Königs: Eberl unbefristet binden

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 18 März 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    "Unrealistisch ist, dass Mönchengladbach über die Tabelle in den nächsten Jahren in den internationalen Wettbewerb kommt", sagte Königs. Für die nächste Saison kündigte er "gezielte und wenige Verstärkungen" an.

    Borussia: Königs will Eberl unbefristet binden | RP ONLINE

    Klingt nach Kontunuität und Bescheidenheit, ich glaube das steht Ihm gut, dem Öl. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Von mir aus gern. Max macht ´nen guten Job, und ich traue ihm zu, dass er den auch weiterhin macht.
     
  4. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Kinners! Wenn die jetzige Leistung unserer "Stürmer" (ha ha!) weiter konstant bleibt, die Kellerkinder aber weiter punkten - dann wird Herr Eberl am Ende evtl. keinen guten Job gemacht haben.

    Mir ist er ebenso lieb und teuer wie damals Ziege und Luhukay - das schützt aber vor fatalen Fehlleistungen nicht.
     
  5. Mustang

    Mustang ALTE LIEBE ROSTET NICHT

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Wie bereits schon mal erwähnt : Königs macht wirtschaftlich einen guten Job aber sportlich ist er nach wie vor " nicht gut beraten "!!!
     
  6. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0

    Wie definierst du "guten Job" ?
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Wir sind punktemässig im Soll und spielen mit wenigen Ausnahmen (die jeder Verein inner Saison mal hinlegt) einen anständigen Fussball. Es herrscht Ruhe im Umfeld, wir sind finanziell gesund. Frontzeck ist noch Trainer (womit er länger durchhält als viele andere, obwohl 50% im Vorfeld der Saison gesagt haben dass der schneller rausfliegen wird als alle anderen).

    Was erwartest du denn mehr?
     
  8. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich frach mich, woran man die "Gute Arbeit" des Herrn Eberl festmacht...:rolleyes:
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Und ich frach mich, was ihr überhaupt wollt? Oder erwartet habt?
     
  10. gironymoBMG

    gironymoBMG New Member

    Beiträge:
    29
    Likes:
    0
    es scheint wirklich einige zu geben die mit einem EL-Platz spekuliert haben....
    irgendeiner von Max`Einkäufen ein Fehlgriff gewesen?
    was er als Jugendkoordinator aufgebaut hat kommt jetzt zum tragen,finde auch dass er sehr gute Arbeit abliefert
    Platz 12 ,zur Zeit 31 Punkte ich bin mehr als zufrieden,weiß auch das viele Punkte unnötig nicht gemacht wurden,aber soweit ist die Mannschaft noch nicht
    Wie viele Gladbach Fans haben gemault als bekannt wurde wer der neue Trainer ist,viele haben doch gesagt dass man absteigt
    es ist ein klarer Fortschritt zur letzten Saison erkennbar nicht nur punktetechnisch sondern auch von der spielerischen Leistung
     
  11. Turtur

    Turtur Borusse

    Beiträge:
    656
    Likes:
    0
    <style type="text/css"> <!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } --> </style> Findest du seine Arbeit schlecht und wenn ja warum?

    Er wirkt auf mich in seinem Handeln sehr unaufgeret und abgeklärt. Seine Einkäufe, die soweit ich weiß meist ohne MF getätigt wurden, sind größtenteils Spieler die uns weiter gebracht haben und die Verpflichtung von Frontzek war scheinbar auch genau richtig.
     
  12. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Man muss all das ja auch mal ganz nüchtern betrachten: Fußball ist Kommerz und die Vereine sind wirtschaftlich geführte Unternehmen. Vom Potenzial und dem tatsächlichen Ertrag war Borussia in den letzten Jahren ein Possen-Theater ohne Ende. Präsident, Sportdirektor, Trainer, Spieler - man liste mal alle Namen der letzten zehn Jahre auf (gruselig!). Die einzige Konstante (und daher auch die Triebfeder für Sponsoren und Wirtschaftlichkeit) waren/sind die Fans! Kaum ein bescheidener Provinzverein bekommt solch Leben durch die Masse und den Zuspruch der Fans eingehaucht. Anders z.B. Freiburg / Mainz, welche die letzte Dekade allein durch ein überragendes (!!!!!!!!) Management zu der Oberklasse gehörten.

    Arango und Bobadilla - die Eckpfeiler der Saison - sind Enttäuschungen. Abgefedert wird dies durch den kometenhaften Aufstieg von Leuten wie Brouwers und Levels. Also danke Ziege/Luhukay und weg mit Eberl?

    So einfach ist das alles nicht - und Eberl macht nen ganz guteb Job (nach Schulnote eine glatte vier?). Er hat immerhin einen Reus geholt aber durch die Vertragsverlängerung mit Großverdiener/Tribünenhocker Neuville auch Murks gemacht...

    Aber ich kann diese Speichellecker-Mentalität nicht ab. Eberl hat bislang wenig geleistet außer das Minimum(!!!) dessen, was die wirtschaftliche Basis her gibt. Nur weil er gerade die Raute aufm feinen Zwirn trägt und irgendwas von Autobahnen faselt... muss man sich als finanzierender Fan nicht gleich vor seine Füße in den Dreck werfen.
     
  13. gironymoBMG

    gironymoBMG New Member

    Beiträge:
    29
    Likes:
    0
    Arango kommt mir meist zu schlecht in Foren weg....
    er ist immerhin der viertbeste Torvorbereiter in der Liga,sicher hat er auch mal schlichtweg versagt (Poldis Vorlage,Elfer in Berlin) aber als Enttäuschung sehe ich ihn nicht
    Bobadilla hat die Chance in der neuen Saison zu zeigen was er wirklich drauf hat und auch schon angedeutet hat,sicher habe ich mir aber auch ein paar Tore mehr von ihm erwartet.
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Man muss ihm nicht zu Füssen liegen. Aber man muss ihm und seinen Spielern schlichtweg auch mal Zeit geben. Die grundsätzliche Entwicklung ist positiv. Die Wintereinkäufe der letzten Saison, die ja allesamt eingeschlagen und uns den Arsch gerettet haben, gehen auf sein Konto. Der Wert von Arango wird oft unterschätzt, nur weil er eben nicht mit 20 Punkten auf der Scorer-Liste steht. Dass er öffnende Pässe spielt, die anderen dann zu Scorer-Punkten verhelfen, wird dabei geflissentlich übersehen. Ebenso, dass er sein Abwehrverhalten stark verbessert hat.

    Bobadilla arbeitet oftmals wie ein Tier, nur eben bisher ohne den ganz grossen zählbaren Erfolg. Dass er als junger Spieler auch mal schlechtere Phasen hat, muss man ihm zugestehen.

    Ich erwarte keine Speichelleckerei. Aber die penentrante Miesmacherrei, trotz der deutlich sichtbaren Fortschritte im Vergleich zur letzten Saison, ist nur noch widerlich, nervig, ungerechtfertigt und bescheuert.

    Wie hab ich noch vor ein paar Wochen sinngemäss geschrieben, als die Frage aufkam warum ich auf die 40 Punkte schiele: Wenn es mal ein paar Spiele nicht so läuft, wird gleich wieder alles infrage gestellt. Ab und zu ist es traurig, wenn man recht behält.

    Edit: Ich möchte damit nicht sagen, dass man nicht auch falsche Entscheidungen getroffen hat. Die einzige richtige Fehlentscheidung war für mich die Verlängerung mit Neuville. Aber selbst das Duo Schaaf / Allofs bei Bremen hat ab und zu ´nen Fehlgriff. Und ausser den Spinnern im Doppelpass wird doch kaum jemand auf die Idee kommen, denen ansatzweise schlechte Arbeit zu unterstellen. Man mus einafach auch nach den Möglichkeiten gehen. Und da sehe ich bei uns mit diesem Team noch Luft nach oben, wenn der Haufen sich stabilisiert und Bobadilla die Ruhe reinkriegt, sein Talent in Tore umzumünzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2010
  15. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Spielanalysen und Prognosen sollte er lieber lassen.
    Sein teuerster Neuzugang floppt bisher.
    Er macht sicher keinen schlechten Job, aber in meinen Augen macht er ihn auch nicht so gut, als dass man ihn unbefristet binden müsste.
     
  16. Turtur

    Turtur Borusse

    Beiträge:
    656
    Likes:
    0
    <style type="text/css"> <!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } --> </style> Ich denke mal das im Kreis der Mannschaft schon andere Worte wählt als vor der Kamera was ich grundsätzlich für richtig halte.
    Ein Unbefristeter Vertrag muss es ja nicht sein aber eine lange Laufzeit wäre schon angebracht um mal wieder was aufbauen zu können. Man sollte auch nicht vergessen das Eberl noch relativ jung ist.
    Auch Allofs und Hoeneß machen Fehler und sind trotzdem schon sehr lange im Verien.
     
  17. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Mag sein. Vor der Kamera denke ich, dass er noch kein einziges Fußballspiel gesehen hat. Dass er Ahnung hat, muss ja sein, sonst wäre er nicht bei einem Profiverein, der in der nun in der 1. Liga spielt, gelandet.
    Mit einem unbefristeten Vertrag kann Eberl mit einem guten Anwalt das Optimum rausholen. Und wenn es dann mal nicht mehr läuft, wird eine Ablösung ganz, ganz teuer.
    Frag mal bei Liverpool nach. Benitez hat mit einem guten Anwalt einen Vertrag aufgesetzt, dessen Summe sich bei Vertragsauflösung auf 20.000.000 Euro beläuft.

    Ein langer Vertrag, gegebenfalls mit Ausstiegsklausel für den Verein wäre akzeptabel für beide Seiten. Unbefristet wird immer teuer.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Selbst schuld, warum unterschreibt Liverpool auch so 'nen Schmarrn?
    Könnte man auch mal beim FC Bayern bezüglich Klinsmann nachfragen :D
     
  19. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Weil Benitez zu dem Zeitpunkt die frisch gebackenener Champions-League-Sieger war. ;)

    Und bei meinem FC auch. Stichwort Daum. :D
     
  20. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Königs spricht ja auch nicht davon, das man einen komplett unbefristeten Vertrag aufsetzt, sondern einen, der "per Handschlag" verlängert werden kann. Ähnlich wie bei Don Hennes damals.

    Ob das noch zeitgemäss und überhaupt rechtlich machbar ist, weiss ich nicht. Für mich klingt das nach "Wenn eine Seite feststellt, dass es keinen Sinn mehr hat, dann kann man sich ohne grosse Zwistigkeiten trennen. So lange arbeitet man zusammen." Also ein zwar unbefristeter Arbeitsvertrag, aber auch ohne Kündigungsfristen.