wenn man in unbekannter Kante eine bestimmte Strecke laufen will. Die Strecken kann man übrigens auch in Google Earth oder auf GPSies.com selbst erstellen.

    Ich selbst nutze, wie die meisten FR-Nutzer, SportsTrack 3.0. Das Programm gibt wirklich einiges an Auswertungen her, unter anderem behält man auch den Überblick über die gelaufenen km mit einem bestimmten Schuh.

    Und zum Thema Handy und Uhr: Ich bin schon zweimal mitten im Wald im Winter beim Laufen umgeknickt und fast nicht mehr zum Auto gekommen. Ansonsten laufe ich in Bereichen, die etwas abseits sind, wo man aber durchaus mal über einen anderen Menschen im wahrsten Sinne stolpern kann, der ein ernsthaftes Problem medizinischer Art hat. Und da ist ein Handy absolut sinnvoll.
     
  23. Katniss

    Katniss Member

    Beiträge:
    144
    Likes:
    0
    zu den schmerzen im fuß: ist es denn normal dass die auch nach tagen nciht weg gehen und kein bisschen besser werden??? morgen früh gehe ich zum arzt um abzuklären ob es nicht eine überlastung ist...
     
  24. Gonzo

    Gonzo 1274

    Beiträge:
    442
    Likes:
    0
    Hui, das sind doch tolle Infos - danke Jambala! Da wird es demnächst sicher ein neues Spielzeug geben... :)

    Zu den Schmerzen: zu 100% bin ich mir nicht sicher ob es jetzt an meinem Asics lag. Vielleicht hab ich mich inzwischen dran gewöhnt - meine heutige Runde hab ich völlig ohne Probleme und Nachwirkungen überstanden. Überlastung/ Fehlbelastung ist nicht ganz unwahrscheinlich. Allerdings ist der Gang zum Arzt nicht verkehrt, wenn es wirklich nicht besser wird. Auf jeden Fall: gute Besserung.
     
  25. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Herzlichen Dank !

    Klingt spassig, vor allem wenn man das mit Freunden austauscht/im Urlaub macht.

    Solche "Trainingsanweisungen" wäre für mich sicher sehr hilfreich :)
    Besser wäre eben imho nur noch eine App die soetwas via Kopfhörer mitteilt, aber das gibts eben noch nicht.

    Klingt auch nett und nützlich.

    Gerade letzteres ist nicht verkehrt. Mein Hauptschuh müsste ca. 700km auf dem Buckel haben. Müsste. Aber genau weiss ich das eben nicht.

    Das ist bei mir (bisher) nicht der Fall. Aber ich hätte das Handy alleine wegen der Musik dabei. Und am Anfang wäre sicher auch ein direkter Vergleich der GPS Messung "Handy vs. Pulsuhr" interessant.

    Nochmals danke für die Ausführungen, der FR 305 klingt wirklich sehr interessant und ich denke das ich mir dieses Jahr eine Pulsuhr kaufen werde, entweder eben den FR 305 oder das Nike+ GPS Gerät.

    Nike+ scheint mir derzeit den Vorteil zu haben, das man dort (gerade als blutiger Anfänger wie ich einer bin) Traininsprogramme vorgeschlagen bekommt. Wie das dann am Ende aussieht, weiss ich allerdings nicht...

    Zu den Schuhen/Fussproblemen:

    Aus eigener Erfahrung: ein neuer Schuh kann schon mal für "Problemchen" sorgen ohne das man den falschen Schuh trägt. Aber sollten diese Probleme nach einigen wenigen Tagen noch immer bestehen, würde ich entweder zum Orthopäden gehen oder den Schuh umtauschen. Kann man ja glücklicherweise bei den meisten Laufläden problemlos.
     
  26. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Hallo.

    Normal sollten solche Probleme nach spätestens einem Tag verschwunden sein, wenn es nur Anpassungsschmerzen an den neuen Schuh sind. Wenn es länger bleibt, liegt wohl ein Problem vor - und das deutet dann doch auf einen falschen Schuh bzw. ein akut anliegendes medizinisches Problem hin.

    Druckprobleme nach dem oder bei den ersten Läufen ist grade beim Umstieg von Sofas wie Brooks oder insbesonders Asics auf straffere Dämpfung wie bei Mizuno oder New Balance immer drin, auch wenn man von einem Modell auf einen Nachfolger umsteigt und dieses geändert worden ist.
    Das ist dann aber auch normalerweise immer nur kurzfristig zu spüren und sollte binnen 24 Stunden verschwunden sein.
     
  27. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    und gleich wieder ne Frage:

    derzeit laufe ich mit Nike Vomero (bevorzugt bei dem Wetter) oder Nike Pegasus.
    Die Vomero will ich allerdings in den nächsten Wochen ersetzen, durch Brooks Glycerin bzw. Ghost, oder eben einen NB 1080.

