Lahm: Wie man heute Spitzenfußballer wird

Dieses Thema im Forum "Bayern München" wurde erstellt von Holgy, 23 August 2011.

  1. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Das würd ich auch so unterschreiben! :) Bin ja auch gespannt ob er tatsächlich wie angekündigt mit dem Völler Rudi ein Käffchen trinken geht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754

    Na bestimmt, Lahm muss sich doch für die viele Werbung bedanken! :D
     
  4. Bayern-Fan94

    Bayern-Fan94 Member

    Beiträge:
    362
    Likes:
    0
    Des ist doch ein Witz alles erst kritisieren sie ihn das er zu wenig redet und jetzt Beschweren sie sich das er zuviel sagtdie können sich auch nicht entscheiden
    und keiner kann das Buch verurteilen solange man es nicht selbst gelesen hat weil man nur bestimmt Ausschnitte gelesen hat die vielleicht
    vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen wurden.
    Also lest erst mal das Buch bevor ihr über Phillip LAhm urteilen wollt.
     
  5. Row

    Row Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Ich hab auch ein paar Seiten im Buch gelesen und finde es sehr Interessant. Es ist ganz anders geschrieben, als man denkt.
     
  6. Bayern-Fan94

    Bayern-Fan94 Member

    Beiträge:
    362
    Likes:
    0
    Richtig das ist fast alles ausdem Zusammenhang gerissen.
     
  7. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Abgesehen von den PlayStation Passagen um Tante Käthe und Klinsi, in seiner Zeit bei den Bayern.
    Ansonsten, jap...
     
  8. Bayern-Fan94

    Bayern-Fan94 Member

    Beiträge:
    362
    Likes:
    0
    Jaa gut das ich hier ein wenig Verständniss bekomme
     
  9. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Ähm, er hat ja nicht wenig geredet bisher, sondern nur Nullinger-Aussagen die weder konkret in die eine noch andere Richtung gehen.

    Was meinst Du denn wer es erlaubt hat, vorab Auszüge in ein einer gewissen Boulevard-Zeitung zu veröffentlichen? Ist sicherlich nicht ohne Lahms Einverständnis geschehen. Und wenn ihm die dort veröffentlichten Artikel nicht gefallen hätten (weil die ja angeblich so aus dem Zusammenhang gerissen wurden), wäre er sicherlich eingeschritten. Hat er aber nicht gemacht? Warum nicht...vermutlich weil ihm bzw dem Verlag die ganze öffentliche Diskussion bzgl Verkauszahlen in die Hände gespielt hat.

    Ein Buch zu schreiben an sich verurteile ich persönlich nicht, wenn er es bei dem Ratgeber für junge Fussballer (das sollte es ja eigentlich lt. Lahm sein) belassen hätte. Wer aber hätte sich dann dieses Buch wohl gekauft? Richtig...kaum einer bzw. sicherlich nicht so viele!!
     
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ach, der Phillip selbst postet hier? Gibt ja Lektoren.
     
  11. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.023
    Natuerlich auch ganz uneigennuetzig!

    schaumirindieaugen_1.gif &#8203;Kauf mein Buch! Kauf mein Buch!
     
  12. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Passt zwar net zum Buch (oder zumindest nicht ganz), aber zum Thema Lahm:

    Philipp Lahm: Verhältnis zu Ballack

    Naja...mal gucken ob der Micha darauf was antwortet oder sich wie bisher eher zurückhält.
     
  13. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    "Lahm wehrte sich gegen die Annahme, er habe in diesem Sommer absichtlich im selben Hotel wie Löw in Griechenland Urlaub gemacht. &#8222;Zufall! Ich lag am Strand und sah plötzlich drei Meter vor mir den Bundestrainer. Wir haben kurz geredet. Wegen ihm habe ich mich an der Hotelbar auch nicht zurückgehalten.&#8221;"


    Weltklasse. Chuck Lahm rulez.
     
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    "Geurteilt" hat Löw bekanntlich.

    Löw hat klar und deutlich gesagt, dass es einem aktuellen Spieler nicht zusteht über Trainer zu urteilen. Das findet er nicht glücklich........bla.........bla....... .
    Und der gute Phil hats doch verstanden. Er hat schön brav daneben gesessen und die Standpauke über sich ergehen lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2011
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Und hat dann gesagt, er mache sowas nicht mehr "weil es der Trainer nicht will". Nicht etwa, weil es verkehrt ist.
     
  16. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Mir hat dieser Satz ganz besonders die Augen von der Person Phillipp Lahm geöffnet. Denn mit dieser Begründung hat er explizit noch einmal allen vor Augen führen wollen, dass er seine Aussagen a.) nach aller Kritik und guten Ratschlägen nicht überdacht hat und b.) auch "den Trainer" in aller Öffentlichkeit bloßgestellt. Es bleibt sicherlich die Frage, ob er diese Schlussinformation wirklich so gemeint hat oder ob er sie einfach mit ihrer Aussenwirkung nicht überdacht hat. Prinzipiell aber würde ich es als ein Grund aufnehmen, ihm das Amt des Mannschaftskapitäns abzunehmen und einem anderen zu übertragen. Andererseits fuhr Joachim Löw 2008 keine andere Linie mit Michael Ballack, der sich ebenfalls lautstark in der Öffentlichkeit über Kollegen beschwerte. Auch hier war es klar der Fall, dass sich der Bundestrainer von den Aussagen distanzierte und die Art und Weise kritisierte. Es ist korrekt, dass Löw denselbem Maßstab auch bei Lahm ansetzt, obwohl ich glaube, dass Lahm in den nächsten ein, zwei Jahren sehr vorsichtig mit seiner Wortwahl umgehen sollte.

    Jeder, aber auch jeder hat diesen oben zitierten Satz genau verstanden. Ohne Frage, er ist ein Spitzenfußballer auf seiner Position. Für mich aber ist es eine riesige Enttäuschung, weil ich Lahm für einen sachlich argumentiertenden, auch bodenständigen Menschen hielt. Er ist aber anscheind von verschiedenen Imagekampagnen getrieben.
     
  17. theog

    theog Guest

    Und? Hast du das Buch gekauft und schon studiert? :D
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Und hat Lahm schon mit Völler einen Kaffee getrunken? :D
     
  19. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Nein, und ich muss verdammt gut gelaunt sein, um 20 Euro für ein Buch auszugeben, indem man sich als Spitzenfußballer mit angeblich gescheiterten, primitiv denkenden Kollegen auseinandersetzt. Vielleicht mach ich es genau so, dass ich mir sein Buch auf irgendeinem Trödlmarkt für 3 € hole, wie ich es auch schon bei dem Buch von Stefan Effenberg tat... ;)
     
  20. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Buch hin oder her, der Mann hat auf jeden Fall für Aufsehen gesorgt. Das er und sein Berater das nicht vorhersehen konnten, glaubt wohl niemand. Ausserdem klingelt die Kasse.$$
    Alles in allem, Ziel erreicht.
    Gut. Das unser Bundesjogi not amused war, hat Lahm anscheinend nicht bedacht. Aber was solls. Ein paar Arschkriechereinheiten, eine PK - ( Ja, lieber Jogi, nie wieder, lieber Jogi, du hast recht, liebster :D Jogi.......) und auch in der NM läuft alles wieder wie gewohnt. :top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2011
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    2 Wochen Rauschen im Blätterwald. Und schon ist alles vergessen. Viel Lärm um nix. Wie erwartet. Platz 105 bei amazon.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Philipp Lahm hat sich heute geoutet
     
  23. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Ist ja an und für sich witzig geschrieben in Bezug auf die Tatsache, dass sich heute scheinbar jeder zweite Profi zukleistern lässt.

    Muss ja auch jeder für sich entscheiden was er da mit seinem Körper macht.

    Wobei ich die Verpackung mit "coming-Out" eigentlich nicht so passend finde. :weißnich:
     
  24. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ups.........demnach isses heutzutage out kein Tattoo zu haben.
    War das nich so um die wilden 60zger und 70zger genau anders herum..............:suspekt:
     
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Klar . In den 60ern und 70ern stand man ja auch mehr auf natürliche Sachen und nicht auf Selbstverstümmelung. Der ganze Quatsch (Piercing, Tatoos usw.) kam erst in den unsäglichen 80ern auf. :suspekt:
     
    pauli09 gefällt das.
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Weiss hier eigentlich keiner, dass der Postillon eine Satirezeitschrift ist?
     
    pauli09 gefällt das.
  27. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    "keiner" triffts vielleicht nicht ganz. ;)
     
  28. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Tattoo = Knacki. Auch die Ansicht gabs damals gelegentlich mal.
    .........Knastträne z.B. .......
     
  29. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Es hiess auch nicht Tattoo sondern Tätowierung und war Sträflingen oder Matrosen vorbehalten. Eigentlich stigmatisieren sie seinen Träger, der dann Probleme mit seiner Akzeptanz in der Öffentlichkeit bekommen kann. Es macht einen Unterschied, ob der Tätowierte sie offen sichtbar oder unter der Kleidung trägt, sog. "T-shirt-Grenze". Bänker zB müssen sich da genau überlegen, inwieweit sie ihre Tattoos erkennen lassen.
     
    pauli09 gefällt das.
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Man könnte also zusammenfassend sagen: Die ödeste Hanfzeit des Jahrhunderts :D
     
    pauli09 gefällt das.
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Wenn du es als öde bezeichnest, dass man sich nicht selbst verstümmelt.
    Im übrigen hat der Hanfkonsum seitdem eher zu- als abgenommen. ;)