Lahm vs. Bayernvorstand

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von bayer04_princess, 8 November 2009.

?

Hat Lahm mit allem Recht ?

  1. Lahm hat Recht! Einer muss mal Tacheles reden - öffentlich! Er soll nicht bestraft werden !

    17 Stimme(n)
    43,6%
  2. Das Interview von Lahm war komplett daneben.

    1 Stimme(n)
    2,6%
  3. Lahm hat Recht! Aber Strafe ist gefordert

    21 Stimme(n)
    53,8%
  1. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Nun muss ich dazu ein Thread aufmachen, weil es ja überall rumgeht.

    Es hat mit den Interwiev von Lahm angefangen das er gegeben hat, wo ich Lahm bei allen nur zustimmen kann. :top:

    Kriselnder Rekordmeister: Lahm kritisiert Bayerns Transferpolitik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport

    Ein Teil vom Interwiev.

    Und nun droht Hoeneß Lahm.
    Man sollte kein Spieler in der Öffentlichkeit drohen.

    Bundesliga: Hoeneß droht Lahm - Bundesliga - FOCUS Online

    Und auch dazu ein Teil, mit Video sogar. :rolleyes:

    Video: YouTube - Hoeneß droht Lahm : Dieses Interview wird er noch bedauern (FC Bayern # FC Schalke 04 )


    Was ist eure Meinung ?
    Hat Lahm alles richtig gemacht oder ist er zu weit gegangen.

    Laut seinen Berater ist Lahm öfters zum Vorstand gegangen und wollte das halt intern ansprechen, nur ist er da auf taube Ohren gestoßen, was ihm dazu gebracht hat ein Interwiev in der Öffentlichkeit zu bringen.

    Was auch richtig war, weil es ja Hoeneß und Kalle nicht verstehen wollen. :floet:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Ich glaube hier muss man unterscheiden. Lahm mag inhaltlich recht haben (kann ich nicht wirklich einschätzen), er hat aber als Arbeitnehmer (zumindest aus meiner Sicht) nicht das Recht vereinsinterne Entscheidungen öffentlich zu kommentieren, bzw. öffentlich zu kritisiseren. Ich könnte mir vorstellen, das das gar ein Passus im Vertrag ist. Gerade wenn er schon ein paar mal beim Vorstand war um das anzusprechen, ist es ein Fehler dann in die Öffentlichkeit zu gehen. Damit umgeht er quasi den Vorstand. Aus Vorstandssicht muss man sich jedoch im Klaren sein, das so ein Schritt immer passieren kann. Weshalb also gibt es kein Gespräch, wenn ein Bayernspieler etwas hinterfragen möchte?

    Allerdings finde ich es auch wahnsinnig schwierig, als Spieler, der in der Öffentlichkeit steht, stets das richtige (also das, was nicht zu einem vereinsschädigenden Verhalten führt) zu sagen. Ein Fussballer ist kein Diplomat.

    Ich hätte diese Sätze, aus der Sicht der Bayernführung, gar nicht allzugroß in der Öffentlichkeit bewertet, sondern mich mit Lahm intern hingesetzt und aus dem Weg geräumt. So ist eine weitere Baustelle da, die der FC Bayern überhaupt nicht gebrauchen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 November 2009
  4. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Lahm hat mit dem was er sagt nicht unrecht, ganz im Gegenteil. Nur ist es eben auch nicht okay, am Tag eines wichtigen Spiels dann so vor die Medien zu gehen und ein solches Interview zu geben, welches nicht mit dem Verein abgeklärt ist.

    Allerdings finde ich da die Reaktion der Bayern-Oberen auch überzogen. Ist ja nicht das erste Mal, dass so etwas passiert (nicht nur bei den Bayern, kommt überall vor). Aussagen in dieser Härte wie von Uli Hoeneß getätigt finde ich dann aber doch übertrieben. Zeigt aber, dass es bei den Bayern intern reichlich am knistern ist.
     
  5. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Eigentlich ist das Interwiev dann zu jeden tag ungünstig egal ob man am nächsten Tag gegen Schalke spiel.
    Das ist nur eine faule Ausrede von Hoeneß. :floet:

    Lahm hat inhaltlich Recht mit dem was er sagt und in diesen fall wäre eine Bestrafung nicht sinnvoll.
    Weder eine Suspendierung für paar Tage was nichts nützt , wo Lahm am Montag/Dienstag sowieso zur NM reisst.
    Oder ob er eine 5 - stellige Geldstrafe bekommt, oder eine Spielsperre, was keinen weiter hilft.

