Konzept "Sicheres Stadionerlebnis" - erste Vereine lehnen ab

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von André, 23 Oktober 2012.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wie soll das denn gehen, wenn die Vereine fuer Polizeieinsaetze aufkommen sollen? Nehmen wir mal an, beim Lokalderby zwischen den Profimannschaften aus Hinzhausen und Kunzdorf sagt die Polizei: "Ui, Risikospiel, da brauchen wir 5.000 Polizisten." Darauf antwortet Hinzhausen als Heimmannschaft, welche fuer die Kosten aufkommen muss: "Noe, das geht nicht, das koennen wir uns nicht leisten. Mehr als 1.500 Polizisten sind nicht drin." Und nu?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Was schon "und nu"? Wenn man die laufenden Kosten des Spielbetriebs (und dazu soll wohl demnächst auch die Bezahlung der Polizeieinsätze gehören) nicht decken kann, wird die Lizenz entzogen, ganz einfach. Welche Spiele als Risikospiel gelten und wieviele Polizisten das jeweils erfordert, kann man ja vor der Saison festlegen.
     
  4. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Super Ansatz, heißt keine Polizei mehr bei Duisburg, Aachen und Osnabrück. Endlich mal so entspannt unterwegs sein wie sonst nur in den Sonderzügen der Fanszene :)

    - - - Aktualisiert - - -

    Es kann doch niemand dazu gezwungen werden so wie viele Polizisten zu buchen wie der DFB oder die Polizei selbst es fordert.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    1500 sind sowieso immer noch viel zu viele, man schaue sich nur die Statistik an: Ein Vorfall auf 20.000 Besucher. Nehmen wir das größte anzunehmende Derby: 80.000 Besucher, macht 4 Vorfälle. Dazu braucht man 1500 Polizisten?

    _________

    Gladbach wird für das DFB-Papier stimmen. Interview mit Geschäftsführer Stephan Schippers: Gladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers über das DFL-Konzept »Stadionerlebnis«: »Das Papier wird die Fankultur nicht zerstören«| 11 Freunde
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Frag das nicht mich, sondern die Leute die das fordern.
    Mein Einwand war lediglich, dass eine bestehende Rechtslage nichts für die Ewigkeit sein muss.
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Es weiß doch eh keiner, was die Polizei und der DFB fordern kann und was nicht. Sie werden es jedenfalls versuchen.

    Jarchow und der HSV sind gegen das Konzept und werden ablehnen :) Ab und zu haben selbst die HSV-Obersten mal ´nen Geistesblitz.
     
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ey Leute, lasst mal bei jedem Heimspiel der Bayern (wahlweise Hamburg, Schalke, Bremen...) Randale machen, damit die höhere Polizeikosten tragen müssen .....
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Und Borussia kuscht mal wieder, kein Wunder, Schippers sitzt ja bei der DFL mit drin.

    Traurig, traurig ....
     
  10. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Ich bin für stimmerkennende Mikrophone in den Fanbussen und Sonderzügen. Die schwarzen Schafe werden dann schon beim Ausgang aus dem Bus oder Zug gefasst oder gesondert kontrolliert. Allein zu reisen werden sie sich auf Dauer nicht leisten können.
     
  11. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Das war aber jetzt getrollt, oder?

    Ich denk mal Hansa wird das abnicken, falls der Aufsichtsrat dem Vorstand nicht die Pistole auf die Brust setzt.
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Werden die überhaupt gefragt?
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Bayer Leverkusen: Holzhäuser: "Bin Fan von Ganzkörperkontrollen"

    Vielleicht mal ins Domina Studio gehen, die erfüllen solche Wünsche ... :floet: :zahnluec:
     
    Holgy gefällt das.
  14. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Klar wird es noch Kontrollen geben.
    Aber Ganzkörperkontrollen könnten wegfallen.

    - - - Aktualisiert - - -

    16 000 Gewaltbereite "Fans" in Deutschland. (in den ersten 5 Ligen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dezember 2012
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Im Leben nicht. Was einmal als "Recht" durchgesetzt ist, wird tendenziell sogar eher ausgeweitet statt eingeschränkt. Sachte mir mal mein Uni-Prof und dokumentierte es mit einigen Beispielen aus dem Strafrecht.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    So wie die Sicherheitsverwahrung?

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Was haste denn nur? Er sprichts doch aus: bei "dringendem" Tatverdacht.

    Blöde nur, wenn er nicht weiss oder einkalkuliert, was das eigentlich bedeutet. "Dringender" Tatverdacht reicht im Strafrecht für einen Haftbefehl, sofern noch andere Haftgründe vorliegen. Die i.d.R. nächst niedrigere Stufe (mit Ausnahmen) ist der "hinreichende" Tatverdacht, reicht für eine Anklage.

    Klick

    Bedeutet also, das was er meint, ist ein quasi inflagranti Erwischter. Und bei dem wäre ich auch dafür.

    Nur - wieviele trifft das dann pro Spielag? Dürfteste bei allen 3 Ligen und den größeren Vereinen der Regionalligen an einer Hand abzählen können.

    Damit löst man aber nicht das "Problem".

