Kommende A - Nationalspieler

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von bayer04_princess, 28 Dezember 2010.

  1. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    Sorry aber, Amen! :top:

    ich weiß dass das spam war
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Türlich nützen die auch sonst was. Und wenn es nur zum Dampfmachen der Etablierten reicht.
     
  4. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ihre Anwesenheit in den Trainingseinheiten 2011 wird dabei aber nichts nützen, um Schweinsteiger, Özil, Podolski oder Müller kurzfristig so zu ersetzen, dass die Spielphilosophie problemlos fortgesetzt werden kann. Das ist für mich der springende Punkt. Und solange können wir zahlreiche Namen ins Spiel bringen, die irgendwann einmal vielleicht in der Nationalelf spielen könnten. Von Felix Kroos oder Thomas Kraft war hier immerhin noch nicht die Rede. ;)
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das geht schneller als man denkt. Fängt bei einem Kreuzbandriss an, geht über Undiszipliniertheiten, Starallüren bis hin zu schwereren Formkrisen. Und - es wären nicht die ersten, deren Ersetzbarkeit relativ drastisch bewiesen wird. Gab ja auch schon Frings, Ballack, Kuranyi, Hitzlsperger. Und nein - die waren jeweils nicht zu alt, als die ausfielen oder nicht mehr nominiert wurden. Und sie haben auch nicht nicht ins Spielkonzept gepasst.

    Von daher kann es als Unterbau gar nicht genug Leute geben, die soweit herangeführt werden, dass sie den einen oder anderen in Bedrängnis bringen.
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    In dem Punkt wird dir keiner widersprechen. Aber nicht, wenn du meinst, dass sich hinsichtlich der EM 2012 ein Talent so entwickeln wird, dass er Schweinsteiger ohne Probleme ersetzen könnte.

    Die Namen Frings und Kuranyi solltest du gleich streichen. Ich hätte sie nach ihren Starallüren in der Öffentlichkeit auch nicht mehr nominiert. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich Thomas Müller oder Lukas Podolski so verändern würde, halte ich schon für sehr gering. Sie sind seit Jahren bzw. seit der WM 2010, wegen ihren sportlichen Leistungen in der Natioalelf, sehr anerkannt. Oder glaubst du, dass sich ein Thomas Müller irgendwann zu fein ist, ein Scherz vor den Kameras rauszuhauen, indem er seine Verwandten aus Deutschland grüßt?
     
  7. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Kleine Korrektur: Podolski ist seit der WM 2006 in der Nationalelf anerkannt. Auch international. Immerhin war er der beste Jungspieler des Turniers. Danach folgten eine starke Europameisterschaft und eine noch stärkere Weltmeisterschaft.

    Und gerade jetzt den Kopf von Podolski zu fordern, halte ich für vermessen.
    Ich konnte es noch in gewisser Weise nachvollziehen, nach seiner letzten Saison. Aber in dieser Saison hat er sich enorm weiterentwickelt. Podolski ist überall auf dem Platz anzutreffen, schützt seine Mitspieler, hilft sogar bei Neuzugängen. Das macht sich nun bezahlt. Er wird zur Rückrunde neuer Kapitän.
    Und eben genau DAS hätte ich niemals erahnt. Aber genau DAS hilft nicht nur ihm, sondern auch der Nationalmannschaft, da er auch keine Probleme hat, sich unterzuordnen im Gegenteil. Je mehr Spieler bedingungslos zusammenhalten, desto mehr besser wird das gesamte Teamplay. Und das ist, was uns bei der WM so stark gemacht hat - Teamplay. Da hatte jeder seinen großen Anteil dran.

    Gerade dann wird es schwer, jemanden aus der Mannschaft zu verdrängen. Schwerer ist es sogar noch, wenn ein Spieler über mehrere Jahre hinweg konstante Leistungen in der Nationalmannschaft bringt. Götze wird seine Chance kriegen, da bin ich mir sicher. Der ist noch sehr jung, und sehr flexibel. Der muss nicht nur auf Podolski schauen. Das ist sein Bonus, dass er irgendwann mal in die A-Elf reinrutschen kann.
     
  8. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    manche sogar ständig :lachweg:

    so long
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ich habe einfach kein Bock hier dauernd über Podolski zu diskutieren. Das verdirbt mir den Tag.
     
  10. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Über den Zeitpunkt brauch man sich eigentlich nicht streiten. Allerdings meine ich auch, dass Lukas Podolski nach der verkorksten EM 2004 zu den Hoffungsträgern des deutschen Fußballs zählte und mit Bastian Schweinsteiger den Generationswechsel in der deutschen Nationalelf einleitete - Dank Jürgen Klinsmann. Alles in allem hat sich dieser Schritt bei der WM 2006 durch die oben genannte Auszeichnung als richtig herausgestellt und bestätigte dies in den nächsten Jahren. Alles in allem aber ist Podolski seit der WM 2006 international anerkannt.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Schweinsteiger bzw. seine Position ist auch so die blödeste, die du dir da aussuchen kannst. Aber wenn ich mir die Hinrunde so ansehe, könnte ich mir schon vorstellen, dass es von den Genannten jemand in den Stamm schafft. Warum denn der Götze nicht? Bis zur EM sind noch eineinhalb Jahre. Da fliesst noch 'ne Menge Wasser den Rhein runter.

    Was die Starallüren anbelangt: Dass du die Wahrscheinlichkeit, dass da jemand austickt, für gering hältst, glaube ich dir gerne. Aber was heisst das schon? Nur, dass du es keinem zutraust. Nix weiter.
     
  12. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Bastian Schweinsteiger zählt zu den Stammkräften, der eine wichtige Rolle in der Spielphilosophie Löws einnimt. Genauso wie auch ein Lukas Podolski oder Thomas Müller oder Mesut Özil. Sicher ist keiner so gut vor verletzungsbedingten Ausfällen geschützt oder vor Formkrisen, die die Reservebank garantieren. Trotzdem lege ich meine Hand dafür ins Feuer, das es momentan keinen weit und breit gibt, die ihre Leistungskapazitäten adäuqat ersetzen könnte. Schon gar nicht, wenn wir von der WM 2010 und ihrem Zusammenspiel schreiben.

    Daher wundere ich mich nur, weshalb so wenige Namen bisher genannt wurden, die in den nächsten vier Jahren möglicherweise als A Nationalspieler auftauchen können. Das können sicherlich an die 40 werden. Bis dahin fliesst also wirklich noch´ne Menge Wasser den Rhein runter. ;)
     
  13. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Vielleicht ist auch Gündogan vom Fc Nürnberg, der nächste kommende A Nationalspieler, der hat sich jedenfalls entschieden für Deutschland zu spielen, und nicht für die Türkei. ;)
    Aber was Sam betrifft, da denke ich das er mit sehr großer Wahrscheinlichkeit zu 100 % von Löw gegen Italien nominiert wird.
     
  14. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    @ Princess:

    Willst es wahrscheinlich nicht mehr lesen aber ....

    Die Diskussion um Poldi ist absoluter Schwachsinn. Er gilt in der Nationalmannschaft zu den Leistungsträgern, nicht er seit einem Jahr. Bei der WM 2006 wurde er zum besten "Jugendspieler" der WM gewählt. Hinter ihm mussten sich hoch bekannte Spieler mit den Namen Lionel Messi und Cristioano Ronaldo anstellen ;)
    D.h. er war bei der WM 2006, in jungem Alter, schon wichtig für das Team. In den folgenden Jahren war er nicht weniger wichtig für das Team.
    Die Nationalmannschaft kann ich mir ohne ihn absolut nicht vorstellen.

    Letzte Saison hatte er ein eher unterdurchschnittliche Leistung abgeliefert. Da hat es mich auch gewundert, dass Löw so an ihm festhielt. Hat sich aber auch bezahlt gemacht, denn Poldi hat ja eine für meine Begriffe gute Weltmeisterschaft gespielt.

    Was haben Götze, Sam.... für Deutschland bisher geleistet?
    Ohne Frage spielen die eine hervorragende Spielzeit, beide in ihrer ersten wirklich aktiven Bundesliga-Saison. Mit Poldi, Müller, Özil und wie die nicht alle heißen haben die aber Spieler vor sich die in jungen Jahren nunmal schon mehr erreicht haben.

    An Poldi.... gibts nichts zu rütteln die sind einfach gestanden In der NM und wieso sollten die direkt Platz machen für Spieler die ihre erste richtige Bundesliga- Hinrunde gespielt haben?
     
  15. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    :D:top::zahnluec:
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Hier muss ich mal einhaken, und zwar mit 2 Fragen bzw. Anmerkungen:

    1. kann ein junger Spieler per sé noch nix für Deutschland geleistet haben, also in der A-Mannschaft, solange er nicht nominiert wurde. Eine solche etwaige Leistung oder Nichtleistung als Kriterium für eine Nominierung oder gar als Kriterium für eine Nichtdurchsetzung gegenüber Etablierten heranzuziehen ist ein Zirkelschluss, der nur schief gehen kann. Denn dann gürfte es niemals Neunominierungen, niemals Verdrängungen und Konkurrenzkampf um die Stammplätze geben.

    2. ist es ein Trungschluss, zu glauben, dass an irgendjemanden nix zu rütteln gibt. Klar, der Poldi hst beim Jogi ein Stein im Brett, der sitzt fest. Ebenso Müller, Özil oder der eine oder andere noch. Allerdings ist das auch immer nur eine Momentaufnahme. Verdrängung geht ruck zuck, einmal eingeladen, im Training überzeugt, in den anfänglichen Test- und Kurzeinsätzen auch und plötzlich steht es ausgeglichen. Auch der Vorsprung der Etablierten im Sinne dessen, dass sie "schon was erreicht haben", sollte nicht zu hoch gehängt werden. Denn den hatte ein Frings auch. Ebenso ein Ballack, bei dem auch noch nicht 100%ig sicher ist, ob er nochmal zurückkommt.

    Ich bleibe zunächst dabei. Zu sicher ob seines Platzes draf sich keiner sein. Und auch von aussen sollte sich keiner zu sicher sein, was das gesicht der Nationalmannschaft für die EM anbelangt. Zumindest nicht auf einzelnen Positionen.

    Bestandteil des Löw'schen Leistungsprinzips ist eben nicht, dass ein Etablierter automatisch gesetzt ist und neue Kräfte es unmöglich schwer haben, sich in die Stamm-Elf zu kämpfen. Vielmehr ist es ein Dreiklang aus Vereinsleistungen, Trainingsleistungen und A-Mannschafts-Einsätzen. Und wenn sich (nur als beispiel) ein Götze plötzlich als besser als der Podolski erweist, dann spielt eben der Götze, und der Poldi muss dafür innen Sturm und den Klose verdrängen. Oder den Gomez.

    Auch die Dauer einer guten Serie eines Spielers spielt hierbei nicht die wesentliche Rolle. Sondern vielmehr, ob dieser Potential hat und das abzurufen in der Lage ist. Von aussen ist oftmals schwer zu verstehen, weshalb ein bestimmter Spieler nich 3 guten Saisons immer noch keine Chance bekommt, ein anderer schon nach 5 Spielen. Da spielen andere Faktoren als die nachhaltigkeit einer Leistung eine Rolle.

    Bleibt: Selbstredend haben Sam, Götze, aber auch andere zum einen Chancen auf eine Nominierung, zum anderen damit natürlich auch Chancen auf die A-Elf. Alles, was hier bisher entgegnet wurde, ist für mich nicht überzeugend genug, weil es eben einige Beispiele gibt, bei denen die Gegenargumente gerade nicht gezogen haben.
     
  17. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Natürlich, aber ich meinte in Bezug auf Princess, die Götze oder Sam auf beinahe Augenhöhe mit Poldi sah/sieht.
    Wollte eigentlich sagen, dass ein Spieler der mal ne gute Hinrunde gespielt hat nicht automatisch einen Poldi beiseite schiebt. Da gehört mehr dazu als mal ne gute Hinrunde zu spielen. Die müssen ihr potenzial auf längere Sicht präsentieren.
    Mit den Leistungen für Deutschland meinte ich eigentlich, dass Poldi ein kleines Polster hat/haben wird auch wenn er mal einen durchhänger hat.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nein, automatisch sicher nicht. Dass es aber schnell gehen kann, zeigt das jüngste Beispiel Müller. Der hatte vor einem Jahr auch "nur" eine gute Hinrunde. Und keinerlei Leistung für Deutschland auf seinem Konto.
     
  19. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Ja, stimmt :floet:

    Naja man muss einfach mal gucken, scheint alles drin zu sein. Glaube aber trz, dass Podolski seinen Platz mehr oder weniger sicher hat.
     
  20. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Benedikt Höwedes könnte man noch für die Verteidigung nehmen.
     
  21. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Das die von Joachim Löw genannten Nachwuchskräfte Talent haben und schon allein deshalb, weil er sie genannt hatte, in seine Spielphilophie möglicherweise passen würden, bezweifelt hier sicher niemand.

    Was aber zählt ist, wie du schon oben erwähnt hattest: Nachhaltigkeit der Leistung über ein bis zwei jahre, um sich in der Nationalelf durchzusetzen. Dies wird meines Erachtens nach ein immer wichtiger Faktor, weil die aktzellen Stammkräfte eben selbe noch so jung sind, dass sie schon noch vier Jahre gemeinsam spielen könnten. Mit Ausnahme von Miroslav Klose, der wohlmöglich durch Mario Gomez, Lukas Podolski oder Thomas Müller ersetzt werden könnte.

    Und hier komme ich schon auf den nächsten Punkt zu sprechen: Es ist entscheidend, welche Position die Spieler im Verein einnehmen. Müller spielt derzeit im offensiven Mittelfeld, aber es hat sich beispielsweise noch nicht herausgestellt, ob er als Sturmspitze sich durchsetzen könnte. Es ist eben nichts neues, dass die Spieler ihr Leistungspotenzial am besten auf der Position abrufen, auf der sie schon im Verein aktiv sind. Bastian Schweinsteiger wäre beispielsweise bei der EM 2008 nicht fähig gewesen, im defensiven Mittelfeld der Nationalelf zu spielen, weil er auf dieser Position nicht erprobt war im Zusammenspiel mit anderen Vereinsspielern.

    In diesem Sinne wird es in den nächsten zwei Jahren vorläufig darauf hinauslaufen, dass sich die Nachwuchskräfte auf ihrer Position durchsetzen müssen - Und sei es gegen Thomas Müller, Lukas Podolski oder Bastian Schweinsteiger. Wer weiß, vielleicht profitieren sie von einer schweren Verletzung, dass eine Alternative gesucht wird, die sie problemlos ersetzen können. Aber das hat sich bis heute in der Nationalelf (noch) nicht herausgestellt. Wohlmöglich nur noch eine Frage der Zeit. ;)
     
  22. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja könnte man. Man könnte aber auch Reinartz dazu nehmen. :floet: Außerdem ist Höwedes zur Zeit verletzt.
     