    Das verschlechtert nur noch mehr das Klima bei den Bayern.
     
  6. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Die sollen ihn rausschmeissen.
    S04 kann ihn dann für ein paar Euro holen und wir verticken Rafinha für viel Geld ins Ausland :D
     
  7. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ihr habt doch nicht das Geld um Lahm zu holen auch wenn ihr Rafinha verkauft.
    Ne ne dann kommt er schon eher nach Leverkusen. :D
     
  8. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass jemand für die freie Meinungsäußerung bestraft wird! Er hat niemanden beleidigt (roter Presssack-Hoeneß sag nur ich ;)) und hat nebenbei nur die Probleme aufgelistet, die der FC Bayern hat. Außerdem, wer weiß denn nicht, dass ein großes Problem der Bayern im Mittelfeld liegt? Fast alle wissen, dass ein richtiger Spielmacher fehlt und nur weil Lahm gesagt hat, dass es diesmal auf dem Transfermarkt nicht ganz glücklich lief fühlt sich der rote ...(s.o.) gleich wieder angegriffen. Das hat zwar nicht nur er verbockt, aber er war da nicht ganz unschuldig!

    Pack dich mal selber am Schlawittchen Hoeneß! Sperr dich selber!
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167

    Ja typisch Hoeneß und hier die Geldstrafe soll ungefähr bei 50.000 Euro liegen. :schock:

    Sport-Telegramm - Sport - Bild.de
     
  10. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Normalerweise halte ich sehr viel von Hoeneß, aber wenn er wusste vom Interview auch schon vor dem Spiel und dann hätte er ihn auch sperren sollen, wenn er so große Töne spuckt.
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Sag mal wo lebst Du denn? In jeder Firma bekommst Du eine fristlose Kündigung, wenn Du Deinen Chef in der Öffentlichkeit kritisierst. Das die Bayern ihm daraus nun Konsequenzen androhen ist in tausenden von Firmen tagtäglich üblich. Im übrigen möchte ich hierbei noch einmal auf das Vertragswerk hinweisen. Ich behaupte einfach mal, das Spieler die in der Öffentlichkeit stehen, dazu einen Passus im Vertrag haben, die diese Äusserungen unterbinden. Wäre ja geradezu fahrlässig, wenn das nicht drinsteht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 November 2009
  12. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja und nicht gleich ihn mit einer 50.000 Euro Geldstrafe bestrafen, auch wenn er genug Geld hat, aber eine Geldstrafe in dieser Höhe und nur wegen des Interwiev´s ist schon mächtig übertrieben.
    Würde mich nicht wundern wenn Lahm die Geldstrafe nicht akzeptiert. :floet:
     
  13. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Trotzdem finde ich es völlig daneben! Lahm weiß, dass er nie und nimmer ein bzw mehrere Spiele Sperre bekommen wird. Außerdem hat Lahm ihn nicht wirklich stark kritisiert. Er hat Probleme aufgezeigt, die auch auf seinem Mist wachsen und er hat von "unglücklich" geredet.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich weiß ja nicht, ob Du arbeitest, aber falls ja, dann empfehle ich Dir nicht, in aller Öffentlichkeit Deine Meinung über Deinen Arbeitgeber frei zu äussern in der Form, dass Du Probleme Deines Arbeitgebers in einer Zeitung ausbreitest.

    Falls Du es probieren willst: Schau Dich jetzt schon mal auf Stellenangebote - Jobs - Stellenanzeigen » JobScout24 um.
     
  15. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja und mit solch einer Strafe gegen Lahm macht Hoeneß sich nicht gerade beliebt. X(
     
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    :auslach: Als ob er sich noch beliebt machen muss. :D
     
  17. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Also meiner Meinung nach und so wie ich das Interview gelesen habe, sagt der Lahm doch gar nichts wirklich negatives über den FC Bayern und den Vorstand. Er hat auf sachliche Art und Weise Probleme aufgezeigt und wird sich auch bewusst sein, dass es wohl einen Rüffel geben kann/wird/muss. Das die Medien jetzt alles hochbauschen ist auch wieder klar (100 mal im Doppelpass dass Lahm mit seinen Eltern und seiner Freundin sofort abgedüst ist), vermutlich wird es nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Eben und das hat er nicht in der Öffentlichkeit zu tun. So einfach ist das.
     
  19. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Lahm hat mit seinen Aussagen nicht unrecht, aber es ist falsch sowas so zu aeussern. Es sei denn er hat es intern schon mehrfach angesprochen und stiess auf taube Ohren, aber das denke ich eher nicht.

    Eigentlich relativ link sowas hintenrum zu aeussern und der Zeitpunkt war auch nicht clever. An Bayerns Stelle haett ich ihn evtl bis zur Winterpause supendiert. Spielerisch schlechter waers eh kaum geworden.
     
  20. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Es war nichts internes. Einfach nur das, was alle Welt schon immer gesehen hat und nie jemand geleugnet hat.
     
  21. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Und was ist wenn Lahm das intern laut sein Berater versucht hat , aber da nur auf taube Ohren gestoßen ist. X(
     
  22. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Es ist aber die Frage wie und wo man die Kritik aeussert. Gerade wenn es doch so offensichtlich ist, was bei Bayern falsch laeuft. Was bringt es das in der Zeitung auszubreiten und damit dem Verein und der generellen Atmosphaere noch weiter zu schaden.

    Es sei denn man ist auf Krawall aus und moechte schonmal einen Wechsel im Sommer lancieren.
     
  23. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ich denke schon das Lahm sein Abgang vorbereitet. :D
     
  24. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Eben ein charakterlich einwandfreier Spieler und nicht so uneigennuetzig wie zB ein Derdiyok.
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Dann hat er das Recht seinen Arbeitgeber öffentlich zu kritisieren? Das muss ich in meiner Firma versuchen, zahlst Du dann mein Arbeitslosengeld?
     
  26. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wieso, wenn die Bayern ihn rausschmeissen und der Vertrag aufgelöst wird.


    Er hat aber seine Meinung gesagt und das mag der Uli nicht.- Zumindest nicht, wenn es jemand wagt eine andere Meinung zu haben wie er. :warn:
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.918
    Likes:
    1.053
    Aaaalso....

    Ich finds lustig.

    Zum einen den Zeitpunkt, zum anderen die reflexhafte, öffentliche Abfuhr, die der Hoeneß dem Lahm verpassen versucht.

    Klappt irgendwie nur nicht, wie ich finde.

    Es stimmt schon, der Lahm kann eine Meinung haben und diese auch äußern - nach intern. Womöglich bekommt er dann - auch intern - die Reaktion, dass er sich um seinen eigenen Mist kümmern solle, die Kommentierung der Vorstandsarbeit stehe nicht in seinem Vertrag.

    Nach außen sowas äußern geht aus schon genannten Gründen gar nicht. Nur was wollen die jetzt machen da oben. Ist ja quasi so, als ob der Top-Verkäufer der Branche (nicht nur der eigenen Firma) seine Chefetage glattbügelt. Schmeisst man so jemanden raus? Gibt man ihm eine Geldstrafe? Bombardiert man ihm mit einer tagelangen Gehirnwäsche?

    Würde alles nicht so ganz klappen, fürchte ich. Ein echtes Dilemma. Lahm kann es sich im Moment leisten, am Hungertuch nagen wird er sicherlich nicht. Nichtmal, wenn man ihn bis zum Rest seiner Vertragslaufzeit auf die Tribüne setzt. Ebenso kann Bayern im Moment auf ihn überhaupt nicht verzichten. Man schiesst sich mit einer übermäßigen Bestrafung quasi selber ins Knie.

    Na und 50 Riesen? Da würde ich an Lahms Stelle nur leise in mich reinlächeln. Zum einen, weil es sich womöglich mehr anhört, als es ihm tatsächlich weh tut, zum anderen, weil er weiss, dass er recht hat und die Bosse ihm nix anderes können.

    Lahm hätte Bayern-Mitglied werden sollen und diese Äußerung auf der Mitgliedsversammlung machen sollen. Das wäre mal ein spannender Fall. Das recht der freien Meinungsäußerung als Vereinsmitglied versusu die Pflicht, den Arbeitgeber in der Öffentlichkeit nicht zu diskreditieren.

    So isses klar: Die Bayern brummen ihn eine Strafe auf, der Lahm lächelt drüber und die Republik hat wieder was zu diskutieren. Alles wie immer bei den Bayern.
     
  28. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Es tut ihm gar nicht weh und da bin ich auch ganz froh drüber. Eine Geldstrafe kann ihm wirklich egal sein.
     
  29. RedDragon

    RedDragon istleichtentflammbar

    Beiträge:
    525
    Likes:
    0
    Lahm hat inhaltlich vollkommen recht mit dem was er gesagt hat! Aber es ist auch klar, dass man sich das als Arbeitgeber nicht gefallen lassen kann, nicht in der Art und Weise wie es Lahm praktiziert hat! Aber Lahm ist doch nicht dumm, der hat genau gewusst, was da auf ihn zu kommen würde und hat es trotzdem gemacht! Ich denke, dass er sich das schon genau überlegt hat! Vielleicht wollte man intern von diesen Problemen, die er angesprochen hat einfach nix wissen und deshalb ging er an die Öffentlichkeit um eine Reaktion zu provozieren! Die Geldstrafe hat er in meinen Augen voll in Kauf genommen!

    Kann man die Art und Weise der Kritik also gut finden? Also wenn ich ehrlich bin, bin ich froh, dass man durch Lahms öffentliche Kritik einen Einblick bekommen hat, wie die Spieler die ganze Situation momentan sehen, ABER es ist natürlich nicht ok, wenn er dies so öffentlich macht! Der Vorstand hat gar keine Wahl, als auf diese Weise zu antworten! Also Kritik ja, aber öffentlich...wohl eher nicht.

    Trotzdem hat Lahm vollkommen recht und man sieht, dass die Probleme des FCB weitaus tiefer sitzen, als manche glauben wollen! Wenn man sich das Interview von Lahm durchließt, erkennt man 3 große Kritikpunkte:

    1. Transferpolitik
    2. Fehlende Philosophie des Vereins
    3. Zu viele Trainerwechsel in der letzten Zeit

    ...und da muss man ganz einfach sagen, Philípp du hast so was von recht!
     
  30. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Dann muss er entweder so ein Interview geben, ordentlich Pfeffer reinhauen und damit rechnen, dass er anschließend ein bisschen Geld aus seiner Portokasse braucht (50 t€).

    Oder er muss zum nächstmöglichen Zeitpunkt seinen Kulturbeutel packen und sich einen anderen Verein suchen.

    Ich schätze, genau in der Reihenfolge wird das auch abgehen. :floet:

    Ob der Interna hat wohl keiner so den richtigen Einblick, was er wie wann versucht hat (auch Berater reden eine Menge Unsinn @PL) - aber seine Kritik an sich ist ja durchaus berechtigt und fundiert.

    Da er mir bisher nicht so rüberkam, dass er impulsiv solche Dinger raushaut, wird er sich das schon sehr genau überlegt haben - und hat (wie ich schon schrob) die Reaktionen vom Wurscht-Ulli & Co. wohl einkalkuliert. Lahm suspendieren? Die Option kam ja wohl kaum in Frage, das wusste der Philipp.

    Der Zeitpunkt war mMn nicht so geschickt. Die Message wäre auch unterhalb der Woche rübergekommen und beachtet worden.

    Habe gerade im TV gesehen, dass Robben zum Zustand des FCB sagte: "Ich habe den Eindruck, einige Spiele haben Angst Fehler zu machen!"

    Das ist doch auch mal eine Aussage. :floet:

    Irgendwas muss ja geschehen - da muss man auch mal zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen. Schlimmer kann's ja kaum noch werden.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Lahm hat völlig recht und die meisten teilen seine Einschätzung doch vollkommen. Das Hoeness jetzt vergrätzt reagiert, zeigt vwohl zusätzlich, dass Lahm da einen Nerv getroffen hat. Lahm zu bestrafen wäre völlig Fehl am Platze, denn Lahm ist ja scheinbar der einzige Spieler, dem noch etwas am FCB liegt, sonst hätte er ja seine Schnauze halten können wie alle anderen. Dann wäre es so weiter gegenagen mit Bayern und Hoeness und weiter gehen heißt in dem Fall, weiter nach unten.

    :respekt: an Lahm! :top: