Lahm vs. Ballack - Machtkampf um das Kapitänsamt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von bayer04_princess, 17 Juli 2010.

  1. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Mit welcher Art User Du Dich anfreunden kannst ist ja hinlänglich bekannt.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wenn der chef markwort als speichellecker auf der bayernbank sitzt, ist der focus nicht mehr als boulevard.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Den Spruch gab's doch schon nach einem Jahr des Focus-Erscheinens: Das ist die Bildzeitung der Zahnärzte. Zurecht :D
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Der Uli Hoeness sagt öfter mal was in Kameras, weil er einfach seine Meinung loswerden will. Egal ob man's gut oder schlecht findet, es passiert.
    Kannst Dich ja sicher noch an seine Schimpfkannonade Richtung Südkurve erinnern auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern. Da steckte kein großes Kalkül dahinter, da platzte ihm einfach der Kragen.
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Eine Kategorie der Entscheidungsfindung wird sicherlich sein, inwiefern sich Ballack in Leverkusen einfinden wird und ob er sich von seiner schweren Verletzung vollständig erholen könnte. Das herauszufinden bedarf es sicherlich noch zwei bis drei Jahren. Grundsätzlich würde ich schon auf einen Kapitän vertrauen, der immer im Zentrum des Spielgeschehens ist. Und deshalb wäre Ballack durchaus denkbar, um den nächsten zwei Jahren wieder die Binde zu übernehmen.
     
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    es kommt wohl erschwerend dazu, daß die Leute um Lahm auch befürchten müssen, daß nach 2 Jahren Schweinsteiger soweit sein dürfte, der natürliche Kapitän zu werden, dann ist für Lahm nämlich der Drops gelutscht, wenn Schweini es will. Auch deshalb sehe ich da ziemlichen Erfolgsdruck derer, die Lahm nur jetzt noch als Kapitän sehen und wie gesagt, in 2 Jahren eben nicht mehr.
     
  8. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Warum sollte Lahm sich hinter Schweinstiger anstellen müssen?
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Weil es eigentlich so und so keinen Grund gibt Lahm dem Schweinsteiger vorzuziehen? Wer von den Beiden ist älter? Wer hat mehr Erfahrung, wer spielt schon länger Nationalmannschaft? Wer hat mehr Länderspiele? Wer spielt in zentraler Position die alles überblickt? Und die Gretchenfrage, wer ist reif genug dazu? In 2 Jahren? Für mich ist Lahm nicht der natürliche Nachfolger von Ballack. Und bei der WM sah ich eigentlich nur einen natürlichen Kapitän, nämlich derjenige, der alle Spiele mitgemacht hat, der die Mannschaft angetrieben hat und vor jedem Spiel den Mannschaftskreis motiviert hat + gute Interviews gegeben hat, die für die Mannschaft wichtig waren und nicht nur die eigenen persönlichen Ziele darstellten! Denke mal darüber nach.
     
  10. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    Man kann es ja auch so lösen: 1 Spiel ist Ballack Kapitän, 1 Spiel ist Lahm Kapitän, 1 Spiel ist Schweinsteiger Kapitän, 1 Spiel ist Khedira Kapitän usw. Dann würde sich niemand mehr aufregen :zahnluec:
     
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Müssen wir jetzt zu Kindergartenmethoden greifen, damit die "Kleinen" still sind?
    Mensch, ein Kapitän ist der Chef auf dem Platz und sowas brauchen die jungen Menschen, vorallem, wenn es in die Endspielregionen geht, wo ein 20 jähriger auch mal Führung auf dem Platz braucht. Wir brauchen keinen Bindenträger, der etwas vor und nach dem Spiel vom Pferd erzählt, aber wenn es darauf ankommt nichts als rote Ohren hat!
     
  12. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Phillipp Lahm ist ein gestandener deutscher Fußballer, der seit mehreren Jahren auch international anerkannt wird und schon seit mindestens zwei Jahren Führungsaufgaben wahrnimmt. Seine Spielweise, Körpergröße und Position würden ihn demzufolge auch nicht disqualifizieren für die Kapitänsbinde. ;)
     
  13. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    international anerkannt mag er ja sein*, aber was bringt uns das, wir brauchen einen starken Kapitän, den man auf dem Platz sieht und der direkt einwirken kann und zwar ständig rechts, Mitte, links
    meine Meinung eben, Lahm ist nicht der Richtige, vielleicht ist er ja in der Kabine und beim Duschen, oder Essengehen, vielleicht im Training der rhetorisch Gewandteste am besten durchblickende Spieler-Taktiker, wie auch immer. Ich habe bei der WM aber was anderes gesehen, Bindenträger Lahm und Kapitän Schweinsteiger!




    *wahrscheinlich bekommt bayern keine Angebote für den international anerkannten Lahm, weil er eh unverkäuflich ist.
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.011
    Likes:
    3.751
    Ich seh das absolut genauso wie DeWollä.
     
  15. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wenn Lahm etwas an seiner Körpergröße verändern könnte, würde er es sicherlich machen. Im Endeffekt zählt schließlich die Leistung. Lahm hat die Stärke, auf links und rechts zu spielen und in der Spielmitte auszuhelfen. Es wäre falsch, ihm dieses außergewöhnliche Talent abzusprechen.



    Wusste gar nicht, dass du Lahm und Schweinsteiger bis in die Dusche verfolgen tust. Das könnte einen glatt Angst machen.

    Aber die Diskussion mir dir ist hier beendet. Entweder wir bleiben auf einer sachlichen Ebene oder du unterhältst dich in Zukunft so weiter in der Kneipe.
     
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Körpergröße habe ich seit Wochen nicht mehr thematisiert. Ist auch Quatsch, ein Maradona war auch klein, aber jedem wird wohl der feine Unterschied schnell auffallen. Leistung ist ja in Ordnung, aber man muß die Wahrheit doch nicht biegen und brechen, Du hast doch auch die WM2010 gesehen und wer der wirkliche Kapitän war, müssen wir da echt noch drumrum labern?

    Hör auf zu Heulen Kerl wenn Dir meine Argumente nicht passen, für mich war Lahm der Bindenträger und Schweinsteiger der Kapitän auf dem Platz, was vor und nach dem Spiel los ist, weiß ich nicht, deshalb sagte ich ja

    das ist eine Aufzählung der Dinge, die ich als Zuschauer eben nicht sehe! Und jetzt krieg Dich wieder, für mich ist die Diskussion auch beendet mit dir, wundert mich eh, daß ich überhaupt geantwortet hatte.

    Meine Nerven, jetzt hat der Fan totales Oberwasser, weil Löw offensichtlich besser gearbeitet hat, wie ich es eingeschätzt hatte und versucht nun jedes Thema der Nationalmannschaft zu besetzten wie der Hund den Baum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 August 2010
  17. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.023
    1. Schrieb DeWollae, das er vielleicht in der Kabine oder beim Duschen der Richtige Kapitaen waere. Nicht, das er sie verfolgt.

    2. Brauch der Lahm nicht seine Koerpergroesse veraendern. Aeusserlichkeiten spielen keine Rolle. Innen muss es stimmen, und da kommen mir bei Lahm auch gewaltige Zweifel.
    Er vertritt Ballack, als Kapitaen,bei der WM und will den Posten nach Ballack's Rueckkehr behalten.

    Wer sagt denn das wir mit Ballack nicht auch so weit gekommen waeren. Hier scheinen einige vergessen zu haben was wir Ballack schon alles zu verdanken haben.
    Auch war Ballack bei Chelsea unter Vertrag. Ich persoehnlich glaube nicht das der Lahm jemals Bayrischen Boden verlassen wird. Aber da gehoert natuerlich auch ein grosser Verein der Ihn haben will.
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Tatsachen:

    Schweinsteiger macht Interview, in dem er Argentinien`s Charakter in Frage stellt, bezieht sich nur auf das Spiel und wir gewinnen, meiner Meinung nach auch wegen psychologischer Kriegsführung dieses wichtige Spiel.

    Lahm macht Interview und lässt sich zu Sätzen bringen, die der K- Frage erstmal so richtig Zunder geben. Ob er das nun geplant hat oder wie auch immer, ob er die Wahrheit sagte, wie auch immer....man sagt nicht immer die Wahrheit, Lügen muß er ja nicht!

    Der richtige Satz wäre gewesen:"Ich bin der Kapitän aus einem einzigen Grund, weil der Michael verletzt wurde und deshalb nicht dabei ist!" Ich werde mich auf keine Diskussion einlassen um das Kapitänsamt!"

    Nein, er sagt:"Das ist die beste deutsche Nationalmannschaft, in der ich bis jetzt gespielt habe" (erster fieser Tritt gegen Ballack)
    und dazu noch dieses Interview in dem er "freiwillig die Binde" nicht mehr hergeben will. Für mich ist der Lahm in diesem Moment gesunken gewesen, klar, daß Menschen, die einen geringeren Standard ansetzen, da keine Probleme mit haben.

    Deshalb und vorallem, weil ich auf dem Platz es gesehen habe, ist meine Einstellung so gewesen, wenn schon Ballack verzichten müsste, dann sollte es Schweinsteiger werden, der auf mich den Eindruck des besseren Charakters macht.

    na ja, er ist schon ein starker Verteidiger, muß man zugestehen, aber eben nicht Weltklasse. Wäre er Weltklasse, dann hätte es wohl Angebote gegeben für ihn, so sind es eben andere, die auf seiner Position im Markt gehandelt werden. Aber deshalb ist er dennoch einer unserer Besten. Aber das interessiert internation nicht, wir hatten früher eigentlich in der Defensive meistens starke Spieler, vorallem unsere Vorstopper, die dann auch international gehandelt werden konnten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 August 2010
  19. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    @DeWollä:

    Deine Art der Argumentation ist schon sehr absurd und irritierend. Fakt ist, dass Phillipp Lahm mehrfach Angebote aus dem Ausland erhielt, sowohl kurz nach der WM 2006, als auch in den darauffolgenden Jahren. Nicht umsonst betonte die Vereinsführung des FC Bayern in den vergangenen Jahren seinen spielerischen Wert in der Mannschaft und hoben ihn im Unterschied zu Bastian Schweinsteiger hervor. Lahm war im Gegensatz zu Schweinsteiger, stets gesetzt und war für Joachim Löw immer eine Alternative, um ihn auf eine der beiden Außenbahnen einzusetzen. Diese Konstanz seiner Leistung und der Anerkennung von Außen qualifizieren ihn autoßmatisch zu einer Persönlichkeit, die er offensichtlich besitzt. Inwiefern dir missfällt, wie er sich unter der Dusche, in der Kabine oder vor den Reportern verhält, sei einmal dahingestellt und trägt weder zu einer sachlichen Diskussion bei noch zu überzeugenden Argumenten. Im Allgemeinen finde ich es schon anmaßend, Lahm "Verhaltensstörungen" zu unterstellen.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Aber nicht zu einem Kapitän, der auch Spielführer ist, so wie das Verständnis des Kapitänsamtes hier - ich sage mal "mehrheitlich" - ist.
     
  21. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Das Kapitänsamt bringt schlichtweg verschiedene Anforderungen mit sich. Zum Einen gehört für mich dazu dazu, mehrere Jahre einer Mannschaft anzugehören, und sich gleichzeitig durch sportliche Leistung auszuzeichnen. Das Kapitänsamt gibt allerdings nicht mit sich, dass man als "Zehner" aktiv sein sollte und die meisten Ballkontakte von allen im Spiel zu haben. Der Kapitän selber sollte fähig sein, den Trainer auf dem Spielfeld zu unterstützen und taktische Anweisungen weiterzutragen und sie dementsprechend auch zu kommunizieren. Insofern entspricht der Kapitän - auch außerhalb des Spielfeldes - einem "Sprachrohr", der das Interesse der Mannschaft gegenüber dem Trainer vertreten tut. Offensichtlich war Phillipp Lahm dazu während der WM 2010 in der Lage, da sich im Endeffekt kein Beteiligter negativ über ihn geäußert hatte.

    Zusammenfassend heißt es, dass der Kapitän sowohl auf dem Spielfeld, als auch auf der anderen Seite eine verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen hat. Letztendlich ist es sogar wichtiger, außerhalb des Spielfeldes genauso souverän zu sein, da das Spiel "nur" 90 Minuten geht und die andere Zeit entweder auf dem Trainingsplatz verbracht wird oder in internen Mannschaftssitzungen. Diese Aufgabe hat Lahm professionell erfüllt gehabt.
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Weisst du: FÜR MICH und einige andere muss ein Kapitän noch mehr können und zeigen als Lahm dies kann bzw. gezeigt hat. Was, habe ich schonmal hier im Thread geschrieben. Das, was du als objektive Kriterien für ein solches Amt hinstellst, reicht MIR nicht aus.

    Will sagen: Mehrere Jahre dem Team angehören, konstant hohe Leistungen zeigen, Trainer auf dem Spielfeld unterstützen, sein Sprachrohr sein, taktische Anweisungen weiterzugeben, Interessenvertretung der Mannschaft gegenüber dem Trainer(stab), das alles sind GRUNDvoraussetzungen für das Kapitänsamt. Aber eben nur die Grundvoraussetzungen. Das reicht vielleicht, um die Kapitänsbinde zu bekommen. MIR PERSÖNLICH reicht das aber nicht, um ein Kapitän ZU SEIN.

    Verstehst? FÜR MICH ist es ein Unterschied, all diese Qualitäten mitzubringen und deswegen die Binde zu tragen, oder ZUSÄTZLICHE Qualitäten mitzubringen und durch seine natürliche Stellung im Team ZU FÜHREN.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Mir persönlich isses recht Latte, wer diese Binde trägt. Ich bin der Meinung, dass der Kapitän der alten Schule, also der sog. Spielführer, ausgedient hat, weil die Mannschaftshierarchien flacher geworden sind um mal 5 Cent ins Phrasenschwein zu schmeissen.
     
  24. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Wer diese "Grundvoraussetzungen" erfüllt und diesen Anforderungen nicht nur über ein halbes Jahr gerecht wird, der wird zum einen von seinen Kameraden respektiert, als auch von seinen Beobachtern. Ich schätze dies ebenso als eine Voraussetzung, um auch ein Kapitän "zu sein".

    Meiner Meinung nach erfüllt nicht jeder diese Grundvoraussetzungen. Bastian Schweinsteiger war - was vor allen Dingen die sportlichen Leistungen anbetrifft - sehr wechselhaft in den vergangenen Jahren. Er ging die übliche Entwicklung durch, um überhaupt seine Leistungsgrenzen zu erreichen, die er bisweilen bei der WM 2010 gezeigt hat. Verbunden war es eben mit allen Höhen und Tiefen. Ich erinnere mich nur an jene Zeit zurück, als "Schweini" immer als das erste Beispiel mit "Poldi" genannt wurde von Uli Hoeneß, welche Konsequenzen junge Menschen erreichen könnte, wenn sie eine Zeit lang vom Medienhype ergriffen werden. Umso lobenswerter ist es natürlich, dass Schweinsteiger diese "Periode" überwunden hat und sich nun auch fest integrieren konnte in die deutsche Nationalelf und im FC Bayern.
     
  25. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Hast Du es mit dem Lesen oder mit dem Denken? Wenn ich sage, daß Lahm in Interviews das und das gesagt hat und Du das als Unterstellung für Verhaltensstörungen interpretierst, dann muß ich mich schon wundern was Du eigentlich willst. Du machst doch Deine eigene persönliche Wertung.
    Es ist Fakt, Lahm hat sich aus welchen Gründen auch immer in einem Interview zu der K- Frage illoyal zu Ballack geäußert, unmißverständlich und klar sich selbst in Position gesetzt. Selbst sein Mannschaftslob "die beste Nationalmannschaft in der ich gespielt habe" wird durch diesen Schatten relativiert. Wenn Du das als Verhaltensstörung interpretierst, dann bist Du das, der das so interpretiert und nicht ich, um das mal klarzustellen. Ich habe nur gesagt, Lahm ist bei mir in der Achtung gesunken und Schweinsteiger ist durch sein Psychospiel gegen Argentinien in der Achtung gestiegen. Daß wir gegen Argentinien gewonnen haben hat damit nichts zu tun, oder daß wir nach dem Lahm Interview verloren haben und er nichtmal im Spiel gegen 3 mehr richtig gesund war und nicht spielen konnte. Das sind ganz einfach fakten, die Du so auslegen willst aber mir in den Mund schiebst. Das ist eine Anmaßung von Dir und sonst nichts!

    Ich erinnere mich auch noch an den 18. Geburtstag meines Sohnes und heute ist er ein Mann....was ist das für eine Argumentation...."ich erinnere mich noch...." das ist bla bla bla blubber bla bla bla

    es kommt nicht darauf an, daß ich dem Jungen den Arsch abgeputzt habe es kommt darauf an was heute ist...verstehst Du? Und wir alle haben den gleichen Fernseher wie Du und hören die Männer reden. Den einen und den anderen. Und Schweinsteiger ist ein loyaler Charakter der auf dem Platz als Kapitän durchgehen würde, während man von Lahm das nicht zu 100% überzeugt, schlimmer noch, außerhalb bei den Interviews überhaupt nicht überzeugt, sondern die gute Schule vermissen lässt, denn er war nur "Ersatzmann" für den verletzten Kapitän! Charaktersache eben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 August 2010
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nicht in der Nationalmannschaft. Da war er stets gesetzt und stets im oberen Viertel bei den Leistungen. Oder andersrum: Schlechter als der Lahm war er in der Nm auch nicht.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    na ja, ich habe so und so den Verdacht, daß bestimmte Argumentationen nur von einem agent provocateur kommen können, denn so wie der mir die Rosinen in den Mund steckt, ist ja schon aberteuerlich. Wäre mal interessant zu wissen, wer hinter dem Nick steht.


    um das auch mal zu klären, sollten sich der Schweinsteiger und der Lahm in der Sache einig sein, nach dem Motto, wir machen das gemeinsam und Du trägst die Binde, so kann mir das Recht sein, aber unter uns. Seit Jahrtausenden gibt es Hierarchien, die eigentlich nicht groß verändert wurden. Es gibt Generäle, Offiziere, Unteroffiziere, Mannschaftsdienstgrade usw., Papst, Kardinäle,Bischoff usw., Geschäftsführer, Prokurist usw.

    eine Mannschaft ist ein Platoon, eine Einheit, eine Gruppe, die strategisch von einem HQ (Löw) geführt wird. Das HQ ist recht selbständig aber untersteht dem Oberkommando des deutschen Fußballbundes und der wiederum untersteht in Sachen Nationalmannschaft der Fifa. Da ist überhaupt nichts flach und jetzt soll bei der deutschen Nationalmannschaft plötzlich alles flach werden, nur weil wir keinen echten Kapitän haben sollen?


    also mir ist es echt nicht Latte, ich bin erfahren genug um zu wissen, eine Gruppe braucht Führung auch auf dem Platz, ohne Hierarchie in einer Mannschaft wird nichts gehen, ging noch nie was und das bleibt auch bis auf Weiteres so, sollte wir nicht gen manipuliert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 August 2010
  28. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nachdem ich nun deinen Post gelesen habe, bin ich weder für Ballack noch für Schweinsteiger, sondern für Mc Chrystal.
     
  29. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Lahm schon kein Thema mehr? Also bevor ich einen Ami General als Mannschaftskapitän akzeptiere für Deutschland würde ich dann doch lieber den Lahm nehmen, rein aus Prinzip!
     
  30. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.023
    Richtig, Danke!
     
  31. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Nö, Lahm ist nun wirklich keiner, dem man ein Kapitänsamt übergeben sollte.
    Das habe ich auch mal anders gesehen, doch die WM hat mich zu dieser Meinung gebracht, ja fast genötigt.
    Lahm ist ein guter Spieler, aber sicherlich kein Kapitän.