    Das, was der Holzhäuser wahrscheinlich "meint" ist hingegen der sogenannte "Anfangsverdacht". Also quasi einem Verdacht nach bestimmten Anhaltspunkten, die sich u.a. auch aus der erkennbaren Zugehörigkeit einer Gruppe, auffälliges Verhalten oder dergleichen ergeben kann. Nur reicht der gerade für eine solche Maßnahme gar nicht aus. Da ist eine Leibesvisitation unter Ablage der Kleidung mit ziemlicher Sicherheit unverhältnismäßig und damit rechtswidrig.

    - - - Aktualisiert - - -

    Na eher wie z.B. Abhörmaßnahmen, Lauschangriffe, IP-Datenspeicherung, Handy-Ortungs-Speicherung etc.

    Wenn solche Maßnahmen zurückgenommen oder -gefahrenwerden, dann ausschliesslich aufgrund des gerichlichen Feststellens der Rechtswidrigkeit oder Anwendungsgrenze. So geschehen bei der Sicherheitsverwahrung alter Regelung.
     
    alditüte gefällt das.
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Der Politik geht es ja wahrscheinlich tatsächlich ums Geld. Wie ich grade in einem Interview mit dem Innenminister von NRW gelesen habe, sind 30% der Einsatzzeiten der Bereitschaftspolizei dem Fußball geschuldet. Klare Ansage war: Das muss weniger werden. Das erklärt wohl die Hektik des DFB. Ob das neue Konzept aber so einen Effekt haben wird? Das glaube ich eher nicht.

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das Probelm: Wenn das einreisst und auch Rechtsgrundlage wird, das im Zweifel der Veranstalter den Einsatz bezahlt (wenn hier auch ggf. nur "symbolisch") entstehen auch zahlreiche Gründe für das Verbot öffentlicher Demonstrationen. Auch der demokratischen. Aber insbesondere derer, bei denen regelmäßig auch Theater ist. Von Castor über 1. Mai bis hin zu Attack.
     
  20. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Das ist aber teurer als eine Eintrittskarte bei Leverkusen!
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Mal unabhängig davon dürften gerade die Bulivereine über die Steuern weitaus mehr eingespielt haben, als was die Einsätze kosten. Nicht das ich damit etwas relativieren will, aber die Argumentation der unangemssenen Kosten sind Blödsinn. Irgendwo habe ich was von um die 700 Mio im letzten Jahr gelesen. Mal schauen, ob ich dazu noch ne Quelle finde.

    edit, da habe ich was gefunden:

    http://www.transfermarkt.de/de/fanr...er-bundesliga-teil-1/news/anzeigen_99357.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dezember 2012
    BoardUser gefällt das.
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.194
    Likes:
    1.884
    Wir sollten die Sitz-und Stehplätze komplett abschaffen. Jeder kann sein Spiel für ein paar €urönchen am PC anschauen.
    Dann isses doch durch.
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Hier isser: Klick (Achtung, PDF-File)

    Seite 18. Erste und zweite Buli zusammen 718 Millionen, davon über 550 Millionen reine Steuerlast.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich glaube nicht das man einfach so von kommerziellen Veranstaltungen auf politische Domos schließen kann und das führt auch von der eigentlichen Diskussion weg.

    Die 30% haben mich jedenfalls überrascht. Das ist schon ne Hausnummer, sag ich jetzt mal als Steuerzahler.

    Gesendet von meinem GT-S5830i
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Aber zumindest die Hauptdarstellerin ist wohl attraktiver als bei Lev.
     
  26. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Muss nicht sein, kann aber!
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Wohl eine Frage des Preises der "Eintrittskarte" :D
     
  28. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Noe, bei den Bayern lohnt sich das nicht, denn die haben ja Geld. Allerdings koennte das in der Regionalliga spannend werden, denn da gehen ja Vereine schon dann ein, wenn ein paar Hunderttausend Euro fehlen - und ein paar Hunderttausend Euro an Polizeikosten sollten doch durch gezielte, bei jedem Heimspiel auftauchende Randale locker zu erzeugen sein. Richtig cool waere es natuerlich, wenn man sich so des Konkurrenten um Auf- oder Abstieg entledigen koennte...
     
    Ostmiez gefällt das.
  29. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Bei diesem ersten Paket wo zunächst nur Union Berlin abgelehnt hat waren Vertreter von Hansa dabei, ich glaube alle Vereine der ersten 3 Ligen, denn das ist ja der "Profifußball" Bereich.

    Dynamo hat einen Zuschauerschnitt von 23.000, also ist die Zahl recht niedrig, denn diese 23.000 Gewalttäter werden ja vom nächsten Pokal ausgeschlossen.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Was ist eigentlich ein gewaltbereiter Fan?
     
  31. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Also einer der Kategorie B oder C?
    C ist jemand der Gewalt aktiv sucht, B sind die Herren die bei Provokation oder sogar Attacke nicht laufen gehen sondern selbst auch hinlangen, aber eben nicht mit dem eigentlichen Ziel von Gewalt zum Fußball fahren. Eben jemand der zur Not auch mal hinlangt.