    Dachte bisher das der Glycerin dem 1080 in Sachen Dämpfung entspricht ?
    bei meinem derzeitigen Gewicht (BMI 32,0) ist die Dämfung derzeit noch ziemlich wichtig.
     
  28. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.279
    Likes:
    181
    Stimmt so, zumindest meinem eigenen Empfinden nach, nicht. Die NB sind ein wenig straffer, wobei man dies bei gestützten Schuhen weniger merkt.

    Es ist immer noch ein weit verbreiteter Irrglaube, daß man bei hohem Körpergewicht extrem weich gedämpft und automatisch auch Pronationsstütze braucht. Nicht die Weichheit macht es, sondern die Effektivität der Dämpfung. Und da sind auch straff gedämpfte Schuhe in der Lage gleich stark Stöße abzufedern - nur eben mit einer anderen Charakteristik.

    Hab ich selbst lange gemacht, mit Sofas wie Nike oder Asics zu laufen und bin durch Krankheit auch in ein Körpergewicht geraten, das deutlich zu hoch ist eigentlich. Ich muß aktuell noch moderat trainieren und bin von gestützt und megaweich auf ungestützt mit Einlage und straffer gedämpft umgestiegen. Und siehe da: Es geht auch. Natürlich muß man sich erst dran gewöhnen, aber ich will nicht mehr auf stärker gedämpft umschwenken.

    Mizuno und NB sind aktuell meine Favoriten, demnächst werde ich noch mal K-Swiss antesten.
     
  29. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    ich laufe (dank orthop. Einlagen) nur Neutralschuhe.

    Mit den Nike Vomero komme ich derzeit gut klar, denke also das ich dann eher zu den Brooks greifen sollte und dann die nächsten (bei hoffentlich deutlich reduziertem Gewicht...) Schuhe evtl. von NB sein könnten. Man sollte ja lt. einigen "Lauf-Päpsten" am besten 2 paar Schuhe mit unterschiedlicher Charakteristik besitzen !?

    btw: wirds nicht langsam Zeit für ein "Laufen" Unterforum ? :D
     
  30. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    so, seit Freitag besitze ich nun ein Paar Brooks Ghost 4 mit welchen ich heute das 1. Mal auf die Strasse gehen werde.

    der derzeitige Plan sieht 3 Läufe je Woche vor: 7km langsam, 5km schnell, 7km langsam., jeweils ein Tag Pause dazwischen.

    Ende des Monats soll das Training allerdings auf 4 Läufe je Woche gesteigert werden, im August (Urlaub) dann evtl. sogar auf 5 Läufe, wobei: Eile mit Weile.

    Allerdings wird es dann eben nicht mehr immer die obligatorischen 24h Regenerationszeit (für die Schuhe) geben, sodas ich mir wahrscheinlich ein 2. Paar Laufschuhe zulegen werde.

    Stellt sich die Frage: welches.

    Am besten wohl nicht von Brooks und somit blieben derzeit folgende Modelle übrig (Neutral, >85kg):

    <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" width="344"><col style="mso-width-source:userset;mso-width-alt:3474;width:71pt" width="95"> <col style="mso-width-source:userset;mso-width-alt:9106;width:187pt" width="249"> <tbody><tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt;width:71pt" height="20" width="95">Asics</td> <td style="width:187pt" width="249">Gel Nimbus 13</td> </tr> <tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt" height="20">Asics</td> <td>Gel Cumulus</td> </tr> <tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt" height="20">New Balance</td> <td class="xl63">1080</td> </tr> <tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt" height="20">New Balance</td> <td class="xl63">1906</td> </tr> <tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt" height="20">Mizuno </td> <td class="xl64">Wave Rider 14 </td> </tr> <tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt" height="20">Saucony</td> <td class="xl64">ProGrid Mirage </td> </tr> <tr style="height:15.0pt" height="20"> <td style="height:15.0pt" height="20">Saucony</td> <td class="xl64">Kinvara 2</td> </tr> </tbody></table>
    Bin für jeden Tip dankbar :)
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Ui, 5 Läufe/Woche? Ist das nicht ein bissl viel? Regenerationszeiten für Muskulatur und die Sehnen sind gerade nach dem Laufen zwingend notwendig. Ansonsten kann ich Dir mit den Schuhen nicht weiterhelfen, da ich die Modelle nicht kenne. Aber ich denke mal, es ist egal, welchen Ratschlag Du hier bekommst. Du musst Dich darin wohl fühlen. Wenn sie nicht drücken, bequem sind und quasi wie am Fuss angewachsen sind, dann sind es die richtigen. Da Füsse wiederum sehr unterschiedlich sind, dürften eben die Ratschläge hier stets sehr individuell sein. Ich würde darauf nicht all zu viel geben, sondern lieber selbst probieren.