Kundenservice

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von wuser, 27 Oktober 2007.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Siehste Andre, und ich will niemanden, der meine Tomaten anfasst und die Eier zuerst in die Tüte legt.

    Und weiß, was ich für Schmuddelhefte lese und so. :suspekt:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Den Zusammenhang zwischen was?
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Hat sich erledigt.
    Ich habe ziemlich lange auf dem Schlauch gestanden.:floet:
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Das will ich ja auch nicht. Und die Dienstleistungen in unserer Firma waren mehr auf handwerklicher Basis. Sprich der Kunde wollte Dienstleistung xy gemacht haben. Wieso auch nicht, wenn man beim Handwerker 80 Euro die Stunde zahlt und es bei uns umsonst bekommen hat.

    Jetzt, wo die Dienstleistungen kostenpflichtig wurden ( immer noch wesentlich günstiger als beim Handwerker) muss man sich teilweise harte Kommentare anhören.

    Die kaufen z.b. ne Dachlatte für 1,50 € und erwarten das wir Ihnen daraus kostenlos nen Vogelkäfig bauen, schließlich könten wir ja froh sein, das Sie die Dachlatte bei uns kaufen und nicht bei der Konkurrenz.

    Wie sich manche Kunden aufführen das ist echt der Hammer, und das ein Verkäufer nach dem fünften Kunden dieser Art genervt ist wundert mich nicht. Aber ein guter Verkäufer zeigt das halt den anderen Kunden nicht, aber es gibt halt Menschen die können sowas nicht einfach verdrängen.

    Mir wurde mal gedroht mich umzubringen, wenn die bestellten Steckdosen nicht bis Donnerstag da seien, und das war nicht im witzigen gesagt.

    Da fällt mir dann manchmal nichts mehr ein, außer das manche Menschen schlimmer sein können als Tiere.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Um recht blöd zu fragen:
    Was hat denn bitte das mit Service zu tun, wenn mir ein Hansl meine Milchtüte in eine Tragetasche stopft? Wem nützt denn das bitte?
    Der Kaffee-Cent ist ja auch ein guter Gag der B.o.A. nur wirklich leisten müssen sie dafür ja eher nix.
    Service ist dann gegeben, wenn die Serviceleistenden mitdenken.

    Mal ein paar Beispiele - allesamt aus der deutschen Servicewüste:
    Herr R. aus M. nächtigt schon das ganze Jahr im selben Hotel in Stgt., deswegen hat er die gesamte Woche bis Jahresende vorgebucht. Nun kommt Herr R. einmal erst am Mittwoch im Hotel an und hat auch völlig vergessen die zwei Übernachtungen davor zu stornieren. Die junge Frau an der Rezeption begrüßt Herrn R. und meint: "Die zwei nicht benötigten Übernachtungen haben wir selbstverständlich storniert." Das Hotel hätte das nicht machen müssen und es ging ihm so einiges an Geld durch die Lappen - aber die Angestellten taten es dennoch.

    Eine sehr bekannte Autovermietung in Deutschland: Herr R. aus M. holt mal wieder eine Kiste. Der Mitarbeiter drückt ihm den Schlüssel in die Hand. Herr R. aus M. schaut drauf und fragt: "Ich weiß, das ist jetzt genau die Klasse, die ich bestellt habe. Nur fahre ich ungern die xy-Klasse. Hätten Sie vielleicht ein anderes Auto da?" Der Kollege, nimmt sofort den Schlüssel zurück, greift in die Schublade, zieht einen anderen raus, tippt noch was in seinen Rechner rein und gibt Herrn R. den neuen Schlüssel: "Die bestellte Kategorie haben wir jetzt nicht mehr da. Sind Sie auch mit einem abc zufrieden?" ---> Upgrade um 3 Kategorien. Herr R. sagt nur noch: "Donnerwetter, selbstverständlich und herzlichen Dank."

    Callcenter-Mitarbeiter sind in der Regel auch sehr service-orientiert, nur haben die das Problem, daß sie den Kopf für etwas hinhalten müssen, was andere versaut haben.

    Nun ein Beispiel aus dem Hochleistungs-Service-Land:
    Flughafen JFK: Herr R. mit Gips auf Krücken. Auf dem Rücken sein Rücksack mit Laptop drin. Herr R. will wieder nach München fliegen. Das Handgepäck wird gewogen. Die Stewardess macht ihm klar, daß sein Rucksack um 0,5 kg zu schwer um ihn als Handgepäck mitzunehmen. Herr R. meint: "Nunja, mit genau dem gleichen Handgepäck bin ich schon aus München losgeflogen und da war's kein Problem." Die gute Frau: "Sie müssen das Gepäck leichter machen". Herr R. "Da ist ein Laptop drin, den würde ich ungern als normales Gepäck aufgeben und ausserdem wäre es schon fein, wenn ich den Rucksack behalten könnte, denn mit zwei Krücken trägt sich eine Tüte so schlecht." Die liebe Frau: "Nein, das Gepäck muss leichter werden." Endergebnis: Herr R. nimmt sein Laptop aus dem Rucksack. Der Rucksack verabschiedet sich auf dem Gepäckband. Die Servicemaus schaut nun so durch Herrn R. durch. Herr R meint: "Entschuldigen Sie, haben Sie vielleicht wenigstens so was wie eine Tüte, damit ich den Laptop nicht zwischen die Zähne klemmen muß?" ---> Herr R. verlässt mit seinen zwei Krücken und einer Plastiktüte am Handgelenk baumelnd, in der ein Laptop immer zärtlich gegen die Krücken döngelt, den Check-In.

    Dafür waren sie bei der Immigration allerdings nett und haben extra für mich einen Schalter aufgemacht, weil ich in der Schlange ganz hinten stand.
     
  7. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Eine US-Airline oder Lufthansa? :D

    Das Sicherheitspersonal an den US-Flughäfen ist eigentlich recht nett, sofern man ihnen nicht blöd kommt oder arabisch aussieht.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    United Kingdom, US-Amerikanerin - Hochleistungsservice halt. Mitdenken ist nicht drin, solange es keine Verfahrensvorschrift dafür gibt.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Oder ihnen zu viert erklärt, man wolle zu einer Konferenz über "Combustion & Explosion" :D
     
  10. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56

    Oder man ein 12-teiliges Fischbesteckset an Board nehmen will.

    Oder einen Montageschlüssel für die Inlineskates im Rucksack vergessen hat.

    Oder ein Taschenmesser vom letzten Campingurlaub.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Service wäre gewesen, wenn'se dem Flug-Begleitpersonal weitergemeldet hätten:
    "Herr Tank speist heute eine Seezunge."
     
  12. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    So siehts aus.
    Obwohl ich auf Flügen immer Hühnchen nehme, um einspringen zu
    können, wenn die Cockpitbesatzung von der Fischvergiftung dahingerafft wird.

    Immerhin, ich habe was gelernt.
    An mich gerichtete Fragen, die mit "Kannst Du" beginnen, verneine ich seither grundsätzlich.