  23. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Man könnte auch Löw rausschmeissen und Heynckes zum neuen Bundestrainer machen und alle Nicht-Leverkusener rausschmeissen und dafür Adler, Fernandez, Giefer, Schwaab, Reinartz, Friedrich, Castro, Rolfes, Bender, Ballack, Balitsch, Sam, Helmes und Kießling nominieren und alle anderen Ausländer, die bei Leverkusen spielen einbürgern und die auch nominieren und alle Länderspiele in der Bay-Arena austragen und Bierhoff durch Völler ersetzen und Zwanziger durch Holzhäsuer und alle Werbeverträge mit Nutella, Mercedes und wasweißichnicht auflösen und dafür nur noch mit Bayer auf der Brust rumlaufen :floet:.
     
  24. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Wenn man Höwedes als IV dazu nennt, kann man Reinartz der auch IV ist auch dazu nennen mMn.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das ist Käse, und das weisst du auch. Bei manchen reicht eine halbe überragende Saison.
     
  26. ricoblink

    ricoblink Eisern Union!

    Beiträge:
    749
    Likes:
    4
    :top::top::top: ganz großes Kino...! Du sprichst mir aus der Seele...

    @princess

    man kann auch sicher noch so einige IV nennen! Das aber du jetzt wieder nen Leverkusener nennen musstest (weil jemand mal einen anderen Spieler erwähnt hast) war nur wieder klar...!

    Abgesehen davon hat Reinartz schon in der A-Nationalmannschaft gespielt...
     
  27. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja. Bei paar Spieler reichen sogar paar Spiele, bis von Löw nominert werden. ;)
     
  28. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Nein. Um sich als Stammspieler in der deutschen Nationalmannschaft durchsetzen zu können, muss man schon ein bis zwei Jahre in der Bundesliga überragend auftreten. Im Unterschied dazu, gibt Löw aber auch denjenigen eine Chance, sich im Training und Freundschaftsspielen der Nationalelf vorzustellen, die vielleicht ein halbes Jahr erst Stammspieler in der Bundesliga sind, und alle mit Leistung positiv überrascht haben. Das ist mittlerweile nichts neues. Allerdings garantiert dies nicht einen Stammplatz im nächsten Turnier.
    Die wenigsten haben sich mit drei, vier guten Spielen vor einem Turnier durchgesetzt und einen Stammplatz erkämpft. Meines Wissen´s nach war das überhaupt noch nicht der Fall. :weißnich:
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das Beispiel Müller zeigt genau das Gegenteil von dem, was du schreibst.

    Und deine Relativierung darunter ist genau der Kern der Sache. Dass man nämlich eben NICHT sagen kann, dass es "überhaupt nicht" möglich ist. Sondern, dass gewisse Umstände dazutreten müssen, damit das mal klappt.

    Und keiner sagt dir und jedem anderen, dass diese nicht wieder schneller eintreten können, als im Moment vorstellbar ist. Da reicht eben ein überragender Newcomer, ein Formtief oder eine Verletzung eines Etablierten, disziplinarische Gründe oder dergleichen.

    Von Automatismen und Garantien redet da gar keiner. Denn auf dem Ende der Diskussion ist niemand so vermessen, genauso zu absolutieren, wie du es tust, wenn du (weiter oben) schreibst, dass man "nur dann" Eine Chance auf einen Stammplatz hat, wenn man mehr als eine ganze Saison überragende Leistungen im Verein gezeigt hat.
     
  30. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Nein. Schließlich spielte er beim FC Bayern in der Saison 2009/10 in sämtlichen nationalen und internationalen Wettbewerben bis ins Finale als Stammspieler. Seine damalige Form war atemberaubend und das deutsche Team kannte er schließlich schon vom Vorbereitungsspiel im März gegen Argentinien. In dem Sinne trifft es auf das Leistungsprinzip Löws eindeutig zu.

    Ich habe von mindestens einer Saison bei überragenden Leistungen, wie von Thomas Müller, geschrieben. Ein Unterschied von dem, wie du es falsch aufgefasst hast.

     
  31. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja klar das ist natürlich was anderes. Müller spielt beim Fc Bayern das sagt doch schon alles. :rolleyes: