Kommt Kahê?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 16 August 2005.

  1. André

    André Guest

    Aus dem Borussenforum:

    Brasilianischer Toptorjäger, das hört sich doch gut an! :spitze1:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Guerrero

    Guerrero Guest

    Ich hoffe es doch für unser Gladbach, dass der voll was drauf hat. :spitze1:
     
  4. houtbay

    houtbay Guest

    ... na ja, die Quelle "Borussenforum" ... :grübel: da denk' ich immer an Borklausens "Olè Nicolaissen", oder wie der damals hieß :floet: :zwinker:

    Schaun mer mal ob PePe wirklich so 'nen Zuckerhutakrobat aus dem Hut zaubert.!?!
     
  5. Guerrero

    Guerrero Guest

    Denk halt Positiv! Der wird schon was taugen.
     
  6. houtbay

    houtbay Guest

    ... das wäre dann die nächste Frage ... erst muß ja mal einer engagiert werden.
     
  7. Guerrero

    Guerrero Guest

    Wird schon klappen ;)
     
  8. André

    André Guest

    Mal so in richtiger kleiner Ronaldo! :) *träum*

    Naja houtbay die Info stand wohl auf der Vereinshomepage seines jetztigen Vereins!

    Bissel was wird wohl dran sein!

    Und auf Schalke macht der gute uns dann den ersten Auswärtssieg klar! :zahnlücke:
     
  9. Guerrero

    Guerrero Guest

    Ich glaub da Träumt einer aber gewaltig! ;)
     
  10. houtbay

    houtbay Guest


    ... ja schon klar, aber ich meinte dies hier:



    ... wer weiß, wie mies dieses Portugiesisch wirklich ist !?! :zahnlücke: :zwinker:
     
  11. Guerrero

    Guerrero Guest



    Hehe ich verstehe schon! :zwinker:
     
  12. Jonny

    Jonny Guest

    Kahê ist vom bereiten Gepäck für Deutschland Terça, 16/08/2005 - geht erschwerte Vermittlung 09:14h eins, das Angreiferschwarze Da Ponte Kahê diese Woche noch zu entfernen. Das artilleryman der Mannschaften mit 11 gols in der brasilianischen Meisterschaft folgt für das Borussia Monchengladbach, von Deutschland, zwecks die Rückkehr von Élber nach Brasilien zu erleichtern, um das São Paulo zu verteidigen. um die Vermittlung anzunehmen, empfängt die schwarze Brücke 20% von den verweisenden Werten zur Vereinbarung, über die vom Unternehmer Wágner Ribeiro verhandelt wurde, dasselbe, daß er rechtes venda von Robinho für das Madrid real bildete, mehr das Darlehen des Strumpfes Rafael zischt, ehemalig-Guarani und daß sie Bindung mit dem Corinthians hat und es wurde ausgeliehen zum Sport. "sie besteht ein Antrag für das Kahê, aber ich nicht es vorzuziehen, zum Namen der interessierten Vereins freizugeben und noch die Sonderkommandos des Antrages. Wir sprechen und ich finde, daß bis das Ende der Woche, alles nach rechts "gebildet wird, gestern kommentiert dem Unternehmer. Es bestätigte die Teilnahme des Affen in der Verhandlung, allerdings hat nicht spezifische Klausel in der oan Vereinbarung. "eine mündliche Vereinbarung von 20% besteht, daß ich Frage erfüllen lasse, falls die das Geschäft, wenn" bestätigt, aus Ribeiro standed, das bereits Aufschrift von den Palmen empfing. Die paulistanoverein hält Hälfte der Rechte von Kahê bis Juli von 2006 zurück. Genau hängend, schloß Ribeiro bereits das Geschäft mit den Deutschen ab. So gehen es und die Palmen, in Gleichgestelltteile USS fast 1.4 Million zu teilen. Diesbezüglich, falls das, die Brücke mit USS 140 tausend sein könnte, gleichwertig bis 20% des Teils bestimmt zum Vertreter, das von USS 700 tausend sein würde. Die Richtung des Affen spricht nicht über das Thema. ANMERKUNG PONTEPRETA.NET: Die Werte werden nicht freigegeben, die Richtung sind nicht pronounced, usw.. Die Palmen, wenn gut, außer dem Erwerben mehr als die Mannschaften des Affen gab, begingen Mannschaften, der trotz der Abnahme der Produktion, oben in der Tabelle ist.
    ---------------------------------------------

    Ähm ja :grübel: Alles klar ??? Also Affen kommen jetzt auch noch nach Gladbach oder wie ?


    original:

    Kahê está de malas prontas para a Alemanha
    Terça, 16/08/2005 - 09:14h

    Uma complicada negociação vai tirar o atacante Kahê da Ponte Preta ainda esta semana. O artilheiro do time com 11 gols no Campeonato Brasileiro seguirá para o Borussia Monchengladbach, da Alemanha, a fim de facilitar o retorno de Élber ao Brasil, para defender o São Paulo. Para aceitar a negociação, a Ponte Preta receberá 20% dos valores referentes ao acordo que foi negociado pelo empresário Wágner Ribeiro, o mesmo que acertou a venda de Robinho para o Real Madrid, mais o empréstimo do meia Rafael Silva, ex-Guarani e que tem vínculo com o Corinthians e estava emprestado ao Sport.

    "Existe uma proposta para o Kahê, mas prefiro não revelar o nome do clube interessado e nem os detalhes da proposta. Estamos conversando e acho que até o final da semana, tudo estará acertado", comentou ontem o empresário.

    Ele confirmou a participação da Macaca na transação, embora não haja cláusula específica no contrato de empréstimo. "Existe um acordo verbal de 20% que faço questão de cumprir, caso o negócio se confirme", ressaltou Ribeiro, que já recebeu aval do Palmeiras. O clube paulistano detém metade dos direitos de Kahê até julho de 2006.

    Mesmo pendente, Ribeiro já fechou o negócio com os alemães. Assim, ele e o Palmeiras vão dividir em partes iguais quase US$ 1,4 milhão. Neste caso, a Ponte poderá ficar com US$ 140 mil, equivalente aos 20% da parte destinada ao agente, que seria de US$ 700 mil. A diretoria da Macaca não fala sobre o assunto.

    NOTA PONTEPRETA.NET: Os valores não são revelados, a diretoria não se pronuncia, etc. O Palmeiras se deu bem, além de ganhar mais que o time a Macaca, desfalcou um time que apesar da queda de produção, está acima na tabela.
     
  13. Saarborusse

    Saarborusse Guest

    Kahè ist wohl fix, unterschreibt einen 4 oder 5 Jahresvertrag.
     
  14. André

    André Guest

    Dein Wort in Gottes Ohr!


    Man wenn ich das Gekicke sehe könnte ich grad mal k****..... :hammer2:


    Die Saison wird wohl wie die letzte und die anderen davor! :nene:
     
  15. Jonny

    Jonny Guest

    Gladbach vor Verpflichtung des Brasilianers Kahi

    Moenchengladbach (dpa) - Fussball-Bundesligist Borussia Moenchengladbach
    steht unmittelbar vor der Verpflichtung des Brasilianers Kahi. Wie der
    Club bestaetigte, wird der 22 Jahre alte Stuermer des Erstligisten Ponte
    Preta zur sportaerztlichen Untersuchung in Moenchengladbach erwartet.

    +Wir sind mit ihm und seinem Club bereits sehr weit. Ein paar Details
    sind noch zu klaeren, bevor wir den Transfer als perfekt vermelden
    koennen;, sagte Borussia-Sportdirektor Peter Pander.

    Dagegen wird der portugiesische Nationalspieler Hugo Viana von Sporting
    Lissabon wohl nicht nach Moenchengladbach wechseln. +Unsere
    Schmerzgrenze ist schon erreicht. Wir muessten uns sehr weit aus dem
    Fenster lehnen, um so einen Transfer zu realisieren;, kommentierte
    Pander Medienberichte, wonach der Wechsel des Mittelfeldspielers perfekt
    sei.

    Ein Verkauf des tschechischen Nationalspielers Marek Heinz an
    Galatasaray Istanbul sei derzeit kein Thema. +Uns hat bisher keine
    konkrete Offerte vorgelegen und Marek ist Bestandteil unserer Planungen
    fuer diese Saison;, erklaerte Pander.
     
  16. André

    André Guest

    Na das ist doch mal positiv! :spitze1:

    Hoffe er hält was er verspricht! :hail:
     
  17. Akoa

    Akoa Guest


    Nicht nur du, was unserre Spieler zur Zeit abliefern ist ne Frechheit :motz:!
     
  18. Saarborusse

    Saarborusse Guest

    Geburtstagksind Kahé erstmals beim Training im BORUSSIA-PARK dabei

    [​IMG]


    Carlos Eduardo de Souza Floresta, genannt Kahê, hat heute zum ersten Mal mit seinen neuen Kollegen im BORUSSIA-PARK trainiert. Die letzten Details des Transfers des Torjägers des brasilianischen Erstligisten Ponte Preta, der heute seinen 23. Geburtstag feiert, werden in Kürze abgewickelt. Kahê erhält beim VfL einen Dreijahresvertrag.

    Kahê ist einer der Shooting Stars dieser Saison in Brasilien. Mit elf Toren in 21 Ligaspielen hatte der 1,87 Meter große Stürmer großen Anteil daran, dass sein Verein Ponte Preta lange an der Tabellenspitze mitmischte. Am vergangenen Sonntag machte Kahê sein letztes Spiel für Ponte Preta, das mit 0:4 in Brasiliense verlor und auf Platz acht abrutschte. Die Transferrechte an dem Torjäger lagen allerdings nicht bei Ponte Preta, sondern bei Palmeiras, das Kahê vor dem Beginn dieser Saison ausgeliehen hatte.

    "Er ist ein körperlich robuster Stoßstürmer, genau der Typ, der uns im Angriff fehlt", sagt Peter Pander über die Neuerwerbung. Borussias Sportdirektor war nach dem ersten Saisonspiel in München gemeinsam mit Trainer Horst Köppel nach Sao Paolo gereist, um Kahê dort spielen zu sehen. Nach Chiquinho, Marcelo Pletsch und Giovane Elber ist er der vierte Brasilianer beim VfL, er wird das Trikot mit der Rückennummer 15 tragen.

    Kahê absolvierte am Mittwoch in Mönchengladbach die sportärztlichen Untersuchungen, danach glühten die Drähte zwischen Mönchengladbach und Brasilien, um alle Formalitäten zu erledigen. "Ein Transfer aus Südamerika braucht immer Zeit, das weiß ich aus Erfahrung", so Borussias Sportdirektor Peter Pander. "Es müssen von verschiedenen Klubs und Verbänden Unterlagen mit rechtsverbindlichen Unterschriften eingeholt werden, das ist in Brasilien nicht immer so einfach."

    Über die Bedingungen bei Borussia zeigte sich Kahê heute nach seinem ersten Training begeistert. "Das ist alles wunderbar hier. Der Verein macht einen super Eindruck, alle sind sehr nett zu mir. Ich fühle mich wirklich wohl und hoffe, dass ich der Mannschaft schon bald helfen darf", sagte der neue Stürmer, der am Dienstag sein erstes Spiel im VfL-Trikot machen soll, wenn Borussia zum Auftakt der internationalen Nachwuchsrunde beim SC Charleroi in Belgien spielt (18 Uhr). Auch den Test am kommenden Samstag in Holzminden (siehe News) dürfte Trainer Horst Köppel dazu nutzen, um Kahê Spielpraxis mit seiner neuen Mannschaft zu geben.

    Quelle: borussia.de
     
  19. Jonny

    Jonny Guest

    Gladbachs sanftes Ungeheuer

    Borussias neuer Mittelstuermer, der Brasilianer Kahj,
    stellte sich gestern der OEffentlichkeit. Selbstbewusst
    verkuendete er sein Ziel, Torschuetzen-Koenig zu werden.

    Borussia-Park. Noch muss er die Fragen der Journalisten,
    denen sich Gladbachs neuer Stuermer Carlos Eduardo de Souza
    Floresta (Kuenstlername: Kahj) gestern stellte, per
    Dolmetscher uebersetzen lassen. Doch schon beim naechsten
    Bundesligaspiel der Gladbacher gegen Duisburg will der
    23-Jaehrige selber dafuer sorgen, dass jeder versteht, warum
    er in die Bundesliga gekommen ist. "Ich will hier
    Torschuetzenkoenig werden.
    Vielleicht noch nicht diese
    Saison, aber in der sollen es schon mehr als 15 Tore
    werden", sagt Kah^ , der gestern einen Dreijahresvertrag
    beim fuenfmaligen Deutschen Meister unterschrieb. Fuer jeden
    Brasilianer sei es ein Traum in Europa zu spielen. "Und
    speziell die Bundesliga kommt meinem koerperbetonten,
    robusten Strafraumspiel sehr entgegen", erzaehlt er. Fuer
    seine Gegner wuerde es zwar manchmal so wirken, als sei er
    muede und das Spiel laufe an ihm vorbei, aber das stimme
    nicht. "Das ist meine Art. Ich warte ab, wirke sanft und
    lauer auf die Fehler der Abwehrspieler. Dann bin ich da,
    genau an der richtigen Stelle und mache das Tor", sagt er.
    Dass dabei das Kopfballspiel seine Staerke ist, stimme
    schon.

    "Ich moechte nicht so ueberheblich sein und sagen, dass ich
    ein Kopfballungeheuer bin, aber ich denke, ich kann das
    schon ganz gut", sagt er, und Borussia hofft bei dieser
    Aussage wohl, dass der bekennende Familienmensch hier tief
    stapelt. Nachdem er am Sonntagnachmittag schon ein langes
    Lauftraining mit seinem Landsmann und "ganz grossem Vorbild"
    (O-Ton Kahj) Giovanne Elber absolviert hat, habe ihm die
    ganze Mannschaft zum Geburtstag gratuliert. "UEberhaupt bin
    ich hier gut aufgenommen worden und fuehle mich schon sehr
    wohl". Von den Trainingsbedingungen ist Kah^ begeistert.
    "Solche Moeglichkeiten haben in Brasilien nicht mal die ganz
    grossen Klubs", schwaermt er.

    Das Einzige, was ihm jetzt noch fehle, um sich rundum wohl
    zu fuehlen, sei seine Frau Mayaee und der zweijaehrige Sohn
    Leandro. "Aber die kommen in den naechsten Wochen nach",
    strahlt er. Auf dem Spielfeld wird Kahj die Nummer 15
    tragen. "Eigentlich hatte ich in allen Vereinen immer die
    Neun, aber ich bin nicht aberglaeubig, daher ist das fuer
    mich nebensaechlich". Heute Abend soll der gebuertig aus Sao
    Paulo stammende Mittelstuermer erstmals in der
    internationalen Nachwuchsrunde zum Einsatz kommen. "Er ist
    ein koerperlich robuster Stossstuermer, wie er uns im
    Angriff fehlt", sagt Sportdirektor Peter Pander.

    Kahj unterzeichnete in Gladbach einen Dreijahresvertrag,
    die Abloesesumme soll bei 1,2 Millionen Euro gelegen haben.

    30.08.05 Von Tim In der Smitten