Kommt Borowski zurück?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 24 Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Die bayern wollen ihn ja gehen lassen und ich schrub schon im bayernforum, das wäre doch toll, wenn Borowski zurückkommen würde! Ganz unmöglich ist es wohl nicht:

    Werder Bremen: Borowski kann kommen, wenn die Finanzen stimmen - Nachrichten und Meldungen der Kreiszeitung

    Also, ich fänd's prima. wäre ja nicht der erste spieler, der zurück nach bremen käme!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    ich schrub? :D
     
  4. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Es wäre ein Rückschritt, als ein Fortschritt. Schon allein deshalb, sollte er sich dem Konkurrenzkampf beim FC Bayern stellen, solange er dort auch vom gegenwärtigen Trainer willkommen geheißen wird.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    da gibt es nix mehr zu stellen, der fcb sagt: wir planen nicht mehr mit dir. :huhu:
     
  6. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Ich hab's mir fast schon gedacht. Wäre ja nicht das erste Mal, dass ein Spieler zu seinem alten Verein zurückkehrt, weil es beim neuen nicht geklappt hat.
     
  7. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Gab es denn nun offizielle Aussagen seitens des FCB?
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Vor allem wenn der neue Verein FC Bayern heißt. Da fallen mir spontan noch Frings, Sforza oder Podolski ein.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    und Herzog! Und Pizarro (mit Umweg...)
     
  10. Calo

    Calo The Italian Stallion

    Beiträge:
    1.436
    Likes:
    0
    Herzog fällt mir auch noch ein.

    Ehrlich gesagt,möchte ich ihn nicht wieder in Bremen sehen.Dazu ging seine Leistnungskurve in den letzten Jahren zu sehr nach unten.

    Er ist kein schlechter Spieler,halte ihm vom Potenzial her,für einen der besten.Aber er geht aus meiner Sicht zu selten an seine Schmerzgrenze heran.Sprich,er hat aus seinem Talent viel zu wenig gemacht.

    Außerdem wird er zu teuer sein.Ich kann mir nicht vorstellen,das er von den angeblich 3,5Millionen Euro netto viele Abstriche mchen will.

    Was für eine Ablöse will der FCB eigentlich?
     
  11. Drumnadrochit

    Drumnadrochit New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Vorab: Als Bayern-Fan habe ich den Transfer von Boro nie begrüsst und insofern auch abgelehnt, als er Unterlassungssünden nach sich zog.

    Ähnliches, mit möglicherweise verheerenderen Folgen, könnte Werder drohen, wird Borowski dazu auserkoren, neben dem (wie Boro) verletzungsanfälligen Jensen und dem limitierten Niemeyer als einzige Option für die neugeschaffene Planstelle als Partner im zentralen Mittelfeld mit dem alternden und nach lassenden Frings zu gelten.

    Gewiss, für ein Tor, auch mal einen feinen Pass ist Borowski immer gut, aber letztlich war es nicht die vielgescholtene "Arroganz", sondern ein Mangel an fussballerischem Format, der den bald Dreissigjährigen in München ohne Zukunft belässt und bis auf eine Halbserie auch auf wenig Atemberaubendes während seiner (ersten) Bremer-Zeit verweisen lässt.

    Ich behaupte - umso mehr, als auf den Aussenpositionen auf teils vielversprechende, aber auch, nennen wir sie unverlässliche, Grössen gesetzt wird - , dass ein Partner der gehobenen Klasse, der möglichst Aggressivität, Schnelligkeit und Stärken im Spielaufbau mitbringt, essentiell ist, um wieder den Weg in die Top 3 zu finden. Sollte ein weiteres Jahr ohne CL-Qualifikation folgen, könnte es für Werder auf Jahre hinaus schwer(er) werden, weiterhin zu den Spitzenclubs der Bundesliga zu zählen, denen man seit Jahren angehört. Mit Boro als integralen Bestandteil sehe ich die Aussichten entschieden geschmälert.
     
  12. Fussballgott

    Fussballgott Best one ever

    Beiträge:
    1.273
    Likes:
    0
    Ich sag mal so ... HÄ? :rotwerd: ;)

    Gruß FG
     
  13. Drumnadrochit

    Drumnadrochit New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Ok, ich versuch's nochmal;-)

    Bayern ist froh, wenn man Borowski wieder los wird.

    Ich stand ihm nie positiv gegenüber und wäre daher umso froher, räume aber gleichzeitig ein, dass er z.B. bei Werder ne tragendere Rolle einnehmen kann, denke aber, dass, wenn man ihm eine solche einräumt, Werders Saison darunter leiden wird, zumal er gerade für die neu geplante "zweite Sechs" defensiv zu wenig Qualität mitbringt. MMn bietet die Systemumstellung nur eine Chance zur Qualitätssteigerung im SVW, wenn die Planstelle neben Frings angemessen besetzt wird - Boro ist das nicht, und Jensen, den ich - wenn fit - als zumindest nicht schlechteren Mittelfeldspieler einstufe sowie Niemeyer, der nun alles andere als geeignet wäre, Frings im Spielaufbau, der nie seine grosse Stärke war, zu entlasten, sehe ich in d e r Konstellation auch als unzureichende Alternativen.

    Ok, und abschliessend so unmissverständlich wie möglich: Boro als Ergänzung und Option fürs die offensiven Aussen, allenfalls auch die Zentrale ginge in Ordnung, aber ein richtig guter zentraler Mittelfeldspieler ist in meinen Augen für Werder Pflicht, um wieder an glanzvollere Zeiten anzuknüpfen. Diesem Anspruch wird der potentielle Rückkehrer m.E. nicht gerecht.
     
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    geht mir auch so....einfach zurück zu Bremen und Bayern ärgern....
     
  15. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Abwarten, Tee trinken. Das Boro Werder weiterhelfen kann, wenn er will, hat er bewiesen und das länger als ein halbes Jahr. Sollte das finanziell in einigermaßen günstigem Rahmen verlaufen und KATS den Eindruck haben, dass Boro willens ist sich nochmal richtig reinzuhängen, sehe ich Boro als eine gute Lösung für Werder an.

    Leider hat er nach der WM 06 bei einigen Fans viel Kredit verspielt, als er lange Zeit total phlegmatisch und lustlos wirkte. Erst im letzten halben Jahr vor seinem Wechsel hat er wieder einigermaßen an alte Leistungen anknüpfen können.

    Ich steh dem Ganzen jedenfalls nicht ablehnend gegenüber. Sollte er kommen, kriegt er bei mir ne neue Chance und ich hoffe auch bei allen anderen Werder-Fans.
     
  16. Drumnadrochit

    Drumnadrochit New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Weiterhelfen - durchaus möglich, bloss: Ich bin der Meinung, es müsse eben einer kommen, der möglichst auf Anhieb und entschieden weiterhilft - wird Boro mit dieser Aufgabe betraut und erfüllt sie so, dass eben nicht nur ein paar gute Spiele, schöne Tore und Assists rausschauen, bin ich gerne bereit, Abbitte dafür zu leisten, es ihm nicht zugetraut zu haben.

    Nebenbei bemerkt bin ich der Ansicht, dass Boro eine Rolle in der fortan nicht mehr praktizierten Raute eher entgegen käme, während er m.E. weder als Sechser noch offensiver Aussen wirklich geeignet ist - mMn mit ein Grund, weshalb er beim FCB nie in die Gänge kam.
     
  17. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wer sagt denn, das das System mit zwei Sechsern und zwei offensiven Außen schon beschlossene Sache ist? Da weisste mehr als ich.

    Was für ein Mann schwebt dir denn für Werder vor, wenn Borowski nicht gut genug ist?
     
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Wenn er wieder nach Bremen kommt freue ich mich. Ich habe eh nicht verstanden was er bei den Bayern will - und war geschockt als ich gehört habe dass er Bremen verlässt.

    Mit Sicherheit kann Borowski Bremen wieder verstärken - da hat er eh besser gespielt als bei den Bayern.

    Erinnert mich ein bissl an das Intermezzo von Frings, der kam zwar vom BVB nach München, aber lange ausgehalten hat er es dort ja auch nicht.
     
  19. Drumnadrochit

    Drumnadrochit New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Davon bin ich aufgrund der zu vernehmenden Meldungen einfach mal ausgegangen. Mal angenommen, der Wechsel findet statt: Siehst/sähest Du Borowski in der Zentrale neben Frings gut aufgehoben, und zwar gut in dem Sinne, dass damit ein erstklassiger "zweiter Sechser" zur Verfügung stünde, der einen Jensen und erst recht Niemeyer mal hintanstehen liesse ?
     
  20. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Jensen ist genauso wenig ein klassischer 6er wie Boro, Jensen hat seine Stärken eher in der Offensive, während eine Bewertung von Niemeyer noch nicht wirklich möglich ist, da er viel zu lange verletzt war und erst gg Ende der Saison in Tritt kam. Aber was er gezeigt hat, lässt hoffen.
    Und ja, ich denke schon, dass Borowski diese beiden hinter sich lassen kann, vor allem wenn man bedenkt wie verletzungsanfällig Jensen leider ist.
    Ob Borowski dann auf der 6er-Position spielt, bleibt abzuwarten, zutrauen würd ich ihm aber auch diese Position.
    Ich kann nicht behaupten, dass ich überhaupt nicht skeptisch wäre, was diesen Wechsel anginge, aber wenn Boro das zeigt, was er drauf hat, dann gibt's wenige bessere Mittelfeldspieler in Deutschland.

    Wer dir da für's Werder-Mittelfeld vorschwebt, haste jetzt aber immer noch nicht gesagt. ;)
     
  21. Drumnadrochit

    Drumnadrochit New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Einverstanden, Jensen ist bestimmt kein "klassischer Sechser", bringt aber ne ziemlich gute Mischung aus Stärken im Spielaufbau und Biss + Zweikampfgeschick (er wird da oft ein wenig unter-, Boro, der meist zu "Alibifouls" greift, überschätzt) mit.

    Deine Ansicht, dass Boro beide hinter sich lassen kann, drückt genau meine "Bedenken" aus: Er spielt, bringt aber nicht die Klasse mit, die Werder mMn dort benötigt (an diesem Punkt unterscheiden sich wohl auch unsere Einschätzungen des Spielers Borowski).

    Vielleicht noch was zu Niemeyer: Auch meine Eindrücke sind quantitativ beschränkt, aber z.B. das Finalspiel, das eines seiner besseren war, das ich gesehen habe und in dem er verglichen mit dem Rest nicht abfiel, im Gegenteil..., zeigte sich so richtig, wie wichtig Ballsicherheit und - fertigkeit gerade im Zentrum sind - un dafür standen weder er noch Baumann, dafür steht auch kein Frings, daher würde ich die Wichtigkeit eines Spielers, wie ich ihn in meinem Einstiegsbeitrag beschreibe, sehr hoch ansiedeln.

    Möglich, dass der Argentinier, der nun doch zu Hoffenheim geht, solche Qualitäten mitbringt. Im Grunde müsstet Ihr Euch um einen anderen EX-Bayer bemühen, der zwar schon 34, aber auch in diesem Alter die Leistungsfähigkeit Borowskis deutlich übertrifft - und ablösefrei zu haben wäre. ;-)

    So, wünsche eine schöne zweite Halbzeit; in den ersten 45 Minuten war einmal mehr zu sehen, welches Juwel mit dem feinen linken Fuss Ihr da den Schalkern abgenommen habt.
     
  22. kokokuwi

    kokokuwi Member

    Beiträge:
    75
    Likes:
    8
    der vorteil von Boro wäre doch auch , dass er auch rechts aussen spielen kann, im moment ist werder in der breite nicht gut besetzt, lass mal den özil oder den marin sich verletzen, und die sechser sind auch nur zu dritt, frings, jensen und niemeyer, vorteil boro: er kann gut überall im mittelfeld spielen und bei den bayern hat er irgendewie keine chance bekommen, wenn er eingewechselt wurde, war er doch meist gut, so weit ich mich erinner.
     
  23. Drumnadrochit

    Drumnadrochit New Member

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Wahnsinn, Zé Roberto scheint innerhalb der Bundesliga und zum HSV zu wechseln. Er verkörpert (noch?) die Qualität, die dem SVW so gut täte - und nebenbei auch dem FC Bayern nach wie vor gut zu Gesicht stünde. Aus ästhetischer Sicht würde es mich freuen, Zé weiterhin in Deutschland spielen zu sehen.
     
  24. Nairolf

    Nairolf Well-Known Member

    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    1
    Borowski bei den Bayern.

    Hat da überhaupt jemand dran geglaubt, dass er sich durchsetzten könnte?
    Immerhin gab es gut Kohle für das kurze Abendeuer...

    Wieder ein deutscher Fussballer im besten Alter versauern lassen...
     
  25. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Ja. Ich habe damit gerechnet.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na, schon rein vom Papier her war es durchaus schwierig. Gegen Schweini, Ribery, Ze und MvB ists nicht leicht.
     
  27. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Schweinsteiger zu verdrängen hätte ich ihm schon zugetraut! Allerdings hat Klinsmann schon als Nationaltrainer gezeigt, das er ein Freund Schweinsteigers ist und nicht Borowskis. Zé Roberto und Ribery sind tatsächlich eine andere Klasse. Van Bommel spielt eine andere Postion und ein ganz andere Rolle auf dem Platz als Borowski.
     
  28. Snidon

    Snidon Guest

    Beiträge:
    1.140
    Likes:
    0
    Meiner Meinung nach wäre er für Werder nur rausgeschmissenes Geld, er hat sich bei den BAyern kein bisschen weiterentwickelt.
    Da gibt es für mich 2 ganz andere Kandidaten die hefitig diskutiert werdern.
    Zum einen cana von OM und Diego Souza von Palmeiras.
    ICh würde dann schon lieber den Transfer von Diego Souza bevorzugen, denn er ist meiner Meinung klar besser, überhaupt wäre der Spieler eine Bereicherung für die BuLi.
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ooch das wäre auch gegangen, Ze hinten, Schweini vorn und Ribery und Boro aussen. Wäre nichtmal die schlechteste Raute gewesen.

    Aber Schweini gegen Borowski? Hmm...ist für mich kein Duell auf Augenhöhe. Dazu spielt Borowski nicht spektakulär genug. Nur über die Konstanz hätte Boro m.E. da eine Chance gehabt. Ein fitter und selbstbewusster Schweinsteiger ist immer besser als Borowski, denke ich.
     
  30. Berliner

    Berliner Member

    Beiträge:
    224
    Likes:
    0
    Ja, das obige Modell wäre auch gegangen. Wäre auch konsequent gewesen, immerhin wollte der FCB einen anderen Fußball spielen und Van Bommel steht für mich für "alte Schule".

    Spektakel ist für mich nicht der Maßstab. Borowski mag nicht so spektakulär spielen, aber er ist weitaus effektiver. Schweinsteiger vertändelt zu viel, verirrt sich zu häufig auf dem Platz, verliert dadurch zu viele Bälle, hat oft ein schlechtes Timing.
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Van Bommel ist glaube ich alte AH-Schule.

    BORO= Effektiv?
    Nunja, wenn man sieht wie er die Tore für Bayern gemacht hat, dann war das effektiv. Wenn man aber sieht, wie ihm die Tore quasi 5m vor dem Tor vom lieben Gott aus dem Himmel auf den Schlappen gelegt wurden, muß man Zweifel haben, ob das so leicht wiederholbar